Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lupo_3L

Merkwürdiges Lichtmaschinen Ladeproblem 1.2TDI

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich hab da ein nerviges Problem bei meinem 2. A2 3L

Und zwar war von Anfang an, also seit vorigem Jahr als ich ihn gekauft habe, die Batterie beim Starten schwach.

Na gut denkt man sich, kauf ich halt eine neue Batterie.

Nur mit der wurde es nicht besser. Bis dann ab und zu die gelbe Bateriewarnleuchte im FIS kam. Also nicht das rote Lämpchen rechts im Facho, sondern das grosse gelbe Symbol in der Mitte im FIS.

Irgendwann sprang er dann beim Stop/Start Vorgang ncht mehr an.

Der Pannenfahrer testete die Batterie und stellte fest dass sie gut war.

Auch bei der Lichtmaschinen konnte er nichts finden.

Ich hab mir die Lima auch mittels Diagnose angesehen, und das Komische ist, dass je mehr Verbraucher eingeschaltet sind, desto höher die Volt! Also unbelastet 12,8-13,2 V und unter Belastung, also Heckscheibenheizung, Lichter, Radio an, hat sie 13,6-13,8 Volt.

 

Da ich nach einiger Recherche dachte es wären die Masseanschlüsse, habe ich die alle geöffnet, blank geschliffen, mit Kontaktspray eingesprüht und wieder zusammengebaut. Ich denke das müssten alle Massepunkte gewesen sein. Dann war 1/2 Jahr Ruhe, bis er wieder nicht ansprang nachdem ich 200km nonstop gefahren war.

Nach der Starthilfe fuhr ich dann die 200km wieder zurück mit Licht und Scheibenwischer, da es regnete und schwupps, danach sprang er super an.

 

Bin echt verzweifelt, da er sonst super läuft und ich ums Verrecken nicht dahinter komme was das Problem ist.

 

Danke für Eure Tipps!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglich, dass der Spannungsregler am Generator nicht mehr ordentlich arbeitet. Kostet nicht die Welt und ist recht fix getauscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab mir die Lima auch mittels Diagnose angesehen, und das Komische ist, dass je mehr Verbraucher eingeschaltet sind, desto höher die Volt! Also unbelastet 12,8-13,2 V und unter Belastung, also Heckscheibenheizung, Lichter, Radio an, hat sie 13,6-13,8 Volt.

 

Danke für Eure Tipps!

 

12,8 Volt Leerlaufspannung ist zu niedrig, um die Batterie vernünftig zu laden. 13,6-13,8 V wäre ok. Entscheident ist allerdings, welche Spannung direkt an den Batteriepolen anliegt, bei schlechten Masseverbindungen kann es im Stromkreislauf zu unerwünschten Spannungsabfällen kommen, was zu einer Spannunsdifferenz führt.

 

Bitte miss mittels Mulitmeter nochmal die Spannung an den Batteriepolen im a) Motorleerlauf, b) bei 3000 Umdrehungen, jeweils mit und ohne zugeschaltete Verbraucher (bei "ohne" bitte auch die Lüftung/Klima komplett abschalten) und poste die Messergebnisse.

 

Vielleicht kann man daraus was ableiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Habe ich schon mehrfach gemessen, also direkt an der Batterie.

Die Werte sind ident mit den mittels VCDS gemessenen.

Auch bei hohen Drehzahlen ändert sich nichts.

Nur wenn man Verbraucher zu oder abschaltet.

 

Limaregler glaub ich irgendwie nicht. Die Symptome habe ich noch nie im Zusammenhang mit einem defekten Regler gesehen.

Obwohl möglich ist natürlich alles.

Ich denke ich werden ihn vorsichtshalber tauschen.

Hat übrigens erst 148.000 drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen