ZENTAC

Satz mit X oder Lenkrad-Vibrationen im Stand

Recommended Posts

Moin A2-Gemeinde,

Ich binja schon länger an dem Problem am arbeiten das mein 1.4TDi (66kw) leicht im Lenkrad vibriert im Standgas! Man kann also die 3 Zylinder im Lenkrad regelrecht Spüren! 1-2-3-1-2-3-1-2-3....

Es nervt mich zu Tode, besonders seit ich bei einem anderen A2 (66kw) festgestellt habe das da gar keine Vibrationen vorhanden sein dürfen!

Ich hab ja schon einige sehr teure Sachen getauscht ohne Ergebnis

 

Heute war mein Rotkäppchen in der Werkstatt um den Bereich Kettenantrieb an der Ausgleichwelle/Ölpumpe inkl. Spanner komplett zu tauschen....

Das war auch höchste Zeit, der Kettenspanner hatte tiefe Riefen!

(ähnlich den Bildern von Nachtaktiver)

Ergebnis,......

NIX...

immer noch diese Vibrationen im Lenkrad!

 

Und ich hab schon viele (teilweise sehr teure) Teile getauscht:

ZMS (Zweimassenschwunrad)

Motorlager rechts

erneutes Einkleben der Antriebswellen im Radlager

Freilauf für Lichtmaschine

Ölkette/Kettenspanner/Zahnräder

 

SOO viel Arbeit und null Verbesserung

(Ausser das ich bald einen runderneuerten A2 habe!!)

 

Hat jemand Ideen was es sein könnte???

Ich bin für jede Idee dankbar, sei sie noch so abwegig!!!

Ich probiere es aus,....

 

Ich hab jetzt noch die Servolenkung/Pumpe im Verdacht das die Pumpe da nicht richtig geht und dann Vibrationen überträgt ,....

oder die Pendelstütze unter dem Getriebe??

oder.....

ja was kann das sein...

 

Der Finder bekommt eine Belohnung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist jetzt aus der Ferne schwer zu beurteilen, aber unser jetziger A2 (66kw) wie auch der vorherige (auch 66kw) vibrieren beide "leicht" im Stand - ist halt ein Dreizylinder...

 

Bei unserer Nummer 1 war es eher so, dass der ganze Wagen im Stand leicht "vibriert" hat - das war damas das Zweimassen-Schwungrad - halt so, also würde der Motor "eiern".

 

Wir sind uns aber einig, dass ein Dreizylinder an sich "unrunder" läuft als ein 4-Zylinder, oder?

 

Diese Eigenart des Motors überträgt sich natürlich auch auf die Karosserie an sich - die Frage ist nun, in wie weit das bei dir anders ist.

 

Oder anders: wie bewegt sich das Lenkrad, eher auf und ab oder wirklich um die Drehachse der Lenkung?

Ich würde jetzt - ohne es gesehen zu haben - mal die These aufstellen, dass leichte Virbrationen durchaus die Regel sind. Die Servopumpe würde ich mal außen vor lassen, da sie nicht direkt mit dem Lenkgetriebe gekoppelt ist - ja, klar, durch Schläuche schon, aber die federn ja was weg.

 

Wohnt nicht einer mit nem Diesel A2 in deiner Nähe, nur um noch mehr zu vergleichen? Vielleicht ist es ja auch wirklich so "krass", dass es nicht mehr unter das "A2 typische vibrieren" fällt - manchmal ist man aber auch zu selbstkritisch. Wenn ich vom (neuen) A4 in den A2 steige, denke ich auch immer, ich sitze im Trecker...

 

 

Gruß,

 

HolgiA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzte billige Lösung: Gummilager der Pendelstütze mal nachziehen. Ist das zu lummelig, hat der Dreiender im Standgs zu viel Spiel und vibriert munter vor sich hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist jetzt aus der Ferne schwer zu beurteilen, aber unser jetziger A2 (66kw) wie auch der vorherige (auch 66kw) vibrieren beide "leicht" im Stand - ist halt ein Dreizylinder...

 

Nabend

Spannend,.... morgen tauschen wir das Getriebelager (Motorlager links)!

und JAAA der Dreizylinder hört sich anders an,

aber NEIN vibireren ist eines JEDEN jeden AUDI's UNWÜRDIG Egal ob A2 A4 A6 A8 R8 ;-)!

Das wäre mal vor 30-40 Jahren soo aber in modernen fahrzeugen darf das nichtmehr sien und Audi steckt nicht umsonst Millionen in die Vibrationedämpfung Ihrer Fahrzeuge!

Auch nicht in einem "billigen A2", der ja vor allem ein Technologieträger ist/war

Was meinst du wie die Presse ein Auto zerreisen würde wenn da in Tests Vibrationen im Lenkrad wären???

Sowas brauch man im Baustellenbereich als Bodenverdichter oder Teerwalzen,... die müssen vibrieren...

Aber ich will KEIN Baustellenfahrzeug!

Und es gibt genug Fimen und Technologien die sich mit Vibrationsdämpfungen beschäftigen!

Und wie gesagt ich hatte einen 66kW da da war GAR NICHTS zu spüren im Lenkrad.... also gebe ich nicht auf!!!

Ich melde mich wieder,.. wenn ich morgen mehr weiss!!! ;-)

 

(PS: Pendelstütze ist schon NEU!!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ich möchte mich hier mal mit anhängen.

Da ich ja den direkten Vergleich zwischen 75ps und 90Ps habe sind mir unterschiede aufgefallen ist das bei euren ATL auch so?

 

Der 90Ps:

hat einen wesentlich kernigeren Motorlauf merkt man beim beschleunigen sehr gut. (Seid ihr der gleichen Meinung ?)

 

Die Vibrationen im Lenkrad hat meiner auch.

 

Beim Gänge einkuppeln fühlt es sich sanfter an weniger ruppig als beim 75Ps AMF (ZMS)

 

Generell kommt es mir so vor als hätte der ATL stärkere Vibrationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Zentac: Was ist eigentlich mit dem Hydrolager?

Ist, glaube ich, das linke Motorlager. Wenn das suppt, rumpelts kräftig in der Hütte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Zentac: Was ist eigentlich mit dem Hydrolager?

 

Nabend,

das ist ja schon raus geflogen und brachte auch nix,....

aber das Getriebelager ist jetzt getauscht,...

und siehe da ich habe einen NEUWAGEN!!!

Der Motor ist VIEL leiser keine Vibrationen mehr....

ein neues Auto!!! WOOWWW

 

Das leuchtet ja auch ein das ein 10 Jahre altes Gummilager irgendwann aufgeben und Metall auf Metall dämpft nun mal nix mehr sondern gibt alles ab an die ganzen Aufhängung das geht alles tierisch auf das Material! Karosserie Motor Agregate Turbo

en Fall ist das normal das ein 3 Zylinder vibrieren muss!!!

jemand der sowas erzählt hat (sorry) Null Plan!!

Ein Audi ist noch immer in Premium Hersteller und NOCH stellen sie keine Baustellenfahrzeuge her!!

Ich bin Total happy......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch! Und Respekt fürs Durchhalten. Will gar nicht wissen, wieviele Leute sowas hinnehmen und dann auf Audi schimpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ZENTAC

kannst du mal gucken, ob dort bei dir noch 'Spiel' ist, zwischen der 'Gabel' und deinem neuen Getriebelager ?

Bei mir waren es ca. 10mm nach 200.000 km - eventuell ein weiteres Verschleißmerkmal - zusätzlich zum weichgeklopften Gummi ?

Getriebelager.jpg.552e4b04675173801aedfcd8ad2b0ec6.jpg

bearbeitet von mamawutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend

sorry war viel unterwegs.....

- Also ich mach morgen mal eine komplette Teileliste für alle 3 Varianten!

inkl. Dehnschrauben!

- Ich schau auch nach dem "Abstand"!

- Das Lager hat endlich Spiel damit es sich bewegen und damit auch Dämpfen kann!

Melde mich wieder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ZENTAC

Welcher Lagertausch hat zum Erfolg geführt? Auf der Liste stehen Getriebe- und Motorlager.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da auch ich mich mit rauem/ruckeligem Motorlauf (ATL) in niedrigen Drehzahlen herumärgere und schon einiges probiert habe( LiMa-Freilauf, Elektrik der PD-Elemente, Messwertblöcke mit VCDS auslesen, Unterdruckschläuche erneuert) verfolge ich sämtliche Artikel die sich mit diesem Problem beschäftigen. Da die Motor- und Getriebelagerung mit zu den Verdächtigen gehören, schaute ich mir auch diese an. Hier ein Foto vom Getriebelager allerdings von meinem AMF (110`km) mit beinahe gleich viel Luft vorne und hinten.Dieser Motor läuft unauffällig und ruhig in allen Drehzahlen. Das Lager des unruhig laufenden ATL (150`km) kann ich leider nicht photographieren, da darüber die nachgerüstete Standheizung montiert ist. Dieses hat nach vorne wesentlich weniger Luft als nach hinten. Läuft der Motor, ist aber noch genügend Platz, daß der Gummi sich frei bewegen kann. In meinem Fall glaube ich auch mehr an einen unrunden Motorlauf an sich, als an die Weiterleitung der Vibrationen ans Fahrzeug. Meine Suche nach der Ursache geht weiter.

Getriebelager.jpg.ad9bdee7d9c3f697b781938adbaddbfb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ZENTAC

Welcher Lagertausch hat zum Erfolg geführt? Auf der Liste stehen Getriebe- und Motorlager.

 

Moin

Grundsätzlich sind immer beide im Verdacht meistens wird hier im Forum immer nur an das Motorlager (Fahrtrichtung rechts) gedacht!

Bei mir war es anber das Getriegelager (Fahrtrichtung links) es kostet auch nicht ganz so viel!

Ich werde noch der Vollständigkeitshalber die Pendelstütze unter dem Getriebe neumachen! ( Wenn, dann alles!)

Wenn ich Glück habe, werde ich auch anderen ATL Fahrern eine sehr preiswerte Alternative für die Pendelstütze präsentieren können!

Ich warte noch auf das Teil und werde dann berichten!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin

.....Wenn ich Glück habe, werde ich auch anderen ATL Fahrern eine sehr preiswerte Alternative für die Pendelstütze präsentieren können!

Ich warte noch auf das Teil und werde dann berichten!!....

 

Und? Schon Glück gehabt?

 

:)

 

 

Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden