emissaer

Springt nicht an [gelöst: Massekabel]

Recommended Posts

Hi,

 

 bin mit dem Latein am Ende, SuFu wurde genutzt.

 

Im Februar wurden Lautsprecher und ein Subwoofer im Geheimfach Beifahrer eingebaut.

Eine Woche später  kam GRA und Komfortblinker eingebaut.

Danach ging das Theater los. Die Kugel wollte abundzu nicht anspringen, sie gab keinen Mucks von sich, kein orgeln oder klackern, irgendwann sprang er dann aber an.

Also neue Batterie gekauft, war übrigens noch die Erste von Varta.

 

Danach kam der Sommerschlaf!

 

Jetzt wieder angemeldet das gleiche Theater.

Subwoofer kontrolliert,  alle Stecker am Motorsteuergerät kontrolliert, ein Steuergerät war lose und wurde wieder eingerastet.

Massekabel hinter dem linken Scheinwerfer abgeschraubt, gereinigt und wieder angeschraubt.

 

Ein paar Tage später Tannenbaum im FIS, darauf habe ich den Bremslichtschalter gewechselt und alle Fehler gelöscht.

 

Verbaute LED im Rücklicht wieder gegen normale getauscht.

 

Nun flackert die Battrieleuchte und die rote Öllampe geht sporadisch an, darauf geht der A2 kurz in den Notlauf oder geht aus.

 

Es stehen keine Fehler an, außer keine Verbindung zum Radio weil ein Alpineradio eingebaut wurde.

 

Gestern noch einmal die Verbindung von der Autobatterie überprüft, danach Probefahrt, A2 geht aus und springt nicht mehr an.

 

Ich könnte ... :evilatyou:

 

Meine Vermutung Spannungsverlust oder Relais im Steuergerät kaputt!?

 

Hat einer einen Tip, ich habe keinen Bock mehr.

 

Danke im Voraus.

 

VG

 

Micha

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die neue Varta Blue dynamik ist der letzte Schrott und nicht aufgeladen und 4 Wochen stehen lassen 

hat ihr den Rest gegeben. 

Einmal Spannung prüfen und gegebenenfalls LADEN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch mal die Batterie überprüfen und ggf. laden. 

Zur Not, falls vorhanden, mobile Starthilfe einpacken, damit man wenigstens wieder vom Fleck kommt, wenn man unterwegs ist. :racer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum flackert das Batteriesymbol? 

Hast du über 14 Volt im Lehrlauf?

Kabelschuhe an der Lichtmaschine alle fest?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Symptome hören sich schon sehr nach Wackelkontakt an (Schrauben lose, Kabelbruch,...) 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einer der Massepunkte ist fehlerhaft. Öldruckschalter schaltet zu Masse (deswegen Öl-Lampe),  Stabzündspulen beziehen ihre Masse vom Block (deswegen Notlauf und Abschalten des Motors).

Springt er aktuell an? Falls nicht, verbinde bitte ein Starterkabel mit dem Motorblock und dem Minus-Pol der Batterie. Wenn es funktioniert, hast Du die Ursache. Fehlt dann nur noch die Ursache zu lokalisieren. Dann müssen verschiedene Massepunkte geprüft werden.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genaugenommen das Massekabel vom Anlasser zum linken Aufprallträger. Der Karosseriepunkt leidet sehr oft unter Korrosion. Manchmal auch das Kabel selbst an dieser Stelle, bis hin zum Bruch. Nicht immer sofort ersichtlich, da das unter dem Kunststoffmantel schön vor sich hergammeln kann.

  • Daumen hoch. 1
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.10.2017 um 08:30 schrieb emissaer:

Massekabel wurde getauscht und die Kugel rennt wieder :D

 

Danke für die Hilfe :HURRA:


Welches Massekabel?
Das vom Anlasser zum linken Aufprallträger wie von Artur genannt?

Bei mir ist es oft so, dass ich den Schlüssel drehe und 20 - 30 Sekunden halten muss, bis der Anlasser dreht. War das bei Dir auch so?
Batterie frisch geladen; alle Kontrolleuchten normal, keinen Eintrag im Fehlerspeicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb 3la2:

Bei mir ist es oft so, dass ich den Schlüssel drehe und 20 - 30 Sekunden halten muss, bis der Anlasser dreht.

 

Das ist ein 1.2er typisches Problem. Er hat nen 1.4er. Du hast in dem Moment keine Startfreigabe durch das GSG. Hängt oft mit einer defekten Führungshülse zusammen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Artur:

Hängt oft mit einer defekten Führungshülse zusammen. 

 

Das wäre der schlechtere Fall, häufiger ist es die Hydraulikeinheit die erst Druck aufbauen muss, damit die Halbautomatik funktioniert.

  • Daumen hoch. 2
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb 3la2:

Da vom Anlasser wurde getauscht!

 


Welches Massekabel?
Das vom Anlasser zum linken Aufprallträger wie von Artur genannt?

Bei mir ist es oft so, dass ich den Schlüssel drehe und 20 - 30 Sekunden halten muss, bis der Anlasser dreht. War das bei Dir auch so?
Batterie frisch geladen; alle Kontrolleuchten normal, keinen Eintrag im Fehlerspeicher.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden