Jump to content

Bremsenupgrade an der Hinterachse - ausser 1.2 TDI


HellSoldier
 Share

Recommended Posts

Salve,

 

mal so ne Frage am Rande. Hat sich einer auch schonmal mit nem Upgrade an der HA auseinander gesetzt? Ich weiß das Almu 256mm an der HA hat. Da ich ja jetzt meine HA eh komplett neu Aufbau wärs ja ne idee vielleicht grad die größeren Teile zu nehmen wenn sich das Preislich nicht viel nimmt.

 

Über Sinn und Unsinn des ganzen bin ich mir durchaus bewusst.

 

grüße

Marius

Link to comment
Share on other sites

Hi Marius,

 

der Anschluss der Bremsleitung ist per Ringstutzen gelöst,

sowohl bei der "kleinen" als auch bei der "großen" Bremsanlage.

Das Handbremsseil sieht auch auf den Ersten Blick auch gleich aus.

Diese "große" Bremsanlage hatte der Golf 4 R32 an der HA.

Müsste somit nix im weg stehen, diese in den A2 zu bekommen.

 

Über den Sinn darüber bist du dir ja im Klaren.

 

Gruß

Andi

Link to comment
Share on other sites

Hi Marius,

 

die Suchfunktion oder das Fahrwerkforum ist dafür der Hammer ;).

 

Danke an User -> Nuerne89

 

Steht alles im oberen Viertel:

[6L] Fahrwerkstechnik - Infos und Optimierung (Ibiza 6L1+6J, Cordoba 6L2, Polo 9N+6R, Fox, Fabia 6Y+5J, Audi A2+A1) - Seite 2 - Fahrwerk - SEAT Ibiza Forum

 

und hier ein Bild wo man sieht das man keine weiteren Adapter benötigt:

dsc00978g.jpg.6123c17edce80f345a9a1ca4826532e3.jpg

Link to comment
Share on other sites

Für alle die mit 256x22 an der HA liebäugeln sollte folgender Satz wichtig sein.

 

Die Eintragung einer solchen Kombination ist eigentlich problemlos machbar, insofern vorne zumindest auf die 312mm ATE54-Bremsanlage wie beim Polo WRC umgerüstet wird. Streng genommen müsste auch noch der 23,81mm HBZ nachgerüstet werden, aber da achten wohl einige Prüfer nicht drauf...

 

Daran grübel ich auch grade ;)

Link to comment
Share on other sites

Das ist mMn Ermessenssache des Prüfers. Mein Prüfer würde das denke ich auch mit 288 VA und 256 HA eintragen.

 

Was die Hydraulik angeht:

 

Die Scheibengröße der VA sagt erst mal nix über die Größe des Zylinders im Bremssattel aus. Wenn es ein ATE 54 Sattel ist, dann ist der Kolben genau so groß wie der Kolben der Serienbremse. Wenn hinten eine 256mm Bremse rein kommt und diese mit einem Lucas C38 Sattel betrieben wird, dann ändert sich hier der Kolbendurchmesser gegenüber einem A2 mit serienmäßig verbauter Scheibenbremse hinten. Es ist nämlich ein Lucas C34 Sattel verbaut.

 

Ich fahre aktuell 288mm Scheiben vorne mit einem ATE 54 Sattel und hinten ist 232mm drauf mit einem Lucas C41 Sattel. Natürlich eingetragen. Es funktioniert und die automatische Bremskraftverteilung vom ABS-Block regelt eventuelle Unterschiede scheinbar problemlos raus. Mein Hauptbremszylinder ist A2-Serie (22,2mm). Diesen zu tauschen würde geringere Hysterese im Bremspedal bringen und die Bremse knackiger machen.

 

Mein Tipp: 288mm vorne und 232mm hinten reichen dicke, auch mit Anlage im Kofferraum (ich fahre noch bisschen mehr Gepäck rum: Wenn vollgetankt +60kg auf der HA wegen Gastank). Wenn man dann in ordentliche Scheiben und Klötze investiert ist das allemal ausreichend.

 

Umso größer du wirst, umso teurer werden auch die Scheiben und Klötze. Umso größer du wirst, umso mehr ungefederte Masse hast du. Mit 17" sowieso schon ziemlich schwer...

Link to comment
Share on other sites

Für den leichten A2 halte ich die 288er Lucas C54-II vorne mit der 232er Lucas C41 hinten auch für die beste Lösung.

Noch größer ist eigentlich erst über 200PS wirklich notwendig. Dann lieber eine kleinere, günstige, leichtere, bissige Bremse.

 

Die Lucas Bremsen lassen sich mit den spielfreien Führungselementen noch "pimpen" und zusammen mit ordentlichen Belägen und Scheiben bremst das dann auch verdammt gut :TOP:

 

btw: Von der Bremskraft her liegt die 232er C41 etwa auf Niveau der 256er C38 HA Bremse.

Die 312er Bremse ist nur ein bisschen standfester als die 288er, daher lohnt das höhere Gewicht und die höhere Trägheit der Bremsscheiben nicht wirklich. Dann lieber die 288er mit passenden Belüftungselementen vor dem verglühen bewahren ;)

Edited by Nuerne89
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ich hab da mal ne frage, bzw mehrere.

 

1. Welche Handbremsseile brauch ich, ich habe 2 TDI in die jeweils eine Hinterachse mit Scheibenbremsen rein soll. Die eine Hinterachse ist von einem FSI, brauch ich da dann die Seile vom FSI oder die vom 90PS TDI. Ich hätte vermutet die vom FSI.

 

2. Damit kommen wir auch schon zur 2. Frage, worin unterscheiden sich die Hinterachsen vom FSI und 90PS TDI. Das rechte Seil hat ja bei beiden unterschiedliche längen und eine ander Teilenummer.

 

Tut mir Leid, dass ich mich erst jetzt wieder zu diesem Thema melde.

Es gibt wirklich Längenunterschiede bezüglich der Handbremsseile (ausser 1.6 FSI 81 KW)

und diese werden teilweise unterschiedlich je nach Typ (auch Basis und Oeko)

anders entlang den Bremsleitungen an der Karosserie verlegt.

 

Hier meine gefundenen Daten bzgl. LU. (Lieferumfang) Bremsseilzüge A2:

 

Trommelbremsen

 

8Z0.609.721.C (links) variable Länge 806 mm

8Z0.609.722.C (rechts) variable Länge 826 mm

 

Scheibenbremsen

 

8Z0.609.721.A (links 1.6 FSI 81 KW) variable Länge 941 mm

8Z0.609.721.E (links 1.4 TDI 66 KW) variable Länge 911 mm

8Z0.609.722.D (rechts für beide) variable Länge 941 mm

 

Gruß Harry ;).

 

p.s.:

Die variable Länge ist ein definierter Bereich innerhalb der Gesamtlänge des Bremsseilzuges

und ist damit massgäblich für die Gesamtlänge.

 

3. Woran kann ich erkennen ob die Achse von nem FSI oder nem TDI ist?

Link to comment
Share on other sites

Also die Achse an sich schein bei beiden gleich zu sein, es gibt nur Unterschiede beim linken Handbremsseil und dem zugehörigen Halter. Der halter ist nur beim 90PS anders gegenüber den 75 PS und dem FSI. Was ist also beim 90PS anders in der Verlegung des Handbremsseils.

Hätte ich da mal eher dran gedacht, dann hätte ich gestern vergleichen können beim Schraubertreffen :argh::bonk:

Link to comment
Share on other sites

Hätte ich da mal eher dran gedacht, dann hätte ich gestern vergleichen können beim Schraubertreffen :argh::bonk:

 

Was sagt und das?

 

Na klar, ein Schraubertreffen muss organisiert werden. :D:D:D

Link to comment
Share on other sites

Ich hab da mal ne frage, bzw mehrere.

 

1. Welche Handbremsseile brauch ich, ich habe 2 TDI in die jeweils eine Hinterachse mit Scheibenbremsen rein soll. Die eine Hinterachse ist von einem FSI, brauch ich da dann die Seile vom FSI oder die vom 90PS TDI. Ich hätte vermutet die vom FSI.

 

2. Damit kommen wir auch schon zur 2. Frage, worin unterscheiden sich die Hinterachsen vom FSI und 90PS TDI. Das rechte Seil hat ja bei beiden unterschiedliche längen und eine ander Teilenummer.

 

 

 

3. Woran kann ich erkennen ob die Achse von nem FSI oder nem TDI ist?

 

Es gibt bei den Hinterachsen* ab Werk afaik nur den Unterschied zwischen:

- Hinterachsen für Trommelbremse (keine Halter für Bremssättel) und

- Hinterachsen für Scheibenbremse (Halter für Bremssättel vorhanden)

 

Selbst die 1.2TDI Achsen unterscheiden sich, soweit mir bekannt, nicht.

 

 

Die Handbremsseile unterscheiden sich weil am TDI und den Benzinern die Kraftstofffilter an unterschiedlichen Stellen sind und weil die Handbremsseile je nach Baujahr unterschiedlich befestigt sind. Darum: Wenn du dir unsicher bist einfach die Handbremsseile kaufen die zu deinem Fahrzeug passen.

Link to comment
Share on other sites

Die Handbremsseile unterscheiden sich weil am TDI und den Benzinern die Kraftstofffilter an unterschiedlichen Stellen sind und weil die Handbremsseile je nach Baujahr unterschiedlich befestigt sind. Darum: Wenn du dir unsicher bist einfach die Handbremsseile kaufen die zu deinem Fahrzeug passen.

 

Also versuch ich es mit denen vom 90PS TDI, wobei ich auch eins vom FSI mitbestellen könnte, kosten ja nicht die Welt.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe die Hinterachse vom 90PS TDI und die Handbremsseile vom FSI. Passt. Leider kann ich die Teilenummer nicht mehr finden, hab schon meine Rechnungen durchforstet...sorry.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt bei den Hinterachsen* ab Werk afaik nur den Unterschied zwischen:

- Hinterachsen für Trommelbremse (keine Halter für Bremssättel) und

- Hinterachsen für Scheibenbremse (Halter für Bremssättel vorhanden)

 

Selbst die 1.2TDI Achsen unterscheiden sich, soweit mir bekannt, nicht.

 

 

Die Handbremsseile unterscheiden sich weil am TDI und den Benzinern die Kraftstofffilter an unterschiedlichen Stellen sind und weil die Handbremsseile je nach Baujahr unterschiedlich befestigt sind. Darum: Wenn du dir unsicher bist einfach die Handbremsseile kaufen die zu deinem Fahrzeug passen.

 

Wenn es die Grundachse nicht ist? muss der Unterschied in der radaufnahme , radflansch liegen , da der 1,2 andere Spurweite hat, eben so gibt es einen Unterschied zwischen Trommelbremsen und scheibenbremsen

Mit freundlichen Grüßen Michael

Link to comment
Share on other sites

Also versuch ich es mit denen vom 90PS TDI, wobei ich auch eins vom FSI mitbestellen könnte, kosten ja nicht die Welt.

 

Wenn dann bei Dir die FSI-Seile passen (was sie ja sollten, da FSI-Achse), dann nehme ich die 90er TDI-Seile ab. Bei meiner Kugel könnten die nach 241tkm sicher auch mal getauscht werden...

Link to comment
Share on other sites

Wenn es die Grundachse nicht ist? muss der Unterschied in der radaufnahme , radflansch liegen , da der 1,2 andere Spurweite hat, eben so gibt es einen Unterschied zwischen Trommelbremsen und scheibenbremsen ����

Mit freundlichen Grüßen Michael

 

Ja. Die andere Spurbreite des 1.2TDI resultiert imho aus anderem Achzapfen, Radnabe, Trommeln etc.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

An meiner HA müssen die Bremssättel getauscht werden und da stellt sich die Frage, ob ich die 256er-Scheibe (VA) mit dem 41er-Kolben (HA) kombinieren kann? Fährt jemand diese Kombi? Gibt es etwas zu beachten?

Danke...:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

frage dazu: Kann jemand einen TÜV-Standort im Raum S empfehlen, wo man sich zutraut, die 41er an der HA abzunehmen und einzutragen?

 

Grüße

 

Viele Grüße

Andreas

__

Von unterwegs gesendet

Link to comment
Share on other sites

Du kannst den Umbau auf Scheibenbremse abnehmen lassen. Selbst wenn die C41 verbaut sind, wird wahrscheinlich kein Prüfer nach der genauen Sattelbezeichnung oder dem Kolbendurchmesser fragen.

I.d.R. lauten die Eintragungstexte "Austauschbremsanlage Hinterachse Audi A2 1.6FSI, Bremsscheibendurchmesser 232x9mm".

Link to comment
Share on other sites

Wozu? Den Unterschied sieht keiner.

 

Die C41 wirst du wohl eher nicht eingetragen kriegen. Da kein Gutachten.

 

Das bezieht sich jetzt auf Hessen :D

 

Da hab ichs nämlich schon mehrfach versucht. Und dank Regulierungsbehörde geht da garnix :(

Link to comment
Share on other sites

Wozu? Den Unterschied sieht keiner.

 

Die C41 wirst du wohl eher nicht eingetragen kriegen. Da kein Gutachten.

Es ist mir schon klar, dsss es kein fertiges Gutachten gibt. Ich dachte ja auch mehr an eine Einzelabnahme, so ganz individuell für mein Auto. Oder ist das total aus der Mode? :-o

 

Viele Grüße

Andreas

__

Von unterwegs gesendet

Link to comment
Share on other sites

Das Problem in Hessen (und einigen anderen Bundesländern) ist das die Abnahme des Ingenieurs nach dem Ausdruck mitsamt dem Schein und allen Unterlagen (Gutachten etc.) zu einer Regulierungsbehörde geschickt wird. Dort wird von einem Sesselpupser Mitarbeiter anhand der Unterlagen entschieden ob die Abnahme rechtmäßig ist oder nicht.

 

Gibts keine Unterlagen (Kein Gutachten) wirds abgeleht.

Link to comment
Share on other sites

Per Einzelabnahme macht das sicher jemand. Man muss denjenigen nur finden. Leider ist mein TÜV-Mensch seit kurzem in Rente, der hätte damit keinen Schmerz gehabt.

 

Sein Kollege soll ebenfalls recht schmerzfrei sein, hab ich selbst aber mangels Projekten noch nicht ausprobiert. Wenn dir 100km nicht zu weit sind schreib mir ne PN, dann bekommst du die Kontaktdaten und kannst mal telefonisch nachfragen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Dann entscheide ich mich doch für die 34er und einen sack zement:crazy:

Fantastisch, mehr Gewicht auf der HA, aber weniger Bremskraft :D

 

 

Kann man die Lucas C41 mit 256er Scheiben kombinieren? Oder müsste man dafür auf die C38 das Auto umrüsten?
Für die 256x22mm Bremse hat VW an sich nur einen Satteltyp mit 38mm im Programm, der ist seit Golf 4 Jubi GTI/R32 und Co. bis zum Polo WRC unverändert geblieben - abgesehen von der Farbe.

 

Es gibt aus dem Audi Längbaukasten einen C41 und einen C43 Sattel, dafür müssen aber neue Bremsleitungen angefertigt werden und die Handbremshebelbefestigung am Sattel muss umgebaut werden. Ich habe mir den Aufwand des Umbaus machen müssen, da meine 323x28mm Brembo GT Junior vorne zu viel Bremskraft im Vergleich zur normalen 256x22mm C38 hatte.

Es ist teuer und eine keinesfalls einfache Arbeit, was hab ich manchmal geflucht...

 

Dieser Umbau lohnt frühestens ab der 312x25mm ATE Bremse an der VA. Wer bei dem "üblichen" 312mm ATE54/256mm Lucas C38 Setup noch eine zu nervöse HA hat, kann auch erstmal nur Bremsbeläge mit höherem Reibwert (EBC Yellowstuff) an der HA probieren, das hilft schon enorm.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Hallo zusammen,

 

kann mir jemand, der 288er bzw. 256er Bremsanlage an der VA bzw. HA eingetragen gekriegt hat, Kopien von TÜV/DEKRA-Papieren zukommen lassen?

 

Danke im Voraus!

 

B_d_P

Edited by Bala_de_plata
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hi,

ist es empfehlenswert, die Codierung des Steuergerätes (Adresse 03: Bremsenelektronik) zu ändern?

 

Teilenummer: 8Z0 907 379 C (8Z0907379C)

alte Codierung: 0019591 = 1.4l/55kW TDI = hinten Trommelbremse

ändern in:

neue Codierung: 0019599 = 1.4l/66kW TDI = hinten Scheibenbremse

 

Zur Auswahl stehen laut VCDS folgende Codierungsmöglichkeiten:


C00,Bremsenelektronik (J104/MK60) Codierung
C01,Steuergerät "8Z0-907-37x-C":
C02,0019470 = 1.2l/45kW TDI (mechanische Lenkung)
C03,0019474 = 1.2l/45kW TDI (elektrohydraulische Lenkung)
C04,0019463 = 1.4l/55kW MPI
C05,0019591 = 1.4l/55kW TDI
C06,0019599 = 1.4l/66kW TDI
C07,0019471 = 1.6l/81kW FSI
C08,
C09,Steuergerät "8Z0-907-37x-D":
C10,0007182 = 1.2l/45kW TDI (mechanische Lenkung)
C11,0007186 = 1.2l/45kW TDI (elektrohydraulische Lenkung)
C12,0007175 = 1.4l/55kW MPI
C13,0007303 = 1.4l/55kW TDI
C14,0007311 = 1.4l/66kW TDI
C15,0007183 = 1.6l/81kW FSI

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
  • 2 years later...

Ich blink da iwie bei dem Upgrade hinten nicht durch. Unsere HA - Bremse ist wiedermal vergammelt trotz Ferrodo DS Performance Belägen auf dem Seriensattel.

Welchen Sattel sollte man nun hinten am besten nachrüsten? und welche Beläge dazu verwenden? VA bleibt vorerst mal Serie bei unserem FSI. Wird aber definitiv auf die nächste mögliche Größe umgerüstet.

Link to comment
Share on other sites

Spielfreie Führungsbolzen (ist denke ich mittlerweile bekannt) und alle Gleitflächen penibelst reinigen (Notfalls mit einer groben Feile dem Rost auf die Pelle rücken! Auch unter den Gleitblechen die mit neuen Belägen kommen, damit die sauber anliegen).

 

Falls du ein Upgrade möchtest, kannst du entsprechend anstatt dem C38 Sattel einen C41 Sattel verbauen.

 

Wenn's dann immer noch vergammelt, da fährst (oder bremst) du zu wenig.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb Kawa-racer:

Unsere HA - Bremse ist wiedermal vergammelt

Foto? Eigentlich ist das keine Frage des Materials, sondern der Sicherstellung der Gängigkeit der Bremsklötze. Hab auf der HA seit diversen Jahren TRW-Material und keine Probleme mehr seitdem ich darauf achte die Führungen auch unter den Gleitblechen gut gegen Korrosion zu schützen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich die festgegangenen Bremsen auseinandernehme schleife ich von der Trägerplatte des Belages nicht nur den Rost weg sondern nehme noch 1 bis 2 Zehntel weg. Dann unter Verwendung von Bremsenpaste zusammenbauen, dann passt das wieder für 3 Jahre.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 8

      Was ist unser A2 1.2TDi noch wert?

    2. 300

      [1.4 TDI AMF] DIY-Anleitung Zahnriemenwechsel

    3. 34

      [1.4 BBY] Ölabscheider Austausch

    4. 300

      [1.4 TDI AMF] DIY-Anleitung Zahnriemenwechsel

    5. 8

      Was ist unser A2 1.2TDi noch wert?

    6. 300

      [1.4 TDI AMF] DIY-Anleitung Zahnriemenwechsel

    7. 0

      Es Rappelt in der Kiste - Neue Kupplung, Geräusche beim Schalten

    8. 5

      Stellmotor Zentralklappe V70

    9. 8

      Was ist unser A2 1.2TDi noch wert?

    10. 8

      Was ist unser A2 1.2TDi noch wert?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.