TR81

Motor geht aus, wenn Tank halb leer

Recommended Posts

Guten Abend zusammen,

 

heute war ich mit meinem vor ein paar Monaten erworbenen A2 1.4 TDI (stand bisher abgemeldet herum) eine längere Strecke gefahren.

 

Vom Vorbesitzer wusste ich, dass der Wagen ruckelt und ausgeht, wenn der Tank halb leer ist. Nach meiner Recherche hier im Forum tauschten wir Kraftstofffilter und das Kunststoffteil, was da oben draufsteckt (weiß grad die Bezeichnung nicht), weil das ja wohl öfter Haarrisse bekommt und dann bei diesem Kraftstoff-Stand Luft angesaugt wird.

 

Jedenfalls war ich heute unterwegs und hatte vorsichtshalber einen 5-Liter-Kanister Diesel dabei, weil ich ja nicht wusste, ob die Reparatur das gewünschte Ergebnis gebracht hat. Und es kam, wie es kommen musste... auf der Autobahn plötzlich Leistungsverlust, Stottern.

 

Ich hab dann die nächste Ausfahrt genommen und mitten in der Ausfahrt ist dann der Motor ausgegangen. Da stand ich nun paar Meter vor ner Kreuzung und die Karre sprang nicht mehr an. Nach etlichen Startversuchen dann doch..... um paar Sekunden später wieder abzusterben. Nach ein paar weiteren Versuchen sprang er wieder an, ich rauschte über die Kreuzung auf einen "Feldwirtschaftsweg" und dann ging er auch schon wieder aus. Ich hab dann die 5 Liter eingefüllt, etwas gewartet und irgendwann sprang er dann an. Nächster Halt war dann eine Tankstelle, wo ich wieder vollgetankt habe.

 

Ergo : hat nicht geklappt. Was könnte das denn nun noch sein ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kontrolliere ich das? Müsste es dann nicht ziemlich "gesaugt" haben, als ich den Tankdeckel rausgeschraubt habe? Hat es nämlich nicht. Und beim Volltanken hab ich auch 2-3x den "Nippeltrick" angewandt, das funktionierte auch ganz normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normal bildet sich dann ein Unterdruck im Tank und der Motor kann nicht mehr ausreichend Kraftstoff nach vorne saugen. Ich würde einfach mal den Tankdeckel offen lassen, wenn sich der Tank der kritischen Füllhöhe nähert. Rücklaufventil (Knackfrosch) und Dieselfilter habt ihr ja schon getauscht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht abwegig aber evtl. ein Problem im Zusammenhang mit dem Schlingertopf im Tank?

 

Bei den Autodoktoren hatten sie mal ein Problem mit Selbigem. Da waren die Symptome auch Kraftstoffmangel unterhalb eines bestimmten Tankfüllstandes.

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt plausibel. Das Teil könnt bei deinem A2 defekt oder zugesetzt sein.

 

Ich würde mal den Tank öffnen wenn er so leer wie nur möglich ist und rein gucken. Vielleicht sieht man etwas. Dazu Rücksitze raus, Ladebodenvlies runter und den Deckel vom Tank drehen.

 

Ich hab noch so ein Fördermodul für nen TDI da, bei Interesse gib Bescheid. Wäre dir aber dankbar, wenn du dein Modul dann mal aufschneiden würdest und bildlich dokumentierst. Bis jetzt ist noch unbekannt, wie das Teil im Innern aufgebaut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen und Danke für die Infos / Tips. Das mit dem Schlingertopf bei den Autodoktoren (war damals ein Astra, wenn ich mich recht erinnere) hatte ich auch noch im Sinn, wusste aber nicht, ob das beim A2 auch so aufgebaut ist. Außerdem kam es mir deshalb etwas abwegig vor, weil es ja schon beim Füllstand "halber Tank" passiert. Bei dem Astra war es damals bei Füllstand "1/4-Tank"

 

@A2 : vielleicht sollte ich mal wieder bei Dir vorbeischauen, Du warst letztes Mal so ne große Hilfe :-). Hab aber nur noch bis einschl. Freitag das Kurzzeit-Kennzeichen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Melde mich mal wieder zurück. Mein Mechaniker hat mittlerweile noch ein paar Schläuche getauscht und etwas Sprit aus dem Tank gesaugt (war dann unter halb voll). Nach seiner Aussage lief der Wagen danach auch noch (ist dank fehlendem Kennzeichen nur paarmal die Straße hoch und runter).

 

Seit Donnerstag haben wir wieder ein Kurzzeit-Kennzeichen. Er hat wieder Diesel eingefüllt und fuhr den Wagen heute. Und was passierte? Bei etwa halbvollem Tank ging er wieder aus.

 

Noch jemand nen heißen Tip? Das kann doch nix besonderes sein. Hat jemand ne Quelle, wo man diesel-resistente transparente Schläuche bekommt? Ich würde die gerne an paar Stellen einsetzen, damit man evtl. mal sehen, ab wo die Luftblasen kommen, wenn sie kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat jemand ne Quelle, wo man diesel-resistente transparente Schläuche bekommt?

Versuch es mal bei Monopoel GmbH, machen eigentlich hauptsachlich Pflanzenöl, aber sind schnell und kompetent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Timo : Er sagte, er hätte in den Tank geschaut und nix Auffälliges entdeckt. War selbst nicht dabei.

 

@Romulus : Danke, werde dort mal nachsehen.

 

 

@ all : Hat eigentlich mal jemand auf den neueren Typ Kraftstofffilter umgebaut, wenn ab Werk der alte drin war? Irgendwie hab ich immer noch die "Angst", dass es immer noch was mit dem KSF zu tun haben könnte. Hatten aber Markenware genommen mit neuer Dichtung und "Knackfrosch".

bearbeitet von TR81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei unserem FirmenPassat war die Dieselpumpe im Tank kaputt. Da ging der Motor bei 1/3 Tankfüllung aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir haben nun mal den Spritfilter aus der Halterung genommen und tiefer-gehängt (ca. 4 cm). Auf der anschließenden Testfahrt traten die Probleme dann erst auf, als die Nadel schon unter halb war. Soll immer noch im Bereich des Spritfilters was nicht ok sein? Filter ist neu, Knackfrosch ist neu.

 

Hab jetzt mal nochmal nen Filter bestellt (dieses Mal Bosch, der andere war von Mann). Oder gibt's bekannte Probleme mit den Anschlüssen oder so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ist der Fehler gefunden worden ??

Wäre schön, wenn das Thema beendet wird mit einer Lösung des Problems für die zukünfigen Generationen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden