Merolinger

A2 1,2 tdi geht in leerlauf und nimmt kein Gas an

Recommended Posts

Hallo,

seit ein paar Wochen habe ich folgendes Problem:

 

Sporadisch kuppelt mein 1,2er einfach aus, geht auf Leerlaufdrehzahl, reagiert nicht auf Gaspedalbewegungen und es lässt sich auch über die manuelle Ebene kein Gang einlegen.

Man muss dann anhalten, Zündung aus, wieder an und es funktioniert alles wie neu.

Wie gesagt, der Fehler tritt sporadisch auf, aber immer nur Innerorts, d.h. im Bereich 2. oder 3. oder 4. Gang. Welcher Gang genau, kann ich nicht sagen.

Der Gangsteller wurde bei ca. 150000km gedichtet, und ich habe nachgeschaut der Hydraulikölstand im System ist i.O..

 

Leider habe ich hier wieder mal ein sicherheitsrelevantes Problem. Denn z.B. mitten auf der Kreuzung plötzlich kraftberaubt,völlig chancenlos ausrollen und eine komplette Neustartprozedur beim 1,2er durchführen ist manchmal nicht ohne....

Aber wenigstens finde ich den Warnblinker mittlerweile blind!;)

 

Ich befürchte jetzt wieder einmal eine langwierige und teure Suchaktion des freundlichen...:kratz:

 

Kennt jemand die Ursache für dieses Problem und vielleicht sogar die Lösung ?!:)

 

Gruß

 

Merolinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kupplungswert ist in Ordnung? Nehme an, die GGE erfolgte zu 150.000 km, wieviel hat er jetzt?

Stark verdächtig der Nehmerzylinder, bzw. das Poti.

Könnte sogar sein, dass ein defektes Komfortsteuergerät solche Fehler verursacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kupplungswert ist in Ordnung? Nehme an, die GGE erfolgte zu 150.000 km, wieviel hat er jetzt?

Stark verdächtig der Nehmerzylinder, bzw. das Poti.

Könnte sogar sein, dass ein defektes Komfortsteuergerät solche Fehler verursacht...

du meinst bestimmt Getriebesteuergerät ?:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

vielen Dank für Eure Antworten.

 

Das Getriebe wurde bei ca. 180000 km getauscht und damals wurde auch die Grundeinstellung gemacht.

Jetzt, eineinhalb Jahre später bei ca. 215000km, das neue Problem.

Ich vermute momentan, dass ich den Gangsteller tauschen lassen muss.

Aber vielleicht ist es auch nur eine andere Kleinigkeit.

 

Daher wenn jemand diesen Fehler kennen sollte und die Lösung des Problems kennt....

 

Gruß

 

Merolinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die gegebenen Antworten vermuten nicht den Gangsteller!?

Ist denn nun die Kupplung korrekt eingestellt, die Werte in Ordnung, ist dieser außerhalb des Bereiches, kuppelt der Wagen beim Gangwechsel gelegentlich aus. GGE kann auch nicht schaden, ist wieder fällig.

Wurde die Kupplung beim Getriebetausch erneuert?

Die Werte des Nehmerzylinders könnten auch Aufschluss geben, evtl. das Kupplunsseil beobachten.

@Karat21: doch, ich meinte das Komfortsteuergerät

aufgetretener Fehler bei mir: nach Autobahnfahrt kuppelt der Wagen nicht mehr aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Das selbe Problem hatte ich auch vor 4 Monaten, es ist der Kupplungsnehmerzylinder. Wenn das Poti des Zylinders defekt ist weiss die Schaltelektronik nicht ob ein- oder ausgekuppelt ist und läst den Motor nur im Standgas laufen auch bei Vollgas. Der Motor reagiert bei Neutralstellung wieder normal auf das Gaspedal. Das Poti kann man mit einem Multimeter leicht prüfen es muß zwischen 5,3-5,7kOhm haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo doktor dolitle,

 

danke das ist sehr konkret!

Das werde ich nächste Woche beim freundlichen testen lassen !

 

Gruß

 

Merolinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo olisch,

 

hatte leider erst heute wieder Zeit ins Forum zu schauen.

 

Danke für deine konkreten Hinweise. Das werde ich nächste Woche entsprechend beim freundlichen prüfen lassen.

Das Ergebnis stelle ich hier wieder ein.

 

Gruß Merolinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

vielen Dank nochmal für Eure Hilfe!

 

Der Wagen war am Dienstag beim Freundlichen.

Es wurde eine Grundeinstellung der Schaltung vorgenommen. Bisher, auf ca. 400km ist der Wagen mängelfrei. :) Das muss noch nicht sicher sein, denn auch vorher war der Wagen bis zu einer Woche fehlerfrei.

 

Kosten: 42 Eurodollar, plus Steuer.

 

Also falls ich nichts mehr in diesen Thread eintrage, dann wars das!

 

Gruß

 

Merolinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Merolinger,

freut mich das deine Kugel wieder läuft.

Gab es ein Fehlerprotokoll?

Was stand da drin?

Ich lasse mir immer einen Ausdruck mitgeben.

 

Meine erste Kugel hatte auch dieses Proplem.

Es wurde nach unzähligen Reparaturen nicht gefunden.

Zum Glück alles auf Garantie und Carlife bis er gewandelt wurde.

 

Gruß

 

mirc4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Merolinger

Ich habe 2 Audi A2. 1 x mit etwa 210t km und 1 x mit 160t km. Der eine hat dasselbe Problem wie oben beschrieben: kuppelt bei Fahrt einfach aus und nimmt kein Gas mehr, der andere hat heute zum ersten Mal nicht mehr ausgekuppelt und blieb im zweiten Gang hängen (dazu hattest Du im 2004 eine Bericht :-))... habe dann ausgeschaltet und dann sprang der Wagen nicht mehr an. Erst nach etwa 3 Minuten Warten und wiederholten Versuchens ging's weiter. Die Rückfahrt war wieder ohne Probleme. Auch das Problem mit dem Auskuppeln ist auf der Strecke von Paris in die Schweiz, 3 x aufgetreten und seither - ist nun schon einige Monate her - nie mehr.

Ich tippe daher auch eher auf Anfälligkeit des Audi A2 von externen Störungen auf die Motorsteuerung.

Du bist also nicht allein, mit Deinen Technikproblemen.

Gruss

swissok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Vater hatte an seiner Kugel gestern ein ähnliches Problem. Nach dem Starten will der keinen Gang einlegen und nimmt kein Gas an. Die Wählhebelstellungen ließen sich zwar durchschalten, die Gänge in der Tiptronic allerdings nicht (wobei ich diese Angaben aus zweiter Hand mache, nicht 100% sicher).

 

Gangsteller und Hydraulik müsste in Ordnung sein (von Hrn. Topal gewechselt weniger als 20.000 km seither), Hydrauliköl fehlt auch keins. Die letzte Getriebegrundeinstellung ist also auch nicht lange her.

 

Der Wagen wurde zum Freundlichen geschleppt, und voerst wird dort im Dunkeln getappt (zuerst wurde das Gaspedal geprüft und was von Drosselklappe gemurmelt).

 

Nach dem was ich hier lese, werden wir die Werkstatt mal in Richtung Kupplung und Nehmerzylinder dirigieren, und vielleicht als erstes eine GGE machen lassen. Haltet ihr das für einen guten Plan?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann natürlich auch andere Ursachen haben, deshalb vorher mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Möglich wäre ein defekter Schalter für die Erkennung der Wählhebelstellung.

 

Mein Favorit ist aber ebenfalls der Nehmerzylinder, wenn die vorangegangene GGE nichts bringt. Es kann jedoch durchaus sein, dass mit einer GGE das Problem kurzzeitig behoben ist, irgendwann aber wieder auftritt. Dann hilft nur tauschen des NZ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fehlerspeicher war anscheinend leer. An den Wählhebelschafter hab ich auch schon gedacht -- müsste der einen Fehlereintrag produzieren, falls kaputt?

 

Übrigens ist das ganze (Auskuppeln, dann kein Gang / Gas mehr) doch nicht direkt nach dem Starten passiert, sondern kurz nach dem Wegfahren. Also sehr ähnlich wie von Merolinger berichtet. Abstellen und neu starten hat allerdings nichts gebracht.

 

Ich werde am Montag berichten, was die Werkstatt mit den neuen Informationen macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, die Werstatt will jetzt den Potentiometer am Wählhebel wechseln, Kostenpunkt ~€800. Ob schon eine Getriebegrundeinstellung versucht wurde, ist unklar. Ich hoffe, das wird keine teure Fehlersuche nach dem trial-and-error-Prinzip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann die Potentiometer auch prüfen. Ich habe dir mal was rausgesucht, ist hier irgendwo aus dem Forum:

 

Einmal ins Zitatfeld klicken, zeigt den gesamten Bereich.

 

Geber G272 Potentiometer am Wählhebel (Bei Problemen am G272 geht normalerweiße gar nichts mehr)

Kontaktnummern am Steuergerätstecker:

27 und 4 Wert: 1,8 bis 2,5 kilo Ohm

49 und 4 Wert: zwischen 1,8/2,5 kOhm und 0 Ohm je nach Wählhebelstellung (dieses Kabel prüft die Werkstatt nicht weil es nicht in ihrem Programm drin steht. Relevant ist es trotzdem)

 

 

Schalter für Stoperkennung F259

Kontaktnummern am Steuergerätstecker:

29 und 1 Brücke stecken um die Wählhebelmagnetsperre zu überbrücken

45 und 41 Wählhebel in "STOP" Stellung ca. Batteriespannung ~ 12Volt

Wählhebel nicht in "STOP" 0 Volt

 

Gruppe 022:

Feld 1: Stellung des Hebels nach einer Grundeinstellung

Werte:

"A-STOP" Wählhebel in der Automatengasse, Stopstellung

"A-R" Wählhebel in der Automatengasse, Rückwärtsgang

"A-N" Wählhebel in der Automatengasse, Leergang

"A-E" Wählhebel in der Automatengasse, Drivestellung gleich mit der Ecomodusstelung

"T-0" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Mittelstellung

"T-MI" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Minusstellung

"T-PL" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Plusstellung

 

Feld 2: Spannung des Gebers G272

Werte: 0,4 -4,7Volt je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 4,1 Volt

Wählhebel in "R" ca. 3,14 Volt

Wählhebel in "N" ca. 2,55 Volt

Wählhebel in "D" ca. 2,2 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 1,58 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 2,5 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 1,7 Volt

 

Feld 3: Stellung des Wählhebels umgerechnet in %

Werte: 0-100% je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 100%

Wählhebel in "R" ca. 77%

Wählhebel in "N" ca. 55%

Wählhebel in "D" ca. 25%

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 22%

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 45%

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 0%

 

Feld 4 ist nicht relevant

 

 

 

Die Geber für die Gangerkennung prüfen:

Anzeigengruppennummer 015:

Feld 1: Spannung des Gebers G272 (genau wie Gruppe 022, Feld 2)

Werte: 0,4 -4,7Volt je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 4,1 Volt

Wählhebel in "R" ca. 3,14 Volt

Wählhebel in "N" ca. 2,55 Volt

Wählhebel in "D" ca. 2,2 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 1,58 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 2,5 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 1,7 Volt

 

Feld 2: nicht relevant

 

Feld 3:

Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G239(der untere Potentiometer am Gangsteller)

Sollwertbereich: 0,4...4,7 V,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R" 1): Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Die Spannungswerte der einzelnen Gänge können um +/- 0,2 Volt abweichen, jedoch nicht die Differenz zwischen den Gängen. Sie muß immer 2,1 Volt betragen.

 

Feld 4:

Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G240 (der Obere)

Sollwertbereich: 0,4...4,7 V,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": Anzeige 3,6 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: Anzeige 1,2 V +/- 0,2 V

Die Spannungswerte der einzelnen Gänge können um +/- 0,2 Volt abweichen, jedoch nicht die Differenz zwischen den Gängen.

 

 

Gruppe: 016

Feld 1: Stellung des Wählhebels umgerechnet in % (G272)

Werte: 0-100% je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 100%

Wählhebel in "R" ca. 77%

Wählhebel in "N" ca. 55%

Wählhebel in "D" ca. 20%

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 22%

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 45%

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 0%

 

Feld 2: ist nicht relevant

 

Feld 3:

Werte: Potentiometerwerte zur Gangerkennung G239(der untere Potentiometer am Gangsteller) umgerechnet in %

Sollwertbereich: 0-100% ,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": 0-10%

Wählhebel in "N": 50-55%

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: 0-10%

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: 90-100%

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: 0-10%

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: 90-100%

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: 0-10%

 

Feld 4:

Werte: Potentiometerwerte zur Gangerkennung G240(der obere Potentiometer am Gangsteller) umgerechnet in %

Sollwertbereich: 0-100% ,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": ca. 100%

Wählhebel in "N" je nach Gasse 0-100%

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: ca. 66%

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: ca. 66%

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: ca. 33%

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: ca. 33%

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: ca. 0%

 

 

Es ist nicht wichtig das die Werte exakt eingehalten werden, sondern dass das Steuergerät die Stellungen deutlich differenziern kann.

 

Die Ganganzeigen im Kombiinstrument müssen übereinstimmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Kupplung, Zahnriemen und Hydraulikeinheit wurden vor 5000 km erneuert.

 

Motor nimmt sporadisch kein Gas an und geht vom 5. Gang in den Leerlauf. Fehler ist nicht reproduzierbar. Tritt nur gelegentlich auf ohne Regelmäßigkeit.

 

1.

00263 027

Laut Fehlerspeicher nicht plausibles Getriebesignal, sporadisch.

 

2.

00297 003

Geber für Getriebedrehzahl-G38 kein Signal, sporadisch.

 

Werkstatt vermutet, dass der Getriebedrehzahlsensor (G38) defekt ist. Kosten hierfür 68,00 €. Über die Montagekosten konnte man keine Angaben machen, da der zeitliche Aufwand unklar ist.

 

Es wurde vorsorglich ein kompletter Arbeitstag eingeplant für das Ende der nächsten Woche. Bis dahin soll ich erst mal weiter fahren.

 

Hat jemand eine Idee wie lange so etwas dauern kann, oder wie Hoch die Kosten werden können.

 

Ist eine anschießende Getriebegrundeinstellung erforderlich?

 

Der Treiber der Rüttelplatte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der G38 sitzt in Fahrtrichtung links neben dem Kupplungsnehmerzylinder an der rückwärtigen äußeren Getriebeseite. Um den zu Wechseln muss nur die Unterbodenverkleidung ab, dann kommt man schon ran. Der Geber selber ist mit einer Schraube befestigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

G38 geht nie Kaput, ursache fur die Fehlermeldung ist zu grosse Distanz vom Sensor zum Zahnrad. Dieses wiederum wird verursacht durch Spiel auf die Lager vom Getriebe. Erstmal Oel vom Getriebe wechseln, falls der nicht sauber ist soll das Getriebe uberholt werden.

 

MfG,

 

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Paul!

Ich hab gerade den gleichen Fehler beim A2 von meinem Cousin.

Hast du das Problem bei dir selbst schon gehabt?

Ich hab auch schon bei anderen gelesen dass der Tausch vom G38 nichts gebracht hat. Will aber nicht gleich das Getriebe tauschen.

 

Lg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schraub den G38 einfach mal los (eine Schraube) und zieh ihn aus dem Getriebe (keine Angst, bei normalem Füllstand läuft da kein Getriebeöl raus!). Hat der G38 eventuell schon einen silbrigen Schimmer, ist häufig das Kegelrollenlager der Abtriebswelle dabei, sich langsam aufzureiben und dabei in die Kupplungsglocke einzuarbeiten.

 

Weiters könntest du den schwarzen Deckel links am Getriebe abnehmen (Obacht – hier kommt Öl raus!) und das Zahnrad des 5. Gangs begutachten. Ist das in Ordnung, ziehst und drückst du mal an der Abtriebswelle daneben und prüfst diese auf Spiel. Weist die Spiel auf, ist das auch wieder ein Anzeichen für ein abgenutztes Kegelrollenlager.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke wie immer für deine schnelle und fachliche Hilfe!

Es verschleißt also das Kegelrollenlager von der Antriebswelle?

Kann man das ohne Getriebe Ausbau tauschen? Wohl eher nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab gerade den gleichen Fehler beim A2 von meinem Cousin.
Das gleiche Fehlerbild oder die gleiche Fehlermeldung? Oder beides?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke wie immer für deine schnelle und fachliche Hilfe!

Es verschleißt also das Kegelrollenlager von der Antriebswelle?

Kann man das ohne Getriebe Ausbau tauschen? Wohl eher nicht :(

 

Nicht das Lager von der Antriebs- sondern von der Abtriebwelle. Macht insofern aber keinen Unterschied, als dass du das Getriebe zum Tausch des Lagers sowie dessen Sitz zerlegen musst. Der Ausbau vorher empfiehlt sich.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das gleiche Fehlerbild oder die gleiche Fehlermeldung? Oder beides?

 

Beides! Gleicher Fehler (nimmt kein Gas an nach fahrt im 5.) und beide Fehler im FS.

 

@derWeißeA2: Danke! Ich sollte genauer lesen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange gleichzeitig zum Rausspringen des 5. Ganges kein surrendes Geräusch zu hören ist, kann man sich noch in Ruhe um ein Austauschgetriebe oder die Repartur des defekten Getriebes kümmern. Fängt es zu surren an, zum Beispiel auch wenn man im Tiptronic-Modus oder bei Eco-aus eine Schräge ohne Gas zu geben runter fährt, bitte zügig eine Reparatur anstreben. Ignoriert man das Problem zu lange, arbeitet sich das Lager in die Kupplungsglocke bis es im schlimmsten Fall diese durchgeschliffen hat. Das macht eine Instandsetzung erheblich schwieriger und kostenintensiver.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab schon vor 2 Jahren ein Ersatzgetriebe besorgt.

Eigentlich für meinen gechippten mit 400tkm und nicht für den von meinem Cousin der ungechippte 130tkm drauf hat. Verdrehte Welt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden