Jump to content
Madcek

Ölwechsel 1.4 Tdi

Recommended Posts

Hallo,

 

könnte mich bitte jemand aufklären (die Suche mag mich irgendwie nicht) oder entsprechend verlinken, was ich alles genau für einen Ölwechsel brauche. Kein LL-Öl, welchen Ölfilter (ist wohl anders als beim Benziner?), Schraube und Dichtung neu? Woher? Clubdealer? Macht das preislich Sinn?

 

Danke und Gruß

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pollenfilter für den Ölwechsel? Mist, da hab ich die letzten 10 Jahre mit dem A2 alles falsch gemacht...

 

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut Wartungsplan gibt es keinen Ölwechsel. Das ist dann ein Inspektionsservice und da ist der Pollenfilter mit bei. Daher steht er da oben drauf...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vermutlich meinte er "Luftfilter". Wenn man einmal die ganze Unterbodenverkleidung ab hat, kann man das prophylaktisch wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, er meinte den Pollenfilter, da dieser laut Wartungplan bei jedem Ölwechsel mit erneuert wird. Der Lufi muss laut Audi nur alle 60.000km, was ihn aber nicht dran hindert, nach 50.000 auch schon völlig fertig zu sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, ok.

 

Wobei der Pollenfilter nix mit dem Ölwechsel zu tun hat. Es ist wohl dieser fehlende Zusammenhang, der etwas verwirrt. Und da der Filter im Innenraum ist, kommt man auch zwischen den Intervallen leicht ran.

 

Hab meinen jetzt auch gewechselt, Und wenn ich die Wiki richtig verstehe, soll der sogar alle 6 (ohne) oder 12 (mit Akivkohle) Monate gewechselt werden - nicht erst alle 24 (Longlife-Intervall).

 

 

Ps: Da ich im Frühling auch Öl wechsele - Schraube tauschen ja, oder nein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
?..Wobei der Pollenfilter nix mit dem Ölwechsel zu tun hat. Es ist wohl dieser fehlende Zusammenhang, ...

 

siehe mein post #4. wobei der nix mit Verwirrung zu tun hatte, sondern eine kleine 'Stichelei' gegen den Nacthaktiven war. Innerhalb des Vorstandsteams macht man sowas mal ;)

 

Ansonsten hat der Nachtaktive im Bezug auf den Wartungsintervall und die Sinnhaftigkeit des Tauschs natürlich Recht und ich gehe davon aus, dass der TE das auch so verstanden hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites
die neue schraube kannst du dir sparen.

 

Finde ich auch. Nutze seit 5 Jahren immer die selbe Schraube

und ist Dicht.

Die sogenannte Dichtscheibe an der Schraube ist aus Metall

und Dichten tut nur die Aluwanne, weil es das weichere Material ist.

Ich hatte ein Magnet an die "Dichtscheibe" dran gehalten und

der Magnet hielt sehr gut.

Vorher war ich mit der Feile dran gegangen, um zu beurteilen wie

weich das Material ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um die Dichtheit der Scheibe gehts mir nicht. So lange die Schraube fest drin ist, ist es auch dicht. Aber das ist doch sicher eine "selbstsichernde" Schraube? Und da gibt es doch je nach Sicherungsweise nicht ohne Grund die Anweisung, diese mit zu wechseln? Wie ist das bei dieser Ablaßschraube?

 

Bzw. Wenn die Wanne Alu ist und die Schraube Stahl, gehört sie doch sicher zu den kunststoffbeschichteten Schrauben am A2, die man nach einmaligem Gebrauch wechseln soll, um Kontaktkorrosion zu vermeiden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grund der Anweisung ist in erster Linie extra was daran zu verdienen.

Die Schraube hat ein Feingewinde und lässt sich jedenfalls mit

den Fingern nur ein paar mm rein drehen. Danach wird es etwas

schwerer. Aber ein Feingewinde ist nicht als Dichtfläche zu

verstehen!

Es ist definitiv keine selbstsichernde Schraube noch ist sie

beschichtet. Da wirkt wohl das Öl als Oxidations Barriere.

Genau sowenig beschichtet wie die Schraube vom Massekabel

vom Anlasser zu Karosse.

Wichtig ist, das das Gewinde sauber ist, dann kann am Alugewinde

nichts passieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grund der Anweisung ist in erster Linie extra was daran zu verdienen.

Die Schraube hat ein Feingewinde und lässt sich jedenfalls mit

den Fingern nur ein paar mm rein drehen. Danach wird es etwas

schwerer. Aber ein Feingewinde ist nicht als Dichtfläche zu

verstehen!

Es ist definitiv keine selbstsichernde Schraube noch ist sie

beschichtet. Da wirkt wohl das Öl als Oxidations Barriere.

Genau sowenig beschichtet wie die Schraube vom Massekabel

vom Anlasser zu Karosse.

Wichtig ist, das das Gewinde sauber ist, dann kann am Alugewinde

nichts passieren.

 

Also ich kann die Schraube immer komplett mit der Hand rein drehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe bei meinem alten VR6 die Schraube immer wieder genommen, ist baugleich mit dem A2 Teil, ist immer wieder dicht geworden und ging mit der Hand reinzuschrauben.

 

Beim A2 hat der Vorgänger das Gewinde der Ölwann beschädigt, da ging nix reinzudrehen, also neue Schraube geholt und trotzdem Mist. Habe die Ölwanne gerade so dicht bekommen, seit dem sauge ich das Öl ab:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr wisst schon, dass die Schraube keine 2€ kostet, oder?

 

Die Dichtung im Ölfiltergehäuse wechselt ihr doch auch (oder nur, weil die gratis beim Filter dabei ist?)...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicher wissen wir was es kostet, aber darum geht es nicht.

Ein bisschen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonend ist es auch:D

Warum soll ich etwas austauschen, was als Dichtschraube verkauft

wird aber selbst für diese Funktion nicht gedacht ist.

Da lasse ich mich doch nicht seitens Audi verarschen;)

Bitte nicht so ernst nehmen:rolleyes:

 

Der Dichtring für Ölfiltergehäuse hält sicherlich auch das doppelte aus.

Aber da es mit dabei liegt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir jetzt das Teil Ölablassventil von Stahlbus gegönnt :rolleyes:.

(Schön blöd bei Longlife... :o)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich den alten Dichtring mit dem Seitenschneider mal eben abknipsen wollte, habe ich mich auch gefragt, wie der sich mit dieser Festigkeit an die Dichtfläche anpassen soll.

Habe dann einen Kupferring verwendet, welcher knapp über das Gewinde gepasst hat.

 

Original-Schraube inkl. Originaldichtring gründlich Reinigen und wiederverwenden sollte meiner Meinung nach völlig reichen.

Edited by arosist

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kupfer und Alu???

 

Wenn das mal gut geht....

Klingt nach einer guten Batterie. Muss nur noch ein bisschen Salzwasser hin. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kupfer und Alu???

 

Wenn das mal gut geht....

 

Keine Angst.

Es ist schon seit einigen Jahren wieder eine damals neue Originalschraube inkl. Dichtung verbaut.

Es ist damals nichts passiert. Der Kupferring sah nach dem Demontieren noch sehr gut aus.

 

Wie funktioniert das bei einer Stahlblech Ölwanne?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klingt nach einer guten Batterie. Muss nur noch ein bisschen Salzwasser hin. :D

 

Das ist dann die Zukunft: Eine Wanne in den Kofferraum, gefüllt mit Salzwasser, ein Block Kupfer, ein Block Alu, Drähte..... und ab geht der Elektro-A2!

 

Hier schon mal ein Prototyp mit Kupfer und Zink:

 

http://media.sodis.de/thumb/103029.jpg

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab mir jetzt das Teil Ölablassventil von Stahlbus gegönnt :rolleyes:.

(Schön blöd bei Longlife... :o)

 

Naja. Simpler und eleganter kann Ölwechsel nicht sein. Habe ebenfalls ein Ventil eingebaut. Auch im Longlivezyklus wechsel ich bei 25000 noch einmal zusätzlich ohne Filterwechsel. Die Motorverkleidung bleibt unberührt die Kosten für das Teil sind überschaubar, das Öl wird direkt in einen alten Ölkanister umgefüllt, weil ich den am Ventilöffner angebrachten Schlauch direkt in diesen Kanister einführen kann und alles ist tutti.

 

Ein sehr sehr saubere und vor allem schnell gemachte Anglegenheit so ein Ölwechsel mit Ablassventil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tu dem A2 einen gefallen, und tausch den Filter auch noch mit. Dauert dann 5 Minuten länger, dafür hast den Dreck aus dem Motor...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm.... Aber 30 bis 40 Euro extra zu investieren, um es beim Ölwechsel ein klein bischen komfortabler zu haben?

 

Was spricht gegen den ganz normalen Ölablaß?

 

Ich frag aus reiner Neugier, weil mir im Fühjahr der erste eigene Ölwechsel ins Haus steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dagegen spricht nix. Es gibt aber Autos, bei denen gehört das Öl alle 10tkm gewechselt. Je nach Fahrprofil sind das zwei Wechsel im Jahr, da macht so ne Erleichterung schon Sinn...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man eine Kugel über 10 Jahre fährt/ fahren will, ist eine Investition von 16 € mE zu vernachlässigen. An der Ölwanne muss nix mehr geschraubt werden, keine Schrauben die zum Ölwechsel zu kaufen sind, angenehmerer Ölwechsel etc.

 

Selbst meine KFZ-Werkstatt (Meister und Gesellen), die das Ventil einbauten, waren von dem Ding begeistert und wollten die Bezugsquelle wissen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja. Simpler und eleganter kann Ölwechsel nicht sein. Habe ebenfalls ein Ventil eingebaut. Auch im Longlivezyklus wechsel ich bei 25000 noch einmal zusätzlich ohne Filterwechsel. Die Motorverkleidung bleibt unberührt die Kosten für das Teil sind überschaubar, das Öl wird direkt in einen alten Ölkanister umgefüllt, weil ich den am Ventilöffner angebrachten Schlauch direkt in diesen Kanister einführen kann und alles ist tutti.

 

Ein sehr sehr saubere und vor allem schnell gemachte Anglegenheit so ein Ölwechsel mit Ablassventil.

 

 

Servus, ich würde den Filter immer mit dem öl wechseln, ich wechsle den Filter sogar deutlich öfter als das Öl, zumal es sich bei dem Filter im vergleich zum ÖL um "Pfennigbeträge" handelt.

 

Mir haben bereits einige Vertreter namhafter Marken mitgeteilt, das die heutigen öle sehr gut sind,sonst wäre Longlife ja auch nicht machbar, jedoch "sterben"die Öle eher durch Verschmutzung, somit macht ein Filterwechsel Sinn. Mit freundlichen Grüßen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit den Ölen ist es ziemlich zweischneidig. Klar sind sie gut, aber eben nicht so gut, dass man sie 2 Jahre oder 50.000km drin lassen kann. Da wäre dann wieder der jährliche oder 15.000km Wechsel mit einem nicht so tollen Öl vorzuziehen. Ich wechsle grundsätzlich einmal im Jahr oder spätestens nach 25.000km mit Longlifeöl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man eine Kugel über 10 Jahre fährt/ fahren will, ist eine Investition von 16 € mE zu vernachlässigen. An der Ölwanne muss nix mehr geschraubt werden, keine Schrauben die zum Ölwechsel zu kaufen sind, angenehmerer Ölwechsel etc.

 

Selbst meine KFZ-Werkstatt (Meister und Gesellen), die das Ventil einbauten, waren von dem Ding begeistert und wollten die Bezugsquelle wissen. :)

 

Na, die will ich jetzt aber auch wissen!

 

Ich finde nur "Bochumer Stopfen" ab 28 Euro oder Stahlbus für knapp 40.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun machst Du erstmal Deinen 1. Ölwechsel und dann meldest Dich hier wieder, ok?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Größter Vorteil vom Ablassventil: Unterfahrschutz kann drunter bleiben - wieder 12x Schrauben und zweimal fluchen bei den Muttern in den Radhäusern gespart.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Größter Vorteil vom Ablassventil: Unterfahrschutz kann drunter bleiben - wieder 12x Schrauben und zweimal fluchen bei den Muttern in den Radhäusern gespart.

 

 

Steffen, schrauben??? :janeistklar:

 

 

attachment.php?attachmentid=53934&d=1421055100http:

Danke.png.3b677189da72c8b8f6965a24c897c239.png

Edited by Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fühle mich gerade ein bisschen wie Gott der lange nicht auf die Erde geschaut hat, zurückkommt und denkt:

 

wtf-is-going-on-here.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fühle mich gerade ein bisschen wie Gott der lange nicht auf die Erde geschaut hat, zurückkommt und denkt:

 

Welcome Back :happy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tu dem A2 einen gefallen, und tausch den Filter auch noch mit. Dauert dann 5 Minuten länger, dafür hast den Dreck aus dem Motor...

Oder zumindest den Ölfilter einmal rausheben. Im Filterhalter des 1.4 TDI sind angeblich Ablauf-Kanäle, die nur freigegeben werden, wenn der Ölfilter draussen ist.

 

Keine Ahnung wieviel Motoröl da ansonsten zurück bleibt (viel wird es nicht sein), aber ich würde den Filter alleine aus dem Grund schon mitwechseln – und viel kosten tut er eh nicht (da Papierfilter "ohne Gehäuse").

 

Nachtrag:

Um beim Ölfilterwechsel zu gewährleisten, daß das Öl aus dem Ölfiltergehäuse in die Ölwanne abläuft, wird beim Herausnehmen des Papierfiltereinsatzes eine Bohrung freigegeben. Durch diese Bohrung kann das Öl aus dem Filtergehäuse über den Zylinderblock in die Ölwanne abfließen.

 

aus:

Selbststudienprogramm 223

Der 1,2l- und der 1,4l-TDI-Motor

mit Pumpe-Düse-Einspritzsystem

Konstruktion und Funktion

Edited by TonyMach

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jup, das Öl aus dem Gehäuse läuft erst komplett ab, wenn der vordere Teil des Filters aus dem Gehäuse gezogen wurde. Wer schonmal versucht hat, beim nem T5 2.5 TDI das im Gehäuse stecken gebliebene Vorderteil des Filters zu entfernen, kann ein Lied davon singen. Eine schöne Arbeit...

 

Wo kostet son Filter bitte 22€ und was gibts da dann noch dazu? Also meine TDI-Filter von Mahle kosten 6,22€. Und die haben auch schon aufgeschlagen, vor Kurzem gabs die noch mit ner 5 vorm Komma.

Edited by Nachtaktiver

Share this post


Link to post
Share on other sites
22 Euro

Hä?

 

Ich habe vor kurzen einen "MANN-FILTER HU 719/7x" für 4,79€ erstanden.

 

Wo kostet son Filter bitte 22€ …

Das frage ich mich auch. Wobei, wenn ich bedenke das die Heizung für den örtlichen Audi Glaspalast auch irgendwo herkommen muss…

Edited by TonyMach

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie holt ihr denn den Filter raus ohne das da Öl rausläuft?

 

Da muss es doch einen Trick geben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie holt ihr denn den Filter raus ohne das da Öl rausläuft?

 

Da muss es doch einen Trick geben...

 

Beim Diesel ganz einfach, beim Benziner echt bescheiden ... da siehts bei mir immer aus wie Hulle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Unterfahrschutz kann drunter bleiben - wieder 12x Schrauben und zweimal fluchen bei den Muttern in den Radhäusern gespart.

 

da habe ich einen Trick, womit der Unterfahrschutz dran

bleiben kann.:cool:

Einfach einen kleinen Trichter Basteln (z.B PET Einwegflasche,

hälfte durchschneiden) oder wie bei mir auf den Bild

aus dünnem Alu 0,7 MM

Das geht bei dem Diesel ganz gut.

 

Und die Luxusvariante bei meinem Unterfahrschutz ist die separat

zu öffnende Klappe für den Luffi:D

Am der Verkleidung (Pfeile) muss man aber etwas wegschneiden:P

Eine Schraube ab und schon kann man es öffnen.

58934085c79e9_lkanal.JPG.5263d98c01abffa194db057b388e486d.JPG

Luftfilterklappe.JPG.ceaf95f4715e4bdf950f6967fefa0ad2.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.1.2015 um 20:38 schrieb Friesennerz:

 

Naja. Simpler und eleganter kann Ölwechsel nicht sein. Habe ebenfalls ein Ventil eingebaut. Auch im Longlivezyklus wechsel ich bei 25000 noch einmal zusätzlich ohne Filterwechsel. Die Motorverkleidung bleibt unberührt die Kosten für das Teil sind überschaubar, das Öl wird direkt in einen alten Ölkanister umgefüllt, weil ich den am Ventilöffner angebrachten Schlauch direkt in diesen Kanister einführen kann und alles ist tutti.

 

Ein sehr sehr saubere und vor allem schnell gemachte Anglegenheit so ein Ölwechsel mit Ablassventil.

 

Wie kommt man denn denn ohne die Motorverkleidung abzubauen an dieses Ventil dran?

 

Gibt es auch einen Trick, den ölfilter beim Benziner ohne mega Sauerei zu wechseln ....der ist ja dermaßen besch.... angebracht ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.