Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Nobody

Behalten oder verkaufen, das ist hier die Frage? Nr IV?

Recommended Posts

Moin liebe A2 Gemeinschaft,

ich stehe vor der alles entscheidenden Frage: Behalten oder nicht?

Wie es zu der Frage kommt ist folgendes. Ich besitze nun seit 5 Jahren einen A2 1.4 mit 5 Sitzen und OSD (170.000 km). Ist ein echtes Raumwunder, kleine Parklücken kein Problem und vorallem Alukarosse.

Jetzt aber eher zum Negativen.

-Zahnriemen muss gemacht werden.

-Linke vordere Feder ist gebrochen.

-Irgendwie ist Feuchtigkeit im Inneren (Kondenswasser?),

-das OSD öffnet nicht mehr komplett,

-sporadisch kommt die ABS Warnleuchte,

-Abgasrohr leicht undicht (Laut TÜV),

-Türschschlösser (vr,hr,hl) nicht mehr im Boardcomputer (Mikroschalter defekt),

-Heckschloss getauscht und ohne Schallschutz (Knallt beim schließen),

-bei Kälte leuchtet Motorwarnleuchte mal sporadisch auf (irgend ein unplausibles Signal)

-manchmal gehen die Gänge schwer rein

-hoher Ölverbruch (1000km etwa 1-2 Liter)

-sonst kleinere Lackschäden

 

 

Würde gern mal ein Meinungsbild bekommen, ob es sich lohnt, den A2 weiter zu unterhalten oder es doch sinnvoller ist, umzusteigen? (Ganz pragmatisch gesehen)

bearbeitet von Nobody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich melde mich schon mal für Ersatzteile an, sofern die Außenfarbe Lichtsilber ist ...

 

Ne, im Ernst:

o Zahnriemen und Auspuff sind (irgendwann) normaler Verschleiß.
Also sollte das kein KO-Kriterium sein!

 

o Federbruch ist lästig, aber kann passieren ...

 

o Türschlösser nicht mehr im Bordcomupter?
Hey, was soll dass, solange die Türen auf und zu gehen!

 

o OSD - Tja, das sollte ja bekannt sein, dass das ein Problem ist!
Da ich das nicht habe, habe ich die Diskussion nie verfolgt.
Solange es dicht sein sollte, wäre das für mich kein KO-Kriterium.
Ich würde mich eher freuen, dass es bisher funktioniert hat, nun
halt nicht mehr. Oder hast du dich diesbezüglich nicht vorher informiert?

 

o Wie, die Heckklappe knallt beim Schließen?
Junge, dass sind ja Probleme!!! :-) Habe gerade nach 18 Jahren für meine
Aludose erstmalig neue Stoßdämpfer gekauft, mal sehn, was die bringen.
Sprich: ggf. sind auch die Stoßdämpfer hinüber, die für ca. 30 Euro zu
kaufen und selber austauschbar sind.

 

o Der hohe Ölverbrauch von 1-2 l  auf 1000km ist allerdings bedenklich!
Mein AUA-Benziner mit 75 PS verbrauch ca. 0,2 l auf 1000km und das
mit mittlerweile 440'km auf dem Tacho.

 

o Die Warnleuchten können auch teuer werden! Werde nächste Woche
deshalb zum zweiten Mal das ABS-Steuergerät tauschen lassen, dass
kostet richtig Geld! Gut, dass ich immer noch die Rep.-Vers. habe und
diese einen Teil der Kosten übernimmt :-)

 

o Feuchtigkeit im Auto?
Das habe ich z. Z. auch, liegt am Wetter.

Aber natürlich gibt es daneben auch noch andere, viele Möglichkeiten,

angefangen bei durch Schnee eingetragene Nässe in den Teppichen,
undichte Türverkleidungen (selber behebbar) bis hin zum Wärmetauscher.
Hier müsste erst mal die Ursache gefunden werden ...

 

o  Gänge gehen schlecht rein?
Hierzu kann ich nichts sagen, denn bis auf den zweiten beim Runterschalten
flutschen die bei meiner Alukugel immer noch richtig gut und habe mich
daher hier diesbezüglich noch nicht schlau gemacht ...

 

Nachdem ich vor dem Absenden nochmal alles bezüglich Fehler etc.

gegengelesen habe wiederhole ich hier doch nochmal meine Anfrage bezüglich
Ersatzteile … brauchen würde ich die hinteren Radläufe und ggf. Alufelgen

 

;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Netter Wartungsstau. Aber ich glaube du hast schon selber gemerkt dass es irgendwann teuer wird, wenn man die Pflege des Töff-Töff auf die lange Bank schiebt.

 

Dann wollen wir mal die Ärmel hochkrempeln:

-Zahnriemen muss gemacht werden. [~700€]

-Linke vordere Feder ist gebrochen. [Neues Fahrwerk, dann sind die Dämpfer auch gleich neu: ~800€]

-Irgendwie ist Feuchtigkeit im Inneren (Kondenswasser?), [~0€ da kannst du dich selbst mal rein fuchsen; Lösungen gibts im Forum]

-das OSD öffnet nicht mehr komplett, [Da hilft dir das Autohaus Rinner, je nach Fehler ~450€-2000€]

-sporadisch kommt die ABS Warnleuchte, [Radlager und ABS-Sensoren? ~250€]

-Abgasrohr leicht undicht (Laut TÜV) [Schweißen lassen ~100€]

-Türschschlösser (vr,hr,hl) nicht mehr im Boardcomputer (Mikroschalter defekt) [Schönheitsfehler, kannst du tauschen, musst aber nicht: 0€]

-Heckschloss getauscht und ohne Schallschutz (Knallt beim schließen), [Gasdruckfedern tauschen und Anschlagpuffer einstellen: ~50€]

-bei Kälte leuchtet Motorwarnleuchte mal sporadisch auf (irgend ein unplausibles Signal) [Softwareupdate des Motorsteuergerät falls möglich: ~100€]

-manchmal gehen die Gänge schwer rein [Schaltseile einstellen, Getriebeöl wechseln, Kupplung durch, Austauschgetriebe ~50€-500€]

-hoher Ölverbruch (1000km etwa 1-2 Liter) [Wechsel auf eine andere Ölviskosität, dann weiter sehen: ~100€]

-sonst kleinere Lackschäden [Hat dich wohl bisher nicht so gestört, 0€]

 

So, dann liegst du mal ganz grob geschätzt irgendwo bei 2600€-4600€.

Da musst du jetzt selbst entscheiden ob du da ran willst oder halt die Bude verschenkst und für das Geld ein anderes gebrauchtes KFZ kaufst und dabei weitere Reparaturen an dem neuen Gebrauchten einplanst.

 

 

P.S. Was ist ein OSD? ;) 

 

bearbeitet von Nagah
  • Daumen hoch. 1
  • Danke! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Nagah:

Was ist ein OSD? ;) 

 

Ein Tippfehler. S und D sind auf meiner Tastatur Nachbarn.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Nagah:

-Zahnriemen muss gemacht werden. [~700€]

 

Hab ich im Herbst in einer freien Werkstatt für

ca. 580 Euro machen lassen (komplett incl. WaPu)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Zahlen sind ja nur mal eine grobe Hausnummer zur Orientierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen Antowrten und auch den Überblick, was der Spaß kostet.

Habe vor 2 Wochen den Zahnriemenwechsel und die toßdämpfer vorne erneuern lassen. Hat insgesamt 1200 Euro gekostet.

Doch kaum habe ich mich über darüber gefreut, das der Wagen wieder ne frischegkur erhalten hat. Kam gleich die nächste böse Überraschung.

Nun ist ein tackern/klappern aus dem Motorraum zu hören. Habe dran gedacht das irgendwas nicht richtig fest geschraubt wurde und bin nochmal zur Werkstatt.

 

Werkstatt hat angerufen und gsagt: "Kommen sie mal her, dann erkläre ich Ihnen das"?ver Der gute Mann erklärte mir dann, das mein Motor ein Kurbelwellenlagerschaden hat und es auf dauer auf einen Motorschaden hinäuft..... *schluck*

 

Er hat vier Angebote gemacht: Lager tauschen, kostet 2000 Euro, würde er aber nur auf ausdrückelichen wunsch machen, weil es sich nicht lohnt. Oder er sucht einen austauschmotor und baut diesen dann ein, ca 800 Euro. Jetzt verkaufen. Oder fahren bis er hochgeht und dann verkaufen.

 

Ich bin gerade echt am verzweifeln und der Schock sitzt tief. Ich mag das Auto. Es hat aber leider seine macken. Denke gerade drüber nach einen neuen gebrauchten A2 zu kaufen.?

 

Über aufmunternde Worte würde ich mich echt freuen :bonk:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

würde es mit nem Tauschmotor versuchen, die sind ja nicht so teuer (ok, 800€ ) damit solltest du aber hinkommen.

Der Lagerschaden kam plötzlich? Schon eigenartig. 

Würde aber einen BBY als austausch nehmen, der ist insgesamt etwas robuster.

Also 800€ und du solltest wieder ein paar Jahre ruhe haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Klackern wird wohl das berühmte Kolbenkippen sein. Wenn der Zahnriemen schon mal unten ist hätte man die Kolben tauschen können. 

Jetzt wohl zu spät. Manche meinen mit dickerem Öl wird’s besser. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich macht der zeitliche Zusammenhang zwischen Zahnriemenwechsel und Auftreten des Klapperns stutzig. Bitte mal in einer anderen Werkstatt vorstellig werden und eine zweite Meinung einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Mich macht der zeitliche Zusammenhang zwischen Zahnriemenwechsel und Auftreten des Klapperns stutzig. Bitte mal in einer anderen Werkstatt vorstellig werden und eine zweite Meinung einholen.

Genau! Vielleicht ist der Riemen nur um einen Zahn versetzt aufgelegt. Das kann den besten Schraubern mal passieren. Dann hat man den berühmten Sack Nüsse im Motorraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde mir auf jeden fall eine weitere Meinung anhören. Hat mich auch gewundert, das es erst NACH dem Zahnriemenwechsel aufgetreten ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurbelwellenlager klopfen dumpf. Hab ich beim AUA noch nie gesehen/gehört. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen