Jump to content

Bremsen entlüften


BernieCAD
 Share

Recommended Posts

Ich habe bisher Entlüftungsgerät mit 1bar beaufschlagt an Bremsvorratsbehälter angeschlossen und mit der Zweimannmethode die Entlüftungsventile geöffnet/geschlossen.

Einmal musste ich nach komplett entleerten Bremsanlage mit VCDS entlüften. Hat dann auch geklappt.

Und ein einziges mal haben wir es nicht geschafft einen harten Druckpunkt zu erreichen(damals noch ohne VCDS). Allerdings funktionierte dann die Bremse nach den ersten ABS-Eingriffen auch wieder ordnungsgemäss.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb DerWeißeA2:

Schon mehrmals erfolgreich mit dem Eezibleed durchgeführt, beim MK60.

Genau, Eezibleed war das beim letzten mal an der HA. Hat überall rausgesifft, aber aus der Bremse selbst hinten ist nix rausgekommen. Jetzt halt das "Profiequipment" von ATE und wieder no joy. Und Du hast nix mit VCDS und Pedaltreten gemacht, einfach anschließen, Druck drauf, Nippel öffnen und es läuft? :kratz:

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb McFly:

Genau, Eezibleed war das beim letzten mal an der HA. Hat überall rausgesifft, aber aus der Bremse selbst hinten ist nix rausgekommen. Jetzt halt das "Profiequipment" von ATE und wieder no joy. Und Du hast nix mit VCDS und Pedaltreten gemacht, einfach anschließen, Druck drauf, Nippel öffnen und es läuft? :kratz:

 

Wenn es irgendwo raussifft, hast du die Teile nicht ordentlich zusammengeschraubt. Und ja, alles ohne VCDS oder Pedaltreten.

Link to comment
Share on other sites

Tja, dann hab ich nen Spezial-A2. Der hält dicht, komme was da wolle...wüsste nicht was ich anders machen könnte. 

 

Das Eezibleed damals war schon ziemlich ausgenudelt. Ist ja alles nur Plastikzeug und war nicht mehr dicht zu bekommen. Hab's dann darauf geschoben. Aber das ATE ist schon schick mit dichtem Metalldeckel und alles in wertig. Hat trotzdem nicht funktioniert. Und ja, es stand auf 1bar.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb McFly:

Das Eezibleed damals war schon ziemlich ausgenudelt. Ist ja alles nur Plastikzeug und war nicht mehr dicht zu bekommen.

 

Jetzt lass mal deinen Frust nicht am Eezibleed ab, so schlecht wie du es darstellst, ist es definitiv nicht. Im übrigen hat das Eezibleed nur zwei Schraubverschlüsse mit einer Dichtung im Deckel. Die gibt es im Baumarkt nachzukaufen und schon ist das Gerät wieder dicht.

Link to comment
Share on other sites

Mein Frust hat nichts mit dem fimschigen Plasteteil zu tun was für den gelegentlichen Privatgebrauch ja durchaus bei sehr sorgfältiger Handhabung eine Alternative sein kann, sondern damit das ich beim A2 die Bremsflüssigkeit nicht EZ gewechselt bekomme und keiner erklären kann wieso das so ist. Auch der Werkstattmensch, der mir damals nach der missglückten HA-Entlüftung die Flüssigkeit gegen Bezahlung gewechselt hat, war am fluchen und hat es schlussendlich mit einem Tester gemacht statt "es einfach laufen zu lassen".

 

Ich mag halt nicht wenn ich Dinge nicht verstehe...

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb DerWeißeA2:

Habe ich weder so geschrieben, noch so verstanden!

Nicht?

vor 4 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Jetzt lass mal deinen Frust nicht am Eezibleed ab, so schlecht wie du es darstellst, ist es definitiv nicht.

Ist ja eigentlich auch latte.

 

BTT: Was macht ihr anders? Ev. Zündung AN weil dann irgendwelche Ventile im ABS-Block bestromt werden und öffnen? Kann doch nicht sein das sich jeder mit seinem Mark 60 Teves nen lauen macht und die Bremsflüssigkeit einfach so durch den ABS-Block durchdrückt nur ich nicht? Menno...

Link to comment
Share on other sites

Ich arbeite mit einem Bremsenentlüfter, der Bremsflüssigkeit mit Druck

in den Bremsflüssigkeitsbehälter, zuführt. Dazu die Zündung einschalten

und die jeweiligen Nippel aufdrehen.

Mit dem Unterdruckzeugs (u.a. auch ein Hazet-Set) hatte ich immer Probleme,

bei ABS-Bremsen.

Mit so etwas arbeite ich (meiner ist halt rot und von einem andern Anbieter)

 

MfG Chris

Link to comment
Share on other sites

Also Zündung AN? Machen das die anderen auch so? Ich habe dieses Gerät zur Verfügung:

ATE-Entlueftungsgeraet-03-9302-1500-4-1526368723333.thumb.jpg.ee63ed82379e17229ae7f5fed28bf34b.jpg

 

Vorgehen bisher war Adapterdeckel auf den Ausgleichsbehälter aufschrauben, Gerät einschalten in der Stellung 1bar, und die Nippel aufdrehen. Da kam nichts, nada, also gar nichts raus.

Du sagt Gerät anschließen, Zündung AN, Gerät AN (1bar), und dann die Nippel aufdrehen?

 

Merci, Michael

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Papahans:

Ich bin der Meinung, dass ich mal gelesen habe, dass das Entlüften erst über 1Bar (aber nicht übertreiben)  Druck gehen würde.

Am 16.10.2018 um 22:08 schrieb Phoenix A2:

Wichtig noch: Nicht mehr wie 1 bar Überdruck auf den Ausgleichsbehälter für Bremsflüssigkeit geben.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Papahans:

Ich bin der Meinung, dass ich mal gelesen habe, dass das Entlüften erst über 1Bar (aber nicht übertreiben)  Druck gehen würde.

 

Ohne Gewähr!

Edited by Papahans
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte bisher nur einmal beim Entlüften die Zündung an, und das war nach dem Tausch des Bremskraftverstärkers um mit VCDS die Ansteuerung des ABS-Blocks zu bewerkstelligen. Bei einem turnusmässigen Wechsel der Bremsflüssigkeit hatte ich bisher nie Probleme. Konstruktionsbedingt kommt halt an den hinteren Bremsen die alte Bremsflüssigkeit nicht so "freudig" gelaufen, wie vorne. Und ja, ich benutze auch eezibleed. Die o.g. Probleme hatte ich noch nie. Wenn alle Stricke reißen kann man immer noch die alte 2 Mann Methode anwenden.

Edited by ttplayer
Link to comment
Share on other sites

 

vor 9 Stunden schrieb McFly:

Du sagt Gerät anschließen, Zündung AN, Gerät AN (1bar), und dann die Nippel aufdrehen?

 

Merci, Michael

 

Vielleicht warst du mit 1bar Druck doch noch zu hoch eingestellt, probier es doch mal mit deutlich weniger als 1bar. 

Link to comment
Share on other sites

Das Gerät bietet nur zwei Schalterstellungen, 1bar oder 2bar. Morgenfrüh geht's zur Nachprüfung um die Plakette zu bekommen nachdem ich gerade nochmal eine Schraube am Sattel wg. Leckage nachgezogen habe. Die Bremse ist aktuell hart, ich denke ich versuche das dann doch frühestens beim nächsten Hebebühnenbesuch wenn ich noch Langeweile hab. Der RLF sagt übrigens tatsächlich das 1bar nicht überschritten werden dürfen und erwähnt nichts von wegen Zündung an. Das dort verwendete VAG 1869 macht auch nix anderes als das ATE Gerät. Wörtlich heißt es: "Ist der Befülldruck größer 1 bar, verhindert ein hydraulisch angesteuertes Umschaltventil für die EDS-Regelung, die uneingeschränkte Spülung der EDS-spezifischen Bereiche in der Hydraulikeinheit. Eine einwandfreie Entlüftung ist dann nicht mehr gewährleistet." Liest sich für mich aber eher so, daß dies nur den ABS-Block betrifft, es grundsätzlich aber auch mit höherem Druck bis zu den Sätteln laufen müsste.

Link to comment
Share on other sites

Nachtrag zum Thema 1bar oder 2bar:

Für die Entlüftung der Radbremsen und Zuleitungen sollte das völlig wumpe sein und bei Zündung AUS funktionieren. Alle Hydraulikpläne, die ich von ESP-Blöcken gefunden habe, haben im stromlosen Zustand immer direkten Durchgang zum Radbremszylinder ohne hydraulisch gesteuerte Ventile. D.h. zum Entlüften sollte man da soviel Druck drauf geben können wie der Vorratsbehälter aushält ohne zu platzen, intern kann da IMHO nix blockieren. Warum das beim Ananaseimer nicht geht ist mir schleierhaft, werde das bei der nächsten Gelegenheit mal am T5 probieren, ist ja auch ein VAG-Produkt... 9_9

 

Beispiel:

Bremshydraulik.thumb.gif.a2f2d834a57040ef2ac606b367d83e2d.gif

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ich hab vor die Drucksensoren im Hauptbremszylinder vom MK 20 zu tauschen, mit welcher Prozedur entlüften ich den? 

Einfach nur die Suppe durch die 4 Nippel pumpen?

Zwischendurch mit dem Fußpedal pumpen?

 

Als Gerät hab ich eezibleed.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Der Repleitfaden sagt: HR, HL, VR, VL.

 

Zweimannmethode mit Pumpen am Bremspedal und manuell immer wieder in den Voratsbehälter nachkippen geht beim A2 problemlos, auch wenn hier im Forum fälschlicherweise an einigen Stellen zu lesen ist, dass das zu Beschädigungen am HBZ führen soll. Dem ist nicht so.

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

@McFly

 

darf ich fragen ob es nun funktioniert hat?

 

btw. ist es doch von der noch aktuellen Rechtslage so das ein Fahrzeug, bei Ausfall der Elektronik, noch immer sicher zum Stand gebracht werden muss.

Deswegen sind die Bremsanlagen bis jetzt ja noch hydraulisch, wir könnten ja schon längst mit Elektromotoren an den Sätteln Bremsen. Aber unsere StVO

sieht das halt nicht vor. Bis jetzt zumindest. Da es ja gute Ideen dazu gibt. Aber das ist ja das gleiche mit dem Lenkradschloss, was noch immer sein muss, obwohl es GPS System gibt welche

per Aktivierung Zündung / Spritversorgung usw. lahmlegen könnten. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte, aber ähnlich noch dem Denken des letzten Jahrhunderts geschuldet.

 

Daher müsste das ABS oder ESB Steuergerät / Pumpe keine Rolle spielen. Ich würde daher sogar sagen das es nun auch ohne Zündung ON die Ventile

im ABS Block auf sein müssten. Damit du Regulär mit der Fußbremse drückst und sich Druck aufbaut und dieser bis an die Bremssättel weitergeleitet wird.

 

Du kannst ja, mir bisher so bekannt, jedes rollende Auto mit der Fußbremse stoppen. Auch wen du nicht den Schlüssel des Autos im Zündschloß hast, oder es gar nicht mein Auto ist.

 

Im Umkehrschluß müsstest du also ohne Probleme die Flüssigkeit vom Behälter bis zu den Sätteln durch saugen oder durch drücken können müssen.

je nachdem wie du entlüftest.

 

Oder ist der A2 da speziell?

 

Link to comment
Share on other sites

Beim A2 hat das mit dem Gerät nicht geklappt, mit zwei Mann und pumpen per Pedal kein Problem. Beim T5.1 ist mir der Verkauf dazwischen gekommen, der neue T5.2 hat aus dem Leasing des Vorbesitzers noch einen Wartungsvertrag. So sorry, von mir nichts neues.

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to Bremsen entlüften
  • 1 year later...

Der Druckluftadapter ist aus dem Hornbach gewesen und hat 'irgendein Gewinde. Ich habe mit einem Stufenbohrer in etwa auf den Gewindedurchmesser gebohrt und den Adapter dann in den Kunststoff geschraubt. Das Gewinde hat sich dann selbst geschnitten und es war keine Mutter notwendig.  Der Kunststoff ist ausreichend dick. 

 

Ich glaube ich habe noch einen O-Ring untergelegt, aber 1bar drückt jetzt auch nicht zu sehr.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Bremse_entlüften

Bei Fahrzeugen NUR mit ABS (Mark 60) darf der Befülldruck maximal 1Bar betragen!
 Für Fahrzeuge mit ESP (Bosch 5.7, 8.0 und höher) muss ein Druck von 2Bar eingestellt werden!

Das ist etwas verwirrend. Ist im A2 nicht ein ATE Mk20 oder Mk60 verbaut?

 

Habe schon oft gelesen das die Behälter im Alter den Druck nicht mehr aushalten und einfach explodieren.

 

Und in den Unterlagen von VW steht man soll hinten rechts anfangen, nicht vorne links.

 

Mit Eeezibleed hab ich mich auch schon rumgeärgert, die Verschlüsse an der Ausgleichsflasche dichten nicht zuverlässig.

Edited by xrated
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 0

      Kupplungsnehmerzylinder 1.4TDI - FTE KN19018.4.2

    2. 1

      IMG_20230205_161646.jpg

    3. 139

      IT23: Info & Anmeldethread

    4. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    5. 1

      1.2 TDI Startproblem

    6. 456

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    7. 11

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    8. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    9. 1

      1.2 TDI Startproblem

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.