Jump to content

Standheizung startet im ECON - Modus


Recommended Posts

Tag zusammen,

 

ich habe schon mehrere Jahre eine Standheizung (Aufrüstung des Zuheizers) und bislang keine Probleme.

 

Gestern habe ich sie für diesen Winter das erste Mal eingeschaltet, und die Klimaanlage hat den ECON-Modus aktiviert und der Zuheizer lief nicht an, nur das Gebläse lief.

Während der Fahrt funktioniert der Zuheizer, wobei irgendwie stimmt da was nicht mit der Temperatur, wann er anspringt.

Wie schalte ich den ECON-Modus ab?

 

Ich habe vor ein paar Wochen die Batterie gewechselt, kann da etwas "resettet" worden sein ?

Im Sommer heißt ECON doch, dass die Klimaanlage aus ist, oder ?

 

Gruß

Osiris

Link to post
Share on other sites

Die Störentriegelung der Standheizung ist eigentlich nur bei Verbrennungsfehlern des Heizgerätes notwendig,

da du aber die Batterie abgeklemmt hast, könnte es durchaus sein, dass das Webasto-Steuergerät neu angelernt werden muss.

 

Man hört..., Gruß Harry ;).

Link to post
Share on other sites

So ähnlich war das bei mir auch.

Bei mir hat die auch nicht angefangen zu heizen aber immer nur das gebläse der Klima angesteuert.Grund war der defekte Temperatursensor auf dem steuergerät.der hat 40 Grad zu viel angezeigt.(lässt sich über die messwertblöcke auslesen)nach Austausch ging es wieder.

 

Aber bei dir kann es auch durch die Batterie sein.wollt nur mal mein Fehler schildern den ich hatte.

 

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Servus,

ich habe gerade die Störentriegelung wie beschrieben durchgeführt.

Beiden Sicherungen gibts wohl auch ein paar Unterschiede:

Ich hab keinen Sicherungsplatz für 3 Sicherungen, sondern nur für 2: 1A & 25A an der A-Säule rechts.

Desweiteren hab ich eine einzelne Sicherung unter dem Fahrerfussraum, neben den Steuergeräten, mit 30A.

Wenn ich jetzt die Standheizung per Sofortheizen oder Handy-Fernbedienung aktiviere, geht die Klimaanlage an, ohne ECON-Modus.

Leider läuft der Brenner immer noch nicht an :(.

Ich hab die 3 Sicherungen überprüft, alle ok.

Das Relais klackt beim Einschalten, das Gebläse läuft an und die elektrische Umwälzpumpe im Kühlwasserkreislauf läuft auch.

 

Muss wohl doch mal den Temperatursensor prüfen.

Oder gibts noch weitere Fehlermöglichkeiten ?

Edited by Osiris
Link to post
Share on other sites

ich hab mir ne neue varta-batterie gekauft.

und ich hoffe, es liegt nicht an ihr.

 

ich hatte noch die erste orginal-batterie drin.

sie hat 9 jahre gehalten, und war auch schon 2x komplett leer.

es war also zeit für was neues.

Edited by Osiris
Link to post
Share on other sites
Servus,

ich habe gerade die Störentriegelung wie beschrieben durchgeführt.

Beiden Sicherungen gibts wohl auch ein paar Unterschiede:

Ich hab keinen Sicherungsplatz für 3 Sicherungen, sondern nur für 2: 1A & 25A an der A-Säule rechts.

Desweiteren hab ich eine einzelne Sicherung unter dem Fahrerfussraum, neben den Steuergeräten, mit 30A.

Wenn ich jetzt die Standheizung per Sofortheizen oder Handy-Fernbedienung aktiviere, geht die Klimaanlage an, ohne ECON-Modus.

Leider läuft der Brenner immer noch nicht an :(.

Ich hab die 3 Sicherungen überprüft, alle ok.

Das Relais klackt beim Einschalten, das Gebläse läuft an und die elektrische Umwälzpumpe im Kühlwasserkreislauf läuft auch.

 

Muss wohl doch mal den Temperatursensor prüfen.

Oder gibts noch weitere Fehlermöglichkeiten ?

 

Was ist mit der Dosierpumpe #13, knistert die? Falls nicht, könnte hier der Fehler liegen.

 

Gruß Harry ;).

Link to post
Share on other sites

kann auch an ner versifften brennkammer liegen.

so wars bei mir letzten winter. kam immer wieder der fehler vom flammwächter.

brennkammer getauscht uns sie schnurrt wieder.

zunächst hat die bei mir sporadisch nicht funktioniert. wurde dann immer öfter bis gar nix mehr ging. die alte brennkammer sah auch wirklich bescheiden aus. da konnte man richtige rus-klumpen rauspulen.

 

mfg

stefan

 

p.s.

ich meine mal gelesen zu haben, dass man die standheizung einmal im monat auch im sommer laufen lassen soll. bei mir läuft sie im sommer morgends fast immer. den motor freuts und es ist im t-shirt nicht so kalt im auto:-)

Edited by S.Tatzel
Link to post
Share on other sites
ich hab mir ne neue varta-batterie gekauft.

und ich hoffe, es liegt nicht an ihr.

 

ich hatte noch die erste orginal-batterie drin.

sie hat 9 jahre gehalten, und war auch schon 2x komplett leer.

es war also zeit für was neues.

 

Derzeit ist das Ticken der Pumpe nicht zu hören.

Irgendwann die letzten Tage habe ich es aber einmal gehört, während der Fahrt.

 

lass mal die batterie und das ladesystem prüfen. vielleicht schafft es auch einfach die LIMA nicht, deine batterie wirklich voll zu laden. das problem insbesondere in den kalten nächten ist, dass der strom am morgen nicht mehr ausreicht und wenn du unter eine spannungsgrenze kommst (waren glaube 11,5V) dann schaltet sich die SHZ aus bzw.erst gar nicht ein.

 

so kannst du es mal selbst prüfen:

schließe ein messgerät an die batterie und miss die spannung einmal ohne und dann mit zündung an. dann schalte die SHZ über die FB oder uhr ein und beobachte, was das messgerät anzeigt. kannst auch verschiedene andere verbraucher (heckscheiben- und sitzheizung, fernlicht,....) dazunehmen. abschließend zum vergleich das selbe nochmal mit laufendem motor.

Link to post
Share on other sites
Derzeit ist das Ticken der Pumpe nicht zu hören.

Irgendwann die letzten Tage habe ich es aber einmal gehört, während der Fahrt.

 

Das Klicken der Dosierpumpe ist nur von aussen her wahrnehmbar.

 

Gruß Harry ;).

Link to post
Share on other sites

schlechte Nachrichten:

Ich habe mein Auto beim Bosch-Dienst.

Das Steuergerät ist per Diagnose nicht erreichbar :(

Der Zuheizer wurde ausgebaut und einzelne Komponenten wurden überprüft,

jedoch ohne Fehler oder Mängel.

Die Werkstatt meint, es liegt am Steuergerät. Die ganze Einheit muss getauscht werden. Und da der A2 den Zuheizer ab Werk hat, muss der defekte Zuheizer mit eingeschickt werden, um den neuen entsprechend zu konfigurieren.

Der Zuheizer wird also ausgebaut, der Kühlkreislauf wird provisorisch geschlossen. In 1,5 Wochen kommt der neue.

Kosten: 375 € + Steuer + Montage ... juhu :(

Link to post
Share on other sites

mich würd mal interessieren, was da zusätzlich konfiguriert werden muss. vllt. kannst du ja ein paar informationen rauskitzeln.

soweit ich weiß kann man das steuergerät auch einzeln nachkaufen. allerdings wusste ich nicht dass das dann nich so plug & play funzen würde. hätte jetzt gedacht dass man die einfach tauschen kann.

 

mfg

stefan

Link to post
Share on other sites

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist auf dem Zuheizer ab Werk eine andere Software im Zuheizersteuergerät als in einem Ersatzsteuergerät.

 

Ich vermute mal, dass Webasto als Ersatzteil keine Audi-Ersatzteile im Regal liegen hat (schließlich bietet Audi über das Originalteilegeschäft keine Rep. an, sondern nur Austausch) und jetzt ein Webastosteuergerät verbaut und dieses mit Audi-Software beschrieben wird.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Servus,

diese Woche wurde mein Zuheizer wieder eingebaut.

Webasto hatte viel zu tun, wodurch es statt 2 Wochen über einen monat gedauert hat, bis der Zuheizer wieder in der Werkstatt zurück war.

Weiterhin hab ich erfahren, dass er repariert wurde und nicht wie vorher angekündigt getauscht wurde ...

und nun zu den kosten:

700 € :(

(395 an Webasto, Rest an Bosch-Dienst für Prüfung, Ausbau, Einbau, etc.)

schönes nachträgliches Weihnachtsgeschenk ....

wenigstens geht Zuheizer und Standheizung wieder.

Link to post
Share on other sites
  • 11 months later...

Happy New Year !

 

Es ist ein Jahr vergangen, und wieder gibt es Probleme mit dem Zuheizer und der Standheizung ...

 

Diesmal hat die Umwälzpumpe das zeitliche gesegnet.

Dabei hat sie wohl einen Kurzschluss verursacht und das Steuergerät des Zuheizers in Mitleidenschaft gezogen.

 

Beim Auslesen des Fehlerspeichers wurden 2 Fehler ausgelesen:

1. Spannung zu niedrig --> Batterie war mal wieder leer ...

2. Kurzschluss

 

Anscheinend ist die Umwälzpumpe im Betrieb kaputt gegangen, hat blockiert und einen Kurzschluss verursacht. Und da das Kühlwasser nicht mehr im Kreislauf zirkuliert ist, ist die Standheizung zu heiß geworden und hat sich abgeschaltet.

Nach Austausch der Pumpe und nach Wiedereinsetzen der Sicherung läuft die Heizung an, läßt sich aber nicht ausschalten.

 

Die Folge ist jetzt, die ganze Einheit wird ausgebaut und an Webasto geschickt. Wenn ich Glück habe wird es ein Kulanzfall.

Ansonsten kommen mal wieder ca. 700 € auf mich zu.

Dann hätte ich mir auch eine komplett neue Standheizung kaufen können :(

 

Warten wir mal ab

 

Gruß

Osiris

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.