Jump to content
famore

welchen Trübungswert habt ihr bei der AU?

Recommended Posts

Hallo,

hatte meinen letzte Woche beim TÜV und bis auf die Bremsscheiben

keine Beanstandungen. Jetzt habe ich komplett Textar verbaut.

 

Mit dem neuen DPF habe ich die AU machen lassen und möchte von euch wissen welchen Trübungsmittelwert ihr den habt.

Könnt ihr aus dem Protokoll Fzg-Istdaten entnehmen.

So sollte es dann aussehen.

 

Baujahr 05.04 75PS

Besonderheiten: 0,2 Liter teilsyn 2Taktöl zum Diesel

Leerlaufdrehzahl: 940

Abregeldrehzahl: 4760

Trübungsmittelwert: 0,8

Trübungsbandbreite: 0,12

 

Wenn jemand nur Ausschließlich Biodiesel, Ultimate, Shell??,gechipt

oder wie ich 2 taktöl beimische bitte unter "Besonderheiten" erwähnen.

Möchte damit in Erfahrung bringen, ob eine abhängigkeit besteht und

ob mein gepansche mit 2tÖ die Werte verschlechtert.

 

cio famore

Share this post


Link to post
Share on other sites

Baujahr 03.02 , 61 PS

Besonderheiten: Ausschließlich Biodiesel +20-50% Rapsöl

Leerlaufdrehzahl: 860

Abregeldrehzahl: 4750

Trübungsmittelwert: 0,17

Trübungsbandbreite: 0,01

 

AU vom19.7.07

Kein DPF

 

Vielleicht solltest Du nochmal eine AU ohne Zweitaktöl machen lassen, zum Vergleich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von famore

Baujahr 05.04 75PS

Besonderheiten: 0,2 Liter teilsyn 2Taktöl zum Diesel

Leerlaufdrehzahl: 940

Abregeldrehzahl: 4760

Trübungsmittelwert: 0,8

Trübungsbandbreite: 0,12

 

Lol, selbst meine filterlose Nebelmaschine war besser :D

mittl. Trübung 0,73

Bandbreite 0,11

 

Wie kommt man bitte auf die Idee 2 Takt Öl in den Tank zu kippen?

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

2-Takt-Öl verbessert die Zündwilligkeit (sauberere und "weichere" Verbrennung -> weniger Ruß) und erhöht die Schmierfähigkeit des Dieselkraftstoffs. Dies ist insbesondere bei alten Verteilereinspritzpumpen nötig, die früher durch den "hohen" Schwefelanteil geschmiert wurden, dieser aber aufgrund der Umweltbelastung seit Jahren auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten wird. Bei den Pumpe-Düse-Einspritzanlagen ist diese Beimischung nicht unbedingt erforderlich, da die Elemente vom Motoröl geschmiert werden. Aber der Motorlauf wird etwas geschmeidiger, wenn auch kaum merkbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI
Original von A2TDI

Lol, selbst meine filterlose Nebelmaschine war besser :D

mittl. Trübung 0,73

Bandbreite 0,11

Gruß

Thomas

 

Wie Dein R(ußwerfer)TDI hat so Werte gehabt, wie geht denn das bitteschön :D Du hast da nachgeholfen oder????

 

Gruß Achim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

AU war im Januar:

 

Baujahr 08.01 75PS

Besonderheiten: keine

Leerlaufdrehzahl: 940

Abregeldrehzahl: 4810

Trübungsmittelwert: 0,87

Trübungsbandbreite: 0,5

 

Grüße

Alu_Kugel

Share this post


Link to post
Share on other sites

HolgerBy hat vollkomen recht ua. bei Pumpe Düse nicht zwingend nötig.

 

Aber bitte keine Diskussion über Biodiesel, 2 Takt-Öl , ultimate usw. beginnen. Das gehört hier nicht her.

Dafür gibt über 100 Seitige Beiträge in vielen anderen Foren.

Da es mein erster Diesel ist und dann noch mit Dpf kann man vielleicht

schlußfolgerungen ziehen.

Da müßen aber mehr schreiben. Also nur zu...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Baujahr 12.2003, 105 PS

Besonderheiten: SKN Chiptuning

Leerlaufdrehzahl: 944

Abregeldrehzahl: 4846

Trübungsmittelwert: 0.50

Trübungsbandbreite: 0.04

 

AU war 12.2006

 

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß ja nicht, was diese Werte bedeuten, aber wir waren auch kürzlich (07/2007) bei der AU:

 

Erstzulassung: 05/2002 - 75 PS

Besonderheiten: keine (bis vor einem halben Jahr ca. ein Jahr lang mit RME gefahren)

Leerlaufdrehzahl: 940

Abregeldrehzahl: 4808

Trübungsmittelwert: 0.23

Trübungsbandbreite: 0.01

 

Schöne Grüße, VerA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier sind die Trübungskoeffizientwerte von meinem 1.2 TDI EZ 10/2002 (ANY-Motor, 61 PS)

 

24.10.2002 neu 179 km: 0.67

20.01.2005 27'731 km: 0.67

15.02.2007 73'235 km: 0.69

 

"Bandbreite" meint wohl den Unterschied zwischen den drei nacheinanderfolgenden massgebenden Messungen (Nr. 3, 4, 5). Er betrug bei der letzten Offiziellen Messung 0.81 - 0.62 = 0.19 (wird hier in CH nicht ins Abgas-Wartungsdokument eingetragen).

 

Die Leerlaufdrehzahl betrug bei der letzten AU 830, die Abregeldrehzahl 4690/min. Öltemperatur 81° C.

 

Zum Messverfahren siehe http://www.diekoesters.de/jo/au.htm.

 

Gemäss geltendem Gesetz wird bei Dieselfahrzeugen nur der Trübungswert als Summenparameter gemessen. Es werden weder Partikelzahl noch Stickoxide oder sonstwas bestimmt.

 

Ich bin gespannt, wie die Werte nach dem geplanten DPF-Einbau aussehen werden (sofern der Ende März bestellte Filter endlich eintrifft...) Eigentlich sollte der Trübungswert doch kleiner werden.

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servas,

 

gibbet einen besonderen Trick, seinen Motor auf die AU vorzubereiten? Wenn mein Autosche da 1 Stunde rumsteht (Motor ist aus, und gleich danach so getreten wird, da tut es mir schon leid. Da kann ich gar nich hinschauen bzw. hinhören. Weil ICH tret den nie so.

 

Soll ich da vorher lang genuch fahren, um ihn auf Temperatur zu bringen?

 

Vorsichtig Gas gebend grüßt

Fred

:]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI
Original von FelgenFred

Servas,

 

gibbet einen besonderen Trick, seinen Motor auf die AU vorzubereiten? Wenn mein Autosche da 1 Stunde rumsteht (Motor ist aus, und gleich danach so getreten wird, da tut es mir schon leid. Da kann ich gar nich hinschauen bzw. hinhören. Weil ICH tret den nie so.

 

Soll ich da vorher lang genuch fahren, um ihn auf Temperatur zu bringen?

 

Vorsichtig Gas gebend grüßt

Fred

:]

 

Gib ihn mir mit, ich fahr ihn schon warm bis zum TÜV und die AU. Dann hat der schon Betriebstemperatur :D

 

Gruß Audi TDI

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Audi TDI
Original von FelgenFred

Servas,

 

gibbet einen besonderen Trick, seinen Motor auf die AU vorzubereiten? Wenn mein Autosche da 1 Stunde rumsteht (Motor ist aus, und gleich danach so getreten wird, da tut es mir schon leid. Da kann ich gar nich hinschauen bzw. hinhören. Weil ICH tret den nie so.

 

Soll ich da vorher lang genuch fahren, um ihn auf Temperatur zu bringen?

 

Vorsichtig Gas gebend grüßt

Fred

:]

 

Gib ihn mir mit, ich fahr ihn schon warm bis zum TÜV und die AU. Dann hat der schon Betriebstemperatur :D

 

Gruß Audi TDI

Ne, wenn du ihn zur AU fährst, dann hat der Wagen keine Betriebstemperatur, der ist schon im roten Bereich! :D :D ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Messverfahren bestimmt, dass die Motoröltemperatur mindestens 80°C sein muss (also keine Volldrehzahl beim kalten Motor...), siehe meinen Link weiter oben.

 

Die Leerlauf- und Abregeldrehzahl muss dem Toleranzbereich des Herstellers (ist im Dokument eingetragen) entsprechen. (s. 1. Messung)

Alle zusätzlichen Verbraucher (Klima, Lichter, Radio ...) sind abgeschaltet.

 

Während rund 5 Sekunden wird aus dem Leerlauf Vollgas gegeben, bis der Motor abgeregelt wird.

 

Wie man in einer Messreihe sieht, wird am Anfang etwas mehr Russ (Trübung) entwickelt. Von den weiteren 5 Messungen wird der Mittelwert der letzten drei als Messwert eingetragen.

 

Beim 1.2 TDI sollte auch der ECO-Modus wohl ausgeschaltet sein ...

 

Tricks gibt es wohl keine speziellen - es könnte aber sein, dass die "Premium"-Diesel etwas weniger russen.

 

Eventuelle "illegal" gechipte Fahrzeuge sollten wohl in den Ursprungszustand zurückversetzt werden, wenn man keine (schwarzen) Wunder erleben will.

 

Grüsse

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein TDI dreht mit knapp 1000 im Leerlauf (Egal ob ECON An oder Aus), finde das schon ein wenig hoch, mein 3Zylinder Smart (mit KLima) bollert auch nur so bei 800 herum...

 

Drehen die alle so hoch??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute war unserer auch beim Freundlichen wegen TÜV/AU....Audi Service Tag, deswegen beides zusammen nur EUR 65,-! Ab und zu gibts auch dort was günstiger ;)

 

km: 87539

Leerlauf: 890, 889, 889

Abregeldrehzahl: 4765, 4768, 4769

Trübungswert: 0,91, 0,89, 0,88

Beschleun.zeit: 1,37, 1,42, 1,37

 

Bandbreite der Trübung: 0,03

Mittelwert der Trübung: 0,89

 

Aktuell normaler Diesel im Tank, vorher immer 2-Takt-Öl zugegeben, DPF nachgerüstet. Der macht sich in den Werten jedenfalls nicht bemerkbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trübungswert 0,65

kein DPF

alles normal

Öltemperatur ist min. 60° beim Test. 80°C ist beim TDI ist insbesondere im Winter wohl kaum zu realisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht wäre noch interessant wie alt, bzw. wie lange der Luftfilter zum Zeitpunkt der AU schon war. Bei unserem war er seit ca. 27tkm drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

Mein Trübungswert ist perfekt, heute mal aus Spaß gemessen

 

km: 182600

mittl. Trübung 0,76

Bandbreite 0,14

 

Ich sag nur Brocken statt Staub :D

 

P.S. Isch abbe garkeine GAT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy,

also meiner Lufi hat auf ca. 20tkm die Luft gefiltert.

Aber die GAT Filter sind meiner Meinung nach Mist:mmph:,

sonst wäre der TrübW nicht so wie der Serienfilter oder gar schlechter!!!

Die totale verarsche, weil der Gesetzgeber nur eine lasche Partikelminderung mit min 30% vorschreibt.:crazy:

Bei Zeiten werde ich mich beim Hersteller melden und um eine Stellungnahme

bitten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bandbreite der Trübung: 0,03

Mittelwert der Trübung: 0,89

Aktuell normaler Diesel im Tank, ..., DPF nachgerüstet. Der macht sich in den Werten jedenfalls nicht bemerkbar.

Scheint mir auch so, wenn ich die Daten für 'mittlere Trübung' und 'Bandbreite' richtig deute.

 

Meiner (75 PS TDI, EU 4, 10.2004) hat ohne DPF (aber mit grüner Feinstaubplakette :)) bei rund 35.000 km ...

- eine mittlere Trübung von 0,61 bei

- einer Bandbreite von 0,34.

 

PS: Luftfilter etc. seit ca. 10.000 km drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

um die Abgaswerte, genauer gesagt den Trübungswert, der EU3- und EU4-Fahrzeuge jeweils mit und ohne DPF etwas vergleichen zu können, habe ich die hier geposteten Werte in einer kleinen Excel-Tabelle zusammen gefasst.

 

Leider ist die Zahlenbasis mit z.Zt. 11 Fahrzeugen natürlich zu klein, aber eventuell werden ja noch weitere Werte bekannt gegeben.

 

Die in die Tabelle eingetragenen Werte bitte ich vom jeweiligen Poster kurz zu überprüfen; mangels Daten habe ich ggf. die EU3-/EU4-Einstufung geschätzt.

 

@Mods: Bei Interesse könntet ihr, falls es das System zulässt, eine Art öffentliche Tabelle daraus machen ? So, dass jeder seine Daten direkt dort eintragen kann und die Min./Max./Durchschnittswerte auch direkt angezeigt würden !?

 

Na gut, da ich die .xls nicht hochladen kann, kommt sie halt als .zip daher :).

A2-Trübungswerte.zip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gerade auch mal bei mir nachgeguckt:

 

Trübungs-Bandbreite: 0,08

Mittelwert der Trübung: 0,65

 

Philipp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Baujahr 05.01 61PS

Besonderheiten: Rußfilter seit 01/2007, seit 07/2005 nur Aral ultimate Diesel

 

01/2007 (ca. 350 km mit Filter gefahren), km 108121

Leerlaufdrehzahl: 840

Abregeldrehzahl: 4740

Trübungsmittelwert: 0,34

Trübungsbandbreite: 0,04

 

05/2006, km 103052

Leerlaufdrehzahl: 853

Abregeldrehzahl: 4724

Trübungsmittelwert: 0,53

Trübungsbandbreite: 0,10

 

05/2004 (Dieselsorte unbekannt), km 80813

Leerlaufdrehzahl: 840

Abregeldrehzahl: 4690

Trübungsmittelwert: 0,11

Trübungsbandbreite: 0,06

 

Gruß

 

Radler

Share this post


Link to post
Share on other sites

War gestern mit unserem Altea TÜV/AU machen lassen. Erkenntnis:

 

1. Es gibt kein AU-Protokoll mehr. Steht jetzt einfach nur auf dem TÜV-Bericht drauf, dass man bestanden hat. Mehr aber auch nicht.

 

2. Der DPF ab Werk schafft es auch nicht, alle Partiker rauszufiltern. Naja, vielleicht hält er dann ja länger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1. Es gibt kein AU-Protokoll mehr. Steht jetzt einfach nur auf dem TÜV-Bericht drauf, dass man bestanden hat. Mehr aber auch nicht.

Stimmt, ging mir auch so. Ich habe aber, nachdem entsprechende Werte hier gepostet wurden, beim TÜV (der Nummer auf dem Prüfbogen) angerufen und der freundliche Herr konnte mir, da ich erst kurz zuvor beim TÜV war, die Werte sagen.

Mit anderen Worten: man muss den TÜV-Prüfer direkt fragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

War grad beim TÜV, ohne festgestellte Mängel:

 

Erstzulassung: 11.04 90PS

Besonderheiten: keine

Leerlaufdrehzahl: 991

Abregeldrehzahl: 4911

Trübungsmittelwert: 0,31

Trübungsbandbreite: 0,07

 

Gruß... Didi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Longlife Service bei km 25532

Kraftstoff zur Messung OMV Normal-PKW-Diesel

Fahrzeug überwiegend in Langstreckeneinsatz

Durchschnittsverbrauch 3,6l/100km

kein Partikelfilter

 

AU 11/2006, km 52045

Leerlaufdrehzahl: 855

Abregeldrehzahl: 4780

Trübungsmittelwert: 0,16

Trübungsbandbreite: 0,02

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht hängen die Trübungswerte auch stark von der Motortemperatur ab, ich fahre den a2 Regelrecht "heiss" und dann wird sofort die AU gemacht, mir scheint die Belastung bis zur Abregeldrehzahl sonst zu hoch. Bei einigen Prüfstellen steht der Wagen ziemlich lange bis zur Prüfung, da wird oft trotzdem geprüft obwohl der Motor dann zu kalt ist. Erklärt vielleicht auch die Trübungsbandbreite, die Motortemperatur während der Prüfung ändert sich dann sehr.

 

Unser 1.2er mit Biodiesel wird wohl weniger Russpartikel ausstossen als mancher andere mit nachgerüstetem Partikelfilter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo frager,

es ist so das die Software vom AU Testgerät keine Prüfung zulässt, wenn

die Öltemperatur keine 80 C hat.

Da können die nichts machen auser den fast kalten Motor mit hohen Drehzahlen

auf temp zu bringen. Und das ist dann schitt...

Das hat also keinen Einfluß auf die Mesergebnisse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maulaf

AU 04.2008 bei 81000km

Baujahr 04.2005 61PS

Besonderheiten: Aral Ultimate Diesel, LL3 Öl

Leerlaufdrehzahl: 850

Abregeldrehzahl: 4700

Trübungsmittelwert: 0,54

Trübungsbandbreite: 0,06

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind wieder 2 Jahre verstrichen und mein A2 mußte

wieder zur HU

 

Vor 2 Jahren hatte der A2 einen mitleren Trübungswert

von 0,8

2000 km später 1,2

 

Und heute... schaut selbst ich habe es nicht glauben können:eek:

 

km stand 97 tkm

normaler Diesel mit 2Takt öl, wie das letzte mal.

Ölwechsel war vor ca. 2500tkm mit Lufi tausch.

Ratet mal was die schwarzen Brocken sind?:D

HUAU.JPG.8e470a992e32db5873d9875173dd407e.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

normaler Diesel mit 2Takt öl, wie das letzte mal.

 

Warum mit 2 Takt Öl?

Share this post


Link to post
Share on other sites

zitat von HolgerBy auf Seite 1

2-Takt-Öl verbessert die Zündwilligkeit (sauberere und "weichere" Verbrennung -> weniger Ruß) und erhöht die Schmierfähigkeit des Dieselkraftstoffs. Dies ist insbesondere bei alten Verteilereinspritzpumpen nötig, die früher durch den "hohen" Schwefelanteil geschmiert wurden, dieser aber aufgrund der Umweltbelastung seit Jahren auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten wird. Bei den Pumpe-Düse-Einspritzanlagen ist diese Beimischung nicht unbedingt erforderlich, da die Elemente vom Motoröl geschmiert werden. Aber der Motorlauf wird etwas geschmeidiger, wenn auch kaum merkbar.

 

Ist besser als die überteuerten Zusätze und ich merke wie der im kalten

Zustand nicht so laut nagelt, also sich weicher anhört.

Die von Shell und Aral angebotene Spezialgemische haben eine noch viel geringere Sebstschmierung und rühre deshalb das Zeug auch nicht an.

Kann man über Googeln so einiges drüber lesen.

 

Was sagt ihr zu den Werten?

Oder was sagt uns das ganze?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ratet mal was die schwarzen Brocken sind?:D

 

Lecker Ölkohle, oder? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schmeckt nicht nach Ölkohle:popcorn:

 

und es kam auch nicht hinten raus:rolleyes::D

Share this post


Link to post
Share on other sites

irgendwas schaumstoffiges?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Filter/Dämmmaterial aus dem Auspuff/DPF oder so?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schaumstoffträgermaterial für ICs...und, Elektronik für die Luftklappe schon fertig?

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das schwarze ist der poröse Keramikkörper vom DPF.

 

Nun wie komme ich dazu?:eek:

 

Nachdem der Filterskandal mich in meinem naiven glauben zum

Austausch mir relativ sicher war, hatte ich wegen dem sogenanten

Gegendruck keine Ruhe:argh:(höhere Belastund der Auslasventile und

weiß ich was noch alles)

Zudem ist mitlerweile auch bekannt, daß die kleinsten Partikel noch

deutlich schädlicher sind und die ganzen DPF eine totale verarsche.

 

Deshalb habe ich das Teil ausgebaut und ein Alurohr mit 22mm

durchmesser in den

Keramikkörper getrieben:D

 

Das sind die Reste die ich rausgeschüttet hatte.

 

Hätte nie gedacht das uns der Staat auch in den Rücken fällt

und nichts dagegen unternehmt, sondern die eingebauten

Filter akzeptiert.

 

Ein Astra von BJ 2001, der vor mir die AU machte, sah man

leichte Rußwolken, bei meinem so gut wie gar nicht.

Konnte es mir nicht verkneifen und habe auf sein Prodokoll

den wert von 1,1 abgelesen.

Sei es drum, mit ein bischen Sorge die AU gemacht und jetzt

sind die Werte bei

0,13

0,29

0,08

Durchschnitt 0,17 Bandbreite 0,21

 

Vorheriger Durchschnitt bei 0,8 und 1,2

 

also ich war da doch positiv schockiert.:P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bingo :D

 

Hast du mal zum Vergleich ein weißes Tuch hinter den Auspuff gehalten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast ins schwarze getroffen.

 

Ein Taschentuch ist nötig um es drumherum vom

Ruß zu säubern:D.

 

Vielleicht war der Abgasgegendruck wirklich zu groß und

dadurch der missererable Trübungswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das schwarze ist der poröse Keramikkörper vom DPF.

Ist nicht Dein Ernst, oder? Wenn die sogenannten "Partikelfilter" eine derart grobe Struktur haben ist es kein Wunder, daß der gute Feinstaub da einfach durchbläst :eek: ...habe mir das gaaanz anders vorgestellt.

 

Schade eigentlich, von der Optik kommt das mit dem Schaumstoffträger nämlich ziemlich gut hin.:)

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

[OT]

 

Hätte nie gedacht das uns der Staat auch in den Rücken fällt

und nichts dagegen unternehmt, sondern die eingebauten

Filter akzeptiert.

Nun, der "Staat" sind WIR! Diejenigen, die uns in den Rücken fallen, sind Lobbyisten - zugegebenermaßen von uns gewählte, mit Macht und nicht wenig Geld Ausgestattete. Und das diejenigen uns (dem Rest des Staates) in den Rücken fallen kann man auch an aktuellen Ereignissen ablesen deren Fazit lautet: 'viel nehmen, mit weniger zufrieden stellen (abspeisen) und im Übrigen alles so belassen und schnellstmöglich zur (bisherigen) 'Normalität' zurück kehren'.

 

[/OT]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein 66kw hatte bei 135000km einen Trübungsmittelwert von 0,09 .

Er leistet sich auch beim Beschleunigen keine Bosheiten, auch im Scheinwerferlicht nachfolgender Autos. Ganz anders als mein 2.2 l Renault Laguna (mein Anhängerzieher), der bei Kickdown im nachfolgenden Verkehr für erhebliche Unruhe sorgt. Effekte wie Sonnenfinsternis! Hat die ASU aber auch bestanden!

Grüße

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

2. TÜV: alles Bestens.

Trübungswerte: 0,80; 0,67 und 0,74 mit dem originalen Rohrreiniger :D.

 

PS: Diesmal stehen die Trübungswerte im Prüfbericht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war die Woche mit meiner Kugel bei der Hauptuntersuchung und habe mal die Werte von vor 2 Jahren mit den aktuellen verglichen:

 

April 2008: km-Stand ca. 80.000

letzte Inspektion April 2007 bei ca. 41.000 km

Trübungswerte: 0,62 / 0,59 / 0,49

Trübungsbandbreite: 0,13

Arithm. Mittelwert der Trübung: 0,57

 

 

April 2010: km-Stand ca. 140.000

letzte Inspektion April 2008 bei ca. 92.000 km

Trübungswerte: 1,18 / 0,93 / 0,83

Trübungsbandbreite: 0,5

Arithm. Mittelwert der Trübung: 0,98

 

Muss ich mir über irgendetwas Sorgen machen? Die Werte haben sich ja nicht gerade verbessert.

 

Was ist momentan anders als vor zwei Jahren? Ich fahre weniger Autobahn, weniger Langstrecken, ich fahre insgesamt langsamer (sparsamer), die letzten 5 Tankfüllungen habe ich mal die Beimischung von 2-Takt-Öl ausprobiert. In der aktuellen Tankfüllung ist aber aufgrund einer Nachtankung bei fast halbvollem Tank ohne Zugabe von 2-Takt-Öl der Anteil deutlich niedriger als die empfohlenen 1:200.

 

Beim beschleunigen beobachte ich schon lange Russwolken im Scheinwerferlicht folgender Autos. Die sind aber nicht schwarz.

 

Lasse ich das mit dem 2-Takt-Öl besser wieder oder werden dann die Werte noch schlechter?

 

Gruß

 

Ralflz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke nicht, dass es an der 2-Takt-Öl-Beimischung liegt;

Was wurde denn vor der letzten Messung / Inspektion so alles gemacht ???

 

Bekommt der Motor genug Luft? (Filter?)

Drehst den Motor mal über 3500 U/min oder hältst du den Motor gerne unter der 2000 U/min-Grenze

 

Testweise kannst ja mal eine ganze Tankfüllung mit Champagner-Diesel von Aral ohne 2T-Öl durch den Motor jagen.

Edited by Semmel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.