Jump to content
1.2_forever

[1.2 TDI ANY] Während der Fahrt abgewürgt - springt nicht an

Recommended Posts

Bin morgen wegen eines Autos zufällig in Hamburg. Wenn ich also schon mal da bin, kann ich dir bei deinem A2 irgendwie behilflich sein? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ihr werdet nicht glauben, was mir da beim abholen passiert ist. 950€ waren angekündigt für Führungshülse, Kupplung etc und Unterdruckdose beim Turbolader. Hab ja schon mit dem schlimmsten gerechnet und dann bekomme ich die Rechnung ... :x 640€ für alles :D Mein Gott hab ich das schnell gezahlt ! 

 

So jetzt muss ich mich erstmal um ein funktionierendes VCDS bemühen ... Habe dafür grade ein winXP in einer VM installiert (da klein) - Sehr praktisch! Die VM hat nur 1.7 GB - da werde ich jetzt mein VCDS Lite registrieren :P

 

Wenn das alles läuft,  werde ich mal die GGE versuchen :)

 

Am 12.4.2020 um 22:53 schrieb JasTech:

Bin morgen wegen eines Autos zufällig in Hamburg. Wenn ich also schon mal da bin, kann ich dir bei deinem A2 irgendwie behilflich sein? :)

uh das wäre natürlich super gewesen, allerdings stand er da noch in der Werkstatt 40km vor den Toren HH ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 54 Minuten schrieb 1.2_forever:

uh das wäre natürlich super gewesen, allerdings stand er da noch in der Werkstatt 40km vor den Toren HH ... 

 

Bin genau morgen nochmal in Hamburg einen A2 (1.4TDI ATL) abholen, den wir vor zwei Wochen dort gekauft haben :D

Kann also gerne helfen, wenn du willst und dir das passt :)

Edited by JasTech
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich kann morgen jederzeit, die Frage ist nur ob du Lust und Zeit hast nach Fredesdorf zu fahren, da steht das Auto in der Scheune ^^

und hast du ein VCDS ? ^^ Denn meins wird bis morgen nicht gehen, die brauchen ja einen Tag das zu aktivieren

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb 1.2_forever:

So jetzt muss ich mich erstmal um ein funktionierendes VCDS bemühen ... Habe dafür grade ein winXP in einer VM installiert (da klein) - Sehr praktisch! Die VM hat nur 1.7 GB - da werde ich jetzt mein VCDS Lite registrieren :P

 

Warum lässt du denn VCDS lite auf Windows XP laufen - Das läuft doch normal auch wunderbar auf Windows 10 oder hast du irgendeine andere Version? O.o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil ich kein Windows regulär Nutze und diese 20GB windows 10 VM's so unpraktisch sind. Die XP VM kann ich dann einfach in die Wolke legen und bei Bedarf (unvorbereitet bei meinen Eltern ... ) runterladen und nutzen

 

und in eine VM will ich es eh machen, sonst muss ja umregistrieren wenn ich den PC wechsel

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sitze grade mit JasTec dran und wir kommen nicht weiter, die Spannung stimmt aber er startet die GGE nicht - steht nur dauerhaft wait...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Fehlerspeicher ist leer und der Wählhebel befindet sich in der TipTronic-Gasse bevor die GGE gestartet wird?

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb Phoenix A2:

Der Fehlerspeicher ist leer und der Wählhebel befindet sich in der TipTronic-Gasse bevor die GGE gestartet wird?

 

ja, nach Hinweis von Mankmil haben wir das Problem auch gefunden - Die Platte mit den Hydraulikleitungen saß nicht korrekt in der Hydraulikeinheit.

Allerdings konnten wir das Problem leider nicht beheben - Man konnte die Platte zwar in die richtige Position drücken, allerdings bleibt sie dort nicht, sondern springt von alleine wieder raus (wird also irgendwie nicht richtig in der Hydraulikeinheit aufgenommen). Das ist ein ziemliches Gegenteil zu dem, was ich von meinem Auto gewöhnt bin - Dort sitzt die Platte nämlich früh schon extrem fest und muss in mühseliger Arbeit Millimeter für Millimeter weiter in die Hydraulikeinheit geschoben werden...

 

Woran könnte das liegen, dass die Platte nicht richtig aufgenommen wird? An den Gummidichtungsringen? Oder an den Ventilen selber? :confused:

Hatte sehr gehofft verrichteter Dinge aus Hamburg zurück zu kehren... :/

 

Und noch eine Anregung:
Wäre es nicht vielleicht sinnvoll, bei den Artikeln zur GGE auch das Problem "GGE bleibt bei 'wait' stehen" mit aufzunehmen? Ich war bisher der Meinung, dass Hydraulikprobleme während der GGE zu einer RTFM-Fehlermeldung führen. Dass die GGE aber noch vor "Adjust" wegen Hydraulikproblemen beim Gangsteller einfach stehen bleibt, wird meines Wissens nirgendswo erwähnt und war mir neu. Und scheinbar tritt das Problem nach Werkstattbesuchen häufiger auf... 9_9

Trickreich bei der Sache ist auch noch, dass es von außen so aussieht, als hätte die GGE gar nicht erst gestartet.

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb JasTech:

 

 Dort sitzt die Platte nämlich früh schon extrem fest und muss in mühseliger Arbeit Millimeter für Millimeter weiter in die Hydraulikeinheit geschoben werden...

 

Woran könnte das liegen, dass die Platte nicht richtig aufgenommen wird? An den Gummidichtungsringen? Oder an den Ventilen selber? :confused:

Woran das nun genau liegt kann ich von hier natürlich schwer sagen. Ich hatte ich bei einem meiner ANYs auch Probleme mit der Halteplatte, nachdem ich die Dichtungen gewechselt habe. Ich bekam die drei Hydraulikleitungen nur unter sehr hoher Kraftanstrengungen die die Hydraulikeinheit. Dazu musste ich auch die HE ausbauen, um besser daran arbeiten zu können. Bei meinem anderen ANY flutschte das auch mit neuen Dichtungen. 

 

Daher mein Tipp: HE ausbauen! Damit lassen sich die Anschlüsse besser reindrücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb JasTech:

Hatte sehr gehofft verrichteter Dinge aus Hamburg zurück zu kehren... :/

Ich fand es total gut und auch wenn das auto zwar noch nicht fährt sind wir ein Stück weiter gekommen :)

vor 6 Stunden schrieb JasTech:

Und noch eine Anregung:
Wäre es nicht vielleicht sinnvoll, bei den Artikeln zur GGE auch das Problem "GGE bleibt bei 'wait' stehen" mit aufzunehmen? Ich war bisher der Meinung, dass Hydraulikprobleme während der GGE zu einer RTFM-Fehlermeldung führen. Dass die GGE aber noch vor "Adjust" wegen Hydraulikproblemen beim Gangsteller einfach stehen bleibt, wird meines Wissens nirgendswo erwähnt und war mir neu. Und scheinbar tritt das Problem nach Werkstattbesuchen häufiger auf... 9_9

Trickreich bei der Sache ist auch noch, dass es von außen so aussieht, als hätte die GGE gar nicht erst gestartet.

Was meinst du?  @janihani

 

Noch eine Ergänzung zu JasTec: Er hat festgestellt das der vorderste der drei vermutlich der ist der nicht ganz sitzt - er lässt sich ein bisschen bewegen und sieht auch minimal schief aus. Tauschen? 

image0.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, nicht tauschen.
Aber der zum Scheinwerfer gewandte Schlauch muss als erstes in die Einheit gedrückt werden. Am besten geht es, wenn man die Einheit von rechts und links umfasst und die Anschlüsse durch kippeln in die Einheit zu bekommen.

Dass die Einheit dafür drucklos ist versteht sich hoffentlich von selbst.

Hat man das Gefühl die Schläuche sind in den Kupplungen, dann weiter auf den vorderen Druck geben und parallel dazu hinten die Schraube anziehen. Dabei aber immer Kraft auf den der Schraube abgewandten Anschluss geben.
Manche Einheiten sind einfach zickig und mit neuen Dichtungen erst recht.

Viel Erfolg.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 29.4.2020 um 00:18 schrieb JasTech:

 

Bin genau morgen nochmal in Hamburg einen A2 (1.4TDI ATL) abholen, den wir vor zwei Wochen dort gekauft haben :D

Kann also gerne helfen, wenn du willst und dir das passt :)

 

Du hast aber nicht den völlig verranzten Grünen gekauft, oder?

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb A2 HL jense:

Du hast aber nicht den völlig verranzten Grünen gekauft, oder?

 

Nö, einen blauen color.storm ATL in einem super Zustand :D

 

IMG_20200430_154944_E.thumb.jpg.2412ec39b112e5353bf438a22e390359.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb 1.2_forever:

Was meinst du?  @janihani

 

Wenn ich dich richtig verstehe, ist die GGE bei Wait stehen geblieben, weil die Hydraulikanschlüsse nicht richtig in der Pumpe eingesteckt waren.

 

Das kann ich gerne mit ins Wiki aufnehmen.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb janihani:

Das kann ich gerne mit ins Wiki aufnehmen.

 

Erledigt. Habe noch einen Abschnitt Montage der Hydraulikleitungen erstellt, in dem die Hinweise von @Mankmil aufgenommen wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb janihani:

Wenn ich dich richtig verstehe, ist die GGE bei Wait stehen geblieben, weil die Hydraulikanschlüsse nicht richtig in der Pumpe eingesteckt waren.

 

ja genau - Die GGE kommt nicht über das anfängliche "wait" hinaus, wenn der Gangsteller sich nicht in die Adjust-Position bewegen kann, weil die Hydraulikleitungen nicht richtig eingesteckt sind.

Da es keine Rückmeldung gibt, dass die GGE überhaupt angelaufen ist, und es leider auch keinen Timeout/Fehlercode für die fehlende Bewegung gibt, schaut es einfach komplett so aus, als ob die GGE einfach gar nicht erst starten will. Als Unwissender prüft man dann bloß Dinge wie Batteriespannung/Fehlerspeicherlöschung/Wahlhebel-Gassenerkennung statt sich die Hydraulik anzuschauen.

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 13 Minuten schrieb janihani:

Erledigt. Habe noch einen Abschnitt Montage der Hydraulikleitungen erstellt, in dem die Hinweise von @Mankmil aufgenommen wurden.

 

Super, vielen Dank! :)

Ist mit "zum Scheinwerfer gewandte Schlauch" einfach der vorderste Schlauch gemeint? Finde die Beschreibung irgendwie ein bisschen verwirrend...

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der korrekte Sitz der 3 Hydraulikschläuche ist im eingebauten Zustand der Hydraulikpumpe nicht wirklich (gut) zu erkennen.

Da würde ich wahrscheinlich auch nicht wirklich darauf kommen, dass er wegen der Hydraulikschläuche in Wait hängen bleibt.

Gut zu wissen. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb JasTech:

Ist mit "zum Scheinwerfer gewandte Schlauch" einfach der vorderste Schlauch gemeint?

 

So verstehe ich @Mankmil. Die 3 Schläuche sind ja im eingebauten Zustand in Fahrtrichtung und nicht quer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb JasTech:

Ist mit "zum Scheinwerfer gewandte Schlauch" einfach der vorderste Schlauch gemeint?


Ja, der ist gemeint. Ich hatte auch überlegt wie ich es schreibe. Wenn man vor dem Auto steht ist vorn und hinten ja nicht wirklich klar und jeder versteht dann etwas anderes. Auch rechts und links sind aus der Perspektive vertauscht, so dass Fahrer- und Beifahrerseite zumindest eindeutig ist, wenn man die Rechtslenker mal ausklammert. :$

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wäre es mit "in Fahrtrichtung vorderster Schlauch"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Der eine Dichtring wurde ersetzt, aber ist ein bisschen zu groß  (5,5 x 1,5mm NBR70)

Teilenummern gibt dazu nicht, weiß jemand die Maße? sonst bestell ich ihn einfach mal in 5 x 1,5

 

(ich meine den Dichtring auf der Spitze von einer der Drei Spitzen)

Edited by 1.2_forever

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hier ist die Teilenummer Dichtsatz für Gangsteller zu sehen, da müsste die gesuchte Dichtung dabei sein, oder?

 

Edit: Nein, Fehler meinerseits ...  ich dachte das wäre die Nummer, ist aber der O-Ring vom KNZ  085142420

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen dank, aber im Dichtungssatz ist der nicht drin, allenfalls der O Ring der drauf steht, da sah das in Bildtafel 142-030 für mich aber so aus, als wäre es ein anderer?  Gehe mal davon aus ich darf hier keine Screenshots davon veröffentlichen wegen copyright... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Minuten schrieb 1.2_forever:

Vielen dank, aber im Dichtungssatz ist der nicht drin, allenfalls der O Ring der drauf steht, da sah das in Bildtafel 142-030 für mich aber so aus, als wäre es ein anderer?  Gehe mal davon aus ich darf hier keine Screenshots davon veröffentlichen wegen copyright... 

 

Links zu 7zap sind aber doch erlaubt, oder?

 

Edit: Sind wohl doch verboten!

 

hier die Nummer 6 meinte ich

 

7zap gangsteller audi a2 

 

bei google eingeben, erster Treffer, auf em Bild die Nummer 6 

 

 

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

ah cool die Funktion kannte ich nicht, aber auch da verstehe ich die Zeichnung so als wäre das eine zwischen den zwei Platten ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warte mal bis das hier sieht, ich vermute fast, der hat die Info parat oder weiß zumindest, wo sie zu finen ist!

 

@Mankmil

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Laut Wiki:

 

Zitat

Hydraulikleitungen

Maße der 3 O-Ringe (TN 085 142 420) an der Anschlußleitung 8,1 x 4,9 x 1,6mm

 

Das passt zu der Nummer im Reparaturleitfaden. Weitere O-Ringe sind bei den drei Leitungen und der einzusteckenden Platte meines Wissens nirgends verbaut...

 

Damit wären die momentan eingebauten O-Ringe im Gesamtdurchmesser 0.4mm zu groß. Das erklärt wunderbar, warum sie sich nicht wirklich einstecken ließen.

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Dichtung hat die OEM-Teilenummer: 085142420 und die Maße 4,9x1,6mm

Ich verwende 4,76x1,78mm.
Die sitzen geringfügig strammer, lassen sich aber dennoch ganz gut montieren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wunderbar, vielen Dank! Sind bestellt und kann Sie morgen früh beim freundlichen einsammeln :) 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Samstag war toll, 2 Stunden lang versucht es richtig reinzustecken ... Am ende war es plan und hat auch nicht mehr nachgegeben wenn man nochmal gedrückt hat. GGE ging trotzdem nciht und ich vermute der Grund war der selbe. 

Denn den G162 auf 1,92 eingestellt, aber nach anschließen und öffnen der Tür hat er die 4,4V gehalten und nicht wie versprochen "Beim Loslassen muss der Wert wieder auf 1,85-1,95V abfallen" ... Also vermute ich das ist noch nicht richtig drin? -> Dann bestell ich die von Mankmil empfohlenen kleineren Dichtungen. Hab schon überlegt ob man die Schläuche auf der anderen Seite abmachen kann ;)

 

GGE bleibt in Wait und läuft nicht los (weil er vermutlich wartet das es wieder auf die 1,92 runtergeht?) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe da gerade einen anderen Verdacht. Deine Kupplung zieht überhaupt nicht mehr an, oder?
Traust du dir zu, das Getriebesteuergerät einmal aufzumachen (4 Schrauben) und ein Foto von beiden Seiten der Platine zu machen?
 

Ich glaube nämlich, dein Ventil für den KNZ wird nicht mehr angesteuert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nee, ich kann bestätigen, dass der KNZ funktioniert...

 

@1.2_forever willst du drauf hinaus, dass beim Loslassen der Bremse der KNZ Wert abfallen sollte?

Das tut er nicht, weil das Steuergerät in einen Notlauf übergeht und einfach dauerhaft den KNZ anzieht - Das ist dürfte bei den Umständen normal sein und würde sich nach einer GGE legen...

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte einen Denkfehler - wenn der Wert oben ist, dann ist der KNZ angezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.1.2020 um 21:25 schrieb 1.2_forever:

PHOTO-2020-01-27-20-47-37.jpg

kPHOTO-2020-01-27-20-47-37.jpg

 

das hatte ich schonmal gemacht (siehe Seite 1), sah alles normal aus. Wiederstände messen meintest du wäre schwierig

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb JasTech:

@1.2_forever willst du drauf hinaus, dass beim Loslassen der Bremse der KNZ Wert abfallen sollte?

Das tut er nicht, weil das Steuergerät in einen Notlauf übergeht und einfach dauerhaft den KNZ anzieht - Das ist dürfte bei den Umständen normal sein und würde sich nach einer GGE legen...

Ja dachte ich ... stand so im GGE pdf drin. 

kann ich sonst irgendwie überprüfen ob jetzt die Anschlüsse in der Hydraulikeinheit richtig drin sind? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke weil der den Gangsteller nicht in die Soll-Position bekommt.
Das hängt entweder mit fehlendem Öldruck am GS zusammen oder dass die Ansteuerung des GS nicht funktioniert oder dass die Positionsgeber am GS nicht "mitgenommen" werden.

Habt ihr mal den GS versucht zu bewegen, wenn er auf "Wait" ist? Ist der locker oder verspannt?
Lest auch ruhig mal die Werte von beiden Gebern am GS aus während ihr die Schaltfinger bewegt. Die Werte sollten sich ändern. Schläuche werden ja durchgängig sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nur um das sicher zu Stellen - Druckspeicher hast du wieder festgedreht? (manchmal ist man ja vergesslich...)

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb JasTech:

Nur um das sicher zu Stellen - Druckspeicher hast du wieder festgedreht? (manchmal ist man ja vergesslich...)


Dann würde sich die Pumpe mit komischem Geräusch tot laufen... das merkt man.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 10 Minuten schrieb Mankmil:

Dann würde sich die Pumpe mit komischem Geräusch tot laufen... das merkt man.

 

okay, habe ich noch nie ausprobiert xD

Aber stimmt, die Idee macht aus vielen Gründen keinen Sinn...

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb JasTech:

Aber stimmt, die Idee macht keinen Sinn...

 

Wieso? Es schadet nicht den Druckspeicher zu kontrollieren, ob er fest ist.

@Mankmil hat in sofern recht, dass sich die Pumpe tot läuft.

 

vor 17 Minuten schrieb Mankmil:

Ich denke weil der den Gangsteller nicht in die Soll-Position bekommt.
Das hängt entweder mit fehlendem Öldruck am GS zusammen oder dass die Ansteuerung des GS nicht funktioniert oder dass die Positionsgeber am GS nicht "mitgenommen" werden.

 

Kann man von Hand die Gänge direkt am Getriebe/Gangsteller durchschalten?

Nicht das das Getriebe oder was anderes "blockiert" und deshalb die Soll-Position nicht erreicht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 21 Minuten schrieb Mankmil:

Habt ihr mal den GS versucht zu bewegen, wenn er auf "Wait" ist? Ist der locker oder verspannt?

 

ja, habe ich gemacht und der GS war locker. War aber im Endeffekt auch keine Überraschung, weil die Schläuche zu keinem Zeitpunkt richtig in der Hydraulikeinheit steckten...

 

 

vor 23 Minuten schrieb 1.2_forever:

Bzw warum läuft die GGE nicht an ^^

 

hm, du bist dir also ganz sicher, dass die Schläuche immer noch richtig in der Hydraulikeinheit stecken? Ich hatte die auch zwischenzeitlich einmal komplett drin, der Hydraulikdruck hat sie aber wieder rausgedrückt...

Edited by JasTech

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb JasTech:

Ich hatte die auch zwischenzeitlich einmal komplett drin, der Hydraulikdruck hat sie aber wieder rausgedrückt...


Da stimmt doch was nicht, die werden doch von der Platte gehalten und bleiben dann an Ort und Stelle. Aber klar, wenn die Leitungen rausrutschen hat der GS keinen Öldruck.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb JasTech:

Ich hatte die auch zwischenzeitlich einmal komplett drin, der Hydraulikdruck hat sie aber wieder rausgedrückt...

 

Die Halteplatte mit den 3 Schläuchen im drucklosen Zustand montieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich behaupte mal, dass der Gangsteller immer noch keinen Hydraulikdruck bekommt. Es gibt ein typisches Klicken, wenn der Gangsteller angesteuert wird - Scheinbar gibt es aber kein Geräusch?

 

vor 5 Minuten schrieb janihani:

Wieso? Es schadet nicht den Druckspeicher zu kontrollieren, ob er fest ist.

 

Dann würde aber der KNZ nicht so schön auf 4V anziehen... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb JasTech:

Dann würde aber der KNZ nicht so schön auf 4V anziehen...

 

Jupp.

Alles was schnell kontrolliert werden kann und zudem auch kein Geld kostet, sollte gemacht werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich zitier jetzt nicht alle einzeln, aber ja Druckspeicher war fest. Gs überprüfen kann ich nochmal machen. Wurde auch drucklos montiert. Hab es 2-3 mal kontrolliert und jedesmal wieder Stecker ab, Druck weg - dann geschaut ob noch alles fest ist... 

Woran sehe ich denn das es richtig steckt? (also Meßbar, denn gefühlt ist es fest)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Mankmil:

Da stimmt doch was nicht, die werden doch von der Platte gehalten und bleiben dann an Ort und Stelle. Aber klar, wenn die Leitungen rausrutschen hat der GS keinen Öldruck.

Aber kein Öldruck müsste doch heissen es bleibt bei niedrigem V ? 

Kann er den überhaupt druck aufbauen (4V) wenn die Schläuche nicht richtig wären? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.