Jump to content

Hebebühne zerstört Schweller


mamawutz
 Share

Recommended Posts

vor 46 Minuten schrieb w126fan:

UND zur Beweissicherung ein Foto davon machen, damit sich keiner noch damit herausreden könnte, das da nix war.

 

Die Fotos müsste man am Besten im Beisein des Meisters machen, sonst redet der sich später raus, dass die Fotos uralt sind, der Schaden vorher da war, oder oder oder.

 

Und dann bleibt immer noch das Problem, dass man auf den Schaden sitzt und sich womöglich vor Gericht streiten muss.

 

Ich habe mir die PDF Datei ausgedruckt und werde sie ins Handschuhfach legen. Wetten, dass ich vergesse, den Zettel bei einem Werkstatttermin, z.B wenn ich neue Reifen brauche, auszuhändigen?

 

Aber selbt wenn ich den Zettel aushändige, heißt das noch nichts, denn der an der Annahme muss es auch den Schrauber weiter geben.

 

Um am Ende muss ich auch noch belegen können, dass ich den Zettel ausgehändigt habe. Also müsste ich 2 Zettel haben und den einen davon unterschreiben lassen, mit Datum. Welche Werkstatt macht das? Die würden dann doch eher sagen, fahr zu nächsten Werkstatt.

 

vor 1 Stunde schrieb Krebserl:

Das sollte die Werkstatt entsprechend sensibilisieren.  Da kann sich dann auch keiner mehr rausreden, haben wir nicht gewusst ....

 

Ja, dem stimme ich zu, aber wenn die Unterholmverkleidung gebrochen ist, steht man vor dem Problem, dass es keine neuen mehr gibt (oder gibt es mittlerweile doch eine Neufertigung?).

Link to comment
Share on other sites

So, habe mir das noch mal in Ruhe angeschaut. Ich denke ich werde diese Pfeile auf die Schweller kleben um die Hebepunkte zu markieren. Da man ja immer von der Dummheit seiner Mitmenschen ausgehen muss, überlege ich, ob ich nicht aus 3mm-Aluminiumblech was kante, was zwischen Bodenblech und Schweller kommt und im Falle der falschen Platzierung der Hebebühnenpoller das Gröbste abhält. Muss sowieso zum Scheinwerfer einstellen in die Werkstatt, da werde ich den Chef mal zum Tun seiner Leute befragen, ob er eine gute Werkstatt hat oder ne Hoppla-Hopp-Rein-Rauf-Runter-Bude...

 

Gruß aus Kleve

Clemens

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Zeit für ein update: Das rechte Bodenblech konnte ich soweit ausbeulen, links ist das bisher nicht so ohne weiteres möglich. Der Fahrersitz ist im Weg. Kann ich den so einfach ausstecken und rausnehmen oder muss ich da irgendwas beachten oder wenn ich Pech habe sogar anlernen?

 

Gruß

 

Clemens

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

 

weil ich davon ausgehe das sowas wieder passieren kann, habe ich begonnen an einer Lösung zu arbeiten:

 

Habe 3mm-Alublech zugeschnitten, dieses an der Kantbank so gebogen dass es bis in den Plastikschweller reicht und werde an allen 4 Ecken so eine "Dopplung" anbringen. Morgen bekomme ich Alu-Material 40 x 12mm, das ich unten in die Plastikschweller einlege, dann kann ich diese mit Spenglerschrauben festmachen. Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich einfach mit M6-Schrauben durch und durch schraube, oder ob ich mir längere Blechschrauben gönne. Auf jeden Fall denke ich dass damit bleibende Eindrücke, wie ich sie bisher im Fahrzeugboden hatte, ausgeschlossen sind...

Wenn alles fertig ist, fahre ich zur "Werkstatt meines Vertrauens", bei der das mutmaßlich passiert ist, eigentlich kann das gar nicht anders, denn mein Auto ist kein Wanderpokal und ich liege lange genug vor jedem Anhebevorgang auf den Knieen um den Wagenheber richtig zu platzieren...

 

Gruß aus Kleve

Clemens

IMG_20210417_140005200.jpg

IMG_20210417_135122340.jpg

IMG_20210417_135138813.jpg

IMG_20210417_135321177.jpg

IMG_20210417_135446424.jpg

IMG_20210417_135452516.jpg

IMG_20210417_140636188.jpg

IMG_20210417_144340613.jpg

Edited by Chefin67
Bilder wurden nicht angezeigt
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich dachte damals an Kunststoffklötze, die ich in den Freiraum zwischen Schwellerverkleidung und Unterboden kleben würde.

Sollte eine Hebebühne an der Schwellerverkleidung angesetzt werden, würde die Schwellerverkleidung auf den Klotz drücken, der dann auf den Unterboden drückt. Damit sich die Kraft besser/gut verteilen kann, sollte der Klotz großflächig sein.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Kurze Frage.

 

Ich vermute mal folgendes ist richtig, oder?

 

Normale A2:

8Z0 853 859 A (Links)

8Z0 853 860 A (Rechts)

 

1.2TDI:

8Z0 853 859 (Links)

8Z0 853 860 (Rechts)

 

Oder?

 

So genau konnte ich nichts dazu finden und der PR Code 5E2 deutet auf 1.2TDI hin.

 

Kann das mal einer bestätigen?

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte mir vor Jahren als Ersatz für beidseitig schlecht behandelte Schweller am BBY nach Recherche hier folgende Teile besorgt:

 

image.thumb.png.870b4b8da8a4cd4990d1443335889399.png

(Dann allerdings nie verbaut da A2 getauscht, kann also auch nicht bestimmen ob die tatsächlich passen und schätze mal nicht, dass man da einen großen Unterschied erkennt :warte:)

 

Davon gibt es aktuell alle noch bei Audi Tradition, auch die Unterholmverkleidungen ohne "A" sowie die weichen Ecken für hinten.

 

@A2-Nerd Meinst du eine von *diesen* Abdeckleisten, oder etwas anderes?

 

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/abdeckleiste-8z0853985--01c-14

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/leiste-8z0853986--01c-14

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/leiste-8z0853995--01c-14

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/leiste-8z0853996--01c-14

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Seb Gurkyh:

Ich hatte mir vor Jahren als Ersatz für beidseitig schlecht behandelte Schweller am BBY nach Recherche hier folgende Teile besorgt:

 

image.thumb.png.870b4b8da8a4cd4990d1443335889399.png

(Dann allerdings nie verbaut da A2 getauscht, kann also auch nicht bestimmen ob die tatsächlich passen und schätze mal nicht, dass man da einen großen Unterschied erkennt :warte:)

 

Davon gibt es aktuell alle noch bei Audi Tradition, auch die Unterholmverkleidungen ohne "A" sowie die weichen Ecken für hinten.

 

@A2-Nerd Meinst du eine von *diesen* Abdeckleisten, oder etwas anderes?

 

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/abdeckleiste-8z0853985--01c-14

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/leiste-8z0853986--01c-14

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/leiste-8z0853995--01c-14

https://shops.audi.com/de_DE/web/tradition/p/leiste-8z0853996--01c-14

 

Das beantwortet meine Frage zwar nur bedingt aber würde ja meine Theorie bestätigen das die TN mit Index A für die "Normalo"-A2s sind.

 

Hast du die Teile zufällig noch rumliegen und brauchst sie nicht mehr? :-D Fahre öfter an deiner Haustür vorbei :-D

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb A2-Nerd:

Was bedeuted "3FZ"?

3FZ ist der Farbcode für Satinschwarz.

 

Die Verkleidung mit "A" scheint mir auch in Praxis wie von @DerWeißeA2 genannt die für normale Modelle zu sein (unter der Annahme dass die vordere Ecke beim 3L schmaler ausfiele).

IMG_20220504_115840032_HDR.thumb.jpg.4c881c3e865cd441c7dd8ef0d8978064.jpg

 

@HellSoldier Alles noch da, die linke Seite ist aber auch bei diesem A2 schon gerissen, wird also vielleicht doch noch gebraucht. War außerdem damals schon fast der gleiche Gesamtpreis wie heute - es sei denn, du brauchst die Teile super-kurzfristig?

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb Seb Gurkyh:

3FZ ist der Farbcode für Satinschwarz.

 

Die Verkleidung mit "A" scheint mir auch in Praxis wie von @DerWeißeA2 genannt die für normale Modelle zu sein (unter der Annahme dass die vordere Ecke beim 3L schmaler ausfiele).

IMG_20220504_115840032_HDR.thumb.jpg.4c881c3e865cd441c7dd8ef0d8978064.jpg

 

@HellSoldier Alles noch da, die linke Seite ist aber auch bei diesem A2 schon gerissen, wird also vielleicht doch noch gebraucht. War außerdem damals schon fast der gleiche Gesamtpreis wie heute - es sei denn, du brauchst die Teile super-kurzfristig?

 

Es geht mir Hauptsächlich darum die 30€ Versandkosten ggf. zu sparen :-D

 

ich brauch beide Seiten, hilft mir also nur bedingt was :-D

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Seb Gurkyh:

3FZ ist der Farbcode für Satinschwarz.

 

Die Verkleidung mit "A" scheint mir auch in Praxis wie von @DerWeißeA2 genannt die für normale Modelle zu sein (unter der Annahme dass die vordere Ecke beim 3L schmaler ausfiele).

 

Genau da ist der Unterschied. Der 1.2er hat schmalere Radläufe, weshalb auch die Ecken der Verkleidungen anders ausfallen.

Link to comment
Share on other sites

On 4/19/2021 at 9:05 PM, Chefin67 said:

Hallo,

 

weil ich davon ausgehe das sowas wieder passieren kann, habe ich begonnen an einer Lösung zu arbeiten:

 

Habe 3mm-Alublech zugeschnitten, dieses an der Kantbank so gebogen dass es bis in den Plastikschweller reicht und werde an allen 4 Ecken so eine "Dopplung" anbringen. Morgen bekomme ich Alu-Material 40 x 12mm, das ich unten in die Plastikschweller einlege, dann kann ich diese mit Spenglerschrauben festmachen. Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich einfach mit M6-Schrauben durch und durch schraube, oder ob ich mir längere Blechschrauben gönne. Auf jeden Fall denke ich dass damit bleibende Eindrücke, wie ich sie bisher im Fahrzeugboden hatte, ausgeschlossen sind...

Wenn alles fertig ist, fahre ich zur "Werkstatt meines Vertrauens", bei der das mutmaßlich passiert ist, eigentlich kann das gar nicht anders, denn mein Auto ist kein Wanderpokal und ich liege lange genug vor jedem Anhebevorgang auf den Knieen um den Wagenheber richtig zu platzieren...

 

Gruß aus Kleve

Clemens

IMG_20210417_140005200.jpg

IMG_20210417_135122340.jpg

IMG_20210417_135138813.jpg

IMG_20210417_135321177.jpg

IMG_20210417_135446424.jpg

IMG_20210417_135452516.jpg

IMG_20210417_140636188.jpg

IMG_20210417_144340613.jpg

Gut gemeintes Upgrade. Doch wäre ich extrem vorsichtig das einfach als Lösung zu postulieren. Das scheint mir ein langer Hebel zu sein (bis zu den Soll-Aufbockstellen) denn die Abstütung auf dem Unterboden ist lediglich optischer Natur.

Link to comment
Share on other sites

@fendent: Habe nicht gesagt es ist DIE Lösung, sondern es ist meine Lösung, das ist etwas ganz anderes. Viel wichtiger ist aber der andere Lösungsansatz das Auto nicht mehr in die Werkstatt zu geben, das ist mir seitdem auch gelungen ;)

 

Gruß

Clemens

 

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe die vier Plastikkappen (rund-Montagelöcher), vorne und hinten jeweils 2, entfernt und durch große Gummiteile (weiß nicht wie die heißen) ersetzt. Dort setze ich den Wagenheber an und auch die Werkstatt benutzt diese zum Anheben! Keine Plastikteile defekt....klappt!

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb wittia2:

Also ich habe die vier Plastikkappen (rund-Montagelöcher), vorne und hinten jeweils 2, entfernt und durch große Gummiteile (weiß nicht wie die heißen) ersetzt. Dort setze ich den Wagenheber an

Hmm, wie das funktionieren soll, begreife ich nicht.

Gibt es dazu Bilder?

Mich nervt die Fummelei auch ungemein, wenn man den Karton anheben will.

Bis man die Aufnahmen der Hebebühne an den korrekten Stellen positioniert hat und meisten lege ich noch Hartgummiklötze auf die Aufnahmen, weil die nicht weit genug herausschauen, springt man eine gefühlte Ewigkeit um den Karton herum.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 4.11.2012 um 08:24 schrieb Christoph:

Mit etwas Vaseline an den jeweiligen Rändern/Kanten flutschen sie problemlos an ihren Platz.

 :o

Falsches Forum? LOL.....

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Guten Abend,

 

nun hat es auch mich erwischt. Eine Seite ist "nur" eingedrückt, die andere hat ein großes Loch. >:(

Habe bislang nur oberflächlich geschaut, vielleicht gibt es noch weitere Schäden.

 

Das Problem: Mein Werkstattbesuch liegt ca. fünf Monate zurück. Und der Schaden kann schon beim vorherigen Besuch im April 2021 passiert sein. Damals war das Auto auch beim TÜV (über die Werkstatt).

Ich bin nicht mehr ganz sicher, ob ich vor oder nach diesem Termin zuletzt unter meinen A2 geschaut habe. Ich fahre sehr wenig und deshalb gibt es dazu selten einen Anlass.

 

Die Werkstatt streitet den Schaden im November ab. Auf mein Drängen fragt sie nochmal beim TÜV nach. Der Meister machte aber gleich klar, dass er wenig Chancen sieht.

 

Meine Frage ist nun: Macht es Sinn, die Sache dann irgendwie weiterzuverfolgen (via Rechtsanwalt oder Schlichtungsstelle der Kfz-Innung)? Oder bleibt nur, auf ein Entgegenkommen der Werkstatt zu hoffen?

 

Viele Grüße

Johannes

Edited by a2diesel
Link to comment
Share on other sites

Die Beweislast liegt leider bei dir, vor allem nach dem das schon einige Zeit her ist.

Ich sehe daher wenig Chancen für dich. In Zukunft genau kontrolliern, wen die Alu-

kugel in der Werkstatt war. Ich würde die übrigens wechseln, wenn die Schäden

nicht von sich aus melden und verschweigen.

Mein Motto: mach's selbst, dann weist Du wie's gemacht wurde...

Die Verkleidungen selbst wechseln, ist jetzt nicht der finanzielle Super-Gau, wenn

man finanziell nicht auf der letzten Rille läuft.

Die Abdeckleisten von unten/innen lösen, dann gehen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit

unbeschadet raus.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde eiskalt behaupten, dass es beim TÜV passiert ist. Warum!? Weil ich bis jetzt keine Werkstatt an der Hand hatte, die Viereckige Gummiklötze unter die Schweller gelegt hat. Ganz im Gegensatz zum TüV ... auf deren Säulenbühnen sind immer diese Klötze und da du auch so ein Loch hast muss man nur 1 und 1 zusammenzählen ;-) ... Fahr doch mal hin zur Werkstatt und schau mal nach... und ich verwette einen Kasten Frankenbier, dass ich recht hab :-P

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Kawa-racer:

Ich würde eiskalt behaupten, dass es beim TÜV passiert ist. Warum!? Weil ich bis jetzt keine Werkstatt an der Hand hatte, die Viereckige Gummiklötze unter die Schweller gelegt hat. Ganz im Gegensatz zum TüV ... auf deren Säulenbühnen sind immer diese Klötze und da du auch so ein Loch hast muss man nur 1 und 1 zusammenzählen ;-) ... Fahr doch mal hin zur Werkstatt und schau mal nach... und ich verwette einen Kasten Frankenbier, dass ich recht hab :-P

Jetzt, wo du es sagst.

Da kann ich dir nur zustimmen.

Link to comment
Share on other sites

Bei unserem Auto wurden die Schweller trotz Jackpads eingedrückt, ich denke man montiert die eher für sich selber...

 

Gruß

Clemens

Link to comment
Share on other sites

Das eigentliche Problem ist die Zunahme von Leuten, die das Denken nicht erlernt haben (habe leider täglich im Beruf damit zu tun). Wenn ich ein mir unbekanntes Fahrzeug hochhebe, schau ich doch erstmal darunter, ob geeignete Punkte zum Anheben vorhanden sind. Die gibt es beim Audi A2 ja tatsächlich. Und sie sind sogar zu erkennen!  Niemals käme ich auf die Idee, ein Auto an einem Kunststoffteil anzuheben. Jeder halbwegs vernünftige Mensch übrigens auch nicht. Ich weiß wirklich nicht, warum diese Vollpfosten eine Existenzberechtigung haben. Es sollte sogar für einen Laien ersichtlich sein, dass man ein Auto nicht am Plastikschweller anhebt. Sollte so etwas in einer Werkstatt an meinem A2 passieren, kann sich derjenige auf was gefasst machen. So blöd kann man doch eigentlich nicht sein!:bonk:

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Nupi:

Das eigentliche Problem ist die Zunahme von Leuten, die das Denken nicht erlernt haben (habe leider täglich im Beruf damit zu tun). Wenn ich ein mir unbekanntes Fahrzeug hochhebe, schau ich doch erstmal darunter, ob geeignete Punkte zum Anheben vorhanden sind. Die gibt es beim Audi A2 ja tatsächlich. Und sie sind sogar zu erkennen!  Niemals käme ich auf die Idee, ein Auto an einem Kunststoffteil anzuheben. Jeder halbwegs vernünftige Mensch übrigens auch nicht. Ich weiß wirklich nicht, warum diese Vollpfosten eine Existenzberechtigung haben. Es sollte sogar für einen Laien ersichtlich sein, dass man ein Auto nicht am Plastikschweller anhebt. Sollte so etwas in einer Werkstatt an meinem A2 passieren, kann sich derjenige auf was gefasst machen. So blöd kann man doch eigentlich nicht sein!:bonk:

 

Ich mein, es kann mal passieren... aber in dem Fall oben, muss es ja ordentlich geknuspert haben. Da hat man bestimmt gesehen, was passiert ist zumal das Auto ja hinterher TüV usw. hatte. 

Unser Schweller wurde bis jetzt nur ordentlich verkratzt. Wird deshalb im Laufe diesen Jahres sowohl links als auch rechts vollständig getauscht. 

 

Link to comment
Share on other sites

Beim TÜV, bzw. bei der DEKRA bin ich immer dabei und habe schon mehrfach meine Schweller gerettet. 

Immer, wenn man versucht, für die 'Spielkontrolle' die Vorderachse zu entlasten, Anheben am Schweller mit diesen viereckigen Gummiklötzen. 

"Halt! Da können Sie nicht anheben. Da drücken Sie den Schweller ein"

rufe ich immer laut durch die Halle. 

Auto bleibt dann unten stehen und man wackelt lustlos an der Radaufhängung herum. "Da ist ja alles i. O.  Guter Zustand." 

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend und danke für eure Beiträge!

 

Das ist tatsächlich sehr gut möglich, dass es beim TÜV passiert ist. Ich kenne das auch mit den Gummiklötzen unter den Schwellern, war aber bei der betreffenden TÜV-Stelle noch nicht. Werde mal vorbeifahren, gute Idee.

 

Aber vermutlich werden die das ebenfalls abstreiten.

Was meint ihr, inwieweit kann ich die Werkstatt trotzdem ein Stück weit zur Verantwortung ziehen? Schließlich waren die ja mit dem Auto beim TÜV.

Ich bin dort schon viele Jahre Kunde, allerdings eher sporadisch, vielleicht 1-2x im Jahr.

 

Das Ganze einfach auf sich beruhen lassen sehe ich irgendwie nicht ein, auch wenn ich rein haftungsrechtlich nichts machen kann.

Und es ärgert mich auch, wie der Meister damit umgeht. Ich muss ihm quasi hinterherlaufen, damit er sich um die Sache kümmert.

Link to comment
Share on other sites

Beim TÜV in Braunschweig fährt einer der Prüfer selber einen A2.

Glückes Geschick tirili.

Und der "muss" dann auch immer die A2 prüfen. Aber der ist leider auch nicht immer da.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Gerade beim Reifenwechsel...

 

Ich: Schonmal so einen angehoben?

Mechaniker: ja

Ich: OK, dann bitte trotzdem aufpassen und nicht am Plastik, das reißt sonst

Mechaniker: verteilt Klötze, hebt Auto an

*krack*-*krack*

 

>:(

 

Der Gummiklotz war dann vorne rechts wohl je 1/3 unter Hebepunkt, Schweller und Luft/Geheimfach.

 

Den Hinweis zu den "vorher" Beweisfotos sollte sich echt jeder zu Herzen nehmen, der das liest, lieber vorher als hinterher dumm da stehen... ¬¬

  • Sad 4
Link to comment
Share on other sites

Heute beim TÜV ist mir aufgefallen das Aufnahmen der Bühne schon ziemlich weit auseinander sind und man die grade noch so dranbekommt weil die Abstände beim A2 so kurz sind.

 

Hatte selber auch mal Mühe die Arme drunter zu bekommen weil der A2 so schmal ist. Da musste man das Auto wirklich +-5cm in die Mitte parken.

Link to comment
Share on other sites

Beim TÜV-Münsingen ist es das selbe Problem: Der A2 ist fast zu kurz, um die Klötze richtig darunter zu bekommen.

Ich konnte bisher aber immer dabei bleiben, damit es nicht zum in einem Malheur endet...

Edited by A2-Nerd
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.