Jump to content

Ölwanne BBY demontieren


herr_tichy
 Share

Recommended Posts

Ölwanne abnehmen im eingebauten Zustand ist kein Thema. Im Kupplungsgehäuse befinden sich Schlitze zum Lösen der kritischen Schrauben.

 

Die Montage ist deutlich schwieriger, da die Schrauben kaum wieder gerade anzusetzen sind. Zudem kommt von oben immer Öl nachgelaufen, so daß die Flüssigdichtung nicht richtig haftet.

 

Theoretisch wäre die optimale Lösung den Motor auszubauen, umzudrehen und Ölwanne von oben draufzukleben.

 

Gruß

Thomas

img_2289.jpg.9484b23461e63b9d07eecfc12969100d.jpg

Link to comment
Share on other sites

Um ein bisschen ins Detail zu gehen:

 

Du musst den Abgaskrümmer direkt am Motor abnehmen (Dichtung tauschen!) und den Auspuff etwas absenken (am besten mit dem Getriebeheber halten / Vorsicht: Nicht am Lambdasondenkabel hängen lassen!). Ringsum die Schrauben gehen recht leicht raus, da die Köpfe aber ganz schön wenig aushalten (8er Inbus) und rund werden, solltest Du die Schrauben tauschen.

Zwei Schrauben gehen zum Getriebe hin und sind nur mit einem Inbus zu erreichen, welcher mindestens 22 cm lang ist (Spezialwerkzeug VAG T100058 / gibt's auch von HAZET).

 

Die alte Dichtung bekommst Du am besten mit der Drahtbürste für die Bohrmaschine ab.

 

Beim montieren schön auf das gleichmäßige Andrehen achten. Ringsrum über Kreuz anziehen mit 5NM, dann die beiden zum Getriebe mit 45NM, dann ringsum über Kreuz mit 13NM nachziehen.

 

Wie Thomas sagt, am besten Auto umdrehen, sonst sifft's die ganze Zeit... ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Ist es den beim AUA Motor anders? Da muss ich nämlich dran weil die Dichtung komplett undicht ist...

 

Sah von unten eigentlich recht einfach aus (kein spezail Werkzeug usw notwendig), oder weiß da einer mehr?

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst in jedem Fall einen min. 12cm langen 5mm Innensechskant mit Kugelkopf für das lösen der 2 Schrauben die am Getriebeeingang/Kupplung sitzen - oben auf dem Bild zu sehen.

Gute Qualität ist zu empfehlen sonst schert es den Kugelkopf eventuell ab und dann ist die Not groß, wenn er im Schraubenkopf zurück bleibt.

 

Montage am besten zu zweit, einer hält die Wanne, aber noch nicht andrücken, und einer fummelt zu erst diese beiden gemeinen Schrauben 2-3 Umdrehungen rein (solange man noch etwas sehen kann). Anschließend die restlichen Schrauben....

 

Dichtmasse z.B. Dirko HT

Link to comment
Share on other sites

Weiß jetzt zwar leider immer noch nicht so genau welche Schrauben gemeint sind aber trotzdem danke für den Hinweis. Werde ich ja dann bemerken ^^

Eine verlängerung für nen Imbus müsste es ja auch tun hoffe ich.

Link to comment
Share on other sites

Eine verlängerung für nen Imbus müsste es ja auch tun hoffe ich.

IIRC tut es das eben nicht da der Zugang sehr schmal ist und die Verdickung der Verlängerung da nicht durch paßt.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Für die 2 Schrauben tuts auch ein L-förmiger Inbusschlüssel, bloß lang genug und mit Kugelkopf sollte er sein und eben nicht aus China-Stahl.

 

Das Abgasrohr schraubst du direkt nach dem Krümmer ab (Rückseite des Kühlers), sind 4 Muttern, die recht fest sitzen können. Kann man anschließen zur Seite schieben und runter hängen lassen.

 

Eventuell möchtest du folgende Teile beim Händler besorgen (AUA 1,4l):

 

Ölwanne:

20x Schraube Ölwanne #N90500601

1x Ölablassschraube #N90813202

2x Oring Peilstab + Öleinfüllrohr #N90959401

Silikondichtmasse

Kurbelgehäuseentlüftung (wenn abgebaut zum Reinigen):

1x Oring Entlüftung groß #N90617501

1x Oring Entlüftung klein # 036103677

 

Abgaskrümmer:

1x Dichtung Krümmer #155253115

4x Mutter Krümmer #N90369001

Ölansaugschnorchel (wenn abgebaut zum Reinigen des Siebs):

1x Dichtung Saugleitung #036115111

Link to comment
Share on other sites

Für die 2 Schrauben tuts auch ein L-förmiger Inbusschlüssel, bloß lang genug und mit Kugelkopf sollte er sein und eben nicht aus China-Stahl.

 

 

Diese Empfehlung ist aber nur für den Ausbau der Ölwanne zu empfehlen.

Wenn Du aber die Schrauben vorschriftsmäßig mit dem vorgeschriebenen Drehmoment anziehen möchtest, geht das mit dem einfachen Inbus nicht.

Link to comment
Share on other sites

Da hast du natürlich recht, allerdings wage ich mal zu behaupten, dass es darauf nicht ankommt. Die Schrauben haben gut Fleisch im Motorgehäuse, wenn man(n) sich nicht wie der allererste Mensch anstellt geht's schon. Diese einmalige Aktion rechtfertigt meiner Meinung nach nicht die Anschaffung eines 25€ Werkzeugs...

 

Einbau ganz penibel:

1)Dichtflächen reinigen und entfetten - Dichtmasse auf die Ölwanne auftragen

2) Die zwei fiesen Inbusschrauben platzieren

3) die 20 Inbusschrauben mit 3-5Nm anziehen (ohne Reihenfolge, so das sie gerade eben aufliegen)

4) die zwei Sechskantschrauben mit 45Nm an das Getriebe schrauben

5) Die 20 Schrauben auf 15Nm anziehen

6) 3h aushärten lassen

 

Die meisten Leute besitzen nicht einmal einen Drehmomentschlüssel der in diesen Bereichen korrekt arbeitet.

 

Die 17er Muttern am Krümmer mit 40Nm anziehen.

Edited by OWJ6
Link to comment
Share on other sites

 

Die meisten Leute besitzen nicht einmal einen Drehmomentschlüssel der in diesen Bereichen korrekt arbeitet.

 

 

Wenn dem so ist, sollte man sich überlegen, ob man diese Arbeiten überhaupt "selbst" ausführen sollte.

Ich würde empfehlen, diese Arbeit bei einem Schraubertreffen auszuführen.

1. Du hat kompetente "Aufseher"

2. könnte der benötigte Inbus zu Verfügung stehen.

3. Bestimmt ist jemand mit einem Drehmomentschlüssel anwesend.

4. Du lernst die Vielfalt der A2 Reparaturen kennen.

5. Und was das WICHTIGSTE ist: Du lernst bestimmt einige nette, hilfsbereite Menschen (nicht nur A2 Fahrer) kennen.

 

Ich kann es Dir nur empfehlen. melde Dich und Dein Problem bei einem Schraubertreffen in Deiner Nähe an. Dir wird bestimmt geholfen.

:TOP:

Link to comment
Share on other sites

Nicht durchdrehen wegen einer VW 08/15 Ölwanne...

 

Papahans ich glaube wir kommen hier nicht auf einen Nenner... ich vertraue auf den gesunden Menschenverstand und korrekte Einschätzung der eigenen Fähigkeiten.

 

Ein Treffen zu besuchen habe übrigens auch noch vor, und wenn es nur zum "Schnacken" ist, bringt in jedem Fall Spaß.

Link to comment
Share on other sites

Weiß jetzt zwar leider immer noch nicht so genau welche Schrauben gemeint sind aber trotzdem danke für den Hinweis. Werde ich ja dann bemerken ^^

Eine verlängerung für nen Imbus müsste es ja auch tun hoffe ich.

 

Ist in Beitrag 2 zu sehen.

 

Ein L-Förmiger 6-Kant mit Kugelkopf reicht aus. Eine Stecknuss geht manchmal auch, wenn die Verlängerung einen Kopf hat der etwas kugelförmig ist, so das sich die Stecknuss etwas bewegen kann - ansonsten setzt man sie verkantet an und macht den Schraubenkopf kaputt. Die Schrauben dann raus zu bohren ist keine einfache Sache... Die Schrauben gehen an der Stelle aber auch meist nicht ganz so schwer, weil sie gut geschützt sind vor Umwelteinflüssen. Wenn sie doch mal schwerer gehen WD-40 drauf halten.

 

Eine Stecknuss ist aber noch aus anderem Grund nicht ganz ungefährlich. Es passiert schnell, dass diese im Schraubenkopf verkantet oder sonstwie hängen bleibt. Zieht man dann die Verlängerung raus, kann es sein dass die Stecknuss von der Verlängerung rutscht. Fällt die Nuss dann an eine ungünstige Stelle in der Kupplungsglocke kann es sein, dass man sie nicht mehr raus bekommt und das ganze Getriebe raus muss. Also: Lieber ein einteiliges Werkzeug wie den L-Förmigen 6-Kant nehmen.

 

 

Die besagten Ölwannenschrauben müssen eigentlich bei Demontage ersetzt werden. Habe aber die Erfahrung gemacht, dass sie nach Demontage noch ganz gut gehen sofern sie nicht zu vergammelt sind. Eigentlich halten diese Schrauben ja keine Kräfte und die Ölwanne ist ja auch noch mit Flüssigdichtmittel an den Block geklebt. Ich ersetze sie trotzdem immer.

 

Ich gehe da immer so vor:

 

- Motorblock und Ölwanne mit der Drahtbürste von Kleberesten entfernen und entfetten

- Dichtmittel ringsum auf die Dichtfläche der Wanne auftragen

- Wanne zunächst getriebeseitig ansetzen/einschieben, dann die Wanne komplett andrücken

- 2 bis 4 Schrauben schön verteilt handfest rein drehen, dass man die Ölwanne nicht mehr bewegt und alle Hände frei hat. Nur leicht anziehen!

- Jetzt die zwei dicken Schrauben zum Getriebe hin rein schrauben und leicht anziehen!

- Jetzt die zwei schwierigen Schrauben am Getriebe einsetzen und gleich handfest anziehen

- Nun alle anderen Schrauben einschrauben und mit dem richtigen Moment fest schrauben.

 

Drehmoment sollte eigentlich zunächst für alle Ölwannenschrauben 5Nm sein, dann 45Nm. Es schadet aber auch nicht die Schrauben einfach nach Gefühl anzuschrauben...

 

 

Noch ein Tipp: Die Schrauben sind beim raus drehen manchmal sehr fest. Oft so fest, dass man den Schraubenkopf selbst mit guten 6-Kantnüssen rund dreht. Es ist aber in den allerwenigsten Fällen das Gewinde was fest sitzt, sondern die Fläche vom Schraubenkopf auf der Wanne.

 

Wenn man eine festsitzende Schrauben hat NICHT versuchen diese mit Gewalt raus zu drehen. Nehmt einen Maisel und einen Hammer und gebt jeder Schraube 1-3 Schläge auf den Schraubenkopf von der Seite. Das löst den Sitz der Schraube und man kann sie dann beinahe von Hand raus drehen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 6

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    2. 137

      IT23: Info & Anmeldethread

    3. 6

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    4. 35

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    5. 35

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    6. 137

      IT23: Info & Anmeldethread

    7. 0

      Marderschutzgerät im einbauen

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.