Jump to content
kelger

Nimmt den 3 Gang nicht wenn ich von 4 oder 5 Gang runterschalten möchte

Recommended Posts

Hallo Leute!

 

Ich habe mein A2 im 2010 Sommer gekauft, und musste seitdem sehr viel gemacht (repariert).

Ich habe die folgende probleme und brauche eure Hilfe:

 

1. Vor etwa 8000km früher ich habe bemerkt dass wenn ich fahre etwa 70-80 km/h im Gang 4 oder 5 und möchte zurückschalten im Gang 3 zur einem intendive Beschleinigen.

Dann das Getrieb schaltet im Leerlauf und nach etwa 5-8 Sekunden es nimmt endlich der 3. Gang ein. Derwil dieses langen schalt process gleich ich schalte (probiere) zurück, der Drehzahl fallt zurück auf etwa 1000/min und dreht hoch 1-3 mal mit 1 sec auslass auf etwa 1300-1500/min. Dann der defekte rückschalt process lauft bis es schaltet zurück im Gang 3.

 

 

2. Jetzt ist es viel schlechter.

Höcher als 40-45 km/h es schaltet nicht zurück im Gang 3.

Wenn fahre weniger, und schalte zurück dann die Fogende können passieren:

2.1: Ich drucke den Gas starker, dann es schaltet im Gang 2. (30%)

2.2: Es schaltet im Leerlauf, bis ich erreiche nicht 25-35 km/h und es schaltet im Gang 2 oder 3. (65%)

2.3: Manchmal der Getrieb erfolgreich shaltet im Gang 3. (5%)

 

 

 

 

Inzwisschen der Defekt meldet ich habe der Wagen im Werkstatt gebracht aber der Sie haben die Ursache des Defekt nicht gefunden. (nicht offiziel Marke Werkstatt, aber Sie sind so eine expert hier bei uns des Lupos und A2s)

Grundeinstellung habe schon isch gemact un der Werkstatt auch.

Der Werkstatt probierte etwas im Steuerung machen, aber keine effekt.

Der Werkstatt hat endlich der Gang aufgemacht, Sie haben nur einie defekte Segerring gefunden (beim 3. Gang). Sie haben gesagt dass alles anders war gut im Gang. Das Auto ist noch beim Werkstatt sie probieren es reparieren..

Wenn ich schalte hoch in irgendeiner Gang dann alles geht super und weich, rückschalten in alle andere Gang geht auch problemelos.

 

Ich habe schon ein bischen Zweifel im Werkstatt, aber Sie probieren seit 3 Monaten es reparieren (so das Auto bleibt bei dem 2 Monate, viel Zeit), aber ich probiere zu trauen ihn.

 

Wass ich zürücklesen hatte im Forum dass sagte meistens dass es muss das Synchronring sein.

 

Was kann der Ursache noch sein?

 

Vielen Dank für eure Hilfe :-)

Peter

 

 

 

/Wenn nicht verstandbar (bin aus Ungarn) war dann schreibe ich es auf English (ich habe Deutsch seit vielen Jahr nicht benutzt)/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Szia Pèter, Budapestbe laksz?

Ha akarsz, magyarul is beszélhetunk! :D

 

Èn sajnos nem èrtek sokat a 1.2es hajtomühez, de it biztosan tud neked segiteni valaki.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Szia Pèter, Budapestbe laksz?

Ha akarsz, magyarul is beszélhetunk! :D

 

Èn sajnos nem èrtek sokat a 1.2es hajtomühez, de it biztosan tud neked segiteni valaki.

 

Mein ungarisch ist ziemlich eingerostet, dafür habe ich ein wenig Ahnung und Erfahrung was den 1.2er betrifft.:D

 

 

 

Helló Peter,

 

wenn die Werkstatt das Getriebe ohnehin schon repariert, warte doch ab, bis du es testen kannst.

 

Wie du sagst hat die Werkstatt ja Ahnung von dem Modell und hat vorher die Grundeinstellung auch erfolgreich durchgeführt. Also scheint die Schaltautomatik/ -hydraulik an sich zu funktionieren.

 

Da der Fehler nur beim 3. Gang auftritt, ist es gut möglich, dass das Getriebe einen Defekt hat.

 

Einzige alternative Fehlerquelle wäre ein kaputtes Potentiometer am Gangsteller. Siehe unten, da sind die Sollwerte beschrieben:

 

Wollte mal die wichtigen Meßwertdatenblöcke mit Solldaten für die Getriebesteuerung 1.2 TDI zusammenpuzzeln.

Ist ja für die Fehlerdiagnose immer recht hilfreich.

 

Werde irgendwann demnächst das ganze noch rundlutschen.

 

 

Geber für Hydraulikdruck:

Anzeigegruppe 20 -> Feld4

Sollwert (Motor aus): 2,7... 3,2V

Sollwert (Motor an): 2,9...4.4V

4 V entspricht ca. 48 bar im Drucksystem

3 V entspricht ca. 36 bar im Drucksystem

 

Spannung am Kupplungsnehmer:

08 in Messwerteblöcke -> Kanalnummer 002

Sollwert: 1,85 - 1,95V

 

Getriebegrundeinstellung starten:

04 in Grundeinstellung -> Kanalnummer 014

 

Folgendes gnadenlos bei Herbert K. geklaut...

Startprobleme 1.2er - Seite 3 - A2 Forum

 

Geber G272 Potentiometer am Wählhebel (Bei Problemen am G272 geht normalerweiße gar nichts mehr)

Kontaktnummern am Steuergerätstecker:

27 und 4 Wert: 1,8 bis 2,5 kilo Ohm

49 und 4 Wert: zwischen 1,8/2,5 kOhm und 0 Ohm je nach Wählhebelstellung (dieses Kabel prüft die Werkstatt nicht weil es nicht in ihrem Programm drin steht. Relevant ist es trotzdem)

 

 

Schalter für Stoperkennung F259

Kontaktnummern am Steuergerätstecker:

29 und 1 Brücke stecken um die Wählhebelmagnetsperre zu überbrücken

45 und 41 Wählhebel in "STOP" Stellung ca. Batteriespannung ~ 12Volt

Wählhebel nicht in "STOP" 0 Volt

 

Gruppe 022:

Feld 1: Stellung des Hebels nach einer Grundeinstellung

Werte:

"A-STOP" Wählhebel in der Automatengasse, Stopstellung

"A-R" Wählhebel in der Automatengasse, Rückwärtsgang

"A-N" Wählhebel in der Automatengasse, Leergang

"A-E" Wählhebel in der Automatengasse, Drivestellung gleich mit der Ecomodusstelung

"T-0" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Mittelstellung

"T-MI" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Minusstellung

"T-PL" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Plusstellung

 

Feld 2: Spannung des Gebers G272

Werte: 0,4 -4,7Volt je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 4,1 Volt

Wählhebel in "R" ca. 3,14 Volt

Wählhebel in "N" ca. 2,55 Volt

Wählhebel in "D" ca. 2,2 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 1,58 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 2,5 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 1,7 Volt

 

Feld 3: Stellung des Wählhebels umgerechnet in %

Werte: 0-100% je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 100%

Wählhebel in "R" ca. 77%

Wählhebel in "N" ca. 55%

Wählhebel in "D" ca. 25%

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 22%

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 45%

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 0%

 

Feld 4 ist nicht relevant

 

 

 

Die Geber für die Gangerkennung prüfen:

Anzeigengruppennummer 015:

Feld 1: Spannung des Gebers G272 (genau wie Gruppe 022, Feld 2)

Werte: 0,4 -4,7Volt je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 4,1 Volt

Wählhebel in "R" ca. 3,14 Volt

Wählhebel in "N" ca. 2,55 Volt

Wählhebel in "D" ca. 2,2 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 1,58 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 2,5 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 1,7 Volt

 

Feld 2: nicht relevant

 

Feld 3:

Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G239(der untere Potentiometer am Gangsteller)

Sollwertbereich: 0,4...4,7 V,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R" 1): Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Die Spannungswerte der einzelnen Gänge können um +/- 0,2 Volt abweichen, jedoch nicht die Differenz zwischen den Gängen. Sie muß immer 2,1 Volt betragen.

 

Feld 4:

Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G240 (der Obere)

Sollwertbereich: 0,4...4,7 V,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": Anzeige 3,6 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: Anzeige 1,2 V +/- 0,2 V

Die Spannungswerte der einzelnen Gänge können um +/- 0,2 Volt abweichen, jedoch nicht die Differenz zwischen den Gängen.

 

 

Gruppe: 016

Feld 1: Stellung des Wählhebels umgerechnet in % (G272)

Werte: 0-100% je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 100%

Wählhebel in "R" ca. 77%

Wählhebel in "N" ca. 55%

Wählhebel in "D" ca. 20%

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 22%

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 45%

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 0%

 

Feld 2: ist nicht relevant

 

Feld 3:

Werte: Potentiometerwerte zur Gangerkennung G239(der untere Potentiometer am Gangsteller) umgerechnet in %

Sollwertbereich: 0-100% ,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": 0-10%

Wählhebel in "N": 50-55%

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: 0-10%

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: 90-100%

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: 0-10%

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: 90-100%

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: 0-10%

 

Feld 4:

Werte: Potentiometerwerte zur Gangerkennung G240(der obere Potentiometer am Gangsteller) umgerechnet in %

Sollwertbereich: 0-100% ,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": ca. 100%

Wählhebel in "N" je nach Gasse 0-100%

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: ca. 66%

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: ca. 66%

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: ca. 33%

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: ca. 33%

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: ca. 0%

 

 

Es ist nicht wichtig das die Werte exakt eingehalten werden, sondern dass das Steuergerät die Stellungen deutlich differenziern kann.

 

Die Ganganzeigen im Kombiinstrument müssen übereinstimmen

 

Kupplung

Gruppe 002

 

Feld 2: Spannungssignal vom Kupplungsweggeber G162

Werte: 0,4 - 4,7 Volt

1,85 - 1,95 Volt Kupplung geschlossen

3,9 - 4,0 Volt Kupplung offen

 

Diese Werte müssen genau eingehalten werden.

 

Gruppe 003

 

Feld 1: Motordrehzahl vom Motorsteuergerät 90 - 8200 U/min

Feld 2: Getriebedrehzahl vom Geber G 38 60 - 8200 U/min

Diese Werte sollten nicht abweichen, ab 120 U/min Differenz riegelt das Getriebesteuergerät ab.

Feld 3: Kupplung-Ist-Position in %. 0% geschlossen, 100% offen

Feld 4: Kupplung-Soll-Position in %. 0% geschlossen, 100% offen

Diese Werte dürfen innerhalb einer Sekunde nach dem Schaltvorgang um maximal 5% abweichen.

 

 

Grüße

Mark

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, sagt er doch:

Èn sajnos nem èrtek sokat a 1.2es hajtomühez,...

Edited by DerWeißeA2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mark,

 

danke für die Antwort. Weiterleite den Information für den Führer des Werkstatt.

Ich hoffe, kann bald gute Nachrichten geben.

Jetz überzetze ich schnell alles :-)

 

Grüsse,

Peter

 

Mein ungarisch ist ziemlich eingerostet, dafür habe ich ein wenig Ahnung und Erfahrung was den 1.2er betrifft.:D

 

 

 

Helló Peter,

 

wenn die Werkstatt das Getriebe ohnehin schon repariert, warte doch ab, bis du es testen kannst.

 

Wie du sagst hat die Werkstatt ja Ahnung von dem Modell und hat vorher die Grundeinstellung auch erfolgreich durchgeführt. Also scheint die Schaltautomatik/ -hydraulik an sich zu funktionieren.

 

Da der Fehler nur beim 3. Gang auftritt, ist es gut möglich, dass das Getriebe einen Defekt hat.

 

Einzige alternative Fehlerquelle wäre ein kaputtes Potentiometer am Gangsteller. Siehe unten, da sind die Sollwerte beschrieben:

 

 

 

 

Grüße

Mark

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hello!

 

Ja, wohne in Budapest aber arbeite im Land (Cegléd). Es bedautet 170 km pro Tag :-) nicht auf Autobahn :-)

 

Antworte lieber auf deutsch so dass die Andere auch verstehe.

Es war sehr gut dass der erste Antwort auf ungerisch kommt :-)

 

 

Üdv:

Peter

 

 

Szia Pèter, Budapestbe laksz?

Ha akarsz, magyarul is beszélhetunk! :D

 

Èn sajnos nem èrtek sokat a 1.2es hajtomühez, de it biztosan tud neked segiteni valaki.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halt uns am laufenden, ob sich Deine Probleme lösen lassen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hello Mark,

 

ich habe mit dem Werkstatt gesprochen, Sie haben schon das Potentiometer geprüft und es war gut.

 

 

Noch andere ideen?

 

Gruss,

Gergo

 

Mein ungarisch ist ziemlich eingerostet, dafür habe ich ein wenig Ahnung und Erfahrung was den 1.2er betrifft.:D

 

 

Helló Peter,

 

wenn die Werkstatt das Getriebe ohnehin schon repariert, warte doch ab, bis du es testen kannst.

 

Wie du sagst hat die Werkstatt ja Ahnung von dem Modell und hat vorher die Grundeinstellung auch erfolgreich durchgeführt. Also scheint die Schaltautomatik/ -hydraulik an sich zu funktionieren.

 

Da der Fehler nur beim 3. Gang auftritt, ist es gut möglich, dass das Getriebe einen Defekt hat.

 

Einzige alternative Fehlerquelle wäre ein kaputtes Potentiometer am Gangsteller. Siehe unten, da sind die Sollwerte beschrieben:

 

 

 

 

Grüße

Mark

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hello Mark,

 

ich habe mit dem Werkstatt gesprochen, Sie haben schon das Potentiometer geprüft und es war gut.

 

 

Noch andere ideen?

 

Gruss,

Gergo

 

Nein, leider nicht.:(

 

Kann dann eigentlich nur das Getriebe sein. Bleibt nur Ausbau und prüfen.

 

Viel Glück

Mark

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.