Jump to content
Guest Honko78

Unfreiwilliges FSI-Tuning

Recommended Posts

Posted (edited)

Aber ich glaube diese Diskussion gehört an andere Stelle, und nicht in diesen Thread.

Edited by Unwissender

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann jedem FSI fahrer nur raten c.a. 1000€ in die Hand zu nehmen, die Pro Boost Software zu installieren, 4 neue Einspritzdüsen und neue Zündspulen.

Ich habe das beim FSI meiner Nachbarin machen lassen deren Auto die letzten 6 Jahre mehr in der Werkstatt stand als bei ihr. Dass hat weit mehr als 1000€ gekostet, abgesehen von dem Frust und der Unfahrbarkeit des A2.

Nun hat der FSI sattes drehmoment und Leistung und die MKL ist dauerhaft aus.

Wenn man bedenkt was man sich an Reparaturen spart ohne die AGR und Schichtladebetrieb, dann rentiert sich das immer.

Denke dass der FSI damit sicher weitere 300.000km problemlos laufen wird.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Lupo_3L:

Ich kann jedem FSI fahrer nur raten c.a. 1000€ in die Hand zu nehmen

ca. 1085€ in die Hand nehmen und die erste Lambdasonde auch neu machen. Denn wenn die ausfällt wird das nicht mehr erkannt, dann läuft er entweder zu fett oder zu mager - Glückssache. 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naaabend,

 

@Arthur4ik bevor du jetzt weiter Teile wechselst, schreib doch mal kurz was du an deinem A2 schon gemacht hast um die Ursache mit den Zündaussetzern zu beheben. Durch das Unfreiwillige FSI-Tuning hast du quasi 80% der Fehler behoben. Wäre quasi also "nur" noch Zündspulen oder Einspritzdüsen. Ich bin mir nicht sicher ob die Benzinpumpe damit zusammenhängen könnte oder die HD-Pumpe.

Wenn ich hier die Gespräche so lese frage ich mich immer noch was ist an meinem A2 anders als bei anderen. Ich hab jetzt über 200.000km runter und weder die Düsen, Benzinpumpe oder andere Teile sind noch nicht betroffen. Ich hab mir trotzdem die Software machen lassen und "Willi" läuft und läuft :)  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Mikey:

Ich hab mir trotzdem die Software machen lassen und "Willi" läuft und läuft

 

und warum bietest du dann deinen Motor und optimiertes MSG gerade im Basar an?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb janihani:

 

und warum bietest du dann deinen Motor und optimiertes MSG gerade im Basar an?

 

Gute Frage. B|

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Sepp:

Kann sein dass defekte Einspritzventile (Einspritzdüsen hat der FSI keine) ebenfalls zu diesem Fehlerspeichereintrag führen ...

:jaa:

Der FSI, ein Buch mit 7 Siegeln. Unsere Beiden haben beide das Update von Adrian drauf. Beide rennen sehr gut. Beim Blauen, der vor dem Update vor 1,5 Jahren alle 4 Einspritzventile neu bekommen hat, gibt es immer noch leichte Drehzahlschwankungen im Leerlauf (sichtbar am Drehzahlmesser und auch leicht hörbar) und sporadische Verbrennungsaussetzer auf Zyl. 1&3. Aber bei weitem nicht so schlimm wie vor dem Einspritzventilewechsel.. Ein Zündkerzen- und Zündspulenwechsel hatte keinerlei Einfluß darauf. Bleiben eigentlich als Ursache der leichten Unregelmässigkeiten beim Zünden und Verbrennen im Leerlauf nur die Kabel übrig, die dieses Fehlerbild erzeugen können. Bei der Hochdruck- und Benzinpumpe wären die Fehler bei unserem Blausen sicher schwerwiegender. Es ruckelt nix und das Auto geht nicht aus. Beim Silbernen mit noch nicht getauschten Einpritzventilen ist der Leerlauf stabil und es gibt keine Verbrennungsaussetzer. Also :warte:.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lambdasonde?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Sepp:

Lambdasonde?

Zeigt keinen Fehler an. Ist vor 2 Jahren neu gekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 5 Minuten schrieb Nupi:

Zeigt keinen Fehler an. Ist vor 2 Jahren neu gekommen.

OK, in 2 Jahren geht die nicht kaputt. Aber Fehler kann er gar nicht anzeigen wenn die zweite Lambdasonde (im NOX-Sensor) "weggemacht" wurde.

 

Edit: Leichtes Leerlaufsägen ist kein Mangel, das haben viele Motoren wobei das bei bei ganz neuen Modellen häufig in der Anzeige weggebügelt wird.

Edited by Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gesagt, Auto läuft eigentlich und ist im Oktober 2018 gut durch den TÜV gekommen. Was solls!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 33 Minuten schrieb Nupi:

:jaa:

......gibt es immer noch leichte Drehzahlschwankungen im Leerlauf (sichtbar am Drehzahlmesser und auch leicht hörbar) und sporadische Verbrennungsaussetzer auf Zyl. 1&3. .............

 

Darf ich fragen ob du auch mal die DK gereinigt hast. Bei mir hat das geholfen wie auch das stilllegen des AGR und KGE. Ich habe dazu auch mal das Industriemittelchen von Li-Moly

Durch den Tank und das Einspritzsystem gejagt und es ist danach besser geworden.

 

Ich vermute bei mir das das Ruckeln von der DK kommt, kannst ja mal bei deinen beiden vergleichen ob die DK gleich sind.

Bei meiner habe ich gesehen das diese einen Spalt hat und nicht lichtdicht schließt.

 

Aber wem erzähle ich das - IHR kennt den FSI wohl viel besser als ich.

Edited by B12
Schreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb B12:

 

Darf ich fragen ob du auch mal die DK gereinigt hast. Bei mir hat das geholfen wie auch das stilllegen des AGR und KGE. Ich habe dazu auch mal das Industriemittelchen von Li-Moly

Durch den Tank und das Einspritzsystem gejagt und es ist danach besser geworden.

 

Ich vermute bei mir das das Ruckeln von der DK kommt, kannst ja mal bei deinen beiden vergleichen ob die DK gleich sind.

Bei meiner habe ich gesehen das diese einen Spalt hat und nicht lichtdicht schließt.

 

Aber wem erzähle ich das - IHR kennt den FSI wohl viel besser als ich.

Die Drosselklappen sind bei beiden FSI vor dem Update gereinigt worden, ebenso die Saugrohreinheit. Das Update beim blauen FSI ist nun seit 10/2017 drauf, beim silbernen FSI seit 04/2018.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die fallende Temperatur im KI deutet darauf hin, dass der G62 defekt ist, das ist erstmal Schritt 1.

Ventile mussten nach einem Motorschaden durch eine Defekte WaPu neu eingeschliffen werden, die mein Vorbesitzer bei einem Zahnriemenwechsel nicht mittauschen lassen hat.

Hab jetzt 2 Flaschen Lambda Tank Otto bestellt und werde die nächsten male Ultimate tanken.

Ich habe Leerlaufdrehzahlschwankungen und verliere sogar im Stand Kühlwasser. 

Software ist drauf, ruckeln fängt gefühlt schon nach 1 Min an, niedertourig fahren unmöglich. 

Also NOx und AGR wurde durch das Update ja deaktiviert. Was kann ich durch das Update sonst noch ausschließen?

 

Zündspulen, Zündkerzen, Ventile, G62 bzw. Thermostatgehäuse stehen auf der Liste

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Arthur4ik:

die fallende Temperatur im KI deutet darauf hin, dass der G62 defekt ist, das ist erstmal Schritt 1.

Ventile mussten nach einem Motorschaden durch eine Defekte WaPu neu eingeschliffen werden, die mein Vorbesitzer bei einem Zahnriemenwechsel nicht mittauschen lassen hat.

Hab jetzt 2 Flaschen Lambda Tank Otto bestellt und werde die nächsten male Ultimate tanken.

Ich habe Leerlaufdrehzahlschwankungen und verliere sogar im Stand Kühlwasser. 

Software ist drauf, ruckeln fängt gefühlt schon nach 1 Min an, niedertourig fahren unmöglich. 

Also NOx und AGR wurde durch das Update ja deaktiviert. Was kann ich durch das Update sonst noch ausschließen?

 

Zündspulen, Zündkerzen, Ventile, G62 bzw. Thermostatgehäuse stehen auf der Liste

Warte mit den ZS noch, hau wenn dann erst Benzinreiniger rein. Den der reiniger geht auf di ZS

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Mikey:

der reiniger geht auf di ZS

 

wie das denn ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Sepp:

 

wie das denn ? 

Nur wenn keine Zündkerzen montiert sind

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Sepp:

 

wie das denn ? 

 

Wurde mal hier im Forum bzw. Ich hab das auch mal erklärt bekommen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Sorry, ich hab das für nen Witz gehalten, echt jetzt :D

Solange Du das Additiv nicht über die Zündspulen drüber schüttest macht das denen garnix. Bei der Hochdruckpumpe habe ich auch bei ordnungsgemäßer Anwendung Bedenken, aber das ist meine Privatmeinung, Beweise habe ich dafür nicht.

 

"Keine Zündkerzen" verursachen eine erhöhte Verlustleistung in der Treiberschaltung, für paar Sekunden ist das unproblematisch, auf Dauer ungut, auch für andere Beteiligte z.B. den KAT.

 

Am 14.5.2019 um 16:43 schrieb Unwissender:

Defekte Zündspulen führen eben nicht zu den Einträgen "Verbrennungsaussetzer"

bei nme war es so 

 

bei mir auch schon 2 mal. Nur um Missverständnisse zu vermeiden: es gibt VW-Fehlernummern z.B. 16688 und OBD-Fehlernummern z.B. P0301, letztere sind Herstellerübergreifend (bei Mercedes identisch mit BMW und VW).

Edited by Nagah
Beiträge: Aus 2 mach 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Temperaturnadel bewegt sich kaum noch, da steht aber nach 5minütiger Fahrt und der Außentemperatur gerade schon 75°, der rechte Block bleibt bei mitte 30°. muss das so?

klima.PNG

motor.PNG

mwb.PNG

obd2.PNG

 

 

so MWB zeigt 90°, Nadel ist nicht ansatzweise gestiegen

aussetzer.PNG

Edited by Arthur4ik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einer der beiden Temperaturgeber, genau genommen derjenige der am KI angeschlossen ist (G2), ist anscheinend defekt.

Der zweite Temperaturgeber (G62) versorgt das Motorsteuergerät, diesen hast du mit Diagnose ausgelesen.

Siehe auch: Wiki - G2/G62

 

D.h. einmal den Doppeltemperaturgeber wechseln, dann sollte es wieder funktionieren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Phoenix A2:

Einer der beiden Temperaturgeber, genau genommen derjenige der am KI angeschlossen ist (G2), ist anscheinend defekt.

Der zweite Temperaturgeber (G62) versorgt das Motorsteuergerät, diesen hast du mit Diagnose ausgelesen.

Siehe auch: Wiki - G2/G62

 

D.h. einmal den Doppeltemperaturgeber wechseln, dann sollte es wieder funktionieren.

 

 

Hat aber nix damit zu tun das @Arthur4ik die neue Software drauf hat oder?  

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Mikey:

Hat aber nix damit zu tun das @Arthur4ik die neue Software drauf hat oder? 

Ja, der Defekt kann vollkommen unabhängig vom Mstg schonmal auftreten.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.5.2019 um 08:29 schrieb Mikey:

 

Hat aber nix damit zu tun das @Arthur4ik die neue Software drauf hat oder?  

 

 

Die Software hat absolut keinen negativen Einfluss auf die Sensoren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß jemand ob das Ganze auch bei einem Lupo FSI funktioniert? 

Die Technik ist ja vergleichbar. Einlassnockenwellenverstellung, geregelter Thermostat, .....

 

Ich hatte Adrian mal vor ein paar Wochen angeschrieben aber keine Antwort erhalten. 

 

Gruß

Christoph 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb A2 1,4 AUA:

Weiß jemand ob das Ganze auch bei einem Lupo FSI funktioniert? 

Die Technik ist ja vergleichbar. Einlassnockenwellenverstellung, geregelter Thermostat, .....

 

Ich hatte Adrian mal vor ein paar Wochen angeschrieben aber keine Antwort erhalten. 

 

Gruß

Christoph 

 

Ist das der gleiche Motorkennbuchstabe?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Mikey:

 

Ist das der gleiche Motorkennbuchstabe?

Nein, es ist ein 1,4 FSI mit 105 PS, Kennbuchstabe ARR, oder ein 1,6 GTI mit 125 PS und Kennbuchstaben AVY.

Edited by Nupi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldigung, hatte ich vergessen....

1,4l FSI Kennbuchstabe ARR.

 

Getriebe der gleiche Spaß wie beim 1,2 TDI. Gehört hier aber nicht rein....;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nabend,

 

ich fahre zwar einen Golf 4 mit 1,6er fsi bad motor, aber ist ja quasi das gleiche...

 

Frage: wie aktuell ist das mit dem Steuergeräte Optimieren hier noch? 

 

Gruß 

 

Nille667

Edited by Nille667

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Dein Golf 1,6FSI nicht einer der ersten  ist, dann hat er möglicherweise keinen Schichtladebetrieb mehr.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Golf 4 hatte wie der A2 einen BAD. Nur bis 08/2003 gab es den Golf 4 als FSI - ich kann mir nicht vorstellen dass es da was anderes als im A2 gab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der A3 hatte als 1,6 FSI auch anfangs wohl auch Schichtladebetrieb. Ab einer gewissen Bauzeit im Jahre 2004  wurde er eingestellt. Ab da waren es 116 PS.  Kollege hatte einen Turan 1,6 FSI 2003 mit Schichtladebetrieb und 110 PS und einen Bora 1,6  FSI  Modell 2004 ohne Schichtladung mit 116 PS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also meiner ist von 2003 und hat halt die Saugrohrklappen, wo ich das gestänge schonmal neu gemacht habe.

bin auf diesen thread gestoßen, weil ich auf feste 90 grad kühlkreislauf umbauen wollte.

nun finde ich die anderen optimierungen auch sehr interessant. agr nox etc. braucht kein mensch ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Frag Mal bei proboost nach, ich wette eine Kiste Bier dass sie dir weiterhelfen kõnnen. 

 

Alles andere ist Kaffesatzlesen. Der 115 PS BAG-Motor den es im A3 und im Golf 5 gab ist eine Evolutionsstufe weiter, das kann man nicht vergleichen -> Antrieb der Hochdruckpumpe über Doppelnocken, separate Kühlkreisläufe für Kopf und Block mit unterschiedlichen Temperaturen, geregelter Kraftstoffdruck im Niederdruckkreislauf. Das ist ein völlig anderer Motor als Golf 4, bitte da nix Durcheinanderwürfeln.

 

Ich wette ebenfalls eine Kiste Bier dass es im Bora ab Werk nie einen 115PS-FSI gab. 115PS ja, aber als 2L Saugrohr Einspritzer. 9_9

Edited by Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 11 Stunden schrieb Sepp:

Frag Mal bei proboost nach, ich wette eine Kiste Bier dass sie dir weiterhelfen kõnnen. 

 

Alles andere ist Kaffesatzlesen. Der 115 PS BAG-Motor den es im A3 und im Golf 5 gab ist eine Evolutionsstufe weiter, das kann man nicht vergleichen -> Antrieb der Hochdruckpumpe über Doppelnocken, separate Kühlkreisläufe für Kopf und Block mit unterschiedlichen Temperaturen, geregelter Kraftstoffdruck im Niederdruckkreislauf. Das ist ein völlig anderer Motor als Golf 4, bitte da nix Durcheinanderwürfeln.

 

Ich wette ebenfalls eine Kiste Bier dass es im Bora ab Werk nie einen 115PS-FSI gab. 115PS ja, aber als 2L Saugrohr Einspritzer. 9_9

Stimmt, es war ein Eos 1,6 FSI von 2006.:jaa: Den Bora hatte er davor, als 1,6  FSI mit 110 PS

Edited by Nupi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moderator:

Bitte bleibt beim Thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frisch geboostet... 1.Testfahrt:läuft nach kurzer Adaption sehr gut, souverän und geschmeidig. Deutlich besserer linearer Anzug aus niedrigen Drehzahlen, satter Durchzug auch in hohen Gängen aus mittleren Drehzahlen (z. B. nach Tempolimit oder Baustelle AB) sodass man gefühlt weniger oft runterschalten muss ...gefühlt als wenn dem Kleinen ein zus. halber Liter Hubraum eingeschenkt wurde. Absolute Empfehlung für die erfahrbaren positiven Effekte neben der erhöhten Haltbarkeit und Verringerung Störanfälligkeit. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 14.5.2019 um 23:00 schrieb Sepp:

OK, in 2 Jahren geht die nicht kaputt. Aber Fehler kann er gar nicht anzeigen wenn die zweite Lambdasonde (im NOX-Sensor) "weggemacht" wurde.

 

Edit: Leichtes Leerlaufsägen ist kein Mangel, das haben viele Motoren wobei das bei bei ganz neuen Modellen häufig in der Anzeige weggebügelt wird.

 

Woher hast du die Info, dass die Lambda-Diagnosesonde deaktiviert wird sobald man auf NOX-Diagnose verzichtet?

 

Soweit ich weiß, wird nur das NOX-Gerödel deaktiviert, wenn man will, aber nicht die Lambda-Diagnosesonde. Daher sollte das MSG schon ne gelbe Lampe werfen, wenn durch die Diagnosesonde falsche Abgaswerte durch den Auspuff wandern. Und die Regelsonde ist zudem ja auch nicht völlig eigendiagnosebefreit, selbst wenn die Diagnosesonde spinnt.

 

Die Lambda-Diagnosesonde ist zwar zusammen mit dem NOX-Sensor in einem Bauteil verbaut, aber beides ist unabhängig, analog zum Doppeltempsensor G2/G62.

 

So mein Verständnis.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab nur das Bild in Erinnerung, abgezogener NOx-Sensor-Stecker, kein Fehlerspeicher Eintrag. Irgendwo ca. 100 Beiträge weiter oben, ich denke das war beim allerersten Kandidaten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, wenn dem so ist, dann wäre das natürlich nicht so der Hit. Müsste man nochmal hinterfragen. Hab die ganzen Features von damals auch nicht mehr so im Kopf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.