Jump to content

Übersetzung 5.Gang (ändern)


Recommended Posts

so bin grad auf arbeit und hab folgende nummern für dich wo dein audi händler deines vertrauens sicher fündig wird...

 

Zahnrad 28/40: 02A311361AM --> 74,82 inkl.

Schaltrad 28/40: 02A311158AF --> 117,74 inkl

 

GreeZ

Andi der hofft er konnte Helfen... :D

Link to post
Share on other sites
  • Replies 503
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Moderator: Ich habe die Beiträge mit der Diskussion zum 5.Gang ändern hierhin ausgelagert: Bitte diesen Thread für weitere Diskussionen nutzen.

Posted Images

danke für den gedächtnis*schubs*. habs aber montag echt vergessen ;heu

aber jetzt ist ja alles klar hoff ich.

einbau stell ich mir mit 1 1/2 stunden vor.

 

auto aufbocken, unterfahrschutz raus, linke radhausschale raus, motoraufhängung dran. in fahrtrichtung linken getriebebock weg um motor-getriebeinheit absenken zu können. und der 5.gang ist dann schön offen (ist wenn motor abgesenkt, unter der schwarzen abdeckung seitlich am getriebe angeflanscht, schon noch im getriebe aber weg von den ganzen anderen zahnräder synchronkörpfer und sonst alles...) wers sichs net zutraut vetraut lieber seinem freundlichen)

 

gruss

andi

Link to post
Share on other sites

Motor muß nicht abgesenkt werden!

Ich habe mir die ganze geschichte anschauen dürfen.

Der Mechaniker kommt locker an den Getriebedeckel ran und die Abziehvorrichtung (Standardteil) hat auch noch genug Plazt, aber der Mechaniker hat trotzdem geflucht, weil seine Hände im weg waren.

Link to post
Share on other sites

Nenee

selber gehe ich da nicht dran.

Ich brauch meine Kugel noch :D

 

Aber ich werde es mal bei meinen 2 freundlichen hier antesten.

Wenn die auch 1,5h ansetzen, brauch ich nicht nach Hamburg.

 

Ich melde mich wenn ich was neues hab.

 

Thomas

Link to post
Share on other sites
Original von famore

Motor muß nicht abgesenkt werden!

quote]

 

beim polo ist es jedenfalls so, wie das beim a2 ist weiß ich net -> da ich nicht anstreb dies nachzumachen. und daher keine erfahrungen hab. war halt einfach mal ausm kopf raus die idee, wenns ohne geht is ja gut!!!

 

 

andi

Link to post
Share on other sites

So, mein erster freundlicher hat gerade abgewinkt,

er hat wohl keine Position "Wechsel Übersetzung 5. Gang"

als Arbeitsanweisung gefunden,

haben auch noch keinen Getriebeumbau gemacht.

 

Er möchte mein Geld nicht.

Naja

 

Thomas

Link to post
Share on other sites

hi thomas,

dein freundlicher soll zusperren... hab 2 minuten jetzt gesucht und nen leitfaden gefunden.

 

hier:

-E***

-Rep.Leitfaden

-Kraftübertragung

-5.gang-schaltgetriebe

-34 getriebe-mechanik

-getriebe zerlegen und zusammenbauen

-montagereihenfolge

 

da ist alles drin mitm 5.gang...

 

gruss

andi

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe mal ein wenig gegxxgelt

und jemanden gefunden

der ein 0,65er Paar in das EWQ Getriebe baut

für 275,-€ +16% tutto kompletti.

 

http://www.automatikgetriebe.net/

 

Klingt am Telefon kompetent und nett,

hat sich die Paare anfertigen lassen

(hat anscheinend oft Chip-Tuning-Kundschaft)

und deswegen auch am Lager,

und ist hier um die Ecke (im Norden von DO)

 

Werde es wohl da machen lassen.

 

Thomas

Link to post
Share on other sites

mich würde mal interessieren ob es normal ist, dass der 55kw tdi im 5. gang bei gerader strecke so einfach in den begrenzer rennt? ist laut tacho ca. 195. und ob dort so ein längerer 5. gang sinnvoll wäre ohne dass die "beschleunigung" :D darunter zu leiden hat

Link to post
Share on other sites

Und das Geräuschniveau wird deutlich niedriger sein.

Mehr Vmax gibts wohl nur mit Chip.

 

Hat hier eigentlich noch jemand Interesse an den 0,65 Gangpaaren?

Ist ja sogar für die 66KW-Fraktion interessant.

 

Thomas

Link to post
Share on other sites

schubbs :D

 

Original von Durnesss

...

 

Hat hier eigentlich noch jemand Interesse an den 0,65 Gangpaaren?

Ist ja sogar für die 66KW-Fraktion interessant.

 

Thomas

 

Ich möchte den guten Mann auf Rabatte ansprechen,

fürs Forum oder als Mengenrabatt.

 

Thomas

Link to post
Share on other sites
Original von Durnesss

Ich möchte den guten Mann auf Rabatte ansprechen,

fürs Forum oder als Mengenrabatt.

 

Thomas

 

Nu ja 0,65 bringt gegenüber 0,7 ca.150/min bei 2000 - könnte mich auch interessieren!

Link to post
Share on other sites

So,

ich hab mit dem Mann gesprochen.

 

Er hat den Umbau schon oft gemacht,

auch schon beim A2.

Er verbaut Zahnräder mit 31:48 = 0,64583333

(also 14,522% kürzer als 0,755555)

die er sich hat anfertigen lassen.

 

Mengenrabatt höchsten beim Material, die Arbeit ist knapp kalkuliert.

Daher ziehe ich das erst mal alleine durch, nächsten DO

und schreibe dann meine Erfahrungen.

 

Thomas

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Bei meinem A2 TDI 90 PS folgende Veränderung.

Am 27.09.2006 habe ich die Übersetzung beim 5.Gang von 0.7 auf 0.6458 geändert.

 

Übersetzung alt 0.7 /////// Übersetzung neu 0.6458

 

km/h 100 = 2050 1/min //// 1940 1/min - 110 1/min

km/h 120 = 2450 1/min //// 2280 1/min - 170 1/min

km/h 140 = 2980 1/min //// 2700 1/min - 280 1/min

km/h 160 = 3380 1/min //// 3060 1/min - 320 1/min

km/h 180 = 3800 1/min //// 3450 1/min - 350 1/min

 

Diese Werte wurden von einer zweiten Person wärend der Fahrt abgelesen.

Es sind somit nur ca.Werte,aber nahe der Wirklichkeit.

Die Beschleunigung im 5.Gang ist subjektiv fast gleich.

Der erste Fahreindruck war sehr gut. Der Umbau hat sich für mich gelohnt,da auch die Geräusche geringer geworden sind.

Über Verbrauchswerte kann ich noch nichts sagen.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

da warst DU ja fleissig mit dem selbereinbauen -ORDEN-

 

Ich war heute früh da und hab es machen lassen.

Die Drehzahlniveaus kann ich bestätigen,

die Unterschiede alt/neu sind beim 55KW latürnich größer.

 

Aber 180km/h bei nichtmal 3500 U/min, das hat was.

Und Landstraßentempo (120 :D ) ist jetzt richtig leise,

und im optimalen Drehzahlbereich mit maximalem Moment.

 

Aber unter 80 km/h geht nix, vielleicht mitfließen

ab 90-100 geht er dann, natürlich etwas wenigen heftig wie früher.

Das wird der Chip (im Winter kommt er rein) mehr als richten.

Ist aber auch ohne CHIP empfehlenswert bis SUPER.

 

Mit dem Sprung 4.Gang 3000U/min auf 5.Gang 2000U/min

komme ich problemlos klar, lässt sich sauber fahren.

 

Vmax ging bisher nicht zu testen, war zu voll

bei 190 Tacho dreht er ~3650U/min

müsste bei 4000 roundabout 210 laufen.

(aber natürlich nur mit Chip)

 

Ich war der erste A2 bei Ihm,

hat problemlos geklappt,

incl. Werkstattbesichtigung, Getriebekurzschulung und Kaffee satt.

 

ein sehr zufriedener Thomas mit neuer SIG

Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

hast Du das alte Gangpaar abgeben müssen?

Bei mir sollte es so sein. Das Gangpaar (0.7) hatte erst 20000 km gelaufen. Das kann man ohne Probleme bei einem 75 PS TDI wieder einbauen,denn da ist der Sprung von 0.75 auf 0.7 nicht so groß.

Link to post
Share on other sites

Ich habe deinen Thread mal an den vorhandenen angehangen.

 

Ein offensichtilcher Fehler: Wenn bei 100km/h die Abweichung 110Upm ist, dann ist sie bei 200km/h 220Upm. Also linear. (übrigens hast du bei jedem Tempo knapp 8% weniger Drahzahl als zuvor. )

 

Ich nehme einfach mal die 3800 bei 180 als geben (also in der Annahme, es stimmt): dann wären es 2100Upm bei 100 wenn der Tacho innerhalb der Differenz linear anzeigt. (Altes Getriebe).

 

Dann sind es mit den neuen: 3500Upm bei 180 und 1940Upm bei 100.

 

Das scheint am besten zu passen, denn wenn ich die 2050 bei 100 als richtig annehme, dann kommen wesentlich größere Differenzen raus.

 

Gruß erstens

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ist es möglich den 5.Gang aus dem Polo-Bluemotion einzubauen? Glaube er hat eine 0,65 Übersetung. Was besagt die Achsübersetzung! Bei unserem A2 ist sie ca. 3,92, beim Blue Motion 3,19. Reicht es vieleicht nur die Achsübersetzung zu ändern?

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

So wie ich das mitbekommen habe

ist der geschilderte Umbau der einzig wirtschaftlich sinnvolle.

 

Umbauten an den anderen Gängen oder gar der Achsübersetzung

sind sauteuer bis unmöglich.

 

Der lange 5. ist deswegen so sinnvoll

weil er so einfach zu realisieren ist.

 

(Aufbocken, links einschlagen, Motorverkleidung unten ausbauen, Drehmomentstütze ausbauen, Radhausschalen wegbiegen (oder ausbauen),

Getriebedeckel ab, Zahnradpaar tauschen und alles wieder zusammen.)

 

Ich denke für das EWQ Getriebe gibt es keine passenden 0,65 Räder,

sonst hätte der Umbauer aus DO sich die nicht anfertigen lassen.

 

Thomas

 

-der mit wachsender Begeisterung einen leisen A2 fährt-

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

nicht dass ich ein Feigling bin - aber ich bitte euch beiden um Berichte der "Langzeiterfahrung" (also die nächsten 3 Monate, werde ggf. dann auch umrüsten.

 

Laut Diagramm müsste der Unterscheid bei 50km/h und 5 er kaum zu merken sein - ist das so?

Link to post
Share on other sites

Der Unterschied ist deutlich zu spüren, zumindest beim 55KW

50km/h ist Standgas beim langen

unter 70km/h läuft nix

bei 80 kann man mitschwimmen

ab 100 geht es dann gut mit ca. 1900 U/min

 

Falls man überwiegend Stadt fährt würde ich es lassen.

Bei meinem Fahrprofil ~10%Stadt ~70%Landstr. ~20%BAB ist es perfekt.

 

Thomas

Link to post
Share on other sites

Hi Downpeeder,

 

 

bei 120 km/h in der Ebene brauchen wir im A2 etwa 18kW. D.h. es ergeben sich je nach Getriebeübersetzung folgende Daten:

 

55 kW i=0,755: 2572 rpm => be=255 g/kWh => 4,50 l/100km

55 kW i=0,7: 2385 rpm => be=245 g/kWh => 4,32 l/100km

55 kW i=0,65: 2200 rpm => be=335 g/kWh => 4,14 l/100km

 

Im Extremfall von der originalen Übersetzung auf die längste ergibt sich damit ein Verbrauchsvorteil von respektablen 8%. Da ich quasi nur Autobahn fahre bei ca. 120 km/hm ergibt sich bei etwa 1,15 €/l Diesel eine Amortisationsstrecke für die 320 € Umbaukosten von knapp 70.000 km.

 

So jetz habe ich mir das alles schöngerechnet und werde es wohl auch mal umsetzten, doch Dortmund ist so weit weg. Gibts da auch Postversand? Einbauen will ich selber machen.

Übrigens merkt man oberhalb 2200 U/min quasi keine langsamere Beschleunigung zum Original mehr, da hier die Drehmomentenkennlinie des 1.4 tdi quasi der Leistungshyperbel folgt ;-)

 

MfG

 

Exantor

Link to post
Share on other sites

...das be bei 0,65er Übersetzung ist natürlich ein spezifischer Kraftstoffverbrauch von 235g/kWh statt 335g/kWh, sonst kommt ja nur Blödsinn raus.

 

MfG Exantor, der mit den großen Fingern (gute Ausrede?)

Link to post
Share on other sites

Der Kraftstoffverbrauch geht nicht proportional zur höheren Getriebe- oder Gesamtübersetzung zurück. Wenn jemand mit 150 bei Serienübersetzung fährt, hat der Motor nicht so viel zu tun wie mit niedrigeren Touren und "langer" Übersetzung", um die gleiche Geschwindigkeit zu erreichen/halten. Die "lange" Übersetzung wirkt sich gegenüber der Serienübersetzung so aus, also ob der Wagen "immer leicht bergauf" fahren muss. Physik kann nicht zaubern - für eine bestimmte Leistung wird eine bestimmte Menge an Energie (Krafstoff) gebraucht. Sinn macht die Sache aber dann, wenn es eine Drehzahl mit optimaler Leistung gibt und man - soweit möglich - mit dieser fährt.

Link to post
Share on other sites
Original von dr.cueppers

.......Sinn macht die Sache aber dann, wenn es eine Drehzahl mit optimaler Leistung gibt und man - soweit möglich - mit dieser fährt.

 

Naja, eher mit optimalem Wirkungsgrad statt mit optimaler Leistung - daher hat sich Exantor auch auf be, den spezifischen Kraftstoffverbrauch, bezogen. Die Einheit g/kWh verdeutlicht die Aussage des be sehr deutlich.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also grundsätzlich würden mich die 0,6458 für meine Serien 90PS ja auch interessieren, aber: Merkt man da den Unterschied zu 0,68??

Also, das sind 5% geringere Drehzahl.also fährt er dann statt 190->200...

 

beschreibt mal bitte so den unterschied,fährt er spürbar schneller? braucht er wirklich weniger?

 

würdet Ihr das nochmal machen lassen?

 

danke

 

gruß kj

Link to post
Share on other sites

...einen proportionalen Rückgang habe ich nie behauptet. Die Werte sind einem be-Diagramm (spezifischer Kraftstoffverbauch über Drehmoment und Drehzahl) des 1.4tdi MKB AMF entnommen. Die entsprechenden Stützstellen ergeben sich aus der physikalischen Randbedingung der Leistungskonstanz bei konstanter Fahrgeschwindigkeit in der Ebene und bekanntem Übersetzungverhältnis aufgrund der Fahrwiderstände. Bei 120 km/h brauch der A2 dazu etwa 18 kW (Luft- und Rollreibungswiderstand). Daraus ergibt sich bei der bekannten Achsübersetzung und den diskutierten Getriebeübersetzungen (bei Vernachlässigung des Schlupfes) entsprechend die Motordrehzahlen. Das jeweils zugehörige Moment kann nach M=P/(2*Pi*n) unter Beachtung der Einheiten berechnet werden. Trägt man diese Last- Drehzahlpunkte ins Diagramm ein und liest ab, ergeben sich die oben genannten spezifischen Verbräuche. Aus denen kann nach dm/dt=P*be leicht der Kraftstoffmassenstrom und daraus bei der bekannten Geschwindigkeit der Streckenkraftstoffverbrauch nach betaK=(dm/dt)/v berechnet werden.

 

Falls Sie noch Fragen haben, schicke ich Ihnen gern per PN die genaue Vorgehensweise und ein schönes Skript aus meiner Studienzeit zu... ;-)

 

MfG

 

Exantor

Link to post
Share on other sites

Hallo,

also ich habe auch den 55kw von org. 0,75 auf 0,7.

Wobei 0,7 der aufgerunderte Wert ist. Ist ein 0,68 Paar.

Da ist die drehzahlverringerung ca 300 U/min

oder bei 2000 U/min sind es jetzt 100 KmH.

Mein persönlicher Schaltpunkt vom 4 in den 5 ist bei 70 kmH

Vorher bei 60.

Da das verhältnis von 0,68 auf 0,65 genauso ausfällt ( ist ein weiterer Zahn) wird man die gleichen veränderungen haben.

 

Ein schnelleres erreichen der V max ist doch total belanglos. Was aber am deutlichsten zu merken ist, daß der ab 130 nicht mehr so "zugeschnürt" wirkt, Motorgeräusch angenehmer,auf der AB dichter am Drehmomentmaximum, Sparefekt von 0,3-0,5 liter und max v dauert etwas länger.

Und ja ich würde es sofort wieder machen. Wem es aber einzig und allein nur ums starke beschleunigen geht, der sollte es meiner Meinung nach überdenken.

 

Grüße famore

Link to post
Share on other sites

Also das mit den Zähnen stimmt so nicht!

 

55KW original: 34/45 = 0,7555

66KW original: 28/40 = 0,7000

Rosenkranz: 31/48 = 0,645833

 

die Zahnzahl von H.Grünkorn ist mir nicht bekannt

ich tippe mal auf 66KW Standard mit 0,7000

 

Thomas

Link to post
Share on other sites
würdet Ihr das nochmal machen lassen?

 

Nun, ich würde es auf jeden Fall wieder machen, d.h. ich mache es sogar, an unserer 2. Kugel, bzw. Kugel Nr.1.

Wie schon gesagt, so finde ich es perfekt, gerade in Verbindung mit der vorhandenen Leistung. Verbrauch kann ich noch nichts sagen.

Link to post
Share on other sites

Wer von Euch Downspeedern fährt denn einen "ungechippten" 1.4 tdi mit 55kW mit dem laaaaaaaangen 0,65 (genau: 31/48 :LDC ) 5. Gang. Ich stehe kurz davor mir die paar Zahnrädchen zu gönnen (jeden Tag 200km Autobahn), verspüre aber wenig Lust die erhöhte Getriebespreizung langfristig mit einer Leistungssteigerung paaren zu müssen. Daher die Frage: Wie weit müsst ihr bei subjektiv

a) ruhiger

b) zügiger

c)sportlicher

Fahrweise den 4. ausdrehen? Wo rein hypothetisch die optimalen Schaltpunkte liegen weiß ich ja, aber in der Realität wird deutlich später geschalten, da unsere WG-Turbos ja etwas ruuuuuuhiger zur Sache gehen...

Für mich stellt sich die Frage nur nach der 0,65er Variante, für die 0,70 halte ich m.E. den Aufwand gegenüber dem Nutzen für übertrieben.

 

Danke schon mal den 4+E Fahrern ;) für die Antworten...

 

MfG Exantor

Link to post
Share on other sites

Hallo,

"4+E" finde ich ein super Kürzel für den "ganz langen 5. Gang"

 

Der Rücksprung beim Schalten vom 4. in den 5. ist schon groß,

zumindest deutlich größer als mit 0,75555

 

Wenn man zügig weg will, darf man nicht unter 3000 hochschalten

dann kommt man im 5. ab 2000 eigentlich gut weg. (ca. 105 km/h)

 

Würde mal sagen daß der minimale Schaltpunkt in den 5.

(also ca. 1600U/min mindestens für mitschwimmen mit 80km/h)

(oder ca. 2200U/min mindestens für "flott weg" mit >120km/h)

ca. 20km/h höher liegt wie vorher.

 

Wenn ich überwiegend Stadt oder 70er Zonen fahren würde

hätte sich der Umbau nicht gelohnt, gerade 70 geht nicht mehr im 5.

 

Aber alles darüber ist OPTIMAL

Gut ausgebaute Landstraße mit Tacho 120 bei 2300U/min

Autobahnrichtgeschwindigkeit mit Tacho 150 bei 2900U/min

und Vmax ohne Chip bei Tacho 195 bei 3800U/min

 

Erst bei ~210km/h wird der 4000U/min machen,

was aber sicher nur mit einem optimierten Kennfeld funkt.

 

Lange Rede kurzer Sinn, ich bereue nix

und kann es nur empfehlen

für Leute mit ähnlichem Streckenprofil Super

für Leute mit überwiegend BAB eigentlich ein "MUST HAVE"

 

Thomas

Link to post
Share on other sites

...so jetzt bin ich überzeugt. Ich werde mir diesen Winter auch die Zahnrädel reinfriemeln, schleißlich bewege ich die Murmel zu 90% BAB.

 

MfG

 

Exantor

 

PS.: Wenn ich 'ne ordentliche Digicam hätte, würde ich eine Zahnräderwechselanleitung dokumentieren....aber es ist ja bald Weihnachten :WB2

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo, Getriebe-Umbau interessierte,

 

vor Monaten las ich hier noch, dass man in Süddeutschland oder gar

im Münchener Raum eine Umbauwerkstatt bräuchte.

 

Ich hab umbauen lassen bei www.getriebedoktor.de

eMail: office@getriebedoktor.de

 

Dies liegt an der A8, AnschlSt. Sulzemoos, 20 Km vor M.

Hab in den 1,4 TDI das Fünfgangpärchen vom 90 PS nachgerüstet.

Preis 420,- Euro, AZ: 2,5 Std.

Bei Vereinbarung kann man sicher darauf warten, aber es ist auch ein

großer Gasthof gleich daneben.

Hoffe hiermit noch jemand geholfen zu haben.

 

Grüße aus Einsbach,

Wengerhard

Link to post
Share on other sites

Weite Umbaumöglichkeit. Auch vom Getriebedoktor.

 

In Herrsching am Ammersee.

Mühlfelderstrasse 59

 

sehr nette Leute dort. Ein Kumpel von Mir arbeitet auch dort.

Kann ich nur empfehlen.

Sobald meine Garantie ausläuft, wird der Umbau dort gemacht.

 

Wer interese hat...ich kann ja mal zwecks Forumrabbat nachfragen. ;-)

Muss eh hin um Birnchen zu holen.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

also 420,- für den Einbau inklusive Getrieberadpaar ist schon recht viel.

Ich bezahlte im März 2006 240,- euro mit allem.

Aber so wie ich das verstaden habe hat der wengerhard es sich zuschicken lassen um es dann in Süddeutschlland einbauen zu lassen.

Also 420 nur für einbau ist echt ne Abzocke!

Schließlich ist das nur eine 2 Stunden Aktion und länger braucht man nur wenn man sich Zeit lässt.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Aktivitäten

    1. 0

      Funkschlüssel funktioniert nicht mehr

    2. 276

      LED anstelle H7

    3. 276

      LED anstelle H7

    4. 0

      Ganzjahresreifen 185 50 16 statt Sommerreifen?

    5. 2

      [1.4 TDI ATL] springt nicht an - evtl. Wasserschaden?

    6. 276

      LED anstelle H7

    7. 29

      Der A2 - mal wieder - in der Presse

    8. 7

      [1.2 TDI Lupo] hartes Einkuppeln bis zum Abwürgen

    9. 18

      Standheizung Verbrennergebläse springt nach dem Start nur in kurz Stößen an.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.