Jump to content

TÜV Bremse HA


Recommended Posts

Hallo. 
Ich bin wegen der Bremsen (HA) nicht durch den TÜV gekommen. Scheinbar stimmt etwas mit der Trommelbremse links hinten nicht. Könnte mir bitte jemand etwas zu den Werten sagen? (Also wo sind die 25% überschritten? Links ist doch 194 und rechts 138... das ist über 25% aber dann ist doch die rechte Bremse schwächer... oder meinen die bei der Feststellbremsanlage die 108 zu 138? Aber das sind doch nicht >25%, also da darf der Wert doch bei min. 103,5 liegen. Man sagt doch 25% vom höheren Wert oder?) Bitte um Erläuterung. Vielen Dank. :)
 

 

A65D9674-C351-46AD-952F-4DF31B0DE7F4.jpeg

Edited by Jimbo82
Link to post
Share on other sites
  • Replies 101
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Das Gegenstück vor/nach der Stoppmutter ist verdreht. Dieses U-förmige Teil muss waagerecht in der Bremshebelaufnahme liegen. Dann haben deine Bremsseile auch mehr Luft. Die U-Form ist nicht umsonst s

Ja aber für die tatsächlich benötigte Bremswirkung an der HA bei A2 reicht das getrommel locker aus. Ein umbau auf Scheibe ist halt wohl eher was für die Optik wobei ehrlich gesagt ist die HA so unter

Ist ja nicht so, dass ich nicht schon mal die Einstellschraube erwähnt hätte!

Posted Images

vor 22 Minuten schrieb Jimbo82:

Links ist doch 194 und rechts 138... das ist über 25% aber dann ist doch die rechte Bremse schwächer... 

 

Richtig. Die Bremse bremst links stärker als rechts.

 

194 zu 138 ist halt für die HU zu groß und muss korrigiert werden.

108 zu 138 bei der Handbremse wären für meinem Geschmack noch ok.

 

Grundsätzlich scheint die Bremse zu funktionieren.

Rechts scheint der Betriebswert mit der Feststellbremse erreicht zu werden. Das Seil scheint ok zu sein.

Links wird ein viel geringerer Wert mit der Feststellbremse erreicht. Hier scheint was mit dem Seil nicht zu stimmen.

 

Bremsseil prüfen, ob das noch leichtgängig ist. Durch aufgescheuerte Stellen dringt Wasser/Schmutz ein, und die Seile rosten/verdrecken und klemmen irgendwann.

 

Das Y-Bremsseil hat ein Gelenk, was mit der Zeit gerne rostet und das führt auch zu einer einseitigen Bremswirkung.

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb janihani:

 

Richtig. Die Bremse bremst links stärker als rechts.

 

194 zu 138 ist halt für die HU zu groß und muss korrigiert werden.

108 zu 138 bei der Handbremse wären für meinem Geschmack noch ok.

 

Grundsätzlich scheint die Bremse zu funktionieren.

Rechts scheint der Betriebswert mit der Feststellbremse erreicht zu werden. Das Seil scheint ok zu sein.

Links wird ein viel geringerer Wert mit der Feststellbremse erreicht. Hier scheint was mit dem Seil nicht zu stimmen.

 

Bremsseil prüfen, ob das noch leichtgängig ist. Durch aufgescheuerte Stellen dringt Wasser/Schmutz ein, und die Seile rosten/verdrecken und klemmen irgendwann.

 

Das Y-Bremsseil hat ein Gelenk, was mit der Zeit gerne rostet und das führt auch zu einer einseitigen Bremswirkung.

 

 

Danke.

Wie wird der Wert von 138 zu 194 korrigiert? Also wie kommt man rechts auf mehr? 

Also wenn du sagst die Linke ist defekt, wie kann dann die Rechte weniger Kraft haben? Also wie kann der Wert von links höher sein als von rechts. Liegt das an den Seilen, also an der Verteilung, wenn eins defekt ist? Ach so, also an der Feststellbremse sieht man, dass das Seil okay ist von rechts. Aber wieso dann links 194 und rechts 138 hat verstehe ich noch nicht... 

Kannst du mir das bitte noch mal kurz erklären? Danke 

 

Das mit den Seilen ist gut. Das wird natürlich kontrolliert. Sorry, wenn ich das frage: wo ist der Unterschied zwischen Bremsseil und Y-Bremsseil? Danke 

Edited by Jimbo82
Link to post
Share on other sites

Du musst bei der Hinterachse differenzieren zwischen dem Bremsen mit Pedal und Bremsen mit der Handbremse (über Seilzug).

Du hast beim Bremsen über Pedal auf der linken Seite mehr Kraft auf der Bremse. Beim Bremsen über Handbremse aber rechts. Das heißt, dass das Bremsseil, das sich in links und rechts aufteilt, auf die linke Seite zu wenig Kraft überträgt. Die Bremse funktioniert auf der Seite aber grundsätzlich, was der Wert der Pedalbremsung zeigt.

 

Somit wird das linke Bremsseil schwergäng (bzw. schwergängiger als rechts) gehen.

 

Für mich heißt das zusammenfassend: Bremse auf der Hinterachse erneuern und gleichzeitig die Bremsseile erneuern. Ich würde hier direkt den Aufwand betreiben, auch das vordere Seil, das bis zum Handbremshebel führt, mitzutauschen.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Hallo!

Grundsätzlich neigen die Trommelbremsen gerne zu Undichtigkeiten im Bereich der Kolben, die Beläge bekommen Bremsflüssigkeit ab und dann zieht die ungleichmäßig (die Erfahrungswerte beziehen sich jetzt auf Gölfe, vermute beim A2 eine ähnliche Problematik). 

 

Gruß Jevo

 

Link to post
Share on other sites

Jepp - ist bei A2 auch so - hatten bereits 3x defekte und undichte Bremskolben bei div. A2. Erneuert, Bremsteile / Führungen und alles sauber und gangbar gemacht bzw. die verschlissenen Teile erneuert und danach war wieder gut. 

 

Wichtig ist daß man weiss was man da tut denn Bremsen sind Sicherheitsrelevant und da ist kein schauen wir mal wie's geht angesagt.

Edited by gallex2000
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Jimbo82:

Sorry, wenn ich das frage: wo ist der Unterschied zwischen Bremsseil und Y-Bremsseil?

 

Du hast einen Handbremshebel, aber 2 Trommelbremsen. Vom Handbremshebel geht ein Seil ab, dass sich am Unterboden verzweigt. Wie ein Y halt. Von da geht je ein Seil zu den Trommelbremsen.

 

vor 49 Minuten schrieb Bedalein:

Ich würde hier direkt den Aufwand betreiben, auch das vordere Seil, das bis zum Handbremshebel führt, mitzutauschen.

 

Wenn man schon die Seile tauscht, sollte man alle 3 tauschen.

 

Da dafür die Hitzeschutzbleche abgemacht werden müssen, solltest du dich schon mal mit den Stehbolzen beschäftigen. Beim Lösen der Mutter brechen die gerne ab.

 

DSC_0623.JPG

 

Besser ist es, wenn man mit einem Dremel von 2 Seiten parallel zum Stehbolzen rein flext. Dann kann die Mutter leicht gelöst werden, ohne dass der Stehbolzen abreißt.

 

IMG_20170218_134254.jpg

 

 

IMG_0753.JPG

 

IMG_0754.JPG

 

 

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Danke. Gut erklärt. Aber: Ich weiß aber immer noch nicht, wie man die 138 zu 194 ausgleicht... passiert das dann durch neue Seile? Ich dachte die Seile sind für die Handbremse. Mit 138 sollte doch die rechte Bremse (unabhängig von Seilen) nicht mehr gut sein oder? Tüv sagt aber links... 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Bedalein:

Du musst bei der Hinterachse differenzieren zwischen dem Bremsen mit Pedal und Bremsen mit der Handbremse (über Seilzug).

Du hast beim Bremsen über Pedal auf der linken Seite mehr Kraft auf der Bremse. Beim Bremsen über Handbremse aber rechts. Das heißt, dass das Bremsseil, das sich in links und rechts aufteilt, auf die linke Seite zu wenig Kraft überträgt. Die Bremse funktioniert auf der Seite aber grundsätzlich, was der Wert der Pedalbremsung zeigt.

 

Somit wird das linke Bremsseil schwergäng (bzw. schwergängiger als rechts) gehen.

 

Für mich heißt das zusammenfassend: Bremse auf der Hinterachse erneuern und gleichzeitig die Bremsseile erneuern. Ich würde hier direkt den Aufwand betreiben, auch das vordere Seil, das bis zum Handbremshebel führt, mitzutauschen.

Dein 2. Satz. Beim bremsen über Pedal mehr Kraft links als rechts. Bedeutet das, dass rechts die Bremse defekt ist? (Unabhängig von Seile für Hand. Rede nur von den 138 und 194). Möchte das verstehen. Danke 

Link to post
Share on other sites

Die rechte Bremse bringt auf jeden Fall deutlich weniger Leistung. Insofern ja. Das kann viele Gründe haben. Verschleiß, defekter Zylinder, was auch immer.

Das ist auch egal. Du musst sie paarweise tauschen.

 

An Deiner Stelle würde ich folgendes alles ersetzen: Beläge, Trommeln, Zylinder, linkes, rechtes und vorderes Bremsseil. Ich hätte auch mindestens ein Radlager als Ersatz dabei, falls es sich bei der Reparatur zerlegen sollte. Wenn die Radlager noch nie gemacht wurden, würde ich sie wahrscheinlich einfach mittauschen.

Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt so viel in den A2 investiert. Ich kann nicht die kompletten Bremsen und alle Seile noch machen lassen. Man man man. Der Wagen bremst super. 80% ist sowieso die Kraft der VA von den Scheiben. Ich mag die TÜV-Plakette und endlich Ruhe haben! Wie soll man das bezahlen... das 3. Seil auch noch: das dauert Stunden! Da zahle ich in einer Werkstatt 500€! 
Der Wagen läuft super, bremst gut und die nerven mich wieder mit so einer speziellen Sache... okay Bremsen HA neu geht ja noch aber alle Seile... man man man... alleine mache ich das nicht und bei einer guten Werkstatt (wenn man sie denn findet) zahlt man dafür ohne Teile schon 1h links 1h rechts 3h Seile = 350€ plus Teile 180€ also ca 500/600€ :(

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Bedalein:

Für mich heißt das zusammenfassend: Bremse auf der Hinterachse erneuern und gleichzeitig die Bremsseile erneuern. Ich würde hier direkt den Aufwand betreiben, auch das vordere Seil, das bis zum Handbremshebel führt, mitzutauschen.

 

Ganz genau so sehe ich das auch.

Das Verhältnis von Ersatzteilpreisen zu Arbeitszeit steht in keinem Verhältnis.

Komplette Trommelbremsteile incl. der Bremsseile bleibt bei unter 200€.

Dann ist alles neu und funktioniert wieder für Jahrzehnte.

Beim Tausch von Einzelteilen bist Du immer wieder damit beschäftigt nachzubessern.

Hat jetzt doch auch 20 Jahre funktioniert?

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Schwabe:

 

Ganz genau so sehe ich das auch.

Das Verhältnis von Ersatzteilpreisen zu Arbeitszeit steht in keinem Verhältnis.

Komplette Trommelbremsteile incl. der Bremsseile bleibt bei unter 200€.

Dann ist alles neu und funktioniert wieder für Jahrzehnte.

Beim Tausch von Einzelteilen bist Du immer wieder damit beschäftigt nachzubessern.

Hat jetzt doch auch 20 Jahre funktioniert?

Ja bin ich ja bei dir. Aber das 3. Seil :( das macht mich irre. Das soll doch voll der Aufwand sein und das kostet... 

Mag doch auch, dass er top ist. Neu ist immer super. Fahre ihn ja auch noch länger aber dann muss ich einen guten Meister finden, der es mir privat top macht. Ich geh da nicht dran. Muss super sein. Nervt nur so, dass jetzt wieder sowas spezielles ist... 

