Recommended Posts

Ich meine mich zu erinnern, dass ab ca 2002 die A2 eine weitreichendere CAN-Bus Integration bekommen haben.
Betrifft meines Wissens nach nur das KI mit Info-CAN, also FIS. Evtl. noch Komfort-CAN. Oder hast du was anderes in Erinnerung? Quellen?

 

Vom Antriebs-CAN wüsste ich jetzt nicht was dagegen sprechen sollte. Von daher sollte das egal sein.

 

Ist es also leichter ein frühes oder spätes Modell umzubauen oder gibt es Lösungen für beide?
Nur die Hürde mit der EMV ab EZ 10.2002. Aber auch dafür gibt es Lösungen in Form einer vorkonfigurierten und verschalteten E-Box mit EMV Bescheinigung. Braucht man nur noch die EMV Bescheinigung für die restlichen Komponenten. Dann müsste man (theoretisch) nicht ins Labor. Hängt im Einzellfall aber mal wieder vom TÜV Prüfer ab. bearbeitet von Artur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gab es doch ein Datum, bis zu welchem der Umbau nur möglich ist bzgl. TÜV-Abnahme (auch wenn das in Schweden evtl. anders sein mag)...

 

Edit mahnt: Du tippst zu langsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Betrifft meines Wissens nach nur das KI mit Info-CAN, also FIS. Evtl. noch Komfort-CAN. Oder hast du was anderes in Erinnerung? Quellen?

Aus reiner Neugier: Wo soll da der Unterschied sein? Gab es für die ersten Modelljahren kein FIS?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir nicht sicher ob ich die zwei Dinge ausschließen wollte. Gas geben und die Handbremse ziehen, z.Bsp. Im Winter kann man damit so schöne Pirouetten ziehen. :D

 

Na! Wer quält hier seine geliebte Kugel ????? So was !

Aus dem Alter bin ich heraus ...... :rolleyes:.

Aber stimmt ...... am Hang nicht von Vorteil.

Der Curtis hat ja Position Hold.......ginge das nicht damit ?

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Curtis hat ja Position Hold.......ginge das nicht damit ?
Weiß ich nicht. Soviel ich gelesen ist das schwierig. Wofür brauchst du es? Für eine Wegrollsperre? In welchen Situationen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus reiner Neugier: Wo soll da der Unterschied sein? Gab es für die ersten Modelljahren kein FIS?
Edit: Ich nehme alles zurück. So genau weiß ich es nicht.

 

Aber gab es da nicht Änderungen im KI ab 2002? Was mit dem Tankgeber? Invertierung des Input-Signals?

Wer hat Infos?

bearbeitet von Artur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiß ich nicht. Soviel ich gelesen ist das schwierig. Wofür brauchst du es? Für eine Wegrollsperre? In welchen Situationen?

 

Hallo,

 

sehe es als Alternative zum Handbremse ziehen bei Steigung. Äquivalent zu Berg - Anfahrhilfe bei neueren PKW.

Vermute das hier der Motor elektrisch blockiert / in Position bleibt,

sprich A2 steht .......

Muss mal ein umfangreiches Handbuch zum Curtis finden ....

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Äquivalent zu Berg - Anfahrhilfe bei neueren PKW.
Das ist doch überhaupt kein Problem. Eingekuppelt lassen, leicht Gas geben und das Fahrzeug steht. Der Stromverbrauch ist minimal, je nach Berg natürlich.

 

Komm zur Probefahrt vorbei und teste es! :)

bearbeitet von Artur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naiv und ohne Ahnung von E-Motoren gefragt: Britzelt das nicht?
Bei einem Gleichstrommotor mit Kohlebürsten wäre das ein Problem, da hast du recht. Der Asynchronmotor hat keine, somit passt's. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei einem Gleichstrommotor mit Kohlebürsten wäre das ein Problem, da hast du recht. Der Asynchronmotor hat keine, somit passt's. :)

 

Die gebräuchlichen nachrüst-KfZ E-Motoren sind alles Innenläufer, oder? (Magent innen, Wicklung aussenrum)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die gebräuchlichen nachrüst-KfZ E-Motoren sind alles Innenläufer, oder? (Magent innen, Wicklung aussenrum)?
Beim Asynchronmotor wird das Magnetfeld wird in die Innenwicklung induziert. Dauermagneten hat er keine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie istn das bei euren Umbauten gemacht? Kann man denn bei denen auch das Segeln implementieren?

Eigentlich geht das ja nur bedingt, da ihr ja immer noch das Getriebe drin habt und ihr eigentlich manuell auskuppeln müsst. An sonsten erzeugt das Getriebe ja unnötigen Widerstand, was man genau da ja vermeiden will.

Und die Rekuperation: kann man die bei euch (dynamisch) verändern oder ist das ein fixer Wert? Und wie ist das mit der Bremse gelöst? Ich mein bei einer Vollbremsung nehme ich an, dass nix rekuperiert wird, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann die Reku ausschalten, dann ist das fast das Gleiche als ob man auskuppelt. Die Bremswirkung eines stromlosen Elektromotors ist vernachlässigbar. Die des Getriebe denke ich auch.

 

Die Rekuperation kann sowohl fix wie dynamisch eingestellt und verändert werden. Das ist immer eine Sache der Controller Software. Auch ob die Reku bei einer Vollbremsung ausgeschaltet, oder bei einer anderen Aktion verstärkt wird, ist eine Sache der Implementierung. Und ob die beiden Systeme, Controller und Fahrzeug, miteinander kommunizieren.

 

Im einfachsten Fall tun sie es nicht und die Reku ist fix voreingestellt. Die Bremsleistung entspricht dann in etwa der eines Verbrenners. Mögliche Varianten sind: Knopf zum ein- und ausschalten, Knöpfe für Plus/Minus.

 

Fortgeschrittene Systeme schalten die Reku beim ABS Eingriff ab. Oder verstärken die Bremswirkung beim Pedaldruck, als elektronischer Bremskraftverstärker, sozusagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So als zusaetzlichen Bremskraftverstaerker stelle ich mir das auch vor. Interessant waere auch bergab die Geschwindigkeit konstant zu halten und den Rest der Energie fuer Rekuperation zu nutzen.

Aber wer implementiert sowas? Sicher doch nur der Hesteller des Steuergeraets?!

Falls nicht: Was sagt der Tuev zu solchen Aenderungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst die Stärke der maximalen Rekuperation selbst einstellen. Entweder im Menü des Controllers oder mit den Reku-Tasten während der Fahrt. Das ist schon implementiert.

 

Wenn bei diesem Vorgang die Verzögerung größer als 1,3m/s² beträgt, müssen die Bremsleuchten angehen. Nur um einen Punkt der Vorgaben zu nennen. Wenn dich weitere Details interessieren, so schicke ich dir gerne ein TÜV Merkblatt zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Ich bin neu hier im Forum und werde in ein paar Wochen auch mit dem Umbau auf Elektroantrieb beginnen. Die Komponenten habe ich bis auf ein paar Kleinigkeiten schon alle zu Hause.

Von Artur habe ich bereits viele Infos bekommen. Werde das ein oder andere dann im Forum berichten.

Basis: A2 1.4 S-Line schwarz, Open Sky ( funktionsfähig!), Lederausstattung rot (ja, ist Geschmacksache!) 5 Sitzer

 

Viele Grüße aus Tirol

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TÜV bestanden! Einzelabnahme + HU + Federn und neuem Stabi 287,- EUR

 

War alles ganz easy. Probefahrt, Begutachtung, ein paar Tipps und Ratschläge, fertig!

 

Bei der Zulassungsstelle taten die sich ein bisschen schwer die Änderungen vom TÜV Bericht zu übernehmen. Vor allem beim Standgeräusch und bei den Emissionen. :)

 

Fzg. ist mittlerweile zugelassen und hat schon die ersten 1000km hinter sich.

 

Hallo Artur!

 

Hast du neue Federn verbaut weil sie gebrochen waren, oder hast du stärkere verbaut wegen dem höheren Gewicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Artur!

 

Hast du neue Federn verbaut weil sie gebrochen waren, oder hast du stärkere verbaut wegen dem höheren Gewicht?

Wegen dem Gewicht habe ich hinten stärkere Federn verbaut, sonst hängt das Fzg. hinten zu tief und vorne zu hoch. Das hängt von der Gewichtsverteilung ab.

 

Bei mir sind halt alle Akkus auf der Hinterachse. Man hätte aber auch genauso gut 11 Stk. im Motorraum verbauen können. Das sind immerhin so um die 60kg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 5.000 km nun wieder ein kleiner Zwischenbericht. Tja, was soll ich sagen? Läuft und läuft und läuft. Keinerlei Startprobleme, kein Warmlaufen, keine Kolbenkipper, keine polycyclisch aromatischen Kohlenwasserstoffe... :D:D:D

 

Meine Frau hat sich in der Zwischenzeit an den Elektroflitzer gewöhnt und fährt nun sehr gern damit. :] Und das tut sie immer schön im dritten Gang. Naja, das ist nichts für mich. Ich schalte lieber und genieße den schönen Durchzug. Aber schaut selbst, ich habe einen kleinen Clip für euch mitgebracht:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Arthur,

 

tolles Video ..... geht gut ab der A2 !

Zu Beginn war aber ne`30er Zone ... oder ;)

 

Macht sich der "Flotte" Fahrstil in der Reichweite bemerkbar ??

Wenn du da so scharf verzögerst, ist das ausschließlich Rekuperiert

oder auch etwas "Bremse" dabei ?

 

Gruß, Eduard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbstverständlich wirkt sich der Fahrstil auf den Verbrauch aus. Die physikalischen Gesetze ändern sich ja leider nicht. :)

 

Angefahren bin ich im zweiten Gang. Die Verzögerung ging fast ausschließlich über die Rekuperation. Die lag bei 50% des Möglichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Selbstverständlich wirkt sich der Fahrstil auf den Verbrauch aus. Die physikalischen Gesetze ändern sich ja leider nicht. :)

Eigentlich passt sich der Fahrstil mit der Zeit an. Denn beim Elektroauto ist nicht der am schnellsten am Ziel, der am schnellsten fährt. :D (Wenn man sich über die einfache Akkureichweite hinaus bewegt, bzw. den "Point of no return" überschreitet. Und dazu gehört Mut :janeistklar: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin ich froh das bei meiner 1.056AH Bleisammlung die Zellverbinder mit Isolierung versehen sind. :D

 

btw: Wer Facebook hat... https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1777872539105076&set=a.1453990948159905.1073741834.100006470402048&type=1&theater

bearbeitet von Tho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn das Plexiglas nicht wäre, könnte man an eine Schnellentladung denken :eek:
Mist, aufgeflogen. :rolleyes: Dabei habe ich noch mit dem Gedanken gespielt die Spiegelung heraus zu retuschieren. :D

 

attachment.php?attachmentid=54749&stc=1&d=1424878525

Schraubenschluessel2.jpg.4027bfa7962e7a3716528b4b181df8b0.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bin ich froh das bei meiner 1.056AH Bleisammlung die Zellverbinder mit Isolierung versehen sind. :D

 

btw: Wer Facebook hat... https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1777872539105076&set=a.1453990948159905.1073741834.100006470402048&type=1&theater

Was, haben Artur seine doch auch, oder was ist der schwarze Schrumpfschlauch? :D Außerdem reicht der Schraubenschlüssel an der Stelle maximal für zwei Zellen, sollte halb so wild werden... :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir kannste Schraubenschlüssel werfen wie du willst, da passiert nix. :D

(Dafür hat Artur ja das Glas...) ;)

 

Ich frag mich was bei Lipo beim Kurzschluss über alle Zellen passiert? (Es hat Puff gemacht, frei nach Loriot? :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Artur, sag einmal:

ESP läuft bei Dir noch, oder? Macht das auch noch die ASR-Regelung, das ABS-Stg müßte ja ein Signal (CAN?) an den Controller liefern der das Antriebsmoment reduziert?

 

Bedankt, Michael - der bei Feuchtigkeit mit dem TDI gerne mal die zur Verfügung stehende Traktion überschätzt...kann mir das mit dem Elektrobums gerade nicht so recht vorstellen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ESP läuft bei Dir noch, oder? Macht das auch noch die ASR-Regelung, das ABS-Stg müßte ja ein Signal (CAN?) an den Controller liefern der das Antriebsmoment reduziert?
Jep, ESP funzt wie gehabt. Jedoch findet bei den üblichen Umbauten keine Kommunikation zwischen ABS/ASR und dem Motorcontroller statt. Die Systeme versuchen das ganze auch ohne die Reduzierung des Drehmoments zu regeln. Das ganze läuft etwas ruppiger über das Bremssystem.

 

Die Implementierung dieser Vorgänge ist jedoch schon im Gange. Dann wird die Rekuperation / das Drehmoment bei ASR/ABS Eingriffen heraus genommen bzw. reduziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moment, laß uns ASR- und ESP-Eingriff auseinanderhalten:

 

1) ESP tut, allerdings wird kein Drehmoment weggenommen, aber die unerwünschten Gierbewegungen werden über asymetrische Bremseingriffe eingefangen?

 

2) ASR tut, allerdings werden durchdrehende Antriebsräder über die Bremse runtergeregelt egal wieviel Moment vom Motor kommt.

 

Was mich eh zu der Frage führt: Wie GUT ist denn die ASR beim A2 eigentlich? Beim TDI hab ich nämlich nicht das Gefühl, daß dort irgendwas gegen ein durchdrehendes kurveninneres Rad unternommen wird. Wenn ich zu zügig aus dem Kreisverkehr rausbeschleunige pfeift das entlastete Rad mit hochjaulendem Motor los, aber mehr Vortrieb über das andere Rad stellt sich nicht ein...:kratz:

 

(Disclaimer: Nein, ich fahre nicht wie ein bescheuerter, aber wir haben hier zwei Kreisel die durch eine mangelhafte Asphaltmischung bei Nässe glatt wie ein Babypopo werden. Also quasi auch im Sommer den Haftungskooeffizienten von Eis simulieren. :rolleyes:)

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) und 2) kann ich bestätigen.

 

Zum Rest kann ich nichts sagen. Aber sollte in deinem Fall nicht die EDS greifen? Die elektronische Differentialsperre?

 

Die elektronische Differenzialsperre ermöglicht ein gleichmäßiges und komfortables Anfahren auf unterschiedlich griffigen Fahrbahnoberflächen. Dreht ein Rad durch, dann bremst die elektronische Differenzialsperre dieses gezielt ab und sorgt für eine Kraftübertragung zu dem besser greifenden Rad. Die elektronische Differenzialsperre verringert den Reifenverschleiß und arbeitet bis ca. 40 km/h (4MOTION: bis ca. 80 km/h). Sie ist als Softwarefunktion Bestandteil des elektronischen Stabilitätsprogrammes (ESP) und der Antriebsschlupfregelung (ASR).

Quelle: ASR/ABS/ ESP/ Differential - A2 Forum

 

Edit: Gefunden! Du bist dabei wahrscheinlich etwas schneller als 40 km/h :D

bearbeitet von Artur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit: Gefunden! Du bist dabei wahrscheinlich etwas schneller als 40 km/h :D

Glaube ich nicht, muß ich aber mal drauf achten.

Bedankt, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Video macht Appetit.... Ähem... E-petit... ;-)

 

Aber was ist das für ein ständig wiederkehrendes Rappelgeräusch?

 

Objektivdeckel der Videokamera, der um sich schlägt?

 

Sorry, wenn ich das überlesen haben sollte, aber... Welches Leergewicht hat der Umbau im Vergleich zum "normalen" A2? Wäre es nicht sinnvoll, die Gewichtsverteilung auf den Achsen beizubehalten? Wäre eine Wippe am Lenkrad sinnvoll, mit deren Hilfe man stufenlos (und wegen TÜV unabhängig von den Bremsen) entweder "segeln" kann (Wippe wie beim Fernlicht nach vorne) oder eben bei zunehmendem Zug nach hinten zunehmend recuperieren, also auch bei stärkerem bremsen max. Rekuperation erzielen kann?

bearbeitet von Mehrschwein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Was ist das für ein ständig wiederkehrendes Rappelgeräusch?

2. Welches Leergewicht hat der Umbau im Vergleich zum "normalen" A2?

3. Wäre es nicht sinnvoll, die Gewichtsverteilung auf den Achsen beizubehalten?

4. Wäre eine Wippe am Lenkrad sinnvoll, mit deren Hilfe man stufenlos entweder "segeln" kann oder zunehmend recuperieren?

Hallo,

ich habe die Fragen nummeriert und leicht gekürzt.

 

Zu

1. Müsste die Halterung der Kamera sein.

2. Leergewicht 1160kg. Davon entfallen ca. 600 auf die HA.

3. Klar, wäre besser. Das Fahrverhalten ist dennoch super. :jaa:

4. Geht alles mit dem Gaspedal. Es gibt einen Nullpunkt bei dem du "segelst". Beim entlasten wird stufenlos rekuperiert.

Den Nullpunkt kann man sich auch über den modifizierten Drehzahlmesser anzeigen lassen:

 

Drehzahl-Power-in-Prozent.JPG.02f23c4799e9915666a5a0bc1c3750b4.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Quizzfragen in Bezug auf den Elektro-A2. Was glaubt ihr:

 

Im welchen Gang wird bei gleichbleibender Fahrt, sagen wir mal bei 30km/h, mehr Energie verbraucht? Im zweiten oder im fünften?

 

Im welchen Gang wird bei Vollgas, aus dem Stand, mehr Energie gezogen? Im ersten oder im fünften?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nicht viel Erfahrung mit Elektromotoren. Aber ich denke, dass der Wirkungsgrad bei hoher Drezahl besser ist.

(extrapoliert aus der Tatsache, dass wenn der Motor im Stand Drehmoment aufbaut, er zwar Strom benötigt, aber keine Leistung liefert => Wirkungsgrad Null).

 

Das heißt, bei gleichbleibender Fahrt wäre der 2. Gang besser.

 

Beim Beschleunigen wäre zwar auch der Wirkungsgrad im 1. Gang besser - aber es wird auch viel mehr Leistung abgegeben, deshalb weniger Stromaufnahme im 5.

bearbeitet von Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auf mehr Strom im 5. Gang beim Anfahren, da die magnetischen Felder im Motor länger Richtung Kurzschluss tendieren, bevor alles in Bewegung kommt.

 

Bei Konstantfahrt wiederum denke ich ist der höhere Gang energiesparender.

 

:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im welchen Gang wird bei gleichbleibender Fahrt, sagen wir mal bei 30km/h, mehr Energie verbraucht? Im zweiten oder im fünften?

Im Prinzip gilt wo viel Strom, da auch viel Verlust (an Übergangswiderständen z.B.). Also kleiner Gang, hohe Drehzahl bei wenig Strom dürfte energetisch günstiger sein.

Im welchen Gang wird bei Vollgas, aus dem Stand, mehr Energie gezogen? Im ersten oder im fünften?

Vollgas im ersten geht nicht weil Du keine 355er Breitreifen und keinen Quattro fährst, also mehr Strom im fünften da nur hier die Reifen dem Drehmoment was entgegenzusetzten haben. :D

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich habe die Fragen nummeriert und leicht gekürzt.

 

Zu

1. Müsste die Halterung der Kamera sein.

2. Leergewicht 1160kg. Davon entfallen ca. 600 auf die HA.

3. Klar, wäre besser. Das Fahrverhalten ist dennoch super. :jaa:

4. Geht alles mit dem Gaspedal. Es gibt einen Nullpunkt bei dem du "segelst". Beim entlasten wird stufenlos rekuperiert.

Den Nullpunkt kann man sich auch über den modifizierten Drehzahlmesser anzeigen lassen:

 

[ATTACH]55118[/ATTACH]

 

Danke für die Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe neulich von dem Weltrekordversuch des Solarflugzeugs gelesen… irgendwo war in dem Artikel zu lesen, daß in dem Flugzeug ein Elektromotor neuster generation eingebaut sei, der 95% Energieeffizienz hätte… wäre evtl. auch für Autos interessant?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Effizienz der Elektromotoren in den Fahrzeugen ist schon relativ hoch. (90%)

(Im Vergleich zu Hubkolbenmotoren gar gigantisch :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte es gerade schreiben. So eine Asynchronmaschine gibt es ja in der IE3- und IE4-Ausführung als hoch-/höchst-effizienter Antrieb (Wirkungsgrad η > 95 %)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öhm, hüstel...wasn die Auflösung aus #140?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Öhm, hüstel...wasn die Auflösung aus #140?
Ähm, ja, mein Stichwort. Ich frage mich ob ich das als Videobeweis einstellen soll? :kratz::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ähm, ja, mein Stichwort. Ich frage mich ob ich das als Videobeweis einstellen soll? :kratz::)

Eine Versicherung an Eides statt reicht uns hier schon. ;)

 

Edit: Und falls die vom Erwarteten abweicht werden wir Dir schon zu Erklären wissen warum Deine Messungen falsch sind. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden