Jump to content
Sign in to follow this  
Jaipur

Lenkgetriebe bzw. Servolenkung tauschen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

es ist so weit, der Kleine braucht ein neues Lenkgetriebe. Habe heute Morgen einen großen Ölfleck bemerkt. Auf der Hebebühne war dann zu erkennen, das der Faltenbalg an der linken Spurstange einen Riss hat, aus welchem Hydrauliköl heraustropft. Nun zu meinen Fragen:

 

1. Würdet Ihr ein neues Lenkgetriebe bei AUDI kaufen, oder kann jemand ein überholtes Getriebe von EBAY empfehlen?

 

2. Ich habe mir bereits den ElsaWin Reparaturleitfaden heruntergeladen. Kann man den Tausch auch ohne den Kugelgelenkabzieher bewerkstelligen? So ein Teil habe ich leider nicht.

 

3. Hat hier jemand Erfahrung mit dem Tausche des Lenkgetriebes und noch gute Tipps oder Anmerkungen parat?

 

4. Sollte ich bei dieser Gelegenheit weitere Teile kontrollieren oder tauschen?

 

Besten Gruß und Dank

 

Jacob

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kugelgelenkabzieher könnte ich dir gegen Portokostenerstattung leihweise zuschicken. Geht wesentlich einfacher damit und du riskierst nicht, den Faltenbalg der Antriebswelle mit irgendwelchen Hebeln zu beschädigen.

Kann aber sein, dass der Schritt gar nicht nötig ist und du nur durch Absenken des Aggregateträgers schon das Lenkgetriebe ausbauen kannst. Weiß jemand hierzu mehr?

 

Markiere dir auf jeden Fall den genauen Sitz des Aggregateträgers mit einem Stift oder Farbe vor Ausbau. So bekommst du ihn wieder exakt so eingebaut, wie er saß, ohne die Fixierbolzen verwenden zu müssen. Und denke daran neue Schrauben zu nehmen.

 

Du könntest gleich noch die Spurstangenköpfe kontrollieren, gegebenenfalls austauschen. Da du ja nach der Reparatur glaube ich ohnehin zur Achsvermessung musst, oder?

 

Grüße

Mark

Edited by DerWeißeA2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn da wirklich nur die Manschette hinüber ist, musst das gute Stück nicht ausbauen. Die Manschette inkl. aller Klemm- und Dichtringe kostet ca. 12€ pro Seite und müsste mit spitzen Fingern nach Demontage des Spurstangenkopfes auch ohne Ausbau des Lenkgetriebes zu machen sein. Im Repleitfaden steht auch nicht explizit, dass man das Ding ausbauen soll zur Instandsetzung. Ist ab Seite 192 zu finden.

 

Ich würde das jedenfalls erstmal so versuchen. Habe mal an nem Polo die Lenkung getauscht, war schon ne sehr fummelige Sache. Speziell das korrekte Anschrauben der Hochdruckleitung per Hohlschraube im eingebauten Zustand ist eine wirklich schöne Arbeit.

Edited by Nachtaktiver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber der Faltenbalg "dichtet" doch nicht das Hydrauliköl ab, oder? Also muss der Schaden aus dem das Öl austritt doch im Lenkgetriebe liegen.

 

Vielleicht ist es möglich das Lenkgetriebe selbst zu überholen und eine neue Dichtung einzubauen? Vorausgesetzt es liegt an einer defekten Dichtung und man diese nachkaufen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Faltenbalg muss ab, da die Spurstange darunter raus muss. Zwischen der Spurstange und dem eigentlichen Lenkgetriebe sitzt ein Dichtring. Diesen kann man einzeln nachkaufen und austauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

M.W. bietet unser Ex-Mitglied/Moderator/Wiki-Mitbegründer ca3sium bei ebay ein Lenkgetriebe an. Sein ebay-Name ist gleichlautend.

 

Ich will keine Garantie für ihn übernehmen, aber bevor ich von jemand fremden ein Lenkgetriebe kaufen würde, dann lieber von ihm. Allein aus'm Bauchgefühl raus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gauten Tag zusammen

 

Nachtaktiver, was du sagst hört sich sehr interssant an. Wenn möglich würde ich den Neukauf des Lenkgetriebes gern vermeiden. Die Frage ist nur ob sich das Ölleck mit dem Tausch der Dichtung beheben lässt.

 

Gibt es da Erfahrungswerte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wüsste nicht, wo da sonst Öl austreten sollte, wenn nicht an dieser Dichtung. Es kommt unter dem Faltenbalg raus, oder? Vielleicht hast ja mal ein Bild von dem Leck...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann ist der Faltenbalg und die darunter zwischen Lenkgetriebe und Spurstange sitzende Dichtung hin. Die Ersatzteile kosten pro Seite keine 20€. Wie gesagt, ist fummelig aber lohnt sich vermutlich sehr...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe noch etwas gefunden.

Im Reparaturleitfaden steht unter "Lenksystem auf Dichtheit prüfen", fogendes: "ist Hydrauliköl ..... in den Faltenbälgen sichtbar, muss das Servolenkgetriebe ersetz werden"

 

???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir steht "bis auf Austausch von Faltenbälgen und Spurstangen sind keine Instandsetzungen vorgesehen". Was sonst sollte man daran auch machen?

 

Wenn man jedoch die Spurstange tauscht, muss man zwangsläufig auch die Dichtung dahinter tauschen. Ich würde das wirklich erstmal versuchen, bevor ich über 500€ für ein neues Lenkgetriebe auf den Tisch lege...

 

Der Dichtring heißt 6E0 419 199 und kost gute 2€.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Faltenbalg 8E0 419 831

Klemmschelle 6Q0 423 088

Federbandschelle N 906 867 001

 

Ist aber abhängig von der Fahrgestellnummer, daher besser beim Freundlichen nach Schein raussuchen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ansonsten, was beim Elch bei 'ner leicht inkontinenten Servolenkung (=schwitzenden Dichtung) geholfen hat: Lecwec.

 

Das Lenkungssystem sollte aber trotzdem auf alle Fälle untersucht werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ansonsten, was beim Elch bei 'ner leicht inkontinenten Servolenkung (=schwitzenden Dichtung) geholfen hat: Lecwec.

 

Das Lenkungssystem sollte aber trotzdem auf alle Fälle untersucht werden.

 

Lecwec hilft wirklich,sofern die Dichtung/Simering nur vertrocknet oder leicht verschlissen ist.(Weichmacher lässt die Dichtung wieder aufquellen)

Bei einem Riss muss die Dichtung getauscht werden.

Ich nehme das schon alle 5 Jahre profilaktisch.:)

 

Der Hydraulikölbehälter sitzt hinter dem linken Scheinwerfer.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich auf den rechten Faltenbalg drück, kommt aus dem linken das Öl herausgespritzt. Ich habe gerade die Dichtungsringe bestellt und werde zusätzlich noch das Zaubermittel einfüllen.

 

PS: was ist eigentlich aus der Anleitung zum Zahnriemenwechsel geworden die ich mal erstellt habe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend,

 

ich habe den Faltenbalg heute erfolgreich getauscht. Der Kugelgelenkabzieher war bei mir nicht von Nöten, habe einfach einen kurzen Schlag auf die Mutter gegeben. Die Ölmenge unter dem Faltenbalg war recht überschaubar. Der Dichtring 6E0 419 199 ist ein sehr flacher Dichtring zwischen Faltenbalg und Lenkgetriebegehäuse. Er verhindert nur das Feuchtigkeit und Staub unter den Faltenbalg gelangen. Daher werde ich das Zaubermittel (LecWec) mal ausprobieren.

 

Danke an alle Beteiligten und besten Gruß aus Münster

 

Jacob

Share this post


Link to post
Share on other sites

das Wundermittel ist eingetroffen.

Es soll zu 3% der gesamten Ölmenge dosiert werden.

Wie viele Liter Öl sind denn insgesamt im Lenkgetriebe?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh je, ich Stümper.

 

besten Dank!

 

3 % mindestens um eine Wirkung zeitnahe zu erzielen.

Wenn du ein bisschen mehr rein tust schadet das auch nichts.:)

Gut wäre es,wenn du nach dem Einfuellen die Lenkung richtig arbeiten lassen könntest.

Ich habe mit dem Mittelchen bis jetzt jedes Getriebe,und auch Simeringe in Motoren dicht bekommen.

Selbst in unserem Stalwerk konnte ich bei unseren zahlreichen hydraulischen Geräten manch zeit-und kostenaufwändige Reperatur vermeiden,und richtig glänzen.:D

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hier noch ein kleiner Nachtrag.

 

ich bin jetzt ca. 1300 km mit der nicht mehr leckenden Lenkung gefahren.

Es hat also funktioniert.

 

Wenn ihr also das gleiche Problem habt, dann nicht lange überlegen, sondern sofort Lecwec bestellen (Ölverlust - Ölfleck - lecke Dichtung - LecWec hilft), linken Scheinwerfer ausbauen, Öl nachfüllen und gut ist es.

 

Gruß aus Münster

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

habe auch das Problem mit dem leckenden Lenkgetriebe, aber leider auf beiden Seiten. Wo gibt es denn den ElsaWin Reparatur-Leitfaden.

Die erste Diagnose aus der Hobby-Werkstatt war, Lenkgetriebe 440,-€ netto, wahrscheinlich Servo-Pumpe die das Lenkgetriebe "abgeschossen" hat, 500,-€ netto plus 1.400,-€ Arbeit, das Addieren hat mir dann den Blutdruck absacken lassen.

Kennt vielleicht jemand einen Audi-Experten im Raum Köln?

A2 ohne Servo ist wie kostenlose Mucki-Bude.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Blauer Engel,

 

wenn du die gleichen Probleme wie Jaipur hast, warum probierst du nicht das LecWec erstmal aus. Oder funktioniert deine Servounterstützung gar nicht mehr?

 

Reparaturleitfäden findest du legal gegen kleines Geld bei Audi erWin.

 

Grüße

Mark

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss wohl das Lenkgetriebe wechseln...

hat jemand Erfahrung damit ?

Was brauche ich für Werkzeug ?

Das Lenkgetriebe tropft wie verrückt... LECKWECH hat nix gebracht...

 

 

:(

 

Hebebühne wäre bestimmt von Vorteil. Um das LG nach dem lösen der Spurstangen und der Lenksäule rausnehmen zu können muß der Aggregateträger gelöst und abgesenkt werden. Dazu muß auch der Auspuff raus weil er mittig unter dem Aggregateträger und dem LG verläuft.

Abzieher für die Spurstangenköpfe und einen Hydraulikheber mit dem du den Träger stützen bzw. ablassen und wieder anheben kannst sind neben normalem Werkzeug sehr wichtig.

Deshalb ist eine Hobbywerkstatt bestimmt nicht die falsche Adresse.

 

Gruß Simon

 

Ps: Achsvermessung hätte ich fast vergessen

 

 

Ist dem noch etwas zuzufügen der abzukürzen ???

 

 

Wer hat es schon durchgeführt ?

Edited by Silberfuchs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Passt dieses Lenkgetriebe ? Ich habe einen 2000er AMF 1.4TDI...

 

LENKGETRIEBE SERVOLENKUNG AUDI A2 SERVOLENKGETRIEBE SERVO LENKUNG | eBay

 

Lieferumfang:

 

1 Lenkgetriebe Servolenkung

 

Technische Informationen:

 

Betriebsart: hydraulisch,

Links-/Rechtslenker: für Linkslenker,

Herstellereinschränkung: TRW,

Lenkung: ohne Aufnahme für Lenkwinkelsensor

 

 

 

Bitte erfragen und vergleichen Sie vorab die Originalteilenummer Ihrer Lenkung:

 

 

 

Vergleichsnummern:

 

AUDI: 8Z1423052NX, AUDI: 8Z1423052CX, AUDI: 8Z1423055S, AUDI: 8Z1423055Q, AUDI: 8Z1423055N, AUDI: 8Z1423055AJ, AUDI: 8Z1423055AG, AUDI: 8Z1423055AE, AUDI: 8Z1423055AC, AUDI: 8Z1423052LX, AUDI: 8Z1423052JX, AUDI: 8Z1423052E, AUDI: 8Z1423052EX, AUDI: 8Z1423052A

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohje, der Etka gibt u.a. folgende Teilenummern für die Lenkung aus:

 

PR-1N2:

8Z1423052, 8Z1423052L, 8Z1423052A, 8Z1423052C, 8Z1423052CX, 8Z1423052EX, 8Z1423052J, 8Z1423052JX, 8Z1423052NX, 8Z1423052LX

PR-1N6:

8Z1423052M, 8Z1423052B, 8Z1423052D, 8Z1423052DX, 8Z1423052K, 8Z1423052KX, 8Z1423052MX

So wie ich das verstehe, wird nur zwischen mit Lenkwinkelsensor (PR-1N2) und ohne unterschieden. :idee:

 

Wenn ich mich aber richtig erinnere, hatten die 'alten' Baujahre noch einen Lenkwinkelsensor im Lenkgetriebe (also auch Deiner), erst die späteren haben darauf verzichtet und den Wert des Airbag-Schleifrings übernommen. Aber dann müsste doch der Ebay-Teil ein "PR-1N2" sein und damit mit Aufnahme für Lenkwinkelsensor. :kratz:

Edited by Mankmil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gehe auch mal davon aus, dass du noch einen mit G250 hast, also mit Lenkwinkelsensor am Lenkgetriebe. Siehe dazu auch die Aussage von A2-D2:

 

Dein Auto wurde wohl vor der laufenden Seriennummer 19036 des MJ2001 gebaut, richtig? Ab diesem Fahrzeug wird die Funktion des Sensors für Lenkhilfe G250 (unterm Auto an der Servolenkung) vom Geber für Lenkwinkel G85 (das Teil beim Lenkrad) übernommen. [...]

 

Viel Erfolg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Fahrzeug ist gerade bei der Inspektion und heute teilte mir der Meister mit, dass meine Lenkung undicht ist. Ich habe den Beitrag hier verfolgt und werde auch zunächst Lecwec probieren - in der Hoffnung das Problem hiermit auch beheben zu können. Was sind da schon 80€ für die 500ml im Vergleich zu 900€ für den Austausch der Lenkung. Daumen drücken!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Daumen drücken!

 

Wird gemacht. Bitte berichte auch, ob es geholfen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

heute mußte ich leider feststellen, dass die Servolenkung aussetzt.

 

Somit scheint LecWec das Problem wohl nicht behoben zu haben. Ich werde also mich mal auf Fehlersuche begeben und bin gespannt woran es liegt und wieviel mich der ganze Spass kosten wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir stapeln sich mittlerweile die Lenkgetriebe - nur falls Du Bedarf hast... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Mittelchen ist laut Sicherheitsdatenblatt ein Phosphorsäureester - allgemein bekannt als HFD-R Hydraulikflüssigkeit.

Wie funktionert es? Es quillt die Dichtungen, mit denen es in Kontakt kommt durch Diffusion in das Material.

Mag eine Weile helfen, aber eine Quellung von Elastomeren geht mit einem Härteabfall und Verlust mechanischer Festigkeit der Dichtung einher.

Immer bedenken, so etwas wirkt nicht selektiv sondern im ganzen System, auch an noch tadellosen Dichtungen.

 

Ich würde eine Reparatur bei einem verschlissenen 2€ Dichtring vorziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich finde das dieses Problem beim A2 mit der Servolenkung gefühlt häufig vorkommt. Wenn ich es aber richtig verstanden habe muss "nur" die Dichtung gewechselt werden und nicht die gesamte Lenkung?

 

@ Mankmil: du hast also aufbereitete Lenkgetriebe? nur für den Fall das Bedarf besteht: fahre nen 1.6 FSI :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider ergab das auslesen des Fehlerspeicher -- NIX :( - daher gehe ich derzeitig davon aus, dass die Servopumpe defekt ist...

Edited by Berliner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe keine aufbereiteten, sondern 2 gebrauchte in tadellosem Zustand. Habe sie mir für meine Servo-Nachrüstung im 3L besorgt und nun ein originales 3L bekommen können.

 

Daher habe ich jetzt 2 'normale' A2 Lenkgetriebe über. Eines habe ich im Basar für 120 Euro angeboten --> PN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst du den Ausfall der Servolenkung bitte etwas genauer beschreiben?

 

In welchen Situationen tritt der Ausfall auf? Was passiert wenn sie ausfällt?

 

Fällt sie z.B. nur aus wenn du an den Lenkanschlag gehst? Oder wenn du im Stand schnell lenkst? Ist es besser wenn du im Stand oder auf nasser Straße langsam lenkst? Fällt es weniger aus wenn du beim rollen lenkst? Oder fällt sie einfach von selbst aus wenn der Motor läuft?

 

Flackert dein Licht der Innenraumbeleuchtung oder der Scheinwerfer sehr stark wenn du lenkst? Es könnt nämlich an einer schwachen Batterie liegen.

Edited by A2-D2

Share this post


Link to post
Share on other sites

sooo - bei genauerem hinsehen mußte ich feststellen, dass die nicht Funktion der Servolenkung nicht auf das mit Lecwec abgedichtete Leck zurückzuführen war. Der Ölstand war noch immer MAX. Meine Befürchtung, dass es eine defekte Servopumpe ist hat sich leider bestätigt.... nachdem diese ausgewechselt wurde funktioniert die Servolenkung wieder tadellos.... sehr ärgerlich, da die Kosten für das Ding recht hoch sind. Jetzt bin ich mal gespannt wie lange LECWEC seinen Dienst tut bevor ich auch die Lenkung tauschen muss...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und es funktioniert doch!;)

 

Danke für deine Rückmeldung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist der hier angesprochene Dichtring ein Simmerring, der das Lenkgetriebe nach Außen hin abdichtet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das Lenkgetriebe mittels Gummilager und Klemmschelle an der Spritzwand montiert ?

 

Kann jemand eine Explosionszeichnung zur Verfügung stellen und die Teilenummer mitteilen,

besonders wenn der Diesel härtere Lagergummis als der Benziner verbaut hat.

 

Grüße

 

Jojo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Lenkgetriebe ist mit 4 Schrauben am Vorderachsträger angeschraubt.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber doch mit einem Lenkgetriebegummi wie bei Nuerne gezeigt (Danke).

 

fotottth57wv.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nicht die Spritzwand, warum die Gummis zwischen Benziner und Diesel unterschiedlich hart sein sollten erschließt sich nicht.

 

Einfach mal bei Audi nachfragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.