Jump to content
smigel

Vollbremsung | Gänge schalten nicht mehr runter / rauf

Recommended Posts

Liebe A2 Gemeinde.

 

Hatte beim hineinfahren auf den Kreisverkehr ein starke Vollbremsung gemacht,sodas ABS anging und der Wagen auch ein bisschen rutschte. Dann ging mir der Wagen im Kreisverkehr aus.

 

-Ein bisschen gewartet und der Wagen startete wieder ganz normal

nachdem die Pumpe auch zu hören war.

-Weitergefahren und schalten rauf und runter ganz normal.

-Nach einer kurzen Zeit schaltet er beim Bremsen nicht mehr runter, Wagen würgt ab.

- Auf der Autobahn schaltet der Wagen nicht wieter in den 4. Gang.

- Manuelles Schalten reagiert auch nicht mehr.

- Jedesmal wenn der Wagen kurz steht, aus war und wieder gestartet wird läuft und schaltet er für kurze Zeit normal.

- Meistens schaltet er nicht mehr runter. Ab und an nicht weiter rauf.

- Ein Wechsel von ECO (Fahre ausschließlich im ECO) auf Manuel oder ECO aus hat keine wirkung/veränderung.

- Vor 2 Jahren bei sehr starken minus Temperaturen -10 oder mehr, hatte ich mal einen Winter da schaltete das Getriebe auch 2 -3 mal nicht runter.

 

Wenn ich das Hydrauliköl in in dem weißen Plastikkasten sehe ist er der Stand cirka in der Mitte. Wenn die Pumpe angelaufen ist verschwindet es komplett.

Als ich den Wagen vor ca 5 Jahren gekauft habe sprang der Wagen meistens direkt (3-4 sec) an ohne langes warten oder vorglühen. Seit gefühlten 3 Jahren braucht die Pumpe sehr lange und nach 20 - 30 sec springt er erst an. Die Beschreibung bezieht sich auf den ersten Start nach langem Stand z.B. über Nacht. Sonst springt er relativ schnell an.

 

Getriebegrundeinstellung wurde denke ich auch bisher nie gemacht.

Der Wagen wurde 2011 mit 75.000 km gekauft und hat nun 110.00 km

 

Was ist eure Vermutung? Soll ich selber mal Hydrauliköl nachfüllen? Wie?

 

Verstehe das nicht im Zusammenhang mit der Vollbremsung.

 

Danke im voraus für Vorschläge.

 

Freundliche Grüße

Miguel

 

Audi 1.2 TDI 110.000 km

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachfüllen, sehr gut beschrieben:

Audi A2 Hydrauliköl für Gangsteller und Nehmerzylinder prüfen | Rund ums Auto

Das würde ich gleich mal als erstes machen.

 

 

Mit ner spontanen GGE wäre ich bei deiner Fehlerbeschreibung vorsichtig, nicht dass er dann gar nicht will.

 

Füll mal nach und sag obs weg ist (glaube ich noch nicht richtig dran)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hydraulikölstand ist zu niedrig – nachfüllen. Und bei Zeiten mit der GGE beschäftigen und die durchführen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Es waren ca 200ml. Schlatet sogar besser als vorher. Manuel ECO alles Prima. Super erleichtert. Danke auch für den Link mit Anleitung und Bild. Da der Wagen einen Tage stand habe ich einfach Stecker gezogen und nachgefüllt.

 

Eine Frage habe ich noch zu der Getriebegrundeinstellung. Kann das nur VW Audi?

Ich kenne jemanden in Wien der sich auf VW Audi mit Fehlerbehebung samt Computer und dem VW System mobile Dienste leistet. Könnte er das theoretisch?

 

Mit erleichterten Grüßen aus dem sonnigen Österreich

Miguel

 

PS: VW Öl hat übrigens 15.27€ der Liter gekostet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die GGE ist kein Hexenwerk und erfordert nur ein Auslesegerät (im günstigsten Fall um die 20€) ein Laptop und die beim Gerät mitgelieferte Software.

 

Wenn das der hat, den Du kennst, kannste loslegen.

 

Wenn er jetzt sauber schaltet, geht von der GGE auch kein Risiko mehr aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.2 TDI in Wien und Umgebung müssen erst mal bei mir vorbeischauen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke. Es waren ca 200ml. Schlatet sogar besser als vorher. Manuel ECO alles Prima. Super erleichtert. Danke auch für den Link mit Anleitung und Bild. Da der Wagen einen Tage stand habe ich einfach Stecker gezogen und nachgefüllt.

 

Eine Frage habe ich noch zu der Getriebegrundeinstellung. Kann das nur VW Audi?

Ich kenne jemanden in Wien der sich auf VW Audi mit Fehlerbehebung samt Computer und dem VW System mobile Dienste leistet. Könnte er das theoretisch?

 

Mit erleichterten Grüßen aus dem sonnigen Österreich

Miguel

 

PS: VW Öl hat übrigens 15.27€ der Liter gekostet

 

 

Ich würde auch Lupo 3l erst mal kontaktieren.

 

Bezüglich der längeren Startverzögerung würde ich mal den Druckspeicher wechseln , kostet kein Vermögen und verbraucht sich auch mit den Jahren, gehe davon aus das er noch nie gewechselt wurde.

 

Nachfüllen : Hier solltest Du mal schauen ob Du irgendwo Undichtigkeiten hast, dann kannst Du abschätzen ( Aufgrund der Menge) ob sofortiger Handlungsbedarf besteht, denn es ist ein geschlossenes System, d.h. es dürfte nie was fehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Nachfüllen : Hier solltest Du mal schauen ob Du irgendwo Undichtigkeiten hast, dann kannst Du abschätzen ( Aufgrund der Menge) ob sofortiger Handlungsbedarf besteht, denn es ist ein geschlossenes System, d.h. es dürfte nie was fehlen.

 

In der Tat, seit vorgestern schaltet der Wagen wieder nicht richtig. Heute wieder Hydraulik-Öl nachgefüllt und er läuft wieder einwandfrei. Diesmal waren es keine 100 ml aber dennoch verliert er Öl.

 

FRAGE: Was sind die typischen undichten Stellen bei Hydraulik-Öl Verlust?

Share this post


Link to post
Share on other sites

IMHO die obere Hydraulikleitung, gefolgt von der Wanne des Gangsstellers.

 

Oben: Nagelneues Ersatzteil, darunter das abgewetzte Altteil. Die Klammer, die die Leitungen hält, ebenfalls erneuern. Kosten um die 60 EUR.

 

attachment.php?attachmentid=49370&d=1397386996

Edited by Artur

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK. Werde mit Bremsenreiniger alles sauber machen und dann beobachten. Auf anhieb und augenschein nach, würde ich sagen bei mir ist es der Behälter zum Nachfüllen vorne/unten wo eine Naht zusammen läuft. Drunter ist auch Öl zu sehen. Bin mal gespannt. Hoffe ich kann das selber austauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vermutlich wurde mal zuviel H-Öl nachgefüllt. Wenn das System unter Druck ist, weil man z.Bsp. die Fahrertür geöffnet hat und die H-Pumpe anlief, wird das H-Öl in den Druckbehälter gepumpt. Der Behälter wirkt dann ziemlich leer.

 

Wenn man dann H-Öl nachkippt und das System sich mit der Zeit entspannt, dann läuft so ein Behälter über ein kleines Loch im Deckel auch gerne mal über.

Edited by Artur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab den Wagen extra übernacht oder länger stehen lassen und dann von der Beifahrertür die Haube auf gemacht damit nicht die Pumpe läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man ganz sicher gehen will, dreht man den Druckbehälter ne Viertelumdrehung nach links. Vorher jedoch den Stecker von der H-Einheit abziehen oder die Batterie abklemmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach 2 - 3 mal nachfüllen, springt das Auto nun gar nicht mehr an. Hydraulikpumpe macht auch andere Geräusche als vorher und läuft sehr lange. Springt leider nicht an. Öl ist auch unter dem Auto zu finden.

 

Fragen:

Ist nun der Gangteller abzudichten?

Welche Teilenummern kaufe ich bei VW/AUDI?

Gibt es einen Reperaturleitfaden oder Wiki dazu?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du die Tipps oben schon abgearbeitet?

 

GGE durchgeführt?

Hydraulik gereinigt und nach der Austrittsstelle des Öls geschaut?

Lupo_3L besucht?

 

Es bringt Dir ja nichts, wenn wir hier ins Blaue raten, wo bei Dir das Öl austreten kann.

 

Die Leitfäden zur Reparatur und Selbsdiagnose der Halbautomatik sind durchaus empfehlenswert - allerdings macht das nur Sinn, wenn man ein Diagnosesystem zur Verfügung hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe heuet morgen mal 3oo ml nachgefüllt Wagen springt an. Zum Autowaschplatz gefahren kleine Dusche. Wagen springt an Gänge gehen nicht.

 

Unter das Auto geschaut, Öl tropft im Sekunden Takt herunter.

 

Wie Artur bereits vermutet hat. Es ist die obere Hydraulikleitung, die steckte in meinem Fall nicht mehr richtig drin. Siehe Foto. Mit der Zange wieder reingesteckt und nachgefüllt ....tada... springt an und schaltet.

 

Meine Frage lautet nun ist die obere Hydraulikleitung die Artikelummer 085 142 417B blau oder 085 142 418B silber? Je Ersatzteil kostet 55,- Netto

 

Wo finde ich denn den Reparaturleitfaden dazu?

oebereHydraulikL.JPG.a93265155a001363adfad6ab533bf3aa.JPG

Edited by smigel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die obere Leitung ist die silberne (erkennt man im übrigen auch auf deinem Bild). Besorg dir aber als aller erstes mal die Halteklamme für die Schlauchleitungen (085142419 Sicherungsfeder). Sie wird von oben in den Spalt am Gangsteller geschoben und fixiert die Leitungen. Die ist bei dir offensicht weggebrochen und so kann überhaupt erst die Leitung aus dem Anschluss rutschen.

Edited by DerWeißeA2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke dir für den Hinweis. Habe jetzt Leitung und Klammer bestellt. Kann ich morgen abholen komme.

 

Ist das schwer die selber Auszutauschen? Gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
So, habe heuet morgen mal 3oo ml nachgefüllt

Unter das Auto geschaut, Öl tropft im Sekunden Takt herunter.

 

:janeistklar:das gibt eine schöne Ölspur....

Edited by Karat21

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für eine Anleitung inkl. Bildern kann ich Dir den Reparaturleitfanden bei ErWin empfehlen. Lad' Dir bei der Gelegenheit gleich alle Leitfäden für den A2 herunter. Dauert keine halbe Stunde.

 

https://erwin.audi.com/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke dir für den Hinweis. Habe jetzt Leitung und Klammer bestellt. Kann ich morgen abholen komme.

 

Ist das schwer die selber Auszutauschen? Gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung?

 

Nein ist nicht schwierig. Bau die Hydraulikeinheit ab, dann kannst du die Leitungen selbsterklärend auswechseln. Bitte auf die Reihenfolge sowohl am Gangsteller als auch an der Halteplatte der Hydraulikeinheit achten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
:janeistklar:das gibt eine schöne Ölspur....

 

Gab keine Öl Spur.... nur ne große Öl Pfütze :eek: hab ich aber auch weitgehend wieder gesäubert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst es auch wie ich machen. :D

Besorg dir ne neue Halteklammer und nen passenden null-Ring und versuch dein Glück.

Bei mir ist es seit dem dicht, die Ersatzleitung liegt nun im Kofferraum. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.