Jump to content

Recommended Posts

Hi Forum!

 

Ich habe eine allgemeine Frage zur AGR beim 1,4 TDI: 

Ist es bei diesem Motor eigentlich ein Problem, daß durch die AGR der darauf folgende Teil des Ansaugsstrang auf Dauer mit Ruß zugekleistert wird? 

Und falls ja, wie oft muss man diesen Schmadder dann üblicherweise beseitigen, so als Hausnummer, und wie aufwändig ist das?
Alle 100 tkm? Oder erst, wenn irgendeine Fehlermeldung aufpoppt?

 

Klumpigen Ruß in der Ansaugung sieht man ja  bei allen möglichen Motorrevisions-Videos von Dieselmotoren, aber ich kenne die speziellen Eigenarten dieser Maschine eben noch nicht so. 

Bei Kauf meines früheren 124 / 250er Benz war die Ansaugbrücke durch die AGR so dermaßen verklebt (würg), der hat damals kaum noch Luft bekommen, das war zum Teil um gut 70% eingeschnürt. 

Ich habe nach der Reinigung des ganzen Geraffels den Zugang des Abgases zur AGR-Einheit blockiert (mit dem Blech zurechtgeschnittenen Konservendose :D).
Dann bröselte auch nach und nach allmählich der Dreck von den Ventilschäften ab. Ich hatte keinen Blues mehr damit.
Ist das sowas ähnliches auch ein beim A2 TDI übliches Procedere?

 

VG, 

DNSWLG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht schon, dann muss das aber auch programmiert werden weil sonst die MKL angeht.

Bei meinem 1.2tdi sah die Ansaugbrücke nach 464tkm mit wahrscheinlich noch originalem AGR so aus:

 

20190526_133711041_iOS.thumb.jpg.c43edf0d20f65ba09964df36ece91ed1.jpg20190526_133722327_iOS.thumb.jpg.ae052cb8dd2f4e621bcd6b041be631f2.jpg

 

Zwei Monate später habe ich das AGR nochmal getauscht, scheinbar hatte sich durch das neue, gängigere Teil eine gewisse Reinigungswirkung eingestellt. Aber ich hätte sie am liebsten auch deaktiviert...

20190720_101148233_iOS.thumb.jpg.85986728d30527680b51248369978f9c.jpg20190720_101151169_iOS.thumb.jpg.1ff5766a7a616d9192452be87e0c3617.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht ja echt fies aus, diese fetten Brocken von Dreck im Ansaugtrakt ... man fragt sich unwillkürlich, warum man unter solchen Umständen überhaupt eine Luftfilter hat

(jaaa, weiß schon: weiche Rußklumpen versus bösen, harten Sand ... trotzdem...)

 

Aber warum sollte die MKL angehen, wenn man die Abgaszuführung von unten im Bild 3 verschließt? Das AGR-Ventil würde ja ganz normal weiterarbeiten, es käme nur kein Abgas mehr rein.
Wie sollte dann die Motorsteuerung erfahren, daß die Abgaszuführung mechanisch blockiert ist, kommen da noch Sensoren? 


VG,

DNSWLG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim AMF ist die von Dir genannte Vorgehensweise technisch möglich, wenn auch nicht offiziell - schließlich verschlechtert sich Dein NOx.

Der Ansaugtrakt findet es toll, dem MSG ist es egal, der Motor kommt evtl etwas langsamer auf Temperatur und die DUH findet es gaaaaaanz schlimm. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, die DUH findet es eher toll, daß mein Auto so schön wenig Sprit braucht ... :D


Danke für die Info!

 

VG,

DNSWLG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.