Jump to content
LordExcalibur

Kennzeichenbeleuchtung - Schrauben abgerissen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich wollte gestern bei meinem A2 das Leuchtmittel der Kennzeuchenbeleuchtung wechseln. Dabei sind mir leider die vollkommen festgerosteten Schraumen abgerissen. Ich sehe keine Chance die Schraubenreste aus dem Teil in der Kofferraumklappe zu entfernen.

Kann mir jemand sagen welche Teilenummer die Kennzeichenbeleuchtung hat. Google liefert mir leider nur das Teil was man rausschraubt, ich brauche jedoch das Teil in der Heckklappe.

 

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus.

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

8Z0943013

Steht aber mit Sicherheit hier irgendwo.

 

Halt 8Z0943021 ist richtig

Interessanterweiße stehen beide Nummern auf dem Plastikteil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte das gleiche problem, der 2. Teil das ganze komplett zu wechseln wird etwas mehr zeit und nerven beanspruchen. Da ich es mittlerweile gemacht habe würde ich dir ja gern helfen nur bist du leider etwas zu weit weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute auch wechseln dürfen. Links habe ich es vor langer Zeit noch geschafft, rechtzeitig in die Kunststofffassungen der Lampenträger in der Heckklappe Edelstahlschrauben einzudrehen.

 

Hatte damals den Dichtungs-Filz mit Silikon behandelt und den Schrauben ein wenig Fett gegönnt. Lief heute super raus; der Wechsel war kein Problem!

 

Warum ich damals recht nicht gleich auch die Schrauben getauscht habe :crazy:

 

Wie auch immer, heute waren beide Kennzeichenleuchten dran. Links wie gesagt, kein Problem. Rechts alles vermoddert. Die linke Schraube habe ich im unteren Viertel abgedreht, die rechte im oberen Viertel, also kurz nach dem Kopf ...

 

Dann habe ich den Rest der Linken durch die Kunststofffassung mit einem Splinttreiber nach hinten in die Kofferaumklappe rausgedrückt und versucht, die rechte auszubohren. Klappte NICHT (wer hätte auch Anderes erwartet?!?).

 

Allerdings habe ich mich dann entschlossen, die Bohrung schief neben die festgefressene Schraube durch den Kunststoff zu treiben.

 

Und mit ein wenig Glück konnte ich dann die neue Edelstahlschraube links einfach eindrehen und die rechts quer durch den neuen Schraubkanal in den Kunststoff setzen.

 

Das ich zuvor den Dichtungsfilz mit Silikon und die Schrauben an sich mit Fett behandelt habe, hatte ich schon einmal erwähnt, oder? Und das die Schrauben kreuzweise angezogen werden, sollte jedem klar sein, oder?

Edited by Hai2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei meinem A4 auch versucht, abgerissenene Schrauben auszubohren. Sisyphosarbeit vom Allerfeinsten :(

 

Am Ende habe ich die Leuchten dann einfach mit transparentem Sllikon eingeklebt. Paßt und sitzt !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab das gleiche Problem: Links die linke Schraube festgerostet und beim Wechselversuch abgerissen.

 

Festgeklebt? Und was passiert beim nächsten Leuchtmittelwechsel? :confused:

 

Ansonsten würde ich auch einfach versuchen, die neue Schraube schief neben den Rest der alten zu setzen. Geht das gut? Was muss man da beachten?

Edited by Mathieu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Festkleben würde ich nicht. Vertagt das Problem und macht nur neuen Ärger, wenn die Lampe den Geist aufgibt, was zumeist kurz vorm TÜV passiert.

 

Die abgerissene Schraube am besten mit einem 2mm Metallbohrer rausbohren. Schief daneben zu schrauben kann man machen, ist aber halt wieder Murks :rolleyes:

 

Bei einer am Kopf total vergammelten, aber noch nicht abgerissenen Schraube würde ich "das Glas" opfern, also kontrolliert z.B. mit einer Zange zerstören und die dann etwas freiliegende Schraube mit einer Zange greifen und vorsichtig rausdrehen. Falls sie dann doch abbricht, rausbohren.

 

Neue Gläser aus dem Leuchtensatz 8Z0 943 021 nehmen (Lampe und Schrauben sind da dabei, mit etwas Glück bekommt man einen Satz mit Edelstahlschrauben. Sonst besser Edelstahlschrauben separat besorgen.) und wieder einbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auch ich hab feststellen müssen, das die Kennzeichenbeleuchtung defekt ist. Beim Versuch diese Zu wechseln. Sind auch bei mir die Schrauben abgerissen. (Obwohl ich diese noch eine Stunde vorher mit WD40 gefügig machen wollte)

Nun bin ich gerade am nachlesen, will auf jeden Fall erst mal versuchen die Schrauben auszubohren. In dem Fall mit 2mm Stahlbohrer.

Anschließend würde ich auf LED Beleuchtung wechseln und neue Edelstahlschrauben einsetzen. Die Schrauben müssten 3,5 x 16 sein am besten die A2 oder besser die A4!!!

 

Und LED-Technisch will ich die Jurman Trade LED probieren. Bin mal gespannt ob das dann was taugt oder ob ich bald mal wieder aufschrauben darf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

beim ausbohren könnte man einen linksdrehenden bohrer verwenden. mit etwas glück dreht er den rest raus. das ist mir schon mal gelungen. allerdings war der kopf der schraube durch rohe gewalt abgerissen und nicht durch rost.
bei den neuanschaffungskosten der kennzeichenleuchten würde ich nicht bohren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ein Tipp von mir:

Sitzen die Schrauben fest und/oder der Schraubenkopf  ist rundgedreht:  man nehme einen elekt. Lötkolben mit Spitze und erwärmt (erhitzt) die Schraube.  Danach lässt sich die Schraube butterweich herausdrehen.  Also einfach die Spitze des Lötkolbens mittig ansetzen.

Ist der Schraubenkopf bereits abgedreht, d.h. nur noch ein Stummel vorhanden ist ausbohren eine heikle Sache. Daher mit der Spitze des Lötkolbens das Schraubenreststück so lange erwärmen bis sich dieser Stummel nach Hinten (oben) durchdrücken lässt.

Da die Schraubenfassung aus Kunststoff ist lässt sich problemlos eine neue (edelstahl) Schraube wieder hineindrehen.

Viel Spaß,  o.g. habe ich bereits an mehrere Audi Fahrzeuge anwenden können. alle mit Erfolg.

 

Gruß

Smarty707

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist es wegen der Kontaktkorrosion nicht besser, beschichtete Schrauben von AUDI für A2 und A8 Alukarosserien zu nehmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Mehrschwein:

Ist es wegen der Kontaktkorrosion nicht besser, beschichtete Schrauben von AUDI für A2 und A8 Alukarosserien zu nehmen?

Das ist bei Kunststoff ziemlich egal ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb morgoth:

Das ist bei Kunststoff ziemlich egal ;)

 

 

*LOL*

 

sorry,  da ihabe ich wohl die alufarbene Brille aufgehabt... *lach*

wusste nicht, daß da null Kontakt mit dem Alu stattfindet....

 

:D:$

Edited by Mehrschwein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soforthilfe benötigt.

ich kriege die Blende an der Heckklappe nicht ab. Rostschrauben innen und Nummernschild ist ab. Anleitung sagt: nach hinten klappen und dann nach oben abnehmen. Verstehe ich nicht. Stehe gerade davor.

Vielen Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wird nichts geklappt. Neben den inneren Schrauben siehst du graue Silikon-Nupsis. Dies sind Abdichtugen für die in Ihnen steckenden spreizenden Kunstoffbefestigugen. Diese etwas zusammendrücken (du kannst recht gut fühlen was innen wo liegt) und die Klappe dann gerade in der Achse der Bolzen (Bei geschlossener Klappe betrachtet also senkrecht nach unten) abziehen. Dies geht relativ schwer und dann sehr plötzlich sehr leicht, Vorsicht!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab erstmal die Räder gewechselt.

