Jump to content

Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread


BOML
 Share

Recommended Posts

Inbusschrauben am Auto weisen eigentlich immer auf einen nachträglichen Eingriff hin. Pfusch möchte ich da pauschal nicht unterstellen. In diesem Fall kannst Du dem Mankmil aber glauben.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Nupi:

Inbusschrauben am Auto weisen eigentlich immer auf einen nachträglichen Eingriff hin.


Das ist eine gewagte These.... :D
Aus dem Stehgreif fallen mir am 3L etliche Inbus ein, die da auch hingehören.
Aber im Bildvergleich wird klar, dass da am "Custom-KNZ" jemand übel improvisiert hat.

Die originale Entlüftungsschraube am KNZ ist übrigens auch ein Inbus.
Ich habe mal gelernt, dass Torx gern für 1xVerschraubungen genommen wird.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe die Suche bemüht, es aber nicht wiedergefunden? Wo gibts die Anleitung zum Tempomat beim any inkl. der Pinbelegung beim msg?  Im Wiki ist der any nicht dabei.

 

Passen die Kabelsätze vom Benziner auch beim ANY oder hat das MSG vom ANY andere Stecker? Ich hatte für den AUA schon das Kabel gekauft, das würde ich jetzt  gerne beim any nutzen.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb A2 HL jense:

Ich habe die Suche bemüht, es aber nicht wiedergefunden? Wo gibts die Anleitung zum Tempomat beim any inkl. der Pinbelegung beim msg?  Im Wiki ist der any nicht dabei.

Für die Pinbelegung am Mstg kannst du die von den anderen TDI nehmen, da sie bei allen TDI identisch ist.

Nur beim 12V-Abgriff für den Bedienhebel gibt es Unterschiede, beim 1.2er wird mangels Kupplungspedal häufig am Stecker vom Bremspedalschalter abgegriffen.

 

Zitat

Passen die Kabelsätze vom Benziner auch beim ANY oder hat das MSG vom ANY andere Stecker? Ich hatte für den AUA schon das Kabel gekauft, das würde ich jetzt  gerne beim any nutzen.

Am Mstg und am Bedienhebel werden der Stecker bzw. die Crimpkontakte zum Einpinnen passen.

Nur der 12V-Abgriff wird möglicherweise, falls dein Kabelsatz Plug'n'Play Zwischenstecker hat, nicht beim 1.2er passen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Phoenix A2:

Für die Pinbelegung am Mstg kannst du die von den anderen TDI nehmen, da sie bei allen TDI identisch ist.

Nur beim 12V-Abgriff für den Bedienhebel gibt es Unterschiede, beim 1.2er wird mangels Kupplungspedal häufig am Stecker vom Bremspedalschalter abgegriffen.

 

Am Mstg und am Bedienhebel werden der Stecker bzw. die Crimpkontakte zum Einpinnen passen.

Nur der 12V-Abgriff wird möglicherweise, falls dein Kabelsatz Plug'n'Play Zwischenstecker hat, nicht beim 1.2er passen.

 

 

Es gab irgendwo noch eine andere Anleitung als im Wiki wo alle Pinbelegungen drin waren? Finde ich auch nicht wieder... Muss man bei any auch nich was auf Masse legen wegen der Automatik? Sowas stand im Lupo 3L Forum drin oder ist das beim A2 anders gelöst?

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich letztens den Motor am ANY untenrum ölfrei gemacht habe hab ich das heute nach gut 400km nochmal geprüft. 
Habe eine Undichtigkeit, siehe Bilder. Kommt vom fahrerseitigen Ende der Ölwanne von oben. Dort wo das Getriebe angeflanscht ist. Dadurch sehe ich auch nicht, ob es die Ölwannendichtung ist oder von weiter oben kommt....Kurbelwellensimmerring? Gibt‘s da eine übliche Schwachstelle? Die Nähmaschine hat halt auch 485tkm runter. :)
 

 

5DE867A2-9197-4E14-A775-D8521BEA42E5.thumb.jpeg.a91302c411e71cac6ce60e7f3551927d.jpeg

 

A6BB6422-7D62-4DA1-A5A5-CD35E6EB7D02.thumb.jpeg.389a8d21e4bb663cb1e1e890386deb4a.jpeg

 

6B257C4A-A3C9-4E54-B039-AE3B25931B94.thumb.jpeg.daf5291c71b934f4cfd890c3b4cb7e60.jpeg

 

1D4B71B1-4C9F-48DE-BE6E-92479381724A.thumb.jpeg.33b2326bc1fd31dae17c5e90191b8cff.jpeg

Edited by spackenheimer
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb A2 HL jense:

Es gab irgendwo noch eine andere Anleitung als im Wiki wo alle Pinbelegungen drin waren? Finde ich auch nicht wieder... Muss man bei any auch nich was auf Masse legen wegen der Automatik? Sowas stand im Lupo 3L Forum drin oder ist das beim A2 anders gelöst?

 

Hier stehen die Pinbelegungen, ist beim ANY nicht anders als bei den anderen TDI:

Beim 1.2er ist das Freischalten der GRA im Mstg wegen Firmware-Update etwas aufwändiger, es gibt mittlerweile aber auch einige hier im Forum die das können:jaa::

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb spackenheimer:

Nachdem ich letztens den Motor am ANY untenrum ölfrei gemacht habe hab ich das heute nach gut 400km nochmal geprüft. 
Habe eine Undichtigkeit, siehe Bilder. Kommt vom fahrerseitigen Ende der Ölwanne von oben. Dort wo das Getriebe angeflanscht ist. Dadurch sehe ich auch nicht, ob es die Ölwannendichtung ist oder von weiter oben kommt....Kurbelwellensimmerring? Gibt‘s da eine übliche Schwachstelle? Die Nähmaschine hat halt auch 485tkm runter. :)

 

Von der Farbe her, würde ich am ehesten auf eine Undichtigkeit der Tandempumpe tippen (Diesel).

Für Motoröl sieht mir die Flüssigkeit zu transparent aus.

 

Häufig sieht man das schon wenn man die "Kappe" von der Motorisolierung abschraubt: Bei ausreichender Undichtigkeit gelangt Diesel auch auf den Kühlwasserschlauch unterhalb der Tandempumpe und lässt ihn aufquellen.

Link to comment
Share on other sites

Die Dieselschläuche die unten an die Pumpe gehen sind jedenfalls reichlich verschmoddert. Habe sie aber noch nicht weiter geprüft und wie es von dort nach unten aussieht. Nur müsste sich das ja irgendwie von oben zwischen Block und Getriebe durcharbeiten...? Ich guck‘s mir mal an. 

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb Phoenix A2:

 

Hier stehen die Pinbelegungen, ist beim ANY nicht anders als bei den anderen TDI:

Beim 1.2er ist das Freischalten der GRA im Mstg wegen Firmware-Update etwas aufwändiger, es gibt mittlerweile aber auch einige hier im Forum die das können:jaa::

 

Danke! Das habe ich gesucht! Tempomat ist schon freigeschaltet, meine ecu ist bereits geflasht.

Link to comment
Share on other sites

Eine Frage noch, einige schreiben hier, sie häten für den Tempomat einbau 90 Minuten gebraucht, andere setzen einen ganzen Tag an. Kann man sich das ganze vereinfachen, indem man die Kabel mit einem Draht durchführt, oder müssen zwingend die ganzen Verkleidunge raus bzw, welche können ggf. drin bleiben.

 

Link to comment
Share on other sites

Müssen raus, du musst ja schauen, dass die Kabel auch anständig liegen und befestigt sind. Da sind immerhin die Lenksäule und die Pedale in der Nähe. Das sind dann aber eigentlich nur die 3 Teile im Fahrerfußraum, sind in 10 Minuten aus- und eingebaut. Dazu die Lenksäulenverkleidung ab, Airbag raus und Lenkrad weg, damit du den Lenkstockschalter tauschen kannst. Das ist bei einigermaßen vorhandener Begabung alles kein Problem, ich persönlich finde das einpinnen der einzelnen Adern in die großen Stecker da wesentlich nerviger und auch zeitraubender. 90 Minuten sind zügig, wenn man es noch nie gemacht hat, aber ich denke so in 2-3 Stunden dann müsste das auch beim Erstversuch laufen.

Link to comment
Share on other sites

Varianti baut nicht nur die Teile aus, sondern auch die Verkleidung der Mittelkonsole, zusätzlich zur Fußstütze, Lenkradverkleidung und Schwellerverkleidung, also erehblich mehr als 3 Teile? Die Verkleidung vom der Mittelkonsole kann kann man sich sparen, habe ich das richtig verstanden?

Link to comment
Share on other sites

Gibt es einen Reperatursatz für den Bremsbelagverschleißkontakt vorne links?

Hab bei mir den autoseitigen Teil irgendwie beschädigt und wurde mit einem bildschönen Ausrufezeichen im roten Kreis belohnt.

Habs jetzt irgendwie wieder so zusammengesteckt das da eine Verbindung ist, aber das ist nichts dauerhaftes.

Ordentliches Einclipsen ist auch nicht mehr möglich.

 

Besten Dank schonmal!

Link to comment
Share on other sites

Einen Blinker-Hebel mit dieser Öko-Taste habe ich noch nie gesehen.

Wenn man nach dieser Teilernummer sucht, findet man noch weitere gebrauchte Ersatzteile, in denen steht dass der Hebel aus einem 1.4er A2 stammt.

Funktion ist mir unklar.

 

Link to comment
Share on other sites

Die Klima an meinem ANY ist leicht undicht.  Anlässlich einiger Arbeiten habe ich im Juli letztes Jahr auch den Trockner getauscht. Seit September war sie nicht mehr gefüllt.
Ich will mich nun erneut daran machen, die Anlage dicht zu kriegen und werde alle Dichtungen tauschen. Muss der Trockner wirklich zwingend getauscht werden, obwohl er erst dreiviertel Jahr alt ist? Immerhin war das System seit ca. September/Oktober drucklos und somit mehr oder weniger offen. Oder kann ich mir das sparen?

Ich sag mal so - vor der ersten Befüllung letztes Jahr war die Anlage über Jahre leer, der Trockner der alte und sie kühlte trotzdem... :)

Edited by spackenheimer
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb spackenheimer:

Ich will mich nun erneut daran machen, die Anlage dicht zu kriegen und werde alle Dichtungen tauschen. Muss der Trockner wirklich zwingend getauscht werden, obwohl er erst dreiviertel Jahr alt ist? Immerhin war das System seit ca. September/Oktober drucklos und somit mehr oder weniger offen. Oder kann ich mir das sparen?

Die Frage ist, wieviel Feuchtigkeit konnte seit dieser Zeit in den Kühlkreislauf eindringen.

Wenn das System komplett offen stand (z.B. ein Anschluss offen), würde ich den Trockner in jeden Fall austauschen. Dann ist der Trockner sehr wahrscheinlich mit Feuchtigkeit gesättigt und kann seine Funktion nicht mehr erfüllen.

Wenn nur kein Kältemittel im System war, ansonsten aber alles geschlossen war, könnte man es eventuell drauf ankommen lassen.

 

vor 11 Stunden schrieb spackenheimer:

Ich sag mal so - vor der ersten Befüllung letztes Jahr war die Anlage über Jahre leer, der Trockner der alte und sie kühlte trotzdem... :)

Der Trockner hat auch nur indirekt Einfluss auf die Funktion der Klimaanlage: Er soll wie der Name schon sagt Feuchtigkeit aus dem Kühlkreislauf aufnehmen um langfristig daraus folgende Schäden zu verhindern.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Habe jetzt einen bestellt, NRF für 23€, macht den Braten auch nicht fett.

Es war kein Anschluss offen, aber irgendwo habe ich halt ein Leck, der Druck im System war = 0, also kommt auch atmosphärische Luftfeuchtigkeit rein.

 

Hat schon jemand versucht die Ventile in den Befüllanschlüssen zu tauschen? Teile 22 & 23

@Mankmil - du hattest doch mal geschrieben, dass du dort eine Undichtigkeit vermutest?

In einem Nachbarforum hat das jemand mit einem Ventilausdreher ausm Fahrradzubehör gemacht.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb spackenheimer:

@Mankmil - du hattest doch mal geschrieben, dass du dort eine Undichtigkeit vermutest?


Ja hatte ich vermutet. Die Einsätze kann man bei VW kaufen und bspw. mit einer entsprechend geformten Pinzette ausdrehen. Bei mir wirkte es, als wäre immer Gas-Druck unter der Kappe.


Letztlich scheint es aber der Kompressor gewesen zu sein. Das Lecksuchspray warf wundervolle Blasen an der Oberseite des Kompressors und zwar eigenartigerweise bei 2 gebrauchten die ich liegen hatte.  Also habe ich 180 Euro in einen neuen Hella-Kompressor investiert und nun bleibt das Campinggas dort wo ich es gerne hätte.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Und schon wieder ich...

 

Haben die Kunststoffabdeckkappen für die Stoßdämper/Domlager vorne einen sittlichen Mehrwert?

Sprich halten die die Federbeine irgendwie in Position?

 

Hintergrund ist, dass ich diverse seltsame teils nervige Knackgeräusche vorne habe und sie mir jetzt dann doch hinreichend auf den zeiger gehen um sie abzustellen.

Link to comment
Share on other sites

Ok, dann suche ich mal weiter.

Ich hab zum Einen dieses fiese Knacken beim lenken im Stand. Aber die Domlager sind schon die verstärkten und irgendwie bin ich der Meinung die sollten mehr als 50.000km halten.

 

Zum Anderen habe ich ein Knacken beim Lastwechsel. Also beim ordentlichen Beschleunigen (ja, auch das kann die Wanderdüne, aber Dieselfahrer weinen dann immer :D )einmal und beim Abbremsen dann nochmal.

Ich hab da irgendwie die verstärkte Pendelstütze im Verdacht oder aber die ganze Konsole, weil sie nach dem Einbau des Stabisatzes damals nicht genau an der alten Stelle eingebaut wurde. (Achvermessung hats aber gerichtet)

 

Was meint ihr dazu?

Link to comment
Share on other sites

Die oberste und unterste Federwindung hast Du schon nachgesehen. Wenn die Feder mit der Bruchfläche aufliegt macht das unschöne Geräusche und fräst langsam aber sicher den unteren Auflageteller oder oben das Domlager kaputt.

Edited by Nupi
Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb McFly:

Nix Position, nur Schmutz abhalten.

 

Na, nicht ganz. Die Kappen sorgen beim Einbau für eine Zentrierung des Federbeins in der Aufnahme. Man kann die Kappe auch bewusst weglassen, um so den Sturz ein wenig beeinflussen zu können.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Ente:

[...] Aber die Domlager sind schon die verstärkten und irgendwie bin ich der Meinung die sollten mehr als 50.000km halten. [...]

 

Ich meine hier im Forum gelesen zu haben, dass das Axialrillenlager 6N0412249C nicht vom Zubehör genommen werden sollte. Besser direkt von VW / Audi

 

Bei mir knackt es nämlich auch wieder. Hatte die von Sachs genommen.

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb A2 HL jense:

Motorlager hast du geprüft?

Nein, könnte bei irgendwas um die 270.000Km aber durchaus ein wenig ausgelutscht sein :rolleyes:

 

Wie prüfe ich das?

 

vor 44 Minuten schrieb Nupi:

Die oberste und unterste Federwindung hast Du schon nachgesehen. Wenn die Feder mit der Bruchfläche aufliegt macht das unschöne Geräusche und fräst langsam aber sicher den unteren Auflageteller oder oben das Domlager kaputt.

 

Beide gerade kontrolliert, sind tadellos. Hab auch die von Lesjöfors drin.

Die Federn lassen sich von Hand im Stand ein wenig drehen So etwa 5mm würde ich sagen. Dabei klingt und fühlt  es sich so wie eine Mechanik die leichtes Spiel hat, so ein ein Bohrfutter vom Akkuschrauber das man von Von Hand in beide Richtungen gegen den Anschlag dreht.

 

vor 39 Minuten schrieb lueckge:

Antriebswelle? Die "klopft" aber eher beim beschleunigen wenn sie ausgeschlagen ist

 

Hat Beifahrerseitig etwas Spiel, aber schon länger als das Geräusch.

 

vor 28 Minuten schrieb Bleifuß:

 

Ich meine hier im Forum gelesen zu haben, dass das Axialrillenlager 6N0412249C nicht vom Zubehör genommen werden sollte. Besser direkt von VW / Audi

 

Bei mir knackt es nämlich auch wieder. Hatte die von Sachs genommen.

 

Ich hab die verstärkten vom Polo genommen, nachdem mit Bilstein binnen weniger tausend Kilometer durch gegangen ist. Beim Ausbau fehlten da Kugeln. Keine ahung wo die hin sind.

 

 

 

Ich hab aber gesehen das der Spurstangenkopf Fahrerseitig so ein bischen trockenen Rost hat, quasi als wäre der nach einem Ausbau nicht mehr richtig fest.

20200528_131335.jpg

Link to comment
Share on other sites

Weiß jemand, wo man derartigen Schaum kaufen kann, wo man nur die Oberfläche schneiden muss und den Rest mit den Fingern machen kann, ohne zu schneiden?? Wäre mega, ich habe mir einen Werkzeugwagen gekauft und möchte auch solche Einlagen. Das scheint mir ein super einfaches System zu sein.

 

Link to comment
Share on other sites

Hat jemand die Teilenummer (z.B. von INA o.Ä. ) für die Spannrolle des Keilriemens zur Hand? Die ist ja scheinbar geschraubt, also brauche ich nicht den ganzen Riemenspanner tauschen.

Es geht hierbei um den Keilriemen der Lima und Klima antreibt.

 

EDIT: Beim Diesel / 1.2tdi

 

Original VW Audi Seat Skoda Spannelement Keilrippenriemen TDI ...

Edited by spackenheimer
Link to comment
Share on other sites

Am 28.5.2020 um 22:43 schrieb A2 HL jense:

Weiß jemand, wo man derartigen Schaum kaufen kann, wo man nur die Oberfläche schneiden muss und den Rest mit den Fingern machen kann, ohne zu schneiden??

Schau mal in der Bucht nach Sealey Easy Peel (kommt aus England)

Produktvideo dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=9bw3JW-t7Qo

 

Edited by lueckge
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb lueckge:

Schau mal in der Bucht nach Sealey Easy Peel (kommt aus England)

Produktvideo dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=9bw3JW-t7Qo

 

 

DANKE!!

 

Werde ich mir bestellen, ich berichte wenn ich meinen Oldtimer Gedore Adjutant fertig besttückt habe!

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

Irgendwie fängt meine Kugel jetzt das Zicken an... Ok, nach über 272.000 ziemlich ruhigen Kilometern geht das in Ordnung.

 

Ich hab sporadich das Bremswarnsymbol im Display, begleitet von einer sanften Symphonie...:rock2:

Der Fehler verschwindet dann auch immer mal wieder während der Fahrt.

Hatte erst den Bremsbelagverschleißstecker und den Bremspedalschalter im Verdacht. Ersteres erneuert und bei Letzterem die Kontakte gereinigt.

 

Fehler ist aber trotzdem da. Gestern habe ich dann das blaue OBD-Kabel aus seinem Winterschlaf geholt und angeschlossen.

Und da ging es dann richtig los.

Ich kann aus das Bremssteuergerät zugreifen, es fängt aber quasi sofort an zu Piesen und die ESP und noch eine weitere Lampe geht auch direkt an.

Fehler sind keine Hinterlegt.

 

Habe mal einen kurzen Blick in die Messblöcke geworfen. Wisst ihr rein zufällig was sich unter Group 003 verbirgt?

Da gab es ein munteres flackern der Zustände.

 

Aktuell habe ich irgendwie meine Batterie im Verdacht. Augenscheinlich ist die seit rund 18 Jahren im Kofferaum..:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hm... 12,6V hat die Batterie wenn ich nur die Heckklappe offen hab, 13,7V während der Motor läuft und beim starten bricht sie auf 9,5V ein...

 

Ich glaub ich kauf ne neue.

 

 

Kennt jemand einen Laden in Köln/Bonn der die Teile trocken lagert?

Sonst würde ich mal was mit Gel probieren

Link to comment
Share on other sites

Hab mir für 115 ne Moll gekauft und mir wurde freundlicherweise auch direkt beim Einbau geholfen (Verlängerund Entlüftung, Werkzeug...)

Die Fehler sind schlagartig unauffindbar.

Ich beobacte aber noch etwas ;)

Link to comment
Share on other sites

Ok, zu früh gefreut.

Fehler ist wieder da und weder im Motorsteuergerät noch im ABS Steuergerät ist etwas abgelegt.

Mir ist lediglich aufgefallen, dass im ABS-Steuergerät im Block 003 der zweite und dritte Wert zwischen on und off flackert.

Hat da einer ne Idee?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb A2 HL jense:

Ich würde auch Mal die Abs Sensoren und deren Kabel prüfen, das gibt's oft Korrosion an den Kontakten.

Bei S-Linefelgen, Boleros oder sonstigen Zubehörfelgen mit 205/40/17 oder 215/35/15 Bereifung scheuert das Kabel auch gerne durch.

Edited by Nupi
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Ente:

Mir ist lediglich aufgefallen, dass im ABS-Steuergerät im Block 003 der zweite und dritte Wert zwischen on und off flackert.

Das MK60-Labelfile sagt dazu:

003,2,Kontrollampe,Bremsanl. (K118),Wertebereich: ein/aus
003,3,Kontrollampe,ABS (K47),Wertebereich: ein/aus

Wäre demzufolge IMHO normal wenn sich das im Gleichtakt zu den blinkenden Lampen im KI auch im MWB ändert. Und es sind keine Fehlercodes hinterlegt? Blinkt es schon im Stand, oder erst nachdem das Fzg. ein Stück bewegt wurde?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Aktivitäten

    1. 2

      Fragen zur Montage Stahlflexleitungen

    2. 2

      Fragen zur Montage Stahlflexleitungen

    3. 89

      Lichtmaschine Laderegler?

    4. 19

      Tieferlegungen: Bilder und Daten

    5. 2

      Fragen zur Montage Stahlflexleitungen

    6. 0

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    7. 19

      Tieferlegungen: Bilder und Daten

    8. 19

      Tieferlegungen: Bilder und Daten

    9. 67

      Tieferlegungen: Bilder und Daten - Diskussion

    10. 239

      [TDI] Pumpe Düse Abhilfe Korpushalter Sammelbestellung ?!

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.