Jump to content

MTM Leistungssteigerung 1.4 TDI 90 PS auf 115 PS


dage-sh
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

hat hier jemand Erfahrung mit der 115 PS Leistungssteigerung für den A2 von MTM? Ich habe meinen A4 1.8T verkauft und suche einen sparsamen aber kräftigen A2. Der 75 PS war mir zu schwach auf der Brust wesshalb ich auf die 90 PS hoffe, evtl. in Verbindung mit der Leistungssteigerung von MTM auf 115 PS

 

Über Erfahrungen würde ich mich freuen

 

David

Link to comment
Share on other sites

Bist du einen 90PSer schonmal Probe gefahren? Vielleicht reicht dir die Leistung ja auch schon. Der A2 ist deutlich kleiner und leichter, weswegen er nicht soo viel Leistung braucht. Zudem ist es ein Diesel, soll heißen, du hast früher mehr Drehmoment -> anderes Fahrgefühl

Link to comment
Share on other sites

Ich bin bis jetzt den 75 PS Diesel gefahren, den 90PS möchte ich als nächstes zur Probe fahren.

 

Mich würde interessieren in wie weit die Leistung zulegt, wenn MTM die Leistungssteigerung auf 115 PS bei 280 Nm vorgenommen hat. Normal sind 230Nm. Der 75PS kommt auf 195Nm und das war mir zu wenig, den 90Ps würde ich auch dann kaufen wenn die Leistung in Serie noch nicht völlig überzeugt sofern die Option auf die Leistungssteigerung Sinn macht.

 

MTM Leistungssteigerung AUDI A2 TDI 115 PS (85kW) - Audi A2 (1,4 TDI 66 kW (90 PS) Front)

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach macht die Steigerung kaum Sinn.

Das GRJ Getriebe ist auch "nur" für 250Nm ausgelegt. Du hast im wesentlichen mehr Leistung über den gesamten Bereich, was sich dann auch im Verbrauch und erhöhtem Verschleiß aller belasteten Teile niederschlägt.

 

Wenn du Langstrecke fährst und den Turbo warmfährst hast du damit unter Umständen viel Freude.

 

Aber warte mal ab, es gibt Leute die den 90PSer gechippt haben, da wirst du noch was hören. Mich überzeugt die Leistung vom 66kW immer wieder und ich will gar nicht mehr. Eher noch weniger - für weniger Verbrauch.

Link to comment
Share on other sites

Der 90PS geht serienmäßig unten raus ne ganze Ecke besser als der 75PS. Dazu ist er oben raus länger übersetzt als der 75er, also eigentlich eine ideale Kombi.

 

Wenn das nicht reicht, ist MTM ein renomierter Tuner bei dem du bestimmt nichts falsch machst. Allerdings wird MTM dir die Software nicht auf der Rolle für deinen Wagen abstimmen, sondern einfach nen Standartdatensatz draufjagen. Sehr gute Software zum fairen Preis inkl. individueller Abstimmung gibt es zum Beispiel hier (nicht von der 1.9TDI Angabe schrecken lassen): http://www.wendland-tuning.de

 

Allerdings würde ich mehr als 250NM nur sehr sparsam einsetzen, da das Getriebe höherem Drehmoment nicht allzu lange widersteht.

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre seit 3 Jahren einen um 20 kW leistungsgesteigerten 1,4TDI. Das Steuergerät wurde von SKN modifiziert. Entgegen vieler Meinungen was das Chiptunning bei der Firma SKN betrifft, kann ich nur positives berichten.

 

Das Fahrzeug wird hauptsächlich auf Langstrecken bewegt, vor allem auf teils bergigen Landstrassen. Stundenlange Vollgasfahrten kennt mein Wagen allerdings überhaupt nicht.

 

Die wirklich tolle Leistungsentfaltung meines A2 hat mich soweit beeinflusst, daß ich meinen Sommerwagen mit einem 2,4 Liter 6Zylinder bestückt veräußert habe da mir dieser zu Träge war.

 

Mein Verbrauch hat sich, 17" S-Line bereift, knapp an der 5Liter Marke eingependelt. Wohlgemerkt, Landstrasse & hauptsächlich Berufsverkehr.

 

Viel Spaß wenn Du auch "nachlegst" B-)

 

Grüsse

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Also ich fühle mich direkt angesprochen. Bei mir ist MTM Software drin. Macht schon was aus. Und das Drehmoment wird von mir immer voll ausgenutzt (was sonst soll denn Spass machen?). Jetzt mit den leichten 15" Rädern geht es gleich nochmals etwas flotter voran. Macht schon richtig Spass. Überholen auch von grösseren und leistungsfähigeren Autos geht gut und führt manchmal zu Staunen weil alle meinen ein A2 sei nicht sportlich. SO schon. Allerdings schaffe ich es nicht den Verbrauch unter 5.5l zu kriegen.

Was solls, die anderen beiden Autos brauchen mindestens das Doppelte.

Link to comment
Share on other sites

Um dem Getriebe das Überleben zu sichern, würde ich beim Chippen das Drehmoment bei Maximum 250 Nm programmieren lassen und dafür über einen möglichst breiten Bereich. Gute Chiptuner können das!

Von dem genannten Standardchip halte ich im Hinblick auf das Getriebe nicht so viel. Was nützt mir die Leistung wenn mein Getriebe flöten geht (hat ja auch schon einige Kilometer hinter sich).

Von der Getriebeübersetzung will ich jetzt mal garnicht reden. Ist halt Geschmackssache.

Link to comment
Share on other sites

Guest ca3sium

Wenn das Getriebe im Eimer ist kommt ein anderes rein, ist doch kein Problem.

 

Wenn man richtig schaltet halten die das schon aus.

Link to comment
Share on other sites

Bis jetzt hält das Getriebe tadellos. Klar mache ich keine Kavalierstarts im ersten Gang bis zum Begrenzer und sonstige Spielchen.

Gemäss VAG COM sollen sogar über 300Nm produziert werden. Ob dann soviel auch an den Radnaben anliegt glaube ich nicht so recht.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde auch erst eine Vergleichsfahrt (75 zu 90 PS) empfehlen. Der direkte Vergleich hat mich damals sofort überzeugt.

Der VTG-Lader hat sich allerdings bei ca. 54tkm plötzlich zerstört und bestätigt dessen Empfindlichkeit bzw. starke Verarbeitungstoleranz. Ein Tuning ist deshalb gut abzuwägen!

Am Fahrverhalten stört mich nur der (zu) kurz übersetzte 5. Gang. Schön auf der Landstrasse, nervend auf der Autobahn. Macht dort nur Lärm und treibt den sonst niedrigen Spritverbrauch hoch.

Meine Meinung: wenn Leistungssteigerung dann nur mit dem umgerüsteten langen Fünften.

Gruß A2-Nutzer

Link to comment
Share on other sites

Wenn das Getriebe im Eimer ist kommt ein anderes rein, ist doch kein Problem.

 

Wenn man richtig schaltet halten die das schon aus.

 

Was ist denn das für eine Aussage?:kratz: Klar kann ich im Keller einen kleinen Vorrat an Getrieben aufbauen, aber das hilft mir auf einer Urlaubsfahrt oder anderen Fahrten dann auch nicht weiter (wenns dann doch mal Hops geht).:eek:

Klar ist das letztlich jedermann eigene Entscheidung was er mit seinem Getriebe macht, aber hilfreich nenn ich deine Aussage jetzt mal nicht.

Du kannst ja schließlich auch einen neuen Turbo reinhauen oder einen neuen Motor wenn er kaputt gehen sollte oder gleich einen anderen A2 kaufen oder vielleicht einen Traktor (den kannst dann wohl sorgenfrei chippen).:D

Link to comment
Share on other sites

Um dem Getriebe das Überleben zu sichern, würde ich beim Chippen das Drehmoment bei Maximum 250 Nm programmieren lassen und dafür über einen möglichst breiten Bereich. Gute Chiptuner können das!

Von dem genannten Standardchip halte ich im Hinblick auf das Getriebe nicht so viel. Was nützt mir die Leistung wenn mein Getriebe flöten geht (hat ja auch schon einige Kilometer hinter sich).

Von der Getriebeübersetzung will ich jetzt mal garnicht reden. Ist halt Geschmackssache.

 

Bei nem renommierten Chiptuner wird so ein individuelles Chiptuning aber schnell relativ teuer. Hatte mit genau der Frage mal Abt geschrieben und die wollten glaube ich 2500-3000 €.

Link to comment
Share on other sites

jetzt geht das schon wieder los *kopfschüttel*

chip muss jeder selber wissen.....

pro und kontra sind jedem bekannt!

 

beachte nur, dass es von MTM kein Tüvgutachten für den 90Ps-Chip gibt! Deswegen würde ich dir raten, dass du woanders hingehst. SKN, Wendland, ABT usw ;)

Link to comment
Share on other sites

Bei nem renommierten Chiptuner wird so ein individuelles Chiptuning aber schnell relativ teuer. Hatte mit genau der Frage mal Abt geschrieben und die wollten glaube ich 2500-3000 €.

 

Wendland stimmt das Ding für 799€ komplett nach Wunsch auf der hauseigenen Rolle ab.

 

ABT ist in meinen Augen bei den Leistungen die sie bringen und den Preisen, die sie dafür verlangen nur noch ein Faschingsverein...

Link to comment
Share on other sites

Ich würde auch erst eine Vergleichsfahrt (75 zu 90 PS) empfehlen. Der direkte Vergleich hat mich damals sofort überzeugt.

Der VTG-Lader hat sich allerdings bei ca. 54tkm plötzlich zerstört und bestätigt dessen Empfindlichkeit bzw. starke Verarbeitungstoleranz. Ein Tuning ist deshalb gut abzuwägen!

Am Fahrverhalten stört mich nur der (zu) kurz übersetzte 5. Gang. Schön auf der Landstrasse, nervend auf der Autobahn. Macht dort nur Lärm und treibt den sonst niedrigen Spritverbrauch hoch.

Meine Meinung: wenn Leistungssteigerung dann nur mit dem umgerüsteten langen Fünften.

Gruß A2-Nutzer

 

 

Kann die Aussage nur bestätigten. Der lange 5. Gang wäre bei mir bei höherem AB Anteil definitiv auch ein muss, aber auf dem hohen Landstrassenanteil macht der "kurze" 5. Gang einfach mehr Spaß & bringt ein schaltfauleres fahren.

 

Mein Fazit 90PS TDI + Chip (mit 300Nm) = :TOP:

Link to comment
Share on other sites

aber auf dem hohen Landstrassenanteil macht der "kurze" 5. Gang einfach mehr Spaß & bringt ein schaltfauleres fahren.

 

Nö, finde ich nicht,

80-120 geht super auf Landstraße

mit dem laaaaaaaangen und 75 Serien-PS

 

Zum krassedrreier ärgern nimmt man halt den 4.

 

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ja den 1.4er jetzt auf Biturbo umgerüstet. Geht astrein ums Eck. Und Leistung satt -> 560PS. Dann hätt´s fast den Prüfstand zerrissen.

 

Ich glaube du hast den Kompressor vergessen !

Mit 2 Turbos geht ja unten Raus gar nichts mehr !

:janeistklar:

 

Ich fass das mal so auf ... *sarkasmus-schild wegpack" :D

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube du hast den Kompressor vergessen !

Mit 2 Turbos geht ja unten Raus gar nichts mehr !

:janeistklar:

 

Ich fass das mal so auf ... *sarkasmus-schild wegpack" :D

 

 

Du hast´s verstanden :)

 

 

Ich will damit sagen, es bleibt doch immer die eigene Entscheidung, nen Motor zu chippen oder nicht. Jeder kennt die möglichen Risiken. Hat man Angst, dass was passieren könnte, so sollte man es gleich lassen.

 

Wenn man fragt, hört man immer 10000000 Meinungen und jeder hat ne andere Erfahrung (andere Strecke, eigenes Fahrprofil, Zustand des Motors, usw). Womit man entweder seine eigene sprichwörtliche Erfahrung macht oder es eben lässt.

 

 

 

Ist doch das gleiche wie: Mein Auto ist jetzt 10 Jahre alt aber erst 50.000 Km. Trotzdem Zahnriemen wechseln?

 

Das, was sinnvoll ist bei nem Chip:

 

Mit welchen Tuner bist du zufrieden?

Passt die Kraftentfaltung?

usw.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Habe vor zwei Monaten bei Wetterauer in Koblenz im Rahmen eines Aktionsangebots (50 % auf Fahrzeuge älter als 5 Jahre) unseren 90 PS TDi ( EZ 10/2005) leistungssteigern lassen. Bereits in der Eingangsmessung brachte dieser auf dem Prüfstand 94,6 PS und 260 Nm bei 2223 U/min. Von der Leistungssteigerung bin ich sehr begeistert:

Harmonischer Drehmomentverlauf mit einsetzender Leistung bereits bei 1500/min. Jede Menge Drehmoment ab 2000/min und Drehfreude bis über 4000/min, welche vorher nicht feststellbar war. Ach ja: 115,8 PS und 306 Nm bei 2350 U/min waren es hinterher!

Ich bin begeistert und der Verbrauch hat sich nicht geändert!

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Das Risiko ist sehr groß

an einen Abzocker ohne große Ahnung zu geraten.

Bei Firmen und Privatpersonen.

 

Firmen ruhen sich gerne auf Ihrem Namen aus,

das P/L Verhätnis finde ich unterirdisch, gerade bei den "großen".

Dafür bekommt man da evtl. sowas wie Garantie und Tüv

und den Aufkleber für die Heckklappe zum posen. :D

 

Private Freaks mit Ahnung werden unter der Hand empfohlen,

dort gibt es aber keine Garantie und keinen Tüv.

 

Thomas

 

- der noch nicht geschippt ist -

Link to comment
Share on other sites

:confused: Sorry, bin hier neu - gibt es jetzt eine "einfache" bzw. "günstige" Variante den 1,4 TDI 75Ps auf die 90Ps zu steigern (mgl. ohne viel Aufwand)??

 

Gruß Murmel-Herzog

 

Wenn Du mit "die 90 PS" meinst den 75 PS Motor auf den 90 PS Motor umzurüsten, denn wäre das mit Abstand die teuerste und aufwändigste Lösung.

Der 90 PS Motor hat einen anderen Turbolader.

 

Kannst ja auch mal nach Eco Tuning suchen, weniger PS und nicht so teuer.

 

Gruß Uwe

Link to comment
Share on other sites

Wieso umrüsten?

 

Mit nem Chip kommt der 75er TDI auch auf um die 100PS. Das ist kein Aufwand. Da muss kein Turbo getauscht werden.

 

Jep der ATL wird überbewertet.;) In manch anderen Threads eindeutig zu sehr geliebt und mit utopischen Preisen behaftet. :D

 

Ein seriöses und gescheites Tuning bringt da meist mehr, ich denke es wäre die falsche Ecke zu sparen - wenn das nur den Motor ruiniert.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde einen serienmäßigen 90PS von der Charkteristik her ganz anders als einen gut gechippten 75PS.

 

Durch die VTG im Turbo kommt der 90er einfach eher zur Sache, während der 75PS noch im Turboloch schlummert. Der braucht dann schon 1900U/min. um zur Sache zu kommen, geht dann aber oben raus deutlich flotter...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.