Dankeschön. Tue jetzt an den Nupsis drücken.........

 

 

nee, ich kriege es nicht ab. Auch der Kunststoffkeil half nicht. Will die Blende auch nicht zerstören...trau mich nicht, noch fester zu ziehen.

Edited by mamawutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber nicht hier jammern wenn hinterher das Gesicht brennt. Für aufgerissene Finger darfst du auf Mitleid hoffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kapitulation

Ausgebohrten Dom der einen Schraube der Kennzeichenleuchte mit Heißkleber gefüllt.

 

Neue Gläser mit Papahansschrauben befestigt. Alle vier Schrauben zogen an. Das Gepfusche wird den Rest vom Auto überleben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.2.2017 um 23:19 schrieb Smarty707:

Mal ein Tipp von mir:

Sitzen die Schrauben fest und/oder der Schraubenkopf  ist rundgedreht:  man nehme einen elekt. Lötkolben mit Spitze und erwärmt (erhitzt) die Schraube.  Danach lässt sich die Schraube butterweich herausdrehen.  Also einfach die Spitze des Lötkolbens mittig ansetzen.

Ist der Schraubenkopf bereits abgedreht, d.h. nur noch ein Stummel vorhanden ist ausbohren eine heikle Sache. Daher mit der Spitze des Lötkolbens das Schraubenreststück so lange erwärmen bis sich dieser Stummel nach Hinten (oben) durchdrücken lässt.

Da die Schraubenfassung aus Kunststoff ist lässt sich problemlos eine neue (edelstahl) Schraube wieder hineindrehen.

Viel Spaß,  o.g. habe ich bereits an mehrere Audi Fahrzeuge anwenden können. alle mit Erfolg.

 

Gruß

Smarty707

Hi, bei meiner rechten Kennzeichen Beleuchtung sind beide Schraubenköpfe ausgenudelt bzw. rundgedreht und ich kann deshalb das Leuchtmittel nicht wechseln, was leider defekt ist. Kannst du deinen Trick mit dem Lötkolben bitte  nochmal im Detail erklären?

Welche Schrauben sollte ich im Anschluss verwenden, um dem Gammel zu entkommen?

Danke und herzliche Grüße 

Philip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Philip,

 

Du kannst alternativ auch versuchen, die Schrauben mittels eines breiten Gummibands, wie man es für Einmachgläser nutzt, zu lösen.

Gummiband zwischen Schraube und Schraubendreher erhöht die Reibung und verhindert das Durchrutschen des Schraubendrehers.

Ein Stück Fahrradschlauch sollte auch gehen.

Danach Edelstahlschrauben nehmen.

 

Gruß

Horst 

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, ich hätte das selbe Problem, hab die Heckerverkleidung abgenommen und die ganze Außenseite ab, dann Umbau auf LED nun ist genug muss nie mehr ran, und das ganze ist kostentechnisch überschaubar...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ich auch, aber von außen, ohne die Verkleidung abzubauen.

Ich konnte sogar die dull gedrehten Schrauben drin lassen.

Die LEDs sind an die originalen Kontakte angelötet und mit Karosseriekleber passend eingeklebt.

Sieht aus wie original.

 

Aber sie Frage war ja, wie die Schrauben raus gehen.

Ausbohren ist blöd wegen dem Kunststoff.

 

Gruß

Horst

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Opöl:

...Aber sie Frage war ja, wie die Schrauben raus gehen.

Ausbohren ist blöd wegen dem Kunststoff...

 

 

Naja wenn die Verkleidung ab ist ist es esgal ob er es ausbohrt oder was auch immer, da kannst dann auch mit der Flex arbeiten ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Befestigungssatz 8Z0898963 für die Blende der Heckklappe ist übrigens eratzlos entfallen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut dass ich vor 3 Jahren ne ganze Menge zu 1/3 des jetzigen Preises bestellt hab 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.