Jump to content
Bedalein

[1.4 TDI ATL] Kühlwasserschlauch selber erstellen - welches Material?

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

bei meinem blauen ATL habe ich das Problem, das @mak10 am letzten Jahrestreffen leidvoll hatte. Die Dieselpumpe leckt geringfügig. Die Mengen sind so gering, dass ich da grundsätzlich keinen Handlungsbedarf sehe. Es tropft nicht, rinnt nicht runter. Aber man sieht unterhalb der Pumpe Ablagerungen, die ich bei der jährlichen Reinigung einfach wegwische/wegsprühe.
Das Problem aber ist, dass direkt darunter die Kühlwasserschläuche aus dem Motorblock kommen. Da diese aus EPDM sind, weichen die ruckzuck auf. Vor knapp zwei Jahren ist mir das mal aufgefallen und ich hatte die Schläuche getauscht. Jetzt merke, dass diese wieder weich werden. Ehe ich liegen bleibe, werde ich diese also wieder tauschen.

 

Und hier frage ich mich, wie man hier eine diesel- bzw. ölbeständige Lösung erzeugen kann? Schläuche kann man im Netz selber kaufen und mit entsprechenden Verbindern / Winkeln versehen. So kommt man an die Form der verbauten Schläuche gut ran.
Ich frage mich nur, welches Material ich verwende? Der von Audi verwendete EPDM besitzt keine Medienbeständigkeit gegen Öl, deswegen quillt er ja.
 

Kennt sich jemand aus? Wir brauchen einen Schlauch, der einen Einsatzbereich von -40°C bis 130°C standhält, Kühlwasser führen kann und von außen ölbeständig ist.
Mir ist als erstes NBR in den Sinn gekommen, da weiß ich aber nicht, ob man von der Temperatur an seine Grenzen kommt. Wenn auch der ATL nicht so heiß wird. Vielleicht dann lieber einen NBR/CSM-Schlauch? Oder ganz was anderes?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neue Tandempumpe? :D

 

Andere Ideen statt Schläuche zu basteln: Tropf/Spritzschutz unterhalb der Pumpe einziehen? Oder Lappen um die Pumpe und alle halbe Jahr beim Radwechsel austauschen? Beutel mit Ölabsorbergranulat gefüllt unter Pumpe binden?

 

Cheers, Michael - von Natur aus eher faul, und flüssigkeitsführende Systeme mache ich ungern auf...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bei meinem früheren Arbeitgeber haben wir immer bei Spezialteile für den Rennsportbereich und auch Umbauten hier bestellt.: https://s-r-p.com/schlaeuche/

Herr Schweizer war immer sehr kompetent und konnte auch Spezialteile anfertigen.

 

Grüße

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@mamawutz weiß da bestimmt was, der hat das ja mal studiert :D

  • Thanks 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb McFly:

Neue Tandempumpe? :D

 

Wenn es sicher wäre, diese dicht zu bekommen,  würde ich das glatt machen. 

 

Allerdings ist das nicht einfach. Und meine Pumpe definiere ich noch nicht als undicht..

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese NBR-Schläuche hier bringen alles mit was du forderst:

Betriebsdruck: 69 bar
Berstdruck: 258 bar
Temperaturbereich: -40°C bis 150°C
Einsatzbereich: Schmieröle, Kraftstoff (Benzin, Diesel, E85, Ethanol, Methanol), Kühlflüssigkeit

 

https://www.bat-motorsport.de/stahlflexleitung-dash-12-1m?c=15

 

Du musst nur den korrekten Durchmesser suchen, habe jetzt einfach mal als Beispiel irgendeinen Durchmesser gewählt...

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe es nicht ganz genau vor Augen... 

Die beiden Leitungen liegen dicht beieinander. Es gibt auch wenig Bauraum drumherum für Basteleien 

mit Verbindungsstücken und Federbandschellen. 

Ich würde die originalen neuen Schläuche schützen. 

Ich weiß jetzt nicht, wo genau die Gefahrenzone im Schlauchverlauf ist. 

Dort erstmal einen Schrumpfschlauch über jeden  Schlauch drüber (Typ LSTT von TE-Connectivity /Raychem. 

Aufpassen, dass es nicht die Radien geradezieht beim Schrumpfen. 

 

Dann ein Ohler Flexrohr / Stretchrohr (Aluminium) auch  über jeden Schlauch, über die gesamte Länge, bis zu den Schellen. 

Zuletzt noch die Schläuche zueinander im Verlauf etwas auf Abstand bringen, sonst zerreibt es das Flexrohr.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Bedalein:

Und meine Pumpe definiere ich noch nicht als undicht..

Ach so, dann definiere doch die Kühlwasserschläuche als noch nicht weich! :idee:

 

Seit Tandempumpewechsel ist der Ananaseimer an der Stelle pupstrocken. Andere Schläuche ist IMHO auch nur Gefrickel, aber mit hohem Aufwand. Dann doch eher nen Säckchen mit Ölbinder da festtüdeln. Kost nix, ist Edelgefrickel, aber komplett unaufwendig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein amf ist seit Pumpenwechsel ebenfalls pupstrocken. Auch wenn dafür Helicoil notwendig waren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo!

 

Habe bei meinem AMF die Tandempumpe am Freitag abgedichtet, ist jetzt trocken...

Habe selber mir erst vor paar Tagen den Schlauch vom Kühler unten zum Thermostat besorgt weil der im Knick oben weich ist...

Bei anderen Autos habe ich öfter bei Sandtler in Bochum Silikon-Kühlerschläuche gesehen, Marke habe ich nicht im Kopf, komme aber nicht in deren Katalog rein :(

Sandtler Fahrzeugteile und Tuningzubehör in Bochum

 

Viel Erfolg

 

Sepp

Edited by Golfsepp
Schreibfehler dürft ihr gerne behalten wenn ihr noch welche findet ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.