Jump to content
AL2013

Probleme beim Erneuern der Trommelbremse beim 5. Münchener Schraubertreffen

Recommended Posts

So, es geht wieder los. Nach 150.000 km hab ich heute mal geschaut, wie es hinten in den Trommeln aussieht. Beläge sind runter und ich muss zur HU.

Also wieder ein Topkit bestellen....

 

Es scheint sich bei der KB/KR Geschichte, aber was getan zu haben.

Wenn man das mit dem Screenshot von Manuel vergleicht, wo der KR-Satz (Leichtbau für den 1,2er TDI) mit dem größeren Durchmesser angegeben war,

sieht es nun so aus wie in meinen Screenshots.

 

Ich hoffe, ich kann nun wirklich das KB bestellen und bekomme das richtige...

Zur Sicherheit könnte ich ja einen separaten Satz der anderen Bremszylinder mit bestellen, aber wer weiß, ob da das richtige kommt.

 

Grüße,

Uwe

 

ATE_KB_KR.jpg

X1_KB_KR.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich hab gestern Abend angefangen.  Nun ein übliches Problem: Die Überwurfmutter zur Befestigung der Bremsleitung am Bremszylinder ist mit der Bremsleitung verbacken...

Also die Muttern am Bremszylinder sind gelöst, aber die Bremsleitung dreht mit. Rostlöser wirkt seit längerem. Sonst irgendein Trick, außer das übliche (heiß machen, Caramba Rasant will ich noch ausprobieren). Mit der Gripzange die Bremsleitung gegenhalten will ich auch noch.

 

Ich glaub ich hol gleich sicherheitshalber die 2 Bremsleitungen für die Hinterachse neu. Ich hoffe, die gibt's noch einzeln.

Gut , dass ich das nicht auf nem Schraubertreffen begonnen habe... :S

 

Grüße,

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Legden hättest Du Dir die Leitungen als Meterware IIRC selbst bördeln können, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe. 

 

Bremsleitungen gibt es noch neu oder wie Mcfly es sagt, kann man diese auch selber machen. Aber wenn du die Leitungen neu machst, wäre es nicht gleich auch ein Grund hinten auf Scheiben umzubauen?  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Sohnemann:

Hallo Uwe. 

 

Bremsleitungen gibt es noch neu oder wie Mcfly es sagt, kann man diese auch selber machen. Aber wenn du die Leitungen neu machst, wäre es nicht gleich auch ein Grund hinten auf Scheiben umzubauen?  

 

Ich hab Uwe mal ne PN geschrieben.

 

Sein BHC ist einer der ganz Späten und hat trotz Trommelbremse schon die Achse für Scheibenbremse mit Halter verbaut. Daher wärs bei ihm "easy going"

 

grüße

Marius

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb HellSoldier:

Sein BHC ist einer der ganz Späten und hat trotz Trommelbremse schon die Achse für Scheibenbremse mit Halter verbaut. Daher wärs bei ihm "easy going"

Aufhorch! Gilt das auch für späte BBY? Gibt es da einen KnowHow-Artikel im Forum den ich übersehen habe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Will ich aber gar nicht. Danke trotzdem Marius.

Ich wusste gar nicht, dass mein Auto so genau angeschaut wurde :D.

Steigert den Wiederverkaufswert (wenn's einen gäbe :P)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade. Wäre eine einfache Lösung für ne bessere Bremsleistung :P

 

Ja, @morgoth und Ich haben da mal genauer hingeschaut :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht das nur im die beiden Augen hier links im Bild zu sehen?

https://a2-freun.de/forum/applications/core/interface/imageproxy/imageproxy.php?img=http://s14.directupload.net/images/140309/53he3kxl.jpg&key=bf4bc1a321b2e246a81d6ef82e465a773972b417891532db62ba439aef0be59a

 

Achsstummel und Radlager sind gleich? Wenn die Augen da wären müßte man nur den Bremstrommelmist runterschrauben, Radlager ab, Achsstummel ab und mit anderem Abdeckblech wieder dran, neuen Bremssattelhalter und Sattel dran und ggf. andere Handbremsseile, ABS-STG umcodieren und fertig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh, nein, es geht darum wie ich die Überwurfmutter von der Bremsleitung bekomme :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, das hat sich eh erledigt. Geht nicht ab, fertig. xD

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da haste Recht. Tut sich nix, außer Verformung der Bremsleitung bei der Überwurfmutter. Da müssen neue her. Mal wieder typisch, wo man denkt das an einem Abend fertig zu haben...

Geht dann wohl erst am Montag weiter >:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Autoschrauberfehler #1: Ich mach mal eben... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb AL2013:

So, ich hab gestern Abend angefangen.  Nun ein übliches Problem: Die Überwurfmutter zur Befestigung der Bremsleitung am Bremszylinder ist mit der Bremsleitung verbacken.............

Ich warte im Moment ebenfalls auf die Lieferung der neuen Bremsleitung nach Bremssattelwechsel.

Du könntest bei dieser Gelegenheit mit daran denken die in die Jahre gekommenen Bremsschläuche mitzuwechseln.

(Bei mir war die Überwurfmutter Richtung Bremsschlauch nicht gängig.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb McFly:

Autoschrauberfehler #1: Ich mach mal eben... :D

 

Wieso? "Ist doch schnell gemacht?!"

 

Und ja, Alexander hat in Legden Werkzeug und passende Bremsleitung da.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja. "Legden ist überall". Ab Montag auch in meiner Garage 😊.

 

@Schwabe: Ich hab seit der München-Aktion, mit der dieser Thread begann, überall Stahlflex drin 👍

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, die Idee heute morgen schon zu Audi zum Bestellen zu fahren, brachte die Rettung fürs Wochenende.

Die 2 Bremsleitungen konnte ich vorhin schon abholen. 9_9

 

Interessant gestaltete sich der Transport der langen rechten Leitung:

20170526_153423.jpg

 

Und: Für 20 EUR pro Stück brauch ich auch nicht bördeln... :D

 

Grüße,

Uwe

Edited by AL2013
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.5.2017 um 14:34 schrieb McFly:

Aufhorch! Gilt das auch für späte BBY? Gibt es da einen KnowHow-Artikel im Forum den ich übersehen habe?

Hat sich auch erledigt. Der BBY, der einer der letzten gebauten sein müsste, hat nur die normale HA ohne die Augen. Schade eigentlich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

!!!

 

Verzeiht mir meine Frage! :kratz:

 

Aber Ihr seid euch sicher, dass bei obigen Bildern die Trommelbremse richtig zusammengebaut wurde :WB2 ???

 

Bei meinem ist der Hebel für die Handbremse und der Keil für die Selbstnachstellung innenliegend gewesen. Würde daraus schliesen, dass die linken Beläge rechtsseitig, und die rechte linksseitig verbaut worden sind. X(

Beim Zerlegen ist mir schon aufgefallen, (ich habe allerdings die Radnaben/Radlagereinheiten nicht demontiert) dass die Bremsbacken sehr schwierig zum abnehmen waren.

 

In der Konsequenz sollte ich wohl die Bremsen so zusammenbauen, wie oben auf den Bildern, und nicht so wie sie waren.

 

Habe meinen A2 derzeit seit knapp 2 Jahren. In dieser Zeit wurde an den hinteren Bremsen bisher nix gemacht. In der Historie befindet sich eine Ersatzteilrechnung (08/2015) über einen Satz Bremstrommel und einen kompletten Satz Bremsbacken incl. Radbremszylinder.

Edited by 1.4571
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt wo du es sagst. Welch Pfusch :P

@AL2013 hat da wohl etwas durcheinandergebracht (aber dein Hilfsmittel ist genial:D)

Ich habe mir erst mal schnell meine Bilder angeschaut 

 

Das erste mal die Trommel entfernt, also Originalzustand;

 

Und da sind sie innen liegend. Also Hebel von der Handbremse und der Nippel von Nachstellkeil

gehört auch innen. 

@1.4571 deine Anlage ist richtig verbaut.

 

und hier noch der Videobeweis 

 

 

Ich habe hier noch Bremsbelege liegen und um einen Tausch zu vermeiden ist an den 

beweglichen Hebel R und L gestanzt. In Fahrtrichtung gesehen sollte eigentlich

den Falsch Einbau verhindern.

Edited by famore
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo famore,

 

vielen Dank für deine Klarstellung,

ich befürchtete schon ...

 

So kann ich wieder ruhig schlafen.

:)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja verrückt.... Das kam so aus der Packung und ich zerleg das ja nicht ums wieder zusammen zu bauen. Funktioniert so tadellos. Im Rep.buch in den Grafiken liegt der Hebel auch innen :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möglich wäre auch, dass die Bremsbacken von der rechten Seite Links eingebaut worden sind und umgekehrt! Also Seitenverkehrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte ehrlich Sorgen das jetzt das Seil an der Radnaben scheuert. Beim 1,2 hatte da gereicht, das ich das Seil nicht hinten den Haken eingehangen hatte.

640px-Trommelbremsenumbau_A2_1.2_08b_han

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.9.2017 um 09:56 schrieb Papahans:

Möglich wäre auch, dass die Bremsbacken von der rechten Seite Links eingebaut worden sind und umgekehrt! Also Seitenverkehrt.

Nein das ist nicht möglich, überleg mal.

Dann wäre der Handbremshebel ja vorne und wie soll er da durch's Handbremsseil noch gezogen werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb AL2013:

Nein das ist nicht möglich, überleg mal.

Dann wäre der Handbremshebel ja vorne und wie soll er da durch's Handbremsseil noch gezogen werden?

Von der Überlegung her könnte es schon möglich sein:  Die Backe mit Handbremshebel einfach in der hinteren Einbauposition belassen und die Teile für die Rechte Seite Links einbauen.

Und genau so erscheint es mir auf Deinen Bildern. Habe kürzlich meine Trommelbremse offen gehabt und da war das Handbremsseil  im Gegensatz zu Deinem Einbau von hinten eingefädelt.

Ist allerdings auch nicht mehr der erste Backensatz und ich weiß nicht, ob es so richtig ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.1.2011 um 14:12 schrieb AL2013:

Wir haben dann einen alten Schraubertrick angewandt, wie mir ein Kollege am Montag die Idee bestätigte, so dass auch die Trommel links drauf ging.

 

Was ist denn der alte Schraubertrick ??

 

Ich habe ein ähnliches Problem.

 

Eine Seite ( Fahrerseite ) ist sehr gut ( Trommel lies sich gut montieren) Dreht bei gelöster Handbremse und bei 4 Zacken blockiert ! Alles Top!

 

Nur Beifaherseite habe ich Probleme .

Trommel lässt sich schwer montieren! Blockiert eigentlich sofort !

 

Es ist ALLES erneuert worden ! Innenleben, Trommeln , Seile links und rechts und Y Seil !

 

Wo ist der Fehler ??

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub, damit hab ich damals gemeint, dass wir unten beim Gegenhalter was abgefeilt haben, damit die Backen etwas mehr zusammenkommen. Ist ja ewig her, jetzt kann ich's ja zugeben (und die Kritiker fragen, warum ich danach noch über 200.000 km gut mit dem A2 gefahren bin :D).

Share this post


Link to post
Share on other sites

hatte damals auch Probleme.

 

Lösung

Bremsbacken liegen nicht zentriert dass heißt nach unten ober oben verschoben damit schleifen die Backen gleich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tachschön zusammen,

ich klinke mich mal hier ein, weil ich in der kommenden Woche die Trommelbremsen erneuern möchte.

Beim Bremsen gibt es momentan unschöne Schleifgeräusche und die Trommeln sind äußerlich Blätterteig.

Gekauft habe ich Trommeln und https://www.amazon.de/gp/product/B00BFA01RQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1 sowie die Zentralmuttern, die Halteschrauben Bremszylinder, die Schrauben für die Trommeln sowie die Kunststoffplättchen für die Auflage.

Ich habe erst beim Auspacken der Teile gesehen, daß für das Ventil am Bremszylinder keine Abschlußschraube mitgeliefert wurde.

Ich nehme aber an, daß da eine draufgehört - korrekt? Wenn ja, bekomme ich die einzeln bei VAG? Wenn nein, welches Format haben die?

Hinsichtlich der Montage habe ich mich mehrmals durch die entsprechenden Tutorials bei Youtube durchgefräst und sehe spontan keine großen Fallstricke.

Irgendwie ist es alles ein bisserl fummelig, aber machbar.

Da ich die Aktion in einer Selbstschrauberwerkstatt durchführen werde, stehen ja auch immer ein zweites Paar Hände zur Verfügung.

Die notwendigen "Spezialwerkzeuge" auch.

Wie groß muss das Anzugdrehmoment für die Zentralmutter sein? Dazu schweigen sich die Tutorials leider aus.

Die Seile werde ich erst im kommenden Jahr machen.

Die Trommeln werde ich äußerlich mit Hammerite beschichten. Vielleicht wirkt das dem Gammel entgegen.

Natürlich erst entfetten, dann malen.

 

Gibt es denn noch irgendwelche Dinge, auf die man normalerweise nicht kommt, die in jedem Fall zu beachten sind bzw. die einem die Arbeit erleichtern?

Danke!

Gruß,

Kai

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb w126fan:

Ich habe erst beim Auspacken der Teile gesehen, daß für das Ventil am Bremszylinder keine Abschlußschraube mitgeliefert wurde.

Ich nehme aber an, daß da eine draufgehört - korrekt? Wenn ja, bekomme ich die einzeln bei VAG? Wenn nein, welches Format haben die?

Falls die Staubkappe an der Ventilöffnung gemeint ist, die gibt es einzeln bei VAG unter der Nummer:

Staubkappe - 211 611 483

 

Zitat

Hinsichtlich der Montage habe ich mich mehrmals durch die entsprechenden Tutorials bei Youtube durchgefräst und sehe spontan keine großen Fallstricke.

Irgendwie ist es alles ein bisserl fummelig, aber machbar.

Falls es nicht schon in einem der Anleitungen erwähnt wurde: Es hilft für den Austausch der Trommelbremse das Radlager zu demontieren (zentrale Achsmutter: SW30 Zwölfkant).

Streng nach Leitfaden ist bei Wiedermontage des Radlagers eine neue Zwölfkantmutter zu verwenden:

Zwölkantmutter selbstsichernd (M20 x 1,5) - N 906 545 02

 

Zitat

Wie groß muss das Anzugdrehmoment für die Zentralmutter sein? Dazu schweigen sich die Tutorials leider aus.

Anzugsmoment der (Achs-)Zentralmutter: 70Nm + 30°

 

Zitat

Gibt es denn noch irgendwelche Dinge, auf die man normalerweise nicht kommt, die in jedem Fall zu beachten sind bzw. die einem die Arbeit erleichtern?

Danke!

 

Unbedingt die kurzen Bremsrohrleitungen von den Bremsbolben zum Übergangspunkt der Hinterachse als Ersatzteil dabei haben. Für A2 mit Trommelbremse sind das:

Bremsrohr links hinten: 8Z0 611 763 N

Bremsrohr rechts hinten: 8Z0 611 764 P

 

Hintergrund: Die Überwurfmutter an den Bremskolben geht über die Jahre durch Korrosion gerne eine untrennbare Verbindung mit der Bremsleitung ein. Dann dreht man unweigerlich beim Lösen der Überwurfmutter die Bremsleitung kaputt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Phoenix A2:

Falls es nicht schon in einem der Anleitungen erwähnt wurde: Es hilft für den Austausch der Trommelbremse das Radlager zu demontieren (zentrale Achsmutter: SW30 Zwölfkant).

Streng nach Leitfaden ist bei Wiedermontage des Radlagers eine neue Zwölfkantmutter zu verwenden:

Zwölkantmutter selbstsichernd (M20 x 1,5) - N 906 545 02

Die habe ich schon gekauft.

vor 59 Minuten schrieb Phoenix A2:

Unbedingt die kurzen Bremsrohrleitungen von den Bremsbolben zum Übergangspunkt der Hinterachse als Ersatzteil dabei haben. Für A2 mit Trommelbremse sind das:

Bremsrohr links hinten: 8Z0 611 763 N

Bremsrohr rechts hinten: 8Z0 611 764 P

Das habe ich mir auch schon gedacht.

Werden bestellt.

Vielen Dank für die Hinweise.

Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.

Wahrscheinlich wird die OP Mi/Do passieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß jemand zufällig was die Teile

Bremsrohr links hinten: 8Z0 611 763 N

Bremsrohr rechts hinten: 8Z0 611 764 P

bei VAG kosten?

Wenn ich die übers www bestelle, dauert es 3 Tage, wenn ich die bei VAG bestelle, habe ich sie am Dienstag.

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb w126fan:

Weiß jemand zufällig was die Teile

Bremsrohr links hinten: 8Z0 611 763 N

Bremsrohr rechts hinten: 8Z0 611 764 P

bei VAG kosten?

 

Januar 2019:

Bremsrohr links hinten: 8Z0 611 763 N - 14,28€

Bremsrohr rechts hinten: 8Z0 611 764 P - 25,11€

 

Quelle: http://www.nininet.de/preise/index.php

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super!

Danke für den Link.

Dann werde ich mal die VAG unterstützen, die haben es nötig nach dem schlechten Bericht über den ID3 in der AMS. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht ist das jetzt nicht der korrekte Ort, aber ich traue mich einfach mal:

Wenn ich das Radlager hinten schon ausbaue, um die Trommelbremse zu machen, könnte ich ja eigentlich auch gleich die Lager wechseln.

Was wech ist, ist wech.

Gibt es dazu Empfehlungen?

ich würde sonst diese hier https://www.amazon.de/gp/product/B0083UUQY4/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1

oder diese

https://www.amazon.de/SKF-VKBA3567-VKBA-3567-Radlagersatz/dp/B00B9B8E52/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=radlager+hinten&pd_rd_r=4002cd7a-9353-4dc7-9e00-2d23d5ccbf79&pd_rd_w=rGGtf&pd_rd_wg=u9ZFc&pf_rd_p=52c5d414-2e64-4ae7-9498-3d98a0fed437&pf_rd_r=9N2Y3H19A0K78SDS12KM&pid=jVQ0ikh&qid=1600090320&s=automotive&sr=1-1&vehicle=5-665-4382-13360--0&vehicleName=Audi+A2+Schrägheck+1.4 bestellen.

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die von SKF geordert, weil es wohl auch die Originalteile bei der VAG sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.9.2020 um 09:25 schrieb w126fan:

Die Seile werde ich erst im kommenden Jahr machen.

 

vor 18 Stunden schrieb w126fan:

Wenn ich das Radlager hinten schon ausbaue, um die Trommelbremse zu machen, könnte ich ja eigentlich auch gleich die Lager wechseln.

Was wech ist, ist wech.

 

Ich würde da die Prioritäten beim Schrauben ganz anders verteilen.

Beim Wechsel der Bremse würde ich auf jeden Fall die Handbremsseile und vor allem die Bremsschläuche ersetzen.

Die Gummischläuche sind nun auch schon 15 Jahre alt und entlüftet werden muss ja sowieso.

Wenn schon zerlegt ist, dann ist es kein Mehraufwand die Handbremsseile mitzuwechseln.

Zum Radlagerwechsel muss doch nur die Trommel ab und schon kann es nur nach lösen der Zentralmutter ohne Hilfswerkzeug abgenommen werden.

Also jederzeit in der Garageneinfahrt mit Bordwagenheber machbar ( wenn es denn sein muss).

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für diese Hinweise.

Ich werde mal in mich gehen.

vor 51 Minuten schrieb Schwabe:

Also jederzeit in der Garageneinfahrt mit Bordwagenheber machbar ( wenn es denn sein muss).

Ich habe neulich mal etwas auf der Auffahrt gemacht (mit einem anständigen Wagenheber) und danach habe ich mir geschworen, nie wieder irgendetwas, außer den Radwechsel, auf der Einfahrt zu machen.

In der Werkstatt gibt es immer eine dritte und vierte Hand und ggfls. auch Werkzeug, was man spontan nicht zur Hand hat.

Das ist mir das Geld wert.

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe verzinkte Trommeln  genommen und noch einmal klar lackiert. Das Paar für ca. 26 € mit gelaserter Gravur für die Verschleißgrenze in metrischen Zahlen (JP) .

Bei wurde es das Bosch-Paket mit Bremszylindern und die Lager mußten raus, sonst keine Montage des vormontierten Bremsen-Kit möglich.

Die Entlüftungsschrauben würde ich jetzt schon einmal mit Rostlöser behandeln, weil bei mir eine abbrach (in Legden habe ich einen alten Bremszylinder mit Schraube da gelassen, falls dies jemandem Anderes passiert).

Nicht ganz unproblematisch kann es sein, wenn alles neu ist und es nicht zusammen passen will (Bremsseil der Handbremse lösen).

Schreibe meine Eindrücke vom Bremsenwechsel noch auf und wollte am Samstag Fotos machen um es zu komplettieren (A2-Student schraubt am Samstag an seiner hinteren Bremse).

 

Edited by A2-7002

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal eine Frage in die geneigte Runde.

Gerade kamen die Radlager.

Wenn man von oben reinschaut, kann man direkt auf die Kugel schauen, die lediglich von einem bißchen lieblos aufgetragenem Schmierfett umhüllt sind.

Müßte da nicht noch eine Dichtung rein?

So kommt doch Schmutz rein oder nicht?

Das sieht irgendwie falsch aus.

 

IMG_3184.JPG

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ok, mit dem Deckel ist das natürlich dicht.

Aber ich werde da auf jeden Fall noch mit Schmierfett nacharbeiten.

So ist mir das zu liederlich.

Leider verschiebt sich jetzt die ganze Aktion auf nächste Woche, weil die Lager zu spät geliefert wurden.


Hinsichtlich des Tausches der Bremsleitungen muss ich mir erstmal etwas Mut anschrauben, um ich dann daran zu trauen.

Wenn der Austausch der Trommelbremsen gut klappt, dann mache ich dieses Jahr auch noch die Bremsleitungen.

Versprochen.

Mit dem eingeklemmten Brettchen am Bremspedal sollte ja auch kaum Bremsflüssigkeit austreten, sodaß der Aufwand für die Entlüftung überschaubar bleiben sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Wichtigste ist, dass sich die Entlüftungsschrauben öffnen lassen ohne abzureißen.

Sollten sie oder eine es tun braucht man einen neuen Bremszylinder.

Bei diesem wird man dann leider die Bremsleitung nicht abschrauben können, weil die Leitung und die hohle Überwurfschraube ein feste Einheit bilden,

dann musst du den Bremskolben abschrauben (Torx neben der der Bremsleitung), die Leitung aus den Klipsen lösen  und nach innen  zur Radnabe ziehen,

dann dort die Überwurfschraube festhalten mit Rohrzange und den ganzen Bremszylinder von der Leitung drehen. Rückbau umgekehrt und hoffen, dass er in dieser Position dicht wird (so ist eine Montage ohne Abreißen der Bremsleitung möglich).

Da hilft sehr, wenn die Nabe weg ist und man dadurch mehr Platz hat.

 

Edited by A2-7002

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.