Jim Lovell

Die Abwrackprämie und der A2! - Den A 2 abwracken?

Recommended Posts

Welcher A 2-Besitzer quält sich zur Zeit mit der Frage, ob sein gutes Teil in die Presse zum Quetschen sollte. :confused:

 

Wieviele kommen theoretisch z. Z. überhaupt in Frage? Laut:

 

Produktionsstatistik A2 nach Jahren:

(https://a2-freun.de/forum/showpost.php?p=580170&postcount=3)

 

1999:

 

A2 1,2 TDI: 38

A2 1,4: 84

A2 1,4 TDI: 50

Summe: 172

 

 

2000

 

A2 1,2 TDI: 38

A2 1,4: 22.721

A2 1,4 TDI: 9.405

Summe: 32.164

 

Also maximal:

172 und 32.164 gleich Summe: 32.336

 

Aber von 2000 kann man (wegen der neun Jahre) z. Z. gerade mal geschätzte 2/12 nehmen, macht

 

32.164 x 2/12 gleich 6.361.

 

Also 172 und 6.361 gleich 6.533.

 

 

Wenn man davon ausgeht, dass mindestens die Hälfte im Ausland, stillgelegt oder hinüber sind:

 

Zulassungen: https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=22196&highlight=zulassungen.

 

Die magische Zahl heißt nach all dererlei Berechnung: Ca. 3.000 A 2 könnten verschrottet werden, darunter könnten drei 1.2 TDI sein. :crazy:

 

Aber wäre das ökologisch oder ökomisch überhaupt sinnvoll?

 

:janeistklar:

 

Oder ist hier jemand, der's schon gemacht hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann man nur an sowas denken? :huh:

 

Dann lieber Abmelden und ein für paar Jährchen in der Garage stehen lassen, bis er zum Joungtimer heranreift. Der Sammlerwert dürfte dann weitaus höher liegen.

 

Muß das Fahrzeug tatsächlich verschrottet werden, oder gibt es die Möglichkeit es für den Straßenverkehr dauerhaft zu "entwerten"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal abgesehen davon: EINEN A2 VERSCHROTTEN????:crazy:

Eher stelle ich ihn mir stillgelegt und poliert in den Vorgarten!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Die 172 und einige mehr kannst du vergessen. Das sind alles nur Vorserientestfahrzeuge, die nie in Umlauf kommen/kamen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die 172 und einige mehr kannst du vergessen. Das sind alles nur Vorserientestfahrzeuge, die nie in Umlauf kommen/kamen.

 

Noch ca. 3.000 minus 170 gleich ca. 2830 mögliche Abwarack-Kandidaten.

 

:janeistklar:

bearbeitet von Jim Lovell
mm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Fahrbarer A2 ist sicher immer mehr als 2500 EUR wert.

Ich glaube nicht, dass da viel A2 in den Kreise der Abwacker kommen werden.

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muß das Fahrzeug tatsächlich verschrottet werden, oder gibt es die Möglichkeit es für den Straßenverkehr dauerhaft zu "entwerten"?

 

 

Japp, muss es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer sagt das? Ich kann ihn ja auch für immer Stilllegen, den Schein vom Schrotthändler holen und ihn dann in Einzelteilen verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Die Frage stellt sich in keinster weise für Fahrzeuge die mehr Wert sind wie die Abfragpramie bringt......von daher finde ich den Thread sehr fragwürdig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Dann lieber Abmelden und ein für paar Jährchen in der Garage stehen lassen, bis er zum Joungtimer heranreift. Der Sammlerwert dürfte dann weitaus höher liegen...

 

Das sich das lohnt, glaube ich kaum. Ein A2, der heute schon über 150.000 km gelaufen ist, wird niemals einen Sammlerwert erlangen - er wird schlicht und ergreifend als Teileträger dienen, wenn die Ersatzteilversorgung bei AUDI auch für den A2 schlechter wird (bei anderen Modellreihen zeigt sich das zur Zeit: Audi 200, Audi V8, Audi Coupe, Audi 80 und Audi 100).

 

Einlagern für ein Auto ohne großes Wertsteigerungspotential lohnt ebenfalls nicht. 10 Jahre in einer trockenen Garage einlagern dürfte so ungefähr 4 bis 6.000 EUR kosten - da gibt es lukrativere Einlagerungsalternativen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal abgesehen davon: EINEN A2 VERSCHROTTEN????:crazy:

Eher stelle ich ihn mir stillgelegt und poliert in den Vorgarten!!

 

Das wiirst Du nicht übers Herz bringen.Es besteht ferner die Gefahr, dass Du doch irgendwann klammheimlich damit herumfährst ! :D

es grüßt

der modellmotor

PS.: Übrigens ,unsere Alugugel hat in der ADAC - Pannenstatistik 2008 den 3. Platz belegt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Frage stellt sich in keinster weise für Fahrzeuge die mehr Wert sind wie die Abfragpramie bringt......von daher finde ich den Thread sehr fragwürdig.

 

 

Mit dieser Prämie hat der A 2 nichts zu tun, dachte ich zunächst auch. Pustekuchen. :cool:

 

Stimmt nicht wirklich. Es gibt theoretisch A 2 - Kandidaten- s. o.

 

Politik machts theoretisch möglich, nicht dieser "fragwürdige" thread. :eek:

 

Wenn einer z. Z. einen Totalschaden hätte und sein A 2 wäre neun Jahre alt, ja dann wäre der Betroffene vielleicht froh noch 2.500 zu erhalten.

 

So stellt sich diese Frage. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Frage kämen entweder nur Unfallwagen mit echtem oder wirtschaftlichem Totalschaden (d. h. die Versicherung zahlt die Reparatur nicht) oder solche mit "Motor kaputt". In scout24 beginnen (heute) die Gebrauchten bei 4.990 €.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Wenn der Unfall eigenverschuldet wäre und das Fahrzeug nicht Vollkassko versichert....ja dann KÖNNTE man den A2 Abwrackprämieren.

 

Einen Rolls oder Bentley, Ferrari allerdings auch...je nach Schaden!:rolleyes:

 

Trotzdem stellt sich im Normalfall kein A2 Fahrer diese FRAGE;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Frage kämen entweder nur Unfallwagen mit echtem oder wirtschaftlichem Totalschaden (d. h. die Versicherung zahlt die Reparatur nicht) oder solche mit "Motor kaputt". In scout24 beginnen (heute) die Gebrauchten bei 4.990 €.

 

Das sehe ich auch so.

 

Die Politik hat eine Abwrackprämie ins Leben gerufen, die vom A 2 nur die Neunjährigen betrifft, die sowieso schon Wracks sind.

 

:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Frage kämen entweder nur Unfallwagen mit echtem oder wirtschaftlichem Totalschaden (d. h. die Versicherung zahlt die Reparatur nicht) oder solche mit "Motor kaputt".

 

Geht ja auch mal nicht. Voraussetzung für die Premie ist, daß das Fahrzeug fahrtüchtig ist und TÜV hat. Außerdem muß er mind. 1 Jahr auf den Besitzer zugelassen sein.

 

Hinzu kommt zu der ganze Prämien-Verar***ung: die Gelder sind begrenzt! D.h., u.U. kauft man sich ein Auto, verschrottet sein altes und erhält eine Verschrottungsbescheinigung, jedoch bleibt die Zahlung von 2500 Euro aus...:rolleyes:

 

Wie oben schon bemerkt braucht diesen Thread mal wieder kein Mensch...

 

Gruß

Eric

 

P.S.: @Jim Lovell: "(...)Neunjährigen (...), die sowieso schon Wracks sind." Das ist hoffentlich nicht Dein Ernst, oder?!

bearbeitet von A2 Ferdinand

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aloha!

Tja, die Zeit der qualitativ hochwertigen Investionsgüter a la "Made in Germany" ist nunmal vorbei. In Zeiten quartalsweiser Gewinnmaximierung ist es nunmal nicht wünschenswert ein gut durchkonstruiertes, langfristig funktionierendes Produkt zu kaufen/besitzen. Um auch noch den letzen Konsumverweigerer wie mich dazu zu bewegen seinen selten bewegten, vollverzinkten und auf Langlebigkeit gebauten Audi A6 (C4) in die Presse zu stecken um stattdessen ein neuwertiges Plastikprodukt zu erwerben, daß nach kurzer Zeit wieder nach Erneuerung verlangt, muß man halt schonmal in die Tasche greifen und 2500 Euro auf den Tisch legen...:crazy:

 

Nenene, da ich davon ausgehe, daß auch der A2 noch mit einem gewissen Hinblick auf Haltbarkeit gebaut ist, können sich gerne 600.000 andere die Füße platt treten und sich irgend so ein Wald-und-Wiesen-neu-Kfz kaufen, was dann umgehend in fünf Jahren wieder als "technisch veraltet" deklariert wird. Ich denke mit dem A2 kann man die gegenwärtige Fahrzeuggeneration locker aussitzen und erst den übernächsten Schritt mit einem vollwertigen Elektrofahrzeug mitmachen...so es dann noch so etwas wie Individualverkehr gibt.

Ach ja, der C4 hat bis dahin sicher Youngtimerstatus und fährt nach wie vor zuverlässig und komfortabel seine 5000km pro Jahr...einziger Nachteil: Die ständig steigende Steuer für Euro2-Fahrzeuge, mit der schlußendlich der reine Besitz bestraft wird.

 

Cheers, Michael - der lieber verbrauchsabhängige Kosten statt Fixkosten hätte und kein Auto kaufen würde, daß nach 9 Jahren in die Presse muß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geht ja auch mal nicht. Voraussetzung für die Premie ist, daß das Fahrzeug fahrtüchtig ist ...

 

Glaubst Du ernsthaft, dass jemand Offizielles kontrolliert, ob das Fahrzeug noch fahrtüchtig ist? :rolleyes:

 

 

 

... Außerdem muß er mind. 1 Jahr auf den Besitzer zugelassen sein...

 

Wenn das Auto von 2000 ist, wäre genug Zeit für die Möglichkeit 1 Jahr Besitzer zu sein oder? :o

 

 

 

...

 

Hinzu kommt zu der ganze Prämien-Verar***ung: die Gelder sind begrenzt! D.h., u.U. kauft man sich ein Auto, verschrottet sein altes und erhält eine Verschrottungsbescheinigung, jedoch bleibt die Zahlung von 2500 Euro aus...:rolleyes:

...

 

Sachlich völlig richtig: Wer zu spät kommt, kriegt gar nichts. Trotzdem werben viele Autohäuser noch mit der überflüssigen Prämie.

 

Die Art der Prämie und wie diese verteilt wird ist nicht auf meinem Mist gewachsen. ;)

 

 

 

 

...

 

 

Wie oben schon bemerkt braucht diesen Thread mal wieder kein Mensch...

 

 

Deine Meinung. Welchen thread braucht's überhaupt? :confused: Ich glaube, die Menge der threads, die ich brauche, liegt unter 3% Prozent. :)

 

 

 

P.S.: @Jim Lovell: "(...)Neunjährigen (...), die sowieso schon Wracks sind." Das ist hoffentlich nicht Dein Ernst, oder?!

 

Das ist eine ziemlich dreiste Verfälschung meines Textes. :(

 

:cool: Im Kontext meines Beitrages völlig o. k. und steh' ich zu:

 

 

:erstlesen:

"Die Politik hat eine Abwrackprämie ins Leben gerufen, die vom A 2 nur die Neunjährigen betrifft, die sowieso schon Wracks sind.?!"

:huh:

 

 

Dem ist wohl nichs hinzuzulügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne kleine randnotiz: Wo hat er dein Zitat denn verfälscht?? Der Inhalt bleibt der gleiche..

 

 

Ansonsten fällt mir auch auf, dass immer mehr Autohäuser ja sogar die Hersteller mit der Umweltprämie werben..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal ne kleine randnotiz: Wo hat er dein Zitat denn verfälscht?? Der Inhalt bleibt der gleiche..

 

 

...

 

Schön wär's.

 

Zitätverfälschung durch Weglassen. Das ergibt einen anderen Inhalt mit Absicht: :P:crazy::eek:

 

 

Alle neun Jahre alten A 2 seien Wracks ist so weder geschrieben noch gemeint, sondern nur die Wracks unter den neunjährigen A 2.

 

Da auch A 2 weggelassen wurde, ist die Lesart möglich: Neunjährige (Menschen oder anderes).

bearbeitet von Jim Lovell
mmh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glaubst Du ernsthaft, dass jemand Offizielles kontrolliert, ob das Fahrzeug noch fahrtüchtig ist? :rolleyes:

Nee, da haste recht:D Jedoch heißt fahrtüchtig im Sinne des Gesetzgebers, dass das Fahrzeug TÜV hat und damit die Fahrerlaubnis. Ich denke jedoch, dass man neben der Abwrackbescheinigung auch den Bericht der letzten HU einreichen muß.

Die Art der Prämie und wie diese verteilt wird ist nicht auf meinem Mist gewachsen. ;)
Das ist mir klar. Das habe ich aber auch nicht behauptet.;)
Deine Meinung. Welchen thread braucht's überhaupt? :confused: Ich glaube, die Menge der threads, die ich brauche, liegt unter 3% Prozent. :)
OK, da gebe ich Dir völlig recht, da lag ich ziemlich daneben. Sorry für die Bemerkung!
Das ist eine ziemlich dreiste Verfälschung meines Textes. :(
Wieso dreiste Verfälschung? Es ist so, wie ich (und scheinbar auch andere) es gelesen haben. Außerdem ist nichts verfälscht sondern nur Sinngemäß angepaßt.

 

 

"Die Politik hat eine Abwrackprämie ins Leben gerufen, die vom A 2 nur die Neunjährigen betrifft, die sowieso schon Wracks sind.?!"

Gut, dröseln wir die Sache mal auf und klären das:

1) Ich habe das ganze (sinngemäß) so gelesen: "Die Abwrackprämie betrifft nur A2s, die sowieso schon Wracks sind. Nämlich die 9 Jahre alten. Also sind alle neun Jahre alten A2 Wracks und weniger Wert als die Abwrackprämie." Hätte man geschrieben "... nur die Neunjährigen Wracks betrifft.", hätte das den gleichen Sinn gehabt. Aber durch den Nebensatz ",die sowieso schon Wracks sind", werde ich in meiner Ansicht eigentlich bestärkt.;)

Abgesehen davon: warum soll es nur neunjährige A2 geben, die Wracks sind? Was ist mit den 4,5,6,7,8 Jahre alten Wracks?;)

2) Wenn ich das jetzt im Nachhinein richtig verstanden habe, meinst Du das jedoch so: "Die Abwrackprämie betrifft nur die A2-Wracks - also in erster Linie alte Fahrzeuge, die Aufgrund ihrer Laufleistung und Macken nicht mehr wirtschaftlich sind." Richtig? OK, dann habe ich das jetzt verstanden!

Dem ist wohl nichs hinzuzulügen.
Das hat auch keiner getan!

 

Friede?:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Im ersten Post ging es noch nicht um Wracks.....da war die Fragestellung wer verschrottet sein A2, ist es ökologisch und ökonomisch sinnvoll es zu tun.

Antwort "NEIN": weil ein A2 nach 9 jahren mehr wert ist wie 2500.-...Thread beantwortet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir Egal ...wer seinen "guten" A2 mit Tüv und alles für 2500 Euro verschrotten will vorher bei mir melden ... Style plus ,Sportsitze und Navi währen mir auch recht...:janeistklar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
..-

 

Gut, dröseln wir die Sache mal auf und klären das:

1) Ich habe das ganze (sinngemäß) so gelesen: "Die Abwrackprämie betrifft nur A2s, die sowieso schon Wracks sind. Nämlich die 9 Jahre alten. Also sind alle neun Jahre alten A2 Wracks und weniger Wert als die Abwrackprämie." Hätte man geschrieben "... nur die Neunjährigen Wracks betrifft.", hätte das den gleichen Sinn gehabt. Aber durch den Nebensatz ",die sowieso schon Wracks sind", werde ich in meiner Ansicht eigentlich bestärkt.;)

Abgesehen davon: warum soll es nur neunjährige A2 geben, die Wracks sind? Was ist mit den 4,5,6,7,8 Jahre alten Wracks?;)

2) Wenn ich das jetzt im Nachhinein richtig verstanden habe, meinst Du das jedoch so: "Die Abwrackprämie betrifft nur die A2-Wracks - also in erster Linie alte Fahrzeuge, die Aufgrund ihrer Laufleistung und Macken nicht mehr wirtschaftlich sind." Richtig? OK, dann habe ich das jetzt verstanden!

Das hat auch keiner getan!

 

Friede?:)

 

 

Friede!:)

-----------------------

Die Abwrackprämie hat so was realsatirisches. Was mich reizte.

 

 

Interessant fand ich im thread, was nebenbei anklang: Die Frage nach dem Ende des eigenen A 2. Motto: Mein A 2 wird nie verschrottet. :)

 

Ich denke dabei an die, die wie ich, ihren A 2 für immer behalten wollen. Auch dann wenn es ganz teuer und unwirtschaftlich wird? Auch wenn die Mobilität geknickt ist wegen des langen Wartens auf Ersatzteile? Halten wir das aus?

 

"Eher stelle ich ihn mir stillgelegt und poliert in den Vorgarten!!" Was sagt die jeweilige Gemeindeordnung zum, eigenen A 2-Denkmal? Darf man das überall?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... da die Meinungen hier sehr weit auseinander gehen und bevor es zu ernsthaften Krawallen kommt, werde ich den Thread auf mehrfachen Wunsch, erst einmal schliessen.

 

 

Gruss

Holger :)

bearbeitet von S line

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden