Jump to content
BOML

Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

Recommended Posts

Ok, habe heute mal an meinem "neuen" TDi Bj2000 rumgewerkelt.

Habe alles verspielte rausgerissen und das Audi Chorus aus meinem TDI90 (Bj2004) eingebaut.

Funktioniert auch einwandfrei, solange ich es einschalte bevor ich den Zündschlüssel dreh, dann  funktionierts auch richtig mit Zündung an!

Falls andersrum leuchtet das Display aber die Lautsprecher sind tot.

Wenn ich Zündung ausschalte und ein paar Minuten warte bevor ich das Radio wieder einschalte gehen die Lautsprecher wieder.

Hat jemand einen Schaltplan für die Kabel (Farbe/Zweck) und weiss jemand wie ich es richtig zum Laufen bring?

Besten Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bose Pin abklemmen und Can Bus zum Radio ziehen, steht schon irgendwo im forum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand eine Idee wieso bei meinem 1.2er Öl am Einfüllstützen am Ventildeckel ausläuft, obwohl ich die Dichtung im Deckel schon erneuert habe?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb spackenheimer:

Hat jemand eine Idee wieso bei meinem 1.2er Öl am Einfüllstützen am Ventildeckel ausläuft, obwohl ich die Dichtung im Deckel schon erneuert habe?

Die Kurbelgehäuseentlüftung schafft die Blowby-Gase der verschlissenen Zylinder nicht mehr rechtzeitig weg?

image.png.529318f4516f59f65da9732c640a82d9.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Müsste ich dann nicht nen messbaren Ölverbrauch haben? Kann keinen feststellen, Ölwechsel war vor 6000km.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb spackenheimer:

Müsste ich dann nicht nen messbaren Ölverbrauch haben? Kann keinen feststellen, Ölwechsel war vor 6000km.

Du, weiß ich nicht. Hatte nur die hohe Laufleistung gesehen, und wenn es bei neuer Dichtung rausdrückt muß da schon gut Druck im Motor sein. IMHO kann der eigentlich nur durch Blowby entstehen. Hast Du mal geschaut ob die Entlüftung ev. zugeschmoddert ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurbelgehäuseentlüftung wär auch mein Tip gewesen . 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Granitei:

Kurbelgehäuseentlüftung wär auch mein Tip gewesen . 

Dito! ist beim FSI auch oft der Fall. Allerdings stehen dann vorher meist schon die Zündkerzen im Öl und die Karre bock ab und zu.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

habe heute direkt unter dem  Nummernschild vorne an dem Gittereinsatz im Spoiler mittig feuchte Stellen festgestellt.

 

Vom Geruch und vom Fühlen ist es kein Motoroel und kein Wischwasser aber richt etwas chemisch und fühlt sich etwas "oelig" an

 

Habe die Haube auf gemacht konnte aber keine Spuren zwischen Kühler und Frontschürzte feststellen.

 

Bedingt durch die letzten heißen Tage bin ich mit Klima gefahren. Klima kühlt aber noch !

 

Hat jemand eine Idee was genau an dieser Stelle "ausgelaufen" sein könnte, da dort ja keine Leitungen laufen.

 

Kühlerflüssigkeit steht auf normal konnte also da keinen Verlust feststellen.

 

Vieleicht hat jemand ähnliches beobachtet.

 

Viele Grüße

Ulrich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir hat mal ein Hund an dieser Stelle sein Beinchen gehoben. 

Einmal Dampfstrahler drüber und beobachten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

;Po Tierquäler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nee.

Aluquäler.

Jedesmal, wenn ich den Dampfstrahler eingeschaltet habe, ist der Hund abgehauen.

Der A2 hat sich nicht erschreckt und ist stehen geblieben.

 

Sorry für OT

Edited by mamawutz
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also.. wenn da der  Hund angepinkelt hätte würde ich mal zum Tierarzt gehen...der Hund ist nicht gesund..

 

Werde es noch weiter beobachten..

 

Gruß

Ulrich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf der Fahrt zum Festival mussten wir heute durch eine lange Baustelle, bestimmt 20-30min Gurkerei mit 60-80km/h. Als wir da raus waren hatte der ANY auf einmal so gut wie keine Leistung mehr. Ich merke, dass Ladedruck aufgebaut wird aber nur bis zu einem gewissen Level, danach wirkt er wie zugeschnürt und hat nur vllt. ein Drittel Leistung. 

Auf die Raste gefahren, Motor neugestartet. Im 3. Gang eine Probebeschleunigung gemacht - in dem Moment wo ich vom Gas gehe (bis dahin Leistung und Ladedruck wie immer) merke ich einen deutlichen Einbruch. Und dann bis zum Ende der Fahrt weiter keine Leistung, schon kleine Berge kommt er kaum hoch. 

Ladedruckschläuche sind alle noch dran. Es geht keine MKL an. 

Der Vorbesitzer hatte das wohl mehrfach und nach VTG Gymnastik war es weg. 

Ist da nur die VTG fest oder klingt es nach was anderem? Falls ja, ich kann die Gymnastik ja auch russisch mit der Hand machen oder nicht? Hatte ich vor gut 5000km schonmal vorsorglich gemacht. 

In dem Zustand komme ich glaube ich am Montag nicht voll beladen die Kasseler Berge hoch. 🙄

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

können die Meyle HD Führungs-/ Traggelenke vom Audi A3 8L am A2 verwendet werden ?

 

Audi A2 (8Z0) Teilenummer: 8Z0 407 366 A (rechts) und 8Z0 407 365 A (links)

AUDI A3 (8L)  Teilenummer: 1J0407366J (rechts) und 1J0407365J (links)

VW Teilenummer: 1J0407366H (rechts) und 1J0407365H

 

Bei den A2 Führungs-/ Traggelenken werden immer die Audi A3 (8L) Nummern aufgelistet

bei den Audi A3 (8L) aber nie der A2 aufgeführt.

 

862684098_MeyleHDTraggelenkFhrungsgelenk.thumb.jpg.a7807cd9c2b265b0a74062e74542b3c1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.8.2019 um 16:02 schrieb spackenheimer:

Auf der Fahrt zum Festival mussten wir heute durch eine lange Baustelle, bestimmt 20-30min Gurkerei mit 60-80km/h. Als wir da raus waren hatte der ANY auf einmal so gut wie keine Leistung mehr. Ich merke, dass Ladedruck aufgebaut wird aber nur bis zu einem gewissen Level, danach wirkt er wie zugeschnürt und hat nur vllt. ein Drittel Leistung. 

Auf die Raste gefahren, Motor neugestartet. Im 3. Gang eine Probebeschleunigung gemacht - in dem Moment wo ich vom Gas gehe (bis dahin Leistung und Ladedruck wie immer) merke ich einen deutlichen Einbruch. Und dann bis zum Ende der Fahrt weiter keine Leistung, schon kleine Berge kommt er kaum hoch. 

Ladedruckschläuche sind alle noch dran. Es geht keine MKL an. 

Der Vorbesitzer hatte das wohl mehrfach und nach VTG Gymnastik war es weg. 

Ist da nur die VTG fest oder klingt es nach was anderem? Falls ja, ich kann die Gymnastik ja auch russisch mit der Hand machen oder nicht? Hatte ich vor gut 5000km schonmal vorsorglich gemacht. 

In dem Zustand komme ich glaube ich am Montag nicht voll beladen die Kasseler Berge hoch. 🙄

Sieht so aus als wäre das wirklich gewesen. Habe das VTG Gestänge mit der Hand gängig gemacht, auf der Heimfahrt heute lief er wieder ohne Probleme. 

Merke: alle 1-2 Monate VTG Gymnastik. Per VCDS oder eben russisch manuell. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich die Rücksitze meist ausgebaut habe, die Frage:

 

Müssen die Rücksitze beim TÜV drin sein

oder ist dem das egal?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.8.2019 um 23:05 schrieb Apissimus:

Da ich die Rücksitze meist ausgebaut habe, die Frage:

 

Müssen die Rücksitze beim TÜV drin sein

oder ist dem das egal?

Das würde mich auch interessieren.

 

In Relation zur obigen VTG Thematik hier noch eine schnelle Frage:
Ist das Spiel der Welle des Turboladers im anhängenden Video noch im Rahmen, völlig normal oder viel zu groß?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.8.2019 um 23:05 schrieb Apissimus:

Da ich die Rücksitze meist ausgebaut habe, die Frage:

 

Müssen die Rücksitze beim TÜV drin sein

oder ist dem das egal?

Theoretisch (mein Prüfer testet immer an allen Gurten, ob die Blockierfunktion funktioniert) müssen ja die Gurte geprüft werden, dann sollten auch die Gurtschlösser (beim A2 hinten ja direkt am Sitz befestigt) vorhanden sein.

Ich habe sie beim Tüv eingebaut, um auf Nummer sicher zu gehen. Ist aber sicher sehr Prüferabhängig.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Dann werde ich sie zur Sicherheit für den TÜV auch einbauen. Wirkt dann vielleicht auch ein wenig vertrauenserweckender und seriöser. :)

 

Andere Frage:

Gibt es an Motor und Getriebe Seriennummern, die ich in Verbindung zur Fahrgestellnummer bringen kann um herauszufinden, ob bei mir noch die originalen Aggregate verbaut sind?

Edited by spackenheimer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wüsste nicht, dass dort Seriennummern vorhanden sind. Mit etwas Glück findest Du aber irgendwo eine Datumsuhr, wobei die vorwiegend auf Kunststoffteilen zu finden sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Jeder Motor und Getriebe hat eine Seriennummer....

Wo allerdings nachgeschaut werden kann, ob ein Fahrzeug

"matching numbers" hat, da hab ich keinen Plan...

Bei meinem Getriebe, ist das auf jeden Fall nicht mehr so:rock2:

Edited by A2-Nerd

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Kurze Frage 1:
Gibt es ein originales Teil um den Kühlerdurchfluss im Winter zu beschränken? Für meinen BMW E46 z.B. gibt's da originale Einsätze für die Nieren, sodass weniger Kühlluft durch den Kühler kommt.

 

Kurze Frage 2:
Was ist kaputt, wenn die Fondbeleuchtung angeht, wenn ich an der vorderen Beleuchtung auf I = Dauerbeleuchtung stelle, sie sonst aber aus bleibt? Also auch bei der mittigen Einstellung an beiden Schaltern vorn und hinten, wenn ich hinten auf Dauerbeleuchtung stelle, bei geöffneten Türen. Immer geht nur vorne das Licht an. Oder soll das so?

Edited by spackenheimer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bekannte kalte Lötstelle in der Leuchte im Fond. Habe die Threads (wir haben sogar zwei) mal rausgesucht.

 

 

Und als Zugabe

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jepp. Habe das hier gar nicht gesehen, sie heute aber mal auseinandergebsut, Kontakte gereinigt: geht wieder. :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für meinen 1,4 TDI sind ausschließlich 165/65 R15 eingetragen

Reserverad hab ich keins

deshalb suche ich danach

 

könnte ich in einem Notfall  ein Rad mit 195/65r15 drauf machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Apissimus:

Für meinen 1,4 TDI sind ausschließlich 165/65 R15 eingetragen

Reserverad hab ich keins

deshalb suche ich danach

 

könnte ich in einem Notfall  ein Rad mit 195/65r15 drauf machen?

 

Es ist nie nur eine Größe eingetragen; es steht lediglich nur eine im Schein.

 

Wenn du die zu deinem Kfz gehörige COC besorgst, da stehen alle Größen drin die du ohne weitere Eintragung fahren darfst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ok danke

und die COC bekommt man nur bei Audi

für ca. 100 € hab ich gegoogelt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die COC sollte zum Fahrzeug gehören - vielleicht den Vorbesitzer fragen?

Eine alternative wäre in den alten Fahrzeugbrief zu schauen, falls Du diesen hast.


Für meinen 1.4 TDI (BHC), 55 KW, sind laut COC, Position 32, 165/65R15 81T auf 5J X 15 ET28 zugelassen.

In den Anmerkungen zu No. 32:

5,5J X 15 ET 34; 155/65 R15 77Q M+S#

5J X 15 ET 28; 175/60 R15 81T#6J X 15 ET 37 /

5,5 J X 15 ET 34; 185/50 R16 81T#6J X16 ET 35.

Ohne Gewähr.

 

Die Info von @Bleifuß schließt alle Zweifel aus.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein freundlicher TÜV Prüfer gibt ev. auch Auskunft über die Möglichkeiten am eigenen KFZ.

Fragen kostet nichts und macht schlau! 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Apissimus:

könnte ich in einem Notfall  ein Rad mit 195/65r15 drauf machen?

Passt gerade noch im Radkasten solange nicht beladen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallihallo !

Kennt jemand die Stecker- ( PIN ) belegung vom Boseverstärker Eingang (von Symphonie 2 , Bj 2004 ) ?  

Grüssle M`el

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Romulus:

Passt gerade noch im Radkasten solange nicht beladen.

Muss aber wirklich Notfall sein , ist ja extrem groß ! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte die nicht beim JT einer gelben CS mit Wählscheiben drauf? Sah schon recht grotesk aus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das sieht grotesk aus. Ja, technisch kann man damit fahren. Nein, das ist nicht vorgesehen und nicht gestattet.

DSC04118.JPG

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Find das nicht soo schlimm !

Aber bestimmt noch komfortabler (schwammiger ) als 185/60/15 .  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Lager ist hinüber wenn das GRJ im Leerlauf und Schubbetrieb im 1., 2. und bei niedrigen Touren auch 3. Gang mahlende Geräusche produziert?

 

Muss zum Austausch dieses Lagers das Getriebe raus, oder steckt das in einem Deckel der in eingebauten Zustand zugänglich ist?

 

Das Getriebe hat jetzt runde 200Tkm.

 

Bedankt, Michael

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für jedes Lager muss das Getriebe raus. Alle Lager sind nur tauschbar, wenn das Getriebe offen ist. Wenn es offen ist, tauscht man besser gleich alle Lager.

 

Wahrscheinlich eines der beiden Hauptlager der Antriebswelle.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurze Frage:

 

ist es möglich die ausfahrgeschwindigkeit der Getränkehalter zu beeinflussen ?

 

Frage deshalb.

Ein Getränkehalter fahrt mit Lichgeschwindigkeit aus, der andere schön langsam .

 

Oder kann man da nix machen ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Fred_Wonz:

Kurze Frage:

 

ist es möglich die ausfahrgeschwindigkeit der Getränkehalter zu beeinflussen ?

 

Frage deshalb.

Ein Getränkehalter fahrt mit Lichgeschwindigkeit aus, der andere schön langsam .

 

Oder kann man da nix machen ?

 

Da ist scheinbar etwas abgebrochen.

Drüber gibt es aber in den Tiefen des Forums eine Anleitung zur Reparatur.

Sollte Dir das nicht gelingen, hätte ich Ersatz.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Hans für den Hinweis.

 

Aber in der Anleitung wird die Reparatur erklärt,  wenn der Getränkehalter nicht mehr schließt.

 

Das ist aber nicht der Fall bei mir.

 

Der Getränkehalter schließt und öffnet gut . Aber schiesst mit Lichtgeschwindigtkeit raus, wenn ich den öffne.

 

Die Frage ist kann man die DÄMPFUNG des rausfahrens einstellen ?

 

Danke und Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Auszugsdämpfung kann man m.W. nicht einstellen. Ohne besagte Getränkeschublade mal auseinander genommen zu haben, funktionieren die Dinger üblicherweise derart, dass  die Schublade per Federkraft ausgefahren und dabei von einer Art "Visco"-Dämpfer gebremst wird. Dieses Dämpfungselement wird über eine Zahnstange angesteuert und ist innen mit einem hochviskosen Fett (so eine Art "Vaseline") gefüllt.

 

Funktioniert die Auszugsdämpfung nicht, dürfte entweder der Ansteuerungsmechanismus des Dämpfers kaputt sein oder aber das Dämpfungselement selbst (in der Form, dass die Fettfüllung raus ist). Genaueres wird man wohl nur sagen können, wenn man die Schublade auseinander nimmt. Ob man sie danach auch wieder zusammengebaut bekommt, vermag ich ebenfalls nicht zu sagen. Daher würde ich der Einfachheit halber besagtes Getränkehalterelement durch ein neues oder gebrauchtes Teil ersetzen.

 

EDIT - weil ich gerade den Wiki-Artikel gefunden habe: auf diesem Foto sieht man sehr gut den Mechanismus. Die "Zahnstange" ist quasi die gezahnte Kante im Schlitz des Gehäusedeckels, das Dämpfungselement das Teil mit dem gelben Zahnrad.

Edited by heavy-metal
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke @heavy-metal, so hatte ich das auch in Erinnerung. Ist aber eine Weile her dass ich so eine Schublade auseinander genommen habe. Die gute Nachricht, ich habe sie auch wieder zusammen bekommen :jaa:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Romulus: ok, wenn Du das Ding schon zerlegt und wieder zusammengebaut hast, kannst Du sicher auch noch sagen, ob man das Dämpfungselement mit dem gelben Zahnrad demontieren kann... 😉 😁

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem BBY läuft der Kühlerlüfter nicht an. ScanGauge zeigt bis zu 96°C, KI zeigt stumpf 90°C, also ist der G2/G62 in Ordnung, oder?

 

Der Lüfter dreht sofort, wenn er 12V direkt bekommt. Das "Steuergerät" hab ich schonmal gegen ein anderes gebrauchtes getauscht. Klima ist kaputt und drucklos. Gibt es noch einen Sensor, der für das Einschalten des Lüfters bei zu hohen Temperaturen verantwortliche wäre?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am kühleranschluss unten Sitz der thermoschalter 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.