Recommended Posts

Hallo zusammen,

Ich hab die Bestätigung bekommen, dass bei meinem 1,4Tdi das originale Fahrwerk jetzt nach >355 Tkm durch ist. Folgende Punkt müssen mindestens gemacht werden um eine neue Plakette zu erlangen:

- Domlager

- Bremsschläuche

-Stoßdämpfer

Für die Domlager und Kleinteile habe ich die Teile entsprechend der „Austauschteile Fahrwerk A2“ Liste bestellt.

Die Bremsschläuche werde ich durch Stahlflex Versionen ersetzen. So weit so gut.

Zusätzlich zu den Stoßdämpfern werde ich auch die Federn tauschen. Ich hab im Moment keine Ahnung gehen welche. Für mich ist eine gute Straßenlage und Komfort wichtig.

Welche Dämpfer / Feder Kombination könnt Ihr mir empfehlen?

Gruß BerndB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns nur komfortabel sein soll, dann Bilstein B4 und Serienfedern.

Einen Hauch sportlicher wären bspw. S-Line Federn mit B6.

 

Mit Tieferlegungsfedern und B8 braucht man eigentlich nicht anfangen, kann man direkt das ST X nehmen, da stimme ich den anderen beiden zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenns nur komfortabel sein soll, dann Bilstein B4 und Serienfedern.

Einen Hauch sportlicher wären bspw. S-Line Federn mit B6.

 

Mit Tieferlegungsfedern und B8 braucht man eigentlich nicht anfangen, kann man direkt das ST X nehmen, da stimme ich den anderen beiden zu.

 

Habt ihr für die B4 Dämpfer und die Federn zufällig eine günstige Bezugsquelle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BerndB2014

Hallo zusammen,

 

Danke für die Infos.

Ich hab mich Bilstein B4 und Spidan Federn entschieden.

Im Ergebnis würde ich sagen ist der Komfort wie der in der Serie.

 

Gruß Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hm, finde da nur Stoßdämpfer von Monroe. :confused:

Die Erfahrung hab ich auch gemacht. Sucht man über daparto.de, hat Partsrunner die Bilsteins im Angebot (und kann die auch liefern!!) - auf der eigenen Website gibts nur Monroe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun war es nach knappen 260.000 km soweit: Feder vorne rechts gebrochen...

 

Habe die Gelegenheit genutzt, um mir ein ST-X Gewindefahrwerk zu bestellen. Die Begründung ist zwar in etwa so sinnvoll, wie wenn ich sage: ich bau jetzt mal das Dachgeschoss aus, bin ja eh schon da oben, um die durchgebrannte Glühbirne auszutauschen, aber he: so kann ich mir das ja schönreden. 

 

Ziel des Umbaus ist es, den A2 (AMF, ohne OSS) soweit tieferzulegen, dass sich das aerodynamisch günstig auswirkt, ohne allzuviel Verlust an Komfort zu haben. Ich fahre ca. 230 km pro Tag, 95% davon Autobahn, habe nicht vor, einen neuen A2-Streckenrekord auf der Nordschleife aufzustellen B|

 

Nun meine Fragen an die Fahrwerksexperten:

  1. Gibt es Erfahrungswerte, wieviel cm vom Gewindegang ich freilassen muss, um eine Tieferlegung von ca. 35/10 (vo/hi) zu erreichen? 
  2. Ich habe hier die Liste der benötigten Teile bei einer Fahrwerksüberholung angefügt, wäre super, wenn jemand die Teile markieren kann, die sinnvollerweise mitgetauscht werden sollten, damit ich die auch noch bestellen kann

ciao, 

Oliver

A2 Fahrwerksteile-3.pdf

bearbeitet von austrian
Ergänzung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Robert, 

super, danke für Deine Antwort. Nein, da muss nicht überall ein Audi-Logo drauf sein, allerdings werde ich natürlich keine schlechte Qualität verbauen, vor allem nicht bei Teilen, bei denen der Montageaufwand hoch ist (ist schon klar, dass Du das auch so siehst). Domlager würde ich z.b. wg. Passgenauigkeit und Qualität die von Lemförder nehmen. Bei den Koppelstangen habe ich schon eine von Meyle verbaut, eine liegt noch als Reserve rum. 

 

Koppelstangen und Stabilager werde ich also wohl nicht tauschen, die sind noch in Ordnung; oder würdest Du den Tausch der Stabilager trotzdem empfehlen? Sollte ja kein Aufwand sein, das bei Bedarf nachzuholen oder?

 

Noch zwei Fragen zur Liste (Hinterachse): ich hab ja das komplette ST-X-Gewinde-Fahrwerk bestellt, sollten die PUR-Puffer da gekürzt werden? Und welche Federauflagen empfiehlst Du bei einem Gewindefahrwerk? Wie gesagt, ich würde Komfort über Dynamik stellen. 

 

Schreib mir doch mal ne PN was Du da für Preise aufrufst. 

 

ciao, 

Oliver

 

 

 

bearbeitet von austrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb austrian:

[...]

Noch zwei Fragen zur Liste (Hinterachse): ich hab ja das komplette ST-X-Gewinde-Fahrwerk bestellt, sollten die PUR-Puffer da gekürzt werden? Und welche Federauflagen empfiehlst Du bei einem Gewindefahrwerk? Wie gesagt, ich würde Komfort über Dynamik stellen. 

[...]

 

Das steht auch in der BDA für´s Fahrwerk, bei mir ( Stand 09/2014 ) sollte der PUR-Puffer ungekürzt verwendet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lemförder liefert keine verstärkten Domlager.

Hinten würde ich einfach 113mm lange Puffer verbauen, das ist ein guter Spagat aus genug und nicht zu viel Einfederweg.

 

Federteller hinten ist fast egal, ich würde die flachen nehmen, einfach aus dem Grund, weil die sich über die Zeit nicht setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2/24/2017 um 09:08 schrieb austrian:

 

 

Noch zwei Fragen zur Liste (Hinterachse): ich hab ja das komplette ST-X-Gewinde-Fahrwerk bestellt, sollten die PUR-Puffer da gekürzt werden?

 

ciao, 

Oliver

 

Kurze version 119mm. ; noch immer zu lang. H&R 25mm und Kayaba exel-G.

 

 

015.jpg

002.JPG

bearbeitet von ouwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ouwe, dir würde ich 1J0512131C (105mm) oder 6Q0512131D (67mm) empfehlen. Letztere erlauben entsprechend viel Einfederweg, das sollte man entsprechend nur in Betracht ziehen, wenn das die Radfreigängigkeit auch zulässt. Fahrzeug ohne Federn auf die Puffer ablassen wäre der einfachste Test.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎24‎.‎02‎.‎2017 um 00:26 schrieb Nuerne89:

Ich hab mal alles unnötige gestrichen.

Willst du den Kram wirklich komplett bei Audi holen? Da wirst du doch arm...

Hab das alles zu vernünftigen Preisen lagernd. Koppelstangen würde ich Meyle HD nehmen/empfehlen.

A2 Fahrwerksteile-3_mod.pdf

Mahlzeit Zusammen, weshalb hast du die Teile rausgestrichen ? - weil im Normalfall nicht kaputt ist oder weil es bereits beim STC Fahrwerk dabei ist ?  Ich bin noch immer am "hin und her" ... wegen des richtigen Fahrwerks ..der ganze Plunder soll in einen 200Tkm FSi (mit den noch ersten Dämpfern/Ferdern) . Die 17 " S Line habe ich bereits rausgeschmissen , da alles zu poltrig und unkomfortabel war. Jetzt gegen 16 " Zubehörfelgen getauscht. Sochmal ein Schritt weg vo den schweren 17" Felgen die deutlich zum poltern beigetragen haben!

 

Jetzt die Quizfrage: Ist das  STX was für mich oder doch eine der vielfach diskutierten Kombis: a)  B8 + Weitec 30/30 (jetzt ST)  , b) oder ABT ´s mit B6 / B8  oder doch c) B8 und KAW50/30 ? Die Kombination B8 + Eibach Fabia schliesse ich wegen Hick hack beim TÜV aus. 

 

Ich  habe nichts gegen ein sportlicheres Fahrwerk , habe jedoch einiges gegen poltrige Fahrwerke (so wie mein ausgelutsches S-Line mit den S Line 17 "-Felgen)  die keine Wertigkeit

vermitteln sondern eher Hinterhofschraubercharakteristik vermitteln! Auch gehen hoppelnde billigfahrwerke  a la Gummiball gar nicht. Eurer Meinung - ist das ST-X das was ich suche?

 

Gute Nacht . Studzi,

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast wegen eines defekten Fahrwerks die Felgen/Reifengröße geändert? :kratz:

Eine Empfehlung will ich dir nicht wirklich aussprechen, da die jüngste Vergangenheit gezeigt hat, dass da sehr merkwürdige Auffassungen eines "harten" Fahrwerks im Forum unterwegs sind.

Aber falls du hinter deinen Worten stehst und kein Fahrwerk à la Citroen suchst und dein Budget begrenzt ist, dann ist das ST-X die richtige Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nagah,

 

sagen wir mal so : die 17 zöller waren schon ziemlich angeschossen und hatten mächtig schlag...aufgrund der Seitenhöhe fand ich die auch zu hart , weshalb ich dann auf die 16 zoll bin....fahrwerk habe ich mir sagen lassen ist beim A2 generlell sereinmässig "poltrig"  und wurde auch nach Austausch der Stabistangen und Gummis nicht besser...Wollten dann das Domlage in Angriff nehmen um auch das letzte Poltern bei den 16 zöllern zu eliminieren...da waren die feder noch nicht gebrochen....Jetzt ist die Linke Feder ab und das nehem ich zum Anlass das Domlager und die Dämpfer/ Federn zu verbessern.

 

Allerdings habe ich nur "schwer Lust " 700 Euronen für das ST X Gewindefahrwerk zu bezahlen + Anbauteile/Lager und Achsvermessung macht dann ca. 1.000 €....ich habe bereits letztes Jahr 2.000 € in den Wagen gesteckt und dieses Jahr auch schon 1.000€  für anderen Kram.  Daher bin ich auf der Suche nach dem günstigsten "fahrbaren Fahrwerk"...

 

Was ist von dem normalen Sportfahrwerk von ST ( nur Dämpfer + Federn 30 mm) von ST zu halten ...das liegt aktuell bei 390 € ... oder gibt es noch eine andere günstige Kombi irgenwie mit den B4 Dämfern die optisch einigermaßen den Kackelch vermeiden kann....( Keine Ahnung ob das funzt: z.B B4 + ST 30/30 mit den dicken Unterlagummis für HA) ...

 

Grazie .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@studzi

Da musst du dann auf weitere Antworten warten.

Auf ein Gewindefahrwerk will ich aufgrund der individuellen Höheneinstellung (auch gegen den kackenden Elch) nicht mehr verzichten.

Und günstigere Gewindefahrwerke als das ST-X haben nicht meine geforderte Qualität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke @ Marius...warte auf Antwort

Danke @Nagah...bin voll bei dir...günstigeres Gewindefahrwerk als das ST X scheiden aus...

wäre nur interessant zu hören ob es noch ein brauchbare B4/B6 Kombi gibt die nicht ganz so zu Buche schlägt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast alle Fahrwerke haben Formfedern mit progressiver Kennlinie. Das ist deswegen nicht gleich schlecht, auch eine Rennsportfedersystem mit lineareren Federn hat in Summe eine progressive Kennline, nur eben keinen weichen Übergang in der Kennlinie zwischen Vorspannteil und Hauptfederteil. Damit steigt die Fahrstabilität und Performance, vor allem mit UHP-Reifen und Semi-Slicks.

 

Für den Komfort hat ne normale KW Formfeder keine Nachteile, im normalen Fahrbetrieb ist die Federrate soweit auch halbwegs linear.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du nur einen Audi A2 Dein Eigen nennst, nimm keine H&R Federn, z.B. 25/25 (25mm tiefer wie S-Line Serie). Das Fahrzeug wird zu hart. Zumindest in Verbindung mit Bilstein B6 Dämpfern. Auf jeden Fall hinten die dicken Unterlagen nehmen, wenn kein Gewindefahrwerk verbaut wird. Bilstein B4 Dämpfer plus Spidan Federn sind recht komfortabel, legen das Auto aber auch etwas höher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so faxe dicke !- STX Fahrwerk bestellt. Bin jedoch etwas irritiert bzgl der PU Anschlagsdämpfer . Wurde hier im Thread diskutiert. Robert von Tunero meinte alles dabei ??? Weshalb wurde dann ein küren der PU Puffer diskutiert bzw. kürzere  empfohlen:  "1J0512131C (105mm) oder 6Q0512131D (67mm)" ???

 

@HellSoldier und andere STX Spezialisten brauch ich jetzt noch Pu Anschalgspuffer oder nicht ? ...wie sieht es mit Staubschutzfaltenbälgen  VO/HI aus ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hinten brauchst du die, ja. Die sind nicht dabei. Da solltest du je nach gewünschter Tieferlegung die passenden Auswählen.

 

Vorne ist Komplett. Nur noch Domlager inkl. Stützlager drauf und Abfahrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab mir gerade die Einbauanleitung online angesehen ...hier steht wenn keine mitgeliefert werden dann die Serien OEM verwenden ?? und nun ? TZE TZE .

Staubschutzmanschetten braucht oder braucht es nicht extra?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab schon ein paar ST-X verbaut.

 

Vertrau mir.

 

Vorne: Anschlagpuffer und Staubschutz Vormontiert

Hinten: Nichts Vormontiert. Muss Seperat gekauft werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb HellSoldier:

Ich hab schon ein paar ST-X verbaut.

 

Vertrau mir.

 

Vorne: Anschlagpuffer und Staubschutz Vormontiert

Hinten: Nichts Vormontiert. Muss Seperat gekauft werden.

Und wie ich dir vertrau! Schließlich hattest du den letzten Impuls gesetzt dass nun das stx FW gekauft  wurde :-) .  Was brauch ich nun für hinten zusätzlich? Staubschutzmanschette und anschlagpuffer? Und wenn anschlagpuffer benötigt wird sagtest du dass auch gerne ein kürzer verbaut werden sollte? Wie gesagt ich hab mir die einbausnleitung durchgelesen und hier steht, sollte kein anschlagspuffer mitgeliefert werden soll man den originalen benutzen. Dieser wäre ja dann aber nicht kürzer. Nur deshalb die Verwirrung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du den Tieferlegungsbereich des ST-X nicht/kaum nutzt, dann den Originalen.

Wenn du vorhast das Auto tiefer zu legen, dann die Gekürzten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.9.2017 um 14:07 schrieb Nupi:

Wenn Du nur einen Audi A2 Dein Eigen nennst, nimm keine H&R Federn, z.B. 25/25 (25mm tiefer wie S-Line Serie). Das Fahrzeug wird zu hart. Zumindest in Verbindung mit Bilstein B6 Dämpfern. Auf jeden Fall hinten die dicken Unterlagen nehmen, wenn kein Gewindefahrwerk verbaut wird. Bilstein B4 Dämpfer plus Spidan Federn sind recht komfortabel, legen das Auto aber auch etwas höher.

Diese Federn sind in meinem silbernen A2, vom Vorbesitzer verbaut.

In Verbindung, mit normalen Stoßdämpfern, gibt das ein übles gehüpfe.

Diese Federn sollten mit strafferen Sportstoßdämpfern kombiniert werden,

um ein Nachschwingen, zu vermeiden. Mein knüppelharter Audi 80, ist mit

seinem H&R Cup-Kit deutlich angenehmer zu fahren. Der fällt in ein Loch, gibt

einen Tritt ins Kreuz, dann ist aber Ruhe im Fahrwerk.

 

MfG Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb 5-ender:

Diese Federn sind in meinem silbernen A2, vom Vorbesitzer verbaut.

In Verbindung, mit normalen Stoßdämpfern, gibt das ein übles gehüpfe.

Diese Federn sollten mit strafferen Sportstoßdämpfern kombiniert werden,

um ein Nachschwingen, zu vermeiden. Mein knüppelharter Audi 80, ist mit

seinem H&R Cup-Kit deutlich angenehmer zu fahren. Der fällt in ein Loch, gibt

einen Tritt ins Kreuz, dann ist aber Ruhe im Fahrwerk.

 

MfG Chris

Hüpfen tut unser silberne A2 auch nicht, aber man merkt, wenn man über eine Briefmarke fährt.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Der Threat ist etwas älter, aber ich hab ne Frage aufgrund meiner Erfahrung mit dem Koni FSD und ROST!!!

Habt ihr irgendwelche Probleme in Sachen ROST beim ST-X fahrwerk bemerkt (ähnlich Koni 2014)?

 

Bei meinem Koni FSD hat der hintere rechte Dämpfer "aufgegeben"  (läuft aus...)

und ich habe meine zweifel ob der "Rest von Koni" seine damaligen Garantieversprechen einhalten wird/will!

Also werde ich ein Gewindefahrwerk einbauen wollenb müssen?

und wenn es da probleme gibt würd eich dann das KW in edelstahl nehmen...

Da ich schon einen komplett neuen Motor & Turbo habe vor 4 Wochen einbauen musste.... würde das "passen"  LOL

danke für eure Erfahrungen...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre mein ST-X jetzt seit 4 Jahren. Keine Problem. Natürlich ist es beim Gewinde immer sinnvoll bei jedem Wechsel Sommer/Winter die Gewinde zu reinigen oder mit Wachs zu schützen.

 

Wenn du fürs ST-X einen guten und sehr günstigen Anbieter suchst schreib mir doch mal ne PN :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.2.2017 um 19:16 schrieb austrian:

Nun meine Fragen an die Fahrwerksexperten:

  1. Gibt es Erfahrungswerte, wieviel cm vom Gewindegang ich freilassen muss, um eine Tieferlegung von ca. 35/10 (vo/hi) zu erreichen? 

 

Hallo A2 Gemeinde,.....

ich habe mir das ST-Fahrwerk bei Robert bestellt und sollte diese Woche kommen ......

aber die obige Frage ist noch immer interessant!!!

Gerade nach dem Einbau dauert es ja noch bis es sich setzt.....

und da wäre ein Hinweis interessant wie weit ich es drehen muss/sollte für den "Start".....

nach 2-3 Monaten kannman es ja dann auf die richtige höhe Drehen..    ;-)

Danke für eine kleinen Zipp

 

achja: wie lange gibt ST eigentlich Garantie?

Das übliche mit 2 Jahre? oder trauen sie ihren eigenen Produkten mehr zu???

bearbeitet von ZENTAC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fahrwerk Programmänderung.....

da ST-X nicht liefern kann... (erst in X Wochen)

Ausserdem hat Koni hat sich dann doch bewegt und ein Kulanz angeboten.

Die liefern mir heute einen Karton mit dem Nachfolger des FSD Fahrwerks.

Das "Koni Special Active"  die Werbeversprechen sind SOOO vollmundig das man da nur enttäuscht werden kann.

O-Ton Koni "Technologie, die eine echte Alternative zu teuren elektronischen Systemen der Erstausrüstung bietet"

Aaaaahhjjjjaaaaa also kann der A2 bald auch über das wasser wandeln?

Ich habe vorne WEITEC und hinen S-Line Federn drin und mit den FSD hat er PERFEKT gerade gestanden!!

mal sehen was diese Dämpfer dann mit dem fahwerk machen....  hoch/runter/kackender elch?

Der Umbau wird dann morgen abend erfolgen...

ich werde berichten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2

Ich habe jetzt das KONI Active drin .....

und dafür sollten wir einen neuen Thread aufmachen,....

KONI FSD Nachfolger  =  KONI Special-Avtive für Audi A2

bis gleich

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

falls noch jemand so verrückt ist, in die alte Kugel ein ST-X Fahrwerk und die H&R Stabilisatoren einzubauen, habe ich eine Teileliste mit den aktuellen Teilenummern erstellt (ohne Gewähr). Der Umbau hat mich (unerfahrener Schrauber) drei Tage gekostet, da diverse Schrauben nicht rauswollten (Schellen am VA-Stabi, Domlager). Geholfen haben dann Hitze (Stabischellen) und eine Flex... Vielen Dank an das tolle Forum für die hilfreichen Erklärungen!

 

Grüße aus Braunschweig

 

astronaut

Liste_Fahrwerksteile_20180707.xlsx

bearbeitet von astronaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.