Jump to content
GamerForever245

Startprobleme nach paar Stunden Standzeit

Recommended Posts

Hallo,

 

Habe folgendes Problem bei meinem 1.4 Benziner:

Wenn ich ihn nach einigen Stunden Standzeit starten möchte, muss ich lange den Schlüssel gedreht lassen, bis er startet. Anfangs hört man nur das normale Zündungsgeräusch und dann merkt man, wie langsam der Motor anfängt anzuspringen. Wenn er einmal an war, ist das Problem bei erneutem starten weg. Nach 3 bis 4 Stunden Standzeit, dass gleiche von vorne.

 

Habe mitlerweile herausgefunden, wie ich das ganze Umgehe. Ich muss bevor ich ihn starte, die Zündung auf ein stellen, das Geräusch welches dabei entsteht abwarten (paar Sekunden) und dann startet er auch normal.

 

Weiß einer woran das liegt?

 

Vielen Danke im Voraus :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb GamerForever245:

Habe mitlerweile herausgefunden, wie ich das ganze Umgehe. Ich muss bevor ich ihn starte, die Zündung auf ein stellen, das Geräusch welches dabei entsteht abwarten (paar Sekunden) und dann startet er auch normal.

 

Deiner Beschreibung nach könnte beim direkten Starten (Zündschlüssel von 0 auf Starten) noch zu wenig Benzindruck vorhanden sein weil die Benzinpumpe erst beim Einschalten der Zündung eingeschaltet wird.

Normalerweise sollte die Benzinpumpe schon nach Öffnen der Fahrertür eingeschaltet werden, so dass beim Einschalten der Zündung bereits ausreichend Benzindruck anliegt und so der Motor direkt gestartet werden kann.

 

Ein Nicht-Einschalten der Benzinpumpe nach Öffnen der Fahrertür deutet auf ein Problem mit dem Türschloss hin: meist reagiert der Mikroschalter nicht mehr der eine geöffnete Tür feststellt.

Weitere Anzeichen dass dies der Fall ist: Wenn die Fahrertür geöffnet wird, schaltet sich das Innenraumlicht nicht ein.

 

Unabhängig davon: Wie lange dauert das Geräusch nach Einschalten der Zündung? Ich habe keinen Vergleich, aber falls es die Benzinpumpe ist, sollte dieser nicht länger als 1-2 Sekungen brauchen um den Solldruck herzustellen.?

Nur um auszuschließen, dass nicht auch die Benzinpumpe hier einen Einfluß auf das Startverhalten hat.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schonmal für deine Antwort :-)

 

Also das mit dem Innenraumlicht überprüfe ich heute Abend (habe es immer auf aus), ich kann nur sicher sagen, dass er ein Signal gibt, bei geöffneter Türe und noch eingeschaltenem Licht. Der Tankdeckel lässt sich auch noch öffnen. Diese zwei Punkte habe ich in einem anderem Thema gefunden, die auch um Mikroschalter gehen.

 

Ich schätze so 3 sec. ungefähr braucht die Benzinpumpe, genau kann ich heute Abend auch noch schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gamer

Phönix A2 tippt in die richtige Richtung. Das Geräusch das beim öffnen der Türe auftritt ist ein summendes Geräusch kommt von der Benzinpumpe (unser A4 Benziner macht das auch so). Sobald du dein Auto abstellst, baut sich der Benzindruck über die Stunden ab. Bei manchen reicht es trotzdem für einen problemlosen Start, andere (siehe deiner) sind etwas eigen.  Falls die Pumpe sehr lange braucht um den Druck aufzubauen, bei dir geschätzt 3 sec, vielleicht auch eine kleine Undichtigkeit im System in Betracht ziehen.

Bei unserem A4 dauert es höchstens etwas über 1 sec bis die Pumpe stoppt und die hat mittlerweile  über 270000 km gelaufen.

Übrigens der Tipp mit der Innenbeleuchtung ist sehr einfach nachzuvollziehen und du bist nicht der letzte der das Schloss auf der Fahrerseite wechselt, habe ich bei unserem A2 auch schon durch.

 

Grüße und Erfolg beim Fehlerabstellen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat der 1.4er tatsächlich eine Benzinpumpenansteuerung oder hat das bei den A2 nur der FSI? Da können bitte die 1.4er Fahrer mal was sagen.

 

Ansonsten stellt sich die Frage ob es ein Benzindruckthema ist oder ob der Doppeltemperaturgeber hustet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Sepp:

Hat der 1.4er tatsächlich eine Benzinpumpenansteuerung

 

Bei meinem 1.4er läuft die Benzinpumpe beim Öffnen der Fahrertür (fast immer) an. Nur bei kurzer Standzeit nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe 2 BBY in unserer Sammlung. Bei beiden funktioniert beim öffnen der Fahrertür das Licht. Das vorpumpen der Benzinpumpe beim öffnen der Fahrertür haben sie aber beide nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mittlerweile den zweiten 1.4 AUA

Sowohl dieser als auch der davor pumpt auch nicht vor beim Öffnen der Tür. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollten wir bei den Äußerungen der Vorförderung der Kraftstoffpumpe beim A2 auch mal die EZ und den MKB dazu schreiben.

 

Meiner ist ein AUA, EZ 4/2001 und fördert nicht vor, wenn man die Fahrertür öffnet, egal, wie lange er gestanden hat. Das Vorfördern beginnt mit dem Einlegen der Zündung und kann bis 10 Sekunden dauern, schade, daß die "OK"-Anzeige nicht an das Ende dieses Vorgangs gekoppelt ist.

 

Gruß

 

Uli

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seltsam, ich habe 2 1.4i (AUA, AUB) und beide fördern (meist) vor.

Im Zuge meines AUB-Umbaus hatte ich diesbezüglich mal Probleme und konnte das Vorfördern provozieren, in dem ich das Kraftstoffpumpenrelais aus- und wieder eingesteckt habe.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei meinem geht auch die Innenraumbeleuchtung an. Die Benzinpumpe braucht 4 bis 5 sec. wenn man die Zündung startet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Al_2:

Ich habe 2 BBY in unserer Sammlung. Bei beiden funktioniert beim öffnen der Fahrertür das Licht. Das vorpumpen der Benzinpumpe beim öffnen der Fahrertür haben sie aber beide nicht.

 

Mein AUA auch nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Sepp:

Hat der 1.4er tatsächlich eine Benzinpumpenansteuerung oder hat das bei den A2 nur der FSI? Da können bitte die 1.4er Fahrer mal was sagen.

 

vor 13 Stunden schrieb Al_2:

Ich habe 2 BBY in unserer Sammlung. Bei beiden funktioniert beim öffnen der Fahrertür das Licht. Das vorpumpen der Benzinpumpe beim öffnen der Fahrertür haben sie aber beide nicht.

 

vor 13 Stunden schrieb Titus II:

Habe mittlerweile den zweiten 1.4 AUA

Sowohl dieser als auch der davor pumpt auch nicht vor beim Öffnen der Tür. 

 

vor 10 Stunden schrieb Deichgraf63:

Meiner ist ein AUA, EZ 4/2001 und fördert nicht vor, wenn man die Fahrertür öffnet, egal, wie lange er gestanden hat. Das Vorfördern beginnt mit dem Einlegen der Zündung und kann bis 10 Sekunden dauern, schade, daß die "OK"-Anzeige nicht an das Ende dieses Vorgangs gekoppelt ist.

 

vor 1 Stunde schrieb A2 HL jense:

Mein AUA auch nicht!

 

Ich habe nun in den Stromlaufplan geschaut (hätte ich mal vorher gemacht). Ich war fest davon ausgegangen das alle A2 Benziner eine Vorförderfunktion beim Öffnen der Fahrertüre haben.

Für den 1.6 FSI (BAD) ist dort eine Verbindung von Pin 9 des Kraftstoffpumpenrelais zum Konfortsteuergerät (TK - Türkontakt) angegeben => Vorförderung nach Öffnen der Fahrertür sofern der Mindestdruck nicht erreicht ist.

Als nächstes für die 1.4er (AUA/BBY) geschaut und da ist Pin 9 vom Kraftstoffpumpenrelais zwar da aber tatsächlich nicht belegt.

 

Von daher nehme ich die Aussage mit dem Einschalten der Kraftstoffpumpe nach Öffnen der Fahrertüre für die 1.4er zurück:$.

Evtl. gab es da bei den späteren Modelljahren nochmal eine Änderung( @janihani ?) , dokumentiert ist sie im Stromlaufplan indes nicht.

 

 

vor 6 Stunden schrieb GamerForever245:

Also bei meinem geht auch die Innenraumbeleuchtung an. Die Benzinpumpe braucht 4 bis 5 sec. wenn man die Zündung startet.

 

Mein Verdacht geht weiter in Richtung zu wenig Benzindruck. 4-5 Sekunden zum Aufbauen vom Solldruck finde ich etwas lang.

Vielleicht können noch weitere 1.4er Fahrer das bestätigen und am besten noch dazuschreiben ob direktes Starten des Motors ohne Wartezeit funktioniert.

Zur Püfung der Kraftstoffpumpe gibt es hier noch etwas mehr Information:

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wir selber noch einen bzw. zwei BBY haben, weiß ich, dass diese normal schnell starten. Deshalb ist es mir auch sofort aufgefallen und es klingt auch von außen so, als würde der Motor anfangs gleich wieder ausgehen, da er stotternd startet. Außer wie bereits gesagt, ich stelle die Zündung auf ein, warte das Geräusch ab und dann läuft er.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da würde ich mal wie bereits gesagt, die Pumpe testen und auf Undichtigkeiten im Kraftstoffsystem testen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Phoenix A2:

Evtl. gab es da bei den späteren Modelljahren nochmal eine Änderung( @janihani ?) , dokumentiert ist sie im Stromlaufplan indes nicht.

 

Da der AUB mal ein 1.6er war, hat er die entsprechende Verkabelung. Bei meinem 1.4er aus 2001 muss ich das nochmals prüfen. Mir war so, dass die Pumpe ab und an anläuft. Ich kann mich aber auch irren. Zumindest fiel mir das bei meinem AUB-Umbau auf, dass die Pumpe nicht anlief.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.