Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
StephanJX

E-Umbau und Tempomat - wie funktioniert der?

Recommended Posts

Moin,

 

ich baue meinen A2 1,6 FSI zum Elektroauto um. Momentan hat der einen originalen Tempomat eingebaut. Kann mir jemand erklären, wie der genau funktioniert, und in welchem Steuergerät das Teil sitzt? Ich gehe ja insgeheim davon aus, dass der Tempomat im Motorsteuergerät mit drin ist, und damit rausfliegt sobald ich das ausbaue.

 

Danke für alle Infos! Cheers, Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tempomat ist im STG einprogrammiert. Die A2 haben E-Gas. Das ist alles schlussendlich eine Softwarelösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, so was ähnliches hatte ich mir schon gedacht. Also, Motorsteuergerät weg, Tempomat weg. Mal sehen, wie ich den wieder zum Laufen kriege. Wird sich schon was von Waeco finden lassen.

 

Cheers, Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat die neue Motorsteuerung nicht die Möglichkeit, auf konstante Drehzahl umzuschalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb holter:

Hat die neue Motorsteuerung nicht die Möglichkeit, auf konstante Drehzahl umzuschalten?

Drehzahl ist suboptimal, die originale GRA regelt tatsächlich die Geschwindigkeit. Der gesetzte Wert wird sogar auf den AntriebsCAN ausgegeben.

Vorteil dabei ist, dass das Ganze auch gangunabhgängig funktioniert.

Da der neue Controller eh Zugang zum CAN brauchen wird und auch die Signale des Gaspedals auswerten können müss, sollte es doch auch kein Problem, den Rest auch noch zu implementieren.

Auf der Hardwareseite sind es nur noch die paar analoge Schalter vom GRA-Hebel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, mit dem CAN muss ich noch mal gedanklich rumspielen, da bin ich aber blutiger Anfänger. Abhängig davon, welchen Motorkontroller ich einsetze (ist noch nicht endgültig raus), hat der dann CAN-Zugang oder eben auch nicht. Das Signal vom elektronischen Gaspedal muss der Kontroller aber auf jeden Fall lesen können, von daher sollte man zB eine Waeco MS-880 dazwischen hängen können, die man ja mit dem Original GRA-Hebel ansteuern kann (soweit ich weiss).

Da kommt noch was anderes dazu, von dem ich noch nicht weiss wie man das am Besten implementiert: das Gaspedal bei einem Elektroauto hat ja seinen "Leistungs-Nullpunkt" nicht bei Null-Hebelweg, sondern in einem leicht betätigten Zustand (Segelstellung). Null-Hebelweg bedeutet ja einen gewissen Prozentsatz Rekuperation. Dh., wenn man den Tempomat ausschaltet (entweder über den Schalter am Lenkrad, oder durch antippen des Bremspedals), dann gibt der Tempomat ja normalerweise das Signal für "Null-Hebelweg" aus, und dann steigt ein Elektroauto in dem Fall automatisch in die Eisen. Nicht ideal... Wenn man sich das irgendwie selber im CAN-Kontroller programmiert, dann kann man ja beim Ausschalten vom Tempomat die Gashebelstellung "Segelstellung" ausgeben, dann stimmen aber der tatsächliche Hebelweg und der Softwarewert nicht unbedingt überein.

 

Ich hab das Gefühl, der Tempomat wird erstmal zur Seite geschoben und wieder angefasst, wenn sich die Räder das erste Mal elektrisch gedreht haben. :-)

 

Vielen Dank so weit, cheers, Stephan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb StephanJX:
vor 6 Stunden schrieb StephanJX:

Abhängig davon, welchen Motorkontroller ich einsetze (ist noch nicht endgültig raus), hat der dann CAN-Zugang oder eben auch nicht.

 

Wenn du das Verhalten des Motorsteuergeräts am CAN nicht emuliert, hauen dir Abs und KI ein Haufen Fehler und Warnleuchten raus. Kannst du damit leben? 

Gaspedalauswertung ist simpel: es sind einfach zwei gegenlaufende Potis. Wenn man es richtig macht, müssen beide Signale ausgewertet und gegeneinander plausibilisiert werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, ich glaube wir reden von verschiedenen Kontrollern!

- CAN-Restbus-Simulation/Kontroller: den brauch ich tatsächlich, um die ganzen Fehlermeldungen im Cockpit zu unterdrücken, und um dem Auto vorzugaukeln, dass der Benzinmotor mit mindestens 600 U/min läuft (sonst geht die Servopumpe nicht). Den CAN-Restbus-Simulator bekomme ich wahrscheinlich von Artur. Der Kontroller kann im Prinzip noch mehr (Batterieanzeige in Tankanzeige usw), ich muss in dem Fall nur die Daten vom BMS in den CAN-Kontroller kriegen.

- Kontroller/Inverter für den Elektromotor: der bekommt die Signale vom E-Gas direkt, höchst wahrscheinlich. Wenn ich einen von Curtis nehme, dann hat der einen CAN-Bus-Anschluss, da muss ich nur sehen, was man da intern alles steuern kann. Ich hab hier aber auch noch eine alte Simotion Steuerung liegen (aus einem Think), die ist soweit ich weiss ohne CAN-Bus.

Mal sehen. Danke für die Info!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb StephanJX:

Wenn ich einen von Curtis nehme, dann hat der einen CAN-Bus-Anschluss, da muss ich nur sehen, was man da intern alles steuern kann.

 

Da wirst du nichts ausrichten können, das ist ne "Black Box". Stand 2014 gab es dafür noch keine Lösung. Habe die Entwickler jedoch kontaktiert, viell. haben die mittlerweile schon was implementiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb StephanJX:

Oh, ich glaube wir reden von verschiedenen Kontrollern!

- CAN-Restbus-Simulation/Kontroller:

OK, die Info hat mir gefehlt, so passt es wieder.

 

@Artur habe unseren Projekt leider extrem schleifen lassen, bekenne mich schuldig und gelobe Besserung. :$

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.12.2018 um 16:42 schrieb Artur:

 

Da wirst du nichts ausrichten können, das ist ne "Black Box". Stand 2014 gab es dafür noch keine Lösung. Habe die Entwickler jedoch kontaktiert, viell. haben die mittlerweile schon was implementiert.

 

Update: Die Entwickler haben sich zurück gemeldet. Technisch ist das (natürlich) möglich, steht schon lange auf der Agenda. Es fehlte bisher nur die Zeit dafür.

Denke, wenn mehrere Interessenten nach diesem Feature zur gleichen Zeit nachfragen, dann könnte eher was daraus werden. Dann ist der (monetäre) Anreiz einfach größer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen