Recommended Posts

Oha, fast noch jungfräulich. Für 300€ darf er meinen prophylaktisch tauschen ;). Der ganzen Teile, die dazu ab müssen, leg ich ihm unauffällig neu dazu, zum Beispiel den Keilrippenriemen, den Zahnriemen, die Kette, die Kettenräder usw..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na gut, die Teile selbst, also Kettenspanner und ne neue Kette liegen bei knapp 80 Euro. Rest ist Arbeit. Und ob man nen neuen Zahnriemen haben möchte, oder den alten weiterverwendet ist ja jedem slbst überlassen.

 

Bei Motor Talk gabs das Thema auch schon:

http://www.motor-talk.de/forum/3-zylinder-tdi-kettentrieb-fuer-oelpumpe-und-ausgleichswelle-ist-verschleissteil-t3167719.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, ich find das sehr günstig. Da hat er 80€ Material, bleiben noch 220€ für allermindestens 4 Stunden Arbeit. Ein Schnapp, ich meinte das durchaus ernst mit dem prophylaktisch tauschen. Die Ölwechseltheorie aus dem Motortalk-Thread teile ich. Ich wechsel alle 25.000km das Öl, bin bis jetzt problemlos 320.000km weit gekommen. Bei 360.000km fliegt der ganze Käse zusammen mit nem nächsten Zahnriemen raus...

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja fand den Preis auch in Ordnung.Allerdings bin ich ja auch leider sehr geizig:D Und Ölwechsel hatte ich ja grad schon gemacht.Deshalb werde ich den Kettenspanner frühestens in 10 tkm wechseln lassen.

Denke dann werde ich den Wechsel vom Zahnriemen auch gleich mitmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wobei man rehcnen sollte, dass, selbst wenn der Ölwechsel gerade erst erfolgt ist, die Mehrkosten durch frisches Öl und Filter sich auf unter 50 Euro belaufen. Ob es sich dafür lohnt, nochmal für 10tkm die Luft anzuhalten, sei jedem überlassen...

 

btw: Geht so ein Wechsel auch diy? Wäre das was für ein Schraubertreffen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

btw: Geht so ein Wechsel auch diy? Wäre das was für ein Schraubertreffen?

 

Ist schon was Größeres. Zahnriemen raus, Ölwanne ab (wenn es dumm läuft vorher Getriebe raus), Dichtflansch raus, Zahnriemenrad von der Kurbelwelle abziehen, Spanner zurückdrücken, Kette raus, Kettenräder abziehen, neue Kettenräder aufstecken, neuen Spanner rein, Kette exakt nach Markierungen auflegen und alles wieder zusammenbauen. Mal eben so nebenher ist das also nicht zu machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es jemand für 300€ macht, machen lassen und gleich nen neuen Zahnriemen dazulegen. Wäre ein sensationeller Schnapp, nur glaub ich noch nicht so richtig dran...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin mir inzwischen sicher, das beim 66 kW das Getriebe ab muss. Bin für jeden Tipp dankbar, wie es anders gegangen waere. Die Werkstatt hätte die Zeit auch lieber sinnvoll genutzt...

Ist schon was Größeres. Zahnriemen raus, Ölwanne ab (wenn es dumm läuft vorher Getriebe raus),

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, na gut. Ich werds rausfinden. Notfalls gibts dann eben gleich noch ne neue Kupplung. Bei 360.000km darf das ja mal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach RLF muß beim ATL das Getriebe ab um die Ölwanne losschrauben zu können. Da sitzt min. eine Schraube sehr doof zwischen Wanne und Getriebegehäuse, so eine schlanke Nuß kann es gar nicht geben...

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe nämlich seit ca. 1500KM folgendes Problem: leichtes Ruckeln wärend der Fahrt bei ca. 1500U/min und auch bei weiteren Drehzahlen, aber nur bei Konstantfahrt ohne viel Last, bei Last ist alles i.O. und auch im Stand lassen sich die Schwingungen nicht reproduzieren. Dafür ist der MWB 13 im warmen nicht gerade optimal, beim Kaltstart dagegen alle drei auf 0,0mg/hub..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast WilliButz
Nach RLF muß beim ATL das Getriebe ab um die Ölwanne losschrauben zu können. Da sitzt min. eine Schraube sehr doof zwischen Wanne und Getriebegehäuse, so eine schlanke Nuß kann es gar nicht geben...

 

 

Getrieb ab hört sich so bös an: laut RLF müssen 2 Schrauben Ölwanne-Getriebe gelöst werden. Im Zweimassenschwungrand ist eine Aussparung, damit man leicht an die beiden getriebeseitigen Schrauben kommt.

 

Gruss

Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Kugel kratzt langsam an der 400.000 km Marke und der Zahnriemen muß gewechselt werden.

 

Habe mir ein Angebot machen lassen für den zusätzlichen Wechsel des Kettenantriebes der Ölpumpe inkl neuer Kette, Zahnräder, Spanner, Simmerring etc.

 

1200€ will er haben zusätzlich zum Zahnriemenwechsel. Laut seiner Aussage muß das Getriebe raus.

 

Nun, die Kette muß wohl noch ein wenig warten :-).

 

Ich hatte mit 500 bis 600 gerechnet.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soviel kostet dich nur der Zahnriemenwechsel alleine.

Ist dann logisch, daß es 1200,- kostet, wobei du auch

andere Werkstäten fragen könntest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, zusätzlich. Das Angebot komplett lag bei knapp €2000 ohne Inspektion.

 

Vielen Dank für den Link, allerdings muß ich zu Audi, da ich die Carlife noch habe, die ich nicht riskieren will (Zahnriemen nicht bei Audi gemacht etc.).

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, was glaubst du was die carlife bezahl ? du bist über 200000 km

und somit nur noch in der baugruppe max 2000.00 €. ruf mal bei der vw-versicherung an die sagen dir was zu erwarten hast. meine erfahrung wenig. ich habe sie gekündigt. mir ist die kupplung nach 25 monate auseinander geflogen kosten 4000,00 €. keine kulanz, keine

carlife. glaube nicht alles was audi und die werkstatt sagt.

gruß schnaufi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, bei den km sind nur noch die Baugruppen abgesichert. Allerdings alles was wichtig und teuer ist und keine Verschleißteile darstellt ( wie Kupplung).

 

Lohnkosten 100%, Material 40%, alles gedeckelt auf €2000.

 

Für €2000 kann man schon viel reparieren lassen. Wenn da das Getriebe oder ZKD, PD etc. ausfällt, lohnt es sich schon noch die Kugel zu reparieren, vor allem da die Lohnkosten meistens der dicke Brocken sind.

Ist halt eine persönliche Risikoentscheidung, bei 400tkm sollte das Risiko jedoch mehr beim Versicherer liegen :-)

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte 25 monate total schaden kupplung/schwungscheibe.

ich mußte kupplung bezahlen 500,0 €; der rest carlelife ca 800,00€.

keine rechnung gesehen,nur die anzeige von der versicherung.

jetzt musste die kupplung kpl.erneuert werden, Kupplungshebel, nehmerzylinder und gangsteller.

die 4000,00€ muste ich selbst bezahlen. Audi sagt 24monate ja/ 25 monate nein. auch nein, rechtsanteil keine schanze.

audi sagt suchen sie sich eine andere audi werkstatt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend

ich muss noch mal diesen Thread aufmachen weil ich auch ähnliche Probleme habe....

Ich habe im Stand leichte Vibrationen im Lenkrad man kann quasi die 3 Zylinder im Lenkrad "fühlen!

Es gibt aber sonst KEINE Probleme mit Ruckeln, Leistung oder Endgeschwindigkeit......

nur diese nervigen Vibrationen. Das ZMS ist ja schon (wie allgemein bekannt) getauscht. (siehe "ZMS zerstört? komische Geräusche")

Ich dachte erst es wäre normal weil meine Schleuder diese Vibrationen schon immer hat,..

Bis ich Besuch bekommen habe von einem roten A2 ATL aus Bonn, da hab ich dann feststellen müssen...

da iss GARNIX mit Vibrationen am Lenkrad,...

Also ist die Laufleistung von 172.000km naheliegend zur "Ölpumpenkette-Ausgleichswellen-Problematik"

 

Also fassen wir mal die Fragen zusammen:

1. Passen die Nummer in diesem Threat in einen ATL??

ODER

1B. Gibt es eine komplette Liste für Teilenummer für die Kette, Zahnräder, Ölpumpe, etc,...??

Und wenn man schon mal dabei ist würde die Dichtung für die Ölwanne Sinn machen??

Gibts noch andere Dichtungen die man machen kann/soll wenn man schon mal dabei ist??

2. Das Getriebe muss ab für die Ölwanne zu entfernen!!!

Die waren wohl nie auch 300.000 KM Laufleistung geplant oder???

Muss auch der Zahnriemen runter???

oder kann er für diese Montage dranbleiben???

Er ist noch nicht "alt" hat aber auch schon 10.000 runter!! Und für die Aktion den Riemen zutauschen wäre echt Doof!!

3. Gibt es eine Anleitung wie man die Ausgleichwelle mit der Kette einstellt?? ähnliche des Zahnriemens? damit das auch wieder "syncron" läuft??

 

Ich würde das in Verbindung mit dem kommenden Ölwechsel machen lassen bei meinen "Horch-Dienst" in Winningen!

Aber ich will meinen Schraubern die Arbeit so weit es geht abnehmen und vorbereitet sein!!

Für ein paar Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Weiß ich grade nicht.

1B: Nein. Aber: Ölwannendichtung ist Flüssigdichtung, die MUSS zwangsläufig erneuert werden, wenn man die Ölwanne abnimmt. Andere Dichtung: Glaube nicht (bis auf evtl. Simmerring von Kurbelwelle), aber kann ich ebenfalls grade nicht sagen.

 

2. Getriebe muss nicht weg um Ölwanne zu demontieren. Zahnriemen muss zwangsläufig runter, weil man sonst nicht an das betroffene Geraffel kommt.

Alter Riemen mit 10k km kann wieder drauf.

 

3. Ja. audi.erwin.com oder andere, gute Repleitfäden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2. Getriebe muss nicht weg um Ölwanne zu demontieren.

Aloha!

Ich hab mir das anläßlich der letzten Schraubaktionen mal von unten angeschaut. Die Schwungscheibe - oder was ich für die Schwungscheibe gehalten habe - sitzt da ziemlich genau mit halber Überdeckung über der mittleren der drei Schrauben zwischen Motorblock und Getriebe. Sehe ich das richtig, daß die besagte "Aussparung" erst dahingedreht werden muß (mit Ratsche die Kurbelwelle von Hand solange drehen, bis die Aussparung über der Schraube steht)?

 

@ZENTAC: Falls Du "nur" dabei bist und selbst keine öligen Hände hast wäre eine kleine Fotodoku für's Forum prima.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@zentac: Erneuer erstmal den Freilauf der Lichtmaschine. Der kann, wenn fest, den Riemen so in Schwingung vesetzen, dass der Spanner dann unschöne Vibrationen mache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aloha!

@ZENTAC: Falls Du "nur" dabei bist und selbst keine öligen Hände hast wäre eine kleine Fotodoku für's Forum prima.

Cheers, Michael

 

Hallo,

nein eigentlich wollte ich da nicht dabei sein...

... und der Werlkstatt wo ich das abgebe kann ich da schon vertrauen!

Aber ich hab mich dran erinnert das ich die komolettenAudi unterlagen zu meinem A2 habe und da mal einen Blick in die ATL Anleitung geworfen, da ist eigentlich alles ganz genau erklärt!

auch das mit den "Aussparungen" um Schwungrad.....

das Leben kann so einfach sein!!!

Also kann ich das alles meinem "Horch-Dienst" ;) überlassen.

 

Ich muss nur noch die Teilenummern suchen für die Zahnräder und die Kette! ABer ich hate noch einen ETKA, wenn ich wüsste wo der ist...

jaaa manchmal in den Originalen Aneiltungen zu schauen ist 1000 mal besser als endlose Forumsdiskussionen zu folgende zu KEINEM klaren Ergebnis/Lösung führen!!

Na mal sehen ob dann meine Vibrationen weg sind....

Wobei die Sache mit dem Lichtmaschinen Freilauf natürlich auch noch eine Option wäre!! Da die Vibrationen nur im Standgas zu spüren sind,..... :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jaaa manchmal in den Originalen Aneiltungen zu schauen ist 1000 mal besser als endlose Forumsdiskussionen zu folgende zu KEINEM klaren Ergebnis/Lösung führen!!

 

:kratz: Und wie würdest du da deinen "Beitrag" jetzt einordnen?

Was stand da in den Anleitungen gleich noch bezüglich der Aussparungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:kratz: Und wie würdest du da deinen "Beitrag" jetzt einordnen?

Was stand da in den Anleitungen gleich noch bezüglich der Aussparungen?

 

Da muss ich dir recht geben und sollte mir eigentlich an die eigene Nase fassen,...

Da sieht man das man das Schwungrad drehen muss um durch die Aussparung an die beiden Schrauben an der Getriebeseite Ölwanne zu kommen! Kein problem ...

Auch ist da genau die Markierung der Kette mit der Ausgleichwelle erklärt,.. es ist eigentlich ALLES erklärt....

 

ABER die Dokumente haben ja Copyrights bei Audi und die sind MANCHMAL etwas pingelich was das einstellen in Foren angeht...

Man könnte vielleicht überlegen ob man nicht die ganzen Audi A2 Dokumente im A2 Club-Memberbereich zum Download zur Verfügung stellen sollte gegen Passwort vom oder Vorstand...??

Ich kann sie gerne für jeden A2 Member zugänglich Hochladen!

Generell sollte man endlich mal ein Zentrales Dokumenten Lager anlegen mit den ganzen Bastel-Anleitungen, Teileliste für Nachrüstungen und sonstigen Dokumenten die sich mittlerweile über die Tausenden von Foreneinträgen verteilen und ständig gesucht und von den Moderatoren ausgegraben werden (müssen) und wirklich nur für Member!!! Ich würde das sogar "sortieren" für die Moderatoren aber sinnvoll wäre es Alle mal!!

Aber das wäre hier dann doch ein eigener Treath???

 

Das wurde auch schon mal "diskutiert aber was draus geworden ist.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...da ist eigentlich alles ganz genau erklärt!

Ja, aber nur wenn man einen neueren Datenstand hat...beim Datenstand kurz nach Erscheinen des ATL kann man zwar diesen als MKB selektieren, es steht aber auch dann drin das das Getriebe raus muß und nix vom Schwungrad und Aussparung...genau deswegen Frage ich ja so penetrant. :rolleyes:

 

Egal, ich glaub es euch ja mittlerweile, würde es aber halt gerne mal als Bild sehen! :D

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, aber nur wenn man einen neueren Datenstand hat...

 

Ja dann mal auf zum Erwin von Audi und den ganzen Mist mal Aktuell runterladen... dauert ca. 15 Minuten!! Dann haste ALLES!!

;-)

Oder wir machen einen Downloadbereich für A2 Member..... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja dann mal auf zum Erwin von Audi und den ganzen Mist mal Aktuell runterladen... dauert ca. 15 Minuten!! Dann haste ALLES!!

;-)

 

Kann ich nur empfehlen, für runde 6€ kann man 60 Minuten im Archiv von Erwin stöbern und sich die benötigten Unterlagen herunterladen. Die 60min sollten für ALLE A2-spezifischen Reparaturleitfäden locker reichen.

 

Im Reparaturleitfaden zum 1.4 TDI Motor findet sich auf Seite 150 dann der entscheidende Hinweis auf die Aussparungen im Zweimassenschwungrad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@zentac: Erneuer erstmal den Freilauf der Lichtmaschine. Der kann, wenn fest, den Riemen so in Schwingung vesetzen, dass der Spanner dann unschöne Vibrationen mache...

 

 

Nabend

ich habe ja keine "durchgehenden" Vibrationen sondern genau die 3 "Zylinder" im Lenkrad....es ist schwer zu erklären aber ich denke nicht das es die LM ist aber ich werde es prüfen lassen!!!

Versprochen gibt auch ein "update" im Forum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@zentac: Erneuer erstmal den Freilauf der Lichtmaschine. Der kann, wenn fest, den Riemen so in Schwingung vesetzen, dass der Spanner dann unschöne Vibrationen mache...

 

@Nachtaktiver,....

ich habe den entsprechende Thread mit dem Freilauf LM nur per Zufall gefunden...

Wäre nett gewesen wenn du ihn mir gleich mitgeschickt hättest,...

 

*SchleimspurAN*

dann würden auch andere mit ähnlichen Problemen sofort Deine unendliche Weisheit erkennen und vor Die nieder knien und Blumen vor dienen A2 werfen...

*SchleimspurAUS*

 

Das mit dem Freilauf werde ich am Donnerstag machen, Werkzeug und Ersatzteil sind bereits bestellt....

Die Frage ist nur berichte ich das dann in dem LM-Freilauf Thread oder in diesem hier???

 

naja vielleucht lass ich auch die Kette vorsorglich machen beim nächsten Ölwechsel....???

und dann kann ich in deiden Reporten.... :-)

 

Danke für den (fast vollständigen) Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll ich dazu jetzt sagen? Ich hab nicht das ganze Forum auswendig im Kopf und weiß auch nicht immer, was ich wann wie wo mal geschrieben habe. Was ich dir halt sagen kann, ist, dass sich das bei dir nach Freilauf anhört. Darum gab ich den Tipp, hab ihn auch technisch erläutert.

 

Schleimspuren, Blumen und Lobpreisungen unendlicher Weisheit sind unnötig, die Energie könnte man hingegen einfach in die Nutzung der Suche stecken, wenn man denn mehr über ein Thema erfahren mag. Wenn ich zu jedem Tipp hier noch nen Beitrag in nem Thread suchen müsste, um ihn verlinken zu können, müsste ich das Vollzeit machen...

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nabend

ich habe ja keine "durchgehenden" Vibrationen sondern genau die 3 "Zylinder" im Lenkrad....es ist schwer zu erklären aber ich denke nicht das es die LM ist aber ich werde es prüfen lassen!!!

Versprochen gibt auch ein "update" im Forum!

 

 

Hier kommt das update.....

es war NICHT der Freilauf der LM... er war nicht fest,...

Wir haben Ihn heute aber trotzdem getauscht gegen einen "Contitech AP9001"

Da wir eh schon alles auseinander hatten!!

Schade....

Die Suche geht weiter....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mist, dann kann es echt sein, dass da im Kettentrieb ein Zahnrad durch und die Kette drum nen Zahn gesprungen ist. Da passt dann die Ausgleichswelle nimmer 100%ig. Dummerweise hilft da nur Ölwanne und Dichtflansch abzubauen.

 

Ich werd das bei meinem in den Sommerferien auf jeden Fall auch in Angriff nehmen müssen, das Teil rasselt teils schon bedrohlich. 5000km muss das jetzt noch halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das so weiter geht hat dein A2 bald nahe 0 Kilometer - zumindest wenn man nach der Laufleistung der meisten Teile geht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn das so weiter geht hat dein A2 bald nahe 0 Kilometer - zumindest wenn man nach der Laufleistung der meisten Teile geht. ;)

 

A2-D2: Wenn du wüsttest was ich noch alles schon neu gemacht habe!!! Das würde den Umfang des Forums sprengen

 

Also nehme ich als nächtest die Ölpumpen aktion ins Auge....

oder doch erst ein neues Motorlager was ich NICHT mehr habe... :censored:

 

oder doch Ölpumpe,...???

Ich hab zwar die Original Anleitung für dieses Problem da,....

Aber der ETKA macht mich BESCHEUERT!!!

Aber was brauche ich alles neu und das sind das für Teilenummern??

 

Kette

Kettenspanner

Kettenrad Kurbelwelle

Kettenrad Ausgleichswelle

Kettenrad Ölpumpe

Kettenrad Umlenkung

Neue Schrauben für die Kettenräder (zumindest laut Anleitung)

O-Ring für Schwallsperre

Vielleicht kann mir jemand die Teile raussuchen....

 

Irgendwas vergessen???

vielleicht gleich die Ölpumpe mit rauswerfen??

 

eine kompetenten Horch-Dienst habe ich ja.. :-)

Aber ich möchte alles schlüsselfertig liefern damit die nicht viel recherchieren müssen! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schau mal, ob ich heute Abend dazu komm. Sonst Sonntag. Dazu würde ich gleich noch das komplette Zahnriemengedöns neu machen, die Schrauben von Kurbelwellenrad, Schwingungsdämpfer gehören auch ersetzt usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kette

Kettenspanner

Kettenrad Kurbelwelle

Kettenrad Ausgleichswelle

Kettenrad Ölpumpe

Kettenrad Umlenkung

Neue Schrauben für die Kettenräder (zumindest laut Anleitung)

O-Ring für Schwallsperre

Vielleicht kann mir jemand die Teile raussuchen....

 

Das Leben KANN auch mal einfach sein!

Es gibt einen Teile Satz Ölpumpenantrieb 045115230A bestehend aus:

Kette

Kettenspanner

Kettenrad Ausgleichswelle

Kettenrad Ölpumpe

Kettenrad Umlenkung

Kostet ca 120€ von Febi oder SWAG

 

Ws noch fehlt ist

Kettenrad Kurbelwelle

Neue Schrauben für die Kettenräder (zumindest laut Anleitung)

O-Ring für Schwallsperre

 

der ATL hat keinen Schwingungsdäpfer nur einen Spanner

Der Zahnriemen ist erst 10.000 drin aber die Schrauben der Riemenscheibe machen durchaus Sinn,...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weiterfahren und beobachten :o was sagt eigentlich der MWB 013 bei Dir?

bearbeitet von Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weiterfahren und beobachten :o

 

Das Vibirieren geht mir aber auf den WECKER!!!

besonders seit ich weiss das es bei einem A2 TDI 90PS nicht normal ist!!!

Ich mag das nicht, das Auto muss perfekt sein!!!

 

Also eher weitersuchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Kettensatz ist im Moment nur noch bei Audi verfügbar. Hab alle Händler durch und nichts gefunden. Febi kann erst im September liefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Kettensatz ist im Moment nur noch bei Audi verfügbar. Hab alle Händler durch und nichts gefunden. Febi kann erst im September liefern.

 

Der Kettensatz ist jetzt nicht so ne Hexerei, Schliesslich wird er in fast 38 Motoren bei VW verwendet!!

 

Schaumal hier : ebay

 

Aber auch Profiparts und Stahlgruber haben die Teile da...

 

No Problemo ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden