Jump to content

Bremspedal pfeift und quietscht - Lösung: Defekter BKV / Bremskraftverstärker


Ente
 Share

Recommended Posts

Wie lange bist Du denn damit gefahren bis er ganz ausgefallen ist?

 

Scheinbar geht es ja ohne den HBZ auszubauen, wenn Smarter 3Z ein paar Worte dazu verlieren würde, wäre das sicherlich hilfreich :)

Link to comment
Share on other sites

Verhältnismäßig lange. Weiß es aber nicht mehr ;)

 

Die ganze Geschichte wurde ja auch zunehmend schlimmer und nicht schlagartig.

Erst immer lauter (von Zsichen her) und dann mit Meldung im FIS.

Link to comment
Share on other sites

Beim fetten bin ich mir nicht so sicher. Guck mal auf die Bilder (doppelt anwählen, dann gibts die volle Größe) weiter vorne... Ich meine das ist Filz.

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

@Ente: Vielen Dank für den Hinweis auf die rausgerutschte Dichtung!!! Unser A2 zog ebenfalls Falschluft über diese Dichtung. Nachdem ich sie wieder ordentlich positioniert und geschmiert habe, ist alles wieder dicht. Kein Zischen mehr. Deine Bilder haben mir viele Nerven erspart!

 

Gruß

 

Thomas (der sich angemeldet hat, um hier speziell danke zu sagen)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo zusammen,

 

ich habe seit letztem Wochenende das Problem, das mein Bremskraftverstärker zischt. Daraufhin habe ich sämtliche Leitungen, Anschlüsse, Unterdruckpumpe, etc. gecheckt.

Wenn ich vom Innenraum her auf den Gummibalg drücke hört das zischen auf, daher gehe ich stark davon aus, dass irgendwas mit der Dichtung am BKV nicht in Ordnung ist und

der Nebenluft zieht. Bremse und Kupplung funktionieren noch tadellos, ist aber wohl nur eine Frage der Zeit bis der BKV mal aussetzt. Da hauptsächlich meine Frau und mein zweijähriger 

Sohn mit dem Wagen unterwegs sind (jetzt natürlich waren) ist aussitzen ohnehin keine Option.

 

Hat jemand von Euch den BKV schon mal in ner Werkstatt wechseln lassen und kann eine Aussage zu den Kosten machen?

 

Einen neuen BKV gibts ja so um die 120€ z.B. hier:

image.thumb.png.7dc21ba2dc4b9dfbff121780cd910643.png

https://www.kfzteile24.de/ersatzteile-verschleissteile/bremsanlage/bremskraftverstaerker?ktypnr=13360

 

Höchstwahrscheinlich muss aber wohl wieder das halbe Auto zerlegt werden um den zu tauschen.

 

Wenn sich die Reparatur wieder im hohen dreistelligen Bereich ansiedelt werde ich den Wagen wohl leider abgeben müssen.

Wie hängen wirklich an dem Wagen, da er uns nun schon sehr lange begleitet, aber die letzten zwei Jahre waren finanziell einfach

zu intensiv.

Hab im letzten Jahr schon die komplette Lenkung (Getriebe + Pumpe) und den Anlasser tauschen müssen. 

Von den Kleinigkeiten die so angefallen sind ganz zu schweigen...

 

 

 

Hier noch meine Fahrzeugdaten:

 

Fahrzeugdaten_A2.JPG.4c9e2ccc10d0c356d1b67f60b8afebc0.JPG

 

Wäre super wenn mir jemand hierzu ein Feedback geben könnte.

 

Grüße vom Bodensee

Link to comment
Share on other sites

Zunächst, der BKV aus dem Angebot ist der Falsche. Steht auch in der Angabe zur Fahrgestellnummer.

Der AUA benötigt einen anderen BKV der (natürlich) auch deutlich teuerer ist. Dieser hat noch einen zusätzlichen Stecker/Sensor/Irgendwas.

 

Der Tausch ist nicht wirklich schön, weil man sowohl im Innenraum als auch im Motorraum ordentlich zu tun hat. Erfahrungsgemäß verschiebt sich meist nur eine Dichtung und wäre u.U. reparabel, wenn man sich bis zu der Dichtung vorgearbeitet hat.

 

Wenn aber der A2 sowieso schon angezählt ist, dann wird das wohl sein Aus bedeuten. Wobei man natürlich nicht wirklich etwas spart, wenn man den Wagen jetzt gegen etwas Jüngeres/Neueres tauscht. Natürlich braucht auch der treueste Begleiter von Zeit zu Zeit etwas Zuwendung.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Mankmil:

Zunächst, der BKV aus dem Angebot ist der Falsche. Steht auch in der Angabe zur Fahrgestellnummer.

Der AUA benötigt einen anderen BKV der (natürlich) auch deutlich teuerer ist. Dieser hat noch einen zusätzlichen Stecker/Sensor/Irgendwas.

 

Der Tausch ist nicht wirklich schön, weil man sowohl im Innenraum als auch im Motorraum ordentlich zu tun hat. Erfahrungsgemäß verschiebt sich meist nur eine Dichtung und wäre u.U. reparabel, wenn man sich bis zu der Dichtung vorgearbeitet hat.

 

Wenn aber der A2 sowieso schon angezählt ist, dann wird das wohl sein Aus bedeuten. Wobei man natürlich nicht wirklich etwas spart, wenn man den Wagen jetzt gegen etwas Jüngeres/Neueres tauscht. Natürlich braucht auch der treueste Begleiter von Zeit zu Zeit etwas Zuwendung.

 

Ich denke schon, das der richtige BKV ist. Der ist ab 8Z-2-013001, meiner hat 8Z-2-036368.

Oder warum sollte der nicht passen?

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb boernhardsen:

Ich denke schon, das der richtige BKV ist. Der ist ab 8Z-2-013001, meiner hat 8Z-2-036368.

Oder warum sollte der nicht passen?

 

... weil ich gedanklich den AUA immer fest mit der MK20 Bremse assoziiere. Kann natürlich falsch sein, sorry.

Ich habe jetzt vermutet, dass 8Z-2, also 2. Modelljahr schon die MK60 Bremse hat. Im Zweifelsfall nach TN vom Altteil kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Der "ältere" BKV ist für das MK20 Bremssystem und hat einen Anschluss (auf ca. 7 Uhr) für einen Stecker und ist deutlich teurer (~350€).

 

IMAG0307.jpg

 

MK20_BKV.jpg

 

Der "neuere" BKV ist für das MK60 Bremssystem und hat nicht mehr den Stecker, und ist deutlich günstiger (~150€).

 

Also einfach bei deinem Wagen gucken, ob du den BKV mit Stecker hast, oder ohne.

 

Ich habe bei meinem den BKV gewechselt, und wenn ich mich recht erinnere, dann

  • mussten die Bremsleitungen vom Hauptbremszylinder zum ABS-Block raus,
  • und der Hauptbremszylinder raus.

Nach erfolgten Austausch des BKVs muss die Bremsanlage und die Kupplungsbetätigung entlüftet werden.

Ich schätze, eine Werkstatt veranschlagt mindestens 4 Stunden, plus Material.

Das wird dann Pi mal Daumen auf ca. 400€ Lohn, 150€ bzw. 350€ BKV und ca. 50€ Material hinauslaufen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Info.

Ich kann zwar gerade nicht nachschauen da ich beim Arbeiten bin, gehe aber davon aus dass ich die Version ohne Sensor habe. 

Das wird ja vermutlich ein Drucksensor sein. Also entweder ist der Druckverlust so gering, dass der Sensor das nicht mitkriegt oder

es ist keiner verbaut. Bei starkem Unterdruckverlust würde dann ja ein ne Fehlermeldung kommen.

 

Noch eine generelle Frage zur Technik.

Im gelösten Zustand herrscht ja in beiden Kammern Unterdruck. Darum zischts ja auch. Sobald das Pedal gedrückt wird geht das Ventil zwischen den Kammern zu und das Ventil

der rechten Kammer zur Umgebung geht auf und nimmt Umgebungsdruck an. Durch die Druckdifferenz kommt dann die Unterstützung zu stande. 

Soweit ist mir das klar.

Warum muss aber im gelösten Zustand in beiden Kammern Unterdruck sein?

An der Membran kanns doch eigentlich nicht liegen, die wird ja noch von einer Feder in Position gehalten

 

image.thumb.png.076b706c38486921c2733e5b8a80b025.png

image.thumb.png.8dd3b05ca237c32b15174c16fbb7c328.png

 

Kommt der Unterdruck denn vom Saugrohr oder hat der Benziner ne extra Pumpe?

Wenn der Unterdruck vom Saugrohr kommt müsste sich das ja an z.B. unruhigem Motorlauf bemerkbar machen, 

da er dann Nebenluft zieht. Wenns er von der Pumpe kommt dürfte das keine Auswirkungen haben, außer das die

Feder im BKV stärker belastet wird.

 

Sehe ich das richtig?

Wie gesagt, kann leider gerade nicht nachschauen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

So, hab jetzt nachgeschaut, ist der BKV ohne Drucksensor. 

Und der Unterdruck kommt von der Vakuumpumpe.

 

Meine freie Werkstatt hat mir ein wie ich glaube ein ziemlich gutes Angebot gemacht.

450€ alles inklusive. Da kann ich mit leben.

Somit bleibt vorerst eine weitere Alukugel auf Deutschlands Straßen erhalten:D

 

Werde mir das Altteil auf jeden Fall mal mit nach Hause nehmen um zu schauen was da los war.

 

 

Edited by boernhardsen
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb Mankmil:

Zunächst, der BKV aus dem Angebot ist der Falsche. Steht auch in der Angabe zur Fahrgestellnummer.

Der AUA benötigt einen anderen BKV der (natürlich) auch deutlich teuerer ist. Dieser hat noch einen zusätzlichen Stecker/Sensor/Irgendwas.

 

Der Tausch ist nicht wirklich schön, weil man sowohl im Innenraum als auch im Motorraum ordentlich zu tun hat. Erfahrungsgemäß verschiebt sich meist nur eine Dichtung und wäre u.U. reparabel, wenn man sich bis zu der Dichtung vorgearbeitet hat.

 

Wenn aber der A2 sowieso schon angezählt ist, dann wird das wohl sein Aus bedeuten. Wobei man natürlich nicht wirklich etwas spart, wenn man den Wagen jetzt gegen etwas Jüngeres/Neueres tauscht. Natürlich braucht auch der treueste Begleiter von Zeit zu Zeit etwas Zuwendung.

 

Natürlich braucht jedes Fahrzeug die Aufmerksamkeit seines Besitzers.

Allerdings ist es ein absolutes no go, dass sicherheitsrelevante Bauteile wie ein LG oder ein BKV bei der Laufleistung den Geist aufgeben.

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb boernhardsen:

Allerdings ist es ein absolutes no go, dass sicherheitsrelevante Bauteile wie ein LG oder ein BKV bei der Laufleistung den Geist aufgeben.

 

Nichts hält ewig!

Wieso macht du das an der Laufleistung fest?

Wenn deine Angaben stimmen, dann werkelt das Teil seit 16 Jahren in deinem A2.

Link to comment
Share on other sites

Na an was denn sonst?

Durch Stillstandszeiten entsteht jawohl kein Verschleiss oder sonstiges.

Ein LG wird bspw. mind. auf die doppelte Lebensdauer (und das bedeutet Laufleistung und nicht Zeit!) eines Fahrzeugs ausgelegt (zufällig arbeite ich bei einem Tier-1 für Lenksysteme).

Da darf das bei 150k nicht kaputt gehen.

 

Auch ein BKV wird so ausgelegt und über Lebensdauerprüfungen validiert.

 

Ein Radlager geht ja auch nicht kaputt nur weils 16 Jahre alt ist, sondern weils eine gewisse Anzahl gefahrener Kilometer aushält und dann verschlissen ist

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb boernhardsen:

Na an was denn sonst?

 

Vielleicht liegt es an

  • kostengünstigen / minderwertigen Materialien
  • mangelhafte Dimensionierung
  • der geplanten Obsoleszenz
  • unsachgemäße Montage
  • Umwelteinflüsse bzw. den Umwelteinflüssen nicht angepasste Materialien
  • ...

Es hilft nichts, sich darüber aufzuregen, dass das LG und BKV kaputt sind.

Es hat 16 Jahre gehalten.

Sei froh, es hätte ja auch viel früher sein können.

Und wenn die Laufleistung zu gering ist, dann einfach mehr in kürzerer Zeit fahren.  :janeistklar:

 

Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich hatte genau den von dir beschriebenen Fall.

Hier ist der Thread dazu

Der Preis von 450 inklusive allem ist in Ordnung. Ich hatte 200 ohne Rechnung plus Gebrauchteil und Vorarbeit gezahlt.

 

Zu deiner Beruhigung. Der Wagen ist auch weiterhin fahrbar. Wenn der Bremsdruck zu stark abnimmt gibts ne ordentliche Warnung.

Aber ich kann verstehen warum man Frau und kind nicht in einen fehlerhaften Wagen setzen möchte.

Moderator:

Threads zusammengeführt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Hallo zusammen ich brauche mal eure Hilfe. Ist es bei mir eventuell auch der Bremskraftverstärker. Es geht hier um einen Baujahr 2002 55kW TDI, MKB: AMF.

Bei mir im Innenraum hört es sich so an ,als wenn ich jemanden unten im Fußraum sitzen habe der langsam Luft aus dem Fahrradreifen lässt und das je nach Drehzahl mehr oder weniger. Also sprich lauter oder leiser. Wenn ich jedoch die Bremse trete ist es kurzzeitig verschwunden. Beim lösen der Bremse kommt es dann mit einen lauten zisch wieder so wie beim Reifen Luftdruck prüfen am Ende wenn ich das Ding vom Reifenventil ziehe.   Dann wieder das übliche Geräusch wie oben beschrieben.

Ist das der BKV?

Wenn ja welcher BSV ist es bei mir ....? 

Hat jemand einen Link oder einen Rep. Leitfaden wie das Ding gewechselt wir?

Dank schon mal und bleibe gespannt auf eure Infos.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das sind die Symptome, wenn der BKV undicht ist.

 

vor 2 Minuten schrieb Tim2015:

Wenn ja welcher BSV ist es bei mir ....? 

 

 

Schau in den Motorraum. Auf dem alten BKV steht eine Teilenummer.

 

vor 5 Minuten schrieb Tim2015:

Rep. Leitfaden

 

Schau hier nach. Für ca. 7€ bekommst du die in deutscher Sprache ganz legal.

Link to comment
Share on other sites

Ach, mir fällt ein, dass du noch ein Spezialwerkzeug brauchst, um das Bremspedal von der Betätigungsstange zu lösen. Und selbst mit dem Spezialwerkzeug ist das nicht einfach.

https://www.xxl-automotive.de/spezialwerkzeug/bremse/bremsendienst/6843/entriegelungswerkzeug-bremspedal-wie-vw-t10006-a-spezialwerkzeug

 

Link to comment
Share on other sites

Der Wechsel ist eine :mmph:-Arbeit. Das Werkzeug brauchst du nicht zwingend, wenn du "einfach" (bescheiden ranzukommen) den alten Halteclip, in dem die Betätigungsstange sitzt, zerbrichst. Zum Einrasten braucht es kein Spezialwerkzeug.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 11.8.2020 um 23:16 schrieb DerWeißeA2:

Der Wechsel ist eine :mmph:-Arbeit. Das Werkzeug brauchst du nicht zwingend, wenn du "einfach" (bescheiden ranzukommen) den alten Halteclip, in dem die Betätigungsstange sitzt, zerbrichst. Zum Einrasten braucht es kein Spezialwerkzeug.

 

Link to comment
Share on other sites

Ja danke, wir erstmal in die Garage gestellt und nach und nach entspannt fertig gemacht. Erstmal die Teile bestellen. Ich habe noch ein paar zusätzliche Baustellen.

Kabelbruch Heckklappe, Achselenke, Mikroschalter Fahrertür und Ölen tut die Kugel auch am Ventikopfdeckel. Bei 315 000km darf das Mal kaputt gehen. Ich sammel dann lohnt es sich?

Den BKV muss ich eh erst auspacken damit ich weiß was das für einer ist. 

Oder könnt ihr mir da auch weiter helfen?

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 11.8.2020 um 23:16 schrieb DerWeißeA2:

Der Wechsel ist eine :mmph:-Arbeit. Das Werkzeug brauchst du nicht zwingend, wenn du "einfach" (bescheiden ranzukommen) den alten Halteclip, in dem die Betätigungsstange sitzt, zerbrichst. Zum Einrasten braucht es kein Spezialwerkzeug.

Hilfe, ja das ist eine...... tolle ,ganz tolle Arbeit. ?

Werkzeug bestellt ....., kriege das nicht raus.

Zerbrechen versucht, ... keine Ahnung wie ?

Ich brauche mal bitte ein paar Tips wie ich das raus bekommen. 

Ich habe jetzt zweieinhalb Stunden gefummelt und den Schweller/Einstiegskante versucht in meinen Rücken weg zu Atmen, ohne nennenswerten Erfolg.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Tim2015:

Werkzeug bestellt ....., kriege das nicht raus.

 

Das Geheimnis mit dem Werkzeug T10006 ist folgendes:

 

In Ruhestellung des Bremspedals haben sich die 2 weißen Haltenasen "so richtig schön" an der Kugel "eingehakt", wie du sehen kannst.

 

BKV_04.jpg.48a8d137cf5d3268b431557810ea6dbe.jpg

 

  • Der Trick ist, dass Bremspedal etwas (ganz wenig) zu betätigen. Die Kugel ist dann nicht mehr "unter Spannung" an den Haltenasen eingerastet.
  • Dann das Werkzeug T10006 ansetzen und zu sich ziehen, damit die beiden Haltenasen gespreizt werden. (während man immer noch das Bremspedal (leicht) betätigt)
  • Wenn die Haltenasen gespreizt sind (was man nicht sieht), dann das Bremspedal nach oben ziehen um es auszuhaken.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

So geschafft ??.

Nach dem ich mir die Finger und Figur noch eine halbe Stunde mit Spiegel und Sägemesser verrenkt habe ist mir vor Frust der Kragen geplatzt. 

2 Minuten später kling Geistesblitz "Lötkolben "!!!! 5 min später war die Sache erledigt!!!!?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Tim2015:

Dankeschön für eure hilfe ihr seit echt fix mit euren Infos.

 

Anscheinend leider nicht schnell genug, da du mit dem Werkzeug nicht erfolgreich warst.
Aber, auch ich habe "Stunden" mit dem Werkzeug verbracht.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb janihani:

Dann hättest du auch einfach nur das Bremspedal hochziehen brauchen. Mit ein wenig Schwung brechen die Haltenasen.

 

Eigentlich keine gute Idee. Als die Haltenasen abgebrochen sind, habe ich einen Abflug nach hinten gemacht. Zum Glück bin ich weich gelandet.

 

vor 2 Minuten schrieb Tim2015:

Also mein Favorit ist jetzt der Lötkolben

 

Beim nächsten Mal solltest du es nochmal mit dem Werkzeug probieren.

 

Man sollte mal auf einem Schraubertreffen die Anwendung des Werkzeuges üben. :)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, ich habe beim gelben Blitz meiner Frau den BKV (ATE  ohne Drucksensor) gewechselt.

Den Neuen habe ich auch wieder drin - Bremse entlüftet - ich habe das Gefühl,

die Kugel der Betätigungsstange nicht richtig im weißen Clip (Aufnahme neu: 1K0 721 169) eingerastet zu haben.

 

Nach zweimaligem Entlüften der Bremse geht sie immer noch sehr "weich" und 

der Bremslichtschalter bleibt hängen, so dass die Bremsleuchten dauernd leuchten.

 

Hat jemand von Euch Ahnung, woran das liegen könnte?

 

Gruß

der "WahlSchwabe"

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb WahlSchwabe:

der Bremslichtschalter bleibt hängen, so dass die Bremsleuchten dauernd leuchten.

 

Der muss eingestellt werden. Dazu das Bremspedal betätigten und den Stift vom Bremslichtschalter heraus ziehen. Dann das Bremspedal los lassen und der Stift wird vom Bremspedal soweit rein gedrückt, dass der nun richtig eingestellt ist.

 

Da du den BKV und HBZ ausgebaut hast, ist nun viel Luft in der Anlage.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 5.9.2020 um 15:45 schrieb janihani:

 

Der muss eingestellt werden. Dazu das Bremspedal betätigten und den Stift vom Bremslichtschalter heraus ziehen. Dann das Bremspedal los lassen und der Stift wird vom Bremspedal soweit rein gedrückt, dass der nun richtig eingestellt ist.

 

Da du den BKV und HBZ ausgebaut hast, ist nun viel Luft in der Anlage.

Moin, bei mir war dann auch der Bremslichtschalter defekt, beziehungsweise hat nach dem wechsel immer wieder hänger gehabt. Mehrfach eingestellt ?. Für 3,50-€  einen neuen rein und jetzt ist ruhe. 

Ich habe dann auch gleich die Unterdruck Schläuche gemacht weil ich ein knabber Tierchen zu Gast hatte.

Jetzt läuft wieder alles und ich bin froh das ich diese schreckliche kriecherrei im Fußraum hinter mich gebracht habe ohne große Schrauber Tourette Anfälle zu bekommen.?

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Am 28.2.2013 um 10:51 schrieb Ente:

Bild 7: Leider geht das im eingebauten Zustand auch nicht wirklich (ich hab nach 2 Minuten ausgegeben, weil ich nichts geeigneteres als einen scharfkantigen Schraubendreher zur Hand hatte).

 

BKV_43.jpg.57dc65c9db14d741804a47ce93c986b0.jpg

 

Auch von mir recht herzlichen Dank für dieses Bild!

 

Es hat bei mir wie wild im Fahrerfußraum gezischt und so hat der Audi Inspektion und TÜV ohne Mängel bekommen obwohl der BKV zeitweise nicht mehr gearbeitet hat! Den neuen BKV hatte ich schon fast bestellt.

 

Die Dichtung konnte ich im eingebauten Zustand wie folgt wieder in die richtige Position bringen:

- Motor laufen lassen (damit es man hört, wo es undicht ist)

- Faltenbalg zurückziehen, falls er noch nicht abgerutscht ist

- Dichtung mit Fingernägeln "krallen" und im Uhrzeigersinn drehen

- Faltenbalg (Staubschutz) wieder über die Dichtung ziehen

--> auch hier hilft mit Fingernägeln "krallen" und drehen

 

Bei mir war die Dichtung im oberen Bereich herausgerutscht, so dass man es nicht sehen konnte. Da wäre kein rankommen, außer man baut den BKV aus oder dreht die Dichtung ;-) Durch das Drehen rutscht sie eigentlich automatisch wieder in Position. Silikonfett kann nicht schaden, ich hatte aber keins zur Hand und es ging auch so.

 

Bleibt nur die Frage warum die Dichtung rausgerutscht ist und ob es wieder passieren wird.

 

 

Es gibt bei iBäh auch sehr häufig sogenannte Reparatursätze. Darin enthalten sind eine neue Dichtung von Tedgum und Silikonfett. Das Problem ist bekannt und betrifft sehr viele Fahrzeughersteller mit ähnlichen BKV.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich werde berichten, ob das Problem wieder auftritt. Die jetzige Lösung war schnell und kostenlos. Punkt 1 war dabei die Priorität. Sollte die Dichtung wieder rausrutschen, hört man das ja sofort ;-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 3

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    2. 2215

      Wer ist aktueller "Kilometerkönig" ??

    3. 1578

      Allgemeiner NRW-Schraubertreffen-Thread

    4. 26

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    5. 3

      [1.4 AUA] Fehler P0402 AGR Ventil, übermäßige Flußrate

    6. 2

      Stecker AGR Ventil- Gummidichtungen für die Kabel

    7. 2

      Stecker AGR Ventil- Gummidichtungen für die Kabel

    8. 3

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    9. 0

      w212 200D Kombi Automatik 110k km

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.