famore

Anleitung Ausbau Stellmotoren der Klima

Recommended Posts

Bei mir nicht mehr.

 

Ein besonders Freundlicher hat die Reparatur für ca. 1/5 des avisierten Endpreises des Freundlichen durchgeführt - ohne Ausbau des Armaturenbretts.

Das wäre eigentlich einen Eintrag unter "Darüber habe ich mich heute sehr gefreut" wert; aber thematisch passt es wohl besser hier hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freude hat man leider nicht lange daran, meine Stellmotoren, die ich vor 2 Jahren erneuert hatte, schreiben wieder Fehler. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Original-Motoren? Und neu? Oder sogenannte 'Überholte' - wie sie gern in der Bucht vertickt werden? In meinem genannten Reparaturpreis sind über 100 Euro für den neuen Original-Motor enthalten!

 

Hatte vor einiger Zeit gehört, dass die 'Originalen' nicht mehr von Bosch, sondern von einem anderen Zulieferer kommen!? Weiß es aber nicht genau (und habe hier nicht recherchiert).

 

Dennoch keine Frage, wenn die Erstausrüstung deutlich über 10 Jahre ihren Dienst tat, sind zwei Jahre absolut lächerlich und nicht akzeptabel. Wenn es aber mal passiert, dann bleibt es 1/5, denn auch der teurere Freundliche würde nach 2 Jahren das nicht auf Garantie machen und nochmals den vollen Betrag abrufen.

bearbeitet von Joachim_A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

wenn die Erstausrüstung deutlich über 10 Jahre ihren Dienst tat

Fehler loggen ist nicht gleich "nicht tun", mein Auto hatte seit dem ich es habe(etwa 8 Jahre) Fehler drin - bis es vor 2 Jahren nichts mehr ging - nur heiße Luft kam raus. Ich musste alte "Ovale Stecker" auf "Neu Viereckig" umbauen, um neue Motoren verbauen zu können und habe das nur bei Temperatur- und Zentral-Klappe gemacht, vor kurzem per VCDS ausgelesen - sporadische Unterbrechung bei einem der Motoren wieder drin.

 

Heißt nicht, dass man panisch werden sollte, die funktionieren vielleicht noch etliche Jahre - aber wenn man eine Fehlkonstruktion erneuert, bleibt es trotzdem eine Fehlkonstruktion - das wollte ich damit sagen. Hat so einen faden Beigeschmack das ganze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Begeisterung sieht anders aus...

So eine SCHEISS Arbeit....

Luftsausströmer kaputt... Haltenasen brechen ab... EINFACH SCHEISSE...

 

Bin echt am verzweifeln.... Und mit viel Kraft mit viel Kontrolle drücken...an solchen Dreckspositionen fast unmöglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Kann mir jemand sagen, welche Position die großen Zahnräder haben müssen, wenn eingebaut wird?

Es ist alles mittig eingestellt, d.h. Poti steht mittig, und das große äußere Zahnrad steht auch mittig.

 

P1080404.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe folgenden Hinweis im Fehlerspeicher:

00727. Potentiometer im Stellmotor für Defrostklappe-G135 Anpassung Grenze überschritten

 

Das ist doch einer der beiden Stellmotoren fahrerseitig...deren Potentiometer habe ich ja getauscht...

Welche falsche Stellung hat das/was habe ich falsch gemacht?

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stellglieddiagnose gemacht, nach dem Einbau?

Die Einbaustellungen sind auf Seite 1, dieses Fred's,

mit Bildern, beschrieben!

 

bearbeitet von 5-ender

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst du Grundeinstellung?

Die habe ich gemacht....

Danach kommt trotzdem der Hinweis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb 5-ender:

Stellglieddiagnose gemacht, nach dem Einbau?

Die Einbaustellungen sind auf Seite 1, dieses Fred's,

mit Bildern, beschrieben!

 

Wenn du vergleichst, ist bei meinem Foto 70% Zahnrad, bei Famore gerade mal 40%.... daher meine Angst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So.... werde erstmal unverkleidet das Auto fahren....

Wenn alles pass, erst dann Verkleidung anbauen... vielleicht kommen in der Woche noch passende Infos, die ich umsetzen kann.

Kühlen und Heizen funzt ja.... es werden nur Fehlermeldungen geworfen....

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb wauzzz:

Wenn du vergleichst, ist bei meinem Foto 70% Zahnrad, bei Famore gerade mal 40%.... daher meine Angst

Famore mal anschreiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.4.2007 um 11:35 schrieb famore:

Nach dem Ausbau werden die Stellklappen auf Leichtgängigkeit durch bewegen geprüft. Das ist bei mir auch sehr leichtgängig.

Das problem liegt meißt an dem Poti der falsche Signale an das Steuergerät übermittelt. Ist aber nicht einzelt austauschbar.

Nur der kpl Motor.ca80 euro.

Da sich bei mir der Motor mit 12V schön dreht baue ich alle org Teile wieder so ein.

Und damit komme ich zur Einbauanleitung:

attachment-11543.jpg.a437443da80a07a3fa4e26bd95e4395b.jpg

attachment-11544.jpg.42b0e2cf15ae3f1c205c83b484f3c885.jpg

attachment-11545.jpg.c031903b40c06ecc2aa16a5bfbeb42e1.jpg

 

Mittig ist nicht die Endposition, deshalb also der erste Fehler. 

Unter den Zahnräder erkennst du die Begrenzung durch den Anschlag. 

Die Zahnräder am Wärmetauscher sind auch auf die Anschläge zu drehen. 

Ohne diese Stellung geht es nicht. Möglichkeiten gegen ein unabsichtliches verdrehen wurden hier auch erwähnt. 

 

Wenn die Stellung nicht passt, dann wird ein Blockierfehler abgelegt und die volle Leistung 

der Heizung oder Kühlung ist nicht gegeben. 

 

Die Arbeit ist wirklich nicht einfach, weil man rücklings  liegend im engen Arbeiten muss.

Wenn es nach mehreren Versuchen nicht klappt einfach mal eine Pause machen und 

evt. andere Möglichkeiten der Entriegelung beim Ausbau oder beim Einbau in Betracht ziehen.  

 

 

 

 

bearbeitet von famore
  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@wauzzz,

 

das Problem beim Zusammenbau ist, dass die Stellungen der Motoren und der Klappen VORHER passend ausgerichtet werden müssen.

Du kannst beim Einbau weder an den Motoren noch an den Klappen noch was justieren. Die Zahnräder der Motoren kannst Du eh manuell nicht verdrehen, und wenn Du den Rahmen mit den Motoren einrasten willst, kommst Du an die Klappen nicht mehr dran ☠️

 

Also entweder passt es oder nicht...

 

ich habe es so gemacht:

 

1. Obere Klappe per Hand bis zum mechanischen Anschlag nach oben bewegt. Die blieb auch in dieser Position.

2. Die untere Klappe manuell in die unterste Position gebracht.

3. Die Stellmotoren mit einem Rasierernetzteil (irgendwo zwischen 1,5 und 4.5 V, damit der Stellmotor nicht beschädigt wird) in die entsprechende Endposition fahren. Dabei bitte die Drehrichtungsumkehr Stellmotor Zahnrad  <-> Klappen Zahnrad beachten.

 

Dann stehen die Zahnräder grundsätzlich in korrekter Position zu den Klappen. Ein wenig wackeln und klopfen lässt sie dann irgendwann in der richtigen Position einrasten.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Rahmen sich korrekt montieren und einrasten lässt, wenn die Zahnräder nicht passen. Hast Du das kontrolliert? Die Klappen lassen sich auch per Hand frei bewegen?

 

Viel Erfolg.

 

Gruß Horst

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.4.2016 um 14:03 schrieb Klassikfan:

Also der Tip, den Ersatzmotor in dieselbe Position zu fahren wie den ausgebauten, war schon mal sensationell falsch! Klang zwar logisch, hat aber einen Haken: Die Klappen sind nicht schwergängig genug dafür. Vor allem die Temperaturklappe fällt beim Ausbau der Motoren von selbst in die Position des unteren Anschlages. Wenn dann der Motor nicht auch da ist, haut es nicht hin. Hab ich aber erst nach der Probefahrt gemerkt, als der Fehler "Stellmotor für Temperaturklappe blockiert oder spannunglos" hinterher wieder auftrat.

 

Zum Glück hatte ich nur die Motoren und noch nicht das ganze andere Gerassel wieder eingebaut. Also nochmal raus, Motoren in Endanschlag gefahren, Klappen in Endstellung gebracht und wieder eingebaut. Grundeinstellung gemacht. Probefahrt mit Test, obs korrekt warm und kalt wird - und das war der Fall (vorher kams maximal lau)! Aber ganz durch bin ich noch nicht. Denn jetzt hab ich denselben Fehler mit der Defrosterklappe! Die hab ich wohl nicht genau genug positioniert...

 

Gibts Tips dazu? Also außer "auf Anschlag links"? Ist irgendwie sehr frickelig, zumal man nicht wirklich kontrollieren kann, ob die Zahnräder beim Einbau in Position bleiben...

 

eine Montage ist trotzdem möglich. Haben schon einige hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich habe ich mich nicht genau ausgedrückt.

 

Ich bekomme die Motoren im Auto eingebaut... Obere Klappe nach oben, untere nach unten.

Reinschieben... klappt (nicht einfach aber klappt)

 

Aber es geht um die Ausrichtung der Arbeitsbereiche vom Potentiometer zu den Zahnräder ausserhalb des Stellantriebes:

die Potentiometer haben 180°, die großen Zahnräder (außen, nicht die ganz kleinen im Stellantrieb) einen Anschlagbereich/ Arbeitsbereich von 90°.

 

Und diese Abhängigkeit untereinander stimmt wohl nicht genau. Ich kann das nicht besser beschreiben...

Ich versuche es mal so zu beschreiben:

Müssen Anschlag Potentiometer zum Anschlag Zahnrad stimmen? Dann bleiben 90° (von 90-180°) halt ungenutzt. Anscheinend, denn ich habe die Potis ja auf 90° bei der Montage eingestellt, und dann bleiben unten und oben 45° ungenutzt.

Ich bin durchaus in der Lage, die Zahnräder der Stellantriebe in ihrer jeweiligen Endstellung für die Klappen richtig einzubauen.

Aber die Drehstellung des Potentiometers dazu passt anscheinend nicht.

 

Durchs Anlernen richtet sich das aus, dachte ich.... aber das stimmt wohl nicht.

 

Vielleicht habt Ihr Antworten, Danke, Sven/wauzzz

 

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast die Poti's getauscht und dabei die Position, der Zahnräder verändert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

Die Potis haben keinen Anschlag aber nur einen Messbereich von ungefähr 150 Grad. Die sind hart Kodiert, Du kannst sie also nur in  2 Positionen einbauen. Eine ist halt die falsche. Welche Potis hast Du verbaut V2.1 oder V3. Die V3 haben einen Pfeil auf der Mitte, der muss in Richtung Zahnrad stehen.

Gruß Stefan 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine A2 sind Bj. 2001 ergo müssten die Potis 2.1 sein.

Entsprechend folgendem Link

https://www.amazon.de/dp/B006DHRV2E?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealoversand-21&ascsubtag=DGH5OLctB4i59aHlY1rRvg

aus deinem Beitrag

hatte ich die bestellt.

Tatsächlich ist auf den Potis ein Pfeil (hoffe jetzt nicht, dass es V3 sind).

Aber danke für den Hinweis "HART CODIERT", das hilft mir weiter.

 

Vielleicht bin ich etwas blauäugig in die Reparatur gegangen und wäre gerne beim Schraubertreffen dabei gewesen, leider hatte mein Sohn Geburtstagfeier, sonst hätte ich mir bei Euch Hilfe geholt!

Danke Sven/wauzzz

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb wauzzz:

Meine A2 sind Bj. 2001 ergo müssten die Potis 2.1 sein.

Entsprechend folgendem Link

https://www.amazon.de/dp/B006DHRV2E?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealoversand-21&ascsubtag=DGH5OLctB4i59aHlY1rRvg

aus deinem Beitrag

hatte ich die bestellt.

Tatsächlich ist auf den Potis ein Pfeil (hoffe jetzt nicht, dass es V3 sind).

Aber danke für den Hinweis "HART CODIERT", das hilft mir weiter.

 

Vielleicht bin ich etwas blauäugig in die Reparatur gegangen und wäre gerne beim Schraubertreffen dabei gewesen, leider hatte mein Sohn Geburtstagfeier, sonst hätte ich mir bei Euch Hilfe geholt!

Danke Sven/wauzzz

 

Habe gerade mal geschaut, auch die V2.1 aus den Febi Motoren haben einen Pfeil 

IMG_3377.PNG

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.5.2008 um 20:41 schrieb famore:

Seit wir Temp. über 10Grad haben, hatte meine Klima wiedermal

nur heiße Luft für mich. Ein paar mal ging es dann und seit 1 Woche

dauerhaft.:argh:

Da ich für ein anderes Projekt mir in der Bucht ein Nagelneuen

Stellmotor zulegte (vom A3) und noch liegen hatte, kam ich jetzt auf

die Idee nur das Poti herzunehmen.

Einziger unterschied (außer der Farbe), das Poti hat einen mechanischen

Anschlag. Der Org nicht. Also Poti so gedreht das der mechanische

Anschlag durch die Drehbewegung des Motors nicht begrenzt wird.

Und siehe da, die Stellmotoren machen ihre Arbeit besser den je.

Auf hi kommt richtig heiße Luft und bei Lo eiskalte.:HURRA:

Und das ohne Grundeinstellung!

 

PIC00013.jpg.e4c701f495d61a7ba4903ae7aa7cbf4d.jpg

Klima3.jpg.149a1eb3394e40b30fa4033e0fdb934b.jpg

Klima4.JPG.7046ab638b5bb3a5a0b4ac8adc430148.JPG

 

zum Glück hatte ich das hier Dokumentiert, denn ich hatte damals auch einen mechanisch begrenztes Poti verbaut.

Hatte aber keine Schwierigkeiten damit, wie ihr oben lesen könnt. 

bearbeitet von famore
  • Daumen hoch. 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe es gerade bei einem alten Stellmotor (V 2.1) nochmal nachgeschaut.

das Poti selber hat keinen Anschlag und lãsst sich daher in 2 Positionen einsetzen, ohne mit der Motorbewegung zu kollidieren.

 

Also, auf den Pfeil auf dem Poti achten. (Schwarzer Ring auf dem Poti in @Elscholli 's Foto oben, mit viel Licht und Lupe oder Brille😎)

 

Wie @famore und @Elscholli gesagt haben.

 

Viel Erfolg

 

Gruß Horst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So... ich habe nochmal hin und her probiert...

 

Definitiv habe die Sensoren Anschläge (also die, die ich gemäß Vorschlag bestellt habe).

Das Problem ist meines Erachtens der Anschlag.

 

Ich versuche es mal zu erklären:

1. Großes weißes Zahnrad (ausserhalb des Stellmotors in die gewünschte Endlage drehen

2. das Potentiometer ebenfalls in die notwendige Endlage drehen (da es ja hart codiert ist)

3. aufeinander stecken

4. Geht nicht, da der Form-Zapfen des Zahnrades 45° verdreht zum Potentiometer steht

 

Das verwirrt mich...

P1080515.JPG

P1080514.JPG

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst dich ja nur zwischen den beiden Möglichkeiten bei der Montage entscheiden. Wenn der Pfeil von den Kontakten weg zeigt ist das Poti in der Mitte. Dann dreh den Abtrieb auch ungefähr auf die Mittelstellung, und es müsste klar sein welche der beiden Möglichkeiten die passende ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ist es. Öffne den Antrieb doch noch einmal und baue dem Motor aus.

Den Rest wieder zusammenbauen., aber ohne die Kappe zu montieren.

Dann kannst Du am äußeren Zahnrad drehen und den gesamten Weg abfahren.

Dabei sollte der Anschlag des Potis nicht im Wege sein.

Wenn doch, muss das Poti in der anderen möglichen Stellung montiert werden.

 

Anders ausgedrückt:

Der gesamte Bereich muss mechanisch abgefahren werden können, ohne dass das Poti an seine mechanischen Anschläge kommt.

 

Gruß Horst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, habe beide Klappen der linken Seite zur 90° Bewegung überzeugen können (allerdings immer mit Fehler)

Bei der rechten Seite tut sich nichts...

Klappen bewegen sich von Hand leicht. Aber im Motor bewegt sich garnichts.

Deswegen habe ich nochmal im Fehlerspeicher gesehen, dort steht: Steuergerät funzt nicht!

 

Also ist das Klimabedienteil kaputt? Oder gibt es ein weiteres Steuergerät für die Klima, welches kaputt sein könnte?

Können die Fehler evtl. durch ein kaputtes Steuergerät entsehen/angezeigt werden, dass die Motoren nicht die ganzen 90° abfahren?

 

Gruß, Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nur schwer nachvollziehbar was Du machst oder schon gemacht hast, daher ist es schwer einen Rat zu geben. 

 

Du hast VCDS und Du bist sicher die Potis in der richtigen der beiden möglichen Positionen in die Antriebe eingesetzt zu haben? Weiterhin hast Du die Potis mal per Multimeter nachgemessen, das sie elektrisch den originalen entsprechen? Alles ja? Dann Fehler löschen und mal im ausgebauten Zustand anschließen und schauen was passiert. Die müssten dann alle in die alte gelernte Position fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiiiiieeeelfe

 

Hab den Stellmotor zerlegt und er war tatsächlich sehr schwer gängig.

Also alles wieder leicht gängig gemacht.

Aber ich habe einen GROßEN FEHLER gemacht.

Als ich den Motor raus habe habe ich nicht auf die einrichtung (+ / - ) geachtet.

habe gesehen das bei euch dier Aufkleber meist oben ist.

 

Mir kommt allerdings vor als wäre der bei mir unten gewesen.

Wie kann ich das jetzt raus finden??

20170816_122204.jpg

20170816_122212.jpg

20170816_122217.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Aufkleber ist bei allen Motoren, die ich gesehen habe, im eingebauten Zustand oben.

Hast Du eine +/- Markierung am Motor? Ich kann bei meinem gerade keine finden.

 

Gruß Horst

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann ich das jetzt raus finden?

 

Ist mir damals auch passiert, kann man einfach ausprobieren:

 

Stellmotor anstecken aber nicht einbauen und bei Zündung ein zwischen min und max-Temperatur hin und her einstellen. Wenn er von einem Anschlag auf den anderen fährt ist es gut. Wenn er verkehrt drin ist fährt er nur auf einen Anschlag und bleibt da weil er "zuviel" mit "noch mehr" ausgleichen will.

 

Übrigens habe ich an meinem A2 und an einem Fabia 2012 den Poti des Temperaturklappenstellmotors nicht gewechselt sondern nur die Steckerstifte mit einem trockenen Zewa blitz-blank poliert. Beide funktionieren heute noch, sorry wenn das bei manchen Leuten nicht ins Weltbild passt.

https://a2-freun.de/forum/forums/topic/12199-anleitung-ausbau-stellmotoren-der-klima/?page=5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Address 08: Auto HVAC        Labels: None
   Part No: 8Z0 820 043 D
   Component: A2-KLIMAVOLLAUTOMAT 0514  
   VCID: 377A8902151C0DF918-2592

2 Faults Found:
01271 - Positioning Motor for Temperature Flap (V68) 
            41-00 - Blocked or No Voltage
00600 - Potentiometer On Positioning Motor for Temperature Flap (G92) 
            09-00 - Adaptation Limit Surpassed

 

Hat mich anscheinend nun auch erwischt - mein A2 denkt, er wäre eine Sauna. In den letzten 3 Wochen war das mehrmals der Fall, meistens funktioniert die Klima und Lüftung allerdings noch normal. Grundeinstellung habe ich mal durchgeführt, vielleicht bring das vorübergehend was. Dennoch wird wahrscheinlich ein Wechsel des Stellmotors V68 in den nächsten Wochen nicht zu vermeiden sein.

Ein paar kurze Fragen: 

1) Mein A2 ist einer der letzten, Nr. 5N018728, bräuchte also definitiv die V3 Version. 6Q0907511C ist die richtige Teilenummer für den V68? 
2) Sind ausser diesem Stellmotor noch weitere Teile (Halterungen, etc.) zu bestellen?

3) Werden ausser für die Lösung der SW8/10 noch weitere Werkzeuge für den Austausch benötigt???? 

4) Wieviel Zeit würdet Ihr für den Austausch veranschlagen? 

 

Vielen Dank! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will ja Deine Entscheidung, den Stellmotor neu zu kaufen ( so verstehe ich Deine Frage) nicht in Frage stellen.

Aber wenn ich Du wäre, würde ich mir für 20 € einen 4er Satz V3 Potis kaufen und den Stellmotor selbst reparieren.

 

Der Mehraufwand gegenüber dem Tausch der kompletten Einheit beträgt 30 Minuten für das Öffnen des Gehäuses und den Poti Tausch und Du hast dann noch 3 Potis in Reserve.

 

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass doch der eigentliche Motor selber eine Macke hat (mir ist nur ein Fall bekannt), kannst Du den von mir gegen Portoersatz und eine Kiste KÖPI bekommen. Ich meine hier den E- Motor, der in der Stellmotor Einheit verbaut ist.

 

Alle Infos findest Du hier im Thread. Scroll mal af dieser Seite bis zum Juli zurück, da findest Du schon mal ein paar Fotos.

 

Gruß Horst

  • Daumen hoch. 1
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hier ne Frage zum Poti V3 des Stellmotors der Frischluft- Umluftklappe V113 rechts am Lüfter hinter dem Handschuhfach: Ich habe versucht, die Potis aller vier Stellmotoren zu tauschen. 3x Erfolg, bei V113 ist aber nicht der V3 Poti drin. Weiß jemand, was verbaut ist und wo man es bekommen kann, oder ob man nur den ganzen Antrieb tauschen kann? Siehe Bilder!

 

 

 

 

 

jetzt noch Hinweise zu V70 und V113 ab MJ2005 also V3 Poti (ich denke bei älteren gehts auch), Werkzeug: Ratsche 1/4, Verlängerung 15cm, Nuss oder Adapter Torx 25 und Torx 15, zwei längere dünnere Schlitzschraubenzieher, Stirnlampe

 

1) Man braucht lediglich das Handschuhfach ausbauen. 5 Schrauben Torx 25 wie überall beschrieben. Die rechte ist zu erreichen wenn man die Asäulenverkleidung beherzt eindrückt und eine Verlängerung verwendet (bei mir 15 cm optimal) um von unten abzuschrauben.

 

2) Kiste vor den Schweller stellen, die ähnlich hoch, ausreichend lang und stabil ist. Das ganze inklusive Schweller polstern und Fußraum so mit Kissen, Kniekissen oder ähnlichem auslegen, dass man auf dem Rücken gemütlich im Fußraum liegen kann. Stirnlampe an.

 

3) Stellmotor V70: Fußraumlüftungsauslass raus (eine Kreuzschraube, dann durchquetschen, ist flexibel). Torx 25 die unten in der Nähe des Fußraumlüftungsaußlass die Plaste der Mitteltunnelverkleidung mit dem Alublech verbindet abschrauben und mit Gefühl aber bestimmt Richtung Tür biegen am Hartplastikteil vorbei, sodass:

 

der Stellmotor nach dem Rausklipsen rauszufummeln ist. Nicht verzagen, es geht. Stecker natürlich vorher rausziehen.

 

Poti wechseln. Stellmotor wieder rein. Wenn man richtig liegt kann man von unten sehen, wo der Motorträger eingerastet wird und auch, wann mann die Rastnasen der beiden Klappen wieder in die Führungsnuten eingerastet hat. Diese kann man mit dünnen Fingern oder nem dünnen längeren Schraubenzieher bewegen, bis es passt. 

Weiter mit 5) oder 4).

 

4) Stellmotor V113, Meines Erachtens der einfachste der vier: Zwei goldene Schrauben Sechskannt und Torx 15 (hab ich benutzt), einmal hinten unten, einmal vorne oben (gehört auch zum Lüfter) je mit 15cm Verlängerung und Ratsche. Stecker raus. Halter etwas Richtung Tür und oben drücken, gerade soweit, dass man die 2x2 Klipse sehen kann, die die Motoreinheit im Rahmen/Halter befestigen. Autovorderen Doppelklips mit zwei dünnen Schraubenziehern lösen ohne sie abzubrechen und Motoreinheit etwas nach vorne bewegen, sodass es nicht wieder einklipst. Gleiches bei sitzwärtigen Doppelklips und Motoreinheit ohne Halter!!! entnehmen. 

Potiwechsel gescheiter (siehe oben), da anderer Poti und andere Motoreinheit, ggf. diese komplett wechseln.

Motoreinheit wieder in den Halter klipsen. Halter wieder in die Ursprungsposition bringen und dabei von unten schauen, dass man die Rastnasen der Klappe wieder in die Führungsnut einfädelt. Stecker rein. 

 

5) Funktionstest über Klimabedienteil, Zündung an: Umluft an/aus, Klappe bewegt sich? Lüftung auf Fußraum, Mittelkonsole, Scheibe, paarmal hin und her, funktioniert? 

Falls ja, alles wieder zusemmenbauen in umgekehrter Reihenfolge. Fertig.

 

Hoffe das hilft, viel Spaß beim Basteln.

 

 

C7B91246-EABF-4365-A8C7-6062605129E9.jpeg

B5CD973E-37AE-415E-84CC-7D52167A72A9.jpeg

E0F2B760-AC75-4103-8D1E-E40C6F33F328.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Erstaunlich. Das ist der erste Stellmotor mit einem eckigen Stecker und einem V2.1 Poti den ich sehe, und ich habe schon einige aus dem VAG Konzern in der Hand gehabt.

Hast Du zufällig die Nummer von dem Einbaurahmen notiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, 

 

ja, das dachte ich auch, als ich es ausgebaut hatte. Leider handelt es sich um den Einbaurahmen, den ich wie oben beschrieben erst gar nicht ganz ausgebaut habe. Das abgebildete Teil ist schon von der Haptik wesentlich stabiler und wertiger als die übrigen drei. Obendrein ist es nicht wie diese made in Malaysia, sonden in der Schweiz hergestellt. Zudem glaube ich, dass es im normalen Einbaurahmen steckt. Der Stecker selbst ist der gleiche. Beim Poti bin ich mir nicht sicher, aber bei V2,1  gehen die Kontakte ja auch relativ gerade raus, hier sind sie aber zweimal 90 Grad und damit etwa 0,5-0,7 cm nach unten versetzt. Der Poti ist wie das ganze Teil sehr stabil gebaut, vielleicht geht er ja nie kaputt ... .

Weitere Bilder habe ich nur vom abgebildeten Teil aus allen Richtungen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Denisius:

Hi, 

 

ja, das dachte ich auch, als ich es ausgebaut hatte. Leider handelt es sich um den Einbaurahmen, den ich wie oben beschrieben erst gar nicht ganz ausgebaut habe. Das abgebildete Teil ist schon von der Haptik wesentlich stabiler und wertiger als die übrigen drei. Obendrein ist es nicht wie diese made in Malaysia, sonden in der Schweiz hergestellt. Zudem glaube ich, dass es im normalen Einbaurahmen steckt. Der Stecker selbst ist der gleiche. Beim Poti bin ich mir nicht sicher, aber bei V2,1  gehen die Kontakte ja auch relativ gerade raus, hier sind sie aber zweimal 90 Grad und damit etwa 0,5-0,7 cm nach unten versetzt. Der Poti ist wie das ganze Teil sehr stabil gebaut, vielleicht geht er ja nie kaputt ... .

Weitere Bilder habe ich nur vom abgebildeten Teil aus allen Richtungen.

 

 

 

Hi

 

Der abgebildete Poti ist SICHER ein V2.1 Poti. Warscheinlich von Bourns oder Alps.

 

Gruß Elscholli 

V2.1.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An alle V2.1 gebeutelten...

Auf Aliexpress gibt es Stellmotoren mit V2.1 Potis.

Ich habe gestern meine Potis  (und nur die Potis) getauscht.

 

https://de.aliexpress.com/item/NEW-AC-Heater-Servo-Flap-Climate-Control-Motor-8D1820511B-8D1820511F-For-Audi-A4-RS4-quattro-VW/32805535310.html

 

Glaubt mir die Potis und Motoren passen und bei dem Preis...

  • Daumen hoch. 1
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bestellung ist angekommen, alles gut :TOP: hier das Bild:

 

IMG_20180525_092024.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade versucht. Nur 1 verfügbar und wird nicht nach D geliefert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch nicht von China? Ich habe es gerade sehen können für $12/Stuck. 3 für $42 geliefert ist nicht schlecht, finde ich.

 

 - Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der direkt aus dem Link von @Schaltsack. 12$ + 4,95$ Porto.

Versenden an USA ist voreingestellt. Beim drauf klicken erkennt er meinen Standort und meckert: Liefert nicht nach D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AliExpress-Link hat funktioniert. Versand aus China nach D. Kommt (hoffentlich) in 20-40 Tagen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, konnte gerade auch bestellen.

Haben wohl gerade wieder was von einem anderen Händler rein bekommen oder was???

 

2 stück für 25,48€.

 

Bin mal gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie habt ihr bezahlt, Paypal, wird bei Versand aus China, nicht angeboten?

Ich habe bisher keine Kreditkarten benötigt, habe daher auch keine und

werde mir auf meine alten Tage auch keine mehr zulegen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit PayPal und dort hinterlegter Kreditkarte.

 

Gruß 

Horst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, hab’s auch vorsorglich bestellt 3st für 35€. Obwohl ich bei dem Thema immer noch nicht durchblicke. Aber BJ 2002 ist V2.1 richtig, oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte Versand aus China genommen,  war kostenfrei, mehr als 2st wird kritisch, ich musste auch schon mal zum Zoll, daher schlauer die Bestellung unter 22 Euro zu halten. War aber eine grössere Bestellung,  bei 35$ macht womöglich DHL die Zollabwicklung. Ob die Rechnung beiliegt, habe ich leider nicht nachgeschaut.

 

Ja BJ 2002 muss 2.1 sein.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden