Jump to content

[1.6 FSI] Gelbe Motorstörungslampe - schon wieder...


Recommended Posts

vor 19 Minuten schrieb Schnitzbuckel:

Die Verbrennungsaussetzer kamen erst nachdem die Klappen sich wieder bewegen ließen.

Kann mir das als Laien nur so erklären dass dann das Gemisch nicht mehr so zündfreudig war.

Nein, das hat andere Gründe. Wenn die Klappen nicht mehr beweglich sind wird nur noch homogen gefahren. Da macht es auch nix wenn z.B. die Lambdasonde 10% bescheisst oder eine wenig Falschluft abmagert, die Lambdaregelung fängt die Sache schon wieder ein. Aber im Magerbetrieb ist das viel kritischer, da muss alles exakt passen. Im extremsten Zustand, Schichtladebetrieb kann auch die Lambdasonde kein verwertbares Signal mehr liefern.

 

D.h. durch die defekten Klappen ist er nicht mehr mager gefahren, dadurch wurden andere Fehler verdeckt. 

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.6 FSI] Gelbe Motorstörungslampe - schon wieder...

- Saugrohrklappen gereinigt und gangbar gemacht

- Poti Saugrohrklappe ersetzt

- Kühlwasserrohr erneuert

- Magnetventil (?) erneuert

- Abgaskrümmer geschweisst

- Drosselklappe Grundeinstellung (?)

- Zahnriemen/Wapu erneuert

- Bremsenverschleissanzeige Kabelstrang erneuert

- TÜV/AU (mit Endrohrmessung?)

 

Unterm Strich 3500.-

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Aber, das Wichtigste, leider nicht gemacht, obwohl es doch in diesem Thread intensiv behandelt wurde!?!? :/

 

Und ist bei den 3500,-€ der Anschaffungspreis vom Fahrzeug dabei?

Denn die Arbeiten können doch nicht so viel gekostet haben!

Edited by Unwissender
Link to post
Share on other sites

Ich kann den geschundenen FSI-Haltern nur eine mechanische Reinigung der Einlaßventile & Ansaugbrücke nebst Klappen empfehlen.

Wir hatten einen Passat B6 (Typ 3C) mit dem 2.0 l, 150 PS FSI Motor geerbt mit ~ 80 k/km auf der Uhr.

Der lief zwar noch ganz anständig, aber schüttelte sich manchmal, was mich genervt hat.

Für die (T)FSI wird ja die sog. BEDI Reinigung angeboten, die mittels irgendwelcher Lösungsmittel den Grind entfernen soll.

Diese Mittel können aber gar nicht zu den Einlaßverntilen gelangen oder nur ein sehr geringer Prozentsatz davon.

Das Mittel der Wahl ist eine mechanische Reinigung, die ich habe machen lassen und zwar hier:

Mechanische Reinigung in Zwickau

Der Typ ist am Telefon zwar ein Desaster, aber in der Sache absolut zuverlässig. Das ist eine kleine, freie Werkstatt in Zwickau und der Typ lebt alte VW/Audi.

Danach lief der Passat wieder seidenweich ohne Schluckauf.

Link to post
Share on other sites

Das ist eher überflüssig!

Zum tauschen der Einspritzventile muss sowieso alles, bis auf den Kopf, runter.

Und damit kann man die Teile, im ausgebauten Zustand, perfekt reinigen.

Und die Ein- und Auslassventile kann man dann ja auch anschauen, und nach Bedarf reinigen (lassen).

Das ist aber oft nicht nötig.

Link to post
Share on other sites
Am 25.2.2020 um 08:32 schrieb Unwissender:

Aber, das Wichtigste, leider nicht gemacht, obwohl es doch in diesem Thread intensiv behandelt wurde!?!? :/

 

Weil das Problem (Ruckeln) sowie der Fehlercode (Zündaussetzer) erst nach der Werkstatt kamen.

Wie in diesem Thread schon mehrmals erwähnt, BTW.

 

Am 25.2.2020 um 08:32 schrieb Unwissender:

Denn die Arbeiten können doch nicht so viel gekostet haben!

Stimmt, eine Klimawartung war auch dabei.

Und es war ein Freundschaftspreis, 5 Stunden wurden nicht verrechnet.

 

 

Am 25.2.2020 um 08:32 schrieb Unwissender:

Und ist bei den 3500,-€ der Anschaffungspreis vom Fahrzeug dabei?

Dass die Reparatur den Wert übersteigen würde war mir klar.

 

Hätte ich/man gewusst dass die E-Ventile auch bald fällig sind hätte ich das damals gleich mit machen lassen.

Aber Ansaugtrakt sah gut aus, konnte ich mich überzeugen.

Hinterher ist man komischerweise immer schlauer.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Schnitzbuckel:

nd es war ein Freundschaftspreis, 5 Stunden wurden nicht verrechnet

Entschuldige, aber was bitte haben die so lange gemacht???

Wenn 5 Stunden nicht berechnet wurden, und man die ca. 200,-€ für die Klimaanlage abzieht, haben die für den Preis mehrere Tage daran gearbeitet. 
Und warum jetzt Zündaussetzer?

 Ich dachte es waren Verbrennungsaussetzer?

Und die deuten immer auf Einspritzventile hin, wie man hier mehrfach nachlesen kann!

Wie auch immer, aber ein Freundschaftspreis ist das sicher nicht!

Link to post
Share on other sites
Am ‎01‎.‎02‎.‎2020 um 19:20 schrieb Nupi:

Die Sache mit dem Zahnriemen hake ich unter Wartung ab

Leider hängt dort die WP mit dran genau die hat jetzt die Grätsche gemacht weil eine Freie beim Wechseln des Zahnriemens die alte WP drin gelassen hat .

Ich kann den Motor nicht mal auf Wechseleinstellung bringen weil die WP  durch Total Lagerschaden kein  Spannung auf den Zahnriemen hat .

Ich habe die Neuteile Bestellt und werde sie Einbauen und hoffen das die Ventile nicht Krumm sind wenn ja kommen sie an den Tauschmotor den ich mir dann Kaufe.

Gute BAD-Motoren kosten nicht die Welt .

 

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
Am 25.2.2020 um 19:20 schrieb Unwissender:

Ich dachte es waren Verbrennungsaussetzer?

Und die deuten immer auf Einspritzventile hin, wie man hier mehrfach nachlesen kann!

Siehe Fehlercodes oben. Seltsam ist dass die Fehler Verbrennungsaussetzer und Sensoren defekt gleichzeitig kamen.

Und laut Werkstatt müssen die Sensoren auf jeden Fall getauscht werden.

Einen Versuch ist es wert bevor man nochmals 1500.- in  den Tausch der E-Ventile investiert.

 

 

Am 25.2.2020 um 19:20 schrieb Unwissender:

Wie auch immer, aber ein Freundschaftspreis ist das sicher nicht!

Doch ich hab die "inoffizielle" Stundenaufstellung gesehen. Mein Bruder hat in der Werkstatt mal gelernt und kennt den Meister persönlich gut. 

Sonst wäre es nochmals mindestens 500.- teurer geworden.

Mit freien Werkstätten hab ich  mit dem FSI leider schlechte Erfahrungen machen müssen. Die meisten Werkstätten wollen am Motor  aber eh nix basteln.

 

Link to post
Share on other sites
Am 25.2.2020 um 19:45 schrieb Schnitzbuckel:

Siehe Fehlercodes oben. Seltsam ist dass die Fehler Verbrennungsaussetzer und Sensoren defekt gleichzeitig kamen.

Und laut Werkstatt müssen die Sensoren auf jeden Fall getauscht werden.

Einen Versuch ist es wert bevor man nochmals 1500.- in  den Tausch der E-Ventile investiert.

Unsinn, es sind von Anfang an die Einspritzventile!

 

 

Am 25.2.2020 um 19:53 schrieb Schnitzbuckel:

Mein Bruder hat in der Werkstatt mal gelernt und kennt den Meister persönlich gut. 

Sonst wäre es nochmals mindestens 500.- teurer geworden.

Mit freien Werkstätten hab ich  mit dem FSI leider schlechte Erfahrungen machen müssen. Die meisten Werkstätten wollen am Motor  aber eh nix basteln.

Ja, und diese haben wohl ganz klar keine Ahnung davon!!!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.