Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Querlenkerbuchse wechseln


Wulfi
 Share

Recommended Posts

Hallo Christoph,

 

das Einpressen hat geklappt und die Meyle Querlenker sind identisch mit den original Audi Querlenkern.

Die Lagerbuchsen (Audi ist im Rückstand) habe ich vom Diesel gewählt, sind ebenfalls von Meyle.

 

Aber den Querlenker aus dem alten Lager zu bekommen, das war schon eine Tortur, ganz zu schweigen

vom auspressen, da können wir echt froh sein, das dies nur alle 10 jahre anfällt xD

 

Was nimmt eigentlich Audi fürs Querlenker wechseln inkl. Lager und Querlenker ?

 

Grüße

 

Jojo

Edited by jojo
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nachtrag zum Austausch des Querlenker inkl. Lager:

 

Da sich die Spindeln des Presswerkzeug während des Austausch der Lager vollständig zerlegt haben, war es

nur möglich den Einbau mit Edelstahl Gewindestangen (M8 + M10), Unterlegscheiben und Muttern zu erledigen.

 

Bei der Verwendung verchromter Standard Gewindestangen, hat sich jedesmal das Gewinde der Stange oder der

Mutter (zu weich) verabschiedet und die Unterlegscheiben verformt.  Mit Unterlegscheiben, Gewindestangen und

Muttern aus Edelstahl hat das Pressen einwandfrei geklappt.

 

Bei extrem festsitzenden Lagern und zum einpressen, ist es von Vorteil, einen Gasbrenner (AOTU Brenner mit

Wechselkartuschen aus dem elektronischen Kaufhaus) zur Hand zu haben. Wer den Querlenker nicht aus dem

Lager bekommt und diesen komplett austauscht, kann mit einem Bohrer und einem Akkuschrauber Löcher in das

Gummilager (ca. 10 Bohrungen) bohren, bis man den Querlenker aus dem alten Gummilager heraus brechen kann

(Siehe Foto mit dem alten Querlenker und den resten des rausgebrochenen Gummilager am Zapfen).

 

Die Meyle/ Lemfoerder Lager habe ich mit dem Dremel vor dem Einbau und dem Schleifpapier Aufsatz kurz angeschliffen

und eingefettet. Ein zweiter Helfer ist von echtem Vorteil, man kann sich aber auch alleine durch die Reparatur quälen.

Edelstahlgewinderstangen, Dremel und Zubehör gibt es im örtlichen Baumarkt am Bach.

 

Benötigte Bau-/ und Ersatzteile für den 1,4L, BBY:

 

Querlenker:

Hersteller Meyle Nr.: 116 050 0078

OEM Audi Nr.: 116 050 0078, 116050007


Lager für Lagerbuchse:

Hersteller Meyle Nr.: 100 407 0089

OEM Audi Nr.: 8Z0 407 195 D, 8Z0407195D, 8Z0 407 182 C, 8Z0407182C, 8Z0 407 182 B, 8Z0407182B

 

Lager/ Lagerung für Querlenker:

Hersteller Lemfoerder Nr.: 27135 01

OEM Audi Nr.: 8Z0 407 183 A, 8Z0407183A, 27135 01

 

Viel Erfolg, Gruß

 

Jojo

 

A2 Querlenker.jpg

Lager Lagerung für Querlenker.jpg

Lager für Lagerbuchse.jpg

Brenner.jpg

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Nachdem ich die folgenden Angaben bei meiner Suche noch nicht gefunden hab:

 

Anbei die Einbaukennwerte bzw. Einbauanleitung für die Querlenkerbuchsen von der PQ24-Plattform: VW Polo 9N, Seat Ibiza, etc... - Da gibts ja ausschließlich die Verson mit Blech-Querlenkern und den "günstigeren" Silent-Lagern aus Kunststoff.

Aber ich vermute das gleiche gilt bei den Gummi-Metall-Lagern, die der A2 original verbaut hat und auch bei den Guss-Querlenkern. Ooooder? :)

 

Anzugsmomente:

Schraube zw. Querlenker/Aggregate-Träger: 70 Nm +90°

(Sicherungs)Schraube zw. Traggelenk/Achsschenkel: 20 Nm +90°

 

Rotation der Querlenkerbuchsen: 7° ± 5°

 

img_915365876600377897 copy.jpg

Edited by Son-Y
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo,

kann jemand die 7° +-5° bestätigen für Silentbuchsen an der hinteren Aufnahme der vorderen Querlenker.

Kann diese natürlich vorm Ausbau betrachten und gleich einbauen. Für mich ist die Richtung nicht klar erkennbar, also vorne rechts um 7° zur Horizontalen neigen oder erhöhen?

Gruss Frank

image.png.c0ed710b2b58031bad6382230f3aab6e.png

image.thumb.png.3557777f3d9c7e8f5004c50658ae21a0.png

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Bin etwas verwirrt, heisst das nun man kann mit dem Noname Silent Lager Werkzeug von ebay (ab 30€) das originale Lager auspressen aber nur die Pololager mit dem größeren Kragen einpressen weil das Drehteil nicht auf dem A2 Lager aufliegt?

Falls ja, nimmt man dann einfach die verstärkten Meyle HD Lager 1006100027 vom Polo 9N ? 

Edited by xrated
Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Ja geht.... Man muss nur aufpassen, wie tief das Lager in der Konsole sitzt. 

Ob das billige Werkzeug mehrere Wechsel übersteht ist hier die Frage. 

Beim Polo ist der Aussenring aus Kunststoff, beim A2 aus Metall - das kann schon mal deutlicher festsitzen... 

Link to comment
Share on other sites

Am 28.1.2017 um 00:31 schrieb MartinB82:

 

Antwort für Andere, um den Querlenker aus der Querlenkerbuchse auszutreiben:

 

Mit Gummi-neutralen und kriechfähigen Gleitmittel (z.B. Balistol?) mehrfach behandeln, hebeln und gleichzeitig mit einem Fäustel den Querlenkerzapfen aushämmern. Achtung! Augenschutz tragen, Holzstück o. ä. unterlegen (sonst können Metallspäne fliegen!)

Einbau anders herum; Beim A2 1.2 stabiles (Kletter-)Seilstück in Querlenkerloch, vorsichtig mit z.B. stabilem, harten Aststück (= weicher als ALU!) hebeln und mit Fäustel (das Querlenkerstück z.B. mit altem Fahrradschlauchstück umwickelt) eintreiben.

 

Eine weitere Person zur Unterstützung ist beides Mal hilfreich, denn:

 

Braucht Gewalt, aber bitte keine blinde rohe Gewalt anwenden (irgendwann ist alles kaputtbar ;)), d.h. sich Gedanken machen, wo die Kräfte angesetzt werden sollen. Und wo besser nicht.

 

Ich weiß, ist lange her, aber das mit dem Seil verstehe ich nicht, was macht das in dem Loch, wenn ich da was anderes reintrümmern will? 

Link to comment
Share on other sites

Der Querlenkerdemontage/montagewerkzeugsatz ist gut geeignet um alles zu wechseln. Die Böcke können dran bleiben. Den Winkel einhalten vorher schauen  und ggf. markieren. Den  Ersten hatte ich genau verkehrt herum montiert. Einen langen Spanngurt um die Hinterachse geschlungen und am Querlenker ziehend, kann für ein einfaches Einziehen  des Querlenkers sorgen. Wichtig sind: Markierungen auf das  Lagergehäuse und das Lager machen und beim Einziehen prüfen ob die Lage noch stimmt. Sonst macht man es mehrfach. Foto vorher und nachher aus gleicher Lage hilft zur Prüfung. Ein Foto mit Spanngurt habe ich nicht mehr gefunden. Einzugtiefe vorher notieren. Ich weiß nicht mehr ob sie einfach auf Block (Anschlag) gezogen werden.

 

Lager.jpg

Edited by A2-7002
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Moin Zusammen,

Ich habe gestern die Querlenkerbuchsen wechseln wollen 

Nach 6 Stunden hatte ich die eine Seite fertig 

Das saß alles so fest, nach 20 Jahren und 300000km auch kein Wunder 

Die andere Seite mache ich nächsten Samstag

Dann werde ich die Buchse aber gleich ausbohren und mit Hammer und Meißel daraus holen, anstatt mein Auspresswerkzeug zu versauen 

Auch der Spurstangenkopf ging nur mithilfe Wärme los 

Aber es lohnt sich schon 

 

Schönen Sonntag noch 

 

grüsse 

Thomas 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Welche Buchsen hast Du jetzt verbaut?

Ich will die auch tauschen, habe aber das Glück (?), daß ich gleich alles tauschen werde, sodaß die Böcke draussen sind.

Link to comment
Share on other sites

Was mich interessierten würde, ist zu erfahren ob die hinteren Silentlager um 5-7 Grad versetzt eingebaut werden müssen.

 

Ich habe einige Anleitungen für den Polo oN bei YT gesehen, dort wird es empfohlen, aber dort wird ein etwas anders Lager verbaut. 
 

Da diese Lager eine Nute haben, welches in das Spezialwerkzeug passen, geht es dort recht leicht zu montieren. Wie sieht es beim A2 aus?

 

Irgendwie kapiere ich nicht wie ich das machen soll, hat jemand vielleicht ein Foto, wo man sieht wie man die Sache anzeichnen muss?

Edited by Migo123
Link to comment
Share on other sites

Am besten beim Ausbau auf die Lage des Gummilagers schauen und anzeichnen und später wieder genauso einbauen. Der Winkel ist 7° +- 5°. Die Lager vom Audi A2 bei mir ATL sind schon besonders steif und vermutlich hätten sie noch weitere 250000 km gehalten. Ich habe den Winkel als Strecke von außen angetragen. Strecke = Außendurchmesser der Aufnahme [mm]*3,14*7[°]/360[°].

Edited by A2-7002
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

DankeA2-2007, das  mit den Grad einzeichnen habe ich jetzt kapiert und das mit der Lage zeigt das Polo Video bei YouTube sehr gut . 
 

Du hast wahrscheinlich auch die vordere Querlenkerschraube erst festgezogen, nachdem du die Leergewichtslage wieder hergestellt hattest, gell? Hatte ich bis jetzt noch nie was von gehört.

 

Ich finde dieses Forum einfach geil, hier wird einen echt immer geholfen!

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Posted (edited)

Kurzer Zwischenstand meiner 250er Tsd. Großinspektion. 

 

Ich habe auf der Fahrerseite das alte Querlenkerlager raus und wieder reinbekommen. Mein billiges Chinawerkzeug hat es dabei zerrissen. Das Lager auf der Beifahrerseite werde ich definitiv vorher aufbohren und versuchen den Metalrahmen etwas zu schwächen.  Das hat letztendlich auf auf der Fahrerseite geholfen. 

 

Jetzt habe ich ein neues Problem. Nun bekomme ich den neuen Querlenker nicht mehr in das neue Lager reingedrückt. Es gibt einfach keinen guten Hebelpunkt an der Karosserie, um den Querlenker in seine Position zu bringen. Bin echt etwas verzweifelt, weil ich jetzt nicht weiß wie es weitergehen soll. Bin mit meinem Latein am Ende. 

 

Hat jemand einen Tipp für mich? Freue mich über jeden Gedanken.

 

Ich bin schon so weit, dass ich den Zapfen des neuen Querlenker etwas anschleifen will, dass scheint mir einfach alles sehr eng zu sein und das Gummi vom neuen Lager ist wirklich sehr zäh. (Ne, mach ich nicht, muß ja so fest sitzen.)

 

Anbei ein paar Fotos, vom Zustand des alten Guss-Querlenkers...

IMG_1762.jpeg

IMG_1763.jpeg

IMG_1764.jpeg

IMG_1765.jpeg

IMG_1773.jpg

Defekt.jpg

Edited by Migo123
Link to comment
Share on other sites

Etwas Silikonspray oder zur Not etwas Fett auf den Zapfen und dann mit einem Gurt mit Ratsche reinziehen.

Normalerweise bekommt man ihn auch gut mit etwas hin und her drehen und dabei Ziehen in die Buchse.

Aber ohne Bühne nur auf Böcken schwierig, da man nicht richtig dran ziehen kann.

Link to comment
Share on other sites

Ja, solche. Hat man eigentlich immer irgendwo rumliegen, oder?

Müssen nix besonderes sein.

Wie gesagt: mit dem Wagen auf einer Hebebühne kann man genug Kraft ohne Hilfsmittel ausüben.

D.h. mit dem Spanngurt kann ich mir gut vorstellen, dass der Hebel durch die Ratsche bzw. Übersetzung genügend Kraft ausübt.

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Welchen Querlenker hast du? 

Febi? - die sind in der Tat ca. 1.5mm zu Dick in der Aufnahme und gehen somit nicht wirklich in die Lager. 

Mess mal den alten Querlenker.... Bei einen meiner "Pflege A2's" hatte ich das gleiche Problem - letztendlich kam die Feile und Lack zu Einsatz - mit Ratschen Gurt um Flutschi ging es dann. 

Edited by Superduke
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hi zusammen,

ich hab beim ATL erst kürzlich Meyle Gusslenker verbaut und dabei mein QL-Lager ruiniert. Ging auch nicht richtig rein.

Ich hab dann ein neues Lager bestellt und mir den Lenker genauer angesehen. Der 6-kt (falls man diesen Sch.... so nennen darf) ist sowas von nicht maßhaltig. Im Messvergleich zum alten Lenker war der neue auf einer Schlüsselweite um fast 2mm zu dick. Schaut euch das mal genauer an. Mittig läuft ja die Trennung der Gussform, und je schlechter die zusammenpasst, desto "dicker" wird der Lenker in sich. Das heißt aber auch, dass der 6-kt senkrecht zur Formtrennung eben auch zunimmt. Ich bin da mit der Flex ran, hab den 6-kt auf Maß gebracht, neu getüncht und nach dem Trocknen mit viel Flutschi eingebaut.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Erst mal vielen Dank für die ganzen Hinweise. Ich war natürlich gleich nach dem Aufstehen bei meinem armen Silberfisch und habe mal die Querlenker verglichen. 

 

Und tatsächlich ist der neue Querlenker in der Aufnahme des Sechskants (6-kt ,-) dicker. Ich denke, mal man kann es auf den Fotos auch mit bloßen Auge sehen. Es werden so um die circa 1-2 mm Unterschied sein. Danke Superduke, das war ein entscheidender Hinweis. 

 

Am einfachsten konnte ich das feststellen, als ich einen ganz dünnen Draht um den neuen Querlenker gelegt hatte. Der Umfang (1,5mmx3,1415=4,8mm) war dann um einiges größer und die Drahtschlinge ging natürlich spielend um die Aufnahme des alten Querlenkers. 

 

Das bedeutet, eine Feile/Flex muß ran und dann lackieren und gut ist. Man sieht auf den Fotos, dass der alte dünne 6-kt-Dorn richtig spitz zuläuft, das erleichtert natürlich auch die Montage. Das werde ich auch am neuen Querlenker "nachmodelieren".  Denn Spanngurt habe ich auch bestellt, so sollte es gehen. Dank an 321!

 

Wenn Ihr wollt berichte ich weiter. Ich mach noch Zahnriemen und Kettenspanner sind ja auch immer spannende Themen...

IMG_1779.jpg

IMG_1780.jpg

Edited by Migo123
  • potential wiki content 1
Link to comment
Share on other sites

Mein Meyle war auch etwas zu dick. Sollte man den abgeschliffenen Sechskant mit irgendwas lackieren oder ist das egal? Beim aufziehen ziehts die Farbe vermutlich eh wieder runter.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich werde da Rostumwandler drauf machen und dann lackieren. Da Gußeisen doch sehr porös ist, sollte der Lack auf dieser Oberfläche gut haften . Rost war jedenfalls  nicht das Problem bei den alten Querlenker, dafür sitzt das Teil einfach zu stramm im Gummilager. Wenn ich fertig bin gibt es Fotos vom überarbeiteten Querlenker. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

So, ich habe heute mal etwas die Feile geschwungen und den Querlenker entgratet. Die Gußform hat leider einen Fehler, weder sind die sechs Kanten gleichmäßig noch stimmen die Nähte perfekt überein. Das macht dann ich Summe die besagten 1-2 mm mehr an Durchmesser. Damit ich nicht zu viel vom Material wegnehme, habe ich vom originalen Querlenker den Umfang mittels dünnen Draht ermittelt und immer mal wieder geprüft, ob die Drahtschlinge eng anliegt. Außerdem habe ich den Dorn vorne etwas spitzer gemacht, dafür habe ich aber die Flex benutzt. 

 

Am Ende habe ich alles mit Schleifpapier bearbeitet und eine ganz dünne Lachschicht drauflackiert und morgen wird dann montiert. Spannseile wurden auch gerade geliefert. Nun sollte es gehen. Anbei ein paar Fotos, drei  Fotos zeigen die wulstigen Gußnähte. 

Audi A2-QL-1.jpg

Audi A2-QL-2.jpg

Audi A2-QL-3.jpg

Audi A2-QL-angeschliffen.jpg

Audi-A2-QL-Dorn lackiert.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich habe welche von Febi letztes Jahr relativ problemlos in die hinteren Buchsen bekommen. 

Die neuen Buchsen waren von Lemförder, soweit ich mich erinnere.

Vielleicht hatte ich auch nur Glück.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ich bräuchte dringend die Sollmaße von Sechskant und Buchse innen, musste mir grad das Auto vom bekannten ausleihen um wieder heim zu fahren. 

Meyle Querlenker hatte 20mm, der TRW 19.5mm und die Buchse von Lemförder aber nur 18.5mm.

Wieviel muss da Differenz sein? Mit dem Meyle abgeschliffen auf 19.5mm geht das immer noch viel zu schwer.

Nach dem einpressen über 2 Gewindestangen hab ich vom Lager zur Konsole immer noch 3mm Luft.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe das Elend mit den Querlenkern ja gerade hinter mir. Kannst Du noch mal sagen, wie Du das mit den 3mm Luft zwischen Konsole uns Lager meinst? Haste mal ein Foto?

 

Im Prinzip sind die Gussteile mit einer riesigen Streuung auf dem Markt und die Lager haben das gleich Problem. Zudem sind die Sechskant überhaupt nicht gleichschenklig. Man fragt sich, warum nicht wie bei anderen Herstellern, der Dorn und das Lager rund sind? Die Teile müssen sich ja doch irgendwie ineinander bewegen lassen.

Edited by Migo123
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte es falsch eingepresst, man muss es über den Innenring von der Buchse einpressen dann hat man da auch keinen Spalt zwischen Buchse und Konsole. Sonst zieht es den Gummi der Buchse in die Länge wenn man nur am Aussenring gegenhält.

Das gleiche passiert auch wenn man den Querlenker wechselt ohne die Konsole auszubauen. Man hat keinen Platz um das richtig einzupressen.

 

Die Buchse hat innen zwar 18.5mm aber was ich auch nicht gesehen hatte das das letztendlich auch nur Gummi ist, der innere Metallring hat irgendwo zwischen 20-25mm.

Das der Sechskant am Lenker ungleichmäßig ist, ist mir auch aufgefallen. Ich habs mit der Feile versucht möglichst gleichmäßig zu machen, 19.5mm scheint aber schon das richtige Maß zu sein. An einer Fläche hatte der Meyle Lenker sogar nur 19mm.

 

Nachdem ich den schon einmal eingebauten Querlenker samt Konsole wieder aus und mit neuer Buchse eingebaut habe, war das Klonk Geräusch eine zeitlang weg, nun scheint es wieder zu kommen!!!

 

Was ich auch nicht wusste, wenn man die Konsole mit ausbaut darf man das Auto nicht am Aggregatträger aufbocken, auch nicht auf der anderen Seite sonst bekommt man die 2 dicken Schrauben an der Konsole nicht mehr rein.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 11

      Komfortsteuergerät

    2. 11

      Komfortsteuergerät

    3. 11

      Komfortsteuergerät

    4. 40

      1.9 TDI Engine Conversion

    5. 2

      Unusual () drive shaft failure AUA

    6. 40

      1.9 TDI Engine Conversion

    7. 40

      1.9 TDI Engine Conversion

    8. 11

      Türschloss hinten, wie hänge ich den Griffmechnismus aus??

    9. 15

      A2 Color Strom Radlauf Plastik polieren

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.