Jump to content

Laufleistung Hitparade 1.6 FSI


MATMA
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich hätte gern gewusst, wie lang ein A2 1.6 FSI leben kann.

Wieviele km habt Ihr mit einem Motor geschafft?

Ich habe vor mir einen 1.6 FSI mit 182.000 km zu kaufen, damit ich im Falle eines Fahrverbots für Diesel-PKW noch weg komme. >:(

LG

MatMa

Edited by MATMA
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb MATMA:

damit ich im Falle eines Fahrverbots für Diesel-PKW noch weg komme.

 

. . . dann kaufe lieber keinen FSI denn es war mal im Gespräch den Benzindirekteinspritzern mit weniger als EU6 keine blaue Plakette zu geben. Nun gibt es immer noch keine blaue Plakette, aber wenn Du auf Nummer sicher gehen willst nimm eine 1,4er Benziner.

 

Abgesehen davon dass im 1,6er Kühlwasserrohre platzen, Y-Stücke brechen, Einspritzventile verkoken, Saugrohrklappen festgammeln, Unterdruckdosen brechen . . . d.h. einen gewissen Humor sollte der FSI-Fahrer schon mitbringen, Sorglospakete sehen anders aus.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sepp,

ich habe mir Deinen Rat zu Herzen genommen und kaufe jetzt lieber einen 1.4 Benziner.

Hauptsächlich wegen der Unsicherheit mit der "Blauen Plakette".  >:(

Edited by MATMA
Link to comment
Share on other sites

Hmmm...du läßt dich aber leicht ins Bockshorn jagen :D Also meiner hat mitlerweile auch die 160tkm geknackt und hatte außer der Unterdruckdose und damit verbunden das Schaltsaugrohr noch nix von den oben beschriebenen Symptomen. Dagegen immer noch den ersten Auspuff und auch ansonsten ein relativ sorgloses Auto über die Jahre. :TOP:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wir hatten an unseren beiden FSI viele Unanehmlichkeiten, welche Sepp beschreibt. Bis auf die Einspritzdüsengeschichte. Die hatte bis jetzt nur einer. Das Kühlwasserrohr beim Silbernen war hin, es wurde beim Blauen profilaktisch getauscht als die verkokten Düsen ersetzt wurden. Das V-Stück wurde beim Blauen profilaktisch getauscht, nachdem es sich beim Silbernen in einer Wasserstaubwolke verabschiedet hatte. Der Silberne hat bereits die zweite Unterdruckdose, der Blaue sogar die dritte. Die Saugrohrteile sind in beiden Autos noch die ersten. Sie wurden aber schon je 2x demontiert und gründlich gereinigt. Im Vergleich mit der Wartung eines Ferrari Testarosse ist das aber alles halb so wild.  Die Fehler mit der Unterdruckdose kamen zum ersten Mal ab ca. 70000 Km. Die anderen Sachen zwischen 120000 und 150000 Km. Mittlerweile sind der blaue bei 166000 und der Silberne bei 161000 angekommen. Beim Blauen gab es bei ca. 150000 ein zweites Flexrohr und einen neuen Endtopf. Der Silbene benötigt dringend ein neues Flexrohr. Habs noch nicht machen lassen. Der Sound ist im Moment echt top! Zum Tüv im Frühjahr muss man da leider bei.

Link to comment
Share on other sites

147000, bei 12500 die Einspritzventile, dabei das komplette Ansauggedöns (AGR, Drosselklappe, Brücke usw.) und die Klappen beim unteren Saugrohr gereinigt, das V-Stück wurde profilaktisch getauscht, nur das Kühlwasserrohr zum Thermostat habe ich wohl vergessen :eek:. Sah aber noch gut aus. Basteln solltest Du können oder wenigstens weiter südlich als ich wohnen. Hier oben vermisse ich solche Schraubertreffen.

Link to comment
Share on other sites

Mein erster, Bj 2004 hat nun 110 000km auf der Uhr mit der Software aus Stuttgart und läuft als Alltagsauto super. 35 000km ohne Probleme ohne Reparaturen.

 

Mein zweiter, Bj 2002 hat 175 000km auf der Uhr und bekommt nächsten Sommer die Stuttgarter Software. Hab ihn gekauft und kurz darauf Probleme mit Ruckeln gehabt. Mit Drosselklappe reinigen wurde da Problem behoben. 

 

Mal schauen wie es weiter geht. Aber für mich ist der Fsi ein klasse Motor für den A2. Sonst hätte ich nicht zwei. 

Edited by Sohnemann
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Mein FSI hat knapp 200Tkm auf dem Buckel und hat vom ersten Tag an nur Probleme gemacht. Erst die Klima defekt, dann die nervige widerspenstige Gasannahme (dazu unten mehr) und jetzt ist das bekannte Kühlmittelrohr gerissen. Der Klassiker. Kostenvoranschlag 1100.- Euro. Reparator lohnt sich nicht mehr meinte heute der VW KFZ Meister, denn mit Sicherheit kommen demnächst noch das AGR Ventil und 1000 andere teure Dinge hinzu. Ach ja, seit Anfang an stand in der langen OBD Fehlerliste was mit Saugrohrklappe drin, konnte mir aber nix drunter vorstellen. Seit einem halben Jahr läuft der FSI endlich so wie er soll, super Anzug aus tiefen Drehzahlen bis ganz nach oben ohne Geruckel- FREU- wenn da nun nicht die gelbe Motorstörungslampe wäre die den TÜV gar nicht freut. Nun ja, sieht so aus als hätte die Saugrohrklappe sich jetzt ganz verklemmt und steht ganz offen, daher kann sie den Vortrieb nicht mehr versauen. Krafststoffverbrauch : traumhafte 5,6l/100km bei sportlicher Fahrweise. Wäre so ein tolles Auto, ein 6. Gang vielleicht für die Autobahn und reparaturfreudiger und ich wäre mit diesem Auto glücklich geworden. Aber so wie's aussieht ist er nun ein Fall für Bastler oder die Presse. Seufz.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Schnitzbuckel:

Mein FSI hat knapp 200Tkm auf dem Buckel und hat vom ersten Tag an nur Probleme gemacht. Erst die Klima defekt, dann die nervige widerspenstige Gasannahme (dazu unten mehr) und jetzt ist das bekannte Kühlmittelrohr gerissen. Der Klassiker. Kostenvoranschlag 1100.- Euro. Reparator lohnt sich nicht mehr meinte heute der VW KFZ Meister, denn mit Sicherheit kommen demnächst noch das AGR Ventil und 1000 andere teure Dinge hinzu. Ach ja, seit Anfang an stand in der langen OBD Fehlerliste was mit Saugrohrklappe drin, konnte mir aber nix drunter vorstellen. Seit einem halben Jahr läuft der FSI endlich so wie er soll, super Anzug aus tiefen Drehzahlen bis ganz nach oben ohne Geruckel- FREU- wenn da nun nicht die gelbe Motorstörungslampe wäre die den TÜV gar nicht freut. Nun ja, sieht so aus als hätte die Saugrohrklappe sich jetzt ganz verklemmt und steht ganz offen, daher kann sie den Vortrieb nicht mehr versauen. Krafststoffverbrauch : traumhafte 5,6l/100km bei sportlicher Fahrweise. Wäre so ein tolles Auto, ein 6. Gang vielleicht für die Autobahn und reparaturfreudiger und ich wäre mit diesem Auto glücklich geworden. Aber so wie's aussieht ist er nun ein Fall für Bastler oder die Presse. Seufz.

Um Gottes Willen! Die vom Sohnemann empfohlene Stuttgarter Software installieren lassen, und de alte 1,6 Liter Graugussblock rennt nochmal 200000 Km. Von Deinem Verbrauch kann ich im bergigen Sauerland nur träumen. 6,5 - 7 Liter bläst man hier locker durch.

Unser blauer FSI (EZ 12/04) hat nun 168000 Km drauf, der silberne FSI (EZ 02/03) hat 163000 drauf. Beide rennen zur Zeit sehr gut. Der Silberne bekommt am 21.04. sein Softwareupdate, der Blaue hat es bereits seit August letzten Jahres. Beim Softwareupdate wird der anfällige Schichtladebetrieb deaktiviert und das AGR stillgelegt. Die MKL hat also deutlich weniger Grund zu leuchten.:)

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für Deinen Optimismus - wo kann man den kaufen :) ? Im Ernst, werde mit dem Auto von Werkstatt zu Werkstatt geschickt weil ihn keiner reparieren kann. Die hiesige VW-Audi Werkstatt ist sauteuer und trotzdem habe ich das dumpfe Gefühl dass die auch nicht viel Ahnung haben vom A2 und daher gleich mal die doppelte Zeit für die Reparatur veranschlagen wie im Leitfaden drin steht.
Morgen werde ich mit der Werkstatt telefonieren. Falls ich den A2 noch reparieren lasse dann nur wenn Aussicht besteht dass er dann noch eine Weile läuft. Würde mich interessieren welche Verschliessteile mit dem Rohr mit getauscht werden sollten.

Probleme über Probleme. Meine Frau fährt schon immer Zafiras und ehrlich gesagt bin ich ein wenig neidisch wie wenig da kaputt geht...

Was macht denn die Stgt SW und wie komme ich an die dran ? Kosten ?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Schnitzbuckel:

....und jetzt ist das bekannte Kühlmittelrohr gerissen. Der Klassiker. Kostenvoranschlag 1100.- ....

Das ist eindeutig zu viel. Hab das Rohr jetzt auch gerade erst tauschen lassen beim Freundlichen. Kosten (Angebot 290€) -  geworden sind es 410€ (einige Extra Teile notwendig). Er hat sich zwar damit selber eine wenig vertan, weil er doppelt so lange gebraucht hat wie veranschlagt:D Aber andere Angebote lagen bei 500€ (freier Händler) und 390€ beim Audi Händler. Also das dürfte so die ungefähre Hausnummer sein. Einfach mal außerhalb ein paar andere Händler (nicht nur Audi) fragen. Auch VW Betriebe können das reparieren, da der BAD Motor auch im Golf IV verbaut wurde.

 

Gruß Bernd

Edited by Kuestenbazi
Link to comment
Share on other sites

Danke für den Tipp! Ich hab mich mal umgehört und mir wurde eine VW Werkstatt "im Bayrischen" empfohlen und habe bereits Kontakt aufgenommen. Der Meister meinte "alles halb so wild, den kriegen wir wieder hin". Hoffe die Werkstatt kann meinem A2 noch zu ein paar Jahren sorgenfreier Fahrfreude verhelfen (unsere Tochter würde den A2 gerne erben :)). Unser namhafter "VW Audi Dealer" hier in Aalen hätte die Karre am liebsten gleich in die Tonne getreten.

Gibt es eigentlich eine offizielle oder inoffizielle Liste von Werkstätten hier im Forum die unseren Hurglern zuzumuten sind ?

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Kuestenbazi:

Das ist eindeutig zu viel. Hab das Rohr jetzt auch gerade erst tauschen lassen beim Freundlichen. Kosten (Angebot 290€) -  geworden sind es 410€ (einige Extra Teile notwendig). Er hat sich zwar damit selber eine wenig vertan, weil er doppelt so lange gebraucht hat wie veranschlagt:D Aber andere Angebote lagen bei 500€ (freier Händler) und 390€ beim Audi Händler. Also das dürfte so die ungefähre Hausnummer sein. Einfach mal außerhalb ein paar andere Händler (nicht nur Audi) fragen. Auch VW Betriebe können das reparieren, da der BAD Motor auch im Golf IV verbaut wurde.

 

Gruß Bernd

Bei mir war das Kühlrohr auch diesen Monat eingerissen.

Freie Werkstatt 5,5 Std. Arbeitslohn + Material = 542€ 

Angebot war 350€ maximal, wurde dann aber Zeitintensiver.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
Am 11.12.2017 um 16:11 schrieb Guest:

Mein erster, Bj 2004 hat nun 110 000km auf der Uhr mit der Software aus Stuttgart und läuft als Alltagsauto super. 35 000km ohne Probleme ohne Reparaturen.

 

Mein zweiter, Bj 2002 hat 175 000km auf der Uhr und bekommt nächsten Sommer die Stuttgarter Software. Hab ihn gekauft und kurz darauf Probleme mit Ruckeln gehabt. Mit Drosselklappe reinigen wurde da Problem behoben. 

 

Mal schauen wie es weiter geht. Aber für mich ist der Fsi ein klasse Motor für den A2. Sonst hätte ich nicht zwei. 

 Welche Stuttgarter Software ist hier denn gemeint

Link to comment
Share on other sites

Aktuell 244k gelaufen, vor ca. 10 Jahren als Ersthandauto gekauft.

Standardreparaturen zähle ich nicht mit, da Verschleiß wie bei jedem anderen Auto auch.

Bei ca. 235k alle E-Düsen getauscht und seit dem mit PB unterwegs. Das Auto ist nicht wiederzuerkennen. Verbrauch lt. BC 7,2L in Natura eher 7,5L.

Hängt natürlich stark von der Fahrweise und dem Streckenprofil ab.

Wenn man schrauben kann und die Möglichkeiten dazu hat, passt der FSI. Für jemanden der sich beim Fingernägel knipsen die Halsschlagader aufreißt, eher nicht :janeistklar:(Sarkasmus aus).

Ich persönlich bereue den Kauf nicht und würde mir wieder einen zulegen. Dafür entschädigt der A2 mit haptischer Qualität, sehr guter Verarbeitung und guten Fahrgefühl.

Man darf nicht vergessen, das wir mit so einem alten Hobel fast immer noch "State of the art" sind, so innovativ war die Schleuder seinerzeit.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Nagah:

So ist es.

Ich kann den Laden aus persönlicher Erfahrung nur wärmstens empfehlen!

Na ja, der Laden ist eigentlich nicht so wichtig!

Die Software, die sie verkaufen ist allerdings wirklich gut gemacht!

  • Sad 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Nupi:

Der Blaue hat letzte Woche die 200000 geknackt, der Silberne liegt grad bei 186500. Beide FSI mit ProBoost.

Hallo Nupi..

 

Der FSi (EX von Ingo) hat jetzt 270.000 meiner 234.000 Km  :-)  ...beide ohne ProBoost..

 

Gruß

Ulrch

Link to comment
Share on other sites

Meinen FSI habe ich im Januar 2018 mit ca. 198 tkm gekauft (EZ 11/02). Nachdem im ersten halben Jahr öfters ein Ruckeln bei bestimmten Drehzahlen festzustellen war, wurden nach Fehlerauslesen die Einspritzdüsen 1+3 getauscht sowie die Drosselklappe generalüberholt. Seitdem läuft er ohne Beanstandung mit einem Verbrauch von 6,4-7,0 l/100km. Der Kilometerstand beträgt inzwischen 209 tkm. Ein Software Update wurde bisher nicht durchgeführt. Betankt wird mein FSI seit Januar 2018 mit Aral Ultimate.

Link to comment
Share on other sites

Ein Software „Update“ gibt es eigentlich auch nicht!

Die ProBoost Software hat spezielle Qualitäten.

Besser ist es immer gleich alle Einspritzventile zu ersetzen, spart das Geld für das zweite Mal!

Wie wurde die Drosselklappe denn „generalüberholt“?

Was muss ich mir darunter vorstellen?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das Glück, einen sehr kompetenten Mechaniker zu kennen. Dieser erklärte es mir so das die defekte Mechanik innerhalb der Drosselklappe erneuert würde. Dadurch halten sich die Kosten in einem erträglichen Rahmen und es muss kein neues Bauteil angeschafft werden. 
Der Wagen läuft auf jeden Fall seit dem sehr gut.?

Edited by Haubi59
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Mein FSI hat nun 220TSD km drauf, die letzten 50TSD mit Geruckel da vmtl. die Einspritzventile verkokt sind. Jetzt habe ich endlich eine Werkstatt gefunden die mir kompetent und preislich vernünftig erscheint und ich es wagen würde die Schüssel nochmals generalüberholen zu lassen. Allerdings muss ich mir die Frage gefallen lassen ob sich das lohnt. Von mehreren Seiten habe ich zu hören bekommen dass der FSI Motor mit 200TSD km am Lebensende angekommen ist. Stimmt das? Gibt es da eine Statistik wie lange ein Auto im Schnitt gefahren wird?

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Schnitzbuckel:

Mein FSI hat nun 220TSD km drauf, die letzten 50TSD mit Geruckel da vmtl. die Einspritzventile verkokt sind. Jetzt habe ich endlich eine Werkstatt gefunden die mir kompetent und preislich vernünftig erscheint und ich es wagen würde die Schüssel nochmals generalüberholen zu lassen. Allerdings muss ich mir die Frage gefallen lassen ob sich das lohnt. Von mehreren Seiten habe ich zu hören bekommen dass der FSI Motor mit 200TSD km am Lebensende angekommen ist. Stimmt das? Gibt es da eine Statistik wie lange ein Auto im Schnitt gefahren wird?


Nun, das muss glaub ich jeder selber wissen. Wenn du schon so viel reingesteckt hast, weißt du zumindest was gemacht wurde. Unterhalt ist ja nicht soviel. Wenn deine Einspritzventile erneuert sind, würde ich danach nur Aral Ultimate tanken.

Ich hatte einen mit über 200.000km. Ich meine @KugelwiderWillen hatte auch mehr.

Mach einfach mal ne Gegenrechnung: Du sparrst dir das Geld für deine Kugel, verkaufst sie womöglich und von dem ganzen "Gewinn" kaufst du Dir ein Auto bei dem du nicht sicher bist was da als nächstes kommt.

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Unser verbliebene FSI hat nun 190000 runter und den anderen haben wir bei bester Gesundheit mit gut 215000 weiterverkauft. An beiden Autos ist bereits der dritte Zahnriemen drauf und es gibt Liqui Moli Longlifeöl ohne Longlife zu machen. Also 1x pro Jahr neues Öl oder alle 15000 Km. 

Link to comment
Share on other sites

Der Motor selbst fliegt dir nicht um die Ohren. Auch nicht bei 250.000km oder mehr.

Es ist das ganze Gerödel drumherum welches die Probleme macht.

 

Wenn du dich aber um frische Kühlschläuche (falls nötig) und Plastikverbindungsstücke im Kühlkreislauf kümmerst, die Einspritzdüsen von einem Bosch Dienst reinigen lässt und die Proboost-Software zur Senkung der Kühlmitteltemperatur aufspielst, dann fährt der auch noch eine ganze Weile länger.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Nagah:

Der Motor selbst fliegt dir nicht um die Ohren. Auch nicht bei 250.000km oder mehr.

Es ist das ganze Gerödel drumherum welches die Probleme macht.

 

Wenn du dich aber um frische Kühlschläuche (falls nötig) und Plastikverbindungsstücke im Kühlkreislauf kümmerst, die Einspritzdüsen von einem Bosch Dienst reinigen lässt und die Proboost-Software zur Senkung der Kühlmitteltemperatur aufspielst, dann fährt der auch noch eine ganze Weile länger.

Die frischen Kühlschläuche benötigte ich mal wegen eines Marderschadens. Die Einspritzdüsen und die Plastikverbinder sind auch bereits gestauscht worden. Die Kühlmittelrohe ebenfalls. ProBoost ist bei beiden drauf. Ja da ist so einiges Gedöns am FSI was gerne versprödet und platzt oder reisst.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Nagah:

Der Motor selbst fliegt dir nicht um die Ohren. Auch nicht bei 250.000km oder mehr.

Es ist das ganze Gerödel drumherum welches die Probleme macht.

 

Wenn du dich aber um frische Kühlschläuche (falls nötig) und Plastikverbindungsstücke im Kühlkreislauf kümmerst, die Einspritzdüsen von einem Bosch Dienst reinigen lässt und die Proboost-Software zur Senkung der Kühlmitteltemperatur aufspielst, dann fährt der auch noch eine ganze Weile länger.

EinspritzVENTILE vom Benziner reinigt der Bosch Dienst nicht!

Bringt auch nichts. Habe ich schon zweimal, von einer anderen Firma, machen lassen. Sinnlos. 
Aber der Bosch Dienst (z. B. in Hannover) repariert/überholt die. Kostet ca. 90,-€ pro Stück. Dann sind die so gut wie neu. Und man erhält ein Prüfprotokoll. 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Vielen Dank für die vielen Posts, toll dass dieser alte Thread noch am Leben ist. Scheinbar kommen die Posts nicht in meinem Email an.

 

Irgendwie hänge ich schon an dem Vehikel auch wenn es langsam abenteuerlich wird. Man weiss nie ob man wieder nach Hause kommt :)

 

Hatte die Möhre in der Werkstatt, nochmals Kabel durchschauen wgn. möglichem Marderschaden. Dabei hat der Meister noch einen Injektorreiniger von Liqui Moli in den Tank gekippt.

Danach war das Geruckel nahezu weg allerdings hagelt es seitdem völlig neue Fehlermeldungen wie P0139, 1176 und 2208.

Ob das eine Folge des Gebräu ist?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 5

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

    2. 5

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

    3. 4

      FIS zeigt keine Außentemperatur

    4. 5

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

    5. 5

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

    6. 5

      [1.2 TDI ANY] Bremsenupgrade an der Vorderachse durch dickere Beläge?

    7. 4

      FIS zeigt keine Außentemperatur

    8. 0

      Scheibenwischer Hebel

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.