Jump to content

Zahnriemwechsel 1.4TDI - nur Laufleistung, oder auch Zeit?


E_S
 Share

Recommended Posts

Mein A2 1.4TDI (EZ 09/2004) hat mittlerweile nur 98500 km. Ein Zahnriemwechsel ist bei 120000 km fällig. Zumindestens früher war es so, dass man nach ein gewissen Zeit (z.B. 6 Jahre) ein Zahnriemwechsel durchführen sollte, Laufleistung egal.

 

Ich fahre dann in moment mit einen Zahnriem aus 2004, aber mit "nur" 98500 km herum. Risikosport oder kein Problem?

Link to comment
Share on other sites

Was soll man Dir dazu raten? Ist Risikosport. Der Zahnriemen wird hochwahrscheinlich noch nicht reißen, Die Wasserpumpe will beobachtet werden. Ich hab auch ein Auto, 90 PS-TDI, mit noch altem ZR und WaPu unterwegs mit 124.000 km aus 2004. Läuft auch! Mein Sohn bewegt den und damit ist er mir meist aus dem Sinn. Säß ich selbst drin, würde ich jeden Tag mit einem Ausfall rechnen, der hochwahrscheinlich nicht kommen wird.

Link to comment
Share on other sites

Es besteht auch die Möglichkeit das eine Spann- oder Umlenkrolle aussteigt und dann gibt es Folgeschäden. Bei unserem 1,4 Benziner gab es nach ca. 8,5 Jahren und ca. 82 tkm ein zwitschern, das nur aussen zu hören war, vermutlich eine Rolle.

Also sofort alles getauscht.

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, und nochwas: Beim ersten Diesel (75 PS) habe ich bei ca. 90.000 km tauschen lassen. Es war keine einziges getauschtes Bauteil auch nur andeutungsweise defekt. Beim Einbau des neuen Materials kam dann auch heraus, dass es der gleiche Kram war, der auch bei den neueren eingebaut wird, die ein 120.000 km Wechselintervall haben. Also wird bei dem Auto auch erst bei 210.000 km erneut gewechselt. Einen habe ich erst bei 136.000 km wechseln lassen. Auch hier war alles völlig o.k. Wenn man es nicht gerade übertreibt, sollte, Restrisiko inbegriffen, bei Deinem Fahrzeug noch nichts passieren. Umgedeht folgendes bedenken: Warum machst Du Dir den Stress? Irgendwann ist der Kram eh fällig, worauf warten. Nach Durchführung hast Du wieder 10 Jahre Ruhe.... und ob Du dann noch einen A2 fährst? (Bis dahin ist Dir die Karre doch längst unterm Arsch weggerostet :janeistklar:)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe nach knapp 12 Jahren "altershalber" ausgetauscht (inkl. WaPu, nicht vergessen), obwohl erst 55 Tkm auf der Uhr. Die ausgebauten Teile sahen optisch noch sehr gut aus, aber ich habe es wie VFRiend gehalten: irgendwann sind sie eh fällig - wenn man wie ich beabsichtigt die Kugel noch ein paar Jahre zu fahren kann man also auch gleich wechseln und das Thema 10 Jahre vergessen.

 

Da Du nun bereits angefangen hast, Dich gedanklich damit zu beschäftigen, wird Dir das vermutlich keine Ruhe mehr lassen :). Allerdings kein ganz billiges Vergnügen: selbermachen ist imho nur was für fortgeschrittene Schrauber. Eine gute freie Werkstatt berechnet beispielsweise ca. 500 Eur inkl. dem kompletten Austauschsatz, im Glaspalast werden um die 1.000 Eur dafür abgerufen.

Link to comment
Share on other sites

Das ist einfach falscher Geiz. Wenn dann der Riemen doch reisst, dann ist man ganz schnell mal 4.000€ los. Dagegen ist ein Zahnriemenwechsel alle 6 Jahre doch geschenkt.

Link to comment
Share on other sites

Ein neuer ZR ist auch gut für eine genaue Ventilansteuerung.

Unser zweit-A2, ein TDI (AMF BJ 2002), hat bei 252.000 den zweiten ZR-Wechsel bekommen, danach war der Kaltstart wieder deutlich besser und der Motorlauf viel runder.

Laut Motorsteuergerät müssen auch keine Korrekturen bei den Einspritzzeitpunkten gemacht werden (vorher schon).

Bei durchwärmtem Motor (so ab 30..40 km nach Kaltstart) ist der Motorlauf schon fast seidig zu nennen (na ja, halt für PD-Verhältnisse, und mit 1% 2T-Öl Shell VSX im Tank).

Mein Gefühl sagt mir dabei: was weniger rappelt, das hält auch länger.

Neben der Kontrolle des Turboladers (Axialspiel) ist den ZR-Wechsel für den Werterhalt und Lebensdauer eine echte Empfehlung.

Zeitfaktor: Der ZR hält meistens viel länger als beim Wechselintervall gefordert, aber: Die Risse im Gummi des ZR bilden sich auf der Innenseite zwischen den Zähnen und sind nicht leicht zu sehen. Noch weniger traue ich der Spannrolle bzw. deren Lager zu.

Lange Rede, kurzer Sinn: mach´s, es lohnt sich.

Alternative: Kaufe dir ne 500Eur Möhre beim Fähnchenhändler, nach dem Motto "Bis der Tüv uns scheidet"

Link to comment
Share on other sites

muss jeder selbst wissen, aber da du die 120.000KM noch nicht erreicht hast, würde ich persönlich noch damit fahren. Beim FSI ist seitens Audi KEIN Wechselintervall vorgeschrieben bloß eine Kontrolle :eek: das als Hinweis.:janeistklar: kannst ja mal die obere Abdeckung wegnehmen und mal schauen wie der ZR + Spannrolle aussieht um eventuell dein Gewissen zu beruhigen oder in Panik zu verfallen.

Link to comment
Share on other sites

Wie azwofsi aber schon gesagt hat, bekommt der Riemen erst innen Risse. Wie willst du da als Laie denn was sehen?

 

Na sehen tut man da wirklich nix, wobei ich mir eher um die Spannrolle Sorgen machen würde. Der Riemen wird schließlich auch bei stärkeren TDI´s verbaut

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.