Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Chrisjolaw

Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe im Motorraum auf dem Getriebe extremen Ölverlust. Die Ursache konnte ich bisher nicht lokalisieren.

Man sieht deutlich, das es hauptsächlich an der Oberseite des Getriebes vorkommt.

Links neben dem Getriebe ist es aber am Motor trocken, sodass es Motorseitig wohl nicht kommt.

Die innere Antriebswellenmanschette scheint aber dicht zu sein.

 

Merkwürdig ist auch die bräunliche Farbe wie eine Öl-Wasser-Emulsion. Da auch diverse Spritzpunkte zu sehen sind, wird das Öl wohl irgendwie dahin geschleudert?!

 

image1(3).thumb.JPG.bc5566ff6915aeb3215ac80653b0b503.JPG

 

Kann mir jemand einen Hinweis auf die Ursache geben?

Besten Dank im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Marder mit Durchfall? :Hofnarr:

 

Die Farbe spricht für Öl-Wasser-Emulsion aus dem Getriebe, das spritzt aber nicht hoch. Wie sieht es denn unter der Motorabdeckung aus? Trocken?

Fehlt irgendwo Öl? Kupplungsbetätigung?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kühlflüssigkeit OK?

Nicht, dass das ein massiver ZKD-Schaden ist, der Öl und erhöhten Druck ins Kühlsystem bringt, das dann dort in der Gegend an einer Schwachstelle herausdrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kühlflüssigkeit sieht super aus. Vollkommen klar und hellrosa und auch der Füllstand ist exakt auf Markierung (keine Veränderung in den letzten 12 Monaten), sodass hier wohl kein Verlust oder Leck wie ZKD zu vermuten wäre.

 

Am Motor direkt neben dem Getriebe ist alles trocken. Auch an der ZKD ist es dort trocken.

 

Motor ölt zwar etwas, aber an ganz anderer Stelle. Vorne links neben dem Ölkühler/Ölfiltergehäuse, dort wo der Messstab und der Füllstab angeflanscht ist. Und minimal an der Kopfhaube ganz links vorm AGR, rechts an der Haube in Richtung Getriebe ist die Dichtung auch staubtrocken.

Von den stellen kann es nicht bis zum Getriebe kommen, schon gar nicht mit so hohem Druck das so ein Spritzbild zustande kommt.

 

Mir ist grade noch aufgefallen, dass der Unterbodenschutz komplett getränkt ist mit der Emulsion. Also die ganze Dämmmatte ist vollgesaugt. Muss also eine ganze Menge Flüssigkeit sein, weis aber nicht woher???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann dann eigentlich nur getriebeöl sein und bei der menge die du beschreibst dürfte das ziemlich leer sein, füllmenge sind 2l plus 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gegen die Schwerkraft kann dort unmöglich Getriebeöl hinkommen. Getriebeöl hat einen eigenartigen, irgendwie ranzigen Geruch, tauch mal den Finger rein und mach ne Geruchsprobe.

Ich bin mir sicher, dass man es alleine schon am Geruch von Motoröl unterscheiden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, sieht nach Dünnschiss aus. :D

 

Kann mir zwar auch nicht so richtig vorstellen wie das aus dem Getriebe da hin kommen soll, aber was außer Getriebeöl soll es sein?

 

Kühlwasser ist bei der Beschreibung auszuschließen. Motoröl wird eher schwarz und nicht braun.

 

Getriebeöl kann so aussehen, wenn Wasser im Getriebe ist. Dann wäre das Getriebeöl nämlich rostbraun, weil Zahnräder und Wellen anfangen zu rosten. Ohne Wasser im Getriebe wird Getriebeöl zwar auch bräunlich, bekommt jedoch keine solche Deckkraft. 

 

Wasser gelangt ins Getriebe rein, wenn von oben Wasser auf die Schaltwelle tropft. Entweder ist kein Deckel auf der Entlüftung oder der Simmerring der Schaltwelle ist nicht mehr ganz dicht. Von oben kann Wasser runter tropfen, weil die Gummiventile der Motorhaube nicht richtig ausgerichtet sind oder der Trichter der seitlich am ABS angebracht ist nicht richtig ausgerichtet ist. Der Trichter müsste das Teil sein, was auf dem Foto links unten unscharf zu sehen ist. Könnte mir vorstellen, dass das Getriebeöl aus dem Getriebe spritzt, wenn schon so viel Wasser drin ist, dass es voll ist.

 

Ist überhaupt noch ein Deckel auf der Entlüftungsöffnung vom Getriebe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Sind die Wasserabläufe im Motorraum noch vorhanden?

Für mich sieht das so aus als wäre da schon Wasser im Getriebe welches nach längerer  Fahrt aufschäumt und dann aus der Entlüftungsöffnung rausdrückt.

Besser mal die Einfüllöffnung aufmachen und nachschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum kontrollieren mal die öleinfüllschraube herausdrehen. dann ist sofort zu erkennen ob zu viel flüssigkeit vorhanden ist. und wenn nichts raus läuft, dann mal mit dem finger reinlangen und die ölkonsistenz prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das Getriebe mit Bremsenreiniger geduscht und versuche die Ursache am nun sauberen Getriebe zu finden.

Die Entlüftungsöffnung am Getriebe scheint, soweit ersichtlich, mit Kappe verschlossen.

Wasser von oben schließe ich auch. Die Öffnungen dazu sind frei und der Trichterschlauch zeigt nach unten zur Seite weg.

 

Ich prüfe heute noch den Getriebeölstand.

Gehe aber stark davon aus, dass mein Getriebe nun bei 331tkm den Geist aufgiebt. Sei es mangels Schmierung oder altersbedingt, da seit gestern der 2te und 5te Gang teilweise nur noch schwer reingeht.

 

An der Flüssigkeit selbst konnte ich nichts feststellen am Geruch. Sehr neutral, aber von der Konsistenz schmierig und ölig.

bearbeitet von Chrisjolaw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du am Geruch nichts feststellst, ist es entweder kein Getrieböl bzw. in Deinem Getriebe ist kein Getriebeöl verfüllt, oder aber Dein Riechorgan funktioniert nur in engen Grenzen.

bearbeitet von ttplayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Chrisjolaw:

Ich prüfe heute noch den Getriebeölstand.

:warte:

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war das Getriebe und die untere Motorraumabdeckung auch total verölt. Nach einer langen Putz und Suchaktion fanden wir einen aufgeplatzen Ölabscheider als Ursache.

Mein befreundeter Mechaniker meinte, dass diese Wasser-Öl-Emulsion sich nicht gut mit Frost verträgt und der Abscheider zusammen mit seinem Alter wahrscheinlich deswegen aufgeplatzt wäre...

bearbeitet von Turnschuhrocker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen