Jump to content

Ich bastel mir eine Typ2 Wallbox....


Recommended Posts

Wenn nachts alle gleichzeitig auf ihren Ceranfeldern Eier kochen haben wir das gleiche Problem. Mein Ladeplan sieht vor ab Mitternacht zu laden. Ein Problem könnte es geben, wenn viele E-Autobesitzer ihr Auto am frühen Abend laden, wenn die Muttis am Herd stehen. (Oh ich alter Macho:D)

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Nupi:

Hatte mir aber sagen lassen, dass sie eine unendlich lange Liferzeit hat.

Wer behauptet denn sowas?
Ich habe meine ID.Connect am 20.12. bestellt und Anfang Januar geliefert bekommen. Dazwischen lag Weihnachten... @janihanihat im Januar bestellt und glaube innerhalb von 1 Woche seine ID.Connect gehabt.

Die KfW hat mir für Ende Februar bereits die Auszahlung zugesagt und heute waren die 900 Euro auch auf dem Konto - insgesamt sehr gut gelaufen. Rechnerisch habe ich abzüglich der Förderung jetzt knapp 200 Euro für WallBox und Installation gezahlt und gleichzeitig einen hübschen 3-phasigen Unterverteiler im Keller bekommen. Bereit für Sauna, Wärmepumpe oder Hebebühne :bonk:

Was die Steuerung angeht, verzichtet mein Netzbetreiber aktuell auf die Steuerung, das kann man sich auch runterladen:
1651951242_Bildschirmfotovom2021-02-2619-35-11.thumb.png.e17670d95bf7f149f691c34301a332f5.png

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich hatte im Sommer im Netz nach dem VW Charger gesucht, hatte mir den  ID Charger Connect ausgesucht und wurde dann zu einer Platform  weitergeleitet, wo man seine Adresse eingibt und wo sich Kundensdienste auf Aufträge bewerben. Da auch ein Elektrofachbetrieb aus einer Nachbarstadt gemeldet hatte, habe ich diesen angeschrieben und um einen Kostenvoranschlag für die Wallbox mit Installation gebeten. Mir wurde damals aufgrund der langen Lieferzeit von dem VW Charger abgeraten. Da hab ich mich halt für einen anderen Hersteller entschieden. Der ja nun auch nicht liefert. Bin jetzt beim dritten Hersteller gelandet. Vielleicht sollte ich jetzt den VW Charger bestellen. Wenn er nächste Woche da ist.

Edited by Nupi
Link to post
Share on other sites

Ich kann bestätigen, dass die Lieferung der Id.Charger Connect innerhalb weniger Tage erfolgte. Ist aber schon einen Monat her.

Mittlerweile habe ich die Wallbox montiert und die Inbetriebnahme hat eine Elektrofirma gemacht. Ebenso die Anmeldung beim EVU.

Heute habe ich die Rechnungen usw. bei der KfW eingereicht und hoffe auf baldige Erstattung.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Nupi:

Mir wurde damals aufgrund der langen Lieferzeit von dem VW Charger abgeraten.

Ich habe vom Elektriker der die Installation vornimmt erzählt bekommen, dass man bei anderen Wallboxen mehr Gewinn = Aufschlag machen kann als bei der Elli (ID.Charger) Box.

 

Gut möglich,  dass das die Motivation des Elektrikers war. Dort herrscht jetzt eh Goldgräberstimmung. Fachlich hätte ich das als Industrieelektroniker / E-Technik-Ingenieur  auch selbst installieren können, nur zahlt dann die KfW nichts.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Artur:

 Außerdem sind die geförderten Boxen aus der Ferne bei Bedarf durch den Netzbetreiber abschaltbar, ...

 

Das stimmt so nicht, sie müssen lediglich die Funktion (oder Option zur Nachrüstung) für eine Fernsteuerbarkeit haben ... 

Das gleiche gilt für die Regelung des Ladestromes (in meinen Augen viel wichtiger).

Um die Förderung in Anspruch nehmen zu können, muss man einen entsprechenden "Öko"-Stromvertrag haben und/oder eine eigene PV-Anlage betreiben.

Das ganze muss auch nur 6 Monate in Betrieb sein, danach kann man mit dem Kram machen was man möchte ... wieder mal sehr kurzsichtig entschieden.

Es bedeutet auch nicht, dass du eines der Features auch nutzen musst.

Am Ende des Jahres bekommt man die ersten "intelligenten", geförderten Wallboxen auf dem Gebrauchtmarkt für kleines Geld.

 

Wer es Ernst meint mit der verträglichen Aufladung seines eAutos benutzt solche Wallboxen, die den Ladestrom intelligent steuern können.

Ich selber habe ein Produkt aus der OpenWB / SimpleEVSE Community im Einsatz, im Prinzip diese Box, @Nupi die hat kurze Lieferzeiten.

smartWB 11kW – Wallbox (förderfähig nach Zuschuss 440 der KfW)

 

Sie funktioniert zuverlässig und man kann sie per Raspberry Pi ganz einfach mit einem dynamischen Börsen-Strompreisanbieter verheiraten (z.B. aWATTar).

Man steckt den Wagen dran, und der Pi guckt sich die Strombörsenkurse an, fallen die in einen von dir definierten Bereich wird der Wagen geladen (teilweise für deutlich unter 20 Cent/kWh).

Zusätzlich kann man etliche Parameter festlegen, so z.B, dass der Wagen morgens geladen sein muss.

 

Bei mir spricht der Pi mit meiner PV-Anlage und meinem Smartmeter, und lädt den Wagen mit dem Strom auf, der sonst (vom Haushalt nicht gebraucht) ins Netz eingespeist würde, lade also für unter 10 Cent/kWh (entgangene Vergütung) ... günstiger und verträglicher geht es kaum.

Bei unserer PV-Anlage reicht die erzeugte Leistung für Haushalt (ohne Wärmepumpe) und etwa 25.000km Fahrstrecke.

Das ist einfach übers Jahr gesehen, leider stimmt das nicht wirklich, da im Winter der Ertrag zu gering ist und im Sommer zu hoch.

 

Diese Funktion zur freien / offenen Steuerung haben übrigens nur sehr wenige Wallboxen, oft handelt es sich bei der Intelligenz um Herstellerseitige Insellösungen ... also Obacht.

Link to post
Share on other sites

Ich bekomme eine 22 KW ABL Wallbox die bei der Installation auf die maximale Ladeleistung des VW UP von 7,2 KW gedrosselt wird und somit auch vom Land NRW gefördert wird. Die Förderung ist bereits beantragt und genemigt worden. Leider hat uns der örtliche Stromanbieter nicht rechtzeitig in den neuen Ökovertrag wechseln lassen (Ausrede natürlich Corona bedingt). Wir hatten eigentlich alles rechtzeitig eingereicht, aber es wurde zu spät bearbeitet. Wir sollen nun die Wallbox erst melden, wenn der Ökovertrag gilt. Also ab Herbst. Man muss die Förderung vor dem Kauf der Wallbox beantragen und genehmigen lassen, um die Fördersumme dann abzurufen, hat man dann ein Jahr Zeit (Nach Kauf und Installation der Wallbox). So wurde uns das erklärt.

Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb Nupi:

Ich bekomme eine 22 KW ABL Wallbox die bei der Installation auf die maximale Ladeleistung des VW UP von 7,2 KW gedrosselt 

 

@Nupi Kannst du mir bitte den Grund für diese Entscheidung nennen, würde mich wirklich interessieren.

 

Der UP lädt doch an jeder popeligen 11kW Wallbox 2-phasig mit 7,2kW.

Warum also eine 22 kW Wallbox, die man teuer bezahlen muss, die eine deutlich potentere/kostenintensivere Elektroinfrastruktur erfordert und die auch noch beim Netzbetreiber genehmigungspflichtig ist?!

Wenn der Netzbetreiber plötzlich eine Steuereinrichtung von dir verlangt, musst du diese auf deine Kosten nachrüsten und auch noch die monatlichen Gebühren für die Steuerung bezahlen. Mit einer 22 kW Wallbox springst du nach deren Pfeife, eine 11 kW wird lediglich gemeldet.

 

Kaum ein eAuto hat einen internen 22kW-Lader (von der Zoe mal abgesehen) und 11kW ist in meinen Augen und Erfahrungen mehr als ausreichend. Ist auch lange nicht so kritisch bei der Netzbelastung zu sehen.

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Christoph:

 

@Nupi Kannst du mir bitte den Grund für diese Entscheidung nennen, würde mich wirklich interessieren.

 

Der UP lädt doch an jeder popeligen 11kW Wallbox 2-phasig mit 7,2kW.

Warum also eine 22 kW Wallbox, die man teuer bezahlen muss, die eine deutlich potentere/kostenintensivere Elektroinfrastruktur erfordert und die auch noch beim Netzbetreiber genehmigungspflichtig ist?!

Wenn der Netzbetreiber plötzlich eine Steuereinrichtung von dir verlangt, musst du diese auf deine Kosten nachrüsten und auch noch die monatlichen Gebühren für die Steuerung bezahlen. Mit einer 22 kW Wallbox springst du nach deren Pfeife, eine 11 kW wird lediglich gemeldet.

 

Kaum ein eAuto hat einen internen 22kW-Lader (von der Zoe mal abgesehen) und 11kW ist in meinen Augen und Erfahrungen mehr als ausreichend. Ist auch lange nicht so kritisch bei der Netzbelastung zu sehen.

 

Das wurde mir von Instalteur, der hier schon mehrere Wallboxen aufstellt so empfohlen. Die ABL Wallbox wird ja auch als förderfähige 11 KW Wallbox gemeldet und nicht als 22 KW Box. Die Leistung kann aber durch einen recht einfachen Eingriff des Instalateurs auf 22 KW angehoben werden, für den Fall, dass ich ein mal Auto bekomme was mit 22 KW geladen werden kann. Ich zahle übrigens kaum mehr für die gedrosselte 22 KW Box. Es macht beim Auftrag keine 100€ aus. Mit der Box liege ich bei den Gesamtkosten bei knapp unter 2000€. inklusive Arbeitslohn, der Anpassung meines Stromkastens im Elektroraum. Mit seperater Absicherung und Stromzähler für die Anlage.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Christoph:

Um die Förderung in Anspruch nehmen zu können, muss man einen entsprechenden "Öko"-Stromvertrag haben und/oder eine eigene PV-Anlage betreiben.

In den Bedingungen steht das, richtig. 

Beim Einreichen des Antrags gab es bei mir lediglich die Möglichkeit Rechnungen hochzuladen.

 

Das habe ich auch getan (Rechnung über die Wallbox und die vom Elektriker) und die Förderung wurde ausgezahlt. Was für Strom ich beziehe weiß die KfW nicht.

Link to post
Share on other sites

Ich habe den Eindruck dass man sich vor Anschaffung des BEV viel zu viele Gedanken über das Laden macht.

 

Auch ich habe meine nichtgeförderte Selbstbau-WB incl. Installation auf 22KW ausgelegt.

Die hängt aber an einer CEE32 und damit hat das niemanden zu interessieren.

Ich habe die auf 11KW begrenzt, lade aber wegen zunehmendem Sonnenschein fast ausschließlich 3,7KW/1-phasig

 

Da das bei der jetzigen Nutzung nur einmal pro Woche nötig ist klappt das problemlos am WE.

 

Wenn ich heute nochmal neu anfangen müsste

käme eine CEE16 in die Garage und ein "CEE Notladekabel" für ~150€ dazu

und fertig ist die Laube.

Und ob ich irgendwann dann 22KW brauche sehen wir dann, da würde ich nicht für planen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 15

      1.4 TDI ATL AGR deaktivieren???

    2. 1

      Fehlercode 01314

    3. 22

      [1.2 TDI ANY] Unfreiwilliges Schalten

    4. 11

      [1.4 TDI ATL] Turbo defekt?

    5. 22

      [1.2 TDI ANY] Unfreiwilliges Schalten

    6. 1

      Fehlercode 01314

    7. 22

      [1.2 TDI ANY] Unfreiwilliges Schalten

    8. 22

      [1.2 TDI ANY] Unfreiwilliges Schalten

    9. 22

      [1.2 TDI ANY] Unfreiwilliges Schalten

    10. 15

      APS (PDC) sieht Gespenster

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.