Jump to content

Alles rund um Audi A2 Türschlösser


Recommended Posts

Das alte Schloss hat in ca. 10% der Fälle nicht geöffnet. Also Auto zu- und wieder aufschließen.

Das neue funktioniert bei Bedienung mittels FFB und Schlüssel in der Fahrertüre normal, aber es reagiert nicht auf den Schlüssel in der Beifahrertüre. Oder anders: Per Schlüssel in der Beifahrertüre lässt sich das Auto nicht ver- oder entsperren.

Das Auto kriegt also das mechanische Öffnen und Schließen nicht mit.

 

Kann eigentlich nur an der beschriebenen mechanischen Kopplung liegen.

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites
  • Replies 163
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich hatte meinen A2 zum Lacker gebracht, weil nette Leute der Meinung waren, das ein zusätzlicher "Zierstreifen" sicher meinem A2 gut stehen würde. Der Lacker hat hierfür den Türgriff ausgebaut. Nun ä

Hi,   es scheint, als hätte Audi momentan einen anderen Zulieferer für die Schlösser: Inteva Products. Interessant finde ich, dass die Befestigung des externen Mikroschalters (Türkontaktscha

Risse in den Lötstellen    

Posted Images

Also - nachdem ich 10 Min. lang laut und dauerfluchend versucht habe das Schloss der Fahrertüre irgendwie an der Fensterschiene vorbei rauszubekommen hab ich dann kurzerhand das Fenster samt Rahmen ausgebaut. Ich kann es jedem der an der Türschlössern Vorne was machen muss empfehlen das gleich zu tun.

Es sind nur 4 Schrauben und 5 Min Türdichtung wieder drandengeln - evt noch 5 Min mehr um die Scheibe wieder auszurichten danach.

 

@Horst - Ohne Fensterrahmen ist es sehr einfach das von dir beschriebene arretirungsproblem zu lösen und diese Öffnerstange samt arretirung einzustellen. Habe zwar auch 2 versuche gebraucht aber so ist es wirklich kein Problem.

 

Das Schlimmste jedoch was passiert war - mir ist beim zerlegen am Türgriff oben das Stück Plastik welcher den inneren Metallhebel betätigt ( 8Z0 837 069 ) beim rausklipsen natürlich unten in die Türe gefallen - Super. An dieser Stelle nochmals ein riesen Dank an Mellex, seine spontane Hilfe, seine Endoskopkamera und remote Greiffer - ohne all dies wäre das Plastikteil noch immer unten in der mitte der Türe wo man ums verrecken nicht hinkommt.

 

TIPP: Steckt erstmal einen Lappen in das große Loch hinten in der Tür - unterhalb des Schlosses bevor Ihr losschraubt !  

 

Alles in allem - an sich kein Problem das Ding zu tauschen wenn man etwas Zeit mitbringt. 

Merci an @MustPunish - dein Schloss lebt jetzt wieder und verrichtet seine Arbeit in meinem A2.

 

Gute N8 Euch.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Am 8.7.2020 um 16:22 schrieb gallex2000:

Was mir da so auffällt - das hintere Verbindungsstück vom Türschloss zum Schliesszylinder - ist das evt nicht in der Führung und jetzt Krumm ? Das Stück ist ja in der kleinen Weissen Führung im Schloss selbst und ent/ verriegelt wenn man mit dem Schlüssel auf / zumacht.  Wenn diese Verbindungsstrebe nicht richtig in der Führung sitzt dann würde es das erklären.

 

Gruss, Alex.

 

@gallex2000,

 

manchmal muss man die Hosen runter lassen 😕

 

Des Rätsels Lösung für alle, die wie ich Tomaten auf den Augen haben:

Mein neues Türschloss war das falsche. Es hatte auf der zur Fahrzeug Außenseite zeigenden Seite nicht die Öffnung für das oben erwähnte Verbindungsstück zum Schließzylinder. Die Öffnung war schlicht verschlossen. Ergo war es ein Schloss, für eine Tür, die keinen Schließzylinder hat.

Damit stimmt Deine Vermutung oben weitgehend.

Ich war so fixiert auf diese vermaledeite Stange, die die Betätigung des Außengriffs an das Schloss weitergibt, dass ich das glatt übersehen habe.

Jetzt ist das alte Türschloss erst einmal wieder drin und geht.

 

Merke:

Erstmal genau guggn und dann machen.

 

Links ein Schloss für eine Tür ohne, rechts ein Schloss für eine Tür mit Schließzylinder (aus dem Wiki).

 

image.thumb.jpeg.d72322cbb4a0f106ba67317ce9ccd52a.jpeg

 

Lesson learned!

 

Gruß

Horst

 

 

Edited by Opöl
Link to post
Share on other sites

Rechts ist das alte Schloss von @Opöl zu sehen. Achtet oben links auf das runde weiße Teil mit dem Schlitz. Das wird benötigt, wenn die Beifahrertür einen Schließzylinder hat.

 

Links das neue Schloss, ohne dem runden Ding, also für Beifahrertüren ohne Schließzylinder.

 

Unterschiede_T%C3%BCrschloss_vorne_recht

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo,  ich bin ganz neu hier und hoffe ich stelle meine Frage an der richtigen Stelle.

 

Auf der Suche nach einem neuen Auto habe ich mich in einen A2 "verliebt". Leider funktioniert die ZV nicht richitg.

Das Fahrzeug hat keine FFB. Über das Schloss an der Fahrertür kann ich alle Türen bis auf die Beifahrertür öffnen. Die BF lässt sich auch nicht von innen öffnen - ist also im Safe-Modus, wenn ich das hier alles richtig verstanden habe. Schließe ich den Wagen an dem Schloss an der BF-Seite auf gehen alle Türen auf.  Abschließen kann alle Türen nur über das Schloss an der Fahrerseite. Von der BF aus schließt die Fahrertür nicht.

 

Ich kann den Wagen sehr günstig bekommen da der momentane Besitzer keine Lust mehr hat etwas zu investieren. Zahnriemen, Reifen, Wasserpumpe und Hauptsteuergerät wurden gerade gemacht.

 

Laut Audi sollen die Schlösser der Vordertüren getauscht werden und dann sollte es laufen. Nach allem was ich hier gelesen habe, ist das ja auch ein bekannter Fehler.

 

Nun habe ich festgestellt, das es die Schlösser bei Audi nur noch teilweise gibt. Woher bekomme ich jetzt Schlösser? und macht es Sinn auch gleich die hinteren Schlösser mit austauschen zu lassen??

 

Ich habe etwas Bammel, dass es nicht reperabel ist und ich dann ja nen Problem mit dem TÜV habe - im Notfall ist ein Austeigen ja nicht möglich.

 

Ich hoffe jemand kann mir nen Tipp geben.

Sonnige Grüße

Mrs. Blue

Link to post
Share on other sites

Hast du die möglichkeit den mal auszulesen ? Das Problem mit Safelock ist "meistens" nur eine kalte Löstelle am Stecker im Schloss selbst / manchmal aber auch der Microschalter welcher den Status ans Steuergerät weitergibt.

 

Ein Schloss für die Fahrertüre hab ich noch da - denke aber eher daß es am Schloss der Beifahrertüre liegt. 

 

Gruss, Alex.

Link to post
Share on other sites

Hej Alex,

 

erst mal ganz lieben Dank für die Rückmeldung.  Auslesen lassen kann ich ihn erst wenn ich ihn kaufe, da Audi aber - wie ich jetzt erfahren habe, erst letzte Woche das Steuergerät getauscht hat, und daraufhin meinte, die Schlösser müssten getauscht werden, haben die es ja hoffentlich aktuell ausgelesen .

Habe mich gerade vor 10 Minuten dazu entschieden das Risiko einzugehen - das ist so ein geniales Auto :D - und werde Montag den Kauf -bitte, bitte, bitte - dingfest machen. Habe vorhin auch noch ein Originalschloss für die BF gefunden und bestellt. Ist alles gar nicht so einfach - das ist ja das Modell mit Schließzylinder in der BF.

Das mit der Lötstelle ist interessant - ich werde mir das auf jeden Fall anschauen wenn ich tausche bzw. tauschen lasse - da binich noch unsicher ob ich da selber bei gehe. Wenn es nur eine Lötstelle ist, lege ich mir das Schloss für "schlechte" Zeiten beiseite ;-) 

 

Werde auf jeden Fall berichten und ggf. das Ausleseprotokoll bekannt geben.

 

Sonnigen Gruß und Danke

Andi

 

 

Link to post
Share on other sites

Da ich nun schon 2x die Erfahrung machen durfte, dass die neuen Türschlösser nicht passten, würde ich erstmal schauen, welches Türschloss verbaut ist.

 

Bei Opöl fehlte der Schlitz für den Schließzylinder (auf der Beifahrerseite). Er konnte die Beifahrertür nicht mit dem Schlüssel aufschließen. Der Rest funktionierte.

 

Ich habe ein Türschloss auf der Beifahrerseite (ohne Schließzylinder) gekauft, dass einen 10 poligen Steckeranschluss hatte. Mein altes hingegen hat einen 8 poligen Steckeranschluss, folglich passte der 8 polige Stecker nicht an das neue 10 polige Türschloss.

 

Bei beiden neuen Türschlössern konnte die Gewindestange  (im innern der Tür) nicht vernünftig/richtig in das "Plastikröhrchen" eingehangen werden. Alt und Neu sind unterschiedlich lang! Das alte Teil kann an das neue Türschloss übernommen werden. Danach kann die Gewindestange eingehangen werden und die Tür von außen geöffnet werden.

 

Beim Kauf zu beachten

 

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo, nochmal eine Frage zu den benötigten Ersatzteilen: Ich habe laut Audi Reparaturanleitung für die Butyldichtschnur AKL45000505 bestellt. Gibt es einen Unterschied zu D450273A2 ? Reichen die 5m für zwei Türen? Ich muss links das Schloss tauschen und rechts ist es undicht...

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo Freunde,

 

bei mir werden auch beide rechten Türen nicht mehr erkannt.

Sie schließen auf und zu aber in FIS werden die nicht angezeigt und auch das Licht geht nicht an.

Soweit erkannt - die Micro Schalter tun nicht mehr das was sie sollen.

 

Habe die Innenverkleidung mal abgebaut beim meinem 2002 AUA.

Mutig habe ich mir vorher zwei Schlössen bei ebay bestellt.

Dann - wie hier schon erwähnt - 9 Pins :S

 

Na dann habe ich erst mal aufgehört mit zulegen und habe jetzt auch etwas Angst wenn ich die Beiträge hier lese.

Gibt es eigentlich eine Anleitung mit Bilder wie man die Innenverkleidung (Blech) abbaut ohne dass die Scheibe runterfällt?

Wenn ja - hier ein Danke

 

Was habt ihr getan um eine 7 pol Stecker umzupinnen auf einen 9 pol Stecker.

Oder ist der generell falsch. Auf dem Schloss ist leider keine Audi Nummer drauf.

Also bei ebay stand, das dass Schloss für meine A2 passen müsste - Modell 2000- 2005

Link to post
Share on other sites

Noch was,

 

hat das vordere rechte Schloss 9 Pins und das hintere rechte Schloss nur 7 Pins?

ich bin verunsichert ob ich die richtigen Schlösser habe und habe erst mal aufgehört

Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade alles ausgebaut. Ich warte noch auf mein M8 Vielzahn-Werkzeug. Morgen ziehe ich mal den Stecker ab, dann kann ich mehr sagen. Für die Fahrertür vorne habe ich auch ein neues Schloss mit 9 Pins. Mal sehen, was mich morgen erwartet.

Verkleidung und Blech ist alles ab (siehe https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Türblech)

Der Montageträger (Blech) hält nur das Türsteuergerät/elektrischen Fensterheber und die Kabellage. Dahinter ist ein Rahmen, der an der Tür angeschraubt ist (inklusive Scheibenführung). Das Alublech kann man also ohne weiteres ausbauen.

 

Nachtrag: Nach einem 1/4 Liter Waschbenzin habe ich heute das ganze Klebezeug (Butyldichtung und Dichtstreifen aus Schaumstoff) entfernt. Waschbenzin hat schon funktioniert, aber vielleicht kann jemand aus seiner Erfahrung ein besseres Lösungsmittel empfehlen (Kleber ist nicht fettlöslich...)

 

TuerOhneMontagetraeger.jpg

Edited by nichnorb
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb nichnorb:

Ich habe gerade alles ausgebaut. Ich warte noch auf mein M8 Vielzahn-Werkzeug. Morgen ziehe ich mal den Stecker ab, dann kann ich mehr sagen. Für die Fahrertür vorne habe ich auch ein neues Schloss mit 9 Pins. Mal sehen, was mich morgen erwartet.

Verkleidung und Blech ist alles ab (siehe https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Türblech)

Der Montageträger (Blech) hält nur das Türsteuergerät/elektrischen Fensterheber und die Kabellage. Dahinter ist ein Rahmen, der an der Tür angeschraubt ist (inklusive Scheibenführung). Das Alublech kann man also ohne weiteres ausbauen.

 

Nachtrag: Nach einem 1/4 Liter Waschbenzin habe ich heute das ganze Klebezeug (Butyldichtung und Dichtstreifen aus Schaumstoff) entfernt. Waschbenzin hat schon funktioniert, aber vielleicht kann jemand aus seiner Erfahrung ein besseres Lösungsmittel empfehlen (Kleber ist nicht fettlöslich...)

 

TuerOhneMontagetraeger.jpg

 

 

Vielen Dank.

 

Ich habe die rechten Türen angefangen zu zerlegen - und ein 9 Pin Schloss für vorne und eine 7 Pin Schloss für hinten rechts - komisch.

A2-D2 schrieb, dass außen die Schien oberhalb des Blechs weg muss - das erschließt sich mir nicht.

 

Von wann ist denn den deine A2 - die können <2004 und >=2004 unterschiedlich sein !?

IMG_0513.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Biker_ede:

Ich habe die rechten Türen angefangen zu zerlegen - und ein 9 Pin Schloss für vorne und eine 7 Pin Schloss für hinten rechts - komisch.

A2-D2 schrieb, dass außen die Schien oberhalb des Blechs weg muss - das erschließt sich mir nicht.

Welche Schiene soll weg? Meinst Du den "Träger für Türeinbauteile" (vgl. Audi Reparaturleitfaden). Dort wird der nicht gelöst und man soll das Schloss nach unten rausziehen.

Ich rätsel zur Zeit noch, wie ich die Betätigungsstange aushänge. Ich komme da ja nur seitlich ran, oder habt ihr die Scheibe ausgebaut?

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb nichnorb:

Welche Schiene soll weg? Meinst Du den "Träger für Türeinbauteile" (vgl. Audi Reparaturleitfaden). Dort wird der nicht gelöst und man soll das Schloss nach unten rausziehen.

Ich rätsel zur Zeit noch, wie ich die Betätigungsstange aushänge. Ich komme da ja nur seitlich ran, oder habt ihr die Scheibe ausgebaut?

 

 

A2-D2 schrieb, dass man die Abschlussleiste außen oben am Blechende - unten Fenster - entferne soll. Ggf. ist dort der nötige "Zugang".

Die Scheibe bleibt drin!

 

 

Edited by Biker_ede
Link to post
Share on other sites

Die Stange sehe ich mir morgen noch einmal an.

 

Wenn ich soweit komme noch eine Frage zur Abdichtung. Den Schaumstoffdichtstreifen habe ich und auch die umlaufende Dichtung am Blechrand ist soweit klar. Allerdings gab es bei mir noch weitere Dichtungen.

Im Bild unterhalb des Dichtstreifens ist eine Butyldichtung und die zusätzlich zwei weiße Kleckse Dichtmasse am unteren Rand. Das habe ich beides weder im Wiki noch im Reparaturleitfaden gefunden. Muss das wieder aufgetragen werden? Wenn ja, was ist das für ein Material?

TuerblechDichtung.png

Link to post
Share on other sites
Am 6.1.2021 um 22:51 schrieb nichnorb:

... und die zusätzlich zwei weiße Kleckse Dichtmasse am unteren Rand.

 

 

Die Kleckse sind türseitig aufgebracht und sollen die Sicken dort verschließen.

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

um für mich (und vielleicht auch für einige andere) Klarheit zu bekommen, greife ich meinen Schlosswechsel vom August noch einmal auf:

 

Am 19.8.2020 um 22:35 schrieb Opöl:

 

...

Des Rätsels Lösung für alle, die wie ich Tomaten auf den Augen haben:

Mein neues Türschloss war das falsche. Es hatte auf der zur Fahrzeug Außenseite zeigenden Seite nicht die Öffnung für das oben erwähnte Verbindungsstück zum Schließzylinder. Die Öffnung war schlicht verschlossen. Ergo war es ein Schloss, für eine Tür, die keinen Schließzylinder hat.

Damit stimmt Deine Vermutung oben weitgehend.

Ich war so fixiert auf diese vermaledeite Stange, die die Betätigung des Außengriffs an das Schloss weitergibt, dass ich das glatt übersehen habe.

Jetzt ist das alte Türschloss erst einmal wieder drin und geht.

 

Merke:

Erstmal genau guggn und dann machen.

 

Links ein Schloss für eine Tür ohne, rechts ein Schloss für eine Tür mit Schließzylinder (aus dem Wiki).

 

image.thumb.jpeg.d72322cbb4a0f106ba67317ce9ccd52a.jpeg

 

Lesson learned!

 

Gruß

Horst

 

 

 

Es ging um den Wechsel des Schlosses der Beifahrertür bei einem A2 mit Schließzylinder rechts, also laut Wiki ein A2, der ab Werk offensichtlich ohne FFB ausgeliefert wurde und daher über zwei Schließzylinder verfügt.

 

Bestellt wurde ein Schloss mit der Nummer 8Z1 837 016 D, wie im Wiki angegeben und auch auf dem Aufkleber des rechten (originalen) Schlosses lesbar ist. Geliefert wurde das linke Schloss.

 

Der geneigte Leser wird nach genügend langem hinsehen drei Unterschiede erkennen:

 

1. Das Plastikröhrchen, in das die Metallstange für die Betätigung der Türgriffe eingehängt wird, ist bei dem originalen (rechten)

     Schloss weiß und etwas kürzer als bei dem neuen Schloss (schwarz und länger).

2. Das originale Schloss hat in der oberen, linken Ecke den weißen, runden Mitnehmer, der die Drehbewegung des

     Schließzylinders auf das Schloss überträgt. Dieser Mitnehmer fehlt bei dem neuen Schloss, die Öffnung ist nicht vorhanden. 

     Daher konnte dieses Schloss nach der Montage auch nicht per Schlüssel betätigt werden.

3. Auf den rechten Schloss kann man unterhalb des weißen Aufklebers die Prägung  "6D" im schwarzen Kunststoff erkennen.

     Das sieht man leider nur in der Vergrößerung. Das neue Schloss hat an der gleichen Stelle die  Prägung  "6G".

 

Das zusammengenommen führt ich zu folgenden Fragen:

 

A: Ist das neue (linke) Schloss schlicht falsch geliefert worden und gehört in die rechte hintere Türe?

B: Oder gibt es für die Beifahrertür zwei unterschiedliche Schösser, also eine Ausführung mit Schließzylinder und eine ohne?

 

Ich würde zu Antwort A tendieren, da das zumindest zwei der Unterschiede erklären würde. Hat vielleicht jemand ein hinteres Schloss zur Hand und kann mal das Kunststoffröhrchen begutachten (Länge, Farbe)?

Weiß jemand, ob man ein hinteres Schloss auch vorne (und umgekehrt) montieren kann?

 

Im Wiki sind nur diese vier Schlösser hinterlegt:

 

Türschloss links vorne      8Z1 837 015 D
Türschloss rechts vorne  8Z1 837 016 D
Türschloss links hinten    8Z0 839 015 D
Türschloss rechts hinten 8Z0 839 016 D

 

Vielen Dank und Gruß

 

Horst

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

@Biker_ede,

 

Du bekommt das Schloss aus den vorderen Türen raus, wenn Du das lackierte Türblech minimal biegst.

Dann kannst Du das Schloss raus- und wieder reinwürgen, ohne den Rahmen auszubauen.

 

Ob das von Dir verlinkte Schloss passt kann ich Dir nicht sagen, aber es ist auf jeden Fall für eine Tür ohne Schließzylinder.

Das kann man gut auf dem vorletzten Bild in der Vergrößerung sehen.

Es sieht so aus (bis auf die Anzahl der Anschlüsse im Stecker) wie mein neues Schloss aus dem Beitrag oben.

 

Gruß

Horst

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Horst,

 

Leider hat meine VR Schloss nur 7 Pin (FFB ohne rechtes Schloss) und das neue Schloss leider 9 Pin /auch ohne Schließzylinder!).

Also morgen erst mal zum Freundlichen und einen 9 Pin Stecker (und das Dichtband) besorgen und dann umpinnen.

Habe lange nachgedacht ein Ori Schloss mit 7 Pin zu besorgen oder eben den Umbau.

Aber im Netz findet man kein A2 7 Pin für VR und so baue ich auf den scheinbar "üblichen Standard" um.

 

Link to post
Share on other sites

Hi Horst, 

es wäre super, wenn du uns die Teilenummer des 9 PIN Steckers mitteilen könntest. 

Schön wären auch ein paar Bilder / Erklärungen, welche Kabel du beim umpinnen wo eingesteckt hast. 

Vielen Dank vorab für die Infos. 

 

VG Christian 

Link to post
Share on other sites
Am 9.1.2021 um 12:43 schrieb Biker_ede:

Wie bekomme ich das Türschloß rausgekanntet.

Muss ich den schwarzen Innenrahmen lösen?

 

Du kannst unten links die Schraube lösen (vgl. Wiki https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Datei:09-Tuerschloss.jpg). Dort ist das Türblech mit der "Aufnahme für Türanbauteile" verbunden, also dem Rahmen an dem der obere Teil des Fensters und die Schienen für die Fensterheber sitzen. Ich habe bei mir auch noch die Schraube unten rechts gelöst - allerdings ist das mit Vorsicht zu genießen: Diese Schrauben sind für die Einstellung der Spaltmaße.  Wenn du beide löst unbedingt nachher prüfen, ob die Tür wieder richtig schließt.

Das mit dem Rausbiegen geht auch, habe ich mich aber nicht getraut, da muss man schon mit mehr Kraft ran und ich wollte die Lackierung dort nicht (mehr) verschrammen.

 

Vielleicht noch ein Hinweis: Bei mir hat sich beim Einsetzen des Schlosses die Dichtung im Bereich der Aufnahme des Bolzens (da ist eine Aussparung in der Tür, in die der Bolzen des Rahmens in das Schloss greift) verschoben. Besser vor dem Festziehen der Schrauben, die das Schloss halten, noch einmal prüfen, dass die Dichtung richtig sitzt. So wie es aussieht kann man die nur ersetzen, wenn man das Schloss ausgebaut hat.

Edited by nichnorb
Link to post
Share on other sites

@Titus II,

 

da kann ich leider nicht mit dienen. Mein altes und auch das neue Schloss hatten den 9- poligen Anschluss.

Daher musste ich nichts umpinnen und habe weder die Teilenummer für die 9- polige Buchse noch irgendwelche Fotos.

Meine Ausführungen oben waren offensichtlich nicht ganz klar.

Soweit ich mich erinnere hat @janihani das mal gemacht, vielleicht schreibt er was dazu?

 

@nichnorb,

das Verbiegen des Türblechs hört sich schlimmer an, als es ist. Es fehlen nur ein paar mm um das Schloss "herauszudrehen" bzw. "durchzuwürgen". Dabei kriegt das Blech keinen Knick und es platzt auch kein Lack ab. Du kannst es nachher so lassen (für den nächsten Tausch) oder es zurückbiegen. Sieht nach Montage der Verkleidung eh keiner mehr. Aber  Du ersparst Dir ggf. das Einstellen der Spaltmaße hinterher.

 

Gruß

Horst

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Opöl:

das Verbiegen des Türblechs hört sich schlimmer an, als es ist. Es fehlen nur ein paar mm um das Schloss "herauszudrehen" bzw. "durchzuwürgen". Dabei kriegt das Blech keinen Knick und es platzt auch kein Lack ab. Du kannst es nachher so lassen (für den nächsten Tausch) oder es zurückbiegen. Sieht nach Montage der Verkleidung eh keiner mehr. Aber  Du ersparst Dir ggf. das Einstellen der Spaltmaße hinterher.

 

Ja, in der Audi-Reparturanleitung steht am Ende des Ausbaus des Schlosses: "Schloss nach unten rausziehen". Wenn es doch so einfach wäre - ist ziemlich blöd umgesetzt. Wahrscheinlich haben die sich bei Audi gedacht, wenn jemand soweit alles zerlegt hat, dann kommt es darauf auch nicht mehr an :-).

Das Biegen oder Rausschrauben nur einer Seite ist wohl die sichere Variante, da verstellt man nichts.

Link to post
Share on other sites
Am 9.1.2021 um 12:55 schrieb Biker_ede:

 

das dürfte nicht passen. Sagt aber auch der Verkäufer, wenn man die Auswahl durchclickt. Ich würde es lieber mit einem Original 8Z1 837 016 D (8Z... Audi A2) versuchen. Bei mir haut jetzt alles hin, inklusive Safe-Lock.

Edited by nichnorb
Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Biker_ede:

Leider hat meine VR Schloss nur 7 Pin (FFB ohne rechtes Schloss) und das neue Schloss leider 9 Pin /auch ohne Schließzylinder!).

Also morgen erst mal zum Freundlichen und einen 9 Pin Stecker (und das Dichtband) besorgen und dann umpinnen.

Habe lange nachgedacht ein Ori Schloss mit 7 Pin zu besorgen oder eben den Umbau.

Ich kann mal im Schaltplan stöbern, was dort für Leitungen hingehen. Weiß allerdings nicht, ob ich das heute noch schaffe.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Opöl:

Soweit ich mich erinnere hat @janihani das mal gemacht, vielleicht schreibt er was dazu?

 

vor 10 Stunden schrieb Biker_ede:

Aber im Netz findet man kein A2 7 Pin für VR und so baue ich auf den scheinbar "üblichen Standard" um.

 

Weil ich ein paar Türen da habe, habe ich aus einer Tür den passenden Kabelbaum ausgebaut und damit mein neues Schloss angeschlossen.

Wenn ich mich recht erinnere, schien das zu funktionieren. Zumindest auf un zu.

 

Ich habe aber das neue Schloss trotzdem zurück gegeben. Letztlich habe ich ein gebrauchtes Schloss eingebaut, was bisher funktioniert.

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Titus II:

Hi Horst, 

es wäre super, wenn du uns die Teilenummer des 9 PIN Steckers mitteilen könntest. 

Schön wären auch ein paar Bilder / Erklärungen, welche Kabel du beim umpinnen wo eingesteckt hast. 

Vielen Dank vorab für die Infos. 

 

VG Christian 

 

Ist kompatibel zum Golf - 1J0973715 (10 polig) - beim Freundlichen 10€

Link to post
Share on other sites
Am 10.1.2021 um 12:04 schrieb Titus II:

Hi Horst, 

es wäre super, wenn du uns die Teilenummer des 9 PIN Steckers mitteilen könntest. 

Schön wären auch ein paar Bilder / Erklärungen, welche Kabel du beim umpinnen wo eingesteckt hast. 

 

So hier die Belegung des Steckers am Türschloss. Der wesentliche Unterschied ist das Fehlen der Kontaktschalter für Öffnen/Schließen wie ich das sehe. Ich habs als CSV formatiert, dann kann man es importieren.

Alle Kabel sind 0,35mm2

 


F221 Schließeinheit für Zentralverriegelung, Beifahrerseite (ohne Fernbedienung für Zentralverriegelung) verbunden mit J387 Türsteuergerät, Beifahrerseite:

Pin, Kabelfarbe, Funktion, Element

4,li/ge,TK,F3 Türkontaktschalter-Beifahrerseite
3,bl,verr,F133 Stellelement für Zentralverriegelung vorn rechts
7,li/gn,safe,F244 Stellelement für Zentralverriegelung (Safe) Beifahrertür
6,gr/li,öffnen,F242 Kontaktschalter im Schließzylinder - Beifahrerseite
5,gr/gn,schließen,F242 Kontaktschalter im Schließzylinder - Beifahrerseite
8,br,KL31,Signalmasse F3 F133 F244 F242
2,gr/bl,V+,V57 Motor für Zentralverriegelung - Beifahrertür
9,bl/ws,S+,V162 Motor für Zentralverriegelung (Safe) - Beifahrertür
1,br/bl,V-,Signalmasse V57 V162


F221 Schließeinheit für Zentralverriegelung, Beifahrerseite (mit Fernbedienung für Zentralverriegelung) verbunden mit J387 Türsteuergerät, Beifahrerseite:

Pin, Kabelfarbe, Funktion, Element

4,li/ge,TK,F3 Türkontaktschalter-Beifahrerseite
3,bl,verr,F133 Stellelement für Zentralverriegelung vorn rechts
5,li/ge,safe,F244 Stellelement für Zentralverriegelung (Safe) Beifahrertür
6,br,KL31,Signalmasse F3 F133 F244
2,gr/bl,V+,V57 Motor für Zentralverriegelung - Beifahrertür
7,bl/ws,S+,V162 Motor für Zentralverriegelung (Safe) - Beifahrertür
1,br/bl,V-,Signalmasse V57 V162

 

Edited by nichnorb
Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb nichnorb:

F221 Schließeinheit für Zentralverriegelung, Beifahrerseite (mit Fernbedienung für Zentralverriegelung) verbunden mit J387 Türsteuergerät, Beifahrerseite:

Pin, Kabelfarbe, Funktion, Element

4,li/ge,TK,F3 Türkontaktschalter-Beifahrerseite
3,bl,verr,F133 Stellelement für Zentralverriegelung vorn rechts
5,li/ge,safe,F244 Stellelement für Zentralverriegelung (Safe) Beifahrertür
6,br,KL31,Signalmasse F3 F133 F244
2,gr/bl,V+,V57 Motor für Zentralverriegelung - Beifahrertür
7,bl/ws,S+,V162 Motor für Zentralverriegelung (Safe) - Beifahrertür
1,br/bl,V-,Signalmasse V57 V162

Habs mir noch einmal angesehen. Da stimmt die Farbe von Pin 4 nicht. Richtig sollte es so sein:

 

F221 Schließeinheit für Zentralverriegelung, Beifahrerseite (mit Fernbedienung für Zentralverriegelung) verbunden mit J387 Türsteuergerät, Beifahrerseite:

Pin, Kabelfarbe, Funktion, Element

4,gr/li,TK,F3 Türkontaktschalter-Beifahrerseite
3,bl,verr,F133 Stellelement für Zentralverriegelung vorn rechts
5,li/ge,safe,F244 Stellelement für Zentralverriegelung (Safe) Beifahrertür
6,br,KL31,Signalmasse F3 F133 F244
2,gr/bl,V+,V57 Motor für Zentralverriegelung - Beifahrertür
7,bl/ws,S+,V162 Motor für Zentralverriegelung (Safe) - Beifahrertür
1,br/bl,V-,Signalmasse V57 V162

Link to post
Share on other sites

Bei mir ging auch der Türkontakt nicht mehr. Ich habe das Schloss dann mal ausgebaut und mir auch den Mikroschalter angesehen. Der Schalter an sich funktionierte eigentlich noch. Das Hauptproblem bei den Schlössern bzw. dem Mikroschalter scheint mir zu sein, dass der sich eindrückende Plasikstift nahezu auf der Kante des sich unter dem Schalter bewegenden Riegel läuft. Und wenn dann diese Kante wodurch auch immer beschädigt wird, dann gleitet der Plasikstift nicht mehr über die Fläche sondern rutscht seitlich vorbei, wodurch der Plastikstift auch häufig Schaden nimmt.

 

Ich habe jetzt meinen Mikroschalter mal hergenommen und die an das Unterteil des Schalters angeschweißte, seitliche ca. 1.5 mm dicke Platte mit den Stiften, die normalerweise in die Löcher im Blech des Türschlosses gesteckt werden, mit einem Lötkolben abgeschweißt und die Flanke des Mikroschalter kurz plangeschliffen. Dann habe ich den Schalter wieder in die richtige Position gebracht und dann mit dem Lötkolben mit dem zuvor abgeschweißten Material hergenommen und durch die Löcher im Blech bis in die hahinterliegende Flanke des Mikrotasters eingebracht und die Löcher im Blech damit komplett aufgefüllt und anschließend auch plan gemacht. Damit ist der Plasikstift um diese 1.5mm in Richtung Mitte der Gleitfläche gewandert und damit sicher da drauf. Danach noch ein wenig Fett auf die 'Geberfläche', Klammer etwas stärker zusammengedrückt, da jetzt der Mikroschalter ja die ca. 1.5mm dünner geworden ist und drübergeschoben, und das wars.  Funktioniert ! Und das,  obwohl bei meinem Mikroschalter von dem Plastikstift des Schalters innen eine kleine Führungsnase, wohl bedingt durch das seitliche Abgleiten von´der Geberfläche und damit verbunden zu große seitliche Kräfte auf diesen Plastikstift, abgebrochen war.

 

Mit dieser Methode kann man dann natürlich auch einen anderen Mikroschalter verwenden und ist nicht darau angewiesen, dass die Montagestifte genau passen. Man sollte nur darauf achten, dass der Mikroschalter von der Bauart nicht zu hoch ist. Es gibt diese Schalter ja auch i.d.R. in verschiedenen Varianten, ohne Metallbügel wie original verbaut, mit geraden Metallbügeln, mit Metallbügel mit einer eingebogenen Schlaufe am Ende, wobei der Gleitpunkt eben der Rücken dieser Schlaufe ist, oder ein Bügel mit kleinem Röllchen am Ende. Die langlebigste Variante würde ich sogar als die mit dem Schlaufenbügel einschätzen. Wichtigster Punkt ist halt, dass die Bauhöhe insgesamt nicht zu groß ist und eben dann ganz entscheidend die Ausrichtung des Mikroschalters vor dem Fixieren durch das Verschweißen.

Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich bin mal wieder am Schloss dran - nachdem ich das Umpinnen 7-> 9 vorgenommen habe.

 

Nun ist das neue Schloss drin und ich bekomme diese scheiß Stange nicht eingehakt.

Von oben reinstecken geht nicht und von vorne will die auch nicht in den schwarzen Arm rein.

Wie wird das gemacht?

 

Link to post
Share on other sites

Schon versucht.

Aber das Gewinde in der schwarzen Tülle will nicht auf die Stange rutschen.

Die Hülse am Ende stört da nicht?

Die muss später nur nach oben geschoben werden

Link to post
Share on other sites

Das verstehe ich jetzt nicht so richtig!

Hast du das Kunststoffteil vom Schloss eventuell falsch herum?

Und ein Gewinde auf der Stange, und ein Gewinde im Kunststoff bedeute natürlich schrauben und nicht "rutschen"

Link to post
Share on other sites

Ja, die Stange hat ein Gewinde und der schwarze Arm auch.

Der Am ist aber von vorne offen - daher die Frage reindrücken oder von oben rein schieben.

Rein drehen geht nicht - der Arm ist am Schloss fest.

 

So war es mal:

 

image.thumb.png.da51753ef7cbfb10fcde3e142d640e98.png

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.