Edited by Jimbo82
Link to post
Share on other sites

In einer Werkstatt verlangen die viel dafür. Kannst Du das nicht selber machen? Sonst frag doch mal Kollegen vom Schraubertreff in Legden, ob Du bei Ihnen mal vorbeischauen darfst. In der Not hilft Dir sicherlich auch der ein oder andere aus..

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich hatte beim Wechsel der Bremsenteile auch das vordere Seil mitgekauft und deshalb auch mitgewechselt.

Dieses war in meinem Fall aber tatsächlich noch voll funktionsfähig.

Mit diesem Seiltausch könntest Du vielleicht noch pokern und den Tausch nicht einplanen.

Aber bei all den anderen Bremsteilen rate ich dringend zum Kompletttausch.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich hatte das mittlere Seil seinerzeit auch nicht getausch da es wie neu und leichtgängig war. Es sind meistens die zwei hinteren Seile und die Umlekungen wo es fest geht.

Edited by gallex2000
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Vielleicht reicht es schon, wenn du den Nachstellkeil manuell "einstellst". Das kannst du im Rahmen der Einstellung der Feststellbremse machen.

Beide Hinterräder müssen dazu frei drehbar sein, also hinten aufbocken den A2. Handbremse lösen, falls noch nicht geschehen. Eine Radschraube je Seite rausdrehen und durch das Loch den Nachstellkeil mit einem Schraubendreher hochdrücken. Das Bremspedal kräftig mehrmals durchtreten und die Handbremse 4 Rasten anziehen. Im Idealfall lassen sich jetzt beide Hinterräder gerade so eben mit viel Kraft per Hand drehen.

 

Lassen sich beide Räder mit gleichem Kraftaufwand drehen, die Einstellschraube hinten am Handbremshebel (unter dem kleinen Fach) nachziehen, bis beide Räder sich nur noch schwer drehen lassen.

 

Lässt sich eines der Räder leichter drehen als das andere, die Handbremse wieder lösen und an diesem Rad mit einem langen dünnen Dorn den Nachstellkeil etwas nach unten ziehen. Nun die Handbremse wieder anziehen und kontrollieren, ob sich jetzt beide Seiten annähernd gleich schwer drehen lassen. Es kann dazu ein paar Durchgänge benötigen, allerdings habe ich so die ein oder andere Feststellbremse dann im 2. Anlauf durch die HU gebracht.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Danke.

Also bei mir lässt sich das rechte Rad ganz leicht drehen und das linke so gut wie nicht (auf der Bühne). Als Info. 
 

Wenn man „Alles“ machen lässt (Beide Bremsen komplett und alle 3 Seile) wäre da 175€ (ohne Teile) okay? Danke 

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Jimbo82:

Danke.

Also bei mir lässt sich das rechte Rad ganz leicht drehen und das linke so gut wie nicht (auf der Bühne). Als Info. 
 

Wenn man „Alles“ machen lässt (Beide Bremsen komplett und alle 3 Seile) wäre da 175€ (ohne Teile) okay? Danke 

Wenn du jemanden hast der dir das für 175€ macht, dann lass es ihn machen. Da zahlt derjenige drauf.

 

Ich habe letztes Jahr für Bremse hinten inkl aller Seile und das vordere Radlager so 900€ gezahlt, nachdem ich die Bremse hinten einmal gemacht hatte werde ich das nie mehr selbst machen, das kostet zu viele nerven

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Bedalein:

Du musst bei der Hinterachse differenzieren zwischen dem Bremsen mit Pedal und Bremsen mit der Handbremse (über Seilzug).

Du hast beim Bremsen über Pedal auf der linken Seite mehr Kraft auf der Bremse. Beim Bremsen über Handbremse aber rechts. Das heißt, dass das Bremsseil, das sich in links und rechts aufteilt, auf die linke Seite zu wenig Kraft überträgt. Die Bremse funktioniert auf der Seite aber grundsätzlich, was der Wert der Pedalbremsung zeigt.

 

Somit wird das linke Bremsseil schwergäng (bzw. schwergängiger als rechts) gehen.

 

Für mich heißt das zusammenfassend: Bremse auf der Hinterachse erneuern und gleichzeitig die Bremsseile erneuern. Ich würde hier direkt den Aufwand betreiben, auch das vordere Seil, das bis zum Handbremshebel führt, mitzutauschen.

Kannst du mir bitte sagen, beim normalen Bremsen über das Pedal, ob die Werte 194 und 138 sagen, dass die rechte Bremse defekt ist? Du meintest das muss korrigiert werde... wie denn? Durch die Seile (die doch nur dann zur Geltung kommen, wenn man mit der Handbremse und nicht mit dem Pedal bremst... oder habe ich da was falsch verstanden?! Also ich möchte wissen, ob auch die rechte Bremse defekt ist. Danke) 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb morgoth:

Wenn du jemanden hast der dir das für 175€ macht, dann lass es ihn machen. Da zahlt derjenige drauf.

Danke. Wieso zahlt er denn drauf? Ich besorge ihm doch alle Teile dazu. Es ist nur die Arbeit mit 175€. Ist das okay? 

Link to post
Share on other sites

 

vor 3 Minuten schrieb Jimbo82:

Kannst du mir bitte sagen, beim normalen Bremsen über das Pedal, ob die Werte 194 und 138 sagen, dass die rechte Bremse defekt ist? Du meintest das muss korrigiert werde... wie denn? Durch die Seile (die doch nur dann zur Geltung kommen, wenn man mit der Handbremse und nicht mit dem Pedal bremst... oder habe ich da was falsch verstanden?! Also ich möchte wissen, ob auch die rechte Bremse defekt ist. Danke) 

Die Bremswirkung ist rechts zu wenig. Das hat nichts mit den Seilen zu tun, das ist ein eigenes Thema. Aber irgendwas stimmt mit der Bremse nicht. Beläge verschlissen/gerissen, Zylinder undicht, Luft im System, was auch immer. Das siehst Du erst, wenn Du die Bremse aufmachst. Insofern brauchst Du alle Teile für beide Seiten. Das macht auch dahingehend Sinn, damit Dir nicht in den nächsten Monaten vielleicht das nächste Teil ausfällt.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Bedalein:

 

Die Bremswirkung ist rechts zu wenig. Das hat nichts mit den Seilen zu tun, das ist ein eigenes Thema. Aber irgendwas stimmt mit der Bremse nicht. Beläge verschlissen/gerissen, Zylinder undicht, Luft im System, was auch immer. Das siehst Du erst, wenn Du die Bremse aufmachst. Insofern brauchst Du alle Teile für beide Seiten. Das macht auch dahingehend Sinn, damit Dir nicht in den nächsten Monaten vielleicht das nächste Teil ausfällt.

Super Danke. Das wolle ich wissen. Darum geht es nämlich. Also selbst wenn die Seile passen und die Werte (links) der Handbremse, hat die rechte Bremse definitiv ein Leistungsproblem, richtig? Also sollte getauscht/angeschaut/ersetzt werden?

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Jimbo82:

Also sollte getauscht/angeschaut/ersetzt werden?

 

Genau. Gleich tauschen. Wenn Du es schon aufmachst, kannst Du es auch gleich tauschen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Bedalein:

 

Genau. Gleich tauschen. Wenn Du es schon aufmachst, kannst Du es auch gleich tauschen.

Das Führungsrohr hat die Nummer 8Z0711951C. Wieso finde ich das nicht im Netz/Zubehör? Muss man das Original von Audi holen? Danke 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Jimbo82:

Das Führungsrohr hat die Nummer 8Z0711951C. Wieso finde ich das nicht im Netz/Zubehör? Muss man das Original von Audi holen? Danke 

Gibts nur bei Audi

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

56,- Flocken ....

Und der Einbau will strategisch geplant sein, denn auch wenn es angeblich ohne Ausbau des Abgassystems gehen soll, gehe ich davon aus, daß man es abbauen muss.

Deshalb habe ich diesen Spaß auf nächstes Jahr verschoben.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Das geht problemlos ohne Ausbau unten, im Innenraum muss halt ein bisschen was demontiert werden

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 20.10.2020 um 18:58 schrieb morgoth:

Das geht problemlos ohne Ausbau unten, im Innenraum muss halt ein bisschen was demontiert werden

Inwiefern muss im Innenraum etwas demontiert werden? Danke 

Edited by Jimbo82
Link to post
Share on other sites

Naja - wie bitte willst du denn an das untere Ende des Hebelbs denn kommen ? Da ist das Seil eingehängt und diesen musst du / willst du ja tauschen .. mit "hex hex" geht da nix - da muss erstmal die hintere Mittelkonsole raus damit du an den Hebel kommst.

Aber hast du die Suche schonmal gesehen ? Es gibt hier für fast alles eine klasse Anletung.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte das Thema Trommelbremsen hinten.

Es ist wirklich sehr einfach und auch sehr kostengünstig die Trommeln zu tauschen.

So ein Paar Trommeln kosten ca. 40,00 bei Ebay.

Für den Tausch braucht man nur die kleine Halteschraube lösen und die Nachstellkeile hoch schieben.

Dann liegt das Innere der Trommelbremse vor dir.

Dabei kannst du auch gleich die Enden der Seile inspizieren und schauen ob das was Ungewöhnliches anliegt, Rost, Schmutz, gerissene Teile des Drahtseils...

Das Innere  kann man gründlich reinigen da kann viel Staub drin liegen und dann mal Fotos machen  und die vergleichen.

Sieht man einen Unterschied in der Farbe und der Dicke der Bremsbeläge?

Wenn du dann mit den neuen Trommeln zum Tüv fährst ist offensichtlich das du die Sache an gegangen bist. (Die neuen Trommeln sind lackiert. Der Lack verbrennt später.)

Dann wird es spannend ob sich die Werte geändert haben.

Wenn die Werte nicht besser sind kannst du immer noch einen größeren Aufwand betreiben.

Ich habe versucht die hinteren Beläge zu tauschen und bin daran gescheitert.

Ich musst den Wagen in die Werkstatt bringen.

Doch nur die Trommeln tauschen ist wirklich super einfach, kein Vergleich zum Tausch der Beläge oder Zylinder.

Edited by Brukterer
Ergänzung
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die Bremstrommel zu tauschen bringt nur dann eine Verbesserung, wenn sie die Verschleissgrenze erreicht haben. Somit die Kolben der Bremszylinder die Bremsbacken nicht mehr mit ausreichend Druck an die Trommelinnenseite drücken können. Und bis die Trommeln tatsächlich verschlissen sind, dauert es ewig.

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb DerWeißeA2:

Und bis die Trommeln tatsächlich verschlissen sind, dauert es ewig.

Ja, das ist richtig.

Man kann den Wert messen und mit dem Mindestwert vergleichen.

Edited by Brukterer
Orthographie
Link to post
Share on other sites

Also entweder tausche ich alles (Trommel, Backen, Zylinder und alle Seile) oder ich versuche die Bremsen sauber zu machen, die Trommel etwas zu schleifen und evtl. die Seile zu schmieren/gängig zu machen mit der Handbremseinstellung und die HU zu bestehen. Da ich den Wagen aber noch gerne länger fahren mag, scheint es mir sinnvoll etwas zu investieren und es fachmännisch für langfristig machen zu lassen oder? Danke. VG 

Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Jimbo82:

Trommel etwas zu schleifen

Wo ein Paar unter 40,00 € kostet?  Denk an die Kosten des Schleifpapiers. :Hofnarr:

vor 50 Minuten schrieb Jimbo82:

tausche ich alles

Ich tausche das was defekt ist. Der Rest kann bleiben. Ich bin nicht Krösos und auch kein radikaler Perfektionist.

Link to post
Share on other sites

Mal davon abgesehen hält bei richtig eingesteller und nicht dauerschleiffenden Bremse die Trommel hinten so ca. 350.000 km - ok ist dann zwar rostig aber das lässt sich je beheben :)

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb gallex2000:

je beheben

Eine Trommel, die 250.000 runter hat von außen schleifen, polieren und dann mit Bremslack lackieren. Kann man machen, muss man aber nicht. 

Link to post
Share on other sites

Wenn man schon dran ist, dann sollte man alles tauschen.

Der Satz der Innereien kostet von Bosch ~ 50,- € und die Trommeln, je nachdem, zwischen 40,- und 70,- €.

Tausch Innereien & Trommel ist absolut kein Akt.

Handbremsseile inkl. diesen lustigen "Verteiler" dagegen schon.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb w126fan:

Wenn man schon dran ist, dann sollte man alles tauschen.

Der Satz der Innereien kostet von Bosch ~ 50,- € und die Trommeln, je nachdem, zwischen 40,- und 70,- €.

Tausch Innereien & Trommel ist absolut kein Akt.

Handbremsseile inkl. diesen lustigen "Verteiler" dagegen schon.

Ja. Wollte alles von Bosch holen und das Führungsrohr ja von Audi. Mein Wagen hat 407.000km drauf und hoffe es kommen noch einige dazu. Liebe ihn. Habe jetzt so viel gemacht, da soll es nicht an guten Bremsen scheitern. Fahre viel. Natürlich muss es auch ins Budget passen. Das mit den Seilen bekomme ich schon durch fachmännische Hilfe hin. Mag es vernünftig haben für die nächsten 100.000 :)

Edited by Jimbo82
Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Geisreich:

Da muss ich sehr bald ran. Ich freue mich schon

Wollen wir das nicht zusammen machen?

Doppeltes Leid ist halbes Leid oder so.

Oder ich bringe Dir meine Karre einfach vorbei ..... Kiste Weißbier oder zwei .....

Ist aber tatsächlich ernst gemeint.

Ich bekomme bei dem Gedanken schon Pickel.

Link to post
Share on other sites

Ja, vielleicht machen wir das nächstes Jahr zusammen. Ich hatte Glück beim TÜV dieses Jahr.  Hab mir vor kurzem eine gebrauchte Hinterachse für 50€ gekauft. Diese werde ich nach und nach "restaurieren" und danach die Achsen austauschen.

 

s-l1600.thumb.jpg.4f35108e403fbf947eb32030b3dc12e2.jpg

 

Edited by Geisreich
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Geisreich:

Hab mir vor kurzem eine gebrauchte Hinterachse für 50€ gekauft. Diese werde ich nach und nach "restaurieren" und danach die Achsen austauschen.

 

Ich auch, für den Umbau auf Scheiben.

Das Gezuppele mit den Trommelbremsen finde ich erbärmlich.

Link to post
Share on other sites

Ja aber für die tatsächlich benötigte Bremswirkung an der HA bei A2 reicht das getrommel locker aus. Ein umbau auf Scheibe ist halt wohl eher was für die Optik wobei ehrlich gesagt ist die HA so unterbremst daß die Scheiben nach einer Weile auch nicht mehr schön aussehen.

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Mach es neu, wenn du Glück hast ist das alte noch gut, aber bei 400000km und 20 Jahren gehe ich fast davon aus dass es fertig ist.

Da lann die umlenkung nicht mehr gangbar sein,  es können die Seile schon halb durch sein, es kann sein, dass man die alten gar nicht mehr ausgehängt bekommt, etc.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Aktivitäten

    1. 2

      [1.4 TDI BHC] AMF Kopf aus Lupo, PD Elemente kompatibel?

    2. 2

      [1.4 TDI BHC] AMF Kopf aus Lupo, PD Elemente kompatibel?

    3. 17

      [1.4 AUA] läuft nur auf drei Zylindern

    4. 17

      [1.4 AUA] läuft nur auf drei Zylindern

    5. 302

      LED anstelle H7

    6. 2

      [1.4 TDI BHC] AMF Kopf aus Lupo, PD Elemente kompatibel?

    7. 30

      Der A2 - mal wieder - in der Presse

    8. 15

      [1.2 TDI ANY] Gangwählhebel und Gaspedal ohne Funktion

    9. 0

      Suche: Nabenkappen für 15" Style Alufelgen

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.