Jump to content

Recommended Posts

Hab gestern auch mit OBDEleven umprogrammieren können. Aus 04142 wurde 04145 :) Dabei stellte sich mir im Nachhinein die Frage, ob man die letzte Ziffer nicht einfach aufaddieren kann um die EPC-Lampe doch zum Mitmachen zu bewegen. Nach meinem Verständnis geht es ja nur um die Programmierung des Kombiinstruments und da addiert man an anderer Stelle ja auch auf ;)

 

Kann man da bei einer versuchsweise eingegebenen, aufaddierten Zahl was "kaputt" machen?

 

Am ‎14‎.‎07‎.‎2019 um 19:53 schrieb Seb Gurkyh:

In meinem BBY wird ein Wert von 4,8 angezeigt, der eigentlich nur *bzw höchstens seit dem letzten Batterie Abklemmen vor einem Jahr entstanden sein kann, davor war der Durchschnittsverbrauch höher und noch höher, vgl. Spritmonitor bis 07/18.

 

AMF 4,8 / 4,9

AUA 6,9 / 6,4 / 6,6

BBY 7,1 / 4,8 / 6,8

BHC 5,0 / 3,6 

 

Die 6,8 Liter stimmen übrigens mit meinen Berechnungen sehr exakt überein. Mag daran liegen, dass mein Auto ein Daily-Driver mit ständig gleicher Strecke ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb 75-PS-pro-Tonne:

Dabei stellte sich mir im Nachhinein die Frage, ob man die letzte Ziffer nicht einfach aufaddieren kann um die EPC-Lampe doch zum Mitmachen zu bewegen. Nach meinem Verständnis geht es ja nur um die Programmierung des Kombiinstruments und da addiert man an anderer Stelle ja auch auf.

Nein!

 

Es gibt zwei Versionen. Einmal wird durch aufaddieren von Zweierpotenzen ein Binärmuster a la 100110111 erzeugt. Das findet immer da Anwendung, wo bei der Codierung nur Optionen an oder abgeschaltet werden, z.B. DWA verbaut ja(1) oder nein(0). Und es gibt Codierungen, wo es für die einzelnen Optionen mehrere Auswahlmöglichkeiten gibt. Dort werden die entsprechenden Stellen mit natürlichen Zahlen belegt, so wie bspw. in diesem Fall 0, 2 oder 5 um die vorhandene Motorisierung auszuwählen. Kannst ja mal 7 probieren, 10 zu 1 das die Codierung nicht angenommen wird. Wenn doch, hast Du eine versteckte, undokumentierte Funktion in der Firmware gefunden. ;)

 

Cheers, Michael

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Codierung beim einzigen BHC-A2 in der Familienflotte ohne großes FIS gestern auch gemacht. Funktioniert :TOP:

Allerdings wird während der Fahrt der Momentanverbrauch anzgezeigt:troest:

Was ist da anders als bei Euch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Carpinus:

Allerdings wird während der Fahrt der Momentanverbrauch anzgezeigt:troest:

Das ist normal und auch bei unseren Kugeln so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal 'ne ganz unbedarfte Laien-Frage: Wie führe ich denn diese Umstellung durch?

 

Ich vermute mal, dass die Antwort lautet: Wenn du das nicht weißt, solltest du besser die Finger davon lassen ... ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist kein Hexenwerk. Du brauchst lediglich VCDS, OBDEleven oder eben irgendeinen anderen Adapter mit dem Du Codieren kannst. Dann gehst Du ins Kombiinstrument und in den "Block" 07. Da dürfte bei dir dann die Zahl
08040 stehen.

 

08=TDi
0= Germany
4= 4-Zylinder
0=TDi exkl. 1.2er
 

Um das  1.2er-Gimmick zu bekommen, machst Du aus der letzten Ziffer eine 5, speicherst und nach einmal Zündung ein/aus ist es freigeschaltet. In Deinem Falle steht also vorher 08040 und nachher 08045.

Moderator:

Kleine Zahlenkorrektur auf Userwunsch.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎13‎.‎09‎.‎2019 um 06:37 schrieb 75-PS-pro-Tonne:

 

Moderator:

Kleine Zahlenkorrektur auf Userwunsch.

 

Danke! :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.7.2019 um 09:58 schrieb Bala_de_plata:

From Russia with love...

Durchschnittsverbrauchsanzeige im KI ohne VollFIS aktiviert man wie folgt.

KI: 17

Codierung: 07

AUA: 04045

Die letzte Ziffer muss wohl 5 sein.

 

Danke an Ivan!

 

Gruß,

B_d_P

IMG_20190711_094854.jpg

IMG_20190711_095630.jpg

Danke für diesen sensationellen Tip.

 

AUA Anzeige 6,1 L I'm Stand

 

Ich habe allerdings nicht nur hinten die 5 gesetzt, sondern den Code

 

04045

 

fürAUA eingegeben, der hier gepostet wurde, bei mir stand da vorher allerdings

 

O5142

 

Sollte ich besser auf 05145 gehen? Kann mir da jemand einen Tipp geben?

 

Anzeige für Verbrauch war da, Wagen fuhr auf einer kurzen Probefahrt unauffällig.

 

 

 

 

IMG_20191119_234234.jpg

Edited by A2 HL jense
Tippfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.9.2019 um 06:37 schrieb 75-PS-pro-Tonne:

Ist kein Hexenwerk. Du brauchst lediglich VCDS, OBDEleven oder eben irgendeinen anderen Adapter mit dem Du Codieren kannst. Dann gehst Du ins Kombiinstrument und in den "Block" 07. Da dürfte bei dir dann die Zahl
08040 stehen.

 

08=TDi
0= Germany
4= 4-Zylinder
0=TDi exkl. 1.2er
 

Um das  1.2er-Gimmick zu bekommen, machst Du aus der letzten Ziffer eine 5, speicherst und nach einmal Zündung ein/aus ist es freigeschaltet. In Deinem Falle steht also vorher 08040 und nachher 08045.

Moderator:

Kleine Zahlenkorrektur auf Userwunsch.

 

der ATL ist doch ein 3 Zylinder !?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat denn schonmal jemand das Feature mit einem Autodia S101 programmiert?

 

Die Benutzerführung ist bei diesem Gerät ja eher bescheiden...

Habe unter "Anpassung" und "Grundeinstellungen" keine Werte gefunden, nur "Funktion wird nicht unterstützt" (wobei  es z.B. mit dem Service-Intervall bei "Anpassung" und Wert 40 bis 45 ja klappt) o.O

 

20191129_161441.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb AlMg3:

Hat denn schonmal jemand das Feature mit einem Autodia S101 programmiert?

 

Die Benutzerführung ist bei diesem Gerät ja eher bescheiden...

Habe unter "Anpassung" und "Grundeinstellungen" keine Werte gefunden, nur "Funktion wird nicht unterstützt" (wobei  es z.B. mit dem Service-Intervall bei "Anpassung" und Wert 40 bis 45 ja klappt) o.O

 

20191129_161441.jpg

KI: , d.h. Kanal 17 und dort Codierung: 07

 

Bei den Geräten muss der Kanal oft 3stellig eingegeben werden, also ggf. mal 017 probieren und dort Codierung 007, das könnte funktionieren. Ansonsten wird das von dem Gerät vermutlich nicht unterstützt.

 

Ansonsten vcds und co, gibts auch für kleine Münze bei den einschlägigen China Händlern. Oder hier im Forum ist jemand in deiner Nähe, die Aktion dauert keine 3 Minuten.

 

edit: sehe gerade du bist aus bad segeberg, ist ja um die Ecke von Lübeck aus ...

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die EPC Leuchte ist ja nun weg, die Fehler tauchen aber trotzdem auf, wenn ich mit OBD  auslese, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb A2 HL jense:

Die EPC Leuchte ist ja nun weg, die Fehler tauchen aber trotzdem auf, wenn ich mit OBD  auslese, oder?

 

Der Fehlerspeicher vom Motorsteugerät legt unabhängig von der Codierung des KIs weiterhin die aufgetretenen Fehler ab welche dann via Diagnoseadapter ausgelesen werden können.

Es fehlt nur die EPC-Leuchte als Indikator.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.12.2019 um 19:32 schrieb Phoenix A2:

 

Der Fehlerspeicher vom Motorsteugerät legt unabhängig von der Codierung des KIs weiterhin die aufgetretenen Fehler ab welche dann via Diagnoseadapter ausgelesen werden können.

Es fehlt nur die EPC-Leuchte als Indikator.

 

ok, da ich öfters Torque laufen habe ist das kein Thema. Beim Tüv sollte das auch keiner merken, oder? Zur Not vorher wieder rausnehmen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb A2 HL jense:

ok, da ich öfters Torque laufen habe ist das kein Thema. Beim Tüv sollte das auch keiner merken, oder? Zur Not vorher wieder rausnehmen ...

Vor der HU besser wieder rausnehmen.

Wenns auffällt (beim Einschalten der Zündung muss die EPC-Leuchte unabhängig von einem Fehler aufleuchten), ist es ein erheblicher Mangel und somit fällt man durch die HU.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Phoenix A2:

Vor der HU besser wieder rausnehmen.

Wenns auffällt (beim Einschalten der Zündung muss die EPC-Leuchte unabhängig von einem Fehler aufleuchten), ist es ein erheblicher Mangel und somit fällt man durch die HU.

 

OK, so wird's gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat irgendjemand von den Benzinerfahrern Probleme mit der Ölstandsanzeige bzw. Fehlermeldungen nach dem Einspielen des Mod? Im englischen Forum wird davon berichtet? Bei mir ist alles völlig unauffällig, (bis auf die epc Leuchte).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mit war genau das aufgetreten. Mit dem Erscheinen der Tankwarnung kam kurz danach die Ölstandswarnung, obwohl genug Öl im Motor war. Deswegen habe ich die Codierung wieder auf die Werkseinstellung geändert und das Problem ist nicht wieder aufgetreten.

 

Gruß

 

Uli

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.