Jump to content
janihani

Autoverkauf Betrugsversuch?

Recommended Posts

Ich möchte ein Auto verkaufen und habe daher bei Ebay Kleinanzeigen eine Anzeige geschaltet. Anstatt nun über die Nachrichtenfunktion eine Nachricht zu erhalten, werde ich per SMS benachrichtigt und gebeten, per Gmail-Email-Adresse Kontakt aufzunehmen. Nun gut, man kann ja mal eine Email schreiben.
 

Guten Morgen, der A2 ist noch verfügbar.

Gruß

...


Es  vergingen einige Stunden und der Kaufinteressent meldete sich auf meine Email.

 

Guten morgen und entschuldigen Sie meine späte antwort, ich bin daran
interessiert, Ihr auto zu kaufen, wie lange sie es schon besitzen,
wann es zuletzt gewartet wurde, ich werde die bilder sehen wollen und
zu welchem preis sie bereit sind, es zu verkaufen.

 Grüße.

Seltsam. Die meisten Dinge stehen doch in der Anzeige. Hmmmm.

Meine Antwort ließ nicht lange auf sich warten.

 

Guten Tag Hr. Welbers,
das Auto habe ich seit 2014. Wartungen und Reparaturen werden bei Bedarf
ausgeführt. In meiner Anzeige habe ich 18 Bilder hinterlegt. Der Preis ist
ebenfalls in der Anzeige genannt.

Gruß

Nun bekomme ich eine schöne Geschichte zu lesen

 

Hallo,

        ich kaufe das auto zu meinem neuen wohnort in Österreich und
meine Spedition wird für alle papierarbeiten, falls nötig, und die
abholung von Ihrer wohnadresse mit allen notwendigen Dokumenten
verantwortlich sein, sobald ich das Geld auf Ihr Bankkonto überwiesen
habe, da ich aufgrund der Entfernung kein Bargeld mit zu Ihnen nach
Hause bringen kann und die Speditionsfirma auch gesagt hat, dass sie
keine Bargeld lieferungen durchführen, so dass unten meine Wohnadresse
in Österreich steht, wo ich wohne. Falls Sie einen Kaufvertrag
benötigen, habe ich einen unterzeichnet, was also der letzte Preis
ist, den Sie bereit sind, mir das Auto zu verkaufen, und außerdem
werden noch weitere Bilder benötigt, falls Sie welche dabei haben.

Mein Name: Welbers Carl
Adresse: Straße 3B
A-2104 Spillern
Österreich

Ich warte auf deine freundliche Antwort.


Natürlich antwortete ich ihm.

 

Sehr geehrter Herr  Welbers,
die von Ihnen angegeben Straße ist unvollständig. Bitte ergänzen Sie die Adresse.

Ich finde es ungewöhnlich, dass Sie ein Auto kaufen wollen, was sie noch nicht einmal gesehen oder Probe gefahren haben. Bitte rufen Sie mich im Laufe des Tages an.

Meine Telefonnummer lautet:

+49 000 00 00 000

Ich habe heute neue Bilder vom Fahrzeug angefertigt.

Mit freundlichen Grüßen


Anmerkung: Die Bilder habe ich mit der Email verschickt.

 

Die Antwort seinerseits ließ nicht lange auf sich warten.

 

Danke, ich werde direkt auf Ihr IBAN (Bankkonto) einzahlen, sobald Sie mir Ihren Kontonamen und Iban wie unten angegeben mitteilen, und das Auto wird erst abgeholt, wenn Sie das Geld auf Ihr Bankkonto überwiesen haben. Außerdem wird sich das Transportunternehmen dann per E-Mail mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Abholtermin und eine Abholzeit zu vereinbaren.

Kontoname:
IBAN:

Letzter Preis:

Vielen Dank, ich hoffe auf Ihre Antwort.

 

Ich bat ihm darum, mir eine Kopie von seinem Ausweis zu schicken, was recht schnell erfolgte.

 

Moderator:

Habe das Bild mal rausgenommen. Wenn das eine geklaute Identität ist muss die nicht noch weiter verbreitet werden. Gruß, Michael

Tja, so ein Bild vom Ausweis muss ja nicht von einem selbst stammen. Das Bild kann ja Hr. Welbers jemand anderes zugeschickt haben. Wa?

Also schrieb ich dann folgende Nachricht. :)

 

Danke für die schnelle Zusendung.

Das Bild vom Ausweis kann schon alt sein.

Bitte rufen Sie die Webseite https://www.zeitverschiebung.net/de/city/2950159 auf.

Halten Sie nun den Ausweis vor die Webseite, so dass Datum und Uhrzeit und auch der Ausweis gut lesbar sind.

Machen Sie ein Foto von der Vorder- und Rückseite.

Machen Sie auch ein Foto von Ihrem Gesicht. Im Hintergrund sollte ebenfalls die Webseite sichtbar sein.

Gruß

Eigentlich wollte ich schreiben, dass er als Hintergrund eine aktuelle Tageszeitung nehmen soll. Aber wer kauft heute noch Zeitungen? Und die im Netz haben kein aktuelles Datum und Uhrzeit (schön groß und gut lesbar) mehr.  Daher die Idee mit dem Link. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten.  :D

weil ich bei Ihnen ein goldenes Auto kaufen möchte, sollte ich diesen ganzen Stress durchmachen?? Sie können andere Kunden von Ihnen so stressen und nicht mich.

 

Ich bekam mehrere SMS mit der Aufforderung per Email zu antworten.

Was auffällig ist, dass die Rufnummer von der die SMS kam, nur wenige Ziffern lang war.

 

 

 

 

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo, typischer Fall von geklauter Identität um an Daten etc. zu kommen.

 

Ich reagiere auf solche SMS oder Mails garnicht mehr. Entweder jemand nimmt sich die Zeit anzurufen oder lässt es grad bleiben.

 

Wie es sich jetzt verhällt mit einem Wohnort in Ö und einem Perso aus DE bin ich mir nicht sicher. Wenn er in Ö gemeldet ist braucht er aber auch sicherlich ein passendes Ausweisdokument mit Adresse etc.

 

Zudem das schlechte Deutsch. Da weißte direkt das derjenige der das Schreibt sonst Mails von nigerianschen Prinzen verschickt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde das Ganze bei der Polizei als versuchten Betrug anzeigen. Du würdest damit wahrscheinlich auch dem wahren Carl Welbers einen großen Gefallen tun, der möglicherweise noch nicht einmal weiß, dass seine Identität gestohlen wurde. Auch wenn der Betrüger wahrscheinlich nicht zu fassen ist, würde die Aktion wahrscheinlich den wahren Herrn Welbers vor einigen Problemen bewahren.

 

Also ich persönlich würde mich darüber freuen, wenn meine Identität gestohlen wäre.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 29 Minuten schrieb HellSoldier:

Jo, typischer Fall von geklauter Identität um an Daten etc. zu kommen.

 

Ich reagiere auf solche SMS oder Mails garnicht mehr. Entweder jemand nimmt sich die Zeit anzurufen oder lässt es grad bleiben.

 

Wie es sich jetzt verhällt mit einem Wohnort in Ö und einem Perso aus DE bin ich mir nicht sicher. Wenn er in Ö gemeldet ist braucht er aber auch sicherlich ein passendes Ausweisdokument mit Adresse etc.

 

Zudem das schlechte Deutsch. Da weißte direkt das derjenige der das Schreibt sonst Mails von nigerianschen Prinzen verschickt.

Schließe mich hier an.

 

Klassiker... Identität bzw. Perso geklaut. Davon abgesehen: Wenn ein Mensch aus D nach Ö zieht und dort eine offizielle Meldeadresse besitzt, erhält er einen "Meldezettel"(so heißt das Ding offiziell in Österreich) der österreichischen Kommune. Die Fehler in der Grammatik, lassen auf Google-Übersetzer schließen, gepaart mit vorhandenen grundsätzlichen Deutschkenntnissen bzw. Erfahrungen. Ich bin jetzt kein Profiler, aber dass das Ding zum Himmel stinkt, riech ich sogar durchs Internet :D

 

Gruß

Edited by A2Hesse
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass die Identität gestohlen wurde. Sie wird jetzt missbraucht.

 

Hr. Welbers wird seinen Perso fotografiert haben und das Bild (freiwillig) versandt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb janihani:

Ich glaube nicht, dass die Identität gestohlen wurde. Sie wird jetzt missbraucht.

 

Hr. Welbers wird seinen Perso fotografiert haben und das Bild (freiwillig) versandt haben.

 

Welchen Unterschied macht das? Am Ende gibt sich jemand Fremdes als er aus. Ob die Identität jetzt nur missbraucht wird oder auch gestohlen wurde ist am Ende ja dann egal. Der Betrüger geht Verbindlichkeiten im fremden Namen ein, um nicht selbst verantwortlich zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diebstahl und Missbrauch sind nun mal 2 verschiedene Dinge. Aber ja, du hast Recht, denn am Ende zählt ja nur, ob ich kein Auto (bwz. Gegenstand) und auch kein Geld habe.

 

Aber wenn ich ehrlich soll, wurde auch ich schon mal nach einem Bild vom Perso gefragt und habe es bereitwillig gemacht.

Nun denke ich darüber nach, wie ich das beim nächsten Mal handhaben soll und wie ich den Missbrauch verhindern kann.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb janihani:

Nun denke ich darüber nach, wie ich das beim nächsten Mal handhaben soll und wie ich den Missbrauch verhindern kann.

 

Ein Wasserzeichen über das Foto legen mit dem Namen des Verkäufers und dem Datum der Aufnahme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Idee 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zeitverschwendung, da weiß man doch schon bei der zweiten Anwort wo die Reise hingeht.

Mich nervt das die Leute bei Anzeigen ihre Telefonnr. nicht mehr angeben und man ewig warten muss bis die antworten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb xrated:

Zeitverschwendung, da weiß man doch schon bei der zweiten Anwort wo die Reise hingeht.

Mich nervt das die Leute bei Anzeigen ihre Telefonnr. nicht mehr angeben und man ewig warten muss bis die antworten.

Weil man, wenn man das macht, mit anrufen von Händlern terrorisiert wird die nach „letzte preis“ fragen. 
 

 

selbst schon erlebt

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb janihani:

anke, ich werde direkt auf Ihr IBAN (Bankkonto) einzahlen, sobald Sie mir Ihren Kontonamen und Iban wie unten angegeben mitteilen, und das Auto wird erst abgeholt, wenn Sie das Geld auf Ihr Bankkonto überwiesen haben. Außerdem wird sich das Transportunternehmen dann per E-Mail mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Abholtermin und eine Abholzeit zu vereinbaren.

Kontoname:
IBAN:

Letzter Preis:

Das reicht mir um den Kontakt unwiderruflich zu Beenden und den Mail Verlauf zu löschen>:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern Abend kam bei mir folgende Anfrage... 

Ja nee ist klar... (hier geht es um ein Fahrzeug von fast 40TEuro.) 

Heute morgen kam dann die Warnung von Ebay-Kleinanzeigen.... 

Screenshot_20200623_200752.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 48 Minuten schrieb xrated:

Zeitverschwendung, da weiß man doch schon bei der zweiten Anwort wo die Reise hingeht.

 

Gerade eben schrieb Bluman:

Das reicht mir um den Kontakt unwiderruflich zu Beenden und den Mail Verlauf zu löschen

 

Ihr habt ja Recht und mir war auch klar, dass das nicht seriös sein kann.

Trotzdem hat es mich gereizt, ihn ein wenig zu beschäftigen und etwas dazu zu lernen, denn die beiden anderen SMS mit ähnlichen Inhalt wurden erst gar nicht beantwortet.

 

vor 54 Minuten schrieb xrated:

Mich nervt das die Leute bei Anzeigen ihre Telefonnr. nicht mehr angeben und man ewig warten muss bis die antworten.

 

Beim nächsten Mal denke ich auch darüber nach, ob ich noch meine Telefonnummer angebe. Wie man an dem Beispiel sehen kann, hat das seinen Grund.

 

vor 17 Minuten schrieb HellSoldier:

Weil man, wenn man das macht, mit anrufen von Händlern terrorisiert wird die nach „letzte preis“ fragen. 

 

Zum Glück blieben bisher diese Anrufe aus.

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer diese Frage " ... ist noch verfügbar/zu haben"

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Obwohl...die Frage nach der Verfügbarkeit stelle ich auch manchmal.

 

Gelegentlich lassen die  VK  das Inserat nach dem Verkauf einfach weiterlaufen um zu gucken, wie viele sich noch melden (  irgendein sportlicher Ehrgeiz)

 

Oder sie haben bereits ein oder zwei Interessenten einen Termin zur Besichtigung zugesagt...das erfährt man dann schon mal im Voraus.

 

Daher  finde ich  die Frage nicht so schlimm.

 

Die  nach Fahrzeug-Ident. und  Kontonummer hingegen...ha,ha,ha.

 

Ich hatte  mal einen VW Bus im Fokus. Standort Madrid. Den wollte der VK gegen Vorkasse  nach  Bremerhaven verschiffen, dort könnte  ich mir den angucken und bei Nichtgefallen  einfach  wieder nach  Hause fahren. Fand ich schon lustig.

Ich bot ihm an, am WE nach Madrid zu fliegen....fand er  zu aufwändig, ach ne..

 

Aber ich wollte mehr Spaß  und fragte ihn nach der Briefkopie, die er mir bereitwillig zusandte.  Leider stammte dieser  von einer  VW- Bus- Pritsche falschen Baujahrs und nicht von der  EX- Feuerwehr, die er  inseriert hatte. Hab es dann mobile gemeldet. Inserat war wenige Stunden später raus.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb janihani:

ich werde direkt auf Ihr IBAN (Bankkonto) einzahlen, sobald Sie mir Ihren Kontonamen und Iban wie unten angegeben mitteilen, und das Auto wird erst abgeholt, wenn Sie das Geld auf Ihr Bankkonto überwiesen haben.

 

Ich frage mich, in welche Fallen man tappen kann oder wie der Betrug letztlich funktioniert?

 

Auch wenn (noch) kein schriftlicher Kaufvertrag vorliegt, ist (nach meinem/allgemeinen Verständnis) ein wirksamer Kaufvertrag zu stande gekommen.

Er bietet an, Geld zu überweisen, und ich gebe ihm meine Kontoverbindung/Paypal Adresse. (Angebotsabgabe/Angebotsannahme, Konkludentes Handeln)

Somit erwirkt er dadurch ein Recht an der Ware oder anders ausgedrückt auf Herausgabe der Ware.

 

Ich denke, man kann auch in eine Falle tappen, wenn man die IBAN oder Paypal Adresse heraus rückt, aber den Kaufpreis nicht zuvor festgelegt hat. Der Käufer zahlt 1 Cent und man ist verpflichtet den Wagen/die Ware heraus zu geben.

 

Eine weitere Falle sehe ich, wenn man ihm, wie gewünscht, die IBAN/Paypal-Adresse mit dem Kaufpreis mitteilt, er aber nur 1 Cent/ein Bruchteil/eine Anzahlung des Kaufpreises überweist, und man nicht auf Restzahlung bei Abholung/Übergabe vereinbart hat.


Ich denke, man muss das Fahrzeug/die Ware heraus geben, wenn auf einmal die Spedition vor der Türe steht (und gegebenenfalls die Polizei hinzu holt).

 

Nach meinen bisherigen Erfahrungen können Überweisungen nicht rückgängig gemacht werden, sprich, wenn das Geld auf meinem Konto eingegangen ist, kann es nicht zurück gebucht werden (, außer jemand hat ein Bankkonto gehackt). In Zeiten von PSD2 sollten Bankbetrügereien (fast) unmöglich sein.

 

Anders bei Paypal. Da musste ich schon miterleben, dass ein Käufer bei Paypal einen Fall aufgemacht hat, weil die Ware angeblich nicht der Beschreibung entsprach. Der Käufer erhoffte sich eine Fritzbox 7490 obwohl das nirgends beschrieben war und die Fotos von der Fritzbox eindeutig waren. Paypal hatte das Geld gesperrt und wenn es ganz schlecht gelaufen wäre, wäre Fritzbox und Geld weg.

 

vor 29 Minuten schrieb tompeter69:

Die  nach Fahrzeug-Ident. und  Kontonummer hingegen...ha,ha,ha.

 

Ich verkaufe oft A2 Teile und viele bezahlen per ÜW oder mit Paypal. Insofern nichts ungewöhnliches für mich.

Ich nehme mal an, dass du auch schon (vielen) Fremden deine Bankverbindung mitgeteilt hast.

 

vor 29 Minuten schrieb tompeter69:

Aber ich wollte mehr Spaß  und fragte ihn nach der Briefkopie, die er mir bereitwillig zusandte. 

 

Du fragst nach einer Briefkopie, in der ja die Fahrzeug-Identnr. zu finden ist, und findest selbst hingegen die Frage nach der Fahrzeug-Ident komisch?

 

Nach einigen Beiträgen im Fernsehen, weiß ich, dass man nicht die Versicherung und schon gar nicht das Kennzeichen heraus geben soll, weil sonst die Interessenten sich beim Zentralverband der Autoversicherer melden und einen Schaden melden, der dann zu meinen Lasten geht.

 

vor 29 Minuten schrieb tompeter69:

Ich hatte  mal einen VW Bus im Fokus. Standort Madrid. Den wollte der VK gegen Vorkasse  nach  Bremerhaven verschiffen, dort könnte  ich mir den angucken und bei Nichtgefallen  einfach  wieder nach  Hause fahren. Fand ich schon lustig.

 

Solch Angebote hat ich auch schon. Hier ist klar, dass nach der ÜW das Geld weg ist.
Cool, dass du angeboten hast, hinzufliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb janihani:

Ich frage mich, in welche Fallen man tappen kann oder wie der Betrug letztlich funktioniert?

 

Ich habe ein ähnliche Masche mal bei dem Verkauf eines Laptops mitbekommen. Der Käufer hat dort ein gefälschtes PayPal-Schreiben an meine Emailadresse gesendet, in welchem stand, dass PayPal die Zahlung erhalten hat, die Auszahlung aber routinemäßig gesperrt hat, da der Versand ins Ausland erfolgt. Damit die Auszahlung auf mein Konto erfolgt müsste ich an PayPal einen Beleg über die Einlieferung des Laptops bei der Post schicken. Dann bekäme ich auch das Geld.

 

Wahrscheinlich würde soetwas beim Autoverkauf auch passieren. Da würde es dann heißen "Das Geld wurde überwiesen, aber die Bank hat es gesperrt. Mein Fahrer ist schon unterwegs. Bitte geben Sie ihm das Auto mit. Hier ein Screenshot der Überweisung. Bla Bla Bla". Ich denke dass der Punkt der ist: Es gibt bestimmt viele Leute, die das Ganze durchschauen. Aber wer den Betrug bis zum Termin mit dem "Spediteur" nicht begrifffen hat, wird wahrscheinlich auch auf sowas hereinfallen. Es muss ja nur 1/100 mal klappen und der Aufwand hat sich gelohnt. Der vorgefertigte Text ist schnell an unterschiedliche Anzeigen geschickt.

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb janihani:

 

Ich frage mich, in welche Fallen man tappen kann oder wie der Betrug letztlich funktioniert?

 

"Ein Verrechnungsscheck kann auch bei einer anderen Bank eingelöst werden. Hier überweist die Bank in der Regel den Betrag auf das Konto des Einlösers unter dem Vorbehalt des tatsächlichen Eingangs. Sie überprüft dann bei der Bank des Ausstellers, ob das Geld von dessen Konto abgebucht werden kann. Wenn der Scheck nicht gedeckt ist, dann nimmt die Bank vom Konto des Einlösers eine Rückbuchung vor. Dem Aussteller berechnet seine eigene Bank eine Gebühr, weil er einen Scheck ausgestellt hat, ohne über die nötigen Geldmittel zu verfügen. "

 

Soviel ich mal gelesen habe, wird dir sogar zuviel Geld "überwiesen", der Käufer wird dich dann bitten Ihm die Differenz zurück zu überweisen weil Ihm angeblich ein Fehler unterlaufen ist usw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Masche mit den Verrechnungsschecks ist bekannt. Es können mehrere Wochen vergehen, bis die Rückbuchung erfolgt.

 

Auch die Masche mit (versehentlich) zu viel "gezahlten" Geld ist bekannt. Aber die "Zahlung" erfolgt nicht per Überweisung, sondern per Verrechnungsscheck. Das zuviel gezahlte Geld soll man dem Abholer geben. Geld weg, Auto weg.

 

Eine Überweisung kann so weit ich weiß, nicht einfach zurück geholt werden. Man kann sich an die Bank wenden und es versuchen, aber eine Garantie, dass es klappt, gibt es nicht. Die fremde Bank wird dem Empfänger um eine Stellungnahme bitten und wenn der zugibt, dass es zuviel war oder er der falsche Empfänger ist, dann sind die Erfolgsaussichten gut.

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was lernen wir daraus ... nur Bares ist Wahres

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb MustPunish:

Was lernen wir daraus ... nur Bares ist Wahres

 

Ich habe mir letztens ein Auto angeschaut und der Verkäufer, ein Polizist, bestand darauf, dass man zusammen mit ihm das Geld zur Bank bringt und einzahlt. Er gab an, dass Falschgeld im Umlauf ist.

Tja, die Banken haben Samstags(nachmittags) oder Sonntags nicht auf.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns kann man das Geld auch im Automaten einzahlen. Der prüft die Scheine auch auf Echtheit und das 24/7 :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb MustPunish:

Bei uns kann man das Geld auch im Automaten einzahlen. Der prüft die Scheine auch auf Echtheit und das 24/7 :D

 

Jetzt wo du es sagst, die Einzahlautomaten gibt es hier auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb MustPunish:

Was lernen wir daraus ... nur Bares ist Wahres

So ist es Barzahlung bei Abholung alles andere (Überweisung) ist mit Risiken verbunden etwa Datenmissbrauch den ich mir zwar nicht vorstellen kann den es aber über wenig

gesicherte Server im Ausland gibt .

Ich habe etliche E-Teile von Käfer und CO über eBay Verkauft immer mit einem Mulmigen Gefühl hatte aber bisher Glück waren ja oft nur Kleinbeträge aber mein Grundsatz

alles über 1000,- Euro nur bei Abholung im Bar .

Bestes Beispiel dafür mein A6 2,8 Biturbo S-Line Quattro (S6 darf ich nicht mehr Schreiben :D) der weit unter Wert weg ging weil über EBAY nur Unsinnige Gebote kamen worauf dann nach kurzer Zeit Seltsames Volk vor meiner Haustür Erschienen und mir 100,- Euro bei sofortiger Mitnahme boten .

Ich hab das Auto "3 Mal" einstellen müssen und ihn im Endeffekt an einen davor bittenden für 500,-Euro Verschenkt weil er aus der Nähe kam und Seriöses Interesse an diesem

Tollen Auto zeigte der sendet mir heute noch Bilder seines Traumwagens :)

Die Typen sind mittlerweile so Dreist das sie sich die Adressen bei mobile oder EBAY über die Meldedaten Besorgen und Utopische Gebote Abgeben um vor Ort den Verkäufer

zu erzählen "Krigste nic los für den Preis ich bitte dir und nehme sofort mit".

Die Marktplätze EBAY, Mobile, Amazon usw sind mit Vorsicht und Erfahrung noch Nutzbar aber ein Restrisiko bleibt leider :(

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb MustPunish:

Bei uns kann man das Geld auch im Automaten einzahlen. Der prüft die Scheine auch auf Echtheit und das 24/7 :D

Leider setzt das die Weitergabe deiner Bankdaten voraus also wider Riskant :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Bluman:

Leider setzt das die Weitergabe deiner Bankdaten voraus also wider Riskant :(

 

Kommt drauf an wie man es macht. Wenn ich mit dem Käufer zusammen zum Automaten gehe, dann aber meine Karte einführe wird das Geld direkt auf mein Konto gebucht. Also keine Bankdaten :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe wenn überhaupt die Tagesgeld Kontonummer raus. Diese Konten sind Einbahnstraßen. Es geht Geld von extern rauf, runter geht nur aufs Referenzkonto das im Onlinebanking hinterlegt ist. B|

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Mankmil:

Ich gebe wenn überhaupt die Tagesgeld Kontonummer raus. Diese Konten sind Einbahnstraßen. Es geht Geld von extern rauf, runter geht nur aufs Referenzkonto das im Onlinebanking hinterlegt ist. B|

 

Ähm kante ich noch nicht Super :TOP:

Muss mich mal bei meiner Bank Schlau machen danke für den TIP :jaa:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Mankmil:

Ich gebe wenn überhaupt die Tagesgeld Kontonummer raus. Diese Konten sind Einbahnstraßen. Es geht Geld von extern rauf, runter geht nur aufs Referenzkonto das im Onlinebanking hinterlegt ist. B|

 

Das ist ein sehr guter Tipp.

Zustimmung: Abbuchungen vom Tagesgeldkonto gehen nur auf das angegebene Referenzkonto.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem mit den Vorab-Überweisungen ist folgendes:

 

Die Zahlungen laufen dann meist über Western-Union ( und ähnliche Institute)

 

Von diesen Banken kannst du das Geld noch  14 Tage  zurückanfordern.

 

Ergo:

 

Auto weg, kohle auch weg, Auto also  verschenkt.

 

Deine Bankdaten gehen dann eventuell noch an Dritte, die dubiose Lastschriften von deinem Konto ziehen oder dir  Mahnbescheide für Dinge schicken, die du nie gekauft hast

 

Habe das in der Praxis schon zwei Mal mit Kunden erlebt und einmal vermeiden können.

 

Für die Prüfung von Bargeld gibt es ganz einfache Stifte und eben die  Sicherheitsmerkmale  der verschiedenen  Scheine. Oder man trifft sich eben in der Bank zur Geldübergabe.

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb tompeter69:

Das Problem mit den Vorab-Überweisungen ist folgendes:

 

Die Zahlungen laufen dann meist über Western-Union ( und ähnliche Institute)

 

Von diesen Banken kannst du das Geld noch  14 Tage  zurückanfordern.

 

:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder was gelernt, dasss bei einer gebuchten Überweisung das wieder zurück gebucht werden kann ohne mein Einverständnis, wusste ich bisher nicht ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei einigen Banken bzw im Netz nachgeschaut.

https://www.postbank.de/postbank/pr_presseinformation_2016_01_27_ueberweisungs_irrlaeufer.html

https://www.postbank.de/postbank/pr_presseinformation_2018_01_10_erste_hilfe_bei_falscher_ueberweisung.html

 

Solange der Betrag nicht auf dem Empfängerkonto gutgeschrieben ist, kann eine Überweisung zurückgerufen werden.

 

Sie schreibt den Empfänger des überwiesenen Betrages an und fordert ihn zur Rücküberweisung des Geldes auf. Der Handlungsspielraum der Bank ist hierbei allerdings begrenzt. Bleibt die Rückzahlung aus, kann nur noch der Auftraggeber der Überweisung seine Forderung geltend machen – über rechtliche Schritte gegenüber dem Zahlungsempfänger.

 

Wird das Geld auf dem Konto des Empfängers gutgeschrieben, kann es nur mit dessen Einverständnis zurück gebucht werden.

Falls sich dieser nicht kooperativ verhält, bleibt leider nur der Weg zum Anwalt.

 

https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/falsche-iban/

Das Geld wird von der Empfängerbank auf dem falschen Konto gefunden und direkt an Sie zurücküberwiesen. Dazu muss der „falsche“ Empfänger zustimmen – die Bank fordert ihn dazu auf.

 

Stimmt der falsche Empfänger nicht zu, gibt die Empfängerbank die Adresse des „falschen“ Empfängers heraus – dazu ist sie verpflichtet. Dann haben Sie die besten Aussichten, Ihr Geld zurückzubekommen, wenn Sie Anzeige erstatten – Kosten entstehen Ihnen dadurch nicht.

 

https://www.sparkasse.de/geld-leichter-verstehen/t/tippfehler-in-ueberweisung.html

Bei einem Überweisungsrückruf ist Ihnen Ihr Kreditinstitut grundsätzlich behilflich. Sie können jedoch auch selbst den Empfänger kontaktieren. Sollte er die Zahlung nicht zurück erstatten,  steht es Ihnen frei, rechtliche Schritte einzuleiten.

 

https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article178014184/IBAN-Kontonummer-Falsch-ueberwiesen-So-bekommen-Sie-Ihr-Geld-zurueck.html

Man müsse auf einen kooperationswilligen Empfänger hoffen. „Ist dieser aber zu dem Vorgang nicht gewillt, sollten rechtliche Schritte eingeleitet und Anzeige erstattet werden“

 

Fazit: Sobald das Geld auf dem Konto ist, kann es nicht einfach zurück geholt werden.

 

Aber, wenn man das Auto/die Ware heraus gibt, bevor das Geld auf dem Konto gutgeschrieben wurde, kann der Verkäufer (relativ einfach) die Überweisung rückgängig machen.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Diese Bankangaben beziehen sich alle  auf den binneneuropäischen Zahlungsraum, in dem per SEPA- Überweisung  gezahlt wird.

Im Auslandszahlungsverkehr  ( also außerhalb  der EU gelten  da manchmal andere Regularien, auch für die Rückforderung  von Schecks). 

Und mit der Nachvollziehbarkeit der Zahlungswege ist das dann auch nicht so weit her.

 

Wir hatten  mal einen Verein in der Kundschaft, der  regelmäßig an ein  Kinderheim in Afrika Geld überwiesen  hat. Die waren schon zufrieden, wenn jede  2. Zahlung dort auch ankam...

Nachforschungsaufträge  verliefen oft im Sand, Geld also einfach verschwunden, einmal kam Geld nach über einem halben Jahr!!!  zurück.  

 

 

Schöne Variante beim Verkauf ist auch das Vorlegen  der Speditionskosten ( Käufer meldet sich und bittet,  die  Speditonskosten für dein verkauftes Fahrzeug vorzulegen, dass dann abgeholt wird. Der Fahrer zahlt dann den Kaufpreis in bar bei Abholung inklusive der Vorausleistung.

 

Hätten Kunden  damals fast gemacht, aber eine  Kollegin war wachsam und hat die zur Polizei geschickt. Die kannten die Nummer schon und mindestens 5 andere Geschädigte, bei den en das Geld dann weg war.

 

Meinen  letzten Fiat  wollte auch ein Händler aus Holland holen. Der  wäre allerdings mit dem Hänger gekommen und hätte vor Ort bar bezahlt. So und  nicht anders  würde mein  Auto ins Ausland gehen.

 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb janihani:

 

Fazit: Sobald das Geld auf dem Konto ist, kann es nicht einfach zurück geholt werden.

 

 

 

Besser ist es, dann habe ich das oben falsch verstanden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mag gern einfache Abläufe, d.h. ich suche mir in so einem Fall einen anderen Käufer auch wenn dieser weniger zahlt.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Bar ist immer so eine Sache.... Als ich damals ein gebrauchtes Fahrzeug bezahlen wollte (Bares aus einen anderen Autoverkauf)  ging die Rennerei los - Thema Geldwäschegesetz. 

Perso hier, Kopie da, Unterschrift hier, Meldung ans Finanzamt, Brief vom Finanzamt wo das Geld herkommt - Kaufvertrag vom alten KFZ geschickt und dann war Ruhe.... Im Nachhinein wäre es einfacher gewesen, dem Händler die Kohle zu überweisen..... 

 

 

Edited by Superduke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.