Jump to content

[1.4 BBY] Innenraum wird nicht mehr warm, Kühlmittelverlust, Thermostat geht


Recommended Posts

Hallo Leute, hoffentlich kann mir jemand helfen. Ich habe folgendes Problem mit meinem 1,4L Benziner.

Seit kurzem hab ich das Problem dass das Kühlwasser alle paar hundert KM leer ist. 

Seit etwa der gleichen Zeit wird der Innenraum nicht mehr warm.

Ich hab alle möglichen Einstellungen durchprobiert. (Umluft, Defroster, Klima Luft oben, Luft unten, ...)

Auch hab ich oft probiert zwischen LO und HI hin und her zu wechseln dass sich die Klappen vielleicht lösen.

Aber es kommt immer nur kalte Luft.

 

Folgendes hab ich mir bisher angeschaut. 

Kühlkreislaufe funktionieren richtig.  Also erst kleiner Kreislauf bis 90°C dann großer Kreislauf und später geht der Lüfter mit an.

Wasserpumpe geht glaub auch. Im Ausgleichsbehälter sieht man es über die kleine Leitung Wasser reinpumpen.

Fehlerspeicher ausgelesen:

 

Mit VAGCom (billiges blaues China Kabel) kann ich mein Klimasteuergerät leider nicht auslesen.

Mit Carport(free) kommen alle möglichen Klappenfehler.

 

00710 Stellmotor für Defrostklappe      blockiert oder spannungslos, sporadisch

01272 Stellmotor für Zentralklappe       blockiert oder spannungslos 

00716 Stellmotor für Umluftklappe       blockiert oder spannungslos, sporadisch

00727 Potentiometer im Stellmotor      für Defrostklappe, Unterbrechung/ Kurzschluss nach Plus, sporadisch

00601 Potentiometer-Stellmotor            für Zentralklappe, Unterbrechung/ Kurzschluss nach Plus, sporadisch

00600 Potentiometer-Stellmotor            für Temperaturklappe, Unterbrechung/ Kurzschluss nach Plus, sporadisch

01273 Frischluftgebläse                               Regeldifferenz, sporadisch

00796 Gebläse für Temperaturfühler   blockiert oder spannungslos, sporadisch

 

 

Leider Kann ich mit der Free Software den Fehlerspeicher nicht löschen um zu schauen welche Fehler wieder kommen.

Letztens war noch die Batterie leer. Weshalb der ein oder Andere Fehler auch mit der Batterie zusammen hängen könnte.

 

Hat jemand eine Idee wie ich weiter vorgehen sollte?

 

Ich denke ansonsten würde ich jetzt alle Klappen ausbauen und die Potis reinigen. Und schauen ob sie dann wieder öffnen.

Aber die Arbeit würde ich mir natürlich gerne ersparen wenn es unnötig ist und vielleicht an etwas anderem liegt.

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb posti:

ansonsten würde ich jetzt alle Klappen ausbauen und die Potis reinigen

 

Das würde ich mir nicht antun. Die Klappen haben oft leicht defekte Potis, und somit sind im Fehlerspeicher oft mehrere Fehler abgespeichert, aber trotzdem funktioniert die Klima. Die Klappen bzw. deren Potis würde ich somit als letztes wechseln.

 

vor 3 Stunden schrieb posti:

Seit kurzem hab ich das Problem dass das Kühlwasser alle paar hundert KM leer ist. 

Das du alle paar hundert Km Wasser bzw. Frostschutz nachfüllen musst, hängt ganz sicher nicht mit den Klappen zusammen.

Die Frage ist, wo ist das Wasser geblieben?

Sind die Teppichböden im Fahrer oder Beifahrerfußraum nass?

Wenn ja, liegt eine Undichtigkeit am Wärmetauscher vor. Der ist ganz unten im Klimakasten eingebaut.

 

Sind hinter/unter dem Ausgleichsbehälter nasse Stellen bzw. rosa farbene Flecken zu sehen?

 

Im Deckel vom Ausgleichsbehälter ist ein Überdruckventil eingebaut und im Ausgleichsbehälter befindet sich eine rechteckige Öffnung, die nach hinten zeigt, durch die das Kühlmittel bei Überdruck abgelassen werden kann.


Mit einem CO2-Test können Abgase im Kühlwasser nachgewiesen werden. Der CO2-Test ist günstig, einfach und kann selbst durchgeführt werden. 

 

vor 3 Stunden schrieb posti:

Aber es kommt immer nur kalte Luft.

 

Wenn der Motor warm ist, dann sollten beide Schläuche (in der Spritzwand) zum Wärmetauscher warm sein. Der eine evtl. etwas kälter, weil das Wasser ja durch den Wärmetauscher geflossen ist.

Hast gefühlt, ob beide Schläuche warm werden?

 

Wenn beide Schläuche warm werden, bleibt (fast nur noch) die Temperaturklappe übrig, die nicht mehr richtig angesteuert wird. Das wird dann sicher an dem Poti liegen.

 

Hast schon mal den Innenraumfilter raus genommen und geschaut, ob der Kanal sauber ist? Da sammelt sich insbesondere im Herbst jede Menge Dreck an.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

oben ist eigentlich alles gesagt.

 

ggf hilft auch ein Infrarot Thermperaturmessgerät um die Schläuche an der Spritzwand zu messen.

 

Achtung, wenn zu wenig Wasser in der Anlage ist, fällt als erstes die Heizung aus, d.h. es kann der Wärmetauscher  nicht arbeiten,ggf Luft drin?

 

Link to post
Share on other sites

Beim A2? Der entlüftet sich eigentlich selbst, alternativ Entlüftererschraube (falls vorhanden) am oberen Kühleranschluss auf drehen... 

oder einige Zeit bei geöffneten Ausgleichsbehälter laufen lassen bis die Betriebstemperatur erreicht ist. 

Einstellung der Heizung ist egal, da der Wärmetauscher immer durchspühlt wird (wenn er nicht verstopft ist). 

 

Hilft aber alles in deinen Fall nichts - du musst erstmal die Ursache des Kühlmittelverlustes finden... 

Kandidaten: undichte Schläuche / Anschlüsse, undichter Kühler, undichtiger Wärmetauscher, Wasserpumpe undicht, Ausgleichsbehälter defekt und zu guter letzt eine defekte Zylinderkopfdichtung.... 

Edited by Superduke
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das Kühlwaser ist zugleich das Heißwasser für die Heizung. WEnn dir alle paar hundert Meter das Kühlwasser komplett leerläuft  hast du auch kein Heißwasser mehr für die Heizung.

Wahrscheinlich findet man das Leck ohne das Sstem abzudrücken, wwenn der Wasserverlust derart groß ist. Manchmal ist es auch der Kühlwasserbehälter selbst, der das Problem darstellt.

Kühlwasserverlust zu beheben ist in aller Regel kein Hexenerk und geht gut von der Hand.

 

Von Klappen, Motoren und poti's würde ich tunlichst die Finger lassen. Wer das mal machen musste (ich , beispielsweise) würde eher einen anderen A2 kaufen bevor er sich das ein zweites Mal antut.

Viel Glück bei der Lecksuche und der Schadensbehebung wie auch frohe, warme Weihnacht im A2 :D

Link to post
Share on other sites

Der Kühlwasserverlust ist pro paar hundert km nicht Meter. 

 

 Ich hab jetzt gerade vorhin nochmal ausprobiert. Also die 2 Kühlwasserschläuche in den Innenraum bleiben kalt. Siehe Foto. Leckage konnte ich nachwievor nicht feststellen. 

Ist das wahrscheinlicher dass der Wärmetauscher verstopft ist, oder wahrscheinlicher dass die wapu keinen Durchfluss mehr macht. Wobei durch den Kühler fließt es ja. Und zurück in den Ausgleichsbehälter auch. Ich würde nach Weihnachten mal die zwei Schläuche im Foto abmachen und schauen ob da Wasser kommt. Oder was meint ihr? 

IMG_20201223_172151.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hatte ein ähnliches Problem am BAD Motor. ist bei mir auch noch nicht vollständig gelöst.  Habe beim fahren festgestellt, das die Heuzung keine Warme Luft mehr in den Innenraum bläßt. Bei der Kontrolle der Schläuche zum Wärmetauscher hab ich festgestellt das diese kalt sind. Als ich danach den Kühlwasserstand kontrolliert habe hab ich festgestellt das fast 2l fehlen. Nach dem auffüllen ist der Innenraum wieder warm geworden.

Jetzt muss ich erstmal checken wo das Kühlwasser verloren geht, und warum der Kühlwassersensor am Ausgleichsbehälter nicht angeschlagen hat. Hab da sogar den Stecker abgezogen bekam aber trotzdem keine Meldung im FIS. Irgendwie ist das merkwürdig. Da auch kein Fehler im Fehlerspeicher vorliegt der diesem Sensor einen defekt nachgewiesen hätte.

Zudem ist es in der Regel eher andersrum das der Sensor fehlendes Kühlmittel meldet obwohl in ausreichender Menge vorhanden, da die Kontakte korrodieren/verkalken.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Heute hab ich die zwei schläuche zum Wärmetauscher abbekommen. 

Dieser ist nicht verstopft. Aber es kommt quasi fast kein Wasser an. Und dementsprechend kein Durchfluss.

 

Ich vermute meine WAPU ist hin. Der Rückfluss in den Ausgleichsbehälter funktioniert irgendwie auch nicht beständig. 

Und wenn die Wapu nicht mehr funktioniert gibt es doch auch Kühlmittelverlust wegen Verdampfung? Oder bin ich da falsch.

 

Werde wohl doch nicht drum herum kommen ihn in die Werkstatt zu bringen.

Link to post
Share on other sites

Ich denke auch es ist die WaPu. Es gab leider viele Wasserpumpen die Kunststoffflügel hatten welche sich mit der Zeit in wohlgefallen aufgelöst haben. Oder noch besser Metallflügel welche zwar noch auf der Welle sind, sich aber frei drehen lassen und dementsprechend der Wasserdruck nicht mehr / kaum noch da ist.  Normalerweise läuft es aus dem Rücklauf stegig und ohne Unterbrechung - so ist es zumindest bei meinen Autos.

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.4 BBY] Innenraum wird nicht mehr warm, Kühlmittelverlust, Thermostat geht

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.