BluePyramid

A2 1.4 Benziner - Ölverbrauch?

Recommended Posts

Könntet ihr bitte mal Erfahrungswerte posten wieviel Öl euer Benziner schluckt.

Kann der Ölverbrauch durch extrem untertouriges Fahren erhöht werden?

 

mfg, Benjamin (der jetzt auf 1500km 0,7l nachgefüllt hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Während 50 000 KM ging 2x die Öl-Kontroll-Leuchte an, zum Nachfüllen. Insgesamt 0,8 Liter nachgefüllt. Von der Autobahn abgesehen, fahre ich eher untertourig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also: 0 Liter auf den ersten 30.000, und so, wie es aussieht, wieder 0 Liter auf den zweiten 30000km. Und das bei untertourigen Fahren.

 

Mussten aber bei unseren Fahrzeugen (Golf, Passat, Polo, Derby, Twingo, etc) fast nie zwischendurch nachfülln. Bis auf einen (Same) von 3 Trecker (Fiat,Deutz), der Verbrauch pro Woche ca. 1Liter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt 5000 km gefahren und habe inzwischen 2,5 Liter nachgefüllt. Also 0,5l/1000 km. Fahre überwiegend Autobahn, ca. 150 km/Tag, wenig volllast, max 160 km/h.

Habe jetzt 5W30 genommen und hoffe, dass es weniger wird. Außerdem habe ich nen neuen Öldeckel gekauft, weil irgendwo stand, dass das evtl. hilft. Ich hoffe das das noch weniger wird, sonst wird auf Festintervall umgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr Festintervall oder LL? Mich verwundert die breite Streung bei den Benzinern wirklich, die einen Verbrauchen fast nichts, die anderen schlucken mehr Öl als Benzin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir nicht sicher, aber ich vermute dass die Benziner ab ca. MJ2004 allesamt kaum Öl verbrauchen. Das stell ich als These einfach mal so in den Raum und hoffe, dass sie durch Besitzer mit MJ04/05 mit viel Verbrauch widerlegt wird - wenn es sie denn gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner ist MJ 2003, also könnte deine Vermutung hinhauen. Aber dies würde ja bedeuten, dass Audi die Problematik kannte und dementsprechend darauf reagiert hat. Als ich aber bei meinem Freundlichen diesbezgl. mal gefragt habe :crazy::confused::kratz: ... noch nie gehört natürlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur weil der Freundliche das nicht kennt (aus welchem Grund auch immer), heißt das ja aus vielen Gründen noch lange nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner ist ebenfalls 01, und Ölverbrauch wie gesagt nicht messbar.

 

Ich tippe mal eher darauf, dass der Fahrstil die etwas entscheidendere Rolle spielt. Evtl. sollte man Benzin- und Ölverbrauch gegenüberstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner ist von 12/04, hat jetzt ca. 58.500 km runter und steht vor dem 2. Service-Termin.

Auf die ersten 30.000 km mußte ich ca. 1/2 - 3/4 l nachfüllen, jetzt, bei den zweiten knapp 30.000 km hat er allenfalls einen 1/2 l verbraucht, also kein Nachfüllen!

Verbrauch, wie bei Benzinern eigentlich zu erwarten, kaum meßbar. Selbstverständlich (s.o.) mit LL-Service bzw -öl.

 

Gruß!

JoAHa,

der froh ist, so ein Exemplar erwischt zu haben (ein BBY)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lena

Denke net, dass es am Fahrstil liegt. Hab das Auto erst ein paar Wochen und bin die ersten 1500 km sehr Verbrauchsfreundlich gefahren, weil ich sehen wollte was er schluckt. Bin dann so auf 6 Liter gekommen (Benzin nicht Öl, das muss man hier ja leider erwähnen :D). Inzwischen fahr ich etwas flotter und komme auf 6,5 Liter. Trotzdem besch*** wird mir wohl nix anderes übrig bleiben, als auf Festintervalle umzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

gebaut wurde meiner im Juni 2005, der Motor wurde Mai 2005 gefertigt.

 

Der Ölverbrauch über die ersten 30.000 km betrug 0,75 Liter.

 

Der Ölverbrauch über die zweiten 30.000 km wird wohl nicht meßbar sein.

 

Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch (über die gesamte Nutzungsdauer) beträgt 5,64 l/100km.

 

Im Streckenprofil überwiegen mittlere und längere Strecken auf der Autobahn, die je nach Länge der Strecke mit Tempomat 120 km/h bis 140 km/h (lt. Tacho) gefahren werden. Dazu etwas innerstädtisch und recht wenig Landstraße.

 

Grundsätzlich ist Ölverbrauch nichts schlimmes, möglicherweise haben die Kolbenringe der "Ölverbraucher" geringe Tangentialkräfte für möglichst geringe Reibung.

 

Gruß

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Benziner, den ich meienr Ex untergejubelt habe, läuft mittlerweile 1000km/Woche und braucht dabei 6 Liter Super. Ölverbrauch ich keiner messbar. Öl ist LL3.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.4 Benz BJ. 2005.Erst nach dem LL-Service (Mai 07) bei 16 tkm messbarer Ölverbrauch an LL3 Öl. Aktuell sind es 31t km und ca 0,5 ltr. wurden nachgefüllt.

Bis jetzt also ok.

Mfg Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:( Ich fühle mit dir. Hoffe ja insgeheim, dass es weniger wird. Werde mal beim 2. Service (habe in 10.500 km) beim Freundlichen nachfragen und auf Festintervall umstellen, wenn keine Besserung in sicht ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

Grundsätzlich ist Ölverbrauch nichts schlimmes, Gruß

 

Andreas

 

Dem möchte ich - sorry - deutlich widersprechen!

Verbranntes Öl schädigt den Kat, verpestet die Umwelt (Schadstoffe!) und sollte so wenig wie möglich entstehen!

Ein guter Benziner verbraucht fast kein Öl nach meinen Erfahrungen!

Und die "Ölschlucker" haben zT ja schon nachgewiesene Fehler an den Kolbenringen gehabt!

 

Gruß!

JoAHa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mahlzeit,

 

meiner hat die ersten 4000km ca. 0,7l Öl verbraucht (bj 2002 115tkm)... war bis jetzt LL. Will die Tage Ölwechseln und auf Feste Intervalle umsteigen... was nimmt man da am besten für Öl ??

 

 

Mfg

Bamboocha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bei mir vom Fahrstiel abhängig, bei konstant 100 so gut wie nix, aber bei vielen Überhohlvorgängen wird es schon mal 0,5 auf 1000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wundere mich in letzter Zeit schon, warum ich kein Öl nachfüllen muss.

Dann ist mir eingefallen, dass das zu dieser Jahreszeit wahrscheinlich ganz normal ist:

Bei Temperaturen um die 0°C bis -12°C ist wahrscheinlich auch das Öl dickflüssiger und geht nicht so leicht verloren wie im Sommer. Zumindest wenn man nicht länger unterwegs ist.

 

Richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

komisch bei mir ist es nicht so :D ich sollte den Motor vielleicht mal abstellen :D und nicht die Jahresfahrleistung des alten in 3 Monaten zusammenfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das liegt daran, dass dein Motor nie kalt wird und das Öl somit immer warm und niederviskos ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab erst vor 12.000 km auf LL-Öl umgestellt und seither noch kein Öl gebraucht. Ich denke aber, das sagt noch nichts aus, weil ja die Ölwarnung sicher nicht schon kommt, wenn ein halber Liter oder so fehlt... (Oder wie stark ist die Differenz zwischen Max- und Min-Markierung? Vorher sollte ja wohl keine Warnung kommen).

Messen hab ich aufgegeben, weil das mit diesem SCH...-Ölstab einfach unmöglich ist. Ich verlass mich jetzt auf die Warnleuchte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch einen hohen Ölverbrauch und bin deswegen mal zum Händler gefahren und habe nachgefragt.Der sagte mir das bis 0,5l auf 1000 km in der vom Hersteller angegebenen Toleranz liegt.Er bot mir aber an das man eine genaue Verbrauchsmessung machen könnte um festzustellen wie hoch der Verbrauch genau auf 1000km ist.Er sagte wenn es unterhalb der Toleranz liege müsse ich das dann die Kosten von 70€ selbst tragen,wenn es aber deutlich darüber liegt zahlt das ganze dann Audi und man müsse dann genau schauen wo der Verbrauch herkommt.

Und siehe da,1000km später,der Verbrauch lag deutlich über der Toleranz!!

Man hat sich das dann mal genauer angeschaut und mit Audi Rücksprache gehalten.Er sagte mir es dann so das Audi bis Anfang BJ.04 nur zwei Klobenringe pro Kolben verbaut hat und das dann ab Anfang 04 umgestellt hat auf drei Kolbenringe pro Kolben und somit das Öl besser abgestreift wird und somit der Verbrauch geringer ist.

Das Ende vom Lied,sie haben den ganzen Motor zerlegt und haben alle Kolben gewechselt.Zum Glück hatte ich eine Gebrauchtwagengarantie die die Kosten übernommen hat.

Seit dem ist der Verbrauch deutlich!! zurück gegangen.Das sind meine Erfahrungen zum Thema Ölverbrauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab erst vor 12.000 km auf LL-Öl umgestellt und seither noch kein Öl gebraucht. Ich denke aber, das sagt noch nichts aus, weil ja die Ölwarnung sicher nicht schon kommt, wenn ein halber Liter oder so fehlt... (Oder wie stark ist die Differenz zwischen Max- und Min-Markierung? Vorher sollte ja wohl keine Warnung kommen).

Messen hab ich aufgegeben, weil das mit diesem SCH...-Ölstab einfach unmöglich ist. Ich verlass mich jetzt auf die Warnleuchte...

 

Du hast Modelljahr 2005 !!! Ab MJ2005 wurden die besseren Kolbenringe verbaut. Dein Motor wird kein Öl fressen...

 

 

Audi Driver:

 

Audi tauscht auch nicht die Kolben sondern nur die Kolbenringe. Was dir dein Freundlicher da erzählt hat ist Käse. 3 Ringe hat jeder 1.4er.

 

Guckst du auch mal hier die Bilder an: BBY in Einzelteilen - A2 Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Wagen hat das gleiche Alter und zeigt , je nach Fahrweise, zu wenig Öl an, obwohl genug Öl vorhanden ist. Ein Anbohren der Verschlußkappe (Öldeckel) zeigte Besserung.

Glaub, daß ein Unterdruck diese Fehlmeldung erzeugt.

Hio Pitturlaub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Audi Driver:

 

Audi tauscht auch nicht die Kolben sondern nur die Kolbenringe. Was dir dein Freundlicher da erzählt hat ist Käse. 3 Ringe hat jeder 1.4er.

 

Guckst du auch mal hier die Bilder an: BBY in Einzelteilen - A2 Forum

 

Da hat der mir wohl Müll erzählt,jedenfalls haben sie die Kolbenringe getauscht und seit dem habe ich auch keine Probleme mit dem Öl mehr und bin sehr froh darüber.:) Ich war nur zwischendurch mal kurz dort in der Werkstatt zum schauen, und da habe meinen Motor mal zerlegt gesehen so wie auf deinen Bildern.Die Kolben selbst habe ich nicht gesehen deswegen weiß ich auch nicht wie viele Ringe dran sind.:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner hat ca. 30 tkm auf der Uhr verbraucht auch 0,5 - 1 l Öl auf 1000km und das trotz BJ 2005 ! Bin langsam ratlos - normal scheint das auf keinen Fall, auch nicht bei LL ! Was tun ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du ne Garantieversicherung hast dann nutze sie und lasse ne Ölverbrauchsmessung durchführen und dann die Ursache auf deren Kosten tauschen.

 

Wenn du keine Garantieversicherung mehr hast (Perfect Car / Perfect Car Pro) dann besorg die als Quereinsteier so eine Versicherung bei Audi! Sie werden das Auto vor Vertragabschluss gegen Bares besichtigen ob es in Ordnung ist. So schützt sich die Versicherung dann vor Fahrzeugen die offensichtlich defekt sind und verlangt evtl. von dir den Schaden vorher beheben zu lassen. Einen hohen Ölverbrauch wird man jedoch bei der Untersuchung ncith diagnostizieren können. Du wirst natürlich auch nichts davon erzählen.

 

Nach Abschluss der Garantie hast du die ersten 3 Monate keine Möglichkeit irgendwelche Defekte erstattet zu bekommen (weiterer Schutz der Versicherung vor faulen Eiern). Nach Ablauf der 3 Monate gehst ud dann zum Händler und berichtest ihm vom hohen Ölverbrauch. Er wird eine Ölverbruachsmessung durchführen wollen. Wenn dein Auto wirklich so viel verbraucht bekommst du die Kosten der Messung erstattet, wenn es noch in der Tolleranz liegt darfst du sie zahlen. Vergewissere dich aber vorher, dass die Garantieversicherung die Kosten übernimmt, bevor du einen Reparaturauftrag unterschreibst.

 

Das ganze läuft so ab, dass du frisches Öl eingefüllt bekommst und dann wieder nach 1000km zum Händler musst bzw dann wenn er wieder nach Öl schreit. Das Restöl im Motor wird dann abgewogen. Es soll schon vorgekommen sein, dass wärend der 1000km jemand unachtsam gegen die Ölablassschraube stößt und dadurch ein paar Milliliter Öl austreten.... leider hat die Verbruachsmessung dann einen zu hohen Ölverbrauch ergeben.

 

Warum aber dein Motor aus MJ2005 zu viel Öl verbraucht ist schon ungewöhnlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir jetzt mal gemerkt bzw. notiere es hier :D wann ich wieviel Plörre nachgeschüttet habe. Bei KM-Stand 39000km genau 400ml. Jetzt heißt es abwarten bis er das nächste mal piept. ICh denke inzwischen dass das schlechte LLIII absolut am Ende ist. Ist jetzt 1,5Jahre drin. Ich bin in der Zeit sehr viel AB Kilometer gefahren ungefähr 70-80% . Der Rest Kurzstrecke.

 

Ich habe den Ölverbrauch bis dato nicht notiert da es nicht so viel war doch inzwischen bin ich der Meinung, dass er ansteigt.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi.

Mein A2 1,4 hat fast 1 Liter LL-Öl auf 1000 km gebraucht.

Nach langem Hin- und Her wurden die Kolbenringe getauscht - jetzt sind´s immerhin "nur noch" 1L auf 5000 km ...

 

Siehe auch:

5000km - 2l Öl ?????? - A2 Forum

 

Ich hab auch neue Kolbenringe drin und seitdem fast 10.000km zurückgelegt und seitdem keinen Verbrauch mehr gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oelverbrauch

Hab ne Frage zum Thema Oelverbrauch!!

Die AUA und BBY-Motoren verbrauchen ja einiges an Oel, wie man so lesen kann, ich habe einen BBY, den ich vor 3Tagen bekommen habe und jetzt ca.

400km gefahren bin, über den Oelverbrauch kann ich noch nichts sagen.

Aber mal Grundsätzlich, ist ein höherer Oelverbrauch schädlich für den Motor,

wenn ich immer darauf achte, dass ich genug Oel drin habe?Für den Motor

müsste es doch eigentlich sehr gut sein, dass er laufend neues Oel bekommt?

Natürlich , das LL 0W30, oder 5W30 hat schon einen stolzen Preis. Aber vielleicht wäre es besser auf Festintervall umzusteingen und 10W40 zu befüllen.

Kann der BBY auch mit 10W40 betrieben werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Dein Kat wirds Dir danken bei zukünftigen AUs, ansonsten wird nicht viel passieren.

 

BBY kann natürlich mit 10W-40 betrieben werden wenn die Ölspezifikationen eingehalten werden und auf Fixintervall (15tkm) umgestellt wird.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Motorschaden wirst du durch die Ursache beim A2 nicht wirklich bekommen. Die Schmierung sämtlicher Teile, als auch der Kolben ist ja gewährleistet. Das kommt durch nicht gerade qualitativ hochwertige Ölabstreifringe an den Kolben. Eher nicht. Die Schmierung der Kolben ist gegeben. Die Abstreifringe auf den Kolben sind nur nicht so gut und lassen halt zu viel Öl vorbei.

 

Was durch den hohen Ölverbrauch passieren kann, ist, dass der Kolben mit Ölkohle belagert wird. Es ist auch nicht auszuschließen, dass durch den Dreck der bei der Verbrennung vom Öl entsteht vielleicht iiiiiirgendwann einmal die Abgasrückführung verstopft, oder andere Sensoren nicht mehr gehen. Bisher ist aber keine Häufung solche Ausfälle zu erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

habe mit meinem BBY (Herstelldatum: 06/2005) keinerlei Öl-Probleme, außer dass der Longlife-Service fast dem festen Intervall-Service entspricht.

Fahre allerdings täglich nur 15 Kilometer (einfach) über Landstraße zur Arbeit und das erkennt die Service-Intervallanzeige leider nur als Kurzstrecke an.

Ansonsten bin ich mit dem Motor zufrieden (Verbrauch: 5,4 l bis 7,2 l/100 km, je nach Fahrstil und Witterung - im Winter läuft fast täglich die Standheizung).

 

Grüße euch, Harald.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Harald,

 

dass liegt daran, dass alle Motoren ab Modelljahr 2005 die verbesserten Kolbenringe ab Werk eingebaut haben. Jedes Fahrzeug aus anderen Modelljahren ist potentiell gefährdet was hohen Ölverbrauch angeht.

 

Übrigens ist bei hohem Stadt und Land-Anteil der Ölverbrauch generell geringer als bei Langstreckenfahrern die fast nur auf der Autobahn unterwegs sind! - zum. beim A2 1.4

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo M...,

 

das "Übrigens ist bei ..." ist für mich :kratz:.

Hatte in den 70er-Jahren 'nen Audi 50 und bin jährlich ca. 15000 bis 20000 km vornehmlich auf Autobahnen unterwegs gewesen. Das Öl wurde nur bei den - damals - üblichen 7.500 km-Inspektionen gewechselt. Und der Karren lief wirklich "wie geschmiert".

Damals konnte man auch noch mit 'ner Fühlerblattlehre die Ventile "saugend" einstellen oder den Zündzeitpunkt mittels Stroposkoplampe manuell korrigieren, ... etc.

Das waren noch Zeiten :(!

 

Grüße an alle, Harald.

bearbeitet von fmbw10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ,

 

unsere Kugel kommt im Normalverkehr ( Kurzstrecke und Landstrasse bis 120 km) mit 0,4 ltr. 10W/ 40 auf 2000 km aus.

 

Auf der Autobahn bei 130- 150 km geht dann die Post ab.

Bei jedem Tankstopp nach ca. 500 km braucht er auch 0,5 ltr. Öl

 

Liebe Grüsse Pt- Kiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde da ein Ölwechsel ansteht nun von LongLife auf "normales" Öl umsteigen, welches ist da zu empfehlen!? Was muss ich noch wechseln, Ölfilter und noch was?

 

Was kostet der Spaß?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden