Jump to content

Querlenker durchgerostet (Blechversion)


Warlord86
 Share

Recommended Posts

Ich würde da gar nicht lange rum machen - besorg die eine Konsole vom Verwerter, neues Lager rein - fertig.... 

 

Beim Querlenkerwechsel gibt es ja eigentlich nur eine Schraube und die Mutter am Traggelenk.... Beides ausreichend vorab mit WD 40 etc.  einweichen, dann geht das schon. 

Bei der Schraube in der Konsole kann man gut in die Öffnung (hinten) reinsprühen. 

Bei insgesamt 10 Querlenkerwechsel hat bei mir erst 1 Schraube gefressen....(ging zwar mit sanfter Gewalt noch raus, aber das Gewinde sah nicht mehr wirklich gut aus....) 

 

Edited by Superduke
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Krebserl:

6Q0 199 294D und ....293 D sind baugleich im Polo, Fox, Skoda und Seat.

Auch der Aggregateträger ist bei A2´und den oben genannten baugleich. Wer also was Gebrauchtes sucht findet es eher unter Polo oder Fox als unter A2.

Besten dank 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 2.11.2020 um 09:53 schrieb w126fan:

Ein paar Bilder wären schön, damit man mal sieht, von welchen Schrauben Du sprichst.

Mir steht das Spiel ja auch bevor und ich fahre wie auf Eiern mit dem Kübel, um die zerfressenen Querlenker zu schonen, daß sie bis nächstes Jahr noch durchhalten.

Bilder sind oben in meinen früheren Posts dabei. Es geht um die M12 x1,5 x 100 
N 101 418 01. Ich habe die jetzt mit der N104 921 02´ersetzt. Die hat am Schraubenende nochmals 6mm mehr Gewinde, ansonsten gleich lang und natürlich mit Feingewinde. Die Original Schraube ist hinten angefast und hat auf ca. 6mm kein Gewinde, damit kommt Dreck von hinten ans Gewinde und die Schraube frisst leichter.

 

Die Ersatzkonsole die ich mir gekauft hatte war ja von einem Fox. Die eingepresste Plastikbuchse passte natürlich nicht. Musste also die original Buchse aus der alten, defekten Konsole umbauen. Entgegen anderslautenden Berichten ( mit Gewindestange und Passenden Scheiben „herausdrehen“) war da bei mir nichts zu machen. Hab es dann erst mit einer Hydraulikpresse geschafft. Die alte Buchse ging sonst nicht raus. Ich empfehle es gleich jedem in einer Hobbywerkstatt so zu machen, geht schnell und ohne Beschädigungsgefahr. Hab mir ne passende Auspressbuchse aus nem alten Radlager geschnitzt.

 

CB467CB1-8F29-4A07-9419-584A08A8F899.jpeg

86CDA2BF-4EFB-4255-98CE-A5329DEB0BA5.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Hoppla, Aluguss ist derb spröde. Bei der gezeigten Variante bitte gaaanz weit weg stehen, oder besser ne Decke drumlegen. Goldstandard wäre die Buchse selbst auf einem passenden Gegenlager aufliegen zu lassen.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Krebserl:

Ich empfehle es gleich jedem in einer Hobbywerkstatt so zu machen, geht schnell und ohne Beschädigungsgefahr.

Das ist ja mal eine gewagte Aufspannung!

Hätte ich mich niemals getraut.

Schön, wenn es bei Dir geklappt hat, aber wie @McFly schon sagt bitte direkt am Lagersitz auflegen und nicht die ganze Konsole belasten.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Dachte mir schon dass da Kommentare kommen... aber wer sich die Konsole mal genau anschaut wird  feststellen, dass zum AUSPRESSEN keine andere Möglichkeit besteht als diese Richtung und Art. Andersrum ( also in anderer Richtung) kommt man wegen der Kröpfung nicht mit dem Pressenkopf zentrisch zur Buchse hin. Auflegen des Lagers der Konsole ist auch fast unmöglich, da sind ja nur 3mm Ringfläche vorhanden und da muss das Lager dann vorbei. Wer ne passende Hülse mit Bund hat,  so dass sich diese nicht verschieben kann, kann das gerne nutzen. Aber irgendwelche Leisten unterlegen, die dann wenn die Hülse sie berührt unter Druck entsprechend wegfliegen , das war mir zu gefährlich, sprich zum AUSPRESSEN passt das so!
Zum  EINPRESSEN lag das Lager unten natürlich auf!  Wobei die Einpressfase auch an der anderen Seite ist. Wer hier eine (bessere) Lösung hat das mit einer konventionellen Presse anders zu machen, als ich,  darf mich gerne überzeugen ? mein 2ter A2 steht auch noch an. 

Edited by Krebserl
Link to comment
Share on other sites

Am 7.11.2020 um 18:23 schrieb Schwabe:

Das ist ja mal eine gewagte Aufspannung!

Hätte ich mich niemals getraut.

Schön, wenn es bei Dir geklappt hat, aber wie @McFly schon sagt bitte direkt am Lagersitz auflegen und nicht die ganze Konsole belasten.

Das sehe ich genauso. Deswegen bevorzuge ich beim Auspressen an derartigen Konsolen die Variante mit Gewindestab und passenden Scheiben und Aufnahmen. Da fliegt einemsicherlich nichts um die Ohren....

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Gibts die N10141801 M12x100 eigentlich noch bei Audi? Eine Onlineseite behauptet was anderes und 2 Läden meinten heute, sie verkaufen keine Schrauben.

Oder sollte man sich die Schrauben von Metzger antun?

Edited by xrated
Link to comment
Share on other sites

Die Schrauben von Febi kamen in einer Tüte von VW.

 

Hat eigentlich schon mal jemand Erfolg beim erwärmen der Konsolen gehabt? Da geht doch bestimmt ganz schön viel Energie verloren in die gesamte Vorderachse.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo A2-Freunde,

 

bei meinem A2 müssen leider ebenfalls die Blech-Querlenker gewechselt werden. Leider ist beim Ausbau des rechten Querlenkers die Konsole zerstört worden (Schraube ließ sich nicht lösen - Gewinde zerstört). Habt Ihr eine Idee, bei welchem Schrottplatz/ Autoverwerter ich eine neue bekommen könnte? 

 

Gruß Patricia

Link to comment
Share on other sites

Ich würde erstmal versuchen, das Gewinde mit einem Helicoil zu reparieren.
Dafür wird das alte Gewinde aufgebohrt und die Helicoil eingesetzt. Das geht ruck zuck und ist vergleichsweise billig.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Patricia,

da gibt es einige Möglichkeiten.

Das Problem ist allerdings, zu den meisten musst du hinfahren, und denen vor Ort zeigen was du brauchst.

Nur am Telefon beschreiben und dann schicken lassen, ist sehr Fehleranfällig, und manche machen es auch nicht.

Das nächste Problem ist, dass einige Schrottplätze/Verwerter derzeit geschlossen haben. Ich warte selber darauf, dass bei uns einer wieder öffnet, der einen A2 stehen hat, aus dem ich einiges ausbauen will.

 

Konkret zu deiner Frage:

Autoverwertung Kiesow in Hamburg Norderstedt,

Autoverwertung kerstingjohänner in Schloß Holte-Stukenbrock (der Ort heißt so),

Autoverwertung Bender in Leverkusen.

 

Bei den drei war ich, letztes Jahr, und die hatten A2 stehen.

Bei Kiesow kannst du auf die telefonische Auskunft überhaupt nichts geben! Am Telefon hieß es sie hätten keine A2. Als ich, noch am selben Tag, dort war, standen 4 Stück auf dem Platz. Alle schön übereinander. :D

Bei Bender in Leverkusen ist der Durchsatz sehr hoch. Die hatten auch 4 Stück stehen, aber einer kam noch als ich da war in die Presse.

Kerstingjohänner ist am besten strukturiert und organisiert. Da ist die Chance aus "der Ferne" am größten. Die hatten aber auch nur einen stehen, der schon sehr "gefleddert" war. Ob die Querlenker noch da waren weiß ich nicht mehr.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo cesar,

 

wenn du mit Konsolen diese Teile meinst, kann ich dir die nötige Konsole gerne anbieten. Sind von meinem Querlenkertausch übrig geblieben. Der Aggregateträger den ich in NL ersteigern konnte, kam inklusive der Konsolen.

Viele Grüße

aus Mönchengladbach

Dirk

IMG_6129.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

dank des Aussteigens der Briten aus der EU  dürfen die wohl Waren aus aller Welt verkaufen, die vorher nicht importiert werden durften. Anders kann ich es mir nicht erklären dass die Blechquerträger wieder  im Zubehör lieferbar sind. Hersteller ist die amerikanische Firma Borg & Beck mit einem seriösen Firmenauftritt. Einfach bei EBAY Europaweit suchen:

 

Borg & Beck Typ BCA7622 Querlenker Blech mit Trag-Führungsgelenk und Gummilager

 

Kommen mit Zoll und Versand bei 2 Stück auf 170 - 180 Euro. Bitte keine Grundsatzdiskussion Vorteile Guss/Blech, die gibt es schon zur genüge in den vorherigen Posts.

 

 

Gruß,

Wiglef

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wird langsam höchste Eisenbahn. Die Schraube an der Konsole ging recht leicht los, hab aber nur ca. 3 Umdrehungen aufgemacht.

Das Traggelenk kann man ja separat öffnen bei dem Blechlenker damit man mit dem Abdrücker besser dran kommt.

Beim neuen  Traggelenk muss man wohl mit Wagenheber stützen damit die Schraube nicht durchdreht.

Jetzt ist nur die Frage wie bekommt man den Querlenker aus dem Lager gezogen ohne die Konsole rauszunehmen.

Hat das mal jemand mit dieser Folie und Reifenheber Erfolg gehabt? Irgendjemand hatte doch was von Kuhfuss geschrieben?

Bei einem Vollgummilager geht das bestimmt extrem schwer raus.

20210225_153736.jpg

Edited by xrated
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So heute beim Versuch die rostigen Querlenker zu tauschen brach die Schraube trotz mehrfachen retourdrehen und WD 40 Spülungen . Hatte schon wer Probleme beim Wechsel der Konsole beim öffnen der Befestigungsschrauben ? Nicht das mir hir das selbe Problem erwartet . Das wäre alles andere als gut.

Link to comment
Share on other sites

Am 25.2.2021 um 18:20 schrieb xrated:

Wird langsam höchste Eisenbahn. Die Schraube an der Konsole ging recht leicht los, hab aber nur ca. 3 Umdrehungen aufgemacht.

Das Traggelenk kann man ja separat öffnen bei dem Blechlenker damit man mit dem Abdrücker besser dran kommt.

Beim neuen  Traggelenk muss man wohl mit Wagenheber stützen damit die Schraube nicht durchdreht.

Jetzt ist nur die Frage wie bekommt man den Querlenker aus dem Lager gezogen ohne die Konsole rauszunehmen.

Hat das mal jemand mit dieser Folie und Reifenheber Erfolg gehabt? Irgendjemand hatte doch was von Kuhfuss geschrieben?

Bei einem Vollgummilager geht das bestimmt extrem schwer raus.

20210225_153736.jpg

lt. Repanleitung: das Ende des Querlenkerzapfen gerade abfeilen, dann einen Körnerschlag mittig setzen und mit einem entsprechenden Zweiarmabzieher abdrücken.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 1.2.2017 um 10:11 schrieb PhilHannover:

Zur Info:

Querlenker Guss für AUA, AMF, BBY, BAD bis 8Z-3-019682

Querlenker Blech für AUA, AMF, BBY, BAD, BHC, ATL ab 8Z-3-019683

 

Kann mir zur Beruhigung jemand bitte noch mal diese Aussage (also dass alle 1,4 Benziner (BBY) des Modelljahres 2003 vor 019682 einen Guss-Querlenker haben) bestätigen? ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Karlotta:

 

Kann mir zur Beruhigung jemand bitte noch mal diese Aussage (also dass alle 1,4 Benziner (BBY) des Modelljahres 2003 vor 019682 einen Guss-Querlenker haben) bestätigen? ;)

 

Wie schaust du nicht einfach nach?
Lenkrad so einschlagen, dass man hinter den Reifen gucken kann und man den Querlenker sieht.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Wenn es die linkenTeile sind ist es Schei...., sind es aber die rechten Teile ist es schön.

 

Frage zu Blech Querlenkern - Technik - Audi A2 Club Deutschland

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Entweder man prüft nach 15 Jahren ab und zu mal die Querlenker beim Reifenwechsel ,oder man baut die Gussteile ein und hat ein Sternchen weniger beim Crash. Guss absorbiert halt keine Energie sondern bricht, Blech verformt sich und vernichtet Energie. Ist doch schön, wenn es jedem selber überlassen ist, hier die Auswahl zu haben. Ich kann mich gut an einige Mercedes und Opel erinnern, bei denen nach der Zeitspanne die Schweller vom Auto komplett von innen zerfressen waren und die fast in sich zusammen gebrochen sind. Die Eidgenossen oder Österreicher hatten doch mal einen spektakulären Seitenaufprall mit einem neuen Wagen und einem E-Kadett, wenn ich mich noch richtig erinnere. Den kadett hat es fast in 2 teile zerrissen, so marode waren die. 

Wenn meine Querlenker, die ich mir gerade besorgt habe, auch wieder 15 Jahre halten (und die sind bei 150k noch lange nicht durch), dann darf ich garantiert nicht mehr in irgendwelche Städte einfahren (Stinker, Dreckschleuder) und der Wagen hat sich mit 30 Jahren ökologisch mehr als gerechnet (ganzheitliche Betrachtung incl. Herstellung versteht sich)...

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Superduke:

@Karlotta Wann genau würde dein A2 denn erstmalig zugelassen? 

 

08.07.2002.

 

Aber das scheint ja trotzdem als Modelljahr 2003 zu gelten. Die FIN lautet "WAU...8Z...3N000...", und die 3 steht laut Wiki für Modelljahr 2003.

Link to comment
Share on other sites

Man muss das mit den geschmiedeten Querlenkern etwas differenzierter sehen (und selbst das lässt sich noch "technisch" begründen). Natürlich: es ist nicht besonders prickelnd, wenn so ein Querlenker kollabiert. Ihn aber zwingend durch die Gussversion zu ersetzen, geht über das Ziel hinaus:

  • Angenommen, die Schmiedeteile müssen erstmalig nach 18 Jahren ersetzt werden (und angenommen, die neuen Schmiedeteile sind von vergleichbarer Qualität wie die ab Werk verbauten): dann wäre das Auto zum Zeitpunkt, an dem der zweite Satz Querlenker ebenfalls kollabieren könnte, 36 Jahre alt.
  • Wenn wir davon ausgehen, dass das Auto in den "zweiten 18 Jahren" immer weniger im rauhen Alltag als Gebrauchsgegenstand bei Wind und Wetter und folglich gerade auch im Winter immer weniger dem Tausalz ausgesetzt sein wird, dann wird der zweite Satz Querlenker im selben Alter wie der erste voraussichtlich in einem besseren Zustand sein - vorausgesetzt, dass das Auto drumherum überhaupt noch existiert und keinem anderen Unbill (Unfalltotalschaden...) zum Opfer gefallen ist.

Ich sehe das also ganz pragmatisch: wenn an meinem A2 die Querlenker zu ersetzen sind, dann kommen, Verfügbarkeit vorsusgesetzt, wieder die Schmiedeteile dran. Ggf. flute ich die mit Hohlraumkonservierer und schütze sie so zusätzlich vor Korrosion von innen heraus. Zusammengefasst verstehe ich den Hype um die Gusslenker nicht.

Edited by heavy-metal
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb heavy-metal:

Man muss das mit den geschmiedeten Querlenkern etwas differenzierter sehen. Natürlich: es ist nicht besonders prickelnd, wenn so ein Querlenker kollabiert. Ihn aber zwingend durch die Gussversion zu ersetzen, geht über das Ziel hinaus:

Wo Du Recht hast, hast Du recht!

Beim Ersetzen der durchgefaulten Querlenker kann man meiner Meinung nach recht wenig falsch machen.

Was wird in 2 Jahrzehnten wohl sein?

Als Ü50 habe ich dann wohl andere Sorgen.

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe 2018 einen sehr gepflegten 2003er A2 gekauft - 137tkm gelaufen und die Querlenker wurden ca. 2005 mit Wachs innen geflutet. Trotzdem war der linke Querlenker an der Schweißnaht durch. 

 

Wenig fahren ist hier nicht das Thema - im Gegenteil... nass oder feucht in eine Garage längere Zeit abgestellt ist ebenfalls Gift.... 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Superduke:

nass oder feucht in eine Garage längere Zeit abgestellt ist ebenfalls Gift...

Auch das stimmt wohl.

Deshalb haben 3 meiner A2s auch eine Standheizung und stehen draussen.

Bei kalten Temperaturen gammelt es  hoffentlich langsamer vor sich hin.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Superduke:

Wenig fahren ist hier nicht das Thema - im Gegenteil... nass oder feucht in eine Garage längere Zeit abgestellt ist ebenfalls Gift.... 

 

Mein A2 wird, so lange ich ihn habe (Dezember 2003), nahezu ausschließlich in der (Einzel-) Garage abgestellt, ist weiterhin bei Wind und Wetter im Einsatz und hat inzwischen 250 Tkm auf der Uhr. Irgendwas muss ich wohl falsch gemacht haben, wenn die Querlenker (allem Anschein nach) immer noch intakt sind. Die regelmäßige Exposition (Regen, insbes. aber Salzwasser) ist daher sicher höher einzustufen als Kondenswasser in der heimischen Garage.

 

Wobei man aber auch fairerweise sagen muss, dass sich das Problem mit den kollabierenden Querlenkern insbes. deshalb ergeben hat, weil die Karosserie des A2 überproportional lange hält. Bei einer konventionellen, der Stahlkaries zum Opfer gefallenen Karosserie wären dieselben Querlenker zusammen mit dem "Rest" des Autos längst dem Metallrecycling zugeführt worden, bevor sie hätten durchrosten können.

Edited by heavy-metal
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb heavy-metal:

Wobei man aber auch fairerweise sagen muss, dass sich das Problem mit den kollabierenden Querlenkern insbes. deshalb ergeben hat, weil die Karosserie des A2 überproportional lange hält. Bei einer konventionellen, der Stahlkaries zum Opfer gefallenen Karosserie wären dieselben Querlenker zusammen mit dem "Rest" des Autos längst dem Metallrecycling zugeführt worden, bevor sie hätten durchrosten können.

Das ist absolut war. Beim A2 macht man Instansetzungsarbeiten, an die denkt man bei "normalen" Autos nicht mal drüber nach. Bei unserem Polo1 & Golf1, Kadett C & D und auch beim Audi 80B2 & Passat B2 war selbst ein Zahnriemenwechsel kein Thema. Das kam vielleicht auf den dritten Besitzer zu, der den Wagen dann aber aus Kostengründen eher zum Verwerter gebracht hat, anstatt den Zahnriemen zu wechseln. Auch neuen Stoßdämpfer und Federn waren kein Thema. Einmal neue Bremsscheiben plus Beläge und einmal einen neuen Auspuff. Das waren die Verschleißreparaturen. Neue Fahrwerke gab es nur bei Freaks, die einen D&W Katalog unterm Kopfkissen hatten. Unsere ersten Autos haben wir meist gekauft, als sie zwischen 3-5 Jahre alt waren, und wenn sie dann max. 10 Jahre alt waren, wurden sie für 100-300 DM an Bastler verramscht. Und heute fährt so ein gepflegter A2 mindestens schon mit dem dritten Zahnriemen durch die Gegend!

Link to comment
Share on other sites

Eine Frage in die Runde: 

der A2 bei den Autodocs sieht etwas tiefer gelegt aus. Der Blechquerträger liegt ja fast waagerecht, beim original Fahrwerk zeigt er außen beim Kugelkopf etwas nach unten, wo er auch nicht dicht ist, sondern Wasser durch Spalten ablaufen kann. Wenn der Wagen wegen gesetzten Federn oder kürzeren Fahrwerksfedern tiefer liegt, ist der tiefste Punkt an der Drehachse, wo keine Wasserablaufbohrung existiert. Das heißt aller Dreck wie Staub und Sand sammelt sich dort und bindet die Feuchtigkeit, was ja bekanntermaßen zu Korrosion führt.

Ich habe seit langem einen uncoolen, weil "hochbeinigen" A2 mit Koni FSD und normalen Fahrwerksfedern, also mit deutlichem Gefälle nach außen Richtung Kugelkopf. Wie schon geschrieben, sehen die Querlenker bei mir als Hofparker noch recht gut aus, es ist ein ATL des ersten Modeljahres. Alles was ich hin und wieder gemacht habe ist, beim Reifenwechsel kurzer Kontrollblick und alle Jahre wieder die Schweißnähte mit etwas Farbe gegen Korrosion geschützt, wenn sie es nötig hatten. Pinsel, Farbe, Drahtbürste und fertig.

Meine These ist, dass die Tuner unter uns beim Tieferlegen eher gleich den Umbau auf Gussquerlenker mitmachen sollten, um dieses Problem zu umgehen.

 

PS: bei den neuen Teilen von Borg und Beck, die ich gerade gekauft habe, sieht es fast so aus, als wenn die Farbe im Bereich der Schweißnähte nicht besonders gut haftet. Die werde ich vor dem Tausch wohl noch etwas korrosionstechnisch überarbeiten müssen.

Link to comment
Share on other sites

IIRC sind alle Lenker, von denen ich bisher Bilder gesehen habe, zunächst auf der Oberseite durchgerostet. Würde Deiner Theorie widersprechen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Meine Gußlenker haben trotz Laternenparkplatz bisher gute 650000km gehalten

und ich würde bei (unwahrscheinlichem) Bedarf sicher nix anderes probieren.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Blöd ist halt, daß die Traggelenke nicht austauschbar sind. Entspricht jetzt nicht unbedingt

der Philosophie, eines Alufahrzeuges, mit seiner Nachhaltigkeit.

Man kann nicht alles haben...

Link to comment
Share on other sites

Nur als Tip

Wem die große Vollgummibuchse zu hart ist kann bedenkenlos auf die Meyle HD Buchse

für den Polo 9n umsteigen.

Komfortunterschied an der Vorderachse wir Tag und Nacht...trotzdem noch sehr direktes

Fahrgefühl.

Und da die Buchsen außen aus Kunststoff sind lassen sie sich easy am Fahrzug aus der Alukonsole aus.- und einpressen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Aktivitäten

    1. 0

      [1.4 BBY] Eine Odysee der Kontrolleuchten, (ABS,ASR,EPC,MKL,(!) )

    2. 1

      erster Zahnriemenwechsel (komplett mit WP) nach 16 Jahren

    3. 1

      Wassertemperatur etwas niedrig

    4. 1

      Klarlack löst sich

    5. 1

      Wassertemperatur etwas niedrig

    6. 1

      Klarlack löst sich

    7. 9

      [1.2 TDI ANY] Geräusch beim leichten Gas geben

    8. 163

      Lichtautomatik nachrüsten

    9. 12

      Klickern hinter dem Klimabedienteil

    10. 9

      [1.2 TDI ANY] Geräusch beim leichten Gas geben

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.