Jump to content
BOML

Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

Recommended Posts

Ok. Das verstehe ich. Tut mir leid, aber es kam eben so an.

 

Dann wir wollen uns schütteln die Hände! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt hats meine Kugel erwischt! Federbruch links vorn!

 

Mal eine Frage mit der Bitte um schnelle Antwort: Die Bilstein B4 für den 1.4er..... waren die identisch mit denen für den Polo 9N?

Ich hab in der Bucht dieses Angebot gefunden:

 

4x BILSTEIN B4 STOßDÄMPFER VORNE + HINTEN VW POLO 9N_ | eBay

 

Die Nummer für vorn ist identisch mit der vom A2 aus dem Bilstein-Katalog: 22-105813

Aber hinten steht da19-109572 statt 19-106120. Ich weiß nicht warum, aber ich hatte irgendie im Hinterkopf, daß die praktisch identisch sind. Richtig? Falsch?

 

Und noch was: Anschlagpuffer und Staubschutz vorn. Als die Kugel meiner Mutter gemacht werrden mußte, erwies sich der gekaufte Staubschutz (Bilstein B1 11-101321) als komplett falsch. Diesmal würde ich natürlich gern den passenden nehmen. Welcher wäre das? Oder besser das Original nehmen?

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nummer für vorn ist identisch mit der vom A2 aus dem Bilstein-Katalog: 22-105813

Aber hinten steht da19-109572 statt 19-106120. Ich weiß nicht warum, aber ich hatte irgendie im Hinterkopf, daß die praktisch identisch sind. Richtig? Falsch?

 

Soweit ich weiß gibt es hintere B4-Dämpfer für den Polo welche zumindest mal die gleichen Maße haben und somit mechanisch ohne Probleme eingebaut werden können.

Was unklar ist, ob sie auch die gleiche Dämpfcharakteristik haben. Viel falsch machen kann man da aber nicht, soll heißen die Polo-Dämpfer wurden imho schon das eine oder andere Mal beim A2 montiert..

 

Und noch was: Anschlagpuffer und Staubschutz vorn. Als die Kugel meiner Mutter gemacht werrden mußte, erwies sich der gekaufte Staubschutz (Bilstein B1 11-101321) als komplett falsch. Diesmal würde ich natürlich gern den passenden nehmen. Welcher wäre das? Oder besser das Original nehmen?

 

Empfehlung: Original-Staubschutz nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Ich werd also die Originale nachbestellen. Ist vielleicht nicht nötig, aber vorausgesetzt, die neuen Federn und Dämpfer halten die nächsten 10 Jahre, wäre es ja schade, wenn zwischendrin der Faltenbalg das Zeitliche segnen würde. Irgendwann sind die Weichmacher ja mal raus. Und dann sind die 20, 30 Euro am falschen Ende gespart.

 

Bei den Dämpfern hab ich inzwischen separate Angebote gefunden, die im Preis gleichauf liegen, und garantiert die richtigen Teile sind. Die Nummern passen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal eine Frage an jene, die schon Bilstein eingebaut haben: Wie habt ihr den Staubschutz eingebaut? Ich hab jetzt die Teile hier aber das originale Federbein noch nicht demontiert. Soweit ich das sehe, kommt der Faltenbalg mit dem "offenen" Ende nach oben, wo er von einem Kunststoffring des Puffers gehalten wird. Das "geschlossenere" End ekäme demzufolge nach unten.

 

Allerdings ist die Öffnung größer als der Abschlußring des Dämpferelementes. Einfach lose baumeln lassen, oder kann man das irgendwie schließen/Befestigen?

 

Daß der PUR-Puffer über die ganze Kolbenstange geschoben werden kann, ist normal, ja?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Faltenbalg kann man oben ins Domlager klemmen, das ist extra dafür vorgesehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha.

 

Welches der beiden Enden?

Und ins Domlager oder ins Kugellager?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kleinere kommt nach oben, das mit der nach außen geöffneten Öffnung kommt nach unten und kann da rumbaumeln

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie bekommt man eigentlich dieses Halteband (ABS-Kabel? Bremsschlauch?) wieder ans Bein gebunden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Indem man den Halter für die Kabel vom alten Federbein demontiert und wieder ans neue Federbein montiert. Oder indem man diesen Halter neu kauft und diesen Montiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Ding ist wie ein BH nur hinten zusammen gehakt. Allerdings unter Spannung und geht daher etwas stramm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah! Ok, das ging am Ende einfacher als gedacht.

Vorn bin ich jetzt durch.

 

Ist das eigentlich normal, daß man die Beine zum Einbau noch einmal spannen muß, oder hab ich nur das Radlager nicht weit genug runterbekommen?

 

War nicht ganz einfach, vor allem, weil mir natürlich auf beiden Seiten dabei das Axialrillenkugellager wieder aus dem Domlager gehüpft ist.

 

Edit will noch darauf hinweisen, daß der Service vom Clubdealer 1A geklappt hat. Lagen zwar zwei Muttern mit im Paket, die ich nicht bestellt hatte (vermutlich hat der Kollege da einfach zu gut mitgedacht, und meinte, daß ich die Muttern für die Kolbenstange bestimmt vergessen hatte, aufzuschreiben), aber sonst paßte alles, und ich hab allein mit dem Rabatt von dieser Lieferung 3 Club-Jahresbeiträge reingeholt. Und das, obwohl ich ja nur die Lager und Schrauben bestellt hatte. Sogar der rabatt-lose Preis war noch etwas niedriger als bei meinem örtlichen VW-Dealer.

 

Von daher: Clubmitgliedschaft lohnt sich! :HURRA::HURRA::HURRA:

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit einem Montageeisen (aka Brechstange) geht es auch ohne Spannen.

 

 

Hat mir den Mann mit der Flex beigebracht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ah! Ok, das ging am Ende einfacher als gedacht.

Vorn bin ich jetzt durch.

 

Ist das eigentlich normal, daß man die Beine zum Einbau noch einmal spannen muß, oder hab ich nur das Radlager nicht weit genug runterbekommen?

 

War nicht ganz einfach, vor allem, weil mir natürlich auf beiden Seiten dabei das Axialrillenkugellager wieder aus dem Domlager gehüpft ist.

 

Wenn man keine Tieferlegung einbaut ist das normal

Share this post


Link to post
Share on other sites

So! Fertsch!

Federn, Dämpfer, Federunterlagen, Dom/Kugellager, Staubschutz und Anschlagpuffer sind jetzt ringsum neu!

 

Probefahrt verlief gut, Auto liegt fein und souverän auf der Straße. Kein Quietschen, Knarksen oder sonstiges. Komfort ist ok, wird vielleicht noch etwas besser, wenn die Teile erst mal eingelaufen sind. Ka.... Elch bis jetzt Fehlanzeige.

 

Vielen dank an alle Helfer hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den neuen Dämpfern Bilstein B4 hinten würde ich mir gerne gleich die Federn B3 gönnen. Von Bilstein gibt es zwei Federn, die normale 36-147700 und die verstärkte 36-147717. Beide sind lt. Aussage Bilstein keine Serienersatzfeder für meine OE 8Z0511115R. Bin unentschlossen, ob ich nun die normale oder die verstärkte Variante der B3 nehmen soll. AUA 1.4 Benziner mit OSS, BJ2002.

 

Vorne ist Serie, wird bei der nächsten Gelegenheit aber auch auf Bilstein umgerüstet.

 

Danke schonmal für eure Tipps!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

mit OSS würde ich zu den "verstärkten" B3 greifen. Wobei der Unterschied bei der Federrate nur ca. 0,5 N/mm bei gleicher Federlänge beträgt, wenn man sich A2-D2's Federkennlinien-Sammlung ansieht (Beiträge #9 und #10). Das macht einen Unterschied von 3%.

Edited by AlMg3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, den Thread hatte ich noch nicht entdeckt. Interessant dass der Unterschied so gering ist. Hofentlich sind nicht beide zu weich für das OSS...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stoßdämpfer, Staubschutz und Anschlagpuffer sind jetzt ringsum neu, vorne mit neuem Axialrillenkugelllager und den verstärkten Domlagern.

 

Ein großes Dankeschön an alle die hier fleißig Informationen posten, das hat mir sehr geholfen!

 

Verbaut habe ich Bilstein B4 mit meinen serienmäßigen Audi S-Line Federn. Die restlichen Ersatzteile sind original Audi, die hinteren Staubschutzrohre müßten nicht neu, die alten waren vollkommen in Ordnung und gehen wahrscheinlich nie kaputt.

 

Gewechselt wurde bei 260.000 km und 14 Jahren.

Eigentlich fuhr der Wagen noch gut, hinten war ein Dämpfer mittlerweile etwas ölig und die Staubschutzrohre baumelten haltlos rum.

Es gingen alle Schrauben (auch hinten) absolut problemlos los und waren nicht besonders korrodiert. Allerdings habe ich direkt mit dem Schlagschrauber gearbeitet. Bei den hinteren Domlagerschrauben hatte ich echt Bammel nachdem hier schon gruselige Geschichten aufgetaucht sind.

 

Auto liegt jetzt knackiger und holpriger auf der Straße, das Untersteuern im Kreisverkehr ist deutlich weniger geworden.

Die Dämpferstangen fuhren bei allen Dämpfern nach dem Eindrücken nicht mehr selbständig aus (auch nach einer Nacht nicht).

 

Alles in Allem eine recht einfache Tätigkeit mit entsprechenden Werkzeugen. Hinten geht fast im Vorbeigehen, pro Seite etwa 15 Minuten. Vorne mit etwas Übung 60 Minuten pro Seite mit meinen (langsamen) Selbstbau-Federspannern.

 

Die vordere Dämpferpatrone war im Bereich des Kunstoffkragen für die Staubschutzmanschette sehr rostig und aufgequollen.

Das Rillenkugellager habe ich noch etwas nachgefettet, hauptsächlich gegen Eindringen von Feuchtigkeit, das alte war sehr verrostet und schwergängig.

Rost.JPG.317d14e2b7e415bbef6766e0b564ee77.JPG

5893457b1e7c4_Fett_ber.JPG.b32559805fc84c67da2ab4039aa8172c.JPG

Fett.JPG.11458167af9d786ebb0d47dcb39756a0.JPG

Spanner.JPG.2a04e6a8668180360ae8b7d8df575689.JPG

Anzug.JPG.eebcd90e40f7d9d508ed95f5cff57242.JPG

Korrosionsschutz.JPG.e8efadb3a196fca234efb7c9b6f881d8.JPG

Deckel.JPG.6f5c8dc347d36a16ac898602c308ec03.JPG

Fertig_vo.JPG.32a6e8a51edafc04d1bdc95453e50a19.JPG

Fertig_vu.JPG.90e11f258cdd252eb34e3d3b39c333ad.JPG

Edited by Christoph
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.4.2016 um 11:33 schrieb A2driver22:

Hier eine kurze Zusammenfassung der genannten Kombinationen:

**********************

EnnoNuems

- B4/B3: (GEPLANT) Komfortabel und stabil

**********************

Viele Grüße

A2driver22

 

Moin!

 

Habe jetzt bei mir B4 mit B3 verbauen lasssen. Leider aber noch keinen Tausch der Hinterachsbuchsen auf Superpro, da außerplanmäßig auch die Querlenker getauscht werden mussten und die Gesamtrechnung im vierstelligen Bereich angekommen ist. :(

 

Warum habe ich mich für B4 und B3 entscheiden?

Zum Einen wollte ich ein seriennahes Fahrwerk behalten (deshalb B4), zum Anderen dachte ich mir, dass das Fahrwerk aus "einer Hand" (-> Bilstein-Federn statt Spidan) kein Nachteil sein muss.

 

Wie fühlt es sich jetzt an?

Vorab: Mein Vergleich ist natürlich rein subjektiver Natur. Zudem kann ich nur mit dem Serienfahrwerk vergleichen, welches 10 Jahre und 140.000 km alt gewesen ist. Wie sich mein neues Fahrwerk von einem neuen Audi-Serienfahrwerk unterscheidet, ist somit nicht von mir zu beantworten.

Im Vergleich zum alten Serienfahrwerk jedoch ist der Unterschied groß - sehr groß!

 

Vorher:
- hölzern

- polterig

- unharmonisch

 

Jetzt:
- seriöser

- solider

- erwachsener

- moderner

 

Das Poltern wurde deutlich reduziert. Jetzt müssen echt schon böse Schlaglöcher auftauchen, damit es noch polterig wird. Alles andere wird - wie beschrieben - seriöser weggefedert.

In Comic-Sprache: Früher eher "polter-krach", heute "plopp plopp". :-D

 

Natürlich fühlt sich im direkten Vergleich bspw. ein Golf 6 immer noch sehr viel moderner und komfortabler an - aber im direkten Vergleich zum alten Serienfahrwerk ist die Verbesserung deutlichst spürbar und ich ärgere mich ein wenig, das nicht bereits früher gemacht zu haben.

 

Was sich nicht gebessert hat, ist die Seitenwindanfälligkeit. Hier wären vielleicht die Superpro wirklich hilfreich gewesen.

 

Ach so - und wie sieht das Ganze nun aus?

Siehe Bild. Er ist jetzt etwas höher als das vorherige Serienfahrwerk, aber mMn noch kein Q2. ;-)

Ich habe mich bewusst für die normalen hinteren Federn entschieden - also nicht die verstärkten, da ich die Sorge hatte, dass er mir dann hinten zu hoch wird. Verbaut sind die dicken Unterlagen.

Stand jetzt ist er hinten ca. 0,5 cm tiefer als vorne. Für mich absolut in Ordnung.

Das Fahrwerk ist jetzt ca. 1,5 Monate und 2.000 km alt - es sollte sich somit eigentlich final gesetzt haben.

 

Fazit:

Wer ein seriennahes - aber deutlich verbessertes - Fahrwerk haben möchte, dem sei durchaus die B4-B3-Kombination ans Herz gelegt.

20170410_164502.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hinten die Bremsscheiben (mal wieder!) hin sind und sowieso alles runter muss, denke ich bei 220Tkm jetzt auch über neue Dämpfer/Federn hinten nach.

EnnoNuems B3/B4-Bericht überzeugt mich eigentlich, weil ich da mein Komfortfahrgefühl gut beschrieben fühle.

 

Aber: Ich habe OSS und AHK (meistens 2 Fahrräder, manchmal aber auch den großen Hänger mit Kanus), und dann auch mit vier Personen und vollem Gepäck ... (schon erstaunlich, was in den Kleinen reingeht, wie gut man trotzdem hinten sitzt, und wie flott der 66kW trotzdem bleibt! Wer braucht schon einen VW-Bus :D ) 

 

Irgendwelche Empfehlungen/Anregungen dazu? Vielen Dank!

Edited by Mathieu

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Mathieu:

Da hinten die Bremsscheiben (mal wieder!) hin sind und sowieso alles runter muss, denke ich bei 220Tkm jetzt auch über neue Dämpfer/Federn hinten nach.

EnnoNuems B3/B4-Bericht überzeugt mich eigentlich, weil ich da mein Komfortfahrgefühl gut beschrieben fühle.

 

Aber: Ich habe OSS und AHK (meistens 2 Fahrräder, manchmal aber auch den großen Hänger mit Kanus), und dann auch mit vier Personen und vollem Gepäck ... (schon erstaunlich, was in den Kleinen reingeht, wie gut man trotzdem hinten sitzt, und wie flott der 66kW trotzdem bleibt! Wer braucht schon einen VW-Bus :D ) 

 

Irgendwelche Empfehlungen/Anregungen dazu? Vielen Dank!

 

Ausgehend von der B4/B3-Kombi wäre bei Dir aber auf jeden Fall die verstärkte Ausführung der hinteren Federn angesagt. Sofern es dann hinten zu hoch werden sollte, könntest Du immer noch die flachen Unterlagen verbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo! Die Bilstein-Geschichte hat mich durchaus angefixt, nach 225Tkm wäre das auch dringend nötig.

Habe leider im Umkreis nur eine Werkstatt gefunden, die Bilstein verbaut, und die hat mir folgendes Angebote gemacht:

 

Bilstein B3 Feder je 59,-€ zzgl. MwSt.

Bilstein B6 Dämpfer je 108,-€ zzgl. MwSt. 

Bosch Bremsscheiben hinten je 44,40€ zzgl. MwSt.

Bosch Bremsbelagsatz hinten 61,-€ zzgl. MwSt.

Einbau der Federn und Stoßdämpfer hinten 188,-€ zzgl. MwSt.

Erneuerung der hinteren Bremsscheiben und Bremsbeläge im Verbund 122,20€ zzgl. MwSt.

Zu Empfehlen wäre nach dem Einbau noch das Durchführen einer Achsvermessung und Einstellung.

Dafür würden nochmal Kosten von ca. 110€ entstehen.

 

Dann sind wir mit Märchensteuer bei deutlich über 1000,- !!!

 

Eure Meinung dazu? Oder Alternativen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und was ist mit der VA? Nur hinten B6 ist irgendwie...hmmm...wie so ein Hafen ohne Schiffe. :idee:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb McFly:

Und was ist mit der VA? Nur hinten B6 ist irgendwie...hmmm...wie so ein Hafen ohne Schiffe. :idee:

 

Das stimmt natürlich - aber bei diesen Preisen (bauen die eigentlich vergoldete Dämpfer ein?!?!?) muss ich für die VA erstmal sparen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab für das B6-Set IIRC <400€ bezahlt. Das Schlüsselwort bei den Kosten lautet selbst, nämlich selbst einbauen. Dann haste für das gleiche Geld einmal das Fahrwerk komplett inkl. neuen Bremsen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dämpfer/Federwechsel an der Ha sind 4 Schrauben und ein bisschen reißen an den Radhausschalen und fertig, Achsvermessung brauchst du nicht. (vorne auch nich wenn man die Position der Domlager markiert). 

 

In ner Werkstatt sollte das in ner guten Stunde gegessen sein, dafür sind >200 Steine dann schon recht ambitioniert.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Komplettsatz Bilstein B4 bekommt man unter 200€ incl. 19%

Dazu kommt etwas Kleinmaterial, Schrauben, Puffer, eventuell Domlager vorne.

ATE Scheiben und Beläge hinten das Set für 65€ incl. 19%

ATE Scheiben und Beläge vorne das Set für unter 80€ incl.

Preise nach 5 min Recherche im Netz.

 

Das Ganze mit spielfreien Bolzen auf einem Schraubertreffen selber einbauen und sich freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es das Fahrwerk von Bose für unsere beiden Kugeln  (3l) zu kaufen gäbe, würde ich schwach...denn die Strassen werden in NRW immer schlechter....:
 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Filmchen ist jetzt 13 Jahre alt, an der Anzahl der eingesetzten Systeme sieht man doch was es taugt, ich kenne keinen.

Oder es kostet >>5000€ und kommt gegen eine gescheites Fahrwerk nicht an.

 

Gegen die Ami-Weicheiabstimmung ist fast alles besser, mein A2 eiert zumindest beim Wedeln nicht so rum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe noch nie einen Lexus über Brettholz springen gesehen :eek:

 

War der LS400 nicht ab Werk schon luftgefedert? Dann könnte es mit einer anderen Abstimmung schon getan sein. Aus der Praxis kenne ich auch kein Auto mit Bose... Buy Other Springs Equipment? :kratz:

 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Patent wurde IIRC angeblich aufgekauft und weggeschlossen.

[/Verschwörungstheorie]

 

Edited by McFly

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb arosist:

Audi hat doch jetzt beim A8 etwas ähnliches eingebaut..., so eine Art aktive Koppelstangen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aktive Koppelstangen haben hier viele. Die sagen sogar "Klong":D

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Durnesss:

Das Filmchen ist jetzt 13 Jahre alt, an der Anzahl der eingesetzten Systeme sieht man doch was es taugt, ich kenne keinen.

Oder es kostet >>5000€ und kommt gegen eine gescheites Fahrwerk nicht an.

 

Gegen die Ami-Weicheiabstimmung ist fast alles besser, mein A2 eiert zumindest beim Wedeln nicht so rum.

 

Ich denke, dass es schon was taugt - nur wollte sich kein Autohersteller darauf einlassen, weil es sicherlich zu teuer in der Produktion ist... 

Ein Traum ist es trotzdem...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.8.2017 um 17:27 schrieb Mathieu:

Hallo! Die Bilstein-Geschichte hat mich durchaus angefixt, nach 225Tkm wäre das auch dringend nötig.

Habe leider im Umkreis nur eine Werkstatt gefunden, die Bilstein verbaut, und die hat mir folgendes Angebote gemacht:

 

Bilstein B3 Feder je 59,-€ zzgl. MwSt.

Bilstein B6 Dämpfer je 108,-€ zzgl. MwSt. 

Bosch Bremsscheiben hinten je 44,40€ zzgl. MwSt.

Bosch Bremsbelagsatz hinten 61,-€ zzgl. MwSt.

Einbau der Federn und Stoßdämpfer hinten 188,-€ zzgl. MwSt.

Erneuerung der hinteren Bremsscheiben und Bremsbeläge im Verbund 122,20€ zzgl. MwSt.

Zu Empfehlen wäre nach dem Einbau noch das Durchführen einer Achsvermessung und Einstellung.

Dafür würden nochmal Kosten von ca. 110€ entstehen.

 

Dann sind wir mit Märchensteuer bei deutlich über 1000,- !!!

 

Eure Meinung dazu? Oder Alternativen?

 

 

 

Preis finde ich OK wenn man nicht selber Schrauben muß.

Habe hier ein Angebot von Audi über 2000€ für das Serienfahrwerk in neu ohne Bremse etc.

 

Mich würde interessieren welche für und wieder die B4 zu den B6 bei gleichen Federn (B3) haben.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab's jetzt doch bei ATU machen lassen: Ersatz Stoßdämpfer vorne und hinten sowie neue Bremsen hinten nach Herstellervorgaben, inkl. MwSt 850,- ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für Stoßdämpfer?

Wenn das nicht mindestens Bilstein B4 waren, dann war es deutlich zu teuer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.4.2017 um 09:46 schrieb EnnoNuems:

 

Moin!

 

Habe jetzt bei mir B4 mit B3 verbauen lasssen. Leider aber noch keinen Tausch der Hinterachsbuchsen auf Superpro, da außerplanmäßig auch die Querlenker getauscht werden mussten und die Gesamtrechnung im vierstelligen Bereich angekommen ist. :(

 

 

So - letzten Donnerstag wurden die Superpro an der Hinterachse verbaut. Heute die erste längere Fahrt unternommen. Begeistert! Stabiler Geradeauslauf, kein "Geeiere" mehr, spurstabil trotz Seitenwinds. Absolute Empfehlung!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb EnnoNuems:

 

So - letzten Donnerstag wurden die Superpro an der Hinterachse verbaut. Heute die erste längere Fahrt unternommen. Begeistert! Stabiler Geradeauslauf, kein "Geeiere" mehr, spurstabil trotz Seitenwinds. Absolute Empfehlung!

 

Teilenummer Super Pro ??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo in die Runde,

 

anbei ein kleines Update von mir.

Audi A2 75PS Benziner, EZ 03/05, 146TKM.

 

Beim Reifenwechsel habe ich entdeckt, dass hinten links die Staubmanschette nun komplett abgerissen ist.

Eure Einschätzung? Federbeintausch hinten fällig? Komme ich damit im September über den TüV?

 

Danke + Gruß

Carsten

IMG_1259.jpg

IMG_1260.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Staubschutz-Satz gibt es für links und rechts für rund 20 Euro.  Durch die HU kommst du so nicht, muss also gemacht werden. Natürlich kann man auch die kompletten Stoßdämpfer ersetzen, kosten ja nicht die Welt und sind schnell gewechselt. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und für die ganz faueln, welche nur die HU bestehen wollen tut es auch Alleskleber.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb morgoth:

Und für die ganz faueln, welche nur die HU bestehen wollen tut es auch Alleskleber.

Und was ist mit Kabelbindern? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb McFly:

Und was ist mit Kabelbindern? 

Hält besser dauert aber auch länger 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎20‎.‎05‎.‎2019 um 17:14 schrieb Jogi67:

Den Staubschutz-Satz gibt es für links und rechts für rund 20 Euro.  Durch die HU kommst du so nicht, muss also gemacht werden. Natürlich kann man auch die kompletten Stoßdämpfer ersetzen, kosten ja nicht die Welt und sind schnell gewechselt. 

 

 

Habe die Anleitung zum Einbau der Stoßdämpfer hinten gesehen. Sieht eigentlich machbar - auch für mich als Laien - aus.

Habe bloß noch nicht verstanden, was ich bei dem neuen Stoßdämpfer "oben" festschrauben muss?

 

Frage in die Runde: Reicht es erstmal nur hinten die Stoßdämpfer zu wechseln? Oder müssen auch die Federn gewechselt werden? Meint ihr, das Fahrverhalten wird "unrund", wenn vorne weiterhin die alten Komponenten verbaut sind? Da traue ich mich nämlich nicht alleine dran :-(

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.