silverarrow83

Alle 1.2 TDI auf D4 umschlüsselbar! Es geht! Schlüsselnummer

Recommended Posts

Auf "EURO 4;3L" umschlüsseln geht klar nicht.

Was aber geht ist: ein Fahrzeug von "EURO 3;3L" (=gelbe Plakette) auf "EURO 3;3L UND D4" (=grüne Plakette) umschlüsseln.

Im COC-Papier sind sämtliche Werte, die man zur Erfüllung der D4-Norm braucht bestätigt.

Und sie sind auch im richtigen (EURO3-) Verfahren ermittelt.

Bringt zwar steuerlich nichts, man hat aber die grüne Plakette.

 

Grüne Plakette durch D 4?

Genau danach hatte ich bei Audi angefragt.

Aber eine Aenderung der Schadstoffklasse ist lt. Audi nicht moeglich.

Das war gleichzeitig die Begründung.

Meine Begründung lautet: Wer nicht schon D4 hat, dessen Kugel hat Übergewicht.

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so dass jetzt ne Ruhe ist; hier das Datenblatt zum 1,2er Euro4; 3L. Ich hoffe erstens konnte jetzt auch überzeugt werden.

 

Daniel

Angehängte Dateienpdf.gifIMG_0003.pdf (438,4 KB)

 

 

@ Daniel

das zulässige Gesamtgewicht meiner Kugel hat statt 1200 kg 45 kg mehr, gleich 1245 kg, auch die zulässige Achslast vorn ist 710 kg und nicht 690 kg. Meine Kugel hat demnach "Übergewicht" und bekommt nicht mal so eben D4 oder Euro4

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Fragen werden u.a. auch ab hier behandelt.

 

 

 

Hinweis vom Moderator
Könnte nicht ein zust. Mod. die Beiträge evtl. hier her schieben? Die passen hier doch etwas besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Du hast ja selbst einen 1,2er. Hast Du das denn selbst gemacht?

Woher bekommt man dieses COC Papier?

 

Frank

 

Ja, hab ich. Im COC-Papier sind die für D4 notwendigen Abgaswerte mit dem dazugehörigen Prüfverfahren auf die Fahrgestellnummer bezogen bestätigt.

Damit und mit den Fahrzeugpapieren zum TÜV und umschreiben lassen.

Macht zusammen mit den Gebühren bei der Zulassungsstelle ungefähr 70.-€ (je nachdem, ob man noch einen alten Fahrzeugbrief oder schon die neuen Zulassungsbescheinigungen hat).

Wo man das COC herbekommt, steht oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Muench

 

Verstehe ich das richtig, dass Du deinen 3l Euro 3 auf D4 hast umschlüsseln lassen?

Kannst Du das mal detalierter beschreiben, auch Daten zu Deinem A2. BAujahr Ausstattung ect. Hast du ein OBD System???

 

MFG

jungera2ler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Muench:

Wenn ich Dich ganz lieb bitte, kannst Du ja auch einen Scan vom COC mal hier einstellen? Dann müssen wir nicht so viel fragen und jeder kann sehen ob das für ihn ein gangbarer Weg ist.

 

Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hatte der TÜV auf schriftliche Anfrage geschrieben, wende dich an den Hersteller. Aber mit CoC, Brief und Zulassung hinfahren und probieren, warum nicht?

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mal der Reihe nach:

 

@pleitegeier: Klima hat er, Abgasschlüssel war "46", jetzt "55". Typschlüssel ist 73300B.

 

@junger A2ler: Ja richtig verstanden. Gut ausgestatteter A2, Baujahr 2002. OBDII hat er nicht soviel ich weiß. Ist aber auch uninteressant, braucht er für D4 nicht, nur für EURO4.

 

@pletegeier zum 2.: Scan versuch ich dann mal. Die Werte dürften aber bei allen ziemlich gleich sein. Könnt ja mal mit anderen vergleichen, interessiert mich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im COC ist nirgends ein expliziter Hinweis auf D4. Die bestätigten Abgaswerte liegen aber alle unter den Grenzen für D4.

Normalerweise braucht man das Fahrzeug nicht dazu, es ist ja alles nur Papierkram.

Abgenommen wurde es beim TÜV Süd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Muench:

 

Danke für den Scan. Das ist ja Klasse, es sieht so aus, als ob das bei allen 1.2ern funktioniert. Dann kann uns der Herr Stademann mit seinen gefälschten Filtern gestohlen bleiben, weil mit Schlüssel "55" gibts die grüne Plakette auch ohne DPF!

 

Was mir noch einfällt: für Schlüssel "55" hätte es bis 31.12.2004 1124,84 EUR Steuerbefreiung gegeben (statt 511,2 EUR bisher). Kann man Audi jetzt für die zu viel gezahlte Steuer in Regress nehmen?

 

Ich finde es schwach von Audi, diese Umschlüsselung nicht von selbst anzubieten. Vor zehn Jahren hat das Opel bei meinem Vectra von selbst getan. Da gabs dann D3 und eine nochmalige Steuerbefreiung. Dummerweise ist der Zeitraum für die Steuerbefreiung abgelaufen, so dass wir uns jetzt nur an Audi halten könnten.

 

Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Muench:

 

Danke für den Scan. Das ist ja Klasse, es sieht so aus, als ob das bei allen 1.2ern funktioniert. Dann kann uns der Herr Stademann mit seinen gefälschten Filtern gestohlen bleiben, weil mit Schlüssel "55" gibts die grüne Plakette auch ohne DPF!

 

Was mir noch einfällt: für Schlüssel "55" hätte es bis 31.12.2004 1124,84 EUR Steuerbefreiung gegeben (statt 511,2 EUR bisher). Kann man Audi jetzt für die zu viel gezahlte Steuer in Regress nehmen?

 

Ich finde es schwach von Audi, diese Umschlüsselung nicht von selbst anzubieten. Vor zehn Jahren hat das Opel bei meinem Vectra von selbst getan. Da gabs dann D3 und eine nochmalige Steuerbefreiung. Dummerweise ist der Zeitraum für die Steuerbefreiung abgelaufen, so dass wir uns jetzt nur an Audi halten könnten.

 

Grüße Stefan

 

 

Ich habe schriftlich von Audi, dass es nicht möglich sei umzuschlüsseln.

 

Ich spekuliere noch am "Warum?". Z. B. Wirtschaftliche Gründe?

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steuerbefreiung gibts garantiert nicht zurück.

Warum Audi sich querstellt, weiß ich auch nicht. Ich habe mal mit deren Kundendienstabteilung deswegen telefoniert - schlimm, soviel Unwissenheit hätte ich nicht erwartet. Der Mitarbeiter hatte so gut wie keine Ahnung von der Abgasgesetzgebung. Ich hatte ihn gebeten, sich erst an kompetenter Stelle zu informieren und mich danach zurückzurufen. Mehr als Halbwissen kam dann aber auch nicht heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche allen viel Glück beim TÜV vor Ort im direkten Dialog mit den Prüfingeneuren.

 

Meine neuen Ergebnisse:

 

"Kann nur der Hersteller." 3 x

 

"Alu-Bomber".

Das war noch der Netteste, weil er erklärt hat, was Sache ist.

Der wusste, über den Fahrzyklus geht die Masse in Abgasuntersuchung ein. Auch bei D4, deshalb sind die Werte von Euro3 nach COC für D4 nicht verwertbar.

M. E. kann Audi da auch nichts machen.

Nachrüsten oder Ausnahmegenehmigung (wenn Nachrüsten nicht möglich ist) sind die billigsten Lösungen.

Alles andere ist teuer.

 

(Vielleicht noch nach Oberfranken oder ein Geheimtipp, dann bitte eine PN)

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tagchen

 

Wenn man nen 1.2er mit Euro 3 auf D4 umschlüsseln kann, dann muss es doch mit nachgerüstetem OBD System(nur das MSG neu flashen>VagLupo kanns!) auch die Euro 4 hinzubekommen sein.

@muench.

Also Du bist zum Tüv mit den Papieren und der hat das Anstandslos eingetragen??? Hoffentlich macht das mein TÜV Prüfer auch, ich kenne ihn zwar gut aber mal sehen!

 

jungera2ler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Der wusste, über den Fahrzyklus geht die Masse in Abgasuntersuchung ein. Auch bei D4, deshalb sind die Werte von Euro3 nach COC für D4 nicht verwertbar...

Sicher geht die Masse in das Abgasgutachten mit ein.

Aber das COC-Papier ist Fahrgestellnummerbezogen und bestätigt für dieses eine Fahrzeug bestimmte Abgaswerte.

Und die müssen ja dann auch mit dem Bezugsgewicht dieses Fahrzeugs gemessen worden sein.

Die Grenzwerte sind schließlich gleich. Es muss halt mit der Schwungmassenklasse, die für das jeweilige Fahrzeug gilt gemessen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Muench

Audi hat nach D4 (und Euro4) geschlüsselt, aber nur die mit wenig Ausstattung: Wenig Masse, anderes Bezugsgewicht D4/Euro 4, den "Rest" nach Euro3. In der COC steht auch die Schlüsselnummer. Bei mir "46".

 

Drei verschiedene Prüfingenieure an drei verschiedenen TÜV-Standorten sagen: "Umschlüsseln mach ich nicht, geht nicht, muss der Hersteller machen."

 

Zitat Muench:

"Aber das COC-Papier ist Fahrgestellnummerbezogen und bestätigt für dieses eine Fahrzeug bestimmte Abgaswerte.

Und die müssen ja dann auch mit dem Bezugsgewicht dieses Fahrzeugs gemessen worden sein."

 

Genau! Richtig. Jedoch bei mir und allen mit "46": Wurde nach Euro3 gemessen, nicht nach D4.

 

Zu sagen: Nach Euro3 geprüft und die Werte nach Euro4 unterschritten, das ist schon D4, das ist nach dem Verständnis des Prüfingenieurs mit dem "Alu-Bomber" falsch. Die unterschiedliche Masse wurde dabei vernachlässigt

 

Oder anders gesagt: Wel das Bezugsgewicht Euro3 ein anderes ist als Bezugsgewicht D4/Euro 4.

 

Trotzdem wäre mir jeder Prüfingenieur willkommen, der die Sache so sieht wie Du und der Prüfingenieur, der bei Dir umgschlüsselt hat.

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war heute auch beim TÜV (Süd) und habe mir eine Absage geholt. Der Prüfing. meinte, an dem COC müsste noch eine Tabelle dran sein, wo länderspezifisch die Abgasschlüsselnummern drin stehen (evtl. gibt's zu dem COC noch eine zweite Seite?). Nur das was da drinnen steht, wäre bindend. Umschlüsseln macht dann die Zulassungsbehörde.

 

@ Muench:

Vielleicht kannst Du mal genau erklären, wie Du vorgegangen bist. Vielleicht macht Dein Prüfing. auch einen Termin für alle Interessenten. Ich würde dafür, wenn's klappt, auch ein Stückchen Fahrt auf mich nehmen. Meinetwegen auch als Geheimtipp.

 

Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Muench

ich kann ehrlich gesagt an der Vorgehensweise Deines TÜV-Prüfers nichts fälschliches feststellen.

1. Es ist richtig, dass Dein Fahrzeug sämtliche Grenzwerte nach 98/69/EG B (Euro4: CO=0,5 g/km, NOx=0,25 g/km, HC+NOx=0,3 g/km, Partikel=0,025 g/km; Zusatz für 3l-Status: CO2<=90 g/km) einhält.

2. Für die Einstufung nach Euro3 und D4 werden die notwendigen Grenzwerte nach Euro4 (siehe oben) eingehalten und es wurde eh zudem nach dem notwendigen Euro3-Zyklus geprüft.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Wurde nach Euro3 gemessen, nicht nach D4.

Nach D4 kann nicht gemessen werden. D4 sind Abgaswerte, die nach Euro3 gemessen werden, nur niedriger.

Auf der Rückseite stehen Steuerklassen von verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten. Oft sind nicht alle Länder dabei, manchmal fehlt auch Deutschland.

Wird so ein Fahrzeug importiert, muss auch eine deutsche Schadstoffklasse festgelegt werden. Dazu werden auch nur die für dieses Fahrzeug bestätigten Abgaswerte mit den Grenzwerten verglichen und entsprechend eingestuft.

Der TÜV-Prüfer ist übrigens nicht irgendein Hanswurst, sondern der für die Region technisch Verantwortliche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
..

1. Es ist richtig, dass Dein Fahrzeug sämtliche Grenzwerte nach 98/69/EG B (Euro4: CO=0,5 g/km, NOx=0,25 g/km, HC+NOx=0,3 g/km, Partikel=0,025 g/km; Zusatz für 3l-Status: CO2<=90 g/km) einhält....

 

Und das sogar unter Berücksichtigung des Verschlechterungsfaktors.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Muench

mich würde interessieren, wie der aus meiner Sicht kompetente TÜV-Prüfer heißt! Also, raus mit der Sprache.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Muench

 

Zitat: "Der TÜV-Prüfer ist übrigens nicht irgendein", was auch immer, "sondern der für die Region technisch Verantwortliche."

 

 

Das ist meine auch Meinung und das würde ich jederzeit unterschreiben. Ich bezweifle keinesfalls die Kompetenz des TÜV-Prüfers.

 

Im Gegenteil:

 

Ich wäre froh, wenn er z. B. durch eine Expertise für uns "46-Eingestuften" zu einer Problemlösung beitragen könnte. Diese Expertise müsste so gestaltet sein, dass seine Kollegen Prüfingenieure diese nicht vom Tisch wischen können.

 

 

 

Ich gebe allerdings - auf die COC bezogen - folgendes zu bedenken, ohne mich in die Details der Abgasvorschriften verlieren zu wollen:

 

Zitat: "Dazu werden auch nur die für dieses Fahrzeug bestätigten Abgaswerte mit den Grenzwerten verglichen und entsprechend eingestuft."

 

Aus Sicht eines Autoherstellers gibt es unsere Kugel in X Varianten, die er wegen der Kosten nicht alle einzeln abgastechnisch abgescheckt haben wird, deshalb glaube ich eher an eine Kategorisierung, was die COC angeht.

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Muench

mich würde interessieren, wie der aus meiner Sicht kompetente TÜV-Prüfer heißt! Also, raus mit der Sprache.

 

Daniel

 

Hat ein bisschen gedauert, da ich erst sein Einverständnis einholen musste.

 

Es ist Herr Kestel vom TÜV Bamberg, Tel.-Nr. 0951-94411-37.

 

Aber ruft jetzt nicht alle auf einmal an, er hat auch noch was anderes zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zeit demnächst wieder mal nach Bamberg zu fahren. Ist 'ne sehr schöne Stadt. Ich war schon zweimal da.

Auch im Schlenkerle.

Grüße

Jim

 

Sag das bloß nicht in Bamberg. Da bist du sofort als Nicht-Insider entlarvt.

Es heißt: Schlenkerla

http://www.schlenkerla.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Muench:

 

Ich hab's noch nicht kapiert.

 

Womit kann der gute Mann uns nun helfen?

 

Beim interpretieren und anschließend beim eintragen?

Oder nur Aufkleber geben?

 

Schöne Grüße

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Muench:

 

Ich hab's noch nicht kapiert.

 

Womit kann der gute Mann uns nun helfen?

 

Beim interpretieren und anschließend beim eintragen?

Oder nur Aufkleber geben?

 

Schöne Grüße

Stefan

BigBadBerti

 

Ich verstehe es so (nach # 155 u. # 160):

Herr Kestel, TÜV Bamberg, schlüsselt bei Vorlage der COC um von 46 nach 55 durch Eintragung. Brief und Zulassung werden geändert. Kostet ca. 70 €. Damit bekommt man überall die grüne Plakette.

 

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat ein bisschen gedauert, da ich erst sein Einverständnis einholen musste.

 

Es ist Herr Kestel vom TÜV Bamberg, Tel.-Nr. 0951-94411-37.

 

Aber ruft jetzt nicht alle auf einmal an, er hat auch noch was anderes zu tun.

 

Moin,

 

ich habe s jetzt auch geschafft: habe meinen 1,2 TDI 3L, Bj. 09/2002 von 46 auf 55 umschlüsseln lassen. Jetzt klebt die GRÜNE Plakette an der Scheibe. Besten Dank an Muench für die guten Tips.

 

Wie folgt vorgegangen: Von Audi "EWG Übereinstimmungsbescheinigung" (=COC)online angefordert, Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis vom TÜV Hanse über Umschlüsselung von 46 auf 55 eingeholt (€ 58,31), bei Zulassungsstelle KFZ Schein auf 0455 ändern lassen und GRÜNe Plakette gekauft (€ 17,00).

 

Vorher viel rumtelefoniert mit diversen anderen TÜV Stellen (ohne Erfolg, hatten meist keine Ahnung von dem Thema) und beim Verkehrsamt von 08.00 bis 10.00 gewartet. Jetzt aber geschafft.

 

Tiekay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erst mal einen Dank an Muench für sein Angagement.:)

Hab mit H. Kestel telefoniert. (H Kestel ist sehr nett und Kompetent)

Dann Brief und COC-Bescheinigung per Einschriben nach Bamberg geschickt.

3 Tage später kam das Gutachten mit Schlüsselnummer 0455 zurück.

Ich bat H. Kestel mir gleiche eine Grüne Feinstaubplakette mit beizulegen.

Gezahlt wird per Rechnung inklusive Feinstaubplakette. 52,18€ :happy:

 

Super Service von H. Kestel.:)

 

Bei unserem TÜV wurde Papier von Audi verlangt und verschiedene Versionen vom 1,2L verglichen aber ohne Ergebnis.

 

Gruß

 

mirc4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann bitte jemand nochmal in einem Beitrag das genau Vorgehen und alle Bedingungen schildern, damit ich für die Startseite eine News mit Link auf diese kurze Zusammenfassung verfassen kann? Sonst muss man jedem Interessenten zumuten nochmal alles durchzulesen was sicherlich bei einigen mehr Verwirrung stifte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant für A2 1.2 TDI 3L Euro3 mit gelber Plakette:

 

Hier die grüne Plakette. Auch mit Klima, Abgasschlüssel war "46", jetzt "55". Typschlüssel ist 73300B.

 

Auf "EURO 4;3L" umschlüsseln geht klar nicht.

 

Aber wie:

 

Ein Fahrzeug von "EURO 3;3L" (=gelbe Plakette) auf "EURO 3;3L UND D4" (=grüne Plakette) umschlüsseln.

Im COC-Papier sind sämtliche Werte, die man zur Erfüllung der D4-Norm braucht bestätigt.

Und sie sind auch im richtigen (EURO3-) Verfahren ermittelt.

Bringt zwar steuerlich nichts, man hat aber die grüne Plakette.

 

Man braucht also die COC. Beim erstenmal kostenlos hier erhältlich:

 

https://coc.vw-transport.de/jctvwtp/portal/vw/vwt/

 

Dann braucht's noch den Brief. Der und die COC müssen zum TÜV.

 

Kontakt aufnehmen:

 

Herr Kestel vom TÜV Bamberg, Tel.-Nr. 0951-94411-37

 

Alternativ: TÜV Hanse? Es fehlt z. Z. der Ansprechpartner.

 

Zulassung muss auch geändert werden. Gesamtkosten ungefähr 1/10 vom Filterpreis.

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob man beim TüV den Brief und oder nur die Zulassung braucht, bitte direkt dort klären.

 

Das Verkehrsamt ändert jedenfalls nur die Zulassung.

 

Grüße

Jim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie siehts denn mit den 1.4 TDi aus? Hat da schonmal jemand den COC-Wisch eines EUR3 mit dem COC-Wisch eines EUR4 verglichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie siehts denn mit den 1.4 TDi aus? Hat da schonmal jemand den COC-Wisch eines EUR3 mit dem COC-Wisch eines EUR4 verglichen?

 

Das bringt doch aber leider nichts, da EU3 und EU4 verschiedene Meßverfahren zu Grunde liegen.

Helfen könnte nur, wenn es 1,4TDI gibt, die den Status EURO3, 5L, und D4 haben. Denn nur bei diesen ist das Meßverfahren ja auch nach Euro 3.

Nur: Gibts die überhaupt? Ich meine, es gibt beim 1,4 TDi nur Fahrzeuge mit Euro 3, 5l und Euro4, 5l-Status. Oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hirsetier,

 

die Frage ist nicht, ob es Euro3 und D4 beim 1,4er gibt, sondern ob diese die Euro4 Grenzwerte einhalte, die im Euro3-Zyklus (bei Umgebungstemperatur) ermittelt wurden. Ich kenne die Abgasgrenzwerte der 1,4er nicht. Aufschluss bietet das CoC, das sämtliche Abgasgrenzwerte beinhaltet.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, ja. Also wenn der 1,4TDI Euro3 die Grenzwerte für Euro4 einhalten sollte (nach dem Meßverfahren für Euro3), dann entspräche dies ja eben genau den Voraussetzungen für Euro3, D4. Und dies wiederum hätte die Folge, dass sich die Schlüsselnummer von "46" auf "55" ändert, was den heißbegehrten Grünen Punkt beschert.

 

Ist es so richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jep,

aus Euro3;5l (Abgasschlüssel 45) würde dann Euro3;5l und D4 (54)

und aus Euro3; 3l (46) würde dann Euro3;3l und D4 (55). Weiß aber nicht, ob es den 1,4er als 3l gab.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halt, stopp!

 

Die "46" und "55" hab ich nur hergenommen, weil mir die von der Diskussion schon so vertraut waren. Dass die 5L-Version wieder andere Nummern hat, war mir nicht bewußt.

 

Hat aber das Gute, dass wir nun auch wissen, wie die Schlüsselnummern beim 1,4 TDI Euro3 lauten (könnten).;)

 

Der 1,4TDI hat den Status 5L, nie 3L. 3L ist nur der 1,2er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es müsste einer eben mal seine Emissionswerte vom 1,4er posten. Dann liese sich das klären.

Euro4-Grenzwerte (=Euro3 und D4) sind:

CO: 0,5 g/km

NOx: 0,25 g/km

HC+NOx: 0,3 g/km

Partikelmasse: 0,025 g/km

5l-Status: CO2<=120 g/km

3l-Status: CO2<=90 g/km

 

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schickt doch die Daten vom 1,4l an H. Kistel bzw. ruft ihn an.

Er ist sehr hilfreich.

 

Hallo Tobias,

natürlich mußt noch bei der Zulassungsstelle die neuen Daten in den Fahrzeugschein eintragen lassen.

 

 

Gruß

 

mirc4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tagchen

Wenn der 1.4er TDI die S-Line Felgen drauf hat (die 205er) dann hat er auch keinen 5L Status mehr. Was ja aber eh nichts ausmacht.

 

MFG

jungera2ler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tagchen

Wenn der 1.4er TDI die S-Line Felgen drauf hat (die 205er) dann hat er auch keinen 5L Status mehr. Was ja aber eh nichts ausmacht.

 

MFG

jungera2ler

 

Also meiner wurde mit den S-liners ausgeliefert (S-Line-Plus) und der hat den 5L-Status. Allerdings Euro4, 5L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe mir den ganzen Thread grad mal zu Gemüte geführt... und bestimmt das eine oder andere nicht zu 100% verstanden. Aber da könnt ihr sicher abhilfe schaffen.

 

Es geht um einen 1.2er mit Schlüssel '46' und Typ 733009. (nicht 73300B)

 

Der hat Euro 3;3L

 

Hat ne Klima, geteilte Rückbank, 34L Tank, 1245 kg zul GesGew.

 

Ist es mir mit dem auch möglich die grüne Plakette zu bekommen? Oder geht das nur beim Typ '73300B' ?

 

Irgendwie ist mir nämlich nicht ganz klar, welche kriterien mein Auto jetzt genau erfüllen muss.

 

Und was brauch ich alles genau, wenn ich das bei meinem Tüv vor Ort testen will, ob die das machen?

 

- Aron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hier beantragen: https://coc.vw-transport.de/jctvwtp/portal/vw/vwt/

 

Wenn es da ist, gucken ob die eingetragenen Abgaswerte die Kriterien für "EURO 3;3L UND D4" erfüllen. Wenn ja -> umschlüsseln ; Wenn nein -> pech

 

Übrigens: Soll ich nun einen Beitrag für die Startseite verfassen? Denn das Thema scheint sich ja eher im grauen Bereich abzuspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach doch.

So grau ist der Bereich wirklich nicht.

Und ich glaube, dass das auch noch bei anderen Autos als dem 1.2er geht.

Als nächstes versuche ich, das COC von meinem Berlingo zu bekommen, mal sehen, was da drin steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.