Jump to content
studzi

mal wieder Geräusche- singend Bereich VA links

Recommended Posts

Hallo Zusammen, nachdem ich nun mal alle Leckagen im Abgasttrakt beseitig habe und das Auto wieder etwas leiser wurde , konnte neues Geräusch entdeckt werden.

 

( PS off Topic: für alle Auspuff + Abgaskühler und NOX Speicherkatinteressierten . Ich stelle dies auch in noch in einem Erfahrunsgthread sepat zu Verfügung: es wurde bei meiner Auspuffaktion u.A. das Abgasrohr getauscht. Das Abgasrohr ist ca. 90 cm lang und verbindet den Vorkat mit dem NOX Speicherkat. Am Abgasrohr ist das Flexstück integriert. Das Abgasrohr wurde aus dem Zuehör besorgt da mir das Original zu teuer war. Zubehör ca. 50 % vom OEM Preis. Was fiel auf: Verbau funktionierte einwandfrei. Alle Flansche und Aufhängungen passen. Das Flexrohr ist deutlich kürzer als im Original ( dafür dann das Rohr selbst länger ) und der "Abgaskühler" am Zubehörteil ist vermutlich ohne Funktion oder mit reduzierter Funktion im Vergleich zum Original. Ich denke fast dass die Herren die dieses Rohr im Aftermarket anbieten einfach mal auch so ein schicken zweiflutigen Bereich einbauen wollten. Im Original ist der zweiflutige Bereich deutlich länger und etwas abgeflachter. Darüber hinaus ist im Original im Inneren des Abgaskühlers ein weiteres horizontales Zwischenblech eingebaut um vermutlich die Abgaswärme besser in den Aussenwandbereich und damit zur Kühlung zu bringen. Dieses Zwischenblech fehlt beim Zubehör. Alles in allem passt es aber, der Wagen läuft wieder wie am Schnürchen. Inwieweit der NOX Speicherkat durch dieses Abgasrohr schaden nimmt da evtl. die zugeführten Abgase noch zu heiß sind oder ob sich dies auf die vollständige Entfernung der NOx Emissionen auswirkt kann noch nicht sagen. Aber das steuert ja dann vielleicht auch die nachgeschaltete NOX Sonde. Da mich das Thema interessiert hat, habe ich im Netzt gesucht und eine Doktorarbeit zur Arbeitsweise von diversen NOX Speicherkats gefunden. Hier wird beschrieben dass speziell bei FSI Motoren im Schichtladebetrieb mehr NOX entstehen, die durch den speziellen NOX Kat abgebaut werden müssen und dass dafür im NOX KAT eine kühlere Abgastemperatur für die vollständige Umsetzung der NOx Emissionen notwendig ist. Optimaler Arbeitsbereich wohl bei 400-500 °C , deshalb haben die Audianer den Abgaskühler verbaut.

 

Aber zumindest hat das Zubehörrohr einen solchen zweiflutigen Bereich, was vermutlich immer noch besser und effektiver ist als die übliche Gangart heutzutage, wo dann halt eben mal die Software manipuliert wird um die entsprechende Gesetzesvorlage zu erfüllen :-)

 

 

So nun zum Surren /Singen:

meiner Meinung nach von der linken Vorderseite. Ich hatte zunächst noch die Winterreifen im Verdacht . Nur das passt irgendwie nicht zusammen. Beim Fahren und ausrollen ist dieses singende /surrende Geräusch hauptsächlich in engen Häusergassen mit entsprechender Verstärkung wahrnehmbar.

 

Wenn man das Fahrzeug ab aus höherer Geschwindigkeit ausrollen lässt tritt das Geräusch bis ca. 20 km auf, danach schlagartig Ruhe.

--> Egal ob mit/ohne Lenkeinschlag

--> egal ob mit oder ohne sonstigen Drehaktionen am Lenkrad

--> egal ob bei getretener Kupplung oder nicht

--> egal ob mit eingelegtem Gang oder ohne.

--> egal ob mit oder ohne Bremseinwirkung

--> egal in welchem Gang

 

wenn das Geräusch dann ab 20 km /h weg ist und man beschleunigt wieder ist das Geräusch zunächst nicht oder kaum wahrnehmbar und tritt erst wieder beim nächsten Ausrollen von schnell nach langsam auf . Da es nur beim Ausrollen und nicht beim Beschleunigen auftritt, denke ich fast nicht dass es die Reifen sein können?

 

--> Ein Radlager singt doch nicht ?

--> was kann denn da so schön singen /surren ( hört sich also wirklich fast wie ein hochfrequentes Abrollgeräusch von Reifen an )

 

 

Grüsse und gute Restnacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein lockeres Motorlager hat sich bei mir mal mit einem metallischen "Klingeln" geäußert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Singendes Geräusch im Bereich zwischen 20 und 0 kmh?!

 

Von vorne links...

 

Das is ne Knobelaufgabe. Singende Geräusche macht mein ATL auch. Die "Fachleute" haben bei mir das Getriebedifferenzial in Verdacht gehabt. Daraufhin hab ich das komplette Getriebe an einen Fachbetrieb zur Generalüberholung geschickt. Das Teil kam zurück mit massig getauschten LAgern im Getriebe und Revision des Differentials. Nach Einbau stellte sich schnell heraus: Das wars nicht. Singen immer noch da... bei mir aber ab etwa 60 kmh im Teillastbereich. Der Getriebefachmann sagte mir, dass das von Gleichläufen im Getriebe selbst kommt und deshalb aber nix kaputt geht. Er hat mir das mit einer Engelsgeduld mit den Verzahnungen (gerade / schräg) erklärt und mitgeteilt, dass von 100 Getrieben etwa 1-2 dieses Phänomen zeigen. Einzige "Lösung" um die Geräusche weg zu bekommen: Neuer Triebsatz ins Getriebe einbauen, was aber preislich verdammt teuer ist, da die Hauptwelle und das Hauptzahnrad ersetzt werden.

So lebe ich jetzt mit dem Singen. Aber was schreib ich hier. Das passt meines erachtens nach nicht zu dem von dir geschilderten singen. Ich hätte die Radlager in Verdacht, auch wenn es merkwürdig ist, dass die Geräusche nur im niedrigen Geschwindigkeitsbereich auftauchen. Man müsste es live mal hören. Wird das singen denn schlimmer? Ich würde ein Schraubertreffen empfehlen... da könnte man eine Probefahrt machen zum "horchen".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Singendes Geräusch im Bereich zwischen 20 und 0 kmh?!

 

Von vorne links...

 

Das is ne Knobelaufgabe. Singende Geräusche macht mein ATL auch. Die "Fachleute" haben bei mir das Getriebedifferenzial in Verdacht gehabt. Daraufhin hab ich das komplette Getriebe an einen Fachbetrieb zur Generalüberholung geschickt. Das Teil kam zurück mit massig getauschten LAgern im Getriebe und Revision des Differentials. Nach Einbau stellte sich schnell heraus: Das wars nicht. Singen immer noch da... bei mir aber ab etwa 60 kmh im Teillastbereich. Der Getriebefachmann sagte mir, dass das von Gleichläufen im Getriebe selbst kommt und deshalb aber nix kaputt geht. Er hat mir das mit einer Engelsgeduld mit den Verzahnungen (gerade / schräg) erklärt und mitgeteilt, dass von 100 Getrieben etwa 1-2 dieses Phänomen zeigen. Einzige "Lösung" um die Geräusche weg zu bekommen: Neuer Triebsatz ins Getriebe einbauen, was aber preislich verdammt teuer ist, da die Hauptwelle und das Hauptzahnrad ersetzt werden.

So lebe ich jetzt mit dem Singen. Aber was schreib ich hier. Das passt meines erachtens nach nicht zu dem von dir geschilderten singen. Ich hätte die Radlager in Verdacht, auch wenn es merkwürdig ist, dass die Geräusche nur im niedrigen Geschwindigkeitsbereich auftauchen. Man müsste es live mal hören. Wird das singen denn schlimmer? Ich würde ein Schraubertreffen empfehlen... da könnte man eine Probefahrt machen zum "horchen".

 

Danke für die Info....Geräusch zwischen Ausrollen 80 km/h und 20 km/h , ab 20 km/h schlagartig weg. Egal welcher Gang, egal ob eingekuppelt oder nicht, egal ob mit Bremse treten oder nicht ... werde am WE mal die Räder tauschen, mher/wneiger Luftfahren im aufgebockten Zustand mal Räder drehen/ laufen lassen usw. ...werde berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für die Info....Geräusch zwischen Ausrollen 80 km/h und 20 km/h , ab 20 km/h schlagartig weg. Egal welcher Gang, egal ob eingekuppelt oder nicht, egal ob mit Bremse treten oder nicht ... werde am WE mal die Räder tauschen, mher/wneiger Luftfahren im aufgebockten Zustand mal Räder drehen/ laufen lassen usw. ...werde berichten.

 

Irgendwie fällt mir dann außer den Radlagern momentan nix mehr ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade habe ich diesen Thread auf der Suche nach einer Erklärung für das Geräusch bei meinem A2 gelesen. Hört sich sehr nach meinem Problem an. Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass das Geräusch nur im betriebswarmen Zustand auftaucht, dann aber laut ist und in der Folge ziemlich laut und recht beängstigend wird.

Ich war mit dem Wagen bei Audi. Das Geräusch wurde festgestellt, die Ursache dafür aber nicht. Man möchte den Wagen nun für einen ganzen Tag haben, Bremsen etc. demontieren und auf die Suche gehen. Wenn ich da an die Audi-Stundensätze denke, wird mir schlecht.

Darum meine Frage hier: 1. Hat sich mit deinem Geräusch etwas Neues ergeben? 2. Hat jemand hier eine Idee?

Mein A2 ist der 1,4 75PS AUA von 2000.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo - bin noch nicht weiter. Meine Möglichkeit das Auto mal auf der Hebebühne zu untersuchen ist aktuell etwas nach hinten verschoben, da der Kollege im Urlaub ist und ich mir diese Untersuchung bei Audi ersparen möchte. Momentan finde ich mich damit ab- Wenn es lauter wird ist es evtl. leichter zu lokalisieren ob es ein Radlager oder Differential o.ä. ist. Ganz ehrlich: wenn die Karre vorher explodiert dann explodiert sie halt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Radlager verhält sich anders. Ich werde "in naher Zukunft" das Getriebeöl kontrollieren und ein Additiv zusetzen. Mal sehen...

Ich werde über den Erfolg berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein BBY hat das Singen auch. 80.000 km , kein Radlagerspiel, Neue ATE Bremsen, Neues VW Getriebeöl. wechsel von Winterreifen auf Sommer hilft nicht. Lebe damit bis ernsthafte Geräusche kommen. Versuche vielleicht das Liqui Moly Getriebe Additiv.

Wichtiger für mich ist, das ich nach Ölwechsel endlich keine MKL Probleme Mehr habe. 5/40 Billigöl- kein ôlverbrauch auf 6.000 km !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ich habe dieses Geräusch seit einiger Zeit auch. Von vorne links, hörbar durch's offene Fenster entweder direkt oder durch Reflexion an Hauswänden etc. Bei mir ist es beim Ausrollen unterhalb einer bestimmten Geschwindigkeit weg und es fängt erst nach dem Beschleunigen auf eine höhere Geschwindigkeit wieder an. Dadurch kann ich es auch nicht durch Hin- und Herschieben des Wagens von außen lokalisieren. Es ist raddrehzahl-abhängig und tritt auch beim Rollen mit stehendem Motor auf.

 

Ich hatte zunächst einen Kabelbinder am Federbein in Verdacht, der das Kabel zum Bremsbelag hält. Der war nicht abgeschnitten. Das Geräusch hört sich exakt so an, als würde ein Kabelbinder an der Reifenflanke scheuern ("Sirren"). Das war's aber nicht.

 

Es könnte von der Bremse kommen, vom Radlager oder vom Außengeklenk der Antriebswelle. Das Getriebe und Innengelenk der Antriebswelle schließe ich aus, weil das Geräusch deutlich von der linken Seite kommt. Mittig und rechts ist es ruhig.

 

Der AUA hat ein anderes Fahrwerk, andere Bremsen und eine andere Antriebswelle. Bin mal gespannt, ob es bei uns die gleiche Ursache hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe seit kurzem bei meinem A2 1.2 auch ein leises 'Sing-Geräusch' (Welches meist vom Motörchen 'überdröhnt' wird).

 

Als nahe-liegendste Ursache würde ich auf eines der Radlager vorne tippen, welches sozusagen den Anfang vom Ende zu besingen beginnt ;).

 

Sollte ich die kommenden Wochen zum Austausch kommen, würde ich berichten, ob es was gebracht hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klappt mal den linken Aussenspiegel ein. Das ist jetzt kein Witz! Vielleicht ist es dann weg. Bei mehreren A2 werden leichte Pfeif oder meinentwegen auch helle Singgeräusche vom Aussenspiegelgehäuse verursacht. Ich habe das je nach Aussenteperatur und Windverhältnissen auch. Ich weiß aber nicht so richtig, wie ich es abstellen soll, ohne ein neues Spiegelgehäuse zu kaufen. Ich empfinde die ab und zu auftretenen Geräuche auch nicht weiter schlimm. Es ist recht leise, und ich weiß ja wo es herkommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hhm,

 

nein, die Spiegel sind es eigentlich nicht, die klingen anders.

 

Aber du erinnerst mich an etwas anders: ich fahre zur Zeit ohne Unterbodenverkleidung am Motorblock (1.2 TDI). Aufgefallen ist es mir erst seit der Demontage...

 

Insofern werde ich erst mal horchen was passiert, wenn ich diese wieder angebracht habe. Das könnte nämlich zumindest bei mir die angenehmste Ursache sein. Und naheliegend ;).

 

Danke dir Nupi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind leider doch keine Windgeräusche bei mir, sondern doch sehr sicher eines der Lager vorne, die das 'wummern'/'singen' verursachen.

 

Geräusch tritt ab ca. 25 km/h auf und orientiert sich 'linear' an Drehgeschwindigkeit der Räder, nicht am überproportional steigenden Luftwiderstand. Fahrten in Schlangenlinien lassen es je nach Lenkrichtung mal stärker oder schwächer ausgeprägt sein.

 

Da hilft wohl nur ein Radlagerwechsel.

Edited by MartinB82

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Getriebeöl gewechselt und das Geräusch ist definitiv weg! Nach öffnen der Einfüllöffnung konnte ich das Öl nicht mit dem Finger tasten. Keine Ahnung, wo das abgeblieben ist. Audi wollte blind folgendes neu einbauen: Radlager links, Antriebswellen. Die Teile sind alle ok. Der Ölwechsel erfolgte bereits vor etwa 2 Monaten. Das Geräusch ist seitdem weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moin,

 

ich habe dieses Geräusch seit einiger Zeit auch. Von vorne links, hörbar durch's offene Fenster entweder direkt oder durch Reflexion an Hauswänden etc. Bei mir ist es beim Ausrollen unterhalb einer bestimmten Geschwindigkeit weg und es fängt erst nach dem Beschleunigen auf eine höhere Geschwindigkeit wieder an. Dadurch kann ich es auch nicht durch Hin- und Herschieben des Wagens von außen lokalisieren. Es ist raddrehzahl-abhängig und tritt auch beim Rollen mit stehendem Motor auf.

 

Ich hatte zunächst einen Kabelbinder am Federbein in Verdacht, der das Kabel zum Bremsbelag hält. Der war nicht abgeschnitten. Das Geräusch hört sich exakt so an, als würde ein Kabelbinder an der Reifenflanke scheuern ("Sirren"). Das war's aber nicht.

 

Es könnte von der Bremse kommen, vom Radlager oder vom Außengeklenk der Antriebswelle. Das Getriebe und Innengelenk der Antriebswelle schließe ich aus, weil das Geräusch deutlich von der linken Seite kommt. Mittig und rechts ist es ruhig.

 

Der AUA hat ein anderes Fahrwerk, andere Bremsen und eine andere Antriebswelle. Bin mal gespannt, ob es bei uns die gleiche Ursache hat.

 

 

 

wollte mal nachfragen ob du der Sache auf die Spur gekommen bist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber hatte dieses Thema aus den Augen verloren. Audi wollte die Antriebswellen etc tauschen. Bemerkenswert ist, dass das Getriebeöl max. Füllstand hatte und original war.  Ich habe dann das Getriebeöl gewechselt und der Spuk war endgültig vorbei.

Vielleicht kann ich ja mit meiner späten Antwort noch einigen mit dem gleichen Problem helